Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Kälbertod, Kolkrabe
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

29.04.2016 um 08:20
Das ist nichts ungewöhnliches. Damals in den 1980ern bewies eine tv-doku das es dieses phänomen nicht nur unter Raben gibt.


Auch zb. Keas in Neuseeland, die als lustige verwegene gesellen bekannt sind die sich mit allem beschäftigen was ihnen über den weg läuft, wurden dabei gefilmt wie sie nachts schafe attackieren um deren blut zu trinken und auch fleischtückchen zu freßen.




melden
Anzeige

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

29.04.2016 um 13:37
@datrueffel

Wer sagt, dass ich einen Uhu ausschliessen würde? "Im Gegenteil, ich würde das sogar eher in Betracht ziehen, als
Kolkraben! ;)

Bei Marder ziehe ich natürlich logischerweise nicht einen Dachs, einen Fischotter oder das Mauswiesel in Betracht, sondern viel eher: Baum oder Steinmarder oder Iltis!

Naja vielleicht müsste man eine versteckte Kamera installieren, irgendwie müsste jemand doch einmal einen Beweis erbringen, dass dies tatsächlich die Kolkraben waren! Hälst du es denn für wahrscheinlich, dass dies Kolkraben waren?


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

29.04.2016 um 13:46
whiteIfrit schrieb:Wer sagt, dass ich einen Uhu ausschliessen würde? "Im Gegenteil, ich würde das sogar eher in Betracht ziehen, als
Kolkraben!
Gut, dann habe ich die Aussage hier falsch verstanden:
whiteIfrit schrieb:"Oder vielleicht ist dies ja noch ein anderer Vogel, der noch stärker ist, als eine Eule oder ein Rabe, möglicherweise: Kornweihe, Habicht, oder gar: "Adler"...?
whiteIfrit schrieb:Bei Marder ziehe ich natürlich logischerweise nicht einen Dachs, einen Fischotter oder das Mauswiesel in Betracht, sondern viel eher: Baum oder Steinmarder oder Iltis!
Baummarder:
- Kopfrumplänge ca 60 cm
- Gewicht maximal 2 kg

Steinmarder
- Kopfrumpflänge ca 55 cm
- Gewicht maximal 2,5 kg

Iltis
- Kopfrumpflänge ca. 56 cm
- Gewicht maximal 2 kg

Das entspricht in etwa der Größe einer durchschnittlichen Hauskatze. Das Gewicht korreliert im Schnitt, kann aber um bis zu ein vierfaches höher sein.

Wenn man es also so sieht, kann der Täter auch eine Katze sein, oder? Ich glaube nicht daran, dass ein Tier dieser Größe ein Kalb erlegen kann. Sorry.
whiteIfrit schrieb:Hälst du es denn für wahrscheinlich, dass dies Kolkraben waren?
Auf jeden Fall wahrscheinlicher, als das es ein Iltis war. Aber dennoch unwahrscheinlich.


melden

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

29.04.2016 um 14:01
@datrueffel

Wer spricht hier von "erlegen"? Kann ein Kolkrabe ein Kalb erlegen?
Wohl noch viel weniger als eine Katze, ein Iltis, ein Marder oder eine Eule!
Ich vermute: Nicht einmal ein Adler könnte ein Kalb erlegen!
Aber möglicherweise so lange anpicken oder anknabbern und Fleischstücke heraus reissen, bis das Kalb an Erschöpfung oder möglicherweise auch an Enzündungen stirbt?
Oder Kolkraben gehen gerne auch auf die Augen los, wenn also die Augen ausgepickt sind, könnte dies ein Hinweis auf Kolkraben sein!
Kolkraben werden tatsächlich grösser als Mäusebussarde, und können von 0.69 Kg bis zu erstaunlichen 2 Kilos wiegen!
Was könnte dann noch für diese Attacken in Frage kommen, welche Tierart? Eingewanderte Gänsegeier vielleicht?


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

29.04.2016 um 14:04
@whiteIfrit

Erlegen? Na klar Erlegen. oO
Die Frage lautet doch: Raben als Killer?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

01.05.2016 um 09:52
@whiteIfrit
Geier stehen auf Aas,gerne schon ein wenig grün und angegammelt,Frischfleisch mögen die eher nicht.
Viele Leute halten Kühe für brunzdumm,mümmelt den ganzen Tag Gras,macht Muh und hat grosse Kulleraugen,wehrt sich nicht.
Das sind alles Leute die noch nie einen Kuhhuf vor den Kopf bekommen haben,beim melken falsch angefasst,da hats geknallt,hat mir mit dem Hinterlauf eine verpasst,als Warnung wohlgemerkt,sie hätte mich auch umbringen können.
Und wenn das Kalb in Gefahr ist werden Kühe richtig wehrhaft.
Und andere Raubvögel kann ich mir auch nur schwer vorstellen,passt nicht ins Beuteschema.
Dachs käme für tödliche Verletzungen in Frage,aber der holt sich doch nicht die Augen...und wieso gerade Augen,Raben futtern so ziemlich alles,aber das sie ein Kalb umbringen um an die Augen zu gelangen...ausgeschlossen


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

01.05.2016 um 12:51
@Warhead

Jetzt stell dir mal vor ein Bulle hätte dich getroffen. Kühe im allgemeinen haben viel Kraft, aber ich nehme mal an sie wissen das gar nicht.

Gruß


melden

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

01.05.2016 um 21:02
@Warhead

Stimmt, Mutterkühe verteidigen ihre Kälber! Also wird dieser Fall noch mysteriöser! Eher wäre es doch viel wahrscheinlicher, dass eine Mutterkuh ein paar Kolkraben erlegt, als ein paar Kolkraben ein junges Kalb? Aber Raben, so wie auch Krähen picken gerne Tieren die Augen aus, (weil sie so schön glänzen!) (Dies musste ich schon selbst, schmerzvoll bei 1 Meerschweinchen miterleben!) "Es wurde übrigens nicht vom Kolkraben "erlegt", sondern musste vom Tierarzt eingeschläfert werden!

@Krimi.

Das europäische Braunvieh oder Fleckvieh ist im Allgemeinen völlig überzüchtet, und total verweichlicht, das ist kein Vergleich mehr zu den ursprünglichen UR-Rindern, indischen Wasserbüffeln, oder Bantengrinder von denen sie ursprünglich abstammen, diesen Tieren sollte man besser nicht zu nahe kommen, sonst fliegt man im hohen Bogen davon oder wird über den Haufen gerannt! Aber es gibt noch in manchen urchigen Bergregionen, Rinderrassen die noch viel wilder und angriffslustiger sind als unser überdomestiziertes Braunvieh, wie zbsp. in der Schweiz im Wallis: die Walliser Ehringerkühe mit denen auch heute noch Kämpfe durchgeführt werden, um dass welche Kuh wohl die Stärkste ist? Und wenn es überhaupt noch irgendwo Stiere mit echten Hörnern auf dem Kopf auf irgendwelchen Weiden gibt, kann das übrigens auch ganz schön gefährlich sein, da zu Nahe heran zu gehen! "Aber dies ist mittlerweilen echt selten geworden, dies da mittlerweilen über 70% aller Landwirte künstlich befruchten, und weil es heutzutage richtig in Mode ist, allem Vieh die Hörner abzuschneiden!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

01.05.2016 um 22:46
@whiteIfrit
Ich hab mal nen Sommer auf ner Hochalm verbracht,in der Schweiz.
Wir mussten Zäune ziehen,also E-Zäune,Patroullie laufen,Kühe zählen,ausgebüxte,verirrte oder verunglückte Kühe suchen,einsammeln,nach Möglichkeit zurückbringen.
Ich musste feststellen das Kühe sich für Kräuter und Blumen erwärmen die an Abhängen,Schluchten und Graten besonders gerne wachsen.
Feinschmeckerkühe nehmen dafür jede Mühe in Kauf,überspringen die Zäune,oder narschieren einfach durch,dann tuts halt weh,was tut man nicht alles für auserlesene Delikatessen...eine Kuh rollte sich untendurch.
Ausserdem haben sie Revierverhalten,gerne kommen sie dann alle,wenn achtzig Kühe im Galopp herannahen wie eine Wand weiss man,das hier ist ernst.
Ausserdem sind es mitnichte blöde Rindviecher.
Wir wurden nach Sonnenuntergang von einer aufgesucht,die muhte erst vor der Hütte rum...dann pochte sie mit dem Kopf an die Fensterladen und die Tür.
Als ich aufmachte drehte sich die Kuh um und marschierte los...dann blieb sie stehen,schaute zurück,da ich nicht wusste was los war blieb ich stehen,also kam die Kuh zurück und versuchte mich aus dem Haus zu ziehen...kühe können sehr wohl beissen.
Nach ein paar Minuten checkten wir,die Kuh will das wir ihr folgen,wir unser Bündel gegriffen und hinterhergelatscht.
Nach ner halben Stunde...die anderen Kühe liessen uns passieren..


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

01.05.2016 um 23:00
Die Kuh führte uns an den Rand eines trichterförmigen Lochs,am Grunde des Lochs sass ein Kalb auf dem Arsch und winselte als es die Mutterkuh sah.
Wir haben das Kalb zu zweit da nicht rausbekommen...also musste einer mitten in der Nacht ins Tal latschen um Hilfe anzufordern

Im Oldenburger Marschland gibts viele saftige Weiden mit Kühen drauf...die Kühe lassen gerne mal was fallen,und auf den Fladen wachsen besonders gerne Pilze...Psylos...wenn sie wachsen währebd die Kühe noch auf der Weide sind ist das ein Übel durch das man hindurch muss.
Sobald man eine Stelle mit Psylos gefunden hat,bekommt man es mit der Konkurrenz zu tun,einige Kühe sind ganz wild drauf...der glasige Irrsinn in ihren Augen ist eindeutig


melden

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

01.05.2016 um 23:38
@Warhead

Boah ey, beeindruckende Geschichte! Das bedeutet, dass Kühe auf Alpen alles andere als verweichlichte Rindviecher sind, sondern lebhafte, gourmetfreudige Individuen! Ich habe noch vor 2 Jahren ungefähr auf dem Land gewohnt und konnte von da auch Rinder beobachten, wenn eines einmal angefangen hat, zu galoppieren, haben die anderen automatisch auch angefangen zu galoppieren, das war immer sehr lustig zum beobachten! Noch davor habe ich übrigens auf einem Bauernhof gewohnt und konnte immer Kühe beobachten! Generell kann man aber schon behaupten, dass die im Vergleich zu ihren wildlebenden Verwandten in freier Natur, "recht zahm" sind! Viele Kühe oder Rinder auf Weiden haben ja Angst vor Menschen, wenn man ihnen die Hand entgegen streckt, weichen viele zurück! Während die wilden Verwandten in Asien, eher angreifen würden!

Und, das bedeutet auch: Dass die meisten hier sehr wahrscheinlich rein objektiv argumentieren, ohne selbst einmal persönliche Geschichten erlebt zu haben, die das Gegenteil beweisen! "Naja, die Meisten werden vermutlich auch noch nie einen Landeinsatz auf einer Alp gehabt haben, und Geschichten direkt erlebt haben, die das Gegenteil beweisen!"
Hast du das Ganze eigentlich während eines Zivildienst-Einsatzes erlebt, oder warst du sonst einfach einmal freiwillig auf einer Alp? Und: Wie tief war das Loch, wo das Rind darin gefangen war? Wie ist es dort hinein gelangt?

Wo, dass sich aber bei dieser Geschichte, den Zusammenhang mit Kolkraben ergibt, entzieht sich jetzt aber leider meiner Kenntnis?

"Ironie an": Man könnte höchstens behaupten, dass wenn Mutterkühe Psylos gefressen haben, und die Kälber dieses Wirkmittel in der Milch mitkonsumieren würden, dass sie dann gläserne Augen bekommen würden und dass dadurch ihre Augen viel mehr anfangen zu glänzen würden, was Raben von weit her anziehen würde, um ihnen die Augen auszupicken! Wobei dies natürlich auch irrsinniger Unsinn wäre! ;) "Ironie aus"!


melden

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

01.05.2016 um 23:46
Nein warte ich hab`s! Die Raben haben die Psylos gefressen und attackieren deswegen Kälber! ;) :D
Anders sind diese mysteriösen Kälbermorde nicht zu erkären! ;)


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

02.05.2016 um 01:34
Warhead schrieb:Das sind alles Leute die noch nie einen Kuhhuf vor den Kopf bekommen haben
Das kann allerdings tödlich sein, haste Glück gehabt.
Letztes Jahr ist eine Touristin auf einer Almwiese ums Leben gekommen. Raben oder andere Vögel sind aber wohl etwas wendiger als eine betagte Wanderin z. B. und können Attacken sicher besser ausweichen, auch wird ein Kuhhuf den verhältnismäßig kleinen Vogel eher weniger zielsicher treffen als einen Menschen, der mehr Angriffsfläche bietet.

Also, Kühe sind durchaus in der Lage, sich zu wehren und Angriffe abzuwehren. Außerdem können sie ganz schön laut brüllen, das müsste jemand hören bzw. gehört haben.

Leider kann ich das Video nicht sehen - obwohl- ist vielleicht auch ganz gut so. sind die kälberleichen denn noch da und kann man die Pickstellen noch feststellen? Oder wie kommt man auf die Raben? Unsere Gesellschaft wird immer mittelalterlicher in ihren Vorstellungen.
Bald werden wieder Hexen durchs Dorf gejagt, besonders, wenn sie einen Raben auf der Schulter sitzen haben. Und bitte Vorsicht vor schwarzen Katzen...Alte Frauen sollten besser keine haben in ländlichen Gegenden....


http://www.tagesspiegel.de/berlin/unglueck-in-der-schweiz-touristin-aus-berlin-von-kuehen-getoetet/12133900.html


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

02.05.2016 um 03:15
@whiteIfrit
Ohne dein Ironie on/off wäre vielleicht sogar ein wenig Ironie rübergekommen...in homöopathischer Dosis.
Wenns dich interessiert,wir haben da oben mehr als drei Monate gehockt und für die Zeit gabs fünftausendundnochwas...dafür haste kein Telephon,keine Glotze,und auch sonst nicht viel zu tun,ausser die Zäune kontrollieren,und eben Kühe vom Grat runterscheuchen.
Einmal die Woche kommt ein Hubschrauber vorbeigeknattert und bringt Speis und Trank...und was man sonst so braucht...Kost und Logis sind für Umme

Aber jetzt mal Klartext,ich halte die Rabennummer für ne billige Schutzbehauptung,ginge es nach den konventionellen Bauern gäbs in Brandenburg keine Biber,Wölfe,Krähen,Dolen,Graureiher,Damwild,Wildschweine,Füchse,Waschbären,Kraniche,Komorane,Dachse,Habichte,Milane und Schleiereulen mehr...die einen...behaupten die Bauern...würden ihre Tiere reissen,die anderen die Felder verwüsten oder kahlfressen,ihre Fischzuchten leerfressen,die Wälder und Felder zerstören oder unter Wasser setzen,Menschen angreifen.
Alles geschützte Tiere,trotzdem fordern die Bauern Jahr für Jahr die selbe alte Leier
"FRIEDE DURCH FEUERKRAFT!!!"
Alles abknallen,weils den Profit im Wege steht,Arten die auf der roten Liste stehen geniessen Habitatsschutz,sind die störenden Viecher endlich weg kann man grossflächig auf gentechnisch veränderten Mais,Zuckertüben und Raps für die Biodieselproduktion umstellen und èn,antibiotika und stereoidzufütternden,jaucheverspritzenden Brunnen und Bienenvergiftern freie Bahn um die ganze Uckermark in einen riesigen Schweinemastbetrieb zu verwandelní


melden

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

10.05.2016 um 10:49
Hat denn wirklich niemand von euch das Video mit den Keas von areo gesehen???


Fleischfressende Keas die sich genauso verhalten wie es in diesem Falle von den Raben erwartet wird, im übrigen attackieren sie nachts, so dass es kaum jemand mitbekommen würde. Daher macht die Attacke von Raben, so unglaublich sie zunächst klingen mag, durchaus Sinn. Im Video sieht man auch sehr schön, dass die Schafe kaum eine Chance haben sich zu wehren.


( im übrigen erinnert mich die Situation an die vielen Mutilations-Fälle, die gerne auf "Ausserirdische" oder die "Regierung" geschoben werden. Kreisrunde Löcher, fehlende Augen/Weichteile, "Tier stand doch vorher noch lebendig auf der Weide" usw. Anders als Aasfresser scheint es diesen Vögeln relativ gleichgültig zu sein ob das Tier noch am Leben ist. Beängstigend, verdeutlicht es uns jedoch einmal mehr das die Natur einige, zumindest wir Menschen sehen dies so, Abgründe zu bieten hat die abseits von Niedlichkeitsfaktoren liegen. Sicherlich lassen sich damit nicht sämtliche Mutilations-Fälle auf einen Schlag erklären, so weit möchte ich überhaupt nicht gehen. Aber wir sind hier im Allmystery-Forum da sollte man diesen Erklärungsansatz für ein bislang unerklärliches Phänomen schon einmal ansprechen. )


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

10.05.2016 um 11:05
@robikenobi
Hier gibt es keine Keas...Punktum
Videos kann man fälschen
Was verbindet den Bauern in der Uckermark mit dem Bauern in Neuseeland??Der Wunsch nach Maximalprofit
Was stört dabei...richtig,andere Viecher die unter Naturschutz stehen und nur mit Sondergenehmigung abgeknallt werden dürfen...
Ums abknallen gehts und um Profite


melden

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

10.05.2016 um 11:19
....

@Warhead:

Sorry aber die Aussage ist relativ lächerlich, dies bedeutet du hast dir das Video nicht einmal angesehen.

Das besagte Youtube Doku stammt von Animal Planet, einem rennomierten internationalen Dokumentationssender. (Wikipedia: Animal_Planet) Da ist nichts gefälscht. Die Natur kann manchmal einfach nur "erschreckend" brutal sein.

Die Keas aus Neuseeland sind auch nur Vögel. So wie es die Raben in Deutschland sind. So wie ich es verstanden habe gab es sogar eine veterinär medizinische Untersuchung in einigen Fällen.


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

10.05.2016 um 11:55
robikenobi schrieb:Das besagte Youtube Doku stammt von Animal Planet, einem rennomierten internationalen Dokumentationssender.
Das über einen Sender zu sagen, der Sendungen wie "Die Monster-Jäger" im Programm hat, ist amüsant ^^


melden

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

10.05.2016 um 12:07
Macht es dennoch zu keinem verdammten Fake-Video. Meine Güte... Das sind weder CGI Keas noch Handpuppen !


melden
Anzeige
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mysteriöser Kälbertod: Raben als Killer?

10.05.2016 um 12:10
@Warhead
Warhead schrieb:Videos kann man fälschen
Ich wäre an deiner stelle mal etwas vorsichtiger mit solchen unterstellungen.

Das gehört inzwischen, zumindest in Neuseeland zum allgemeinwissen das dies tatsächlich stattfindet.
Bei neuseeländischen Farmern kam er in Verruf und wurde von ihnen verfolgt, weil er tote Schafe anfraß. Keas wurden aber auch dabei beobachtet, wie sie lebenden Schafen die Haut aufrissen und Fett aus der Nierengegend fraßen, was ihnen schnell den Ruf eines „Schafsmörders“ einbrachte.

Der Kea zählt zu den dämmerungsaktiven Vögeln.
Wikipedia: Kea_%28Vogelart%29


melden
203 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden