Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eure Meinung zu folgender Geschichte

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Geschichte, Außerirdischer

Eure Meinung zu folgender Geschichte

08.01.2012 um 16:37
Seit gegrüßt liebe Allmystery-Mitglieder.

Zuerst wünsche ich euch allen ein gesundes neues 2012! Ich bin 20 Jahre und lese gerne in diesem und weiteren Foren. Nun hab ich eine Geschichte gelesen die mich irgendwie nicht loslässt, weshalb ich mich nun hier angemeldet habe und ich gern eure Meinung dazu hören bzw. lesen würde. Nebenbei sei noch zu erwähnen, dass diese Diskussion keineswegs Werbung meinerseits für fremde Foren sein soll. Nun zu der Geschichte...

...In dem Forum wahrexakten erzählt ein User (nennt sich Mr. Knoe) seine Geschichte. Das ganze wird sehr beeindruckend beschrieben. Jene Geschichte dreht sich um ein höheres Wesen das ihn sehr häufig - schon seit langer Zeit - heimsucht (ein höheres Außerirdisches Wesen laut Mr. Knoe). Aber am besten lest ihr selbst:

Link

http://www.wahrexakten.at/geheimsache-aliens-co/17511-meine-geschichte.html

Was haltet ihr davon? Könnt ihr dem ganzen Glauben schenken? Erfunden? Einbildung? Bin gespannt auf eure Meinungen. Ihr seit gefragt...


Mit freundlichsten Grüßen


melden
Anzeige

Eure Meinung zu folgender Geschichte

08.01.2012 um 17:00
Das ist ein Kind, das Aufmerksamkeit sucht.


melden

Eure Meinung zu folgender Geschichte

08.01.2012 um 17:03
Das scheint mir ein heftiger Fall von Schizophrenie sein.
Mehr nicht.
Ein ET sieht nicht in die Zukunft und sagt das seine Schwester sterben wird...
Das ist m.e. totaler Quatsch.
Das ist entweder eine Erkrankung psychischer Art oder extreme Alpträume.
Mehr nicht!


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Meinung zu folgender Geschichte

08.01.2012 um 17:04
Einbildung, Träume etc. mehr nicht.


melden
Angelkiller2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Meinung zu folgender Geschichte

08.01.2012 um 17:10
Den TE Mr. Knoe scheint es eh nicht mehr zu interessieren:

"Geschlossen bis der TE die Regeln gelesen und verstanden hat, dass er Fullquotes sein lassen soll und sich weiters einen sinngebenderen Titel für sein Thema ausgesucht hat.

Boardregeln lesen. Danke. Kontakt per PN

Geändert von Trinity (08.10.2011 um 02:26 Uhr) "


melden
ALTDK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Meinung zu folgender Geschichte

08.01.2012 um 17:20
Ich kenne auch so einen Fall … in meinem Umfeld gab es auch einmal so etwas. Diese Person war viel allein und irgendwann hat sie angefangen mit etwas zu reden. Die Person dachte sich selber, so etwas kann doch gar nicht sein, dass ein anderes Wesen in mir drin ist, doch stets wenn sie gesagt hatte: „Dich gibt es nicht, nur eine Einbildung.“, kam wieder eine Antwort. Die Anwesenheit dieses Wesens schien immer da zu sein, selbst wenn das Gespräch unterdrückt wurde. Ich habe diese Person beobachtet, wie sie plötzlich aus heiterem Himmel zur Seite schaut und eine komische Grimasse macht, von wegen „Halt doch mal den Mund.“, oder „Hab ich dir doch gesagt oder?“.
Die Person lachte plötzlich, weil das „Wesen“ einen Witz gesagt hatte. Irgendwann war das dann mal so schlimm, dass sie anfing in einer ausgedachten Sprache zu sprechen und von Dingen zu reden, die sie nicht hätte wissen können. Sie hatte immer eine blühende Fantasy, um die ich sie auch beneidet habe, aber als die Dinge – die ich für ausgedacht hielt – sich als wahr herausstellten, war ich doch etwas verdutzt.
Als ich sie das letzte Mal sah, schien sie plötzlich so zufrieden zu sein mit dieser Schwäche, denn was auch immer sie hatte, es gab ihr stets Kraft, sie gab niemals auf UND sie war nicht mehr alleine.

Aufgrund dieser Story halte ich so etwas, wie oben geschildert wurde nicht mehr für unmöglich, auch wenn ich nicht daran glaube, dass da jemand ein fremdes außerirdisches Wesen als ständigen Begleiter hat. Ich weiß nicht, was es sein könnte, ich bin weder Psychologe noch Arzt, aber ich gehe fest davon aus, dass einige Menschen davon betroffen sind. Ich denke die meisten können dies aber verbergen, wie es auch die Person, von der ich erzählte irgendwann einmal tun wollte, weil sie es dann plötzlich als Vorteil gegenüber all den anderen sah und nicht mehr als Spinnerei.


melden

Eure Meinung zu folgender Geschichte

08.01.2012 um 18:26
Hab die selben Aspekte wie ihr auch in Erwägung gezogen...

Ein nach Aufmerksamkeit strebendes Kind oder auch Erwachsener kann ich mir für so eine detailierte Beschreibung und präzise Antworten eher schlecht vorstellen. Und dann noch morgens um halb 7. Irgendwie fragwürdig. Möglich kann's natürlich schon sein, gelangweilte Verrückte gibt's ja genug.

Eine Schizophrenie scheint für mich daher auch die rationalste Erklärung zu sein. Aber er schreibt er hätte sich psychologisch Untersuchen lassen. Ein Psychologe müsste das doch diagnostizieren können? Eine bessere Erkärung hab ich jedoch auch nicht.

@ALTDK
Haltest du deinen beschriebenen Fall nun eher als Einbildung/Schizophrenie oder denkst du, dass da wirklich etwas sein könnte? Wurd mir jetzt nicht ganz klar. Und du schreibst, dass einige Menschen davon betroffen seien - wovon? Von einer psychischen Krankheit oder einem Begleiter?


melden
ALTDK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Meinung zu folgender Geschichte

08.01.2012 um 18:39
@Pappnase

Ich bin ein Mensch, der es hasst zu glauben, der immer gerne wissen will. In diesem Fall weiß ich es nicht. Ich beschäftige mich gerne mal mit Science- Fiction und als ich die Geschichte der von dir aufgeführten Person gelesen habe, musste ich mich erst einmal fragen, ob ich es wahrscheinlich finde, das es solche Wesen überhaupt geben kann. Dafür gab es erstmal ein glattes Nein von mir. Ich denke aber durchaus, dass es eine bestimmte Erkrankung geben kann, die auch mehrere Menschen haben. Ich denke, dass wirklich viele Menschen im Gedanken mit sich selber reden, andere tun das laut, weitere haben einen neuen Charakter geschaffen, mit dem sie reden können. Es scheint mir etwas zu sein, dass durch gesellschaftliche Umstände hervorgerufen wird.

Der Person, von der ich erzählte, brachte ich immer Vertrauen gegenüber. Sie ist keinesfalls verrückt gewesen, in jeder Situation normal, außer eben, dass sie diesen "Begleiter" hatte. Sie ist etwas "komisch" geworden, aber ich glaube nur, weil sie eben ein Geheimnis hatte, das immer größer zu werden schien, denn diejenigen die von ihren "Problemchen" wusste, haben immer wieder nachgefragt und sie unter Druck gesetzt. So hat sich das dann verstärkt und es kann durchaus sein, dass aufgrund dieses Druckes auch vieles dazugekommen ist, das schlicht und einfach von ihr ausgedacht wurde ... vielleicht als eine Schutzfunktion.

Aber zurück zu dem von dir beschriebenen Fall. ich denke auch manchmal, vielleicht beobachtet mich ja gerade ein Geist. Aber ich habe mich enorm weit von Esoterik, Religion und ähnliches entfernt. Ich glaube nicht an ein Leben nach dem Tod und nicht an Geister. Wenn es mir aber jemand beweisen kann, bin ich offen auch zuzugeben.

In seinem Fall weiß ich auch nicht, was man dagegen tun kann. Ich begebe mich jetzt in eine Rolle, in der ich mal davon ausgehe, an so etwas zu glauben und dass das, was er beschreibt, tatsächlich wahr ist. Dann würde ich wahrscheinlich mit dem Wesen versuchen ruhig zu reden und es herauszufordern, zu provozieren, damit es seine Anwesenheit deutlich zu erkennen gibt, damit ich mir sicher sein kann, ob ich einen Schaden habe. Auch würde ich mich fragen: "Warum denn gerade ich?" Es gäbe so einige Fragen, die ich mir dann stellen und einiges, was ich ausprobieren würde, bevor ich wirklich sicher sagen könnte, es handelt sich um eine Außerirdische Form.


melden

Eure Meinung zu folgender Geschichte

08.01.2012 um 19:25
Habe es durchgelesen und bestätige wie meine Vorredner, dies kann nur ein Krankheitsfall sein -.-


melden

Eure Meinung zu folgender Geschichte

08.01.2012 um 23:36
Durch's Internet kann man so oder so nicht sonderlich viel über die Glaubwürdigkeit sagen.
Das Thema an sich finde ich schon interessant. Ist auch nicht so klischeemäßig verfasst, wie ähnliche Beiträge.
Dennoch scheint mir etwas mit dem Herrn nicht ganz richtig zu sein.
Lustig auch wie er die Anmerkungen der Moderatoren ständig ignoriert :D


melden
petronius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Meinung zu folgender Geschichte

09.01.2012 um 00:43
Mr.Knoe ist sehr elend,ich bedaure ihn sehr!
Ein Frontsoldat,der nie Urlaub bekommen hat und nie bekommen wird.
Er ist von hoher Intelligenz,die emotionale Entwicklung allerding recht gestört.
Kein Wunder!
Es ist ein starker Kern der Normalität in ihm zu erkennen.
Überlagert durch die beängstigende Realisierung von Ohnmacht.
Das dies Problem so lange wie geschildert zurückreicht,wage ich zu bezweifeln.
Hinsichtlich der Stärke der Präsenz.
Die Informationen sind zu gering.
Aber das ist auch recht egal.
Seine Gegenwart frisst seine Vergangenheit!


melden
Sigginator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Meinung zu folgender Geschichte

09.01.2012 um 14:05
@petronius
hehe poetronius ? ;)
nein Ernsthaft ich finde dass das Thema nicht in Ufologie gehört.
Ich finde es auch merkwürdig wieso er an Aliens denkt.

Außerdem frage ich mich was ET davon hätte ihn so zu malträtieren.


melden

Eure Meinung zu folgender Geschichte

09.01.2012 um 14:23
Geht mal bitte die Rechnung durch die ist Eindeutig falsch.

Er ist jetzt 28 (wie er geschrieben hat und es ist ja nicht lange her). Ich gehe jetzt von dem Tag aus als er es gepostet hat.

Seine Schwester ist 17.

Den Traum hatte er mit 12/13 oke nehmen wir mal an er hatte es mit 12! Er hat es geträumt und 1 Jahr später, haben Eltern gesagt sie bekommen noch eine Tochter das brauch auch seine Zeit. 9 Monate wenn er gerade wurde oke, aber trzd kommt man wenn man zusammenrechnet das raus.

Er hatte mindestens im Alter von 12 den Traum er ist heute 28 das sin schon allein 16 Jahre, wenn dann auch noch ein Jahr später erst die Eltern ankamen mit ''du bekommst eine Schwester'' dann war er 13! Und dann wäre die Schwester erst 15 Jahre. un wenn er 13 war, dann war er dann 14 und nach 14 Jahren wäre er heute 28 und dann wäre die Schwester jetzt 14.Das ist eine Rechnung die völlig falsch ist wenn man auch noch die Schwester als Fakten nimmt und mit Alter so ru springt sollte man logisch denken, ich hab sofort gemerkt das die Rechnung falsch ist, und das als Hauptschüler.^^


melden
petronius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Meinung zu folgender Geschichte

09.01.2012 um 15:37
@Sigginator
Scherzkeks:)


melden

Eure Meinung zu folgender Geschichte

10.01.2012 um 15:21
@Roxas
Deine Idee mit der falschen Rechnung hatte ich auch schon. Macht das ganze natürlich unglaubwürdiger als es sowieso schon ist. Muss aber nicht zwangsläufig ein Grund dafür sein, dass das Ganze ein 'Märchen' ist...

@Eisbärin
Das Thema finde ich auch sehr interessant und wie du schon sagst, ist dieser Text eben nicht so klischeemäßig verfasst wie ähnliche Geschichten, ebenso wie seine Antworten. Was auch mein Grund dafür war, euch mal nach euren Meinungen zu fragen...

Aber wie ich das alles so durchlese und wie petronius auch gut schildert, denke ich, sind wir alle vermutlich so ziemlich auf dem gleichen Nenner. Kann es mir anders nicht erklären. Herausbekommen werden wir es wohl nie. Egal ob Wahrheit, psychische Störung oder Lüge, fand die Geschichte jedenfalls heftig...


melden

Eure Meinung zu folgender Geschichte

10.01.2012 um 15:25
@Pappnase

Ja aber wenn an die Schwester als Fakt nimmt sollte man es genau durchnehmen der Unterschied sind ja nciht nur Monate sondern Jahre. Manche denken auch man könne uns alles andrehen und wir glauben alles, aber die meißten denken auch nicht drüber nach. Niemand hat Lust zu rechnen, hab ich nur aus Neugier gemacht weil es sofort komisch aussah.


melden

Eure Meinung zu folgender Geschichte

10.01.2012 um 17:46
@petronius
petronius schrieb:Er ist von hoher Intelligenz
Aha?! Woraus schliesst du das?

Sein Schreibstil ist eher unterdurchschnittlich.
Das Ganze ist eine nette Geschichte von jemandem, der mal ausprobieren möchte, ob er gut im Geschichten-Erfinden ist. Anzeichen einer Schizophrenie sind nicht vorhanden.
Einiges passt da nicht. Der Schreiber dürfte auch jünger als 28 sein. Und Ingenieur ist er auch nicht, sonst wär ihm das mit dem "Zeitfehler" im Alter der Schwester nicht passiert.

Mein Tipp: Da hat jemand zum Ausklang seines Nachtdienstes im Altenheim seine Langeweile ein bischen überbrückt.


melden
petronius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Meinung zu folgender Geschichte

10.01.2012 um 22:12
@myzyny
Sein Schreibstil ist unterdurchschnittlich?
Ich vermag diese Ansicht nicht zu teilen.
Zu "Zeitfehlern"in der Alterangabe der Schwester:
Wer hat Erfahrungswerte seiner Sicht der Realität?
Wie sieht er seine Schwester?
Wie sehen die Schnittpunkte zwischen seinen Realitäten aus und wie gestalten sich die Übergänge?
Fragen über Fragen!

Du machst dir in deinem Beitrag mitnichten die Mühe Vorverurteilung zu verbergen.
Und dieser Umstand,bei allem Respekt,wirkt sich nicht erhellend aus.


melden

Eure Meinung zu folgender Geschichte

11.01.2012 um 10:12
@petronius

Leider beantwortest du nicht die simple Frage, aufgrund welcher Fakten du auf hohe Intelligenz schliesst?!

Zum Schreibstil:

Schau dir doch bitte mal diesen Satz (!) an:
Da man sich im Internetzeitalter stets bewusst machen sollte, dass man nicht nur mit "Nicknamen" kommuniziert, sondern (hoffentlich) (u.U. minderjährige/zart besaitete) menschliche Wesen mit einem interagieren, möchte ich ausdrücklich darauf hinweisen, dass meine nachfolgend aufgeführen Erlebnisse verstörend auf den ein oder anderen Wirken könnten und es für selbige Personen vielleicht besser wäre, jetzt dieses Thema zu verlassen.
Das ist ein (!) Satz. Ich denke mal, das ist wirklich allerhöchstens durchschnittlicher Stil.
"Selbige Personen"?!
"Thema verlassen"?!
"Mit einem interagieren"?!

Geschwollen schreiben macht noch keinen Stil.

Ich bin auch keineswegs der Meinung, hier jemanden vorzuverurteilen. Der TE wollte Meinungen und das ist meine!


melden
Anzeige
petronius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Meinung zu folgender Geschichte

11.01.2012 um 15:53
@myzyny
Nur weil "Mr.Knoe" offensichtlich kein Anhänger des Eisbergmodells ist,welches du bewusst oder nicht,zu favorisieren scheinst,kann von unterdurchschnittlich nicht die Rede sein.
Deine Meinung diesbezüglich,passt sich wohl eher deiner Einstellung zum Verfasser an.
Person und Thema sind dir suspekt,geradezu anrüchig und lächerlich.
Nicht ernstzunehmen.
Also ist der Schreibstil ebenso kritikwürdig bis zur Abfälligkeit!

Zu Fakten bez.der Intelligenzaussage:
Mit Bedauern muss ich mitteilen,keinen Intelligenztest der Person zu besitzen.
Der von dir eingestellte Auszug beinhaltet aber bereits genügend Anhaltspunkte dafür,daß er beliebige Konversation auf hohem Niveau führen kann.

Und,natürlich sind deine Beiträge im Sinne der Vorgaben konform.
Hab nichts gegenteiliges geschrieben.
Allerdings rücke ich nicht davon ab,daß deine Meinung offene Vorverurteilung ist.
Dergleichen schließe ich mich nicht an.
Gibt auch schon genug die das tun.


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden