weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Grabplatte von Palenque.

503 Beiträge, Schlüsselwörter: Grabplatte von Palenque
Evolet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grabplatte von Palenque.

29.06.2013 um 12:51
@Commonsense
Ganz einfach, ihr redet über die Grabplatte selbst. Ich rede über diese Menschen die dort "etwas" gezeichnet haben und ob ihre Wahrnehmung das ist was wir reininterpretieren wollen oder tun.

Reagieren wir heute anders als noch vor 6000 Jahren (6000 Jahre ist ein bsp.), wenn wir etwas sehen das wir nicht erklären können?


melden
Anzeige

Die Grabplatte von Palenque.

29.06.2013 um 12:58
@Evolet
Pacal lebte nicht vor 6000 Jahren, sondern vor 1300 Jahren. Und wir WISSEN, was die Platte bedeutet, und dass dort nichts "abgebildet" ist. Es ist eine KOMPOSITION aus bekannten Elementen.
Ach, was schreib ich, ich könnte genau so gut einer Bachsteinwand etwas erklären.


melden
Evolet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grabplatte von Palenque.

29.06.2013 um 13:03
@perttivalkonen

ja, genau. Ist nur das umgekehrte aber die Bedeutung bleibt gleich.
perttivalkonen schrieb:Mich interessiert mehr das andere Ende der Interpretationsreihe: Wie würde ein heutiger Mensch "Psychologisch oder mit seiner Wahrnehmung" ein vorgestelltes Objekt einer antiken Kultur betrachten oder beschreiben? Womöglich versteht dieser Mensch der Gegenwart gar nicht, was dort dargestellt wurde, und interpretiert halt das hinein, was ihm selbst aus seinereigenen Zeit bekannt ist.
War von mir nur ein intepretations Beispiel, das wir Details herausnehmen die eigentlich gar nicht so bedeutend sind und all das eine für uns logische Erklärung beinhaltet. Zudem könnte man aber eher davon ausgehen, das der heutige Mensch das vergangene besser intepretieren kann als umgekehrt.
perttivalkonen schrieb:Mich interessiert mehr das andere Ende der Interpretationsreihe: Wie würde ein heutiger Mensch "Psychologisch oder mit seiner Wahrnehmung" ein vorgestelltes Objekt einer antiken Kultur betrachten oder beschreiben? Womöglich versteht dieser Mensch der Gegenwart gar nicht, was dort dargestellt wurde, und interpretiert halt das hinein, was ihm selbst aus seinereigenen Zeit bekannt ist.
Die Menschen heute und früher waren nicht blöder oder intelligenter, das meiste macht die Erfahrung und unterstützend der technologische Fortschritt aus in kurzer Zeit viel zu lernen.
Deswegen, tue ich mich schwer, wenn Leute kommen und meinen damals waren diese dümmer. Ihre Welterfahrung war aber minimaler.
perttivalkonen schrieb:Kommt darauf an, für wie blöd man die Menschen hält
Es gab auch damals schon Geschichten, die eine Wirkung haben sollten gegenüber anderen in der Sippe. Wer damals anderen zu verstehen gab, das Sie viel Wissen haben, um besser dastehen zu können sowie manchmal gemieden. :)

Zudem probieren wir auch das Universum zu Zeichnen und in 1000 Jahren, sehen wir das wir es falsch verstanden haben, oder aber eben Richtig. Die Zeit ist die Antwort.
perttivalkonen schrieb:Schon mal ein Bild von der Göttlichen Dreifaltigkeit in ner Kirche gesehen? Hat der Künstler auch was tatsächlich gesehen?


melden
Evolet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grabplatte von Palenque.

29.06.2013 um 13:10
@FrankD
Das war ein Beispiel mit den 6000 Jahren.
Und es gieng mir nie rein um die Grabplatte. Ich probiere den Menschen dahinter zu verstehen, der das gemacht habt und der das gesehen hatte, so wie diese die das intepretieren wollen.

Die Bedeutung wurde ja nur gedeutet (warum weißt du das) und es ist eine plausible Annahme das genau diese recht haben sollen, die auserwählt wurden von uns diese Interpretation zu deuten. Mag sein weil Sie gute Erfahrung im deuten haben usw. das wäre plausibel, aber kein eindeutiger Beweis.

Ich will mich nicht in die Bedeutung der Grabplatte einmischen, ich kenne die Menschen die das Deuten wollen nicht, egal welche.

Meine Meinung ist sowiso, das viel in Sachen hineininterpretiert wird, was gar nicht so ist. Meist ist es viel einfacher als wir es heraufbeschwören wollen.


melden

Die Grabplatte von Palenque.

29.06.2013 um 13:15
@Evolet
Du betrachtest die Grabplatte als isoliertes Ereignis - weil Du keinerlei Hintergrundwissen dazu hast.
Noch einmal: Das Grab ist in der Krypta des Palastes der Inschriften, in dem minutiös die Lebensgeschichte von Pacal beschrieben wird. Blätter mal ein paar Seiten zurück, da hab ich es genauer geschildert.
Man muss da auch nicht viel interpretieren, da das "Bild" in Wirklichkeit eine Schriftkomposition darstellt.

Da ist nix mit Aliens, UFOs und Raketen.


melden

Die Grabplatte von Palenque.

29.06.2013 um 13:46
@Evolet
Evolet schrieb:Zudem könnte man aber eher davon ausgehen, das der heutige Mensch das vergangene besser intepretieren kann als umgekehrt.
Ach ja? Das allermeiste, das der damalige Mensch wahrnahm, das war seine stinknormale Umwelt. Würde er die Sonne sehen, würde er "Sonne" denken. Würde er dann die Sonne bildlich oder schriftlich festhalten, würde er in dem Bild oder dem Wort "Sonne" erkennen. Ein heutiger Mensch, der die Schmuckscheibe auf dem Kopf eines Rindes sieht oder ein paar Keilschriftkrakel - da kannste aber einen drauf lassen, daß die allermeisten heutigen das schlechter interpretieren können als die Damaligen!

Nee Du, Du gehst davon aus, daß es in den bildlichen Darstellungen antiker Kulturen Darstellungen von absolut außergewöhnlichen Ereignissen / Objekten gibt, die für den damaligen Betrachter völlig außerhalb jedes Verstehens liegen. Schau nur mal in heutige Darstellungen, wie hoch ist der prozentuale Anteil jener Darstellungen von Objekten, die nicht alltäglich / verständlich sind? Die aber dennoch Wiedergaben von realen Dingen sind, versteht sich. Dann hast Du nen ungefähren Schnitt dessen, was Du unter antiken bildlichen Darstellungen erwarten kannst, wann Du mal mit dieser Möglichkeit rechnen darfst, ein Bild besser verstehen zu können als der Zeichner. Wenn überhaupt: den antiken Menschen erlaubst Du es ja anscheinend großzügig, zu blöd zu sein, Aliens als Aliens und Fluggefährte als Fluggefährte zu erkennen, aber uns heutigen räumst Du ebenso großzügig ein, Sachen erfassen zu können, deren technologischer Rahmen unserem Verstehen um Lichtjahre voraus sein könnte. Die blöd, wir schlau - ein typischer grenzwissenschaftlicher Topos.
Evolet schrieb:Die Menschen heute und früher waren nicht blöder oder intelligenter, das meiste macht die Erfahrung und unterstützend der technologische Fortschritt aus in kurzer Zeit viel zu lernen.
Offensichtlich teilst DU die Menschen aber doch so ein. Denn das, was wir uns heute noch gar nicht vorstellen können, was es alles wie geben könnte, das erwartest Du bei so ner antiken bildlichen Wiedergabe eines Alienkontaktes gar nicht. Du gehst einfach nur davon aus, daß die Aliens halt nur Dinge benutzen und tun werden, die Du mit unserem heutigen Kenntnisstand halbwegs in Funktion und Bedeutung zu erfassen Dich imstande wähnst.
Evolet schrieb:Ihre Welterfahrung war aber minimaler.
Ist das so? Noch in den Neunzigern wußte kaum einer, was das Internet ist und wozu man es privat oder öffentlich nutzen sollte, und heute schon kannste im Supermarkt nicht mehr bezahlen, wenn der Laden offline geht. Handys wer erst mal eins hat, kann schnell nicht mehr ohne. Wir Menschen gewöhnen uns schnell an Neues. So gibts auch im letzten Kral in Afrika noch immer selbstgebasteltes Werkzeug, aber Fernseher und Strom und Laptop und allen Pipapo, den der Bantu mit seiner Kulturstufe doch eigentlich gar nicht kapieren können dürfte.

Welterfahrung reicht zu begreifen, daß Aliens auch nur Geschöpfe sind und Raumschiffe Fortbewegungsmittel. Und daß ein Alienfunkgerät sowas wie eine Buschtrommel ist usw. usf. Das hast Du aber wie's scheint nicht auf dem Schirm.
Evolet schrieb:Es gab auch damals schon Geschichten, die eine Wirkung haben sollten gegenüber anderen in der Sippe. Wer damals anderen zu verstehen gab, das Sie viel Wissen haben, um besser dastehen zu können sowie manchmal gemieden. :)

Zudem probieren wir auch das Universum zu Zeichnen und in 1000 Jahren, sehen wir das wir es falsch verstanden haben, oder aber eben Richtig. Die Zeit ist die Antwort.
Worauf ist das jetzt ne Antwort, und wie habe ich diese dann zu verstehen???

Pertti


melden

Die Grabplatte von Palenque.

03.07.2013 um 10:18
Ich hab hier nicht alles durchgelesen... für mich sieht die Grabplatte aus als würde einer etwas steuern oder bedienen.Meine Freundin schaute mit mir fern und meinte das sei ein Observatorium zur Himmelsbeobachtung und sie hat sich mit der Materie nicht beschäftigt.


melden

Die Grabplatte von Palenque.

03.07.2013 um 10:40
Elixyr schrieb:und sie hat sich mit der Materie nicht beschäftigt
Eben! Wer sich nicht damit beschäftigt, der könnte auch nen Wal für nen Fisch halten. Oder nen Hai für nen Dino (hier auf Allmystery schon geschehen).


melden

Die Grabplatte von Palenque.

03.07.2013 um 11:33
@Elixyr
Er bedient gar nichts, oder kannst du mit einer solchen Handhaltung etwas bedienen? Btw. die Handstellung hat eine Bedeutung, fällt mir nur grade nicht ein welche.
Auch betätigt man keine Pedale mit der Ferse.:D
Vergrößere das Bild, dann ist das offensichtlich.


melden

Die Grabplatte von Palenque.

03.07.2013 um 11:46
@Elixyr
"Sieht aus wie" ist nie eine gute Idee, speziell nicht bei Völkern, die keine Abbildungen, sondern Kompositionen hinzerließen. Die haben also nicht gemalt, was sie gesehen haben, sondern Bilder zu einer Symbolik zusammengestellt.

Nach dem unbewährten "Sieht aus wie"-Schema wird aus einem Sonnenaufgang eine Glühbirne, aus einer Sonnenfinsternis eine UFO-Verfolgungsjagd, aus dem Heiligen Geist ein UFO, und aus Pacals Reise in die Jenseitswelt ein Raumschiff...


melden

Die Grabplatte von Palenque.

03.07.2013 um 12:15
Das mit der sternenwarte find ich ein interessanter Gedankengang.Ich glaube nicht das alles so ist wie es uns verkauft wird von der Wissenschaft dafür sind manche Sachen zu komplex.


melden

Die Grabplatte von Palenque.

03.07.2013 um 12:21
@Elixyr

Und was wäre in dem Falle zu tun? Blankes Spekulieren? Oder man macht sich kundig, alles über die betreffende Kultur zu erfahren, alle Funde, alle bildlichen Darstellungen usw. usf?

Wie's scheint, reicht dem normalen Wissenschaftsskeptiker dann doch das wilde Rumspekulieren, ohne sich mit Fakten abzumühen...

Pertti


melden

Die Grabplatte von Palenque.

03.07.2013 um 12:33
@Elixyr
Hast Du gelesen, was ich geschrieben habe? Die Grabplatte iste kein Abbild von dem, was jemand gesehen hat, sondern eine Komposition von Symbolen, die etwas aussagen sollen.

Zudem wirkt Dein
Elixyr schrieb: dafür sind manche Sachen zu komplex.
geradezu wie Hohn.

Ach ja, ich vergaß, Ferien...


melden

Die Grabplatte von Palenque.

03.07.2013 um 12:51
@Elixyr
Wenn jemand etwas verkaufen will, dann sind es die Believer, vornehmlich solche, die damit Geld verdienen wollen (Bücher, etc.).


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grabplatte von Palenque.

03.07.2013 um 15:24
@FrankD
FrankD schrieb:Nach dem unbewährten "Sieht aus wie"-Schema wird aus einem Sonnenaufgang eine Glühbirne,
Naja, dann gibts da aber noch die dunkle Seite des Spiels: Da wird dann aus der Glühbirne ein Schiff (=> Barke), das genau so aussieht wie ein Glühbirne ... :D
Schon komisch. Oder?



@Elixyr
Elixyr schrieb:Ich glaube nicht das alles so ist wie es uns verkauft wird von der Wissenschaft dafür sind manche Sachen zu komplex
Sehe ich ähnlich. Da ist ziemlich viel wurmstichig. Fürs "Verkaufen" sind aber auch viel die Medien zuständig ...


melden

Die Grabplatte von Palenque.

03.07.2013 um 17:44
@Elixyr
Elixyr schrieb:Ich glaube nicht das alles so ist wie es uns verkauft wird von der Wissenschaft dafür sind manche Sachen zu komplex.
Kannst Du da vielleicht einmal ein paar Beispiele nennen, was Du genau damit meinst?


melden

Die Grabplatte von Palenque.

03.07.2013 um 18:07
@PHK
Nö, Paule, denn in den Begleittexten zu den Darstellungen steht nun mal klipp und klar "Tagesbarke". Im Gegensatz zu Dir und Deinen Konsorten ignoriert die Wissenschaft nicht das, was die Künstler selbst zur Erläuterung dazu geschrieben haben.


melden

Die Grabplatte von Palenque.

03.07.2013 um 18:14
Galaxys81 schrieb:Kannst Du da vielleicht einmal ein paar Beispiele nennen, was Du genau damit meinst?
Sie hat deine Frage doch beantwortet...
Ihre Freundin ist anderer Ansicht als diese Wissenschaftsschafe...
Elixyr schrieb:Meine Freundin schaute mit mir fern und meinte das sei ein Observatorium zur Himmelsbeobachtung


melden

Die Grabplatte von Palenque.

03.07.2013 um 18:34
Naja ich dachte eigentlich, das er/sie uns noch mehr Beispiele nennt, für komplexe Sachen der Wissenschaft, die nicht so sind, wie sie uns verkauft werden.


melden
Anzeige

Die Grabplatte von Palenque.

03.07.2013 um 18:49
@Galaxys81
Na, alleine schon diese bekloppte Gravitationsgesetz. Wie sollen denn die Reptos in der inneren Erde leben, wenn die laut Schul"wissen""schaf(f)t" schwerelos sein soll?

Mehr fällt mir auch nicht ein.


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden