Unterhaltung
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geniale Witze ---> :D

4.394 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Humor, Witze, Geniale Witze ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Geniale Witze ---> :D

23.09.2010 um 14:11
An der Grenze, ein Mann fährt mit dem Fahrrad vor, auf dem Gepäckträger einen Sack.
Zöllner: "Haben Sie etwas zu verzollen?"
Mann: "Nein."
Zöllner: "Und was haben sie in dem Sack?"
Mann: "Sand."
Bei der Kontrolle stellt sich heraus dass es tatsächlich Sand ist.
Eine ganze Woche lang kommt jeden Tag der Mann mit dem Fahrrad und dem Sack auf dem Gepäckträger. Am achten Tag wird's dem Zöllner doch verdächtig.
Zöllner: "Was haben sie in dem Sack?"
Mann: "Nur Sand."
Zöllner: "Hmm, mal sehen..."
Der Sand wird diesmal gesiebt - Ergebnis: nur Sand.
Der Mann kommt weiterhin jeden Tag zur Grenze. Zwei Wochen später wird es dem Grenzer zu bunt und er schickt den Sand ins Labor - Ergebnis: nur Sand.
Nach einem weiteren Monat der "Sandtransporte" hält es der Zöllner nicht mehr aus und fragt den Mann: "Also, ich gebe es Ihnen schriftlich, dass ich nichts verrate, aber sie schmuggeln doch etwas. Sagen sie mir bitte bitte, was es ist!?!"
Der Mann: "Fahrräder..."


melden

Geniale Witze ---> :D

23.09.2010 um 14:12
Im Büro wird ein Mann von seinem Computer aufgefordert, ein neues Passwort einzugeben, da das alte abgelaufen sei. Noch ganz in
Gedanken an die Nacht mit seiner neuen Freundin gibt er "meinpenis" ein. Systemmeldung: "Ihr Passwort ist zu kurz."


melden

Geniale Witze ---> :D

23.09.2010 um 14:14
Am ersten Schultag in einer amerikanischen Highschool stellt die Klassenlehrerin der
Klasse einen neuen Mitschüler vor, Sakiro Suzuki aus Japan.

Die Stunde beginnt. Die Klassenlehrerin fragt:
"Mal sehen, wer die amerikanische Kulturgeschichte beherrscht; wer hat gesagt: 'Gebt mir
die Freiheit oder den Tod'?"

Mäuschenstill in der Klasse, nur Suzuki hebt die Hand: "Patrick Henry 1775 in Philadelphia."

"Sehr gut, Suzuki. Und wer hat gesagt: 'Der Staat ist das Volk, das Volk darf nicht
untergehen'?"

Suzuki steht auf: "Abraham Lincoln 1863 in Washington."

Die Klassenlehrerin schaut auf ihre Schüler und
sagt: "Schämt euch, Suzuki ist Japaner und kennt die amerikanische Geschichte besser als
ihr!"

Man hört eine leise Stimme aus dem Hintergrund:
"Leckt mich am Arsch, ihr scheiß Japaner!"

"Wer hat das gesagt?", ruft die Lehrerin. Suzuki hebt die Hand und ohne zu warten sagt er:
"General McArthur 1942 in Guadalcanal, und Lee Iacocca 1982 bei der Hauptversammlung von
Chrysler."

Die Klasse ist still, nur von hinten hört man ein "Ich muss gleich kotzen".

Die Lehrerin schreit: "Wer war das?"

Suzuki antwortet: "George Bush Senior zum japanischen Premierminister Tanaka während des
Mittagessens, Tokio 1991."

Einer der Schüler steht auf und ruft sauer: "Blas mir einen!"

Die Lehrerin aufgebracht: "Jetzt ist Schluss! Wer war das jetzt?"

Suzuki ohne mit der Wimper zu zucken: "Bill Clinton zu Monica Levinsky, 1997 in
Washington, Oval Office des Weißen Hauses."

Ein anderer Schüler steht auf und schreit, "Suzuki ist ein Stück Scheiße!"

Und Suzuki: "Valentino Rossi in Rio beim Grand-Prix-Motorradrennen in Brasilien 2002."

Die Klasse verfällt in Hysterie, die Lehrerin fällt in Ohnmacht, die Tür geht auf und der
Direktor kommt herein: "Scheiße, ich habe noch nie so ein Durcheinander gesehen."

Suzuki: "Angela Merkel zu Finanzminister Schäuble bei der Vorlage des Haushalts, Berlin
2010."


melden

Geniale Witze ---> :D

23.09.2010 um 14:15
Ein Mann möchte sich beim Fernsehen als
Nachrichtensprecher bewerben. Das Vorsprechen
klappt auch wunderbar. Aber dem Personalchef
ist das dauernde Zwinkern des rechten Auges
nicht entgangen, also sagt er: "Wir würden Sie ja sofort nehmen, aber Ihr dauerndes Augenzwinkern können wir unseren Zuschauern leider nicht zumuten!"
Da meint der Mann: "Kein Problem, ich nehme
vor der Sendung eine Aspirin und alles ist
O.K.!"
"Na gut, da Ihre sonstigen Qualifikationen so hervorragend sind, probieren wir es gleich heute Abend."
Am Abend sitzt der Mann nun vor seinem
Nachrichtentisch, da kommt die Durchsage: "Noch 15 Minuten!"
Der Mann holt schnell seinen Rucksack raus und sucht seine Aspirin, dabei befördert er Unmengen an Kondomen ans Tageslicht. Doch schließlich findet er die Tabletten und alles klappt hervorragend. Danach muss er natürlich wieder zum Personalchef, der ihn erst einmal lobt, aber dann noch fragt, wo er denn die ganzen Kondome her hätte.
Darauf der Mann:" Na gehen sie mal mit einem so zwinkernden Auge in die Apotheke und verlangen Aspirin!"


melden

Geniale Witze ---> :D

23.09.2010 um 14:22
Der Super-DAU (Dümmster Anzunehmender User)

User ruft Hotline an: Hotline, guten Tag.
DAU: Guten Tag, mein Name ist Daumeier. Ich habe ein Problem
mit meinem Computer.
Hotline: Welches denn, Herr Daumeier ?
DAU: Auf meiner Tastatur fehlt eine Taste.
Hotline: Welche denn, Herr Daumeier ?
DAU: Die Enikei - Taste.
Hotline: Wofür brauchen Sie denn diese Taste ?
DAU: Das Programm verlangt diese Taste.
Hotline: Was ist das für ein Programm ?
DAU: Das weiß ich nicht, aber es will, das ich die Enikei-
Taste drücke. Ich habe ja schon die STRG-, die ALT-, und die
Großmachtaste ausprobiert, aber es tut sich nichts.
Hotline: Herr Daumeier, was steht denn gerade auf Ihrem Monitor?
DAU: Eine Blumenvase.
Hotline: Nein, Herr Daumeier, lesen Sie mal vor, was auf Ihrem
Monitor steht!
DAU: I be em.
Hotline: Nein, Herr Daumeier, was auf ihrem Schirm steht,
möchte ich wissen.
DAU: Moment, der hängt an der Garderobe.
Hotline: Halt, Herr Daumeier, .......... Herr Daumeier ?
DAU: So, jetzt habe ich Ihn aufgespannt. Da steht aber nichts
drauf.
Hotline: Herr Daumeier, schauen Sie mal auf Ihren Bildschirm
und lesen Sie mal genau vor, was da geschrieben steht.
DAU: Ach so, Sie meinten, .......... Oh, Entschuldigung ! Da
steht: Plies, press Enikei tu kontinu".
Hotline: Aha, das heißt: "Please Press Any Key To Continue."
Der Computer meldet sich also in Englisch.
DAU: Nein, wenn er was sagt, dann piepst er nur.
Hotline: Drücken Sie mal auf die Enter-Taste.
DAU: Jetzt gehts. Das ist also die Enikei-Taste. Das können Sie
aber auch gleich draufschreiben. Gut, wie kann ich denn jetzt
dieses Programm beenden, damit ich wieder arbeiten kann ?
Hotline: Sie müssen erst mal rausgehen.
DAU: Gut, moment.
Hotline: Nein, Herr Daumeier, bleiben Sie doch am Telefon. Ich
meinte ........... Herr Daumeier ???? ........ Hallo ! ........
Hallo ....... . ???????
DAU: Ja, da bin ich wieder. Ich habe Sie im Flur kaum hören
können.
Hotline: Sie sollten auch nicht in den Flur gehen. Ich wollte
nur, das Sie das Fenster schließen !
DAU: Warum sagen Sie das nicht gleich ? Warten Sie ........
Hotline: Herr Daumeier ?
DAU: Ja, ich bin wieder dran. Soll ich Tür auch zumachen ?
Hotline: Nein, Herr Daumeier. Nein, wirklich nicht !!!
Eigentlich sollten Sie nur das Programmfenster schließen, aber
ich glaube, es ist das beste, wenn Sie gleich den Stecker aus
der Dose ziehen !!!
DAU: Wenn Sie meinen ........
Hotline: Halt !!!! Das war doch nur ein Scherz, Herr Daum
DAU: Alles klar. Ich habe ihn herausgezogen. Hallo ? Hallo ?
Sind Sie noch dran ? Komisch, jetzt ist die Leitung tot. Also,
die in der Hotline haben aber auch überhaupt keine Ahnung
!!!!!!


melden

Geniale Witze ---> :D

23.09.2010 um 14:37
Wahre Gespräche zwischen IHK-Prüfer und Azubis!!!
~Auszüge~

Prüfer: Sie gucken doch bestimmt Fernsehen. Wissen Sie was die Buchstaben ARD
bedeuten?
Azubi: Kann ich auf Tafel schreiben?
Prüfer: Ja bitte.
Azubi (schreibt): Das ÄRDste
Prüfer: Und was heißt ZDF?
Azubi: Zweiter Deutschfunk.
Prüfer: Und PRO7?
Azubi: So für Kinder ab sieben, oder?

Prüfer: Wie heißt die Hauptstadt Deutschlands?
Azubi: Berlin.
Prüfer: Bevor Berlin Hauptstadt wurde, welche Stadt war da Hauptstadt?
Azubi: Da war Deutschland noch DDR, mit Hitler und so!
Prüfer: Ach so? Wie hieß denn die Hauptstadt bevor Berlin es wurde?
Azubi: Frankfurt, oder?
Prüfer: Wie, Frankfurt, oder? Frankfurt/Oder oder Frankfurt, oder?
Azubi: Jetzt weiß ich! Karlsruhe!

Prüfer: Wieviele Tage hat ein Jahr?
Azubi: 365.
Prüfer: Gut! Und in Schaltjahren?
Azubi: Einen mehr oder einen weniger, weiß nicht so genau.
Prüfer: Überlegen sie mal in Ruhe.
Azubi: Glaub einen weniger.
Prüfer: Sind Sie sicher?
Azubi: Dann einen mehr!
Prüfer: Okay, wo kommt denn der zusätzliche Tag hin?
Azubi: Ich glaub der wird in der Silvesternacht eingeschoben.
Prüfer: Wie bitte?
Azubi: Nee, Quatsch, das ist mit Sommerzeit, oder?
Prüfer: Es wird ja ein ganzer Tag irgendwo eingeschoben, da wäre es ja
sinnvoll, wenn man einen Monat nimmt, der sowieso wenig Tage hat. Welcher
könnte das denn sein?
Azubi: Jetzt weiß ich, Februar!
Prüfer: Na also! Wissen Sie auch, wie oft wir Schaltjahre haben? Azubi
(freudestrahlend): Ja, weiß ich ganz genau, alle vier Jahre, weil eine Cousine
hat nämlich alle vier Jahre keinen Geburtstag!

Prüfer: Wer war eigentlich John F. Kennedy?
Azubi: Der war wichtig, oder?
Prüfer: (schaut nur fragend)
Azubi: Nicht von Deutschland oder so...
Prüfer: Nein.
Azubi: Hab ich auf jeden Fall schon mal gehört, gibt es nen Film von.
Prüfer: Ja, aber wer war das?
Azubi: Hat der was erfunden?
Prüfer: (schaut fragend)
Azubi: Krieg oder so?

Prüfer: Wissen Sie, ob Deutschland eine Demokratie oder eine Monarchie oder
eine Diktatur hat?
Azubi: Weiß ich nicht so genau, war früher ja alles anders.
Prüfer: Ja, früher waren wir auch mal Monarchie.
Azubi: Ja weiß ich, mit Hitler.
Prüfer: Nicht ganz, aber was ist mit heute?
Azubi: Das hat sich ja erst neulich geändert.
Prüfer: Das wäre mir neu! Wann soll sich das denn geändert haben?
Azubi: So mit Mauerfall und so.

Prüfer: Was ist ein Euro-Scheck?
Azubi: Kannste Euro mit bezahlen, außer im Urlaub.

Prüfer: Erklären Sie mir bitte, was ein Dreisatz ist.
Azubi: Mit Anlauf und dann weit springen.

Prüfer: Was sind so Ihre Hobbies?
Azubi: Lesen, Musik und Rumhängen.
Prüfer: Was lesen Sie denn so?
Azubi: Programmzeitschrift.

Prüfer: Wir haben seit einigen Jahren den Euro als Währung. Wie hieß die
Währung davor?
Azubi: Dollar!
Prüfer: Nein, das ist z.B. die Währung in Amerika.
Azubi: Ah Moment, jetzt weiß ich es: D-Mark.
Prüfer: Na also! Was heißt denn das 'D' in D-Mark?
Azubi: Demokratie?

Prüfer: Zwei Züge stehen 100 Kilometer voneinander entfernt und fahren dann mit
genau 50 km/h aufeinander zu. Wo treffen sich die Züge, bei welchem
Streckenkilometer?
Azubi: Kommt drauf an!
Prüfer: Worauf kommt das an?
Azubi: Ob die nicht vorher schon zusammenstoßen.

Prüfer: Haben Sie eine Ahnung, wer die Geschwister Scholl waren?
Azubi: Nö?
Prüfer: Ich sehe aber in den Unterlagen, daß Sie zehn Jahre auf der
Geschwister-Scholl-Schule waren.
Azubi: Geschwister Scholl (Pause) Geschwister Scholl (Pause)... Nee, keine
Ahnung.
Prüfer: Schon mal was von der 'weißen Rose' gehört?
Azubi: Aaaaah! Jetzt fällt's mir ein: Musik, oder?

Prüfer: In welchem Land ist die Königin von England Königin?
Azubi: Wollen Sie mich auf den Arm nehmen?
Prüfer (Unschuldsmiene): Nein, wieso?
Azubi: Weil die schon tot ist!

Prüfer: Nennen Sie mir doch bitte drei skandinavische Länder?
Azubi: Schweden, Holland und Nordpol.

Prüfer: Wieviele Ecken hat ein Quadrat?
Azubi (nimmt den Taschenrechner): Sagen sie mir noch die Höhe bitte!

Prüfer: Julius Cäsar, schon mal gehört? Wer war das eigentlich?
Azubi: Hat der nicht Jesus hinrichten lassen, so mit Bibel und so kenn ich mich
nicht aus, bin evangelisch.

Prüfer: Nennen Sie mir doch bitte drei große Weltreligionen.
Azubi: Christentum, katholisch und evangelisch.

Prüfer: Der Papst lebt im Vatikan. Wo aber bitte liegt der Vatikan?
Azubi: Ist ein eigener Staat.
Prüfer: Ja richtig, aber der Vatikanstaat ist komplett vom Staatsgebiet eines
anderen Landes umschlossen.
Azubi: Hmmmm....
Prüfer (will helfen): Aus dem Land kommen viele Eisverkäufer.
Azubi: Langnese oder was?

Prüfer: Wenn es in Karlsruhe zehn Minuten nach Eins ist, wie spät ist es dann
im Köln um 12 Uhr mittags?
Azubi: Da müsste man jetzt einen Atlas haben!

Prüfer: Wenn ein Sack Zement 10 Euro kostet und der Preis jetzt um 10 % erhöht
wird, wie teuer ist er dann?
Azubi: Mit oder ohne Mehrwertsteuer?
Prüfer: Es geht jetzt nur um den Endpreis.
Azubi (rechnet wie wild mit dem Taschenrechner)
Prüfer: Und?
Azubi: Elf.
Prüfer: Elf was?
Azubi: Prozent.
Prüfer: Sagen Sie mir einfach 10 Euro plus 10 Prozent, wieviel ist das?
Azubi: 10 plus 11 ist Einundzwanzig!

Prüfer: Was ist die Hälfte von 333?
Azubi: 150 Rest 1.

Prüfer: In welcher Stadt steht der Reichstag?
Azubi: Vor oder nach der Wende?
Prüfer: Heute.
Azubi: Ist jetzt nicht mehr Deutschland, oder?

Prüfer: Wer ist Helmut Kohl?
Azubi: Kann ich jemanden anrufen?

Prüfer: Durch welches Ereignis wurde der Erste Weltkrieg ausgelöst?
Azubi: Ui, sowas dürfen Sie mich nicht fragen. (Kicher)
Prüfer: Doch, überlegen Sie mal, das könnten Sie wissen.
Azubi: Fragen Sie mich was von Next Generation und das weiß ich!


Prüfer: In einer Waschmaschine benötigen Sie pro Waschgang 100 Gramm
Waschpulver. In einem Karton sind 10 Kilogramm. Wie oft können Sie damit
waschen?
Azubi: Ja, wie jetzt?
Prüfer: 10 Kilogramm haben Sie, jedes Mal verbrauchen Sie 100 Gramm.
Azubi: Ich hab ja nix an den Ohren.
Prüfer: Ja und die Antwort?
Azubi: Ey, ich lern Reisebürokaufmann, nicht Waschfrau.
Prüfer: Gut, ein Reiseprospekt wiegt 100 Gramm. Sie bekommen einen Karton von
10 Kilogramm. Wie viel Prospekte sind da drin?
Azubi: Das ist voll unfair!
Prüfer: Das ist doch ganz einfach.
Azubi: Weiß ich auch.
Prüfer: Dann rechnen Sie doch mal.
Azubi: Was?
Prüfer: 100 Gramm jeder Prospekt, 10 Kilo im Karton.
Azubi: Komm, mach Dein Kreis, daß ich durchgefallen bin, so'n Scheiß mach ich
nicht!

Gleiche Aufgabe, anderer Prüfling:
Prüfer: Rechnen Sie doch bitte mal!
Azubi: Klar, kein Problem! Zehn Kilogramm sind 20 Pfund. 5 Prospekte sind ein
Pfund. 100 Prospekte!
Prüfer: Prima! (Freut sich, dass der Prüfling, zwar über den Umweg des Pfundes,
sicher und schnell zum Ergebnis gekommen ist.)
Azubi: Und das Ganze jetzt mal 10!

Prüfer: Wann war der Dreißigjährige Krieg?
Azubi: In Vietnam oder?

Prüfer: Was bedeuten die Begriffe brutto und netto?
Azubi: Irgendwie so mehr oder weniger.
Prüfer: Ach was?
Azubi: Doch, brutto ist mit Verpackung...
Prüfer: Und netto?
Azubi: Das ist das Gewicht der Verpackung.
Prüfer: Was ist dann Tara?
Azubi: Der hat das erfunden, oder?

Prüfer: Bevor es Geld gab, wie haben die Menschen da Waren gehandelt?
Azubi: Tauschhandel.
Prüfer: Ja.. (wird vom Azubi unterbrochen)
Azubi: Wenn man da eine Playstation wollte, mußte man einen Haufen Spiele
abdrücken, um sie zu kriegen.

Prüfer: Wann wurde die Bundesrepublik Deutschland gegründet?
Azubi: Das war in Österreich.
Prüfer. Nicht wo, sondern wann.
Azubi: Vorher!

Prüfer: Wann fand die deutsche Wiedervereinigung statt?
Azubi: Als die Ossis gehört haben, dass wir den Euro haben, sind sie alle
rüber.
Prüfer: Wann?
Azubi: Als Hitler in Berlin den Krieg verloren hat.

Prüfer: Wer war Ludwig Erhardt?
Azubi: Den haben meine Eltern so gerne geguckt. War doch der mit der dicken
Brille.
Prüfer: Und was war Ludwig Erhardt?
Azubi: Schauspieler!
Prüfer: Sie meinen Heinz Erhardt!
Azubi: Heinz Erhardt war doch der Helfer von Rudi Carrell, oder?

Prüfer: Im Zusammenhang mit der Börse hört man immer den Begriff DAX. Was ist
denn der DAX?
Azubi: Nee, ich weiß schon, ist kein Tier, oder?
Prüfer: (schüttelt den Kopf)
Azubi: Nee, ist klar.
Prüfer: Und?
Azubi: Ne Abkürzung?
Prüfer: (nickt)
Azubi: Es gibt kein Wort das mit X anfängt!
Prüfer: Vielleicht gibt es ja ein Wort, das mit X aufhört!
Azubi: Taxi!

Prüfer: Ein Kubikmeter besteht aus wie vielen Litern? Rechnen Sie doch mal, wie
viele Liter passen in einen Kubikmeter!
Azubi: (starrt den Prüfer mit offenem Mund an)
Prüfer: Können Sie das?
Azubi: (starrt den Prüfer weiter verständnislos an)
Prüfer: Schauen Sie, einen Liter Wasser kann man ja auch in einen Würfel
bestimmter Kantenlänge umrechnen, wie viele Würfel passen dann in ein
Kubikmeter?
Azubi: Ja aber Liter ist doch für Wasser und Kubikmeter für Wohnungen.
Prüfer: Wie bitte?
Azubi: Ja, die Wohnung von meinen Eltern ist 85 Kubikmeter groß.
Prüfer: Was Sie jetzt meinen ist ein Flächenmaß, Sie meinen Quadratmeter!
Azubi: Ich dachte, Quadratmeter ist nur wenn es viereckig ist und Kubikmeter
wenn es etwas ungünstig geschnitten ist.

Prüfer: Wer war denn Carl Benz?
Azubi: (war laut Unterlagen auf dem Carl-Benz-Gymnasium): Ein berühmter
Erfinder!
Prüfer: Und was hat er erfunden?
Azubi: (mit stolzgeschwellter Brust): Das BENZin!

Prüfer: Wenn ein Artikel 85 Cent kostet, wieviele Artikel können Sie dafür
kaufen, wenn Ihnen 12 Euro zur Verfügung stehen?
Azubi: Ich würde eine Analyse machen.
Prüfer: Sie könnten aber auch einfach rechnen.
Azubi: Ich würde Angebot und Nachfrage analysieren, den Markt studieren und
versuchen herauszufinden, wo ich den Artikel billiger bekomme.
Prüfer: Das ist ja alles schön und gut. Aber jetzt stellen Sie sich vor, sie
hätten das schon alles gemacht und hätten herausgefunden, dass der Artikel exakt
für 85 Cent zu bekommen ist.
Azubi: Ich würde entweder warten bis ich mehr Geld hätte oder bis der Artikel
einen besseren Preis hat.
Prüfer: Warum machen Sie es sich so schwer?
Azubi: Weil 85 Cent nicht in 12 Euro passt.
Prüfer: Passt doch!
Azubi: Aber nicht wirklich!

Prüfer: Konrad Adenauer, haben Sie diesen Namen schon mal gehört?
Azubi: Ja klar.
Prüfer: Und wer war das?
Azubi: Hat der nicht die D-Mark erfunden?

Prüfer: Wer war der erste deutsche Bundeskanzler?
Azubi: Helmut Kohl.
Prüfer: Der war nicht der erste.
Azubi: Doch, der war schon Kanzler als ich geboren wurde.
Prüfer: Und vorher? Gab es da keine Kanzler?
Azubi: Nur den Hitler.

Prüfer: Nennen Sie mir doch bitte sechs Länder, die an die Bundesrepublik
Deutschland grenzen.
Azubi: Holland, Niederlande, Schweden, Spanien, Portugal, England.

Prüfer: Die moderne EDV erleichtert den Büroalltag. Nennen Sie Beispiele dafür.
Azubi: Haben wir nicht mehr gehabt, wir haben schon Computer.

Prüfer: Nennen Sie mir einige Länder der europäischen Gemeinschaft.
Azubi: Kenn ich alle! Frankreich, Belgien und das dritte fällt mir jetzt nicht
ein.

Prüfer: Der längste Fluß Deutschlands ist welcher?
Azubi: Der Nil.

Prüfer: Wer war Napoleon?
Azubi: Der mit der Guillotine?

Prüfer: Erzählen Sie mir doch etwas über die Bedeutung der folgenden
Erfindungen: Das Rad, die Dampfmaschine, das Telefon, der Computer.
Azubi: Sie haben ein vergessen: dem Handy!
Prüfer: Nee, nee, Telefon habe ich gesagt.
Azubi: Telefon ist doch mit Kabel, Handy ohne!

Eine junge Frau, hübsch, blond, in den
übrigen Fragen nicht schlecht gewesen, bekommt noch eine Frage aus dem Bereich
des Allgemeinwissens.
Prüfer: Der erste Mensch im Weltall, wie hieß der?
Azubi: James Tiberius Kirk! Da staunen Sie, oder?
Prüfer: Allerdings!
Azubi: Dass ich sogar wusste, was das "T" in James T. Kirk bedeutet.
Prüfer: Schon mal was von Juri Gagarin gehört?
Azubi: Selbstverständlich!
Prüfer: Ja und?
Azubi: Der hat doch so Löffel verbogen, im Fernsehen.
Prüfer: Aha, und Mr. Spock war der erste Mann auf dem Mond.
Azubi: Nein, das war Louis Armstrong!


melden

Geniale Witze ---> :D

23.09.2010 um 15:48
@proof_ready

Wow, 10:0 für Dich jetzt!!

Hab mich erstmal wieder auf meinen Stuhl setzen müssen..........

Mach bitte so weiter!

Grüße

Saint


melden

Geniale Witze ---> :D

23.09.2010 um 16:40
Duschtechniken

So duschen Sie wie eine Frau

1. Ziehen Sie Ihre Kleider aus und legen Sie sie in den entsprechenden
Wäschekorb (weiße Wäsche/Buntwäsche).
2. Gehen Sie angezogen mit Ihrem Bademantel ins Badezimmer. Wenn Sie
unterwegs Ihren Mann oder Freund treffen, dann bedecken Sie jeden
Zentimeter Ihres Körpers mit einer nervösen Geste und rennen so schnell
wie möglich ins Badezimmer.
3. Betrachten Sie sich im Spiegel und strecken Sie Ihren Bauch heraus,
so weit Sie können. Beklagen Sie sich dann darüber, daß Sie einen Bauch
bekommen haben.
4. Gehen Sie unter die Dusche. Suchen Sie den Waschlappen für das
Gesicht, den Waschlappen für die Arme den Waschlappen für die Beine, den
Dusch-Schwamm und den Bimsstein.
5. Waschen Sie Ihre Haare ein erstes Mal mit dem Shampoo 4 in 1 mit 83
Vitaminen.
6. Waschen Sie Ihre Haare erneut ein erstes Mal mit dem Shampoo 4 in 1
mit 83 Vitaminen.
7. Benutzen Sie die Haarspülung auf der Basis von Jojoba-Öl und
getrockneten Biber-Genitalien. Lassen Sie die Haarspülung mindestens 15
Minuten einwirken.
8. Schrubben Sie Ihr Gesicht mit einer Maske aus Eiern gemischt mit
Aprikosenmus. Schrubben Sie 10 Minuten bis Sie fühlen, daß Ihre Haut
gereizt ist.
9. Waschen Sie die Haarspülung aus. Dieser Vorgang muß mindestens 15
Minuten dauern, damit Sie auch sicher sein können, daß Ihre Haare gut
ausgespült sind.
10.Rasieren Sie sich unter den Achseln und Ihre Beine. Denken Sie
darüber nach, sich auch die Bikinizone zu rasieren, entschließen sich
aber doch dazu dies mit Wachs zu tun.
11.Schreien Sie so laut es geht, wenn Ihr Mann oder Ihr Freund die
Klospülung betätigt oder sonst irgendwo Wasser laufen läßt.
12.Drehen Sie den Wasserhahn der Dusche zu.
13.Trocknen Sie alle nassen Oberflächen der Dusche mit einem Schwamm.
Sprühen Sie ein Anti-Schimmel-Spray auf die Dichtungen der Duschwanne.
14.Steigen Sie aus der Dusche. Trocknen Sie sich mit einem Badetuch ab
das 2 x so groß ist wie Deutschland. Packen Sie Ihre Haare in ein zweites
Handtuch.
15.Untersuchen jede Stelle Ihres Körpers auf der Suche nach Pickeln.
Drücken Sie diese mit Ihren Fingernägeln oder gegebenenfalls mit Hilfe
einer Pinzette aus, nachdem sie sie mit einer heißgemachten Nadel zuvor
aufgestochen haben.
16.Gehen Sie in Ihr Zimmer zurück, dick eingepackt in Ihren Bademantel
und mit dem Handtuch auf dem Kopf.
17.Wenn Sie unterwegs Ihren Mann oder Freund treffen, dann bedecken Sie
jeden Zentimeter Ihres Körpers mit einer nervösen Geste und rennen Sie
in Ihr Zimmer, wo Sie sich einschließen und 1½ Stunden damit verbringen,
sich frische Kleider anzuziehen.

So duschen Sie wie ein Mann

1. Setzen Sie sich auf Ihr Bett, ziehen Sie Ihre Kleider aus und werfen
Sie sie auf einen Haufen.
2. Gehen Sie splitterfasernackt ins Badezimmer. Wenn Sie unterwegs Ihrer
Frau oder Ihrer Freundin begegnen, vergessen Sie nicht Ihr Becken auf
einladende Art zu bewegen, um Ihr zu zeigen daß Sie stolz auf Ihr Teil
sind.
3. Betrachten Sie Ihre umwerfende männliche Silhouette im Badezimmerspiegel
und ziehen Sie Ihren Bauch ein, um zu sehen ob Sie Bauchmuskeln haben
(natürlich haben Sie keine). Bewundern Sie die Größe Ihres Penis,
kratzen Sie Ihre Genitalien und riechen Sie ein letztes Mal Ihren herben
männlichen Duft, indem Sie an Ihren Fingern schnüffeln.
4. Gehen Sie unter die Dusche.
5. Suchen Sie keinen Waschlappen. Sie benutzen nämlich ohnehin keinen.
6. Waschen Sie Ihr Gesicht (oder auch nicht).
7. Waschen Sie sich unter den Achseln (oder auch nicht).
8. Furzen Sie lautstark und freuen Sie sich über die tolle Resonanz in
Ihrer Duschkabine.
9. Waschen Sie sich Ihre Genitalien und die Partie drumherum (oder auch
nicht).
10.Waschen Sie sich den Hintern (nicht ohne dabei Schamhaare von Ihrem
Hinterteil an der Seife zu lassen).
11.Nehmen Sie irgendein Shampoo und waschen Sie sich die Haare.
12.Öffnen Sie den Duschvorhang und betrachten Sie sich mit dem Schaum
im Haar im Spiegel. Ziehen Sie anschließend den Duschvorhang wieder zu.
13.Vergessen Sie nicht zu pinkeln, das spart Toilettenspülwasser.
14.Duschen Sie sich ab.
15.Steigen Sie aus der Dusche. Übersehen Sie einfach das Wasser, das
sich auf dem Badezimmerboden ausgebreitet hat weil Sie den Duschvorhang
nicht ganz zugezogen haben.
16.Trocknen Sie sich flüchtig ab. Natürlich lassen Sie den nassen
Duschvorhang auf den Boden vor, statt in der Dusche abtropfen.
17.Betrachten Sie sich im Spiegel. Spannen Sie Ihre Muskeln an, ziehen
Sie Ihren Bauch ein und bewundern Sie die enorme Größe Ihres Penis etc.
18.Spülen Sie die Duschwanne nicht aus.
19.Lassen Sie die Heizung und das Licht im Badezimmer an. Werfen Sie
die nassen Handtücher bis auf eines achtlos auf den Boden.
20.Gehen Sie, nur mit dem letzten nassen Handtuch um die Hüften bekleidet,
zu Ihrem Kleiderhaufen in Ihrem Zimmer zurück. Wenn Sie
unterwegs Ihrer Frau oder Ihrer Freundin begegnen öffnen Sie das Handtuch
zeigen Sie Ihr Ihren Penis mit einem eleganten Schwung der Hüften,
kombiniert mit einem "Wow, hast Du DAS Ding gesehen?"
21.Werfen Sie das nasse Handtuch auf das Bett. Ziehen Sie innerhalb von 2
Minuten alle Ihre alten Sachen wieder an.


melden

Geniale Witze ---> :D

23.09.2010 um 16:43
Um festzustellen, ob Computer nun eigentlich eher männlich oder eher
weiblich sind, bildete ein Professor einmal zwei Gruppen von Computer
Experten. Die erste bestand aus Frauen, die zweite aus Männern.

Jede Gruppe wurde gefragt, welches Geschlecht sie einem Computer zuordnen
würden und warum. Dies sollte mit jeweils 4 Punkten begründet werden.

Die Gruppe der Frauen meinte, Computer wären typisch männlich:

1. Um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen, muss man sie anmachen.
2. Sie haben eine Menge Daten, aber wissen trotzdem nichts.
3. Sie sollten eigentlich dabei helfen Probleme zu lösen, aber in der
Hälfte aller Fälle sind sie selbst das Problem.
4. Sobald man sich für einen entschieden hat, findet man heraus, dass
man noch etwas länger hätte warten sollen, dann hätte man einen
besseren bekommen.

Die Gruppe der Männer meinte jedoch, Computer wären ganz klar weiblich :

1. Keiner ausser ihrem Schöpfer versteht ihre interne Logik.
2. Die Sprache, die sie untereinander zur Kommunikation benutzen, ist
völlig unverständlich für andere.
3. Sogar Deine kleinsten Fehler bleiben für immer sicher gespeichert.
4. Sobald man sich zu einem entschlossen hat, gibt man seinen halben
Lohn für Zusatzkomponenten dafür aus.


melden

Geniale Witze ---> :D

24.09.2010 um 09:14
Ein schwarz gekleideter Mann klopft an die Himmelstür.
Petrus öffnet und fragt: "Warst Du jemals ungerecht?"
"Ich war Fussball-Schiedsrichter", meint der Mann, "einmal bei einem Spiel Deutschland gegen England, habe ich Deutschland einen Elfmeter zugesprochen. Das war falsch."
"Wie lange ist das her?"
"Etwa 30 Sekunden!"


melden

Geniale Witze ---> :D

26.09.2010 um 15:35
Herr Doktor, was soll ich nur tun? Der Sex mit meinem Mann funktioniert nicht mehr so richtig!"
Fragt der Arzt: "Haben Sie schon Viagra probiert?"
"Mein Mann nimmt ja nicht mal Aspirin!"
"Sie müssen das halt im Geheimen machen. Geben Sie das Medikament in den Kaffee, oder so."
"Gut, Herr Doktor, ich probiere das mal aus!"
Zwei Tage später kommt die Frau wieder in die Praxis: "Herr Doktor, das Mittel können Sie vergessen. Es war einfach schrecklich!"
"Wieso? Was ist denn passiert?"
"Nun ja, wie geraten, habe ich das Medikament in seinen Kaffee getan. Dann ist er plötzlich aufgesprungen, hat mit dem Unterarm alles vom Tisch gefegt und sich die Kleider vom Leib gerissen. Dann ist es auf mich losgestürzt, hat mir auch die Kleidung vom Leib gerissen und mich gleich auf den Tisch gelegt und genommen."
"Ja, und? War es nicht schön?"
"Schön? Das war der beste Sex seit 20 Jahren, aber bei McDonalds können wir uns jetzt nicht mehr sehen lassen."


melden

Geniale Witze ---> :D

28.09.2010 um 13:26
Der Professor fragt: "Wie viele Stellungen kennen Sie?" Stimme aus der letzten Reihe: "72!" Der Professor ist beeindruckt, meint aber: "Moment, Moment, wir machen das der Reihe nach. Also, junger Mann hier vorne, wie viele?" Meint dieser: "Hmmm, na ja, so acht." Professor: "So, acht, aha. Und Sie, junge Frau?" Stimme aus der letzten Reihe: "72!" Professor: "Nun warten Sie doch bis Sie dran sind. Also?" Das Mädel: "Na ja, so zwölf." Professor: "Zwölf? Na, das ist ja schon eine Menge. Und was ist mit Ihnen?" Stimme aus der letzten Reihe: "72!" Der Professor, sichtlich genervt: "Nun seien Sie endlich still! Also, weiter." Das Mädel druckst rum und meint schließlich kleinlaut: "Nur eine." Professor: "Nur eine? Erzählen Sie mal, welche ist denn das?" Mädel: "Nun, ich lieg unten, mach die Beine breit und er legt sich auf mich." Stimme aus der letzten Reihe: "73!"


melden

Geniale Witze ---> :D

28.09.2010 um 13:29
Klein Fritzchen und sein Freund Peter bekommen Zeugnisse. Beide haben in Sexualkunde einen Sechser. Da sagt Klein Fritzchen: " So eine alte Schreckschraube von Lehrerin, wenn die aus der Schule kommt, hebst Du ihr den Rock hoch und ich trete ihr voll in die Eier!"


melden

Geniale Witze ---> :D

28.09.2010 um 13:31
und einen für das Rosenmädchen @roska


"Graham Bell und Samuel Morse waren wahrhaft große Männer", berichtet Lehrer Schröder. "Nicht nur, dass sie das Telefon und den Morseapparat erfunden haben - nein, beide haben sich auch nicht gescheut, taubstumme Frauen zu heiraten. Weist das nicht auf große, tolerante und fürsorgliche Geister hin?" Meldet sich Peter zu Wort: "Ich würde sagen, es beweist eher, dass Männer wirklich Großartiges leiten können, wenn sie zu Hause ihre Ruhe haben."


melden

Geniale Witze ---> :D

28.09.2010 um 20:05
Hier was für Dich :) @The_saint
nach 6 maß Bier kann das schon mal passieren ;)


"Du host aba an festn Busn", lobt
der Sepp seine Resi, als sie zu später Stunde
im Englischen Garten auf einer Bank
leidenschaftlich miteinander
"beschäftigt" sind. "Glang
tiafa, du Depp, des is mei Kropf!"


melden

Geniale Witze ---> :D

28.09.2010 um 20:06
Uschi und ihr Mann Frank
machen Urlaub auf dem Bauernhof. Da gehen
sie in den Kuhstall und sehen wie ein Bulle
eine Kuh vögelt. Uschi: „Herr Bauer! Wie oft
kann so ein Bulle am Tag?“ Bauer: „Im
Ernstfall über 20 mal!“ Uschi: „Siehste
Frank!“ Frank: „Aber nicht immer mit
derselben Kuh, oder Herr Bauer?“ Bauer: „Nee
wo denken sie hin?“ Frank: „Siehste Uschi!“


melden

Geniale Witze ---> :D

28.09.2010 um 20:18
Weltweiter Emanzenkongress. Eine Französin
ergreift das Wort: "Ich habe meinem Mann
vor zwei Wochen gesagt, dass ich nicht mehr
für ihn bügeln werde!" Tosender Applaus.
"Nach einem Tag habe ich noch keine
Veränderung gesehen, nach zwei Tagen immer
noch nicht, aber nach 3 Tagen, da hat er das
Bügeleisen aus dem Schrank geholt und selber
gebügelt!"
Dann meldet sich eine Deutsche: "Ich
habe meinem Mann vor drei Wochen gesagt, dass
ich nicht mehr für ihn waschen werde!"
Tosender Applaus. "Am ersten Tag ist mir
nichts aufgefallen, am zweiten Tag hab ich
auch nichts gesehen, aber am dritten Tag hab
ich gesehen, da hat er die schmutzige Wäsche
selbst gewaschen."
Schließlich meldet sich die Türkin:
"Ich habe meinem Mann vorige Woche
gesagt, dass ich nicht mehr für ihn kochen
werde!" Tosender Applaus. "Am
ersten Tag hab ich nichts gesehen, am zweiten
Tag immer noch nicht, aber am dritten, da hab
ich das linke Auge schon wieder einen halben
Zentimeter aufbekommen."


melden

Geniale Witze ---> :D

28.09.2010 um 22:15
@roska

Sau geil!!! ;)



Du gehst auf eine Party und siehst ein attraktives Mädchen auf der anderen Seite des Raumes. Du gehst zu ihr und sagst: “Hallo, ich bin großartig im Bett, wie wärs mit uns?”

Das nennt man Direct Marketing.

Du gehst auf eine Party und siehst ein attraktives Mädchen auf der anderen Seite des Raumes. Du gibst einer Freundin einen Hunderter. Sie steht auf und sagt: “Hallo, mein Freund dort hinten ist großartig im Bett, wie wärs?”

Das ist Werbung.

Du gehst auf eine Party und siehst ein attraktives Mädchen auf der anderen Seite des Raumes. Du gibst zwei Freundinnen von Dir einen Hunderter, damit sie sich in Hörweite des Mädchens stellen und darüber sprechen, wie großartig Du im Bett bist und wie heiß du bist.

Das nennt man Public-Relations.

Du gehst auf eine Party und siehst ein attraktives Mädchen auf der anderen Seite des Raumes. Du erkennst sie wieder. Du gehst zu ihr rüber, frischst ihre Erinnerung auf und bringst sie zu Lachen und Kichern. Und dann wirfst Du ein: “Hallo, ich bin großartig im Bett, wie wärs mit uns?”

Das ist Customer Relationship Management.

Du gehst auf eine Party und siehst ein attraktives Mädchen auf der anderen Seite des Raumes. Du ziehst Deine tollen Klamotten an, läufst herum und spielst Mr. Beschäftigt. Du setzt Dein bestes Lächeln auf, läufst herum und spielst Mr. Sympathisch. Du frischst Deinen Wortschatz in Deinem Gedächtnis auf und spielst Mr. Höflich. Du unterhältst Dich mit sanfter und weicher Stimme, Du öffnest die Tür für alle Frauen, Du lächelst wie ein Traum, Du verbreitest eine Aura um Dich herum, Du spielst Mr. Gentleman und dann gehst Du zu dem Mädchen und fragst: “Hallo, ich bin großartig im Bett, wie wärs mit uns?”

Das ist Hard Selling.

Du gehst auf eine Party und siehst ein attraktives Mädchen auf der anderen Seite des Raumes. SIE KOMMT HERÜBER und sagt: “Hallo, ich habe gehört, dass Du großartig im Bett bist, wie wärs mit uns?”

Nun, DAS, sehr geehrte Damen und Herren, ist die Kraft der Marke.

Du gehst auf eine Party – langweilst alle mit Deinen nichtssagenden Aussagen – ein Schwarm von Mädchen kommt zu Dir und sagt: “Hallo, ich habe gehört, Du bist gar nicht so gut im Bett und trotzdem gehen alle mit Dir dorthin. Irgend etwas muß an Dir dran sein – wir zahlen jeden Preis – aber bitte lass’uns mit Dir ins Bett gehen !”

Nun: DAS, mein staunendes Publikum, ist Microsoft Windows…

Euer Lord Bär


melden

Geniale Witze ---> :D

29.09.2010 um 00:12
Treffen sich zwei jäger.


melden

Geniale Witze ---> :D

29.09.2010 um 12:11
Weshalb haben eigentlich Elefanten blaue Augen?
Dass man sie auf Zwetschgenbäumen nicht sieht.
Oder habt ihr schon mal einen Elefanten auf einem Zwetschgenbaum gesehen?


melden