Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Im Traum in die Zukunft geschaut?

38 Beiträge, Schlüsselwörter: Träume, Zukunft
konami
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Im Traum in die Zukunft geschaut?

17.02.2006 um 22:00
@ jeannedarc

Manchmal hilft es schon, nach dem aufwachen noch ein paar Minuten liegen zu bleiben und den Traum "nachwirken" zu lassen. Oder schreib dir auf, woran du dich noch erinnern kannst. Mit der Zeit wirst du dich an immer mehr erinnern können.

@ topic
Ich hatte auch schon öfters solche Träume, die dann auch Tage später eingetroffen sind. Allerdings nur ganz simple Sachen.

Lehrer: Wie ist die Mehrzahl von Sonne?
Schüler: Sonnen!
Lehrer: Nein. Es gibt nur eine Sonne.


melden
Anzeige

Im Traum in die Zukunft geschaut?

17.02.2006 um 22:10
hm, was meint ihr, ich meine es ist ja nicht normal das man träumt was passiert.

Ob man irrgendwie immer das macht, was einem schon vorher in den kopf gespeichert wird??
Wie stellt ihr euch das denn vor?

Schließ deine Augen, überlege, und dann schreib.


melden
a.g
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Im Traum in die Zukunft geschaut?

17.02.2006 um 22:18
Ich hab mal geträumt das mein Freund zuerst eine 4 in einer Arbeit kriegt und das der Lehrer die Punkte Falsch zusammgezählt hat dann hat er eine 3 bekommen.
In der Schule ist es dann auch passiert.

"mit Haut und Haar"
ganz und gar


melden
a.g
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Im Traum in die Zukunft geschaut?

17.02.2006 um 22:20
Oder das ein Freund von mir ein Mädchen liebt,hab ich mal geträumt.
Das war dann auch so genau das Mädchen.


"mit Haut und Haar"
ganz und gar


melden

Im Traum in die Zukunft geschaut?

18.02.2006 um 09:35
hm, und du konntest dich an den traum erinnern???

Schließ deine Augen, überlege, und dann schreib.


melden

Im Traum in die Zukunft geschaut?

18.02.2006 um 10:16
Da es "Zeit" als solches nicht gibt, sondern alles, was geschehen ist, geschieht und noch geschehen wird, sich in einem allumfassenden "Jetzt" abspielt, ist es freilich gut möglich, im Traum (oder in besonderen Bewußtseinszuständen, wie das Hellseher u.a. machen) Bilder und Episoden aus "Vergangenheit" und "Zukunft" zu "empfangen".

Mir ist das auch schon passiert, nämlich im Mai 2002.
Damals hatte ich geträumt, daß der Dollarkurs fallen würde und Parität zum Euro erreichen würde. Und so kam es dann auch innerhalb der nächsten 4-5 Wochen.
Hätte ich diesen Traum seinerzeit schon für ernst genommen und an der Börse entsprechende Derivate gekauft, hätte ich in kürzester Zeit steinreich werden können... ;-)

I've come down from the violent skies to save the day.
I am about to reveal the tales of your life.
Too many secrets are locked inside your minds, but you're all equal in life, equal in love. You're all building castles in the sky, dreaming of a better world.


melden
merkur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Im Traum in die Zukunft geschaut?

18.02.2006 um 10:24
zeit ist nicht linear. Alles ist möglich. Aus persönlicher Erfahrung weiß ich um Träume, die die Zukunft 'vorhersagen'. Es handelte sich um eine einschneidende lebenserfahrung, die ich geraume zeit vorher in sich wiederholenden Träumen erlebt habe. Ein völliges Auf - den - Kopf - stellen meines bisherigen Lebens, völlig neue lernerfahrungen. Spannend! Ich mag meine Träume! :)


melden
hypnotized
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Im Traum in die Zukunft geschaut?

18.02.2006 um 11:41
ich hoffe nicht, ich hatte gerade nen Traum den man für Hollywood hätte verfilmen können! Verfolgungsjagd auf Rädern, mit dem Fahrrad auf der Skipiste, Schlägertypen, Liebesstory, boah!

Real knowledge is to know that you know nothing.


melden

Im Traum in die Zukunft geschaut?

18.02.2006 um 16:38
Im Traum in die Zukunft geschaut?

also das hoffe ich nicht...
ich hab sachen geträumt die mir nich so recht in mein leben passen würde, wenn sie eintreffen würden...

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~°Lebe dein Leben so, dass du dich jederzeit der Ewigkeit stellen kannst°~

~°Über alles hat der Mensch Gewalt, nur nicht über sein Herz.°~


melden
hellsing
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Im Traum in die Zukunft geschaut?

18.02.2006 um 23:45
Fast alle Menschen stolpern irgendwann einmal in ihrem Leben über die
Wahrheit.
Die meisten springen schnell wieder auf, klopfen sich den Staub ab und eilen
ihren Geschäften nach, so, als ob nichts geschehen sei.
(Winston Churchill)
Und ob Sie es nun glauben oder nicht, Sie stolpern gerade in diesem Moment über die Wahrheit.
Ja, Sie meine ich, Sie, der oder die Sie gerade diese Zeilen lesen!
Aha, ich merke schon, Sie sind misstrauisch – die Wahrheit! –, da könnte ja jeder daherkommen und
behaupten, er wäre im Besitz der Wahrheit. Nun, da gebe ich Ihnen recht, mit der Wahrheit ist es so
eine Sache. Es ist deshalb „so eine Sache“, weil die Wahrheit allem Anschein nach breit gefächert ist.
Und warum ist die Wahrheit breit gefächert?
Weil das BEWUSSTSEIN der Menschen unterschiedlich ist.
Was der eine Mensch für sich als Wahrheit erkannt hat, ruft bei einem anderen nur ein ungläubiges
Kopfschütteln hervor. Dessen sich der eine Mensch bewusst geworden ist, das liegt für einen anderen
im Reich der Utopie und Märchen. Zudem kommt noch die Tatsache, dass Wahrheit nicht beweisbar
ist. In unserem Universum ist letztendlich nichts beweisbar! Nicht einmal die Wissenschaftler können
in letzter Konsequenz ihre aufgestellten Formeln und Gesetzmäßigkeiten, Grund derer unsere Welt
angeblich funktioniert, als absolut wahr beweisen und fallen permanent von einem Erklärungsszenario
ins andere. Und so etwas wie GOTT lässt sich schon gar nicht beweisen. Sie sehen also, zwischen
Wahrheit und Bewusstsein gibt es eine enge Verbindung. Es ist tatsächlich so, dass sich Wahrheit
immer nur durch entsprechendes Bewusstsein beweist. Und diese Tatsache macht die Sache, und
somit unsere Welt, im höchsten Maße kompliziert und zerrissen.
Da Sie ja jetzt bereits erfahren haben, dass Bewusstsein gefächert ist, stellt sich doch die Frage:
wo beginnt Bewusstsein, und wo endet es? Nun, es beginnt logischerweise beim Unbewussten, und
endet im absoluten Bewusstsein. Wer absolutes Bewusstsein erlangt, der ist sich der Antwort folgender
Fragen bewusst:
Wer bin ich?
Woher komme ich?
Wohin gehe ich?
Warum bin ich?
Diese vier Fragen halten seit Menschengedenken nicht nur die Philosophen auf Trab, auch Sie persönlich
sind sicherlich daran interessiert, die Antwort auf diese Fragen zu erhalten. In diesem Werk unternehme
ich den Versuch, Sie zum absoluten Gipfel der Philosophie zu führen, und wenn es Ihr
Bewusstsein gestattet, erlangen Sie tatsächlich absolutes Wissen. Das mag jetzt vielleicht ganz schön
abgehoben klingen, aber glauben Sie mir, ich weiß, von was ich hier spreche. Ich werde mich bei
dieser Reise – die Sie hoffentlich mit mir antreten und beenden werden –, so gut es nur irgend geht,
an folgende Weisheit halten:
Man muss einem Menschen die Wahrheit hinhalten, dass er wie in einen
offenen Mantel hineinschlüpfen kann, und nicht wie einen nassen Lappen um
die Ohren hauen.
Wie weit Sie in besagten Mantel der Wahrheit hineinschlüpfen werden, hängt in hohem Maße davon
ab, wie sehr Ihre Seele friert. Nur derjenige wird die absolute Wahrheit bewusst erfassen, dessen Seele
voller Sehnsucht ist, und der im Grunde nichts mehr von dieser Erde wissen will. Aber lassen Sie
sich überraschen, vielleicht erkennen Sie durch dieses Werk weitaus mehr, als Sie sich momentan vorstellen
können. Ich werde mich stets an eine einfache, verständliche Sprache halten, Sie brauchen also
kein Gelehrter, Doktor oder gar Professor zu sein, um das hier Geschriebene zu verstehen. Ganz im
Gegenteil, der von unserer Gesellschaft so hoch gehandelte Intellekt samt Titel und Ehrungen steht
- 3
dem Erkennen der Wahrheit in vielen Fällen hinderlich entgegen, wie das letzte Kapitel noch sehr deutlich
aufzeigen wird.
Das, was hier niedergeschrieben ist, funktioniert ähnlich wie ein Schlüssel: Zacke um Zacke greift, und
wenn alles passt, wird der Schlüssel Ihr Bewusstsein für die höchste Erkenntnis öffnen. Das bedeutet,
Sie müssen sich unbedingt an die Abfolge der einzelnen Seiten halten. Bitte lesen Sie in keinem Fall
Kapitel im Voraus oder wild durcheinander, das Werk ist durchgehend aufbauend geschrieben. Auch
wenn Sie bei dem einen oder anderen Thema der Meinung sind, dass Sie es besser wissen oder anders
sehen, möchte ich Sie bitten, tapfer weiter zu lesen, denn das Geschriebene unterliegt – was wahre
Erkenntnis anbelangt! – bis hin zum Schluss einer ständigen Wandlung. Ich wiederhole es noch einmal,
weil es so wichtig ist: Die in diesem Werk vermittelte Erkenntnis unterliegt – bis hin zur letzten
Seite! – einer stetigen Wandlung, behalten Sie diese Information bitte während des Lesens immer im
Hinterkopf. Aufgrund dieser stetigen Wandlung sollten Sie mit einem Urteil über das hier Niedergeschriebene
tunlichst warten bis zum Schluss – falls es dann für Sie überhaupt noch etwas zu urteilen
gibt.
Das Werk ist in drei Kapitel gegliedert. Im ersten Kapitel führe ich Ihnen unsere Welt vor Augen, und
zwar so, wie sie hinter der „gewöhnlich präsentierten Fassade“ ausschaut. Im zweiten Kapitel konfrontiere
ich Sie mit Ihrem Seelenleben, ich zeige Ihnen, wo und wie Ihre Seele lebt, und was mit ihr so
alles getrieben wird. Im dritten und letzten Kapitel mache ich Sie mit DEMJENIGEN bekannt, dem
ALLES zugrunde liegt, und mit der mächtigsten Frage, die das Universum kennt.
Zu manchen Themen, die ich in diesem Werk abhandle, gebe ich weiterführende Literaturquellen oder
Internetseiten an. Falls Sie das von mir Geschriebene vertiefen oder in gewisser Weise nachprüfen
wollen, dann lesen Sie die angegebenen Bücher, es handelt sich durchweg um äußerst interessante
Literatur. Warten Sie jedoch mit dem Erwerb der angegebenen Bücher, bis Sie dieses Werk zu Ende
gelesen haben, vielleicht erübrigt sich der Kauf des einen oder anderen Buches dann. Die angegebenen
Internetquellen können Sie sich – falls Sie über Internetzugang verfügen – sofort zu Gemüte führen.
Weiterhin ist zu beachten, dass Sie die angegebenen Internetadressen exakt so eintippen wie abgedruckt,
speziell das Präfix „http://“ muss bei einigen Seiten unbedingt mit angegeben werden!
Falls Sie diese Zeilen am PC lesen, möchte ich Sie bitten, das Werk auszudrucken. Investieren Sie das
dazu nötige Papier und das bisschen Tinte oder Toner, ich verspreche Ihnen, es wird sich lohnen. Sie
brauchen ja nicht gleich das gesamte Werk auf einen Schlag auszudrucken, drucken Sie einige Seiten,
lesen Sie diese in aller Ruhe, und arbeiten Sie sich auf diese Weise durch bis zum Schluss. Die Farbbilder,
die ab und an in dieses Werk eingeflochten sind, können Sie sich ja – wenn Sie die entsprechende
Stelle im Ausdruck erreicht haben – am PC betrachten, denn dort erscheinen sie brillanter als im Ausdruck.
Sie haben dieses Werk geschenkt bekommen, und wenn Sie am Schluss der Meinung sind, dass es
viele Menschen lesen sollten, dann verbreiten Sie es nach Herzenslust. Aber bitte ohne jeden Kommerz!
Dieses Werk ist frei von Gier und Geld, es ist für die Menschen geschrieben. Nur, auf eines
möchte ich mit Nachdruck hinweisen: das Werk muss in seiner Ganzheit erhalten bleiben. Fügen Sie
nichts hinzu und lassen Sie nichts weg, belassen Sie es einfach so, wie es ist.
Das, was Sie hier bekommen haben, ist nicht nur so einfach niedergeschrieben worden, es ist, was die
im wahrsten Sinne des Wortes ent/scheidenden Passagen anbelangt, von mir durchlebt und durchstanden
worden, und was da zu bewältigen war, befand sich streckenweise an der Grenze dessen, was
eine irdische Hülle überhaupt zu ertragen und zu denken in der Lage ist. Doch auch Sie waren an der
Entstehung dessen, was Sie hier lesen, in hohem Maße beteiligt, auch wenn Sie sich darüber momentan
gar nicht bewusst sind. Jedoch, falls alles klappt, so werden Sie sich am Schluss dieses Werkes des
soeben erwähnten Maßes voll bewusst sein.
Das Werk ist teilweise sehr aggressiv und emotional geschrieben. Falls Sie sich in irgendeiner Weise
durch das von mir nachfolgend Niedergeschriebene beleidigt oder ungerecht behandelt fühlen, so
möchte ich Sie schon jetzt darauf hinweisen, dass ich mich im letzten Kapitel dafür entSCHULDigen
werde – wenn auch auf höchst ungewöhnliche Art und Weise.
Doch nun genug der einleitenden Worte, machen Sie sich’s bequem, und treten Sie ein...
...in unsere seltsame Welt




Zur Wahrheit


melden

Im Traum in die Zukunft geschaut?

19.02.2006 um 00:39
hm .. mir persönlich ist das auch schon so ergangen .. manchmal wars richtig unheimlich ..
ich träumte von orten, an denen ich noch nie war und die ich vorher auch noch nie gesehen hatte .. und einige zeit später sah ich dann genau diesen ort in der realität .. en detail .. wie er im traum war. ich kann mir das nicht erklären ..

ach, helsing .. du schon wieder mit deiner wahrheit *lol* .. uahaha .. ;)

Realitaet ist eine Illusion
durch Mangel an Phantasie.

..ad astra..


melden
smokeyjoe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Im Traum in die Zukunft geschaut?

19.03.2006 um 00:04
ich habe mal geträumt dass 2 große Hochhäuser einstürtzen, aber ich wusste nicht genauwelche, aber 3 tage später wusste ich es.
ich habe vom WTC attentat geträumt.
mir passiert so etwas öffter, auch wenn es nur kleinere dinge sind.
und es machtmir irgentwie angst


melden
tacky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Im Traum in die Zukunft geschaut?

19.03.2006 um 00:20
ich habe geträumt das meine Mietwohnungsrechnung am nächsten Tag im Briefkasten liegt.
Und sie lag am nächsten Tag im Briefkasten.
Das Unheimliche daran ist,,,diesenTraum habe ich jeden Monat und jedesmal tritt der Traum auch wirklich ein.

Dasmacht mir Angst.

Hier haben viele tolle Sprüche unten angehängt...ich weiß nur einen.

Am Arsch hängt der Hammer.


melden
smokeyjoe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Im Traum in die Zukunft geschaut?

19.03.2006 um 00:28
Ich träume auch ständig solche dinge, es sind zwar nur kleinigkeiten aber es trifftmeistens zu was ich träume.
das macht mir angst


melden
smokeyjoe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Im Traum in die Zukunft geschaut?

19.03.2006 um 00:32
ich habe vor kurzem geträumt dass jemand aus meiner bekanntschafft stirbt, und einigetage später ist ein guter freund von mir verstorben.!!!


melden
myth_buster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Im Traum in die Zukunft geschaut?

19.03.2006 um 07:33
@ grizzly1000
Das ist schon echt weit wie er die Vision gesehen hat aber wir werdenes nir erfahren ob es war ist.

Ich glaube einfach an die Aufklärung, daran, dass man Menschen überzeugen kann durch Argumente.
__________________________________________________________________________________________
-=CIA=- *|CduS|*


melden
Anzeige
myth_buster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Im Traum in die Zukunft geschaut?

19.03.2006 um 07:33
@ grizzly1000

Hat er immernoch so Träume von der Zukunft?

Ich glaube einfach an die Aufklärung, daran, dass man Menschen überzeugen kann durch Argumente.
__________________________________________________________________________________________
-=CIA=- *|CduS|*


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Todesträume66 Beiträge
Anzeigen ausblenden