Natur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

8.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tiere, Gefahr, Wolf ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

15.12.2019 um 20:24
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ja und die Nutztierhalter sind auch einmal da. Und ich akzeptiere es, dass es denen nicht sonderlich gut gefällt, wenn sie die Kontrolle aus der Hand genommen bekommen.
Sie haben weiterhin kontrolle. Können sich ja selbst entscheiden, ob sie ihre tiere lieber auf der weide samt allen möglichen vor- und nachteilen hinstellen oder aber in den sicheren und trockenen stall. Stellen sie sie auf die weide, geht ein gewisses maß an kontrolle automatisch verloren. Geht der zaun kaputt, weil eine wildschweinrotte den zerstören wollte, kontrolle weg. Schlägt der blitz in der weide ein und tötet die komplette herde, kontrolle weg. Kommt ein menschlein und entscheidet sich 20 schafe in einer nacht und nebelaktion auf den nächstenbesten lkw zu schubsen, kontrolle weg. Mit gefahren bei weidehaltung muss man ganz simpel leben. Unabhängig davon, ob der halter das nun will oder nicht. Will man das nicht, darf man seine tiere ganz einfach nicht unbeaufsichtigt auf weiden rumstehen lassen. Ansonsten muss man nunmal leider mit allen möglichen und unvermeidbaren oder schwer vermeidbaren gefahren leben.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

16.12.2019 um 20:14
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ja und die Nutztierhalter sind auch einmal da. Und ich akzeptiere es, dass es denen nicht sonderlich gut gefällt, wenn sie die Kontrolle aus der Hand genommen bekommen.
Nein, denen gefällt es nicht gut. Aber es sind ja nicht nur die Nutztierhalter, die ihre Tiere artgerecht halten wollen, also an der frischen Luft, sondern auch die Weidetierhalter. Und es wird bei der ganzen Begeisterung, das Wolfssitting den Landleuten zu verpassen, total vergessen, dass auch Gärten zum Objekt der Begierde werden können.
Ich mein, wer hat in Deutschland bärensichere Abfalltonnen? (wie es in Kanada teilweise ist)

Und die hübschen Gärten liegen offen, Wuffi passt aufs Grundstück auf, die Kinder spielen, die Sitzecke auf der Terrasse läd zum Verweilen ein... Aber ist das auch sicher? Müssen die Gartenbesitzer etwa auch umdenken und ist das Wolfssitting plötzlich nicht mehr abstrakt und jaaanz weit weg?

Das hier könnte ein Wolf auf Gartenerkundung sein. Piemont, Italien. So scheu...


https://www.facebook.com/ilnuovocacciatorepiemontese/videos/1487146848090172/UzpfSTk4NTkzMDc4ODI2NjAzMDoxMTQ4ODgyNjgxOTcwODM5/


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

16.12.2019 um 20:36
Zitat von DawnDawn schrieb:Und die hübschen Gärten liegen offen, Wuffi passt aufs Grundstück auf, die Kinder spielen, die Sitzecke auf der Terrasse läd zum Verweilen ein... Aber ist das auch sicher?
nee, irgendwann sicherlich nicht mehr.
Ich hatte es ja nach der Wiedervereinigung auch nie verstanden, weshalb es "drüben" Gärten ohne Zäune gibt (im Osten gabs das nicht so - soweit ich mich erinnere).

Da müssen in paar Jahren nun evtl. einige Leute umdenken und etwas "aufrüsten" mit wolfssicheren Zäunen ;)


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

16.12.2019 um 22:11
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich hatte es ja nach der Wiedervereinigung auch nie verstanden, weshalb es "drüben" Gärten ohne Zäune gibt (im Osten gabs das nicht so - soweit ich mich erinnere).
Das damalige grundstück meiner großeltern hatte zur strasse heraus nur beim hühnerhof nen zaun (wenn man das löchrige ding so nennen wollte) und ansonsten zu den nachbarn. Die gesamte koppel und das stückchen wald am bach waren zaunlos, der garten hatte ebenfalls keinen zaun. Auf der anderen seite der strasse war damals feld. Also zumindest meine großeltern hatten keinen bock auf ein voll eingezäuntes grundstück. Den zaun haben sie zu den nachbarn gezogen und das zurecht. Die waren (und sind es immernoch) fürchterliche zeitgenossen. Andere vergleichbare grundstücke in dem dorf haben das ähnlich gehandhabt. Zäune zu den nachbarseiten, seiten ohne nachbarn zaunfrei, grundstück offen.

Ich komme wirklich aus dem tiefsten osten deutschlands. 35km weiter und ich bin in polen.
Zitat von DawnDawn schrieb:Und die hübschen Gärten liegen offen, Wuffi passt aufs Grundstück auf, die Kinder spielen, die Sitzecke auf der Terrasse läd zum Verweilen ein... Aber ist das auch sicher?
Nö ist es nicht. Weder damals noch heute noch in zukunft. Das allerdings unabhängig vom wolf.
In der vergangenen Woche hatte eine große Bache zusammen mit sechs bis acht weiteren Wildschweinen die Hündin der Stahnsdorfer Familie Gohl auf deren Grundstück angegriffen. Die Entlebucher Sennenhündin "Kessy" war an ihren Verletzungen gestorben.
https://www.pnn.de/potsdam-mittelmark/wildschwein-aerger-in-stahnsdorf-gespraech-zur-bogenjagd-geplant/25325278.html
Zitat von DawnDawn schrieb:Ich mein, wer hat in Deutschland bärensichere Abfalltonnen? (wie es in Kanada teilweise ist)
Haben wir denn genug bären, damit sich bärensichere mülltonnen lohnen? (wie es in kanada teilweise ist)
Wir anner küsten haben zunehmend möwensichere mülltonnen. Die sind zahlenmäßig den bären aber auch weit überlegen.


melden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

17.12.2019 um 07:45
@Dawn
und weil er so gefährlich ist filmt man ihn ganz in Ruhe und postet das Filmchen dann auf FB. Da sieht man dann, wie der Wolf sich sofort zurückzieht.......trotz eines offenbar leckeren Kompostes.......ich bin erschüttert.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

17.12.2019 um 08:07
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wie der Wolf sich sofort zurückzieht.
ja, aber nur um den Menschen in eine Falle zu locken, weiter hinten hätte bestimmt das Rudel gewartet.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:filmt man ihn ganz in Ruhe
das ist der Schock. da weiß man nicht, was man tut


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

17.12.2019 um 10:21
Zitat von KybelaKybela schrieb:ja, aber nur um den Menschen in eine Falle zu locken, weiter hinten hätte bestimmt das Rudel gewartet.
Es reicht ja schon, im Garten zu sitzen, den Hund dabei zu haben und dazu die Feststellung, dass es doch nicht so sicher ist, wie man dachte. Immerhin kenne ich keinen Verweis des DBBW, das es zu Besuchen im Garten kommen kann.

Das verändert die komplette Sichtweise der Gefahrenlage. Denn Hunde im Garten werden mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Konflikten führen, sie werden leicht zur Beute.
Und auch das völlig entspannte Grillen im Garten könnte zu Überraschungen führen. Man denkt da ja eigentlich gar nicht daran, eigentlich sind doch nur Weidetiere der Landleute auf dem Speiseplan, wenn der Wolf übergriffig wird.

Aber es sieht so aus, als würde auch diese Annahme widerlegt werden.Ich hoffe einfach auf ein Umdenken, wenn mehr und mehr Menschen bemerken, dass Kulturlandschaft und Wölfe sehr schlecht zusammen passen.
Die weitaus meisten Hundebesitzer im Wolfsgebiet werden nie eine direkte Begegnung mit einem Wolf haben, auch wenn sie täglich ihre Hunde im Wolfsgebiet ausführen.
https://www.bfn.de/fileadmin/BfN/service/Dokumente/skripten/Skript502.pdf


Wer will schon im Garten sitzen, macht man halt Sport. Ach- Mist, da isser ja auch schon. Falsche Richtung, Wölfi! ;)


fe12c95227e1c565 asss
Wölfe sogar bei Tag auf Skipisten unterwegs
Während Wölfe bislang in Alta Badia „nur“ nachts gesichtet wurden, als sie über die Pisten streiften, hat sich nun die Lage geändert. Am Montagvormittag wurde ein Wolf laut „Dolomiten“-Bericht fotografiert, als er oberhalb von St. Kassian auf einer Skipiste lief, während sich daneben zahlreiche Skifahrer – darunter auch mehrere Kinder – tummelten.
https://www.stol.it/artikel/chronik/woelfe-sogar-bei-tag-auf-skipisten-unterwegs?fbclid=IwAR0jzCsLTYJylAucB7MO_er8lKN9nm5nTDH0cBssdGNoJg2clyZdGnyRjBQ


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

17.12.2019 um 10:34
@Dawn
ähm ja, wenn Du dann mal Bilder hast, die einen Wolf bei der Grillpartie zeigen.......in Deutschland auch noch.....

wer war jetzt da auf der Skipiste eigentlich in Gefahr? Für mich sieht das Bild eh Fake aus, aber das ist nur meine persönliche Meinung.....


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

17.12.2019 um 10:40
Zitat von DawnDawn schrieb:oberhalb von St. Kassian
uiii, bereits nahe dran von Kindergärten, Schulen und Seniorenheimen.

https://www.google.com/maps/place/Ciampai+H%C3%BCtte/@46.556701,11.9121172,2119m/data=!3m1!1e3!4m16!1m7!3m6!1s0x4778394a010fddff:0xc606ca90d4c9a542!2sSt.+Kassian,+S%C3%BCdtirol,+Italien!3b1!8m2!3d46.5700687!4d11.9360615!3m7!1s0x47783ed693fe8417:0xedb32d0bf9710947!5m2!4m1!1i2!8m2!3d46.555581!4d11.9153675
Zitat von DawnDawn schrieb:Immerhin kenne ich keinen Verweis des DBBW, das es zu Besuchen im Garten kommen kann.
Mit Hilfe vom Bundesamt für Naturschutz schon:

Konzept zum Umgang mit Wölfen, die sich Menschen gegenüber auffällig verhalten
- Empfehlungen der DBBW -
Wolfsbiologen fanden dort einen 4,5 Monate alten Welpen in einem Garten vor.
https://www.bfn.de/fileadmin/BfN/service/Dokumente/skripten/Skript502.pdf


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

18.12.2019 um 19:20
Och ja, ich warte ja auf den Tag und fürchte ihn zugleich , wo ein kleiner Pfiffi, eine Ommi oder ein Kind oder sonst wer angegriffen wird. Dann wird sich die Diskussion auch auf Seiten der heulenden Wolfsromantiker drehen... da sie sich ungehindert vermehren, ist es sowieso nur eine Frage der Zeit. Leider.


2x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

18.12.2019 um 19:24
Zitat von E_ME_M schrieb:Och ja, ich warte ja auf den Tag und fürchte ihn, wo ein kleiner Pfiffi, eine liebe Ommi oder ein Kind oder sonst wer angegriffen wird. Dann wird sich die Diskussion auch auf Seiten der heulenden Wolfsromantiker drehen... da sie sich ungehindert vermehren, ist es sowieso nur eine Frage der Zeit. Leider.
Ist doch alles schon passiert. An der Diskussion hat sich aber nicht viel geändert.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

18.12.2019 um 19:27
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Ist doch alles schon passiert. An der Diskussion hat sich aber nicht viel geändert.
Das ist dann schlimm genug. Deutschland ist nun mal nicht das Land der endlosen Weiten, wo so ein (Raub)Tier ohne (natürliche) Bestandsregulierung (weil kein Fressfeind) auf Dauer friedlich mit den Menschen leben kann/ wird. Isso.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

18.12.2019 um 19:31
Zitat von E_ME_M schrieb:Das ist dann schlimm genug. Deutschland ist nun mal nicht das Land der endlosen Weiten, wo so ein (Raub)Tier ohne (natürliche) Bestandsregulierung (weil kein Fressfeind) auf Dauer friedlich mit den Menschen leben kann/ wird. Isso.
Er hat doch einen Fressfeind. Den Menschen. Und ich denke endlose Weiten braucht er auch gar nicht.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

18.12.2019 um 19:32
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Er hat doch einen Fressfeind. Den Menschen.
Wer isst Wölfe? 🤔 Und schießen darf sie auch Keiner.
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Und ich denke endlose Weiten braucht er auch gar nicht.
Hier? Nein. Gibt ja Nutztierherden, Städte und Kindergärten.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

18.12.2019 um 19:34
Zitat von E_ME_M schrieb:Wer isst Wölfe? 🤔 Und schießen darf sie auch Keiner.
Natürlich frisst ihn nicht der Mensch. Aber der Mensch frisst sein Fressen.
Klar. Problemwölfe dürfen geschossen werden.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

18.12.2019 um 19:38
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Klar. Problemwölfe dürfen geschossen werden.
Ist einer jemals geschossen worden? Die Viecher stehen unter strengem Schutz, lediglich die „Problemwölfe“ dürfen geschossen werden. So. Jetzt erkennt der Jäger genau wie den Problemwolf? Steht es ihm auf der Stirn? Schießt er den „falschen, guten“ Wolf ab, st ist der Teufel los.

Also, welcher Jäger würde in der Situation einen Wolf erschiessen, wenn er nicht aus Versehen in Teufels Küche geraten will? Von irgendwelchen „Tierschützer“ Sanktionen mal abgesehen, würde seine Identität bekannt?


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

18.12.2019 um 20:06
Zitat von E_ME_M schrieb:Ist einer jemals geschossen worden?
Ja wurde schon einer geschossen.

https://www.google.com/amp/s/www.spiegel.de/wissenschaft/natur/problemwolf-kurti-in-niedersachsen-gezielt-erschossen-a-1089772-amp.html
Zitat von E_ME_M schrieb:Die Viecher stehen unter strengem Schutz, lediglich die „Problemwölfe“ dürfen geschossen werden
Ja richtig. Ist das dann nicht auch die sinnvollste Maßnahme?
Zitat von E_ME_M schrieb:Also, welcher Jäger würde in der Situation einen Wolf erschiessen, wenn er nicht aus Versehen in Teufels Küche geraten will?
Soweit ich weiß darf auch nicht irgendein Jäger die erschießen.


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

18.12.2019 um 20:15
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Soweit ich weiß darf auch nicht irgendein Jäger die erschießen.
Und? Nur ein Super Special Wulf Agent, der die Problemwölfe an der Stirn erkennt?

Echt. Ich frage mich, was wäre wenn:

„In ihrer näheren Umgebung wurde eine Gruppe von vom Aussterben gefährdeten Einbrechern und Wilderern angesiedelt. Sie stehen unter strengstem Schutz. Sollten sie ihnen zu nahe kommen, ist empfohlen mit den Armen zu wedeln und laut zu rufen. Sollte dies keine Wirkung zeigen, ist ein Rückzug empfohlen. Sollten ihnen Schäden entstanden sein, wird ihnen allerdings lediglich der Zeitwert ersetzt. Ebenso können sie sich auf eigene Kosten einen Schutzhund zulegen, der allerdings in vielen Bundesländern als Listenhund mit vielen Auflagen geführt ist. Alternativ können Sie auch einen empfohlenen Schutzzaun erwerben.(der sich in der Praxis allerdings als nutzlos erwiesen hat)“


1x zitiert1x verlinktmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

18.12.2019 um 20:59
Zitat von E_ME_M schrieb:Und? Nur ein Super Special Wulf Agent, der die Problemwölfe an der Stirn erkennt?
@all
Das würde mich nun auch sehr interessieren, wie sich ein Problemwolf erkennen lässt?
An der Fellfärbung doch sicherlich nicht, viele Wölfe sehen sich doch ziemlich ähnlich.
Im Dunkeln kann man sie schon mal sehr schlecht unterscheiden.
Also müsste er bei Tag gejagt werden, aber da wird er sich ja weniger zeigen als Abends oder nachts...

@Pestsau
aus deinem Link:
Wie ist denn das zu verstehen?:
Dann wurde am Wochenende im Landkreis Celle der angeleinte Hund einer dreiköpfigen Familie von einem Wolf mit Sendehalsband gebissen. Das Ministerium macht Kurti verantwortlich: Es gebe nur zwei Wölfe mit Sendern in Niedersachsen, hieß es.
Wenn es 2 mit Sendern gibt (gab), wie konnte man dann sicher sein, dass es sich um Kurti handelte?


1x zitiertmelden

Wölfe in Deutschland. Wie seht ihr es, Gefahr oder nicht?

18.12.2019 um 21:08
Der sogenannte "Problemwolf GW 924m" hat sich aus Schleswig-Holstein, wo er zum Abschuss freigegeben war, nach Mecklenburg-Vorpommern abgesetzt.
Da jedes Bundesland das anders handhabt, hat sich der Kamerad ja schon mal aus der Affäre gezogen.

Ich bleibe dabei, bis (leider) mal was passiert. Solange können die Wolfsromantiker ihre Poster mit Delfin und Wolf und Einhorn am Südstrand mit Palmen bei Sonnenuntergang mit Regenbogen bewundern.

https://www.sueddeutsche.de/panorama/problemwolf-jagd-abschuss-1.4688528


melden