Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nachbars Katzen-Invasion

96 Beiträge, Schlüsselwörter: Katze Nachbar Problem

Nachbars Katzen-Invasion

16.11.2013 um 21:59
und dass mit dem mulchen und der Kaffeesatz funktioniert tatsächlich ;) unser Garten ist jetzt wieder frei von Katzenmist .


melden
Anzeige

Nachbars Katzen-Invasion

16.11.2013 um 23:54
@mobbarley
stimme @klausbarbel zu : nimm ne wasserspritzpistole und leg dich auf die Lauer, dann sind die ruckzuck weg.


melden

Nachbars Katzen-Invasion

17.11.2013 um 10:05
@mobbarley
Ich hatte hier vor Jahren auch mal mehr als "eine Hand voll" Katzen, es waren über 30, die allerdings kamen von den Nachbarhöfen zu uns ^^.
Na ja, ich wendete mich an unseren kleinen "regionalen" Tierschutzverein. Die konnten die Tiere nur leider nicht alle vermitteln.
Im Tierheim aufnehmen konnte man sie auch nicht, weil da schon alles überfüllt war. Aber es wurde beim kastrieren geholfen und anschließend dann die Tiere wieder hier frei gelassen. Es waren dann zwar immer noch 30, konnten sich aber eben nicht mehr weiter vermehren. Heute habe ich noch fünf Katzen, aber es stört niemenden, schon weil wir hier so ca. 250 - 300m vom Dorf weg, in der Feldmark wohnen.


melden

Nachbars Katzen-Invasion

17.11.2013 um 12:03
Wie wär`s mit diesen so genannten ,,Verpiss dich"-Pflanzen?

Die sollen Katzen doch hassen, kann man nicht einfach ein paar davon zum Beispiel neben Türen oder unter Fenster stellen?


melden

Nachbars Katzen-Invasion

17.11.2013 um 12:11
@Kc
das mit den "verpiss-dich"-pflanzen ist so 'ne sache... erstens hilft's nicht gegen alle katzen, zweitens sind das keine winterharten stauden, d.h. man muss sie jedes jahr neu pflanzen. wobei der moment, bei dem die katzenscheisse in den beeten am meisten nervt eben genau der ist, nämlich wenn man den boden schön hergerichtet hat um neu zu pflanzen, dann denkt katz nämlich das ist für sie so nett gemacht. wenn voll bepflanzt ist wird nur noch selten ins beet geschissen, aber selbst wenn ist das dann im normalfall auch ziemlich egal.

dass man katzen damit von ganzen gärten abhalten könnte funktioniert meines wissens nach nicht, so hoch ist der wirkungsgrad dieser pflanzen einfach nicht.
und ich glaub auch nicht dass man damit 'ne katze davon abhalten kann wenn sie irgendwo rein will, erst recht nicht wenn's um futter geht, vermutlich könntest du selbst die scheueste katze der welt mittels leckerlie dazu kriegen sich sogar mitten reinzulegen in so 'ne pflanze.


melden
Fell_Fan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachbars Katzen-Invasion

17.11.2013 um 12:26
Diese Seite hat gute Tipps:
http://www.tipps.net/katzen-vertreiben-mit-diesen-8-tipps-klappts.html


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachbars Katzen-Invasion

17.11.2013 um 23:31
Und wozu will man die Katzen vertreiben?

Nur weil sich eine mal ins Haus ins eigene Haus verlaufen hat?

Gärten in denen nicht mal eine fremde Katze sitzt, können doch nur eine überdüngerte, vergiftete, übelriechende ganz furchtbare Minihölle böser Menschen sein!


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachbars Katzen-Invasion

18.11.2013 um 00:00
Ich glaube so in etwa sehen die Augen jeder Katze aus, die gerade den eigenen bösen Blick erkennt, der keine nicht menschlichen Wesen im Garten duldet:

margay pastels by sarahharas07-d67am2q

Anders können die sich ja auch gar nicht mitteilen!

Die Übersetzung ist wohl in etwa die:

"Wer bist du fremndes Wesen? Warum sind meine Jungen schon so verstört? Bin ich nicht willkommen in dieser Welt? Wo fängt dein Revier an und für was? Du hast hier doch noch nie eine Maus gejagt! Nun muss ich hungern, leb wohl!"

Man muss da genau hinschauen, denn 5 Sekunden später ist die Katze nach dem eigenen hysterischen Geschrei, ja auch schon wieder weg!


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachbars Katzen-Invasion

18.11.2013 um 00:28
Brinasa schrieb:unser Garten ist jetzt wieder frei von Katzenmist .
Den haben die doch selber verscharrt.

Jedes Huhn macht schon fast mehr Mist, wie kann man nur so empfindlich sein? Das sind doch keine Kühe.

Da kann man mal sehen wie sich Leute mit Katzen auskennen...


melden

Nachbars Katzen-Invasion

18.11.2013 um 16:51
Also ich wohne ja nun auch aufn Dorf (miniKaff) und hier lungern auch Nachbars Katzen rum.. allerdings ist mir noch nicht eine in die Bude gelatscht , lasse im Sommer auch die Tür offen..die gammeln wenn nur aufn Grundstück rum, aber verziehen sich schnell wenn man sie verseucht ^^


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachbars Katzen-Invasion

18.11.2013 um 16:56
@Vogelspinne
Du "verseuchst" Nachbars-Katzen? Na, wenn das der Tierschutz hört!


melden

Nachbars Katzen-Invasion

18.11.2013 um 16:58
@ramisha

0o was ist dabei das problem, ich fasse sie nicht an, ich benutze keine mittelchen, sondern bewege mich nur auf sie zu und gebe ein geräusch von mir...dann nimmt Sie schon reisaus ^^


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachbars Katzen-Invasion

18.11.2013 um 17:02
@Vogelspinne
Du meist, du "verscheuchst" sie"!
Dann bin ich ja beruhigt ...


melden

Nachbars Katzen-Invasion

18.11.2013 um 17:07
@ramisha

ach du sch**** ..verseuchen ^^ oh man nun hab ich es begriffen *kopftisch*

ja genau Verscheuchen :D


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachbars Katzen-Invasion

18.11.2013 um 17:09
@Vogelspinne
Ich fand das niedlich - konnte so wenigstens mal den Lehrer spielen! ;-)


melden

Nachbars Katzen-Invasion

18.11.2013 um 17:10
@ramisha

:D

Ich hab erst gedacht , was ist da so schlimm ne katze zu verscheuchen.. mir ist garnicht aufgefallen das ich verseuchen schrieb :D


melden

Nachbars Katzen-Invasion

18.11.2013 um 21:24
@Ashert001
ich weiß jetzt nicht genau, wie du darauf kommst dass Du Ahnung und ich angeblich nicht habe...

natürlich verscharren KAtzen ihren Mist... das war auch NICHT das Thema oder irre ich mich ??

ich möchte keinen Katzenmist in meinem Garten, weil ich ansonsten jeden morgen, bevor ich meine Hunde raus lasse, meinen Garten peinlich genau absuchen muss, nach Katzenmist, weil meine Hunde es sonst fressen.

unsere alte Hündin hat sich auf diesem Wege Kolibakterien eingefangen, die sie letztendlich, aufgrund ihres alters (schlechtes Immunsysthem) umgebracht haben!

ausserdem fand ich regelmässig beim harken, Haufen die fast ausschließlich aus Würmern bestanden!

Wenn dich das in deinem Garten nicht stört, ist das deine Sache! Mich stört es aber. Und ich bin mir sicher, wenn ich meine Hunde (die im Gegesatz zu den Katzen Entwurmt und geimpft sind) in jedermanns Garten misten lassen würde,

würde sich wohl auch die ein oder andere Stimme zu Wort melden!


Warum ich ja aber überhaupt hier schrieb.... Kaffeesatz und mulchen hilft gegen Katzenmist im Garten, wenn man nicht den ganzen Tag Zeit hat mit einer Wasserpistole zu warten.

und gröbere Methoden lehne ich aus Tierschutzgrüden ab ;)


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nachbars Katzen-Invasion

19.11.2013 um 10:30
Brinasa schrieb:ich möchte keinen Katzenmist in meinem Garten, weil ich ansonsten jeden morgen, bevor ich meine Hunde raus lasse, meinen Garten peinlich genau absuchen muss, nach Katzenmist, weil meine Hunde es sonst fressen.
Die Hunde sehen ja nur, das du offenbar viel Energie darin investierst etwas wertvolles zu finden. Deswegen fressen sie es auch.

Du willst es nämlich weg haben und die Hunde sehen dann, das du diese Haufen alle fein säuberlich entsorgst, nicht etwa an Ort und Stele untergräbst.
Also denkt sich der Hund da werde ich mal mithelfen, ich gehöre ja schließlich mit zum Rudel, SCHNAPP!
Da hast du den Hunden ja vielleicht nur das falsche beigebracht! :|

Wobei manche sagen auch, den Hunden fehlen wenn die Katzenmist fressen, da nur bestimmte Mineralien, vielleicht reicht also auch schon nur eine Futterumstellung!
Da müsste man vielleicht auch mal den Tierarzt fragen!


melden

Nachbars Katzen-Invasion

19.11.2013 um 17:06
@Ashert001
schöne Theorie, du scheinst dich wirklich mit allen Tieren wahnsinnig gut auszukennen* ;) respekt;)


melden
Anzeige

Nachbars Katzen-Invasion

19.11.2013 um 18:10
@Brinasa
Brinasa schrieb:natürlich verscharren KAtzen ihren Mist... das war auch NICHT das Thema oder irre ich mich ??
immerhin - hunde tun das ja leider nicht.
ich finde regelmässig scheisse von fremden hunden in meinem garten und finde das eine riesige sauerei von den haltern dass die nicht besser auf ihre hunde aufpassen, ja sogar gegen die geltende leinenpflicht verstossen, denn ganz offensichtlich lassen sie ja zu dass die hunde in meinen garten rennen.
Brinasa schrieb:ich möchte keinen Katzenmist in meinem Garten, weil ich ansonsten jeden morgen, bevor ich meine Hunde raus lasse, meinen Garten peinlich genau absuchen muss, nach Katzenmist, weil meine Hunde es sonst fressen.
und ich möchte keine hundescheisse in meinem garten. zum glück fressen unsere katzen dieses eklige zeug nicht auf, das wäre ja absolut widerlich.
Brinasa schrieb:unsere alte Hündin hat sich auf diesem Wege Kolibakterien eingefangen, die sie letztendlich, aufgrund ihres alters (schlechtes Immunsysthem) umgebracht haben!
vielleicht hättest du besser darauf achten sollen was sie frisst?
Brinasa schrieb:ausserdem fand ich regelmässig beim harken, Haufen die fast ausschließlich aus Würmern bestanden!
so genau schaue ich mir die hundehaufen die ich im garten einsammeln muss nicht an, aber ich tippe mal dass das auch nicht besser ist. die ansässigen katzen sind dagegen entwurmt, da sollte eigentlich nichts derartiges vorkommen.
Und ich bin mir sicher, wenn ich meine Hunde [...] in jedermanns Garten misten lassen würde, würde sich wohl auch die ein oder andere Stimme zu Wort melden!
meine zum beispiel. aber wenn wir schon dabei sind: du lässt deinen hund sicher auch nur auf denjenigen wiesen die dafür offiziell freigegeben sind von der leine, oder? ganz bestimmt nicht auf irgendwelchen äckern oder weidewiesen, gell?
Brinasa schrieb:Kaffeesatz und mulchen hilft gegen Katzenmist im Garten, wenn man nicht den ganzen Tag Zeit hat mit einer Wasserpistole zu warten.
naja. bei mir nicht. aber sobald die beete richtig bepflanzt sind scheisst da auch keine katze mehr. und in der zeit in der dort frisch der boden bereitet wurde bzw. frisch eingesät wurde hab ich mir mittlerweile die "vietnam-methode" angeeignet, nämlich stöckchen, spiesschen usw. in die erde zu stecken. das hilft aber leider nicht gegen hunde.


melden
129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden