weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

45 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaftler
antigravitation
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

02.03.2005 um 23:14
Anhang: geloeschter_thread.rar (425, KB)
Hi leute ich werde nun 7 seiten von meinem thread was gelöscht wurde posten!
Ich bitte euch diesmal gespamme und die gegenseitigen beleidigungen zu lassen!
Es wäre nett wenn wir die diskussion dort aufnehmen könnten wo wir sie aufgehört haben !!

hier alles was gepostet von der 12 seit bis zur 19 seite -- den rest konnte ich nicht aus meinem browser-cache wiederherstellen !




Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein


melden
Anzeige
antigravitation
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

02.03.2005 um 23:17
Link: www.rarlab.com (extern)

ihr müßt es mit winrar öffnen und dann entpacken und dann könnt ihr die sites angucken !!

Bitte am ende vom alten thread weiterdiskutieren !!

wer winrar nicht hat auf dieser website downloaden :



Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

02.03.2005 um 23:18
ok, dann liest mal schnell jeder die 7 seiten durch und schon geht's weiter...
und nicht schummeln, wir werden stichprobenartig den lernstoff prüfen...


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

02.03.2005 um 23:21
funzt das auch mit winamp? :|
bin ja schon gespannt, was uns da beim entpacken erwartet, vielleicht so ein gefederter e-kasperl aus der winamp-kiste :)


melden
antigravitation
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

02.03.2005 um 23:57
Anhang: geloeschter_thread.rar (562, KB)
sorry leute das erste paket ist unvollständig :

dieses ist das gute !!

Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein


melden

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

03.03.2005 um 00:04
schon wieder???


melden
xerxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

03.03.2005 um 00:13
@ antigravitation

Irgend wie find ich das jetzt doch einbischen langweilig.


melden
felippo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

03.03.2005 um 00:25
gähn, müßte anders heißen, Warum beharren Ufogläubige .....



Wir sind die Musik, solange die Musik spielt.


melden

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

03.03.2005 um 00:51
warum beharrt antigravitation auf einen Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese trat :)


melden
xerxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

03.03.2005 um 01:04
Ich glaube der hat nichts besseres mit seiner Freizeit anzufangen.


melden
jocelyn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

03.03.2005 um 01:38
Cool, du hast die noch!?
Perfekt dann knüpfen wir mal wieder an...
Ich erlaube mir mal meinen letzten Beitrag hier wieder reinzustellen, da wir ja da weitermachen wollten:

Aber zurück zum Thema:

"Stringtheorien zum Beispiel ersetzen die punktförmigen Teilchen des Standard-Modells durch winzige Saiten, die in bis zu zehn räumlichen Dimensionen schwingen. Dass uns diese zusätzlichen Raumdimensionen verborgen bleiben, wird dadurch erklärt, dass diese Dimensionen auf kleinsten Abständen "aufgerollt" sind - ähnlich wie ein Strohhalm, der aus der Ferne wie eine eindimensionale Linie erscheint, während die Ameise sehr wohl auf seiner zweidimensionalen Oberfläche herumkrabbeln kann."

Dennoch handelt es sich auch hier immo nur um ein Modell

"Schon jetzt können die Teilchenbeschleuniger-Experimente solch großen Extra-Dimensionen auf indirekte Weise auf die Spur kommen - so zum Beispiel die Kollisionsexperimente H1 und ZEUS am Elektron-Proton-Beschleuniger HERA beim Forschungszentrum DESY in Hamburg. Dazu wird der Einfluss verschiedener Dimensionen auf die HERA-Daten theoretisch berechnet und anschließend mit den gemessenen Werten verglichen. Bisher zeigen sich in den Ergebnissen keine Anzeichen für zusätzliche Dimensionen über die uns vertrauten drei Raumdimensionen hinaus. Daraus können die HERA-Experimente bestimmen, dass die effektive Planck-Skala oberhalb von 800 GeV liegen muss; nach dem in den Jahren 2000/2001 erfolgten Umbau von HERA zur Steigerung der Kollisionsrate sind die Experimente in der Lage, das Terrain auf der Suche nach der effektiven Planck-Skala bis etwa 1200 GeV zu sondieren."

Genauere Messungen sind also noch abzuwarten, wir werden sehen.

Bleibt nur noch darauf hinzuweisen, das diese Dimensionen einen völlig anderen Charakter als die von Heim postulierten Dimensionen haben!
Laut des Forschungskreises zur Heimschen Arbeit handelt es sich nicht um kompaktifizierte Dimensionen sondern um sog. "Wertevorräte".


Mich interessiert allerdings nach wie vor etwas anderes: Egal, ob die Theorie stimmt oder nicht (spielt eigenltich gar keine Rolle, wir sind damit von der Hauptfrage abgekommen): Wie soll sie das von antigrav angepriesene denn beweisen/ermöglichen. "Wie soll so eine überlichtschnelle Ortsversetzung denn funktioniern". Ich konnte in Sekundärliteratur zu Heim nichts finden was darauf hinweist. Eigentlich wird nur von der Beschreibung des Teilchenspektrums und der Einführung höherer Dimensionen zwecks Erklärung der Seele etc. beschrieben..........

Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null, und das nennen sie ihren Standpunkt


melden

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

03.03.2005 um 01:55
Link: www.mufon-ces.org (extern)

@jocelyn

DAS zumindest habe ich gefunden mit Kontaktadresse.

Kurzfassung: Die Physik Burkhard Heims und ihre Anwendungen für einen Raumfahrtantrieb
Vortrag von Dipl.-Phys. Illobrand von Ludwiger, gehalten auf dem Ersten Europäischen Workshop über Feldantriebe, vom 20. bis 22. Januar 2001, an der Universität Sussex in Brighton, Großbritannien

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
xerxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

03.03.2005 um 02:01
Link: greyhunter.netteadresse.de (extern)

@ jafrael

War grad am Surven und dann hab ich das hier gefunden, interessant zu sehen wo du überal erwänt wirst.

Ich meine den zweiten Artikel.


melden

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

03.03.2005 um 02:13
@xerxis

Danke für die Mitteilung. Habe vor Monaten auf die Anfrage eines Herrn einer dieser Organisationen ablehnend reagiert. Ich habe nicht die geringste Neigung mich und mein Erlebnis öffentlich "verwurschten" zu lassen. Ich war damals als ich das ins Forum stellte noch neu im Forum und in Sachen Internet unglaublich naiv. Lernte das Medium damals ja überhaupt erst kennen.

Nun ja - ich wußte, daß der Langenargen-Fall ziemliche Wellen schlug. Nur auf mich ist damals keiner gestoßen. Hatte auch wohlweislich die Klappe gehalten. Hätte mir damals beruflich und politisch sowieso nur geschadet. Der Hauptzeuge - also der Mann, der das "Ding" gesehen hatte war angetrunken und damit auch nicht sehr glaubwürdig, so beruhigte sich das Ganze schnell wieder, was die Normalbürger des Örtchens anging. Von mir und meinem Erlebnis wußte ja niemand etwas.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
antigravitation
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

03.03.2005 um 10:12
der sinne der eröffnung unter altem Namen sollte sein alles von neu anzufangen aber da hier keiner merkt was der sinn ist tut es mir sehr leid das ich damit nicht helfen konnte.Aber da gewisse user am ende meines alten threads sich in einen blöd streit begeben haben hat buddel den thread gelöscht! Da der Sinn nur der ist das die letzten sites von 12 -19 für jeden einschaubar sind ist es Schwachsinn zu behaupten das der thread schon im ansatz gescheitert wäre.
Und da der name mir gefällt wollte ich den gleichen namen wählen, wem das nicht gefällt der kann sich in das beschwerdebuch eintragen !!

Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein


melden
antigravitation
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

03.03.2005 um 10:25
für alle die nicht lage sind aufgrund ihrer inkompetenz meine links zu öffnen kopiere ich nun alles hier rein :

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

also es nicht paranoia sondern die betrachtung einer möglichkeit die manchmal wirklich sehr wahrscheinlich erscheinen kann !!!

Und ich finde retyi ´sbücher toll !!


Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein
kreis

kreis

728 Beiträge
seit 31.12.2004
-> zur Profilseite

27.02.2005
23:11 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

ich auch, hab nur eins gelesen, aber es war objektiv.
er hat nie behauptet, ja es gibt aliens, blabla.
anders als ein spinnerter herr icke.
er ließ es immer offen. wegte pro`s und kon`s ab, überließ dem leser die entscheidung.
ein guter autor, wie ich finde.

zitat shadow: "Kreis: 288 Beiträge (288 Spam)"
zitat schdaiff: "Du musst deine Sig ändern ... jetz sins ja en paar mehr Spams *g*"
zitat oxayotel:"hat inzwischen mehr als die Doppelte Anzahl an Spam^^"
zitat ThomasCock: "@kreis will auch in deine signatur ^^"
jafrael

7022 Beiträge
seit 23.4.2004
-> zur Profilseite

27.02.2005
23:35 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

Aber auch er ist Verfechter der Illuminaten-Weltverschwörung und DA setzt es bei mir aus. Denn diese Verschwörungskiste ist mir denn doch ZU dubios und durchschaubar. Da ist gut recherchiert worden und den Vertretern dieser schon paranoid zu nennenden Theorien, aber auch bis ins Einzelne belegt worden woher das alles stammt und von wem und zu welchem Zweck. Und DAS könnte auch Herrn Retyi bekannt sein.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)
kreis

kreis

728 Beiträge
seit 31.12.2004
-> zur Profilseite

27.02.2005
23:37 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

hmmm

das lässt mich grübeln da ich diesen illuminati quatsch auch nicht glaube.
wie gesagt, hab nur ein buch gelesen, werd mich wohl mal mehr mit herrn retyi
auseinandersetzen.

zitat shadow: "Kreis: 288 Beiträge (288 Spam)"
zitat schdaiff: "Du musst deine Sig ändern ... jetz sins ja en paar mehr Spams *g*"
zitat oxayotel:"hat inzwischen mehr als die Doppelte Anzahl an Spam^^"
zitat ThomasCock: "@kreis will auch in deine signatur ^^"
jafrael

7022 Beiträge
seit 23.4.2004
-> zur Profilseite

27.02.2005
23:56 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@kreis

Mir gings anfangs ja auch so. Ich fand etliche Bücher von ihm gut. Hab sie heute noch im Regal stehen.
Aber wenn ich sehe, daß er auf JEDEN Zug springt, der Publizity und Umsatz verspricht, da werde ich denn doch sehr sketisch. Und die Illuminati-Story habe ich nun wirlich etwas genauer unter die Lupe genommen, schon wegen des anti-jüdischen Aspekts und der Freude der "braunen" an diesem Stöffchen.



Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)
mattes-1.582

60 Beiträge
seit 11.1.2005
-> zur Profilseite

28.02.2005
00:40 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@antigrav

wir verstehen uns

schönen gruss

@jafrael

"Die Vorstellung alle seien ein Teil einer gigantischen Verschwörung ist nonsense. Nicht mehr als Paranoia"

Ich stimm dir zu und ich habe auch einiges aus deinen Beiträgen in mich aufgenommen und konnte daraus lernen. Eine gigantische verschwörung, so wie sie oftmals dargestellt wird, gibt es nicht. Irgendwann habe ich das auch begriffen, muss aber trotzdem dazu sagen, dass ich doch annehmen kann, dass Verschwörungen existent sind, waren und auch bleiben werden, wenn wir es weiterhin zulassen.
Oft kommt es mir vor, dass viele menschen reden, als wenn es sowas wie geheimhaltung und Unterdrückung von Wahrheiten garnicht geben würde oder nur bedingt und wenn, dann kann es ja nicht ganz so schlimm sein, weil-> "Na ja, so ist es eben. Was willst du daran auch ändern?", höre ich es leuten. Ja, ja und kennedy wurde von einem einzelnen Irren aus nem fenster erschossen und der konnte das mit dem schiessen so gut, dass er mehrere Kugeln aus verschiedenen richtungen auf ihn abschoss. Was für ein Kill, der arme Kerl.

Ich kann es nicht mehr hören, ehrlich, oder z.B. ->seht doch mal nen paar Stunden in die Glotze, dann wisst ihr was los ist, oder ihr wisst es nicht. Wenn wir wegsehen und es weiterhin akzeptieren, dass sowas geschehen darf, wird das nicht gut gehen.
Darin steckt doch eine viel größere gefahr, als wie die Gefahr, die hier beschrieben wird, also dass eine zu große Paranoia entstehen könnte, durch Leute wie Icke, Risi, Helsing und co.
Möchte noch sagen, dass deren philospohie, vor allem auch die vom Shapeshifter-Icke, egal was die Leute von ihm und seinen theorien jetzt sagen mögen, ein ganz anderes Merkmal beschreiben, als das es eine Paranoia entstehen lassen wollte. Vieleicht doch eher im gegenteil, schwer wird es nur, wenn man sie nicht verstehen kann oder verstehen will, weil man sich zu abgeschreckt fühlt von seinen anderen wirklich, dass gebe ich zu, drastischen dargelegten Anschauungen zur Welt, Politik und NWO, GG etc.
Risi find ich als Person und auch dessen philosophie sehr interressant. Helsing kenn ich zu wenig.


Was in unseren höhen etagen (spitze der Pyramide) wirklich los ist, können wir nicht genau sagen. Geheimorganisationen und Geheimgesellschaften sind ganz einfach Gesellschaften mit Geheimnissen. Wer kann behaupten, dass er diese geheimnisse kennt. Niemand kann das wirklich aufklären. Ausser sie selbst, oder jeder einzelne individuell sein Beitrag dazu beschreiben. Eine einzige zusammenhängende oder echt stark verbundene weltverschwörung gibt es nicht, dass kann man aus einfachen logischen schlüssen begreifen, aber es gibt glaube ich einen großen anteil von Machthabern, die ein höheren vieleicht auch kollektiv negativ gepolten Machtstatus über einen großteil der menschheit erreichen wollen.

Es steckt eine gefahr in diesen, in unserem system insgesamt und in unserer Denkweise. Ich glaube die Gefahr dessen, ist objektiv immer mehr zu erkennen, was sich jetzt auf unserem Planeten entwickelt, sollte mit absoluter Genauigkeit beobachtet werden. Auch in bezug auf Bilderberger Tilateral C. und co. und deren Einflüsse. Es ist egal wie man sie beschreiben mag, wie sie heissen(Illuminatenbund ist vorbei, dass ist klar in Bayern entschieden worden, genau wie im Fussball, die Bayern immer alles auf mysteriöse Weise entscheiden(sorry, aber ich bin Schalker, ne scherz zurück zum thema->), den gibts nicht mehr, wie jeder weiss ist er aufgelöst worden) ist nicht so wichtig. Aber GG sind existent, ganz klar. Und hätte man ein Gesetz, dass hab ich jetzt tatsächlich aus ner Fernsehsendung zum Thema, der immer noch existenten Tempelritter, vernommen, dass Politiker dazu zwingen würde ihre Mitgliedschaft zu bekennen, ein ganz anderes bild zu deren entscheidungen in der Politik sichtbar wäre. Die frau, die dass erzählte, arbeitete glaube ich amtlich an diesen Angelegenheiten.

Ich glaube auch, und dass entsteht nicht aus Paranoia, dass es Führungskräfte gibt, meine vor allem die, die eine immer wieder kriegerische Mentalität und eine kontinuirliche Konfliktsuche betreiben, einen zu starken Einfluss bekommen auf das globale Netz. Dieses Netz zentriert sich vieleicht zu einem Zusammenschluss von überweigend bösen Interressen. Stop,.... auch guten Interessen. Aber vorwiegend sieht es glaube ich anders aus, war das auch jemals anders? Wie lange ist es her, da bei uns die Unterdrückung der Masse noch offiziell war, also sichtbar und ohne Skrupel betrieben wurde und in welchem Ausmass. Seht euch das vergange Nazideutschland an, wie pervers war das, und es ist erst ein paar Jahrzehnte her.

Und ich gebe dir auch recht, man sollte auch auf sich selbst achten, dass man nicht durchdreht uns zu sehr dadurch ins abseits gerät. Denn auch diese gefahr besteht, aber sie besteht auch aus dem Grund, dass unsere Umgebung oder unser System das zulässt, da derartige Gefahren, wie ein massiver Kontrollstaat nun einmal da sind.
Irgenwie schauts fast aus wie in Orwells 1984. Wir betreiben Krieg für den Frieden, und wie Bushi sagt, auch weil Gott auf unserer Seite steht. Was für ein blödsinn.

Wollte eigentlich garnicht so viel schreiben, ist irgendwie ausgeartet.

Peace






mattes-1.582

60 Beiträge
seit 11.1.2005
-> zur Profilseite

28.02.2005
00:49 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese


Ich glaube der angriff auf unser Kollektivbewusstsein und auch kollektiv Unterbewusstsein hat längst begonnen. Da ist ein Hypnotiseur in der ecke eines jeden raumes und er nennt sich fernseher. Listen subconscious-mind.... Kaufe, kaufe, kaufe ... maloche, maloche, maloche ... Profite Profite Profite ... Wachstum wachstum wachstum ... Tod Tod Tod ... Krieg für den Frieden

sorry, wollte euch nicht erschrecken ihr lieben

Peace


jafrael

7022 Beiträge
seit 23.4.2004
-> zur Profilseite

28.02.2005
02:24 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@mattes

Ach - Du erschreckst uns nicht - nicht mehr als andere. Wenn ich den TV-Kritikern hier so folge, dann folgere ich allerdings auch WELCHE Programme sie so anschauen. Wer "hinrschonendes" will der kriegt auch das - aber immer in Verbindung mit dem, was Du anführtest. Wikliche Information ist IMMER ein akt der Aneignung und ist mit Anstrengung und Arbeit verbunden. Wem das bekannt ist, der wird heutzutage hervorragend informiert - auch in der Glotze!

Zu Verschwörungen:

im nächsten Illuminatenthread der eröffnet - oder wieder hervorgeholt wird poste ich die Beiträge rein, die mir heute durch Löschung eines Threads verloren gegangen sind.

hier gehörts nicht hin.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)
psychokiller

23 Beiträge
seit 22.2.2005
-> zur Profilseite

28.02.2005
02:28 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@mûreth

"Die Wahrscheinlichkeit dass sich eine solche komplexe Struktur zufällig bildet ist so gering, dass sie mit hoher Wahrscheinlichkeit nur einmal stattgefunden hat. In dieser Galaxis ist die Wahrscheinlichkeit für anderes Leben außerorgentlich gering, da die Wahrscheinlichkeit für Leben an sich bereits außerordentlich gering ist."



Ist doch vollkommen egal wie hoch die "Wahrscheinlichkeit" dafür ist. Wer setzt den Maßstab dafür wie hoch eine Wahrscheinlichkeit überhaupt ist?

Ich bin mir sehr sicher das es in unserer Galaxie noch vieles Leben gibt. Ich benötige dazu keine lächerlichen Wahrscheinlichkeitsrechnungen sondern einfach gesunden Menschenverstand.

Meine super-wissenschaftliche Erklärung für diese Theorie:
So viele Sonnensysteme sind nicht zur Zierde entstanden.


Man sollte als Naturwissenschaftler offen für alles sein und auch philosophisch denken können.






Matti

325 Beiträge
seit 30.12.2004
-> zur Profilseite

28.02.2005
05:53 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@psychokiller

_________________________________________________________________
Ist doch vollkommen egal wie hoch die "Wahrscheinlichkeit" dafür ist.
_________________________________________________________________

Das ist nunmal nicht egal !

_________________________________________________________________
Wer setzt den Maßstab dafür wie hoch eine Wahrscheinlichkeit überhaupt ist?
_________________________________________________________________

Das Universum höchstselbst !

_________________________________________________________________
Ich bin mir sehr sicher das es in unserer Galaxie noch vieles Leben gibt.
_________________________________________________________________

Woher nimmst du diese Sicherheit, wenn du keine Ahnung davon hast ?

_________________________________________________________________
Ich benötige dazu keine lächerlichen Wahrscheinlichkeitsrechnungen sondern einfach gesunden Menschenverstand.
_________________________________________________________________

Gesunder Menschenverstand ist nie verkehrt, allerdings ist dieser bei dir mit ungesunder Unwissenheit gepaart !

_________________________________________________________________
So viele Sonnensysteme sind nicht zur Zierde entstanden.
_________________________________________________________________

Stimmt,...diese sind , um es mal ganz grob zu umreissen, aufgrund physikalischer und chemischer Eigenschaften entstanden !

_________________________________________________________________
Man sollte als Naturwissenschaftler offen für alles sein und auch philosophisch denken können.
_________________________________________________________________

Stimmt fast !

Für " alles " braucht man allerdings nicht " offen " zu sein , da viele Dinge , entgegen der hier sehr häufig kursierenden Ansicht,... " Alles ist möglich ",.... nunmal leider nicht möglich sind !

Ebenso benötigen gewisse Dinge heute keine philosophische Sichtweise mehr, da wir heute wissen, wie sich verschiedene Dinge verhalten .

Dazu gehört auch, ob und wo, in unserer Galaxie, die Entstehung von " Leben " , überhaupt im Bereich des " Möglichen " liegt !


Verwechsele nie offene Augen, mit offenen Augen !
psychokiller

23 Beiträge
seit 22.2.2005
-> zur Profilseite

28.02.2005
11:55 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@matti

1.) Wie kommst du auf die Idee ich hätte keine Ahnung? Bist du so göttlich intelligent das du die Geheimnisse des Universums bereits kennst?


2.) Ich studiere Astronomie und Biologie und gehe deshalb davon aus das ich keinen schlechten naturwissenschaftlichen Background habe.


3.) Ich möchte keiner von den Naturwissenschaftlern sein, die nur versuchen alles mit Wahrscheinlichkeitsrechnungen und nachgerlerntem zu begründen. Ich mache mir auch gerne meine eigenen Gedanken.


4.) Es gibt Dinge, die ich bisher gelernt habe, die kann und will ich einfach nicht blind schlucken. Die werde ich hier jetzt aber nicht sagen sonst lösen sie wieder solche Antworten aus wie deine eben.


"Stimmt,...diese sind , um es mal ganz grob zu umreissen, aufgrund physikalischer und chemischer Eigenschaften entstanden !"

Stimmt. Hier ging es aber auch um Leben in anderen Sonnensystemen und nicht darum wie die Systeme entstanden sind. Und die sind bestimmt nicht entstanden um nur von uns aus einem Teleskop beobachtet werden zu können und kluge Theorien aufzustellen. Auch nicht um in ein paar Milliarden Jahren wieder zu sterben. Es gibt in diesem Universum nichts, was keinen Sinn hat.




antigravitation

antigravitation

426 Beiträge
seit 21.12.2004
-> zur Profilseite

28.02.2005
13:34 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

psychokiller so wie du hier die sachen sollte man sie auch angehen !!

matti was mit dir eigentlich los --- kommst her und postest einen beitrag und zum anderen thread wo ich dir eine frage gestellt habe sagst du gar nichts !!


und wie schon gesagt habe in meinen thread physik die aliens so ..
schon einige links gepostet die deine wissenschaftlichen posts krass wiedersetzen --
nur wer halt nicht die wahrheit sehen kann der tut mir wirklich sehr leid !!




Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein
Geronimo

Geronimo

247 Beiträge
seit 3.1.2005
-> zur Profilseite

28.02.2005
14:19 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

wer auf der antialienthese beharrt der kann einfach nichts aktzeptieren was nicht in sein weltanschaungsprinzip passt.
beharren bedeutet in dem fall einfach alles als witz abstemmpeln und irgendwelche physikalischen und chemischen bewiese zu erstellen.
dabei gibt es wahrscheindlich tausende wissenschaftler die sich gerade jetzt mit diesem thema befassen und das einfach nie und nimmer zugeben würden od. dürfen. weil wir es eben nicht wissen dürfen.
und dann gibts eben die dies einfach nicht glauben können weil sie es nicht wissen.und weil sie es nicht wissen ists auch nicht so, denn sie wissen ja sonst alles. so auch in diesem forum.



Felippo

Felippo

298 Beiträge
seit 28.1.2005
-> zur Profilseite

28.02.2005
14:27 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@antigravitation

lol

Deine Worte :"und wie schon gesagt habe in meinen thread physik die aliens so ..
schon einige links gepostet die deine wissenschaftlichen posts krass wiedersetzen --
nur wer halt nicht die wahrheit sehen kann der tut mir wirklich sehr leid !!


Träum weiter lol

Gruss Felippo

Wir sind die Musik, solange die Musik spielt.
Felippo

Felippo

298 Beiträge
seit 28.1.2005
-> zur Profilseite

28.02.2005
14:36 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

Ach noch was.

Wenn ich so etwas schreiben würde wie du gestern in einem Tread uber ein Projekt geäussert hast, von dem du absolut keine Ahnung hast, dann würde ich mich schämen.

Da hast du dich mit Scorp schön dran hochgezogen.

Kaum hatte ich geantwortet, war der Thread gelöscht. Wie fair, andere nicht mal anzuhöhren.

Gruss Felippo


Wir sind die Musik, solange die Musik spielt.
antigravitation

antigravitation

426 Beiträge
seit 21.12.2004
-> zur Profilseite

28.02.2005
14:49 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

was meinst du -- und was soll deine arrogante behauptung ist hätte keine ahnung sag mal aber schnell e !!! ??



Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein
antigravitation

antigravitation

426 Beiträge
seit 21.12.2004
-> zur Profilseite

28.02.2005
14:49 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese Link: www.science-explorer.de (extern)

du andere skeptiker passen in dieses bild des bürges sehr gut rein :
hier der link :


Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein
Felippo

Felippo

298 Beiträge
seit 28.1.2005
-> zur Profilseite

28.02.2005
15:01 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

Ich rede von Seti- du hast absolut keine Ahnung von diesem Projekt, stellst aber trotzdem wilde Vermutungen an.

Wenn, mach das bitte im Seti Thraed, da kriegst du dann Infomaterial von mir, falls nötig.

Sowas macht mich echt stinkig. Überall eine Verschwörung.

An was glaubst du Überhaupt ?

Mir ist beim durchlesen deiner Posts aufgefallen, das du sehr schnell deine Meinung ändern kannst.

Das könnte heißen, daß du, als du dir die vorherige Meinubng gebildet hast, nicht richtig überlegt hast. Das kann jederzeit wiederpassieren, da du dich leicht beinflussen läßt, aber von dir selbstv glaubst, gegen solche äußere Einflüsse immun zu sein.

Gruss Felippo





Wir sind die Musik, solange die Musik spielt.
antigravitation

antigravitation

426 Beiträge
seit 21.12.2004
-> zur Profilseite

28.02.2005
15:22 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

lol

ich habe meine meinung nie geändert !!
nur ich bin manchmal moderater ---

ich beleuchte die themen aus verschiedenen blickpunkten und das sollten viele so machen !!
kaum wird man etwas härter schreit ihr alle man würde die meinung schnell ändern -- es gibt themen dort bin ich halt skeptischer aber egal !!

ich will nur auf die wahrheit hinweisen !!

gruß antigrav


Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein
Matti

325 Beiträge
seit 30.12.2004
-> zur Profilseite

28.02.2005
16:04 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@psychokiller

Die jungen Leute werden von uns geradezu aufgerufen, sich Gedanken zu machen .
Dagegen ist überhaupt nichts einzuwenden .
Ich kann auch gut verstehen, das ein junger Mensch die Wissenschaft gerne revolutionieren möchte .
Allerdings sollte man unumstössliche bekannte Fakten und Tatsachen dabei nicht vollkommen ausser Acht lassen und das eine oder andere auch mal zur Kenntnis nehmen, auch wenn es nicht dem eigenen Wunschdenken entspricht !

Ich denke mal, wenn du dein Studium mal irgendwann beendet hast, wirst du einiges aus anderer, als aus deiner heutigen Sicht sehen .
Darum kann ich dir auch absolut keine deiner Aussagen für Übel nehmen, weil du es heute einfach noch nicht besser wissen kannst !
Wenn du dies alles schon wüsstest, bräuchtest du ja nicht zu studieren .
Ein Studium dient schliesslich dazu, sich Wissen anzueignen .

Da du nicht Astrophysik studierst und daher die damit verbundenen Kriterien für die Entstehung von Leben nicht kennen kannst, solltest du vielleicht auch mal eine Aussage derer gelten lassen, die sich damit auskennen .

Das muss ja auch nicht gerade ich sein, da du mich ja sowieso nur für einen " Klugscheisser " hältst .

" Es gibt in diesem Universum nichts, was keinen Sinn hat."

Allein diese Aussage würde ich, um mal mit deinen Worten zu sprechen, für " Klugscheisserei " halten , weil der Sinn oder Unsinn eines Universums unbeantwortbar ist !

_________________________________________________________________

@antigrav

_________________________________________________________________
....kommst her und postest einen beitrag und zum anderen thread wo ich dir eine frage gestellt habe sagst du gar nichts !!
_________________________________________________________________

Ich habe deine Antigravitationstheorien und die des Herrn Podkletnov in diesem Forum bereits 4 Mal kommentiert .
Weiterhin habe ich deine Frage was Herrn Burkhard Heim angeht ebenfalls bereits beantwortet .

Du müsstest dir einfach nur mal die Mühe machen, meine Posts, IN DEINEN EIGENEN THREADS, mal aufmerksam zu lesen .

Wie gesagt : Ich habe keine Lust, alles 100 Mal zu wiederholen .

_________________________________________________________________
...schon einige links gepostet die deine wissenschaftlichen posts krass wiedersetzen --
nur wer halt nicht die wahrheit sehen kann der tut mir wirklich sehr leid !!
_________________________________________________________________

Die Links die du für gewöhnlich hier so postest sind leider zu 99 % " krasser " Unsinn !
Leider kannst oder willst du, zwischen Wahrheit und Blödsinn nicht unterscheiden !

Wenn dir also Leute leid tun , die die Wahrheit nicht sehen wollen, müssen dir nicht andere, sondern du dir selbst leid tun !

_________________________________________________________________
...matti was mit dir eigentlich los ---
_________________________________________________________________

Es gibt hier Leute, die immerwieder mit den gleichen Fragen kommen, obwohl diese bereits mehrfach, unter Beweisführung beantwortet worden sind . Leider wollen oder können diese Leute das nicht zur Kenntnis nehmen, geschweige denn verstehen, weil sich dies nicht mit ihren Träumereien deckt .

Man wird dann hier als Pseudowissenschaftler und weiss ich nicht was tituliert und die Leute wundern sich dann noch, wenn sie keine Antwort mehr erhalten .

Ich bin einfach nicht mehr bereit, aussichtslose Diskussionen zu führen, dazu ist mir die Zeit zu schade .

Ich bin hier auch nicht der Kasper, der sich in seiner Freizeit für dich hinsetzt, und dir eine dubiose Formel von Herrn Heim, in mühsamer Kleinarbeit ausseinander rechnet . Ich habe dir meine Meinung über diese Formel bereits in einem deiner zahllosen Threads gepostet .

Wenn du genau wissen willst, ob an dieser Formel etwas dran ist, steht es dir frei, dich selbst 1 - 5 Jährchen auf deinen Allerwertesten zu setzen, und dir das selber auszurechnen .

Ich habe jedenfalls keine Lust mehr, mich mit dem Wunschdenken, der Inkompetenz und der völligen Ignoranz mancher Leute hier, noch weiterhin auseinander zusetzen, bzw. eine sinnlose Dikussion nach der anderen zu führen .


Du fragst MICH,...was mit mir los ist ?


....du machst mir echt Spass .

_________________________________________________________________
@geronimo

Naja,.... auch deine geistige Reife braucht man wohl nicht weiter zu kommentieren .
@matti
Hä? was willst du ?

schreib lieber mal was du studiert hast?
wo du arbeitest?
und wieso du meinst du kannst irgendetwas erklären wovon du keine ahnung hast.
fühlst dich wohl angesprochen mit meinem letzten beitrag oder?
das ist auch richtig so


antigravitation

antigravitation

487 Beiträge
seit 21.12.2004
-> zur Profilseite

28.02.2005
16:15 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

wenn du es nicht nochmal posten willst matti tut es mir leid aber du könntest ja einen link geben wo dein post war der lazar und podlentow niedermachen!!
den was du machst ist nichts anderes als niedermachen!!

schäm dich dafür !!

und noch was :
die heimsche formel ist genau die de antigravitation und all das andere zeug was beweist und deine lesch-artigen geistesblitze wiederlegt !!

Irgedwie kommt es mir vor als wärst du Prof. Lesch wenn das der fall ist sag ich dir klipp und klar :
Schämen sie sich !!


Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein
Matti

336 Beiträge
seit 30.12.2004
-> zur Profilseite

28.02.2005
16:35 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@geronimo

Du hälst dich doch für so unheimlich schlau und weitsichtig,...richtig !?
Daher solltest du dir diese Fragen anhand meiner Postings selbst beantworten können, zudem habe ich meinen Werdegang bereits schonmal erwähnt .

Man kann anhand deiner Postings doch auch wunderbar ableiten, was du so gelernt und studiert hast....



......nämlich NIX !



Verwechsele nie offene Augen, mit offenen Augen !
antigravitation

antigravitation

487 Beiträge
seit 21.12.2004
-> zur Profilseite

28.02.2005
16:39 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

matti deine arragoante art melde ich nun !

Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein
jafrael

7092 Beiträge
seit 23.4.2004
-> zur Profilseite

28.02.2005
16:40 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@antigravitation
<"Irgedwie kommt es mir vor als wärst du Prof. Lesch wenn das der fall ist sag ich dir klipp und klar :
Schämen sie sich !!

Blödsinn! Prof. Lesch ist bekennender Protestant und für matti ist "Glaube" gleichbedeutend mit Blödsinn.
Das widerspricht sich doch deutlich, oder? -gg*

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)
Geronimo

Geronimo

264 Beiträge
seit 3.1.2005
-> zur Profilseite

28.02.2005
16:41 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

haha, und woher solltest du das wissen Matti?
komm schreib jetzt was du studiert hast und wo du arbeitest.
NIRGENS denk ich. schon pensioniert, hab eigentlich nix gegen ältere menschen, engstirnigkeit finde ich bischen mühsam.
also gute besserung matti


antigravitation

antigravitation

487 Beiträge
seit 21.12.2004
-> zur Profilseite

28.02.2005
16:42 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

es kann sein das er sich in dieser hinsicht verstellt -- aber du hast recht !

gruß antigrav


Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein
jafrael

7092 Beiträge
seit 23.4.2004
-> zur Profilseite

28.02.2005
16:57 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@geronimo

Wie kommst Du darauf, das er "älterer Mensch" ist?
Das Alter stimmt meist milde - wie an meinen Beiträgen erkennen kannst. Das ist für mich noch ein ziemlich junger Hüpfer.

Wer sonst, als so einer, würde hier ins Forum eintragen, daß er sich zur Zeit mit der "Weltformel" befasse. Sie sozusagen endlich der Menschheit vorstelle. Auf DIESE Arbeit hat die Menschheit Anspruch. Und ich finde es kontraproduktiv, ihn, matti, daran zu hindern, indem er hier durch so unqualifiziertes Volk, wie wir es nun mal sind von dieser wichtigen Aufgabe abgehalten wird. -gg*

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)
Matti

336 Beiträge
seit 30.12.2004
-> zur Profilseite

28.02.2005
16:58 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@antigravitation

Sorry,...aber da fragst du mich zuviel, in welchem deiner 10 - 20 Threads ich darauf geantwortet habe . Das musst du dir schon selber raussuchen .

Ich mache übrigens nichts nieder, ich stelle ausschliesslich falsche Ansichten und Behauptungen richtig !

Und wo wir gerade beim Thema sind.... :

Was Herrn Heim angeht : Es handelt sich bei dieser Formel um eine Theorie !
BEWIESEN ist diese überhaupt nicht ! Da verwechselst du mal wieder Theorie mit Beweis !

Bewiesen ist etwas erst dann, wenn sich eine Theorie testen lässt, mehrfach getestet wird, Theorie und Praxis kongruent sind, und sich somit als zutreffend erweist !

Erst dann,...UND NUR DANN,....kann man von einem BEWEIS sprechen !

Du hast immer das gleiche Problem : Das was bereits bewiesen ist, erkennst du nicht als bewiesen an .
Da wo nichts bewiesen ist hingegen , bildest du dir ein, es wäre bewiesen .

...und darum ist die Diskussion für mich nun auch beendet, weil sinnlos !

Verwechsele nie offene Augen, mit offenen Augen !
Geronimo

Geronimo

264 Beiträge
seit 3.1.2005
-> zur Profilseite

28.02.2005
16:59 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

das war ne frage !
aber eigentlich ist mir der Matti scheissegal


Felippo ,
Mitglied gesperrt
-> Begründung

28.02.2005
17:00 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@geronimo

Ich finde nicht , daß es dir zusteht andere aufgrund ihres Fachwissens als engstirnig zu bezeichnen.

Und was für einen Unterschied macht es, ob Matti 20 Jahre oder 60 Jahre alt ist, ob er studiert hat oder nicht ? Das ändert doch nichts am inhalt seiner Worte.

Auf mich machst du einen sehr unreifen Eindruck.

Gruss Felippo



Wir sind die Musik, solange die Musik spielt.
Felippo ,
Mitglied gesperrt
-> Begründung

28.02.2005
17:04 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@jafrael

Herr Lesch würde sich hier zu Tode langweilen.

Diese Threads sind nur für Psychologen interessant.

Gruss Felippo

Wir sind die Musik, solange die Musik spielt.
Matti

336 Beiträge
seit 30.12.2004
-> zur Profilseite

28.02.2005
17:07 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

Ich würde abschliessend folgendes vorschlagen :

Geronimo lernt schreiben,
Jafrael lernt lesen,
und Antigravitation lernt beides .


...wünsche von Herzen viel Erfolg ;-)


Ich lerne inzwischen meine Zeit nicht weiter zu verschwenden .

Verwechsele nie offene Augen, mit offenen Augen !
Felippo ,
Mitglied gesperrt
-> Begründung

28.02.2005
17:15 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

Zu dem Thema dieses Threads gibt es einje menge Bücher. Einige befassen sich aussschließlich damit.

Ich habe einige Bücher zu diesem Thema gelesen, und mir so eine Meinung gebildet.

Mich würde interessieren, welches war das beste Buch zu diesem Thema , daß ihr gelesen habt.

Hier mein liebstes Buch zum Thema:

Hoimar von Ditfurth " Im Anfang war der Wasserstoff "

Gruss Felippo

Wir sind die Musik, solange die Musik spielt.
Felippo ,
Mitglied gesperrt
-> Begründung

28.02.2005
17:18 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

Zu dem Thema dieses Threads gibt es einje menge Bücher. Einige befassen sich aussschließlich damit.

Ich habe einige Bücher zu diesem Thema gelesen, und mir so eine Meinung gebildet.

Mich würde interessieren, welches war das beste Buch zu diesem Thema , daß ihr gelesen habt.

Hier mein liebstes Buch zum Thema:

Hoimar von Ditfurth " Im Anfang war der Wasserstoff "

Gruss Felippo

Wir sind die Musik, solange die Musik spielt.
jafrael

7092 Beiträge
seit 23.4.2004
-> zur Profilseite

28.02.2005
17:41 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

Wegen Herrn matti

Er schreibt nun:
<"Was Herrn Heim angeht : Es handelt sich bei dieser Formel um eine Theorie !
BEWIESEN ist diese überhaupt nicht ! Da verwechselst du mal wieder Theorie mit Beweis ! ">


DAS klingt schon besser, als das, was er vor Tagen geschrieben hat.

<"Zum Thema Burkhard Heim, habe ich mich auch schon mal für Jaf geäussert .
Mich stören dabei die göttlichen Hintergründe, damit verbunden die 5te, 6te, 11te, 32,te, sogar 64te Dimension .

Diese Dimensionen finden in unserem Universum überhaupt keinen Platz .
Es gäbe uns nicht, wenn es diese Dimensionen gäbe .

Hernn Heims Formel selbst berechnen,....sorry,...dafür sind meine mathematischen Kenntnisse bei weitem nicht ausreichend .
Dieser Mann benuzt Faktoren, die es in der handelsüblichen Mathematik, (meines Wissens nach), gar nicht gibt .

Aus diesem Grund, wird ein Nachvollziehen oder "nachrechnen" äusserst schwer und würde bestimmt ein Jahr in Anspruch nehmen .

Da diese Formel 30 Jahre alt ist und bis heute nicht zum Umsatz kam, muss ich davon aus gehen, das nicht wirklich viel dran sein kann .

Für mich selber sowieso nicht,..da ich mich mit mehr als 3 Dimensionen,... plus Zeit,.... noch nie anfreunden konnte .

Liegt einfach daran, das bis heute alles (und das ist wirklich nicht wenig),...auf 3 + 1 hinweist . ">


DIESER Beitrag klingt wesentlich abwertender.

Bekannt ist, daß der Beweis der Heim´schen Theorie enorme finanzielle Mittel erfordert, die bis heute nicht zur Verfügung stehen.

Mathematisch sei - lt. dem Physiker Prof. Illobrand v. Ludwiger - die Theorie NICHT anfechtbar. (Nachgerechnet worden IST es). Und Kritiker, aus Fachkreisen, die DAS bezweifelten seien wiederlegt.

aus: Heim-Biographie von Dipl.-Phys. Illobrand von Ludwiger
www.mufon-ces.org/docs/sommerer.pdf Seite 3


<"Das Problem der Anerkennung der Heimschen Arbeiten liegt ganz banal darin, dass
die Arbeit von keinem Spezialisten auf dem Gebiet der einheitlichen
Quantenfeldtheorie gelesen wird. Daher kennt sie niemand, der vernünftige Urteile
abgeben könnte. Die Urteile Anderer zählen wenig.

Heim entwickelte beispielsweise eine Axiomatik
der diskreten Geometrie (für Flächenquanten), ohne zu wissen, dass diese
umfangreiche Arbeit (für Längenquanten) bereits von Gelfond und Nörl und geleistet
worden war (was nun den Vorteil hat, dass man Heims mathematische Ableitungen
mit denen der genannten beiden Autoren vergleichen und überprüfen kann). Was
passiert, wenn ein Wissenschaftler, von dem man noch nichts gehört hat, eine neue
Richtigstellung der Sommererschen
Theorie veröffentlichen will, in deren Formalismus man sich erst mühevoll einarbeiten
muss? Die befragten Gutachter erkundigen sich bei Autoritäten, die den Autor und
dessen Arbeit kennen! Arbeitet der Autor an einem Institut, dann findet sich immer
jemand, der Bescheid weiß. Doch Heim war in den wissenschaftlichen Mainstream
nicht eingebunden. Er war damit kein ,Außenseiter der Physik', sondern bloß unbekannt
(Als Außenseiter werden Leute bezeichnet, die das Handwerk nicht
beherrschen und die Fachliteratur nicht genügend gut kennen, neue Begriffe für bekannte
einführen, Einstein widerlegen' und Dinge prophezeien, die durch
Experimente nicht nachgewiesen werden können).


Einem Außenseiter hätte der Nachfolger auf dem Lehrstuhl Heisenbergs, Prof.
H.-P. Dürr, niemals angeboten, dessen Theorie „ganz kurz“ im Hausblatt des MPI
der Ztschr f. Naturforschung, zu veröffentlichen.

Aufgrund der vielen Zuschriften von Fachleuten entschloss
sich Heim allerdings zu einer schrittweisen Veröffentlichung seiner Arbeiten.
Diese sind kein „exotisches Theoriekonstrukt“, sondern die
erfolgreiche Durchführung des von Einstein begonnenen Programms der
Vereinheitlichung sämtlicher Kraftfelder in einer geometrischen Beschreibung.

Burkhard Heim konnte bereits mit 8 Jahren
einige 1000 chinesische Schriftzeichen lesen und schreiben, hatte sich als
Teenager mit Entwürfen zu Raketenmotoren beschäftigt hatte, hatte die Atomphysik der damaligen Zeit verstanden und mit 18 Jahren Werner
Heisenberg die Möglichkeit der Zündung von Tritium mit Hohlladungen (was später
als „saubere Bombe" bezeichnet wurde) vorgeschlagen.

Heim besaß auch das
„absolute Gedächtnis“ (ohne das wohl die Vereinheitlichung der Physik niemandem
gelingen kann), wie alle, die mit ihm zusammentrafen bezeugen können.

Der bekannte Göttinger
Professor Becker -einer von Heims Lehrern - hatte Herrn Bölkow in den 50er Jahren
- wie wir bei MBB wussten - den Rat gegeben, „soviel Geld wie nur möglich in Heim
zu investieren, da von ihm Großes zu erwarten wäre.“ Der große Relativitätstheoretiker Prof. Pascual Jordan, damals Mitglied des Nobelpreis-
Komitees, beurteilte 1964 Heims Vorschläge zur Messung der Variation der Gravitationskonstante als „faszinierend und interessant", und meinte, dass diese für den betreffenden Forscher, der dieses Programm durchführen würde, „die
Kandidatur für den Nobelpreis begründen würde.“ Aufgrund der Hochachtung vor den theoretischen Arbeiten B. Heims - von deren Bedeutung er
sich in vielen Gesprächen überzeugen konnte - und die Pascual Jordan damals
gegenüber der in- und ausländischen Presse (auch mir gegenüber) äußerte, wurde
„Heim“ von Jean Cocteau mit in dessen riesiges Gemälde mit den 10 bedeutendsten
Physikern mit aufgenommen, vielleicht etwas früh, denn seine Arbeiten waren noch
nicht veröffentlicht worden.
Dem Institut für allgemeine Kraftfeldphysik e.V. wurde amtlicherseits die
Förderungswürdigkeit zugesprochen. Ich kenne keinen „Außenseiter“ dem dies
jemals gelungen wäre! Im Jahre 1967 haben wir Herrn Heim zu einem Kolloquium in
der Firma MBB, in Ottobrunn, eingeladen. zu dem die Professoren Jordan
(Hamburg), Lyra (Göttingen) und Hora (München) geladen wurden. Aufgrund der
positiven Gutachten der Professoren zu Heims Präsentationen hat unsere Firma
Herrn Heim finanziell unterstützt!

„In der restlichen Welt steht diese (Heims) Flächengeometrik allerdings recht
verloren da,“ behauptet der uninformierte (Kritiker) Sommerer und bekennt: „mir ist nicht
bekannt, dass dieses ein... populärer Ansatz wäre.“ Wenn Sommerer nichts weiß,
soll er sich kundig machen bevor er falsche Behauptungen aufstellt! Mit der
Flächenquantisierung gleicher Größe (Quadrat der Planckschen Länge) arbeitet die
Physikergruppe um Prof. A. Ashtekar, von der uns rd. 80 Arbeiten aus Fachzeitschriften vorliegen. Als ich 1995 in Las Vegas über Helms Theorie vor
Physikern sprach, bekannte Dr. H. Puthoff - der kürzlich gemeinsam mit B. Haisch
und R. Rudes eine stark beachtete Erklärung der Trägheit alternativ zum Machschen
Prinzip erarbeitet hat - dass Heim, verglichen mit Ashtekar, bereits vor 30 Jahren auf
die Flächenquantelung gekommen war, und dass die Deutschen den Amerikanern
damit um 30 Jahre voraus seien.

Was alle theoretischen Physiker, die sich etwas mit Heims Theorie beschäftigt haben
und die mindestens in der Lage sind, einen projektiven Tensor zu iterieren und eine
Selektorgleichung zu lösen, so verblüfft ist, dass Heim eine Formel für die
Elementarteilchenmassen angeben kann. (Die String-Theoretiker können keinen
einzigen Massenwert angeben). Da noch zu viele Terme auftreten, fehlt eine
Auswahlregel bzw. die Angabe der Lebensdauer (Hätte er die Auswahlregel bereits,
dann wäre Reims Theorie als die gesuchte Große Vereinheitlichung erkannt, und
Herr Sommerer hätte sich nicht abfällig über Heim geäußert).

Die experimentelle Bestätigung der Heimschen Theorie liegt auch Herrn Sommerer
vor der Nase: Er müsste nur die von Heim theoretisch vorhergesagten Massenwerte
mit den experimentell ermittelten und von Jahr zu Jahr korrigierten Werten, wie sie
bei CERN und DESY anfallen, vergleichen. Beispielsweise hat B. Heim bereits vor
16 Jahren (Heim 1983) die Massen der Neutrinos angegeben, die erst kürzlich
experimentell bestätigt wurden.
Der Mathematiker Prof. Runckel (Uni Ulm), ein Spezialist für diskrete Geometrie, hat
Heims Metronenrechnung überprüft und diese - bis auf einige kleinerer Fehler - als
richtig bestätigt. Der theoretische Physiker Prof. Auerbach (JR Zürich) hat aus Helms
einheitlichem Energie Impulsdichte-Tensor Herleitungen für eine experimentelle
Verifizierung publiziert. Auch er hält Heims Theorie für eine „außerordentliche
wissenschaftliche Leistung“ und für den richtigen Ansatz für „die Physik der Zukunft“
(Dies schrieb er auch als Entgegnung auf einen diffamierenden Artikel über Heim im
Skeptiker; der von Henke/Wunder verfasst worden war. Auerbachs Leserbrief wurde
selbstverständlich im Skeptiker nicht abgedruckt!
Diese Experimente wollten wir bei MBB/DASA durchführen. Allerdings hätte jedes
der beiden vorgeschlagenen jeweils mindestens 2 Mio. DM gekostet, die wir - wie
sich zeigte - nicht aufbringen konnten. Denn die Deutsche Forschungsgemeinschaft
finanziert nur Institute, die Gesellschaft für Weltraumforschung nur die DLR und die
Industrie selbst hat nicht genügend Geld für Grundlagenforschung - soweit es nicht
Automobile betrifft Die geplanten Experimente haben wir 1985 auf der SOUIDMagnetometer-
Tagung in Berlin vor rd. 2000 Physikern aus aller Welt vorgetragen.
Japaner und Amerikaner fragen noch heute an, wieweit die Experimente sind; die nie
stattgefunden haben - aus Geldmangel! (Übrigens, Herr Sommerer, mein früherer
Chef, der UFO-Gläubigen das Gehalt kürzen wollte, ist bereits seit einigen Jahren
Mitglied bei MUFON-CES).

Anders als Sommerer vermutet, scheint Heim doch „das Rad neu erfunden“ zu
haben, was die Innenstruktur der Elementarteilchen anbetrifft Denn niemand außer
ihm kann etwas über die Geometrie der Elementarteilchen aussagen. Daher wurden
beispielsweise auch die von den Teilchen-Physikern bei Streuexperimenten
gefundenen Quarks (in Baryonen 3, in Mesonen 2) als neue Teilchen interpretiert.
Nach Heim gehören sie 3 bzw. 2 besonders dichten Zonen im Teilcheninnern an, die nicht herausgebrochen werden können. Die Teilchen-Physiker, denen das auch
aufgefallen ist, postulieren sog. Gluonen, welche die Quarks zusammenleimen
sollen. Hier weichen die Vorstellungen Heims von denen der Experimentatoren erheblich
voneinander ab („neues Rad“, nach Sommerers Terminologie). Aber wer
könnte sagen, welche Partei recht behält?
Helms Theorie ist bisher in völliger Übereinstimmung mit anderen
Teilchenexperimenten und liefert auch die Wechselwirkungskonstanten ohne einen
Urknall annehmen zu müssen. Eine derart erfolgreiche Theorie sollte sich
herumsprechen (müsste man annehmen).

Christian Sommerers Fazit, die Heimschen Entwürfe und Theorien seien jüngst als
„äquivalent zu den in der heutigen universitären Physik diskutierten Modelle
anzusehen“, ist eine schlichte Falschdarstellung eines gänzlich Ahnungslosen, der
auf einen alt bekannten Verleumder in der Szene hört So zitiert er auch nicht
Arbeiten von Kennern der Heimsehen Theorie und deren wissenschaftliche Arbeiten
Auerbach/Beck, Dröscher, Harasim, v. Ludwiger), sondern keine Theoretischen
Physiker, wie B. Harrer, G. Emde, Schmieke, Senkowski und Resch. Diese sind alle
von dem von Heim entwickelten Formalismus zur Beschreibung qualitativer Prozesse
fasziniert, der eine Folge der notwendig gewordenen Interpretation der 5. und 6.
Weltkoordinate ist. Aber das hat mit Esoterik nichts zu tun! Herr Sommerer ist - wie
viele uninformierte Naturwissenschaftler auch (z.B. Dr. Helmut Lammer) - der
Ansicht, dass NewAge Esoterik und wissenschaftliche Parapsychologie ein und
dasselbe seien. Dies zeugt nicht von einer rationalen Denkweise, sondern schlicht
von einem Mangel an solider Allgemeinbildung!


DAS schreibt ein Physiker, dessen cv (wissenschafltichen Lebenslauf) wir kennen!
Man verüble mir nicht, wenn ich DAS für solider halte als mattis Einlassungen. Auch wenn ich die Physik nicht beherrsche - deutsch lesen kann ich!

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)
jafrael

7092 Beiträge
seit 23.4.2004
-> zur Profilseite

28.02.2005
17:43 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@Felipo

Auch DIR ist anzuraten etwas weniger arrogant zu posten, als Du es hier für richtig hältst. Hoffentlich kannst auch Du lesen. Viel Spaß dabei!

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)
psychokiller

28 Beiträge
seit 22.2.2005
-> zur Profilseite

28.02.2005
18:24 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@matti
"Da du nicht Astrophysik studierst und daher die damit verbundenen Kriterien für die Entstehung von Leben nicht kennen kannst, solltest du vielleicht auch mal eine Aussage derer gelten lassen, die sich damit auskennen."


Ich studiere auch Paläobiologie und denke deshalb weiß ich weit mehr über die Entstehung des Lebens als ein Astrophysiker. Chemie ist bekanntlich die Mutter der Biologie und nicht die der Physik.

Das ich nicht Astrophysik statt Astronomie gewählt habe ärgert mich selbst. Astronomie ist nichts als graue, mathematikverseuchte, Theorie.


Tunkel ,
Mitglied gesperrt
-> Begründung

28.02.2005
20:52 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese



@ Matti

Du verwechselst da was. Eine Theorie IST bereits bewiesen, oder zumindest sprechen derzeitig belegte Fakten dafür. Das, was du im Zusammenhang mit Burkhard Heim meinst, ist eine Hypothese - ein schlichtes Postulat. Eine Vorraussage, ohne auch nur einen stichhaltigen Beleg.

@ Jafrael

Nun, ich habe bereits mehrfach eingeräumt, dass Religion für ein Indiviuum durchaus gerechtfertigt sein kann. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich es auch gut heiße, wenn jemand gläubig ist; und so verstehe ich auch Matti's Einstellung. Auch ER kann keinen Glauben widerlegen, sondern lediglich bemängeln, dass dies eine negative Eigenschaft ist. Wenn man zwischen 2 sonst identischen Menschen, mit identischer Erfahrung, wählen könnte, von denen einer religiös ist, und einer atheistisch: Wer von beiden liegt wohl näher an der Wahrheit?

@ psycho

>>> Chemie ist bekanntlich die Mutter der Biologie <<<

*zustimm*

und warum hast du so einen komischen Nickname? *g*



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"
Nolle

46 Beiträge
seit 8.1.2005
-> zur Profilseite

28.02.2005
21:07 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

lol`?


Thema NR: 10821
Dieses Thema besteht aus 17 Seiten.
<- Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Weiter ->
nach oben
allNetworkHorseProductions
allMystery kann von jedem gemäß den Bestimmungen der Lizenz für Freie Inhalte genutzt werden.
Lizenz für Freie Inhalte | Infos & Impressum | Kontakt | Rechtliches | Textarchiv
die heimsche massenformel ist eine theorie verdammt nochmal !!!
jafrael hat schon oft genug klar gestellt warum die theorie nicht so populär ist und ich behaupte sogar das das absichtlich nicht zur offzielen wissenschaft gehört das sie zuviel aus den berreich grenzwissenschaften und aliens und esoterik erklärt !!

gotte segen und lgrüße
antigrav


Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein
Salivarius

35 Beiträge
seit 28.2.2005
-> zur Profilseite

28.02.2005
22:57 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese



Das ist falsch. Die Heim'sche Massenformel ist eine Hypothese.




jocelyn

136 Beiträge
seit 18.1.2005
-> zur Profilseite

28.02.2005
23:16 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

Warum versteifst du dich so auf diese Hypothese? Du bist immer noch eine erklärung schuldig an welchen Stellen das von dir behauptete bewiesen wird etc.

Wie schon einmal gesagt: Ich kann auch ne über 50 seitige Herleitung irgendwelche obskuren Formeln ins Netz stellen und behaupten das diese das und das beweisen würden! Deine einzige Erklärung ist immer und immer wieder "Schaut sie euch an, sie beweist alles"..........

Nebenbei: man kann natürlich auch den Beweis einer Zeitmaschine hier reinstellen, ohne zu erwähnen das diese Sache nicht lange danach wieder widerlegt wurde! (ich verweise hier auf Kip Thorne und Stephen Hawking)
Das die Heimsche Massenformel sich nie durchsetzen konnte, zeigt wohl auch das sie doch in sich nicht schlüssig ist. So mag sie manche Sachen richtig vorhersagen (wie die Teilchenmassen),versagt allerdings in anderen komplett!

Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null, und das nennen sie ihren Standpunkt
Salivarius

35 Beiträge
seit 28.2.2005
-> zur Profilseite

28.02.2005
23:41 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese



Meinst du etwa mich?

Eben DAS ist eine Hypothese: Eine phantastische Idee, der Praxis entrückt - Realitätsüberprüfung unmöglich.




jocelyn

136 Beiträge
seit 18.1.2005
-> zur Profilseite

28.02.2005
23:47 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

Nein, der Thread war eher an antigravitation gerichtet, mit bezug auf deinen vorherigen und unterstützend. ich stimme mit dem von dir gesagten voll überein...
Es handelt sich dabei nur um eine (auch recht alte) Hypothese! Stur an dieser festzuhalten und sie als "Beweis" für alles was man gerne hätte heranzuziehen finde ich ne ziemlich fragwürdige Vorgehensweise!

Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null, und das nennen sie ihren Standpunkt
Salivarius

35 Beiträge
seit 28.2.2005
-> zur Profilseite

28.02.2005
23:58 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese



Vor allem wird diese Hypothese gern zur Theorie befördert, mit der Bemerkung, man solle doch gefälligst die rosanen fliegenden unsichtbaren Elefanten widerlegen, ehe man auch nur den Anschein eines Einspruchs erhebt.

Ich zweifle nicht an gewissen chauvinistischen Alt-Wissenschaftlern, die alles kategorisch ablehnen, was ihrem 40 jahre altem Weltbild widerspricht. Aber mittlerweile sind wir so weit, dass gerne JEDER theoretische Überlegungen aufstellen, beweisen und widerlegen kann, wie er lustig ist, so lange diese auch stichhaltig sind. Die Tatsache, dass die bei Heim seit 30 Jahren nicht geschehen ist, sollte schon nachdenklich machen.




jafrael

7092 Beiträge
seit 23.4.2004
-> zur Profilseite

01.03.2005
00:07 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@all

Schon wieder lauter Spezialisten und Fachleute, die ALLE verstehen worum es sich hier handelt. Da mag der Physiker Ludwiger kommen und schreiben es ist eine Theorie. Da mag der Physiker Duerr es bestätigen. Da mögen die Professoren Jordan
(Hamburg), Lyra (Göttingen) und Hora (München) dieser Meinung sein...

Da mag der der theoretische Physiker Prof. Auerbach (JR Zürich) aus Helms einheitlichem Energie Impulsdichte-Tensor Herleitungen für eine experimentelle Verifizierung publizieren, denn auch er hält Heims Theorie für eine „außerordentliche
wissenschaftliche Leistung“ und für den richtigen Ansatz für „die Physik der Zukunft“ ...

Da werden auch die Arbeiten von Kennern der Heimsehen Theorie und die wissenschaftliche Kompetenz der Auerbach/Beck, Dröscher, Harasim, v. Ludwiger keine Rolle spielen -

Ihr "allmy-physiker", IHR weißt es. Es ist alles nicht wert sich das auch nur anzuschauen.

Ach was - Ihr lest ja nicht mal das was ich auf der vorigen Seite geschrieben habe (kopiert natürlich), weil Ihr IMMER alles schon kennt und wißt, denn sonst müßte ich es hier nicht wiederholen!!!.

Bei DIESER Art Beurteilung ist EUREM Urteil nicht mehr zu trauen. Und dann wundert Ihr Euch, wenn man Euch auch nichts glaubt. Selbst wenn Ihr mal recht hättet?

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)
Salivarius

35 Beiträge
seit 28.2.2005
-> zur Profilseite

01.03.2005
00:10 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese



Meinst du, die Allmy-Physiker interessiert es, ob sie Recht haben





Plug and Play!

jafrael

7092 Beiträge
seit 23.4.2004
-> zur Profilseite

01.03.2005
00:15 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@salivarius
<" Die Tatsache, dass die bei Heim seit 30 Jahren nicht geschehen ist, sollte schon nachdenklich machen.">

Diese angebliche "Tatsache" ist keine. Siehe Beitrag Ludwiger auf der vorhergehenden Seite.

<"Eben DAS ist eine Hypothese: Eine phantastische Idee, der Praxis entrückt - Realitätsüberprüfung unmöglich. ">

Solltest Du die Theorie Burkhard Heims meinen, dann ist das, was Du schreibst nicht richtig.

Es kann nachgefragt und sich erkundigt werden hier:

http://www.heim-theory.com/

und alles schon von mir bereits in die vorhergehenden Seiten gepostet und alles von Dir ignoriert.



Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)
Salivarius

35 Beiträge
seit 28.2.2005
-> zur Profilseite

01.03.2005
00:18 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese



Wieso ignoriert? Ich hab den kompletten Artikel gelesen.





Plug and Play!

jafrael

7092 Beiträge
seit 23.4.2004
-> zur Profilseite

01.03.2005
00:22 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@salivarius

Gelesen vielleicht - aber dann nicht verstanden.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)
Salivarius

35 Beiträge
seit 28.2.2005
-> zur Profilseite

01.03.2005
00:23 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese



Hochmut kommt vor dem Fall.





Plug and Play!

jocelyn

136 Beiträge
seit 18.1.2005
-> zur Profilseite

01.03.2005
00:39 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

Andersherum jafrael: Ihr habt diese Formeln natürlich komplett nachvollzogen um eure Behauptungen hier zu untermauern!?

Ich habe nie behauptet diese theorie verstanden zu haben, auch nicht gut genug um sie ohne irgendwelche Probs zu widerlegen............ich wollte allerdings v.a. auch darauf hinweisen, das die Theorie schon recht alt und demnach komplett überholt sein kann. Gerade in der 2. Hälfte des 20.J.h. gab es viele theoretische Sachen, die mathematisch Sinn ergaben, die auf z.B. auf Lösungen der Einsteinschen Feldgleichungen zurückgehen etc. und dann doch wieder verworfen werden mussten (u.a. Zeitmaschinen, die inzwischen als recht unwahrscheinlich anzunehmen sind, auch wnen das viele net wahrnehmen wollen) und ähnlich ist es wahrscheinlich mit dieser Theorie. Was mir etwas aufstösst ist der Gedankengang mit dem Hyperraum-durchlaufen um irgendwo und irgenwann anders wieder herauszukommen. Dazu wurden in der Tat Überlegungen angestellt und man kam dann darauf, das sich höchstens mal ein "Stern", der sich von unserem Uni abspaltet (höchst fragwürdig), als eigenes Universum durch den Hyperraum bewegt und dort auf ein anderes uni trifft. Dies kann allerdings nur in ner Singularität passieren, wo man definitiv nicht mal eben durchfliegt.
Desweiteren ist darauf hinzuweisen, das der Hyperraum nur ein theoretisches/mathematisches Konstrukt ist um die Raumzeitkrümmung veranschaulichen zu können. Dies alles als Grundlage zu nutzten um den Beweis von Ufos zu führen halte ich für etwas gewagt. Das ist das was mir daran zu denken gibt!

Ich finde es weiterhin zum Kotzen, das seriöse Wissenschaft als unglaubwürdig und überholt hingestellt wird, andererseits nach jedem sich bietenden Strohhalm gegriffen wird, der seinen eigenen Glauben untermauert!
Dies hat nix mit starrer Denkweise zu tun, sondern soll eher eine Hinterfragung dieser Propheten sein!

MfG, Josy

Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null, und das nennen sie ihren Standpunkt
Felippo ,
Mitglied gesperrt
-> Begründung

01.03.2005
00:58 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@jocelyn

Der war gut

@jafrael

Ich finde es nicht gut, daß auf der Heim-Theorie Seite, bei der Vorankündigung, keiner der Physiker mit Namen genannt wird, der diese Theorie verworfen hat.

So etwas macht mich immer ein wenig mißtrauisch.

Gruss Felippo

Wir sind die Musik, solange die Musik spielt.
jafrael

7092 Beiträge
seit 23.4.2004
-> zur Profilseite

01.03.2005
03:20 Diesen Beitrag der Verwaltung melden.
Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

@Felipo

D


melden
antigravitation
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

03.03.2005 um 10:27
ich habe die nase voll --buddel hat hier einfach alles vermießt !

gratulation -- tolle moderation !!

so hat jafrael recht -- das hat wirklich keinen sinn so !


Das schönste Erlebnis ist die Begegnung mit dem Geheimnisvollen. Sie ist der Ursprung jeder wahren Kunst und Wissenschaft.
Wer nie diese Erfahrung gemacht hat, wer keiner Begeisterung fähig ist und nicht starr vor Staunen dastehen kann, ist so gut wie tot: Seine Augen sind geschlossen... Albert Einstein


melden

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

03.03.2005 um 12:59
ich bin für die einführung eines maximal-zeichen-begrenzers.

;)


melden

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

03.03.2005 um 13:57
@undefinierbar

...am Besten Du eröffnest ein "Comic-Forum" für alle, denen das Lesen längerer Texte Schwierigkeiten bereitet --gg*

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
psyclone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

03.03.2005 um 14:08
@ die user die dieser beitrag nicht interesiert,

schaut doch bitte nicht rein und wenn dann schreibt etwas zum thema ;)

=[maybe on earth, maybe in the future...]=


melden
Anzeige
psyclone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weshalb beharren Wissenschaftler an Antialienthese

03.03.2005 um 14:12
"gratulation -- tolle moderation !! "

hups, ironischerweise ein dankeschön zurück ;)

=[maybe on earth, maybe in the future...]=


melden
226 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden