Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Merkwürdiger Schleim

58 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Schleim, Glibber ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Merkwürdiger Schleim

18.12.2015 um 11:50
@datrueffel

Ja die grösse ist durchaus machbar für ein Haufen Frösche, aber sehr sehr sehr unwahrscheinlich in dieser Zeit.


1x zitiertmelden

Merkwürdiger Schleim

18.12.2015 um 11:51
Zitat von RaptorRaptor schrieb:aber sehr sehr sehr unwahrscheinlich in dieser Zeit.
Aber immer noch wahrscheinlicher als Durchfall von Slubber oder diversen anderen Möglichkeiten ;)

Wie bereits gesagt: Ich wollte lediglich einen Lösungsvorschlag bringen. Nicht mehr und nicht weniger.


melden

Merkwürdiger Schleim

18.12.2015 um 11:53
@Amsivarier

Denke das ist des Rätsels Lösung..

http://www.mein-schoener-garten.de/jforum/posts/list/160203.page

aqwjmo59gmjem4njf
Bei dem auf Ihren Fotos zu erkennenden Phänomen handelt es sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit um Blau- oder Schwarzalgen. Bei dem momentan zeitweise doch recht feuchten Sommer ist so was nicht weiter verwunderlich.

Obwohl Schwarz- oder Blaualgen in den letzten Jahren verstärkt in Rasenflächen auftreten, sind bis zum jetzigen Zeitpunkt keine chemischen Mittel bekannt mit denen man dieses Problem beseitigen könnte. In den USA wurde zwar mit gutem Erfolg mit Kupferpräparaten (bei uns zur Bekämpfung von Mehltau im Fachhandel erhältlich) gearbeitet, dieses Mittel wirkt jedoch nicht auf alle Algenarten. In anderen Fällen half schon eine Behandlung mit Kalk (von Wolf gibt es z.B. >>Rasen- und Gartenkalk<<, der jedoch nur eingesetzt werden sollte, wenn der ph-Wert im Boden unter 5,5 und nicht über 7,0 liegt) um den Algenbefall zu bekämpfen.

Hauptsächlich tritt der Befall mit Blaualgen in sehr feuchten Bereichen des Rasens auf. Dies ist auch der Grund für einen verstärkten Befall bei feuchter oder regnerischer Witterung.

Blaualgen sind im eigentlichen Sinne keine Rasenkrankheit. Durch das Bilden einer schmierigen, luftundurchlässigen Schicht wird der dazwischen und darunterliegende Rasen praktisch erstickt.



melden

Merkwürdiger Schleim

18.12.2015 um 11:53
@Amsivarier

Ihhh!
Du hast es angefasst.

Also neben der Laichmöglichkeit, wollte ich noch einen Schleimpilz in den Raum werfen.

Wobei ich den Laich für passender halte.

Derzeit ist ohnehin alles durcheinander, weil es für die Jahreszeit viel zu warm, gar Frühlingshaft, ist.
Hier fangen die Vögel die Balz an und die Pflanzen treiben.


1x zitiertmelden

Merkwürdiger Schleim

18.12.2015 um 11:56
@datrueffel
@klausbaerbel
Zitat von bennamuckibennamucki schrieb:Derzeit ist ohnehin alles durcheinander, weil es für die Jahreszeit viel zu warm, gar Frühlingshaft, ist.
Hier fangen die Vögel die Balz an und die Pflanzen treiben.
Weltuntergang :o:
Ganz klare Anzeichen!!!11elf :D

Der Laich würde insofern gut passen wegen der Konsistenz, dieser Lösungsansatz könnte eigentlich auch einfach überprüft werden, in den nächsten Tagen sollten sich die Kaulquappen bilden.


melden

Merkwürdiger Schleim

18.12.2015 um 11:58
Ich werde den Glibber im Auge behalten!!


melden

Merkwürdiger Schleim

18.12.2015 um 12:00
@Raptor

Da wo der @Amsivarier reinlangt ist ohnehin die Welt nicht mehr zu retten.

@Amsivarier

Ja, behalte das mal im Auge.
Und nicht mehr anfassen. Sowas kann unter Umständen ins Auge gehen.

Die Algengeschichte, fänd ich auch noch gut passend.


melden

Merkwürdiger Schleim

18.12.2015 um 14:30
Vermutlich dachte sich der Blob "Ich leg mich mal auf die Wiese und schaue wer mich hier so begrabbeln kommt..."

Spaß beiseite, Froschlaich ist denke ich eher unwahrscheinlich, wenn die Viecher rollig werden hört man das von weitem^^ und es würde da noch irgendwas rumhüpfen.

Algen wären möglich aber Wahrscheinlicher ist das wenn da nebenan Industrie ist das entweder was ausgelaufen ist oder einem die Entsorgung zu Teuer war und es da hin gekippt hat um die Kosten zu sparen.


melden

Merkwürdiger Schleim

18.12.2015 um 15:54
@Amsivarier hm.... ich hatte letztes Jehar hier eine invasion von Naktschneken, die haben mir alles zugeschleimt, aber das war keine 2 cm dick...

Stich doch mal ne Probe in ein Glas ab und beobachte diese zuhause.möglichst unter gleichen Temperaturbedingungen und mit etwas vom Untergrund. Aber mach löcher im Deckel.

ist es Laich, sollten sich innerhalb der nächsten Wochen Quappen zeigen, ist es eine Alge, entsteht mit der Zeit son faseriges Pulver und ist es ein Schleimpilz, sollte sich ein Charakteristischer milder Pilzgeruch einstellen.

leg am Besten noch ein Stückchen mürbes Holz dazu.


melden

Merkwürdiger Schleim

19.12.2015 um 01:55
@klausbaerbel
Schleimpilze waren auch mein erster Impetus,hach ich liebe Schleimpilze...völlig hirnlos und doch intelligent,das haben sie vielen Menschen voraus


melden

Merkwürdiger Schleim

19.12.2015 um 02:17
@klausbaerbel
Schleimpilze waren auch mein erster Impetus,hach ich liebe Schleimpilze...völlig hirnlos und doch intelligent,das haben sie vielen Menschen voraus


melden

Merkwürdiger Schleim

19.12.2015 um 14:48
So schnell kann man als Frosch vom Laich zur Leich' werden ... :D

@Amsivarier

Wärme, die weder durch Sonneneinstrahlung noch durch Vulkanausbrüche entsteht, deutet auf chemische Reaktionen hin.

Behalt das Zeugs im Auge, und wenn es lebt, renn!!


melden

Merkwürdiger Schleim

19.12.2015 um 18:58
@Warhead

Gut gesprochen. :D


melden

Merkwürdiger Schleim

20.12.2015 um 12:25
@Amsivarier
Also ich tippe auch auf die Algen. Die wäre, die sie abgeben, spricht dafür. Ich würde das Zeug nächstes Mal mit Handschuhen anfassen. Ich glaube, dass könnte auch Allergien auslösen. :) Nur mal so als Hinweis. Hast du das zuständige Forstamt die Sache gemeldet? Vielleicht können die den Scheiß ja abtragen oder mit Kalk löschen?


melden

Merkwürdiger Schleim

24.12.2015 um 06:39
Faulschlämme ?


melden

Merkwürdiger Schleim

26.12.2015 um 21:21
@Brinasa

Bei Faulschlämmen, müsste das Verwesende einen übel riechenden Geruch absondern, so wie es auch sehr wahrscheinlich ist, dass Algen einen übel riechenden Geruch absondern, da immer ein kleiner Teil, verrottet und dabei faulige Gase entstehen. Seltsamerweise hat der Threadsteller dies als geruchsneutral beschrieben?
Theoretisch müsste es leicht feststellbar sein, ob es sich um eiweisshaltige Substanz handelt oder ob es tatsächlich Algen sind, da man von Algen oder Faulschlämme schmutzige Hände bekommt und Froschlaich normalerweise immer sauber abperlt wenn man es in die Hände nimmt. ;)


melden

Merkwürdiger Schleim

26.12.2015 um 22:31
@Wolkenleserin
Naja, auch bei Froschlaich auf dem Waldboden ist ja ein wenig Dreck dran, der dann hängen bleibt, aber interessant, das zu wissen :)

@Amsivarier
Also wenn du dann wieder aus dem Allmy-Knast zurück bist, kannst du uns doch bestimmt sagen, ob es lebt oder nicht? :D
Ich will das jetzt auch unbedingt wissen...


melden

Merkwürdiger Schleim

26.12.2015 um 22:42
@SilverDragon

Naja Faulschlamm oder auch Algen müssten eigentlich die wesentlich flüssigere Konsistenz besitzen, als Froschlaich, dieses hat eine sogenannte: schabbelige, kompakte Masse und müsste wesentlich weniger schmutzige Hände hinterlassen wenn man es berührt und Eiweiss stinkt normalerweise erst, wenn es verdirbt, frisches Eiweiss ist normalerweise geruchsneutral!


Ps: Was ist eigentlich an Stromspannung falsch? Müsste man Stromstärke sagen?


melden

Merkwürdiger Schleim

26.12.2015 um 23:20
@Wolkenleserin
Frag mich da nicht, ich weiss gerade mal, dass es Strom gibt :D Mir ging es nur um die abfällige Antwort, die auf deinen Post folgte, die hat mich krass gestört. War nicht auf dich bezogen :)


melden

Merkwürdiger Schleim

28.01.2016 um 20:07
@Amsivarier
lebt es jetzt oder nicht? Ich will unbedingt wissen, was das war ;)


melden