Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rodungen der Bäume in NRW

65 Beiträge, Schlüsselwörter: Baummörder, Rodungen In Nrw

Rodungen der Bäume in NRW

02.03.2014 um 22:13
@oDiN77
@Zyklotrop
@dörthe.darko
Bitte wieder zum Thema!


melden
Anzeige

Rodungen der Bäume in NRW

02.03.2014 um 22:14
@Shadowstalker7


nicht nur in Wäldern.

In unserer Stadt gehen seit Jahren die Baummörder um.

Alte Bäume seien oft krank, und so werden die 80- über 100jährigen Stadtbäume gnadenlos gefällt,

und durch dürre Stecken ersetzt, die weder Schatten noch sonstwas spenden (können).

Baumdienste, nennen sie sich verharmlosend,

und müssen natürlich Rechnungen schreiben um Einnahmen zu haben.


Diese Bäume haben zwei Kriege überstanden. Jetzt kommt der Mensch und rodet sie.

Wie krank ist Deutschland?


melden

Rodungen der Bäume in NRW

02.03.2014 um 22:15
@Shadowstalker7
Du hast doch selbst geschrieben, es gibt keine Wölfe. Und jetzt weißt du Schlauberger, dass es doch welche gibt?
Meinst du nicht, es könnte auch an was anderem liegen, wenn die großen Raubtiere nach und nach aussterben als nur an der Tötungswut von Jägern? Und wieso sind Jäger eigentlich Sadisten?
Warum ist es besser, wenn ein Tier aufm Schlachthof getötet wird als im Wald?
Und was meinst du, wie mit Neozoen am besten umgegangen werden sollte?
Ich bin keine Jägerin oder so aber mir fehlt hier doch ein bisschen Argumentation...

Und zu welchem Thema sollen wir jetzt zurück?
Zu den Bäumen in NRW oder zum Bericht über die Krähen (den du ja selbst eingebracht hast)?


melden

Rodungen der Bäume in NRW

02.03.2014 um 22:21
@dörthe.darko
Such dir einen anderen, den du auf den Keks gehen kannst. Das ist die letzte Bemerkung, auf die ich bei dir eingangen bin.


@thomaszg2872


Das ist auch meine Meinung. Besonders, alte Bäume sind sehr wertvoll. Hab heute noch einen Bericht gesehen, dass Fledermäuse, welche unter Naturschutz stehen, diese alten Bäume brauchen.

http://www.fledermausschutz-lev.de/schutz_baumhoehlen.html


melden

Rodungen der Bäume in NRW

02.03.2014 um 22:23
:D da hat jemand sich gründlich Gedanken über ein Thema gemacht. Glückwunsch!


melden

Rodungen der Bäume in NRW

02.03.2014 um 22:40
@Shadowstalker7

ja, und wie bekommen wir DAS wieder zum Stehen?

Was haben wir für Möglichkeiten?


melden

Rodungen der Bäume in NRW

02.03.2014 um 22:45
@thomaszg2872
Ich glaub, dass dieses Thema nicht wirklich viele Leute interressiert. Wie bei vielen Sachen, die heute passieren, kann man da nicht viel machen. Wie war das noch mit Stuttgart 21. Da sind ein paar mehr Leute auf die Straße gegangen und haben nichts erreicht.


melden

Rodungen der Bäume in NRW

02.03.2014 um 22:49
@thomaszg2872
Es ist doch so einfach.
Sauber dokumentieren.
Die Ämter aufsuchen sich die Beschlüsse zeigen lassen.
Die seitenlangen Begründungen lesen und versuchen zu verstehen.
Wenn es nicht schlüssig ist sich die Namen der Verantwortlichen notieren.
Bevor man sich in epischer Breite blamiert den örtlichen NABU mal einen Blick drauf werfen lassen.
Wenn der NABU das auch für eine Schweinerei hält und die Gründe nicht nachvollziehen kann hingehen und die örtliche Presse mobilisieren, eine Bürgerinitiative gründen bzw. ein Verfahren anstrengen.


melden

Rodungen der Bäume in NRW

02.03.2014 um 22:52
@Shadowstalker7

im Moment kämpfen wir grad gegen das neue Rundfunkbeitragsgesetz, und gegen den Rundfunkbeitragsstaatsvertrag,

und fordern die Rücknahme von unseren Landräten.


Wir probieren es jedenfalls mal.

(Die Fernsehlosen.)
-----

wir lassen uns viel zu viel gefallen.

Wichtig wäre, daß wir voneinander Kenntnis haben,

und unsere Kräfte bündeln.

Recht hatten sie wenigstens in dem Punkt: Proletarier aller Länder vereinigt euch!!


Stand bei uns jeden Morgen auf der Zeitung, gleich neben dem Titel.

Jetzt wissen wir auch, warum.


melden

Rodungen der Bäume in NRW

02.03.2014 um 22:54
@Shadowstalker7
Da machst Du leider nichts dran, 2006 wurden die Renten mit 67 beschlossen, war ja auch WM haben die Leute auch nicht mitbekommen oder wollten es nicht mitbekommen, frei unter dem Motto, "Brot und Spiele".

Tja, die meisten Leute sind halt engstirnig und mit wenig zufrieden, wie man hier leider immer wieder feststellen kann, gibt es immer wieder Leute die nur ihren Senf dazu geben um mal was zu sagen, in Wahrheit interessiert sie das Thema nicht oder sie sind nicht auf dem geistigen Horizont um es begreifen zu können.

Egal was man sagt oder macht, es wird immer mindestens einen Geben der aus der Rolle tanzt.


@thomaszg2872
Es gibt aber leider noch zu wenig Leute die sich wirklich interessieren und man bekommt dann nichtmal 5 zusammen um auf die Strasse zu gehen, es sei denn Top Model oder Fussball soll abgestzt werden, das wäre ja wirklich wichtig :D


melden

Rodungen der Bäume in NRW

02.03.2014 um 22:54
@oDiN77
@Shadowstalker7


jetzt sind wir schon drei....


melden

Rodungen der Bäume in NRW

02.03.2014 um 23:01
http://www.welt.de/politik/deutschland/article125143927/Deutschlands-schoenste-Alleen-vor-der-Abholzung.html

Hier mal was schönes für unsere Holzfreunde, da habt ihr die nächsten Jahre kein kalt mehr =P

Ernsthaft, sowas muss man einfach schützen.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rodungen der Bäume in NRW

02.03.2014 um 23:38
@Shadowstalker7
@oDiN77
@thomaszg2872
Shadowstalker7 schrieb:Ich glaub, dass dieses Thema nicht wirklich viele Leute interressiert.
Mein Eindruck ist eigentlich ein anderer. Gerade in Bezug auf Baumfällungen sind die Mitbürger m. E. in den letzten Jahren sensibler geworden und es gründen sich immer wieder Bürgerinitiativen.

Hier mal Tante Google dazu. Man sieht, dass in allen Bundesländern Leute sich protestierend zusammenfinden, wenn wieder Sägeaktionen geplant sind. Zumindest, wenn die Notwendigkeit des Bäumeentfernens nicht einsehbar ist und es andere, sensiblere Möglichkeiten gäbe. Auch in den Regionalzeitungen findet man von Nord- nach Süddeutschland seit Jahren Artikel darüber.

https://www.google.de/#q=bürgerinitiativen+gegen+Baumfällungen


melden

Rodungen der Bäume in NRW

02.03.2014 um 23:52
@peggy_m
Ich hoffe du hast recht. Bei uns in der Gegend wird erst informiert, wenns zu spät ist. Außerdem fällen die so, oder so. Die Erklären dann immer, dass man als Bürger keine Ahnung hätte.

Das kann man hier ja schon erkennen (siehe Emanon). Es geht sich für mich ja nicht um wirtschaftliche Interessen, sondern darum, dass ich meinem Kind doch schon gern, die Natur und dessen Bewohner zeigen möchte.

Und wenn die Natur (welche eigentlich nur noch aus den Wäldern und Flusslandschaften in Deutschland besteht) systematisch zerstört wird, geht das nicht mehr.


melden

Rodungen der Bäume in NRW

03.03.2014 um 07:53
Shadowstalker7 schrieb:Ich glaub, dass dieses Thema nicht wirklich viele Leute interressiert.
Ich habe schon öfter, wenn mir etwas komisch vorkam, beim Ordnungsamt angerufen.
In zwei Fällen hatten die Baumdienste gar keine Genehmigungen zum Fällen. Einer hatte nicht mal eine Firmenadresse an seinem Wagen. Die wurden noch gestoppt.
Ein Hausbesitzer musste eine (hoffentlich teure) Neupflanzung machen. Davor hätte er sich sonst gedrückt.
Das waren immer Fälle in meiner Nähe.
Wenn ich irgendwo eine Kettensäge höre,werde ich mißtrauisch. Man schaue mal in den Kleinanzeigenteil eines Wochenblattes, wer sich da alles anbietet als Baumfäller. Kettensäge aus dem Baumarkt und los gehts. Ist nicht erfunden, sondern erlebt.


melden

Rodungen der Bäume in NRW

03.03.2014 um 11:21
Danke @Zyklotrop

den schreib ich mir gleich mal raus.


melden

Rodungen der Bäume in NRW

03.03.2014 um 15:45
Bevor die Dummbatze den Thread weiter zuspammen und völlig ungerechtfertigt versuchen andere User namentlich mit hineinzuziehen.
Ein Beispiel:
Im Zuge einer Renaturierung von 5 Bächen bei uns, es handelte sich um etwa 12 km, mussten diverse Bäume gefällt werden um das Bachbett verlegen zu können. Wie lange es gedauert hat den Plan aufzustellen weiss ich nicht, aber im Vorfeld wurden die Anwohner angeschrieben, bei der Planung mit eingebunden und informiert. Für alle "Nichtanwohner" lag der Plan 3 Monate öffentlich aus und diese Auslegung wurde im Stadtanzeiger angekündigt.
In diesen 3 Monaten konnte jeder sich den Plan anschauen, ihn sich erklären lassen und seine Einwände und Bedenken schriftlich zur Kenntnis nehmen lassen. Man muss noch nicht einmal selbst schreiben, ein Beamter erledigt das.
Ich als Anlieger habe das gesamte Vorhaben von Anbeginn begleitet, dokumentiert, meine Bedenken angemeldet habe mit dem Amt für Grünflächen und Umweltschutz, der unteren Wasserbehörde ect. gesprochen hab mit den planenden Ingenieuren diskutiert und alles dokumentiert. Und weil ich das gemacht habe weiss ich auch wo die Ausgleichspflanzungen vorgenommen wurden.
Ganz schlecht kann ich es nicht gemacht haben, sondern hätten weder NABU noch die Fraktion der Grünen um meine Unterlagen gebeten.
Wenn ich morgens durch den Wald laufe und mir anhöre was die Vögel dort für einen Alarm machen (ob sie sich wohl nur über mangelnde Brutmöglichkeiten beschweren^^), wie die Spechte klopfen, auf der Wiese Karnickel und Rehe sehe oder Schwäne, Enten und Gänse am Teich, dann denke ich dass die Jungs in den Ämtern nicht alles falsch machen..
Übrigens sehe ich seit der Renaturierung des Baches auch täglich den Eisvogel und das alles obwohl (weil) dort ein paar Bäume weniger stehen.
Man kann sich aber natürlich auch darauf beschränken in einem Mysteryforum seine Empörung zur Schau zu stellen.
Es ist jedenfalls wesentlich weniger Arbeit.

Grundsätzlich etwas, das man sich merken sollte

Die Mehrzahl von Anekdoten heisst nicht Daten.

Will heissen, es bringt nichts die gefühlte Wirklichkeit von mehreren Personen, die auch noch über die Republik verstreut leben, zu addieren und zu glauben man hätte damit einen vernünftigen Ausgangspunkt für eine Diskussion geschaffen.

@Shadowstalker7
Ich hoffe du hast recht. Bei uns in der Gegend wird erst informiert, wenns zu spät ist. Außerdem fällen die so, oder so. Die Erklären dann immer, dass man als Bürger keine Ahnung hätte.
Ja ne, is klar.
Es gibt Vorschriften die eingehalten werden müssen. Wird das nicht gemacht, dann ist das justitiabel. Du magst ja glauben, dass das den Ämtern am Pöppes vorbei geht, das ist aber nicht so.
"Die erklären dann immer" Lächerlich! Absolut lächerlich!
Ich denke du hast es wohl noch nicht versucht, ganz sicher aber nicht "immer".
Ein Beamter, der erklärt "als Bürger hätte man keine Ahnung" ist ganz schnell weg vom Fenster.
Da wendet man sich an den Vorgesetzten oder schreibt eine Dienstaufsichtsbeschwerde.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rodungen der Bäume in NRW

03.03.2014 um 17:14
Das Entfernen von Hecken und Bäumen,ja ganzer Wälder macht Sinn.Zumindest vom Blickwinkel der Bullen aus betrachtet,in der kriminalpräventiven Sichtweise können sich hinter Bäumen und Hecken schliesslich Dealer,Kiffer,Vergewaltiger,Handtaschenräuber,Nutten und schlafende Landstreicher verbergen.
Das wird als Grund angeführt weshalb Rollatoromis keine Parks mehr betreten


https://baumschutz.wordpress.com/2012/01/16/naturzerstoerung-westpark/

Im Wald da sind die Räuber

https://baumschutz.wordpress.com/2012/01/08/sicherheitsgefuhl-versus-stadtnatur/

http://heckenschutz.de/

http://www.duesseldorf.de/kpr/projekte/pro_staedtebau.shtml

http://www.rechtaufstadt.net/isebek-initiative/polizei-als-stadtplaner-hamburg-naturzerstoerung-fuer-den-ueberwachungsst...

https://www.polizei.schleswig-holstein.de/cae/servlet/contentblob/579826/publicationFile/staedtebau_planung.pdf


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rodungen der Bäume in NRW

03.03.2014 um 19:50
@Zyklotrop

wow, ich bin beeindruckt.

Danke für den Karnevalsbeitrag. Helau und Alaf, Mayo und Berlyo oder/und was auch immer man in deinem Paradies gepflegt zu verlauten pflegt.

Glaub es mir, ich bin wirklich, gefühlt und vernünftig, so was von beeindruckt.

MfG

Peg

;)


melden
Anzeige

Rodungen der Bäume in NRW

03.03.2014 um 20:12
@peggy_m
Kein Thema, ich weiss doch Neid muss man sich verdienen. :D

Nur für dich jetzt



melden
174 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden