weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

28.08.2010 um 00:25
Erst mal Hallo an alle hier im Forum. Gerade vor kurzem habe ich mich hier angemeldet, um auch mitdiskutieren zu können.

Das Thema O.B.E bzw. Anstralreisen hat mich schon lange immer begeistert, und so beschloss ich mich dann, nach einer gewissen Zeit, die Sache auch einmal selbst in Angriff zu nehmen. Ich wollte die faszinierende Kunst des Körperreisens erlernen und bereitete mich so auf eine erste Übung vor. Als ich eines Morgens in meinem Bett um 6:00 Uhr erwachte und keine möglichen Störungsgefahren mehr bestanden, startete ich ruhig und besinnt mein Experiment. Viel hatte ich gelesen, dabei manche Aussagen, die ganz paradox zueinander waren, jedoch glaubte ich gut zu wissen, welchen man wirklich Verlass schenken konnte. Während der Übung verwendete ich eine CD, von jener 30 Minuten lang Binaurale Theta-Wellen widergegeben wurden. Zu Beginn legte ich mich dann, nach Monroe, mit dem Kopf nach Norden gerichtet, auf mein Bett und fing an mich zu entspannen. Meine Muskeln wurden immer tauber, der Reihe nach zog ich in Gedanken durch all meine Gliedmassen und liess sie erschlaffen. Nach einiger Zeit war ich dann ziemlich in Trance, konnte aber noch keine direkten Schwingungen erkennen. Und dann auf einmal erkannte ich, dass die Lautsprecher immer leiser wurden. Die CD war anscheinend schon am Ende angelangt und als die Wellen komplett verstummt waren, begann mein Körper wahrlich zu beben. Meinen Entdrücken nach, würde ich es am ehersten als eine heftige, schnelle Vibration einordnen. Wie die meisten Anfänger, geriet ich in viel zu grosse Aufregung, mein Herz raste, der Atem stockte. Viel zu krampfhaft versuchte ich abzuheben, und so brach der ganze Zustand dann auch irgendwie wieder in sich zusammen. Ein nachträgliches Schädelsurren begleitete mich danach noch etwa 30 Sekunden. Als ich gleich anschliessend noch eine Runde geschlafen hatte, spührte ich, dass mein Körper total ausgetrocknet war und dringend Wasser benötigte.

Seither habe noch keinen zweiten Versuch gemacht. Ich hielt es für vernünftig ein wenig Pause zu machen. Etwa zwei Wochen nach dem Vorfall ereilte mich dann ein merkwürdiger Traum, indem ich wieder in den selben Zustand geriet, sogar noch auf noch intensivere Weise. Ich fühlte ganz genau, dass mein physischer Körper nicht alles von mir war und dass noch etwas anderes in mir schlief. In diesem Momente packte mich dann die Angst, so dass ich gar nicht mehr richtig registrieren konnte, was genau geschah. Dieser Traum ertrank aber augenblicklich nach dem Aufwachen und es blieb keine Erinnerung mehr übrig. Erst am darauf folgenden Morgen schlugen die Bilder plötzlich wieder vor meinen Augen ein. In der Schule stolperte ich nämlich während der Englischlektion über das Wort "Earthquake", "Quake", "Beben", welches mich einen Augenblick fesselte und auf einmal eine Schlüsselreaktion in meinem Kopf auslöste. Ganz gelähmt sass ich in diesem Moment vor meinem Arbeitsblatt, mit perplexem Gesichts und offenem Mund, als wäre ich zu Wachs erstarrt.

Ein Nachhall meines Astralversuchs zeigte sich auch gerade heute wieder, als ich dabei war meinen Hund zu streicheln. Auf einmal trat wieder ein extrem kurzwelliges Schwingen in meinem Kopf auf, dessen Frequenz sich langsam abzusenken schien und dann wieder verschwand.

Mich würde es wirklich sehr interessieren, was ihr darüber meint, denn ich finde es sehr spannend über diese Erfahrungen zu diskutieren. Ein Schulkamerade würde mich sicher für geisteskrank halten, hier hoffe ich, haben die Leute ein klareres Verständnis für jene Dinge. Vielleicht habt ihr auch schon ähnliche Erlebnisse gehabt oder könnt einiges, was ich erzählt habe genauer interpretieren. Vielleicht probiere ich es morgen gleich mal wieder aus, meinen Korper zu verlassen. Ich bin schon mal sehr gespannt auf eure Kommentare...


melden
Anzeige

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

29.08.2010 um 02:00
@Marzipanrabe
Ich hab so was noch nie versucht, weil ich irgendwie ein wenig Angst davor habe.
Aber willst du das wirklich noch mal machen, vielleicht solltest du jemanden dazu holen der Erfahrung darin hat.
Der "Nachhall" deines Versuches würde mir schon ein wenig Sorgen machen, wenn es einfach so kommt und ganz plötzlich, ohne dass du es willst und steuern kannst.
Stell dir zum Beispiel vor du sitzt am Steuer (weiß ja nicht ob du schon fährst) und es ist wieder so und du baus nen Unfall...


melden

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

29.08.2010 um 02:20
@Marzipanrabe
Mit Drogen aber noch nie Kontakt gehabt, oder?

Vllt hast du ein wirklich gutes Hirn. Wie siehts bei dir mit Assoziationen und Eselsbrücken aus? Lernst du viel über diese Mittel?

Kann nämlich sein, dass du unbewusst diese Astralreise damit verbindest. Jegliches "Beben", in Wortform oder direkter Form, ruft dir das wieder in den Kopf.
Dass du aber direkt so heftig darauf reagierst ist wieder seltsam. Das mit dem Hund ist für mich unerklärlich.

Würd dir raten es nochmal zu machen. Habe selbst schon oft probiert, dieses erschlaffen der Gliedmaßen kann ich bestätigen. Allerdings ist auch mein Druck nach außen hin immer relativ stark, was das ganze abbrechen lässt..


melden

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

29.08.2010 um 12:01
@Terri
Nun, mit Drogen hatte ich noch nie etwas am Hut.

Bei dem Vorfall in der Schule handelte es sich jedoch nur um ein Déjà Vu. Mein Traum war nämlich gleich nach dem Erwachen in mein Unterbewusstsein gesunken und als dann später dieses Wort in mein Blickwinkel fiel, löste dies eben eine sofortige, blitzartige Erinnerung an all die Bilder und das Geschehen im Traum aus. Da sich die Vibrationen, die vor dem Astralreisen auftreten, wirklich wie ein Erdbeben anfühlen, ist es relativ lecht zu erklären, dass meine Assoziation zu dem Wort "Beben" gleich eine "Astralreise" ist. Das mit meinem Hund (Bild) hätte wahrscheinlich aber auch in einer anderer Situation geschehen können, wie bspw. beim Lesen, Sitzen oder sonst irgendeiner Tätigkeit. Es tauchte auf und hörte nach kurzer Zeit wieder auf. Dieses Zittern und Surren im Kopf assozierte ich in dem Moment ebenfalls mit "Astralreisen".

Eigentlich wollte ich es gerade heute, an dem 29.08.10, erneut versuchen, nur krachte morgens der Wecker plötzlich zu Boden, die Batterien vielen heraus und ich schlief nach kurzem Aufschrecken gleich wieder weiter. Jetzt werde ich wohl wieder eine ganze Woche warten müssen, denn nur am Wochenende ist es am frühen morgen friedlich still, weil zu der Zeit alle noch im Bett schlafen, da niemand zur Arbeit muss.

Hier sind überigens noch die Binauralen Wellen, welche ich während meinen Versuchen als zusätzlicher Trimmer verwende: http://www.amazon.de/Theta-Binaural-Session/dp/B002TL2830/ref=pd_sim_dmusic_t_1

Wenn jemand möchte, kann er die Datei herunterladen und selbst ausprobieren. Die Wirkung ist wirklich gewaltig. Binaurale Schwingungen sind ja im Allgemeinen dafür bekannt, das Lösen vom Körper mächtig anzuspornen. Wer's noch nie versucht hat, dem kann ich's nur unbedingt empfehlen. Es würde mich dann sehr interessieren, was ihr selbst nach 30 Minuten Abspielzeit spührt.


melden

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

29.08.2010 um 13:10
@Marzipanrabe
Zu deinen binauralen Wellen: erinnert mich sehr an iDoser.
Hörst du diese Musik per Anlage oder Kopfhörer?
Laut iDoser funktioniert das so, dass durch bestimmte Frequenzen an beiden Ohren dein Gehirn stimuliert wird. Somit wird der Eindruck erweckt, du seist auf einer gewissen Droge, LSD, Alkohol oder Gras. Sogar einen Orgasmus meinen sie simulieren zu können.

Vorraussetzung ist selbstverständlich: Konzentration. Wer nicht gespannt 30 Minuten lauschen kann kann es vergessen.

Warum eigtl 6 Uhr morgens? Ich würd gegen 1 Uhr anfangen. Da dürften die meisten im Bett sein und es gibt keine Vögel mehr, die dir morgns was dazwischen zwitschern. Und es gibt noch kein Sonnenlicht :P


melden

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

29.08.2010 um 14:43
@Terri
Was iDoser anbelangt, da handelt es sich eigentlich um das genau gleiche Prinzip, wie bei meinen Technomind MP3's. Es kommen ebenfalls Binaurale Wellen zum Einsatz, welche das Gehirn auf einen bestimmte Zustand abstimmen. Die Gehirnströhmungen laufen jeweils immer unterschiedlich schnell. Während du vielleicht dabei dabei bist eine schwierige mathematische Gleichung zu lösen, schwingen die Wellen sehr schnell, da du schliesslich auf Hochleistung eingestellt bist. Wenn du aber bspw. schläfst, läuft dein Gehirn auf etwa nur 4 - 7Hz. Forschungen ergaben, dass die Gehrinstöhmung auch durch das Ohr beeinflusst wird. So ist es, soweit ich glaube, auch möglich ohne Binaurale CD's eine Frequenz von 4 Hz abzumischen, indem man zum Beispiel im linken Audiokanal eine Frequenz von 303 Hz und im rechten eine von 307 Hz einstellt, das ergibt eine Differenz von 4 Hz. Es wurden auch Wellen zur Konzentration, für's Lernen und viele andere Zwecke entwickelt, wie du vielleicht auch schon vernommen hast.

Der Grund, warum der Morgen die beste Zeit für Astralprojektionen ist, liegt darin, dass beide Hinrnhälften vom Schlaf her immer noch synchron funktionieren. Es ist somit viel einfacher die gewünschten Zustände, wie z.B. die Schlafstarre zu erreichen oder bei Wunsch auch einen Luziden Traum hervorzurufen. Im Allgemeinen ereignen sich die meisten spontanen Abhebungen nach Erfahrungsberichten in der goldenen Zeit zwischen 04:00 - 06:00 Uhr morgens. Jedoch wirds bestimmt nicht schaden, wenn ich es heute mal spät in der Nacht ausprobiere, da ich ja sowieso immer eine Ewigkeit wach bleibe. Nur ist es zu jener Zeit immer etwas unheimlicher und man kriegt es schneller mit der Angst zu tun.^^ 03:00 - 04:00 Uhr wäre aber auch eine ziemlich perfekte Zeitspanne. Meiner Meinung nach ist es am angenehmsten die Wellen von einer Anlage aus zu hören, damit auch keine stöhrenden Geräte und Kabel bei einem liegen. Wie man es aber schlussendlich genau durchführt, spielt jedoch wohl keine entscheidende Rolle.


melden

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

29.08.2010 um 15:06
@Marzipanrabe
Naja, hier widersprichst du dir doch aber.. Du brauchst doch die unterschiedlichen Frequenzen in den Ohren. Links 303Hz und rechts 307Hz. Wenn du nun über die Anlage hörst, nehmen beide Ohren 303 und 307Hz auf.. Damit ist der Effekt an für sich sinnlos. Du brauchst es ja auf beiden Seiten.. dafür hab ich glücklicherweise Kabellose Kopfhörer. :3

Ob nun Angst zwischen 1 Uhr und 2 Uhr oder 4 und 6... ich weiß ja nicht. Wenn ich um 6 schlafen gehe bringt mir das nicht viel. Dürfte dann gar nicht mehr schlafen, müsst ja bald wieder zur Schule, und wenn ichs am WE mache läuft es darauf hinaus dass ich bis 13 Uhr schlafe.

Ich mache es nachts beim zu Bett gehen, wenn ich nicht eh schon hundemüde bin.

Auf Erfolge bin ich selbst noch gespannt..


melden

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

31.08.2010 um 18:17
@Terri
Kann sein, hab keine Ahnung! Die Abmischmethode stammt auch nicht von mir. Spielt für mich eigentlich sowieso keine Rolle, schliesslich hab ich ja meine Binaural-CD und da muss mich um die Frequnz nicht mehr kümmern.

Habe überigens gerade gestern um ca. 23:45 Uhr einen zweiten Versuch gestartet, dazu verwendete ich nun mal meine Ohrhörer. Was ich aber diesesmal erlebt habe ist noch viel verblüffender, als alles, was beim letzten mal geschah. Als ich in richtig tiefe Entspannung gesunken war, vom Altag erschöpft nichts mehr denken mochte und einfach nur das Dunkel hinter meinen Augenlieder betrachtete, fühlte ich plötzlich eine Berührung am Kopf. Es schien, als würde mir jemand den Zeigefinger an den Kopf drücken, ein konzentrierter Durck lastete an meinem Hinterkopf. Ich blieb aber total kühl und versuchte mich noch tiefer zu entspannen. Es fühlte sich fast so an, als wirke ein magnetischer Sog entlang meiner Körpers. Schwingungen in Wellenform, die sich dieses mal viel länger formten, rauschten durch mich hindurch. Antstatt zu hyperventilieren, versuchte ich den extasischen Zustand zu geniessen und ruhig zu bleiben. Doch schon kurz darauf nahm die Übung wieder ein Ende, denn als ich glaubte, möglicherweise die Kontrolle über meinen Astralleib gewonnen zu haben, liessen meine Muskelbewegungen die gesamte Trance wieder in sich zusammenfallen. Als ich dann zum Schluss auf die Uhr blickte, stellte ich mit Überraschen fest, dass alles nur ca. 17 Minuten andauerte.

Wie kommst eigentlich du voran? Berichte doch mal von deinen Erlebnissen, damit ich nicht der einzig Verrückte in diesem Forum hier bin. ^^


melden

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

31.08.2010 um 19:14
Ich hab damals mit Weltengänger ein wenig geredet gehabt darüber. Er ist sehr erfahren in dem Thema. Ich falle leider jede Nacht totmüde ins Bett - ohne großen Reiz noch einen Versuch zu starten oder - wenn überhaupt - ich beim Versuch einschlafe..

Sollte was neues passieren werde ich berichten ^^


melden

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

31.08.2010 um 19:39
@Marzipanrabe
du scheintst ja wirklich dran zu glauben oder?
ich kann dir nur sagen, dass das mehr schein als sein ist, alles, was du wahrgenommen hast fand auch so statt, ABER du besitzt keinen "Astralkörper" der in deiner physis sitzt und drauf wartet loszustarten.
du kannst das gerne noch paar mal probieren, es wird definitov keine schlimmern folgen haben, du wirstn tolles gefühl haben, schwebezustand blablabla, vlt siehst du dich uch an fernen orten wieder, oder du siehst dich über dir selber schweben ABER(!) das ist nichts weiter als hypnogogie ( @Jofe), selbsthypnose, assoziation und unterbewusstsein. Lösen tut sich da gar nichts und du wirst von etwas begeistert sein, was eigentlich gar nicht statt findet.
Das zu lernen vermag jeder ideot das ist keine meisterleistung und es bedarf dazu keinerlei talente (außer die fähigkeit zu lesen für die anleitung).
verstehst du das? du besitzt keinen astralkörper vor,m schlafen oder einer hypnose muss das gehirn die signale für die motorik blockieren und wenn entweder der signale nach dem blockieren eine schwelle überschreiten ODER der blockvorgang noch nicht ausgereift ist, so bewegst du dich doch. Ist alles nicht viel mehr als luzides träumen.
Ich hoffe du verlierst dich nicht in irgendwann und hockst stundenlang halluzinierend in dienem zimmer und vergisst die realität...aber bei dem was du gelesen ahst, VOR ALLEM da du anscheinend niemals kritiken geelsen ahst was das anbetrifft (die du auch hier im forum zui genüge findest) wirst du dich von diener meinung wohl nicht abbringen lassen


melden

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

01.09.2010 um 01:01
@Cesair
Wilkommen in der Runde Cesair,

Nun, die wissenschaftliche Erklärung dieses Phänomens ist mir wohl bekannt. Ich zitiere eine meiner Argumente aus einem anderen Beitrag:

AKE's existieren definitiv und wurden sogar auch wissenschaftlich erwiesen. Nur behaubten die rationalen Forscher, dass sich das gesamte Theater nur im Geiste abzeiht, ein spezieller Hypnosezustand, eine Reise ins tiefe Unterbewusstsein. Nur gibt es eindeutige Beweise, die all jene Aussagen komplett aufwerfen und widerlegen, dass es sich eindeutig um viel mehr handelt...

Und jetzt möchte ich dich gerne, bei deinem vorlauten Reden, mit einigen Fragen konfrontieren.

"Was bedeutet für dich die Seele und in welchem Zusammenhang steht sie mit dem Tod?"
"Glaubst du an Gott, ein Leben nach dem Tod oder bist du ein totaler Ateist? (Was natürlich völlig O.K. ist ;)"
"Denkst du der Mensch sei genial genug, um alles zu erfassen und zu begreifen?"

Bestimmt hast du auch schon von Nahtoderfahrungen gehört, doch was du darüber denkst sei mal völlig dahingestellt.

Es gibt ein paar mysteriöse Fälle die der Behauptung, Astralreisen belangen bloss auf Fantasie, Hypnose, Trancezustand und dem alleinigen Unterbewusstsein, widersprechen.

Während ein Patient gerade einen ärztlichen operativen Eingriff erfuhr, erlebte er einen Austritt aus seinem Körper. Wie die "Märchen" alle erzählen, war es ihm möglich, von der Decke des Operationssaals aus zu beobachten. Er verfolgte das Geschehen und die Arbeit der Ärzte genau und konnte sich einige Bilder gut einprägen. Soweit nichts besonderes...
Als der Patient aus der Narkose wieder erwachte, war es ihm später möglich das Vorgehen der Operation genau zu beschreiben. Seine Behauptungen trafen die Wahrheit. Sogar, dass damals eine Assistentin ein Arbeitswerkzeug auf den Boden fallen gelassen hatte, schien er erkannt. Und das alles sah er, obwohl all seine Sinne komplett abgeschirmt waren. Es bestehen keine logischen Erklärungen für dieses Rätsel.

Was meinst du zu diesem Thema? Du darfst gerne deine Argumente einräumen, falls dir welche einfalen. Falls du jedoch keine Rechtfertigungen finden solltest, brauchst du aber nichts zu schreiben. Auch der Wissenschaft fehlen Antworten auf diesem Gebiet, die ihnen Genehm wären und aus diesem Grund lassen sie ihre Finger davon, weil eigentlich nichts von dem Logischen existiert. Auch du wirst dieses Phänomen nicht anzweifeln können, ohne dabei immer wieder eingeholt zu werden. Vielleicht wirfst du ja mal einen Blick ins "Antimystery-Form", möglicherweise wärst du dort etwas besser aufgehoben.


melden

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

01.09.2010 um 16:39
@Marzipanrabe
"AKE's existieren definitiv und wurden sogar auch wissenschaftlich erwiesen. Nur behaubten die rationalen Forscher, dass sich das gesamte Theater nur im Geiste abzeiht, ein spezieller Hypnosezustand, eine Reise ins tiefe Unterbewusstsein. Nur gibt es eindeutige Beweise, die all jene Aussagen komplett aufwerfen und widerlegen, dass es sich eindeutig um viel mehr handelt..."

falsch, es gibt keinen einzigen wissenschaftlichen beweis, dass es einen astralkörper gibt, bzw der auf reisen gehen könne. KEINEN
für dich sind es vieleicht beweise, aber für einen rational denkenden menschen nicht, zeig mir bitte einen beweis..und nein dein beispiel von unten mit dem mann der seine operation mit verfolgte gehört nicht dazu, da seine kenntnis über den verlauf der op andere gründe haben kann,etwaiges fachwissen? erfahrung etc. das ist kein beweis außerdem war es ja auch kein geplantes experiment oder?
ich habe selbst mich mal nen beischen mit den nahtoderfahrungen beschäftigt gehabt und mir versucht ne meinung zu bilden, und ich konnte NIX foinden, was nicht eindeutig DAFÜR sprach.

"Was bedeutet für dich die Seele und in welchem Zusammenhang steht sie mit dem Tod?"
Die seele bzw das bewusstsein stzt sich aus den einzelvorgängen im gehirn zusammen (strom in den nervenzellen) wie ein computer mit einem sehr krassen algorythmus, nachd em tod ist die existenz nicht mehr vorhanden, keinerlei gefühle oder empfindungen existieren.

Totaler atheist zu 2. .

zu dreittens ja, theoretisch wäre er es.
der mensch Ist meienr meinugn anch in der lage ALLES begreifen zu können mit der zeit


melden

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

01.09.2010 um 17:15
Hallo @Cesair

nur so viel, es gibt eine unsichtbare Welt, und für einen rational denkenden Menschen ist diese

n i c h t e r f a h r b a r !

Akzeptiere das bitte einfach einmal so.

Die unsichtbare Welt ist für die rational denkenden Menschen hinter einem Schleier verborgen, und sie ist auch nicht beweisbar.
erfahrbar ist sie, aber das wird dich wohl nicht interessieren.

mfg,


melden

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

01.09.2010 um 21:10
@thomaszg2872
unsichtbare welt? joa ich weiß das es sowas gibt, träume, halluzinationen, gedanken. usw.
hmm dein argument ist echt total niveaulos :D da hättest du auch einfach schrieben können "Isso!", "Darum!" oder "42!".
erfahrbar ist vieles, auch diese "welt" nur ist sie lange nicht so esoterisch, wie ihr sie gerne hättet.
blödsinnige antwort von dir!


melden

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

01.09.2010 um 22:50
@thomaszg2872
Die Frage ist nun hierbei: Ist sie das nur für dich oder auch für andere?
Kannst du in dieser Welt andere Leute treffen und die wissen das auch später?
Wäre mal eine gute Frage.

@Cesair
Kommen wir zu dir. Es gibt mehrere "Erfahrungsberichte" von Leuten, die eine Astralreise gemacht haben. Diese haben dann ihren besten Freund im Kino aufgesucht und konnte ihm Details aus dem Kino erzählen. Der Film, dass er genau bei Szene XY seine Freundin geküsst hat, und was er für klamotten an hatte.

Nur eines von vielen Beispielen. Folglich würden sie in Thomas unsichtbarer Welt wandeln, die parallel zu unserer existiert.

Ich habe damals die Theorie aufgestellt @Marzipanrabe (ich füg dich hier auch mal ins @ ;))
dass wir Menschen an sich nur vieles weiß gemacht bekommen.

Die "unsichtbare Welt" ist für bspw zu gefährlich eingestuft worden.
Somit haben Kaiser und Kirche damals diese Welt "abgeschafft".
Wir alle wissen, wie leicht wir Menschen, gerade im Kindesalter, zu beeinflussen sind.
Mami und Papi haben die Welt nie kennengelernt. Wenn JEDER Mensch auf die Welt kommt hat er Einsicht in diese Welt. Doch unser Gehirn wird getrimmt. Unwichtiges wird rausgefiltert, allgemein bekannt. Und diese unsichtbare Welt ist laut unseren Eltern unwichtig. Damit bildet sich automatisch ein Filter, der diese Welt unsichtbar macht. Dieser Filter ist mit Müh und Not im Alter entfernbar.

Geisteskrankheiten sind oftmals Konflikte mit dieser Welt.
Schizophrenie. Ein Freund erzählte mir, in der Astralwelt wartet immer eine Person auf dich, die genau wie du ist. Dein Ebenbild in dieser Welt. Ihr "tauscht" die Körper. Dein Astralleib schläft immer zu, wenn ihr tauscht schläft er in dir weiter und du erforschst die Astralwelt.
Ist dieser Astralleib nun aber wach (und du hast keinerlei "gutes Verhältnis" zu ihm oder bist Geschockt über seine Existenz), fängst du an, selbstgespräche zu führen. Ihr "kloppt" euch um deinen realen Körper.

Halluzinationen => Einblick in die Unsichtbare Welt, der Filter ist deaktiviert oder beschädigt. Dort soll ja angeblich alles mit der Fantasie möglich sein. Nun kommt der erste pinke Fleck an die Wand, du hast angst woher er kommt und das ganze nimmt seinen Lauf. Plötzlich wird alles schwarz, Dämonen suchen dich heim etc. Daraus kann eine Schizophrenie ebenfalls resultieren.

Drogen fördern oftmals einen Kontakt zur Astralwelt. LSD o.Ä. Halluzinogene.

Und die Wissenschaft? Klar, die können es nicht erklären. Für uns muss aber ALLES erklärbar sein. Was macht man? Man sagt es ist nicht da. Oder, man stempelt es als Krankheit ab. Wären wir wiederum aufgeklärt, hätten wir die Probleme nicht. Aber es wäre unerklärlich wie das möglich ist.


Ich hoffe ihr seht den Konflikt in meiner Theorie. Ich finde sie eigtl relativ plausibel.


melden

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

02.09.2010 um 18:16
@Terri
andersrum, viele leute sind aufgeklärt und ahben diese probleme nicht die jenigen die es nicht sind sind oftmals befremdend realitätsfern..wir zur hölle kommst du auf solche theoreien? enrsthaft jetzt erklär mir mal den weg deiner meinungsbildung


melden

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

03.09.2010 um 14:19
@Cesair

ganz easy, jeder mensch hat seine eigene realität erschaffen, die wiederum gaanz unterschiedlich sind... das ist Terris wahrheit, und du hast ne andere wahrheit.


melden

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

03.09.2010 um 16:07
@Cesair
Wieso das? Ich behaupte von mir ziemlich realitätsnahe zu sein. Finden auch jegliche Kollegen, Freunde und Familie.
Nenn mir mal EINEN Beweis dafür, dass diese "Welt" nicht existieren kann. Nenn mir nen Beweis, dass die Sache mit der Schizophrenie definitiv aufs Hirn zurückzuführen ist.
Du kennst die Gesellschaft. Mit Geld ist alles machbar. Man gibt den Medien 5 Millionen damit sie die KLappe halten, man lässt Forscher eine Doktorarbeit schreiben über Neurologie die kompletter Hirndurchfall ist (weil wir sowieso alle beeinflussbar sind) und stellt sie als Tatsache hin. Das ganze noch auf Wikipedia und jeder glaubt dran.

Seh es ein, wir sind beeinflussbar. Ich zweifle teilweise selbst an meiner Theorie, es ist immerhin eine "Theorie" und keine Tatsache.
Aber trotzdem glaube ich nicht daran, dass alles was wir gesagt bekommen wahr ist. Und aus sowas entsteht eben so eine Theorie.


melden

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

04.09.2010 um 13:20
@Terri
ein beweis wäre entgültig, gäbe es einen, dann müssten wir diese disskussion nicht führen.
kann dir vieleicht argumente nennen...
deine verschwörungstheorie ist nicht weit her gehund trifft auch wohl in vielen fällen zu, trotzdem glaube ich nicht, dass schizo9phrenie oder multiple persönlichkeiten auf irgendne "andere" welt zurückzuführen sind.
das ist in meinen agen blödsinn und ich weiß nicht, wie man auf sone idee kommt.
zumal man ja nicht immer unterscheiden kann was real und was eingebildet ist.


melden
Anzeige

Astralprojektion - seltsame Träume und andere Nachwirkungen

04.09.2010 um 13:59
@Terri
Terri schrieb:Wenn JEDER Mensch auf die Welt kommt hat er Einsicht in diese Welt. Doch unser Gehirn wird getrimmt. Unwichtiges wird rausgefiltert, allgemein bekannt. Und diese unsichtbare Welt ist laut unseren Eltern unwichtig. Damit bildet sich automatisch ein Filter, der diese Welt unsichtbar macht. D
Ich kann dir da nur zustimmen.Dem Menschen stehen noch soviele Möglichkeiten offen um sich weiterzuentwickeln doch unsre "Realität" steht diesen Dingen im Weg.Auf alles muss erst der Stempel der Wissenschaft-erst dann ist`s genehmigt und darf geglaubt werden.Ich kann mit dem ganzen Esoterik-Kommerz-Kram auch nichts anfangen und doch wusste ich immer dass hinter diesem sichtbaren Leben noch ein anderes ist. Blöd nur dass man sich ständig dafür verteidigen muss -so als wäre man etwas beschränkt und würde sich in eine andere Welt flüchten.Und das vor Leuten die jeden Monat ne neue Meinung haben- je nach neuestem wissenschaftlichen Stand und Zeitgeist.


melden
205 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden