Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

21 Beiträge, Schlüsselwörter: Traum, Hilfe, Schwarzer Mann

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

08.05.2016 um 21:54
Hallo erstmal, ich versuche über diese Seite Antworten zu bekommen.
Ich weiss nicht wie ich am besten anfangen soll, mir stehen jetzt beim schreiben schon wieder die Haare zu berge.
Ich mache mir wirklich sehr grosse Sorgen um meine Lebensgefährtin, aus diesem Grund bitte ich auch darum, das alles was ich hier jetzt aufschreibe ernst genommen werden wird und nur geantwortet wird wenn jemand wirklich Ahnung in diesem Gebiet hat.

Ich fange jetzt am besten damit an was letzte Nacht hier passiert ist, meine Lebensgefährtin und ich haben zusammen im Bett gelegen, wir sind gerade eingeschlafen. Laut Uhr wahren wir ca 1 1/2 STD am schlafen, die zeit lag bei zwischen 01:30 Uhr und 02:00 Uhr.
Meine Lebensgefährtin ist schreiend wach geworden, sie schrie mehrfach Nein und war auf einmal richtig am weinen, ich bin sofort wach geworden weil sie so geschrien hat, das hat mir selber auch Angst gemacht. Ich habe sie mir sofort gepackt um sie zu beruhigen, da sie um sich geschlagen hat. Sie hat dann bei mir auf der Seite gesessen und immer in Richtung Fenster geguckt, welches auf Kippe war und Stimmen zu hören waren, da Leute am Fenster vorbei gegangen sind. Ich wollte von ihr wissen was los ist, sie sagte nichts, ich konnte aber richtig große Angst in ihren Augen sehen. Ich bin daraufhin zum Fenster gegangen um es zu schließen. Ich fragte sie noch einmal was los sei. Da hat sie mir ins Ohr geflüstert das da ein Schwarzer Mann war der mit einer großen Hand nach ihr greifen wollte. Erst hat es für mich nach einem einfachen Albtraum ausgesehen, aber als ich sie soweit beruhigen konnte und wir uns wieder hingelegt hatten, waren wir keine 20 min am schlafen und meine Lebensgefährtin schrie wieder mehrfach nein. Ich habe sie mir wieder gegriffen und beruhigt und das Licht diesmal an gemacht. Ich habe ihr erzählt einmal OK aber direkt zwei mal hintereinander, da stimmt was nicht. Ich selber hatte auch angst bekommen, sie hat mir erzählt das sie diese Albträume über Jahre hinweg hat, sie meint aus dem Traum aufzuwachen aber ist wohl immer noch in diesem Traum. Sie würde versuchen aus diesem Traum raus zu kommen. Sie meinte auch das es erst ein schöner Traum war wo dann auf einmal diese schwarze Person mit den großen Händen kommt. Sie hätte es auch schon mal am Tage wo sie wach ist, da sieht sie nur den Schatten und fühlt sich ständig beobachtet, aber am Tag würde sie nicht verfolgt werden, er guckt nur. Nur in der Nacht würde sie verfolgt werden, er würde versuchen sie zu kriegen. Nur mit schreien verjagt sie ihn. Ich habe mit dem Handy dann mal nach berichten gesucht, wo ich ihr einen vorlesen wollte, als ich gelesen habe, hatte sie auf einmal richtig angst vor mir, sie ist von mir weg und weinte, sie war richtig apart.
Es hat ne Zeit gedauert bis ich sie beruhigt bekommen habe. Sie hat mir dann erklärt als ich das gelesen habe wäre die schwarze Person in mir rein von oben und ich hätte komisch gesprochen. Ich habe wie bereits gesagt selber richtig große Angst bekommen. Das beschäftigt mich wirklich sehr, ich habe ihr gesagt das sie sich mal professionelle Hilfe holen soll, ich bin der Meinung das irgendetwas in ihrem Unterbewusstsein ist was sie unbewusst sehr beschäftigt, man müsste dieses irgendwie hervor rufen, damit es verarbeitet werden kann. Das kann nur ein Phychologe. Ich kann mich da auch täuschen, und aus diesem Grund versuche ich über diesen Weg antworten zu bekommen. Ich habe wirklich große Angst um meine Lebensgefährtin.
Gibt es jemanden der auch solche Erfahrungen macht oder gemacht hat? Weiß jemand was da am besten gemacht werden kann? Ich möchte das es ihr wieder besser geht,

Vielen Dank im voraus für die Antworten


melden
Anzeige

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

08.05.2016 um 22:51
Ich hatte einmal so ein Erlebnis in der ersten Nacht in einem Hotelzimmer, in dem ich ein Wochenende lang übernachtet habe. Weiß nicht mehr ob ich halb schlafend oder schlafend war. Aus der Dunkelheit stürzte eine schwarze Gestalt auf mich zu und hat mich angegriffen. Ich habe geschrien und sofort nach dem Licht gegriffen, es war sehr beängstigend. Ich denke es war etwas Unbewusstes, weil mir irgendwas an dem Zimmer schon nachmittags unheimlich vorgekommen war.

So denke ich auch dass der Gang zu nem Psychologen das Beste und Naheliegendste ist, auch wenn er anfangs schwer ist. Ich weiß nicht, ob einschneidende Erfahrungen wirklich so tief vergraben sein können, dass man sie komplett aus dem Bewusstsein verdrängt. Aber was immer es ist, es könnte sie, je länger es sie belastet, immer negativer beeinflussen. Auch eine Krankheit kann man nicht ausschließen, da sie die Schatten tagsüber auch sieht. Welchen anderen Rat willst du bekommen? Zumindest nicht von jemandem, der nicht an Geister oder Dämonen im klassischen Sinne glaubt.


melden

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

09.05.2016 um 09:34
Ich selber weiß nicht ob ich an Geister, Dämonen usw glauben kann. Ich weiß nur das diese Nacht sehr beängstigend für mich war.
Am nächsten Abend habe ich mich mit meiner Lebensgefährtin noch einmal darüber unterhalten, sie meinte das es so schlimm schon lange nicht mehr war, sie meinte auch das sie Angst hat wenn ich mich da einmische das ich mit hineingezogen werde könnte. Ich persönlich möchte nur das es ihr wieder gut geht, das sie keine Angst mehr haben muss.
Sie hat mir gestern auch gesagt das sie stimmen im Ohr hat, das ihr gesagt wird das sie niemanden davon erzählen soll.
Warum sie es mir gesagt hat wüsste sie nicht, sie denkt einfach das sie mir das sagte da ich alles so extreme mit bekommen habe und sie sich da noch in dieser Phase befunden hat


melden

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

10.05.2016 um 00:55
pat80 schrieb:sie meinte auch das sie Angst hat wenn ich mich da einmische das ich mit hineingezogen werde könnte
pat80 schrieb:Sie hat mir gestern auch gesagt das sie stimmen im Ohr hat, das ihr gesagt wird das sie niemanden davon erzählen soll.
Ein Psychologe ist dann doch das Sinnvollste und wenn dieser das rät, solltet ihr mal zu nem Psychiater gehen. Ich kann natürlich verstehen dass du ihr Vertrauen nicht verraten willst. Aber es ist das Beste. Je früher ihr das macht, umso besser sind die Chancen es zu behandeln oder Traumata aufzudecken, was immer es da geben mag. Allerdings klingen die Stimmen beunruhigend. Rede vorsichtig, aber beharrlich mit ihr, frag nach was sie da erlebt und dann erfährst du, für wie realistisch sie selbst es hält, dass das eine psychische Erkankung oder ein Trauma sein kann. Gesund wäre, wenn sie das zumindest in Betracht zieht, auch wenn man sich sowas Unerwünschtes schwer eingestehen kann. Z.B. erinnere ich mich an diese Nacht im Hotel, da kam diese Gestalt wie aus dem Nichts, war plötzlich da, ohne irgendwas Traumartiges rundherum und es erscheint mir heute noch sehr wenig wie ein Traum, sehr realistisch. Trotzdem weiß ich dass es ein Traum gewesen sein muss und wenn sie nicht einsieht, dass es nicht real ist, dann ist das ein schlechtes Zeichen zusätzlich zu den Eindrücken, auch wenn sie die seit so langer Zeit hat und für umso realer hält und das nochmal ein ganz anderes Kaliber ist. Mit Traumdeutung, von der ich sowieso wenig halte, kommt man da sicher nicht weit.


melden

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

10.05.2016 um 09:19
Ich habe mich bereits mit ihr über möglich Ursachen unterhalten. Vorab hatte ich selber ein Telefonat mit einem Therapeuten gehabt um von ihm zu erfahren was wir am besten machen. er meint das es sie sich unbedingt ein Termin beim Psychiater holen soll.
Allerdings hatte ich gestern Abend noch lange mit ihr darüber gesprochen, da es nach einer Schizophrenie aussieht, das möchte sie nicht so ganz einsehen. Allerdings sprechen die symtome dafür. Sie hat auserdem Angst abgestempelt zu werden, was natürlich nicht der Fall ist. Sie ist der festen Annahme das es sich bei ihr um Gnetische Attacken oder so ähnlich handelt, da dies für sie am plausibelsten ist, allerdings versuche ich sie von diesem Gedanken abzubringen. Sie sollte sich zumindest mal auf Schizophrenie testen lassen.


melden

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

10.05.2016 um 14:30
@pat80
Ja, an Schizophrenie habe ich auch zuerst gedacht. Also ist der Psychiater ja die richtige Lösung. Vielleicht gehst du mit ihr doch erst zu nem Psychologen, denn der wird ihr das verständlicher machen können.


melden

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

10.05.2016 um 18:25
Für mich hört es sich auch nach einem verdrängten Erlebnis (Psychose)an.
Nach einer Art Flashbags, möglicherweise aus der Kindheit ?
Ich möchte da nicht groß spekulieren aber den Erzählungen nach erinnert es mich an ein Vergewaltigungsopfer.
Kann aber natürlich andere Ursachen haben. Da sie aber wohl starke Problem e damit hat wäre professionelle Hilfe wohl angebracht.
Ich würde deine Lebensgefährtin dringend zu einer Therapie bei einem Psychologen raten oder evnt. Mal stationäre Behandlung in Erwägung ziehen


melden

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

10.05.2016 um 18:34
@pat80
Wie kommst du auf Schizophrenie? Weil sie die stimme erwähnt hat ? Da gehört aber weit aus mehr dazu zum Beispiel stimmungsschwankungen (lachen und weinen zu gleich ) die Gliedmaßen verdrehen und eine Weile so verharren, Verfolgungswahn.
Es wäre ihr dringend zu raten das so schnell wie möglich abklären zu lassen damit auch ekgs erstellt werden können oder sie evntl. Medikamente bekommt um sie zu stabilisieren und diese Albträume erstmal zu stoppen


melden

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

10.05.2016 um 19:45
Auf Schizophrenie komme ich weil die sympthome dies zeigen. Ich hatte mich mit einem Therapeuten darüber unterhalten, er meinte das es sich wie Schizophrenie anhört, er sagte auch das es auch an einem harmlosen Grund handeln könnte. er hatte mir geraten mit meiner Freundin zum Psychiater zu gehen, bislang sieht sie es nicht ein.
Ich muss allerdings sagen das ich auch am Anfang direkt gedacht habe das es sich um ein Trauma aus der Kindheit handeln muss.
Ich hatte sie gefragt ob sie sich an was erinnern kann, sie meinte nur das sie mit 6 mal eine Folge aus XFactor gesehen hat und seitdem kann sie nicht mehr alleine im dunkeln schlafen. Allerdings denke ich nicht daran das dies der Grund ist, da ich als Kind auch mal was gesehen habe, was mir richtig angst gemacht hat. Ich habe allerdings heute nichts. Ich bin aber auch der Meinung irgendetwas sehr schlimmes muss in ihrer Kindheit passiert sein was im Unterbewusstsein gespeichert ist, ich hatte da auch schon einer Hypnose gedacht.
Egal was es ist, ich werde für sie da sein und ihr helfen, was ich auf keinen Fall möchte ist das sie alleine damit klar kommt. Das ist auch mit unter der Grund das ich dass hier Thematisiere, um einfach nur Antworten für das ganze zu finden da ich in diesem Gebiet nicht so die Ahnung habe.
Ich denke wenn wir vorab hier jemanden finden der eine Erklärung hat, wissen wir wie wir beide daran Arbeiten. Ich denke aber das ein Psychiater unumgänglich ist


melden

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

10.05.2016 um 19:58
Ich finde es gut dass du ihr beistehen willst.
Hoffe dass du da Erfolg hast sie zu einer Therapie zu bewegen. Am besten "lockst" du sie da hin mit der Aussage dass sie es doch probieren kann und wenn es ihr nicht zusagt wieder gehen kann.
Aber ansonsten ist sie soweit zurechnungsfähig und hat diese Albträume und Panikattaten selten oder regelmäßig?
Sollte es eine Schizophrenie sein müsste sie dringend so schnell wie möglich stationär aufgenommen werden. Am besten wirklich ihr einfach mal den Vorschlag machen in der Psychatrie vorzusprechen und sich einschreiben zu lassen weil sie ansonsten Monate lang auf Behandlung bei einem Therapeuten warten müsste (wenn sie Glück hat etwa 3 Monate ).
Versuch ihr die Angst vor der psychatrie zu nehmen und erkläre ihr dass sie da selbst wieder raus darf wenn sie sich fehl am platz erscheint.( meistens spuken in den Köpfen der Menschen immer solche Horrorszenarien über Psychiatrische Kliniken )
Aber gib ihr klar zu verstehen dass du dich besser fühlen würdest wenn sie es wirklich richtig versucht und mindestens 2 oder 3 Wochen dort bleibt. (Sollte sie keine Probleme haben wird sie früher wieder entlassen)


melden

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

10.05.2016 um 20:56
Hat sie den nie versucht die Ursachen herauszufinden? Wie kommt es, dass sie jetzt plötzlich anfängt nach Ursachen zu suchen.
Wie kommt sie auf gnetischen Attacken?


melden

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

10.05.2016 um 21:04
Ich habe es selber nur einmal erlebt das sie diese Alpträume hat, allerdings ist es so das wir übers Wochenende in dem Ort waren wo sie groß geworden ist, ich hatte sie gerade erstmal angerufen um zu fragen ob ich das hier überhaupt schreiben darf, da ich dies hier nicht ohne ihrem Einverständnis schreiben wollte. Sie ist schon einmal vergewaltigt wurden, als wir da waren wo sie aufgewachsen ist hat sie den Täter gesehen. Das sie ihm gesehen hat, sagte sie mir allerdings erst in der Nacht wo der oben genannte Vorfall vorgefallen ist. Ich hatte da auch direkt die Idee das es damit zu tun hat. Es ist so ich von ihr zwar gesagt bekommen habe das sie Alpträume hat, ich habe es halt nie mit bekommen. In der Nacht war es richtig schlimm, selbst heute noch habe ich ihre Angstversetzte Augen vor meine Augen. Dadurch das es so Zeitnah zu dem ich sage mal wieder Kontakt zu dem Täter war, bin ich auch dieser Annahme. Sie hat diese Tat für sich selber verarbeitet. sie sagt heute das sie selber Schuld daran hat, was natürlich auf keinen Fall der Fall ist. Ob sie sich in Beratung gegeben hat weiß ich nicht, ich denke eher nein, da keiner was davon weiß. Sie sagt aber das sie sie die Träume auch schon vor diesem Vorfall hat, ich glaube das aber nicht. Ich denke das sie weiß das es daran liegen könnte zumal das ja so zeitnah zu dem wiedersehen war. Ich denke das sie Angst hat diese Tat beim Psychiater oder sonst wo durch zu kauen


melden

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

10.05.2016 um 21:09
Sie hat über gnetischen Attacken im Internet gelesen, sie meint das alles was da geschrieben wird auf sie zutrifft. Ich bin der Grund warum sie erst jetzt versucht die Ursachen zu finden. Sie wurde wohl nie richtig ernst genommen. Ich finde allerdings das es eine sehr ernste Angelegenheit ist. Ich habe ihre Angst richtig gesehen und ich bin der Annahme das es sich um eine ernste Angelegenheit handelt und das man mal langsam daran Arbeiten sollte. Ich mache mir wirklich große Sorgen


melden

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

10.05.2016 um 21:09
Das schlimmste was du tun kannst , ist sie unter druck zu setzten. Wenn sie selber behauptet, dass sie die Vergewaltigung verarbeitet hat glaub ihr! wenn du sie unter druck setzt oder sie immer wieder auf bestimmte Ereignisse im leben ansprichst kann es dir passieren, dass sie sich von dir entfernt oder es zu bereuen dir das alles erzählt zu haben . Sie muss ja mutig gewesen sein, dir das zu erzählen.


melden

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

10.05.2016 um 21:16
Ich setzte sie keines wegs unter Druck. Nein das weiß sie auch.
Ich möchte von ihr zb auch nicht wissen wie alles passiert ist. Ich behandele dieses Thema sehr vorsichtig. Ich habe sie nur darauf angesprochen das ich den Eindruck habe das es damit zu tun hat weil sie mir da gerade erzählt hatte das sie den gesehen hat. Ich habe es aber vorsichtig zur Sprache gebracht. Ich setze sie keinesfalls unter druck, ich gebe ihr nur Ratschläge und bin für sie da. Sie soll ganz alleine entscheiden was sie letztendlich macht. Bevor ich das mit der Tat hier überhaupt geschrieben hatte, habe ich sie erstmal angerufen um nach ihren Einverständnis zu fragen, sie möchte ja jetzt auch die Ursache fnden


melden

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

10.05.2016 um 21:16
Wenn sie meint , dass sind gnetischen Attacken dann würde ich ihr erst mal glauben und sie weiter beobachten. Vil. geht's ihr ja dadurch besser , wenn sie meint die Ursache gefunden zu haben.
Du sagst´, dass passiert nur Nachts???
hat sie dir den auch gesagt, wie sie diese Träume verhindern kann. Also wann tauschen diese Träume immer auf. Ich würde es beobachten


melden

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

10.05.2016 um 21:18
Ich frage deshalb, weil sie damit ja anscheinend schon lange lebt. DAs heißt sie müsste doch ein weg gefunden haben damit klar zu kommen. Jeder andere Mensch würde wahrscheinlich dabei verrückt werden.


melden

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

10.05.2016 um 21:20
Wie gesagt, ich habe es nur einmal mit bekommen. Aber das war die erste Nacht zu Hause nachdem sie den Täter wieder gesehen hatte. Sie meint so alles drei Mon hat sie diese Träume, aber so schlimm wie es da war ist es noch nie gewesen. Wenn sie schreit verschwindet er, oder am Tag reicht es wenn sie auf dem Boden stampft


melden

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

10.05.2016 um 21:23
Ich weiß aber nicht ob es wirklich gut ist wenn man dies mit sich selber ausmacht. Das kann fatale folgen haben, denke ich.
Ich habe ihr gesagt egal was es ist ich bin für dich da. Ich würde eher ein Teufel tun als sie abzustempeln. Sie hat einfach nur Angst am Ende abgestempelt zu werden


melden
Anzeige
Lightwarrior
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lebensgefährtin träumt seit Jahren von einer schwarzen Person

10.06.2016 um 23:31
@pat80

In meinen Augen ist das ein stark verdrängtes traumatisches Erlebnis ,
das mit aller Macht nach oben dringt.

Bei dem schwarzen MANN kann es sich um eine bekannte oder verwandte Person handeln , ich vermute anhand dessen was du erzählt hast es handelt sich vermutlich um eine ihr SEHR nahe stehende Person männlichen Geschlechts .

Und auch das mit Schreien lässt sich leicht erklären ,weil das zumeist nur Menschen bzw Frauen tun wenn sie sexuell belästigt werden , bzw der Mann versucht sie zu vergewaltigen ( weil das wie wir wissen eine natürliche Abwehreaktion ist ).

PS: Der schwarze Mann scheint eine starke Manifestation dieses Traumas zu sein .

Darum sieht sie ihn wohl überall.


melden
358 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden