weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

An alle, die anders denken...

130 Beiträge, Schlüsselwörter: Think Different
du_selbst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle, die anders denken...

08.01.2013 um 09:15
@der-Ferengi heiz es nochmal so richtig an, das OT vielleicht fängts ja nochmal Feuer.

Ich persönlich finde die Dikussion hat Potential, sie regt an anders zu denken und verwendet dazu eine Werbebotschaft aus einem System, welches gleich denkt. Ich finde, das hat was.

@2Elai

Wer anders denkt, muss und soll überhaupt nichts akzeptieren schon gar nicht dass er anders ist.

Du verlangst also "eine extra Wurst", du willst den "Status der Einzigartigkeit". Vielleicht weisst du es noch nicht, aber das ist kein anderes denken, so denken nämlich alle, quer durchs Band. Alle halten sich für die Krone der Schöpfung. Und genau da fangen all unsere Unterschiede, Probleme und Differenzen auch an. Wann begreifen wir endlich dass wir alle im selben Boot sitzen?

Stell dir vor was geschehen würde wenn die Mächtigen sich nicht wie du, für etwas besonderes halten würden, sondern tatsächlich daran glaubten, dass sie und wir dieselben Denkenden und Wirkenden Wesen wären?

Würden sie dann ein System stützen dass die Schwachen unterdrückt?


melden
Anzeige
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle, die anders denken...

08.01.2013 um 11:20
@nosheep

Was genau ist für Dich eigentlich "das System"? Wie definierst Du das? Was gehört Deiner Meinung nach so alles zum "System" und was gehört eventuell nicht dazu? "Das System" ist einer der Begriffe wie "Schlafschaf", die gerne mal rausgehauen werden, weil´s grad "in" ist, wenn man so redet. Für mich scheint es zumindest so zu sein.

Und ich find es ehrlichgesagt immer recht seltsam, wenn Menschen wie Du vom ach so pösen System reden, in dem die armen, dummen "Systemschafe" nur manipuliert werden und dabei nicht merken, dass sie sich mit genau diesem Denken über ihre Mitmenschen stellen, weil sie glauben, mehr zu wissen, mehr zu sein, vielleicht sogar besser zu sein, weil sie selbst ihn ihren eigenen Augen eben keine Systemschafe sind.
Dabei scheinen sie aber unter anderem zu vergessen, dass es nicht "das System" ist, das die Menschen formt, sondern die Menschen das System, und sie selbst ihren Teil dazu beitragen - jeden Tag -, dass dieses System so ist wie es ist.

Zum Beispiel: die Massentierhaltung. Warum gibt es überhaupt Massentierhaltung? Weil es das System so will, oder weil die Menschen Fleisch essen wollen? Mal angenommen, ab morgen würde kein Mensch mehr Fleisch essen, bestünde dann noch die Notwendigkeit, Tiere zu schlachten?

Was ich damit sagen will: WIR sind es, die den Markt bestimmen, jeder Einzelne, und nicht umgekehrt.

Und es gibt immer diejenigen, die manipulieren und diejenigen, die sich manipulieren lassen.

Wenn Du Der Meinung bist, dass Dich das Fernsehen manipuliert, dann gib eben deinen Fernseher weg. Wenn Du der Meinung bist, dieses oder jenes Produkt sollte nicht gekauft werden, dann kauf es nicht. Wenn Du das gesamte System doof findest, dass steig halt daraus aus, und mach auf Selbstversorger. Das bedeutet dann aber auch, dass Du keine Krankenversicherung mehr hast und auch auf die anderen guten Seiten des Systems verzichten musst. Und das von Dir angeprangerte System hat auch viele gute Seiten, ansonsten könntest Du hier gar nicht schreiben.

Und wenn Du das System/die Welt verändern willst, verändere zuerst Dich selbst! Wenn Du Menschen willst, die in Liebe und Freiheit leben, werde Du zuerst zu diesem Menschen. Und wenn Du dieser Mensch geworden bist, dann kannst Du rausgehen in die Welt und anderen als gutes Beispiel vorangehen, ihnen ein Leuchtfeuer sein und ihnen zeigen, wie man zu so einem Menschen wird.

Weißt Du, ich hab auch mal so geredet wie Du. Bis mich mal jemand gefragt hat: Wenn Du die Möglichkeit und die Macht und das Geld hättest, die Welt zu verändern, was würdest Du tun? Wo würdest Du anfangen? Was wären die Konsequenzen aus Deinen Entscheidungen und Deinem Handeln?
Und da hab ich erkannt, dass das nicht so einfach ist, wie ich es mir vorgestellt habe und ich kam zu dem Schluss, dass ich es wohl nicht kann.
Aber mich selbst ändern, das kann ich!


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle, die anders denken...

08.01.2013 um 11:57
@du_selbst
du_selbst schrieb:Du verlangst also "eine extra Wurst", du willst den "Status der Einzigartigkeit". Vielleicht weisst du es noch nicht, aber das ist kein anderes denken, so denken nämlich alle, quer durchs Band. Alle halten sich für die Krone der Schöpfung. Und genau da fangen all unsere Unterschiede, Probleme und Differenzen auch an. Wann begreifen wir endlich dass wir alle im selben Boot sitzen?
Du hast den Eindruck ich verlange, ja ICH setze eine "Extra feine Wurst" für mich voraus?

Ja, da magst du recht haben. Ich setze mir eine extra feine "Wurst" voraus. Ich denke.

Interessant ist jedoch, daß du meine "extra feine Wurst" als ein "Status-Symbol" auffaßt, und dieses "Status-Symbol" dir eher anrüchig vorkommt. Warum?

Willst du meine Wurst? Oder haben wir alle dieselbe "Wurst", die wir ansinnen?
Willst du mir echt erklären, daß du derselbe bist wie ich?
Willst du mir wirklich zeigen, daß deine Erfahrungen dieselben sind, die ich geMACHT habe?

Willst du wirklich ICH sein? Das glaube ich kaum, denn kaum jemand möchte wirklich 100% ein anderer sein, als der der er (persönlich) ist.



Um "Das Grobe" vom "Feinen" trennen zu können, bedarf es des Wissens, daß jeder Mensch, jeder Grashalm, und jede Gänseblume etc. ein individuelles "Muster" hat. Keins ist gleich. Selbst bei den Schneeflocken, die ALLE so wunderschöne Muster vorweisen, behauptet man, daß sie alle verschieden sind. Zusammen ergeben sie Schnee. (mal abgesehen davon, daß man das gar nicht wirklich vollständig prüfen kann, ob es tatsächliche "Zwillinge" gibt.)
du_selbst schrieb:Wann begreifen wir endlich dass wir alle im selben Boot sitzen?
Keine Sorge, ich habe schon lange begriffen, daß die Planeten im Meer des Universums "schwimmen", so wie wir Menschen auf dem Boot "Erde" im Meer des Universums schwimmen. Das mußte man mir nicht erklären. Das war mir schon als Kind glasklar.

Doch ich stehe nicht zur Verfügung, wenn mich einer mit aller Gewalt in ein Boot zerren möchte, das ich mir nicht ausgesucht habe. Ein Boot, das zum Kentern verurteilt ist, weil der Kapitän oder die Mannschaft nicht wissen, daß sie sich überhaupt auf einem BOOT befinden.

Und nun zum Titel des Threads:
An alle, die anders denken .....

Ich bin nicht das Boot. Und ich bin nicht auf das Boot "Erde", seine Kapitäne, seine Mannschaft und Passagiere "angewiesen". Es gibt den nächsten "Hafen-Stop", der nennt sich TOD.
Ich weiß ganz genau, daß ich nicht von dieser Erde ("abhängig") bin. Ich bin FREI! Es ist meine Freie Entscheidung und mein Freier Wille, mir mein (künftiges) Boot selbst auszusuchen. Genau DAS IST und habe ich geMACHT.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle, die anders denken...

08.01.2013 um 12:11
@Marouge

Egal, welches System du für dich recht-fertigen möchtest. Es ist deins. Du mußt in dem System LEBEN, das du unterstützt und rechtfertigst.

In diesem "System", das wir bis vor kurzem (und all die Jahrtausende vorher) hatten ist die "Luft raus".

Der erste Oberflächen-Rumpler war die Finanzkrise ab 2001 (mit dem Angriff auf das World Trade Center) und der 2. Rumpler war und ist die jetzige, anscheinend ewig andauernwollende Finanzkrise.
Marouge schrieb:Weißt Du, ich hab auch mal so geredet wie Du. Bis mich mal jemand gefragt hat: Wenn Du die Möglichkeit und die Macht und das Geld hättest, die Welt zu verändern, was würdest Du tun? Wo würdest Du anfangen? Was wären die Konsequenzen aus Deinen Entscheidungen und Deinem Handeln?
Und da hab ich erkannt, dass das nicht so einfach ist, wie ich es mir vorgestellt habe und ich kam zu dem Schluss, dass ich es wohl nicht kann.
Aber mich selbst ändern, das kann ich!
Du bist nicht der Ein-Zig(st)e, der diese Wahrheit kennt. Doch vlt. bist du der Einzige, der sich selbst geändert hat.

Sich selbst ändern: ist das leichter oder schwieriger, als die gesamte Welt um sich herum zu verwandeln? Wie ist deine Erfahrung mit der Sich-Selbst-Verwandlung?


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle, die anders denken...

08.01.2013 um 13:28
@2Elai
2Elai schrieb:Sich selbst ändern: ist das leichter oder schwieriger, als die gesamte Welt um sich herum zu verwandeln?
Leichter natürlich. Die ganze Welt um sich herum verwandeln, wie soll das gehen? Meine eigene kleine Welt verwandeln, klar, das ist möglich, aber die ganze?
2Elai schrieb:Wie ist deine Erfahrung mit der Sich-Selbst-Verwandlung?
Kannst Du die Frage bitte etwas konkretisieren?
2Elai schrieb:Egal, welches System du für dich recht-fertigen möchtest
Ich rechtfertige mich überhaupt nicht, auch nicht das sogenannte "System". Das muss ich nicht, und das werd ich auch nicht. Dass auf der Welt so einiges schiefläuft, ist mir auch klar. Es gibt Dinge, die kann ich ändern, und es gibt Dinge, die kann ich nunmal nicht ändern, und deshalb versuche ich mich auf das zu konzentrieren, was ich ändern kann und ärgere mich nicht rum über das, wo ich es eben nicht kann.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle, die anders denken...

08.01.2013 um 14:00
@Marouge
Marouge schrieb:Ich rechtfertige mich überhaupt nicht, auch nicht das sogenannte "System". Das muss ich nicht, und das werd ich auch nicht. Dass auf der Welt so einiges schiefläuft, ist mir auch klar. Es gibt Dinge, die kann ich ändern, und es gibt Dinge, die kann ich nunmal nicht ändern, und deshalb versuche ich mich auf das zu konzentrieren, was ich ändern kann und ärgere mich nicht rum über das, wo ich es eben nicht kann.
Das ist eine gute Ausgangs-Basis.

Recht(e) brauchen wir nicht recht-zu-fertigen. Rechte nimmt man in Anspruch.

Das, was auf der Welt geschah, war nur eine abartig brutale und qualvolle Tyrannei, damit sich (wenige) Menschen (unter Zuspruch vieler) ihr Recht (für sich und ihre Macht) fertigen konnten. Obwohl diese Gesetze gegen jeglichen logischen Menschenverstand und dessen -würde verstoßen.

Es gibt unzählige Beispiele in der Geschichte davon. Auch aktuelle!

Ich werde einen Film hier einstellen über den Dalai Lama.

Die "tibetische Lehre" des Buddhismus ist eine solche "Religion der Illusion", man könnte auch sagen: "Höchst-Verrat an den Menschen und Gott".

Ich habe diese "Lehre" und die tibetische Historie sowohl studiert, als auch mit all meiner Vorstellungskraft angewandt und mit vielen anderen "Religionen" verknüpft.

Dabei habe ich eine wirkliche, reale, schlimme Sache herausgefunden.
Ich weiß nicht, wie ich das hier erklären soll, ohne bei Allmy gesperrt zu werden, oder eine Klage an den Hals zu bekommen.

Nun, es hat 2011 ein Journalist und Psychologe namens Colin Goldner einen 2-stündigen Vortrag darüber gehalten. Vieles, was ich recherchiert und erfahren habe trägt er in diesen 2 Stunden vor.
Er hat ganz genau dasselbe herausgefunden. Zufall?

Es ist existent, was ich all die Jahre feststellen durfte. Die Wahrheit nimmt keine Rücksicht auf mich und mein vertrautes Weltbild. Ich MUSS(te) anders denken, wenn ich mit meinem Verstand (mit allem) "klar" kommen will. Das sagt mir mein Herz.


melden
2Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle, die anders denken...

08.01.2013 um 14:12
@nosheep
@Marouge
@du_selbst
@der-Ferengi
@Kayla
@GöttinLilif
@poet
@DonFungi
@StUffz





Das ist das Video, von dem ich in obigem Post spreche.

Es geht darum, daß der Dalai Lama, der (Ver-)Treter der Gerechtigkeit und Güte in Wahrheit ein politischer, geistiger Schmarotzer ist, der sogar von der CIA 200.000 US-Dollar als jährliche Apanage bekommen soll (ab Min. 20 - 22). Daß er mit der US-Regierung "verquickt" ist, das weiß man ja.


Er ist ein unter einer Mönchskutte sich versteckender Kriegstreiber (Min. 20/22)

Tibet ist als Land "der östlichen Hakenkreuzer" bekannt (Min. 43.50)


Er hatte auch (oder hat immer noch) terroristische Kontakte (Min. 50 - 52)

Klickt bitte mal rein.
Danke.


melden

An alle, die anders denken...

08.01.2013 um 14:15
@2Elai
Hör bitte auf mich mit diesem Unfug anzusprechen.
Danke.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An alle, die anders denken...

08.01.2013 um 14:20
@2Elai
Hätte, könnte, sollte ...
Blödsinn³


melden
Anzeige

An alle, die anders denken...

08.01.2013 um 14:22
@2Elai
Wer hat uns denn mit dem Müll angesprochen?
Dir scheint langweilig zu sein.


melden

Diese Diskussion wurde von Lightstorm geschlossen.
Begründung: Keine richtige Diskussionsgrundlage.
90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden