Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rodungen der Bäume in NRW

65 Beiträge, Schlüsselwörter: Rodungen In Nrw, Baummörder

Rodungen der Bäume in NRW

25.02.2014 um 22:01
Es ist der Wahnsinn, was im Moment hier los ist. Überall in NRW werden riesige mengen Bäume gerodet. Es wird noch nicht einmal vor Naturschutzgebieten halt gemacht.

http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/ndr/2014/kahlschlag-100.html
http://www.rp-online.de/nrw/panorama/kahlschlag-entlang-der-autobahnen-aid-1.2746924
http://www.aachener-nachrichten.de/mobile/lokales/geilenkirchen/teverener-heide-post-fuer-wolfgang-schaeuble-1.755182

Langsam kommt heraus, dass es ein Ausverkauf unserer Wälder ist. NRW hat mit der Sägewerk-Gruppe Klausner einen Vertrag (nach dem Orkan Kyrill ) abgeschlossen, welcher durch überhöhter Liefermengen, nicht einzuhalten ist. Wenn diese Liefermenge nicht erreicht wird, muß NRW 120.000.000 € Schadenersatz zahlen. Darum muß jeder Kubikmeter Holz zusammen gekratzt werden, um es noch zu schaffen.

Topagrar.com - Lesen Sie mehr auf: http://www.topagrar.com/news/Home-top-News-NRW-laesst-Holzvertraege-mit-Klausner-von-EU-pruefen-1213657.html

Es ist meiner Meinung nicht auszuhalten, wie kriminell unsere Politik, unser Allgemeingut, die Wälder, verhökert.

Ein super Beispiel ist auch, dass man im Herbst nicht im Wald Pilze sammeln darf, aber die großen Erntemaschinen, welche riesige Furchen in den Waldboden reissen, sind erlaubt. Das ist doch wiedersprüchlich. Ich finde es traurig, wie unsere Umwelt, systematisch zerstört wird.

Ich würde gerne Wissen, was ihr davon haltet.


melden
Anzeige
Tettenbura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rodungen der Bäume in NRW

25.02.2014 um 23:13
Moin @Shadowstalker7
Shadowstalker7 schrieb:Ich würde gerne Wissen, was ihr davon haltet.
Was da momentan überall geholzt wird ,ist der blanke Wahnsiinn,hat man das Empfinden.
Hier in Niedersachsen wird die letzten Jahre soviel sinnlos geholzt,das es einem fast weh tut.

Die Leute wollen kein Laub mehr auf ihren geflegten Rasen ectr. und Holz ist momentan teuer.
bei den zufeuerrern scheint eine gewisse lagersammelvorsorge Mentalität vorzuschweben,
denn manche legen unmengen von Holzstapeln als reserve oder so,an?

Bei uns werden die Wälder überall so intensiv gelichtet oder komplett platt gemacht,
das man da so durchsehen kann und keine versteckmöglichkeiten für Tiere mehr bleiben.

Besonders Hartholz ist begehrt und da fallen unzählige Bäume nur noch für Brennholz.
ist klar ... Tanne will keiner für den Kamin haben. dann legt man lieber ne 500 Jahre
alte Buche um.Am schlimmsten finde ich,das auch vor viellen,freistehenen Obstbämen
kein halt gemacht wird .

Puh ... man kann ja verstehen ... es lebe der moment ... aber das ist teilweise blanke Gier.
Da kann einem als Naturliebhaber manchmal wirklich das Herz bluten,wenn man das sieht.

und bei euch scheint das dann ja sogar Methode zu haben ... puhh :(


melden

Rodungen der Bäume in NRW

26.02.2014 um 02:49
@Shadowstalker7

Danke das du das Thema eröffnest. Bei uns in der Lausitz (Ostsachsen) wird ebenfalls Raubbau an der Natur betrieben. Ebenfalls in Gebieten die zum Biosphärenreservat gehören.
http://www.biosphaerenreservat-oberlausitz.de/

Es ist eine Schande!!!
Wegen Pellets, Kaminholz und Billigmöbel werden hier gesunde Bäume
einfach gefällt und mit riesigen Sattelschleppern weggefahren.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rodungen der Bäume in NRW

26.02.2014 um 05:21
Wegen Pellets, Kaminholz und Billigmöbel werden hier gesunde Bäume
einfach gefällt und mit riesigen Sattelschleppern weggefahren.
Angebot und Nachfrage.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rodungen der Bäume in NRW

26.02.2014 um 19:14
In Schwaben wird auch kräftig das Buschwerk an Wegen und Starssen geschnitten.

Viele Tiere werden nun obdachlos.


melden

Rodungen der Bäume in NRW

26.02.2014 um 19:43
@Tettenbura
Ja, und die sind um keine Ausrede verlegen. In der Teverener Heide hieß es erst, da dort ein Nato Stützpunkt ist, es sollte wegen der Flugsicherheit gerodet werden. Dann hat sich jemand vom Stützpunkt gemeldet und meinte, dass es sich nur um zwei, oder drei Bäume gehandelt hat, die zu lang gewesen wären.
Die haben natürlich die Situation ausgenutzt und alle Bäume gefällt.
Soweit mein letzter Stand ist, haben die Grünen bei uns schon Strafanzeige gegen das Forstamt gestellt. Das wird wohl zu 99 %iger sicher wieder im Sande verlaufen.

Auch die Situation in der Eifel gibt wohl keine rechtlichen Konsequqnzen mehr.

Ich weiß im Moment nicht, was in unserem Rechtsstaat los ist.

Und was die Buchen angeht, kannst du hier sehen:

http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/br/2013/18122013-2-100.html

@witchdoktor
Ich hab gedacht, dass wär keinem aufgefallen, dass die Bäume verschwinden. Die meisten Leute, rennen ja nur mit gesenktem Kopf, mit Blick auf ihr Handy durch die Gegend ;) .

Ich find das nur traurig mit den schönen Waldgebieten hier. Und viele wundern sich dann, wenn es keine Singvögel mehr gibt. Ach ja, dass waren ja die wildernen Katzen ;) .


melden

Rodungen der Bäume in NRW

26.02.2014 um 20:21
@pokpok

auf Kosten der Natur und dann wird sich beschwert das die Umwelt kaputt ist und das die Leute immer mehr Krankheiten bekommen etc. Liegt halt in der Natur des Menschen sich selbst auszurotten.


Am schlimmsten find ich aber, das die Politik immer über Nachhaltigkeit spricht, obwohl sich eh alles nur ums Geld dreht.

Finde es gut das hier mal ein wichtiges Vorgehen thematisiert wird, sollte mehr solcher Threats geben, in denen auf politische Mißstände aufmerksam gemacht wird :D


melden

Rodungen der Bäume in NRW

26.02.2014 um 20:24
Hab noch einen interessanten Beitrag.


http://www.ardmediathek.de/swr-fernsehen-rp/im-gruenen/verheizen-wir-unseren-wald?documentId=12843372


melden

Rodungen der Bäume in NRW

27.02.2014 um 16:31
Shadowstalker7 schrieb:Ich hab gedacht, dass wär keinem aufgefallen, dass die Bäume verschwinden. Die meisten Leute, rennen ja nur mit gesenktem Kopf, mit Blick auf ihr Handy durch die Gegend
Sind nicht alle Leute so, ab und zu machen sich manche noch Sorgen. Gestern standen Leserbriefe in der Zeitung, da wurden in der Stadt gesunde Bäume einfach weggesägt und eine Rentnerin ca. 80 Jahre hat sich beschwert. Sie versteht die Welt nicht mehr und sie vermisst die Bäume mit den Singvögel.
Manchmal habe ich das Gefühl das alles wird zugelassen damit wir als Menschen immer mehr unzufrieden werden. Tiere haben keinen Platz mehr in dieser Menschenwelt und für uns Menschen wir es immer schwerer. Natur wird zerstört und ohne Natur wird der Mensch zu einem Roboter. Ich glaube die da oben die die Fäden ziehen wollen das damit wir wie Zombies mit Smartphones durch die Gegend laufen.


melden

Rodungen der Bäume in NRW

27.02.2014 um 16:38
Also mein Grundstück grenzt an ein Landschaftschutzgebiet.
Hier wird nicht wie wild gefällt und für jeden Furz ist eine Genehmigung der Unteren Landschaftsbehörde notwendig.
Das geschieht nicht auf Zuruf sondern da existieren Akten und da hat auch jemand unterschrieben.
Wer will hat als Bürger jederzeit das Recht Einsicht zu verlangen und/oder eine Erklärung der beauftragenden bzw. erlaubenden Behörde anzufordern.
Das würde allerdings bedeuten selbst einmal über das Mass hinaus tätig zu werden dass die Eröffnung eines, oder die Teilnahme an einem, Thread in einem Mysteryforum erfordert.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rodungen der Bäume in NRW

27.02.2014 um 16:41
bennamucki schrieb:In Schwaben wird auch kräftig das Buschwerk an Wegen und Starssen geschnitten.
Nicht nur in Schwaben, auch in Bayern und wenn man darauf anspricht, heißt es,
es treibt dann umso besser wieder aus. Wenn man eine 2 m hohe Buschung auf
einen halben Meter runter schneidet, frage ich mich, mit welch einem Affenzahn
das wieder wachsen soll.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rodungen der Bäume in NRW

27.02.2014 um 18:43
@ramisha

Wenn da mal noch ein halber Meter stehen gelassen würde. Das was ich zu sehen bekam, war bis zu den Wurzeln weggeschnitten.


melden

Rodungen der Bäume in NRW

27.02.2014 um 19:21
@klausbaerbel
Einfach mal nach "auf den Stock setzen" googlen.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rodungen der Bäume in NRW

27.02.2014 um 19:35
@Zyklotrop
„Auf den Stock setzen“[Bearbeiten]

Lineare Hecken in der Feldflur, die zum Windschutz oder zur Besitzabgrenzung (Wallhecke oder Knick) sowie gewässerbegleitend angelegt wurden, werden von Zeit zu Zeit auf den Stock gesetzt, also bis auf den Stock zurückgeschnitten und zum Stockausschlag gezwungen, um die Hecke dicht zu halten. Vor allem die Windschutzfunktion hängt davon ab, dass die Hecken im unteren Bereich nicht verkahlen.
Wikipedia: Stockausschlag

Danke für den Begriff.

Wenn das so gut funktioniert, ist es für den Verlauf des Spätjahres und der kommenden Jahre gut.

Nur die erste und zweite Brut wird für viele Strauchbewohner nun sehr schwierig.


melden

Rodungen der Bäume in NRW

27.02.2014 um 19:41
@klausbaerbel
Normalerweise wird es so gehandhabt dass nicht alle Gehölze im gleichen Jahr auf den Stock gesetzt werden so dass noch genügend Brutmöglichkeiten verbleiben.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rodungen der Bäume in NRW

27.02.2014 um 19:46
@Zyklotrop

Da wo ich es vergangene Woche sah, war es schon recht großflächig.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rodungen der Bäume in NRW

27.02.2014 um 20:13
In Berlin-Brandenburg beobachte (unter anderem) ich Ähnliches. Hier regen sich seit Wochen Mitbürger auf über die Baumfällungen incl. wochenlangen Sägelärmbelästigungen etc.

Heute habe ich im Deutschlandfunk eine Reportage gehört. Ich geb mal einen Link dazu, lest es selbst oder hört es, ist auch noch möglich über diesen Link.

@Shadowstalker7

danke, dass du das Thema aufgegriffen hast. Du hast ja auch schon auf diese Holzverträge mit Klausner hingewiesen. Hier steht noch mehr, was dich auch noch interessieren könnte.

http://www.deutschlandfunk.de/umstrittene-holzliefervertraege-nordrhein-westfalens.697.de.html?dram:article_id=278666


melden

Rodungen der Bäume in NRW

28.02.2014 um 02:30
Bereits im Januar erfolgte Kahlschlag im Zittauer Gebirge, man muss sich den ganzen Text nicht durchlesen. Es reicht das um zu verstehen worum es geht:

Zitat: Die Firma, die auf dem Berg tätig war, hat sehr gut gearbeitet und ist sorgsam mit dem Umfeld umgegangen und das Holz wurde so zurecht geschnitten, dass es für die Stadt natürlich auch vermarktbar wird.

Bie Stämme auf dem Foto sehen aber nicht hohl oder morsch aus. Man veralbert die Leute eben gerne !
http://www.wochenkurier.info/dresden/staedte-gemeinden/oberlausitz/loebau/nachrichtendetails/obj/2014/01/23/kahlschlag-p...


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rodungen der Bäume in NRW

28.02.2014 um 07:06
Politiker waren schon immer bestechlich, solange Nebeneinkommen jedweder Art für diese nicht verboten sind, wird das immer wieder passieren! :|


melden
Anzeige

Rodungen der Bäume in NRW

28.02.2014 um 09:26
Ein Wald wird bewirtschaftet, da gilt es zwischen wirtschaftlichen, ökologischen und auch sozialen Interessen abzuwägen. Der Wald ist Rohstoffquelle, Grundlage für den Arten-, Boden-, Klima- und Wasserschutz sowie Freizeit und Erholung für die Bevölkerung. Das alles ist unter einen Hut zu bringen und ich kann verstehen, dass es für Aussenstehende nicht immer auf Anhieb verständlich ist.
So wie hier im Thread vorgegangen wird entbehrt es aber nicht einer gewissen Lächerlichkeit.
Zusammenhangslos irgendwelche Rodungen oder Baumfällaktionen aufzuführen und daraus sie grosse "Holzfällerverschwörung" konstruieren zu wollen ist natürlich Mumpitz.
Die Planung über solche Massnahmen obliegt Fachleuten der unterschiedlichsten Ämter, da entscheidet nicht der Stadtkämmerer nach Blick in den Stadtsäckel. Da ist je nach Grund der Massnahme ein Ratsbeschluss erforderlich, da gehen Monate ins Land, siehe hier http://ratsinfo.nienburg.de/bineu/vo0050.php?__kvonr=3301
Nun kann man sich ja hervorragend einreden alle Ratsmitglieder der unterschiedlichsten Parteien bundesweit seien bestochen oder absolut gewissenlos, aber ist das dann noch realistisch?

Wie sieht denn hier bei den Empörten mit den Kenntnissen über Forstwirtschaft aus?
Waldschutz?
Waldbau?
Nachhaltigkeit in der Forstwirtschaft?
Schon mal gehört oder etwas darüber gelesen?
Oder schon mal die Energie aufgebracht und sich vor Ort bei der Behörde informiert?
Warum geschlagen wurde?
Wo und wie neu aufgeforstet wird?


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden