weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die 10 größten Fragen der Menschheit

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschheit, Fragen

Die 10 größten Fragen der Menschheit

15.10.2010 um 00:00
Wer hat die flüssige Seife erfunden....und warum?


melden
Anzeige

Die 10 größten Fragen der Menschheit

15.10.2010 um 00:15
azrael schrieb:Und ich glaube das die Menschheit in bezug auf die Gottes-/ und Religionsfrage schon gern eine Antwort hätte. Das sage ich Übrigens als Atheist.
Mir erscheint diese Frage eben relativ unwichtig. Gibt es ihn nicht ist es sowieso egal und gibt es ihn würde es mich auch nicht interessieren.


melden

Die 10 größten Fragen der Menschheit

15.10.2010 um 00:17
@Raizen
Aber die Frage um ein höheres Wesen behrrscht auch die weltliche Politik.

Wenn Atheismus ein "Interesse" wäre würden die Atheisten sich organisieren. Sie könnten die Welt beherrschen,so stark wäre ihre Lobby. :)


melden

Die 10 größten Fragen der Menschheit

15.10.2010 um 00:23
@Trapper
Die Frage war ja ob es Gott gibt. Nicht ob irgendein höheres Wesen existiert, wobei hier schon die Frage ist was du darunter verstehst.
Trapper schrieb:Wenn Atheismus ein "Interesse" wäre würden die Atheisten sich organisieren. Sie könnten die Welt beherrschen,so stark wäre ihre Lobby.
Vielleicht wollen die das ganz einfach nicht. Atheismus ist ja auch keine Religion.


melden

Die 10 größten Fragen der Menschheit

15.10.2010 um 00:24
@Trapper
Danke, wenigstens einer, der Versteht was ich damit sagen wolte ;)
Wie gut dass es nicht immer nur nach der Meinung von einzelnen geht. :)
Raizen schrieb:Mir erscheint diese Frage eben relativ unwichtig. Gibt es ihn nicht ist es sowieso egal und gibt es ihn würde es mich auch nicht interessieren.
Es geht bei diesen 10 Fragen ja auch nicht um DEIN INTERESSE .. sondern dass der Menschheit...
Und ich denke dass tatsächlich mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung als aller erstes Eine dieser Glaubensfragen beantwortet haben will, einfach nur um Gewissheit zu haben.


melden

Die 10 größten Fragen der Menschheit

15.10.2010 um 00:29
Leben wir in der absoluten Realität?


melden

Die 10 größten Fragen der Menschheit

15.10.2010 um 00:44
@azrael
Manchmal ist die Wahrheit schlimmer als die Ungewissheit.
Wie gesagt, mir persönlich ist es wumpe ob es ihn nun gibt oder nicht, selbst wenn es ihn gäbe würde das für mich nichts ändern. Aber stell dir mal vor die ganzen gläubigen Spinner würden erfahren das es Gott tatsächlich nicht gibt oder das es ihn wirklich gibt...


melden

Die 10 größten Fragen der Menschheit

15.10.2010 um 00:48
Raizen schrieb:Aber stell dir mal vor die ganzen gläubigen Spinner würden erfahren das es Gott tatsächlich nicht gibt oder das es ihn wirklich gibt...
Das habe ich bereits ^^
azrael schrieb:Es sei denn, es stellt sich heraus, es gibt tatsächlich keinen Gott ... dann 'Prophezeie' ich mal folgendes ... Gäubige radikale - am ehesten Muslime wie ich vermute - drehen frei, die Christen resignieren und weren depressiv, und die Jüdische Glaubensgemeinschaft, wird es 'ganz gut Wegstecken' und als einfache Werte-Gemeinschaft fortbestehen...
Oder keienr dieser Leute wird (was wahrscheinlicher ist) auch nur ein Wort Glauben - einfach aus der Angst, dafür für Dumm verkauft zu werden, dass sie ihr Leben lang eine Lüge geglaubt haben)


melden

Die 10 größten Fragen der Menschheit

15.10.2010 um 01:09
azrael schrieb:Gäubige radikale - am ehesten Muslime wie ich vermute - drehen frei,
Die würden egal was rauskommt frei drehen.

Aber einen Vorteil hätte es, wenn es Gott gäbe. Beerdigungen wäre nicht mehr so langweilig, da könnte man dann richtig die Party steigen lassen.


melden

Die 10 größten Fragen der Menschheit

15.10.2010 um 11:07
Raizen schrieb:Vielleicht wollen die das ganz einfach nicht. Atheismus ist ja auch keine Religion.
Ich bin Atheist und könnte nun kontern, das wir erst mal ausdiskutieren könnten was Religion ist und wie sie entstanden sein könnte. ;)
Ich halte die These für wahrscheinlich, das Religion ein evolutionäres Nebenprodukt aus Glaube und Gehorsam von Kindern gegenüber Erwachsenen ist. Aber das ist nun doch der falsche tread...

Fakt ist aber das man als Atheist nicht nur ein "uninteressierter" ist, sondern vielerorts "Abschaum".

Wußtest du, das ca. jeder 10. christliche US-Amerikaner bis heute noch glaubt, das Atheisten alle Teufelsanbeter sind? Ich frage mich was für Deppen so was von ihrer Kanzel predigen.
Es sind clevere Deppen. Ohne Religion-keine Kontrolle und weniger Geld.
US-Fernsehprediger bekommen Millionen an Spendengeldern geschickt, wenn sie erzählen das der herr ihnen z.B. befohlen hat bis monatsende 10 Mio $ an Spendengeldern zu sammeln.
Das ist so dumm das es schon wieder genial ist.
Kein Politiker könnte es sich dort erlauben sich offen zum Atheismus zu bekennen!
Hier fällt mir übrigens spontan auch keiner ein.Jedenfalls kein maßgeblicher.

Ich denke eher das Atheismus als Basis für gemeinsame interessen nicht genügt, um eine atheistische Lobby auf die Beine zu stellen.
Wie sollten atheistische LINKE und atheistische RECHTE z.B. auf einen Nenner kommen?
In Glaubensfragen klappt das komischerweise wohl, weshalb die Religionen auch so hervoragend zur Manipulation und teilweise auch der Kontrolle von weltlicher Politik geeignet sind.
Die USA sind immer das beste Beispiel für diese extremen Fälle.
Egal ob bei Christen oder Juden. Ohne sie läuft nichts in Washington.

Alleine diese politische Macht, könten Atheisten sich auch zunutze machen wenn sie ihre Ansichten nicht einfach hätten, sondern ebenfalls fanatisch "predigen".
Ich wette nen Apfel gegen nen Wolkenkratzer, das dann noch ganz andere Persönlichkeiten sich zum Atheismus "bekennen" würden.
Es käme also tatsächlich einer Religion gleich.
Ironischerweise wäre die erste und einzige Religion die auf Fakten anstatt auf Märchen besteht.


melden
fo2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 10 größten Fragen der Menschheit

15.10.2010 um 12:05
Bin ich Gott?


melden

Die 10 größten Fragen der Menschheit

15.10.2010 um 12:07
Gibt es ein leben nach dem tot?
Lebt es sich im Himmel besser als auf der Erde?


melden

Die 10 größten Fragen der Menschheit

15.10.2010 um 12:10
Wird sich die Menschheit eines tages selbst ausrotten?


melden

Die 10 größten Fragen der Menschheit

15.10.2010 um 19:49
was war zuerst da, das Huhn oder das Ei?


melden

Die 10 größten Fragen der Menschheit

15.10.2010 um 19:55
Gibt es die "Freie Energie" wirklich?
Wenn ja, wann wird sie kommen?


melden

Die 10 größten Fragen der Menschheit

15.10.2010 um 20:20
Keine Ahnung. Vielleicht wie man die Armut auf der Welt beenden kann oder alle Kriege oder Arbeitslosigkeit oder sonstige soziale Probleme. Ansonsten fällt mir jetzt spontan nichts ein.


melden

Die 10 größten Fragen der Menschheit

15.10.2010 um 23:35
@Raizen

Vor dem Leben war nichts. Hab's selber "erlebt"


melden

Die 10 größten Fragen der Menschheit

15.10.2010 um 23:37
Wie lange die Menschheit noch hat.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die 10 größten Fragen der Menschheit

15.10.2010 um 23:46
was soll das eigentlich alles?


melden
Anzeige

Die 10 größten Fragen der Menschheit

16.10.2010 um 01:22
Trapper schrieb:Ich halte die These für wahrscheinlich, das Religion ein evolutionäres Nebenprodukt aus Glaube und Gehorsam von Kindern gegenüber Erwachsenen ist. Aber das ist nun doch der falsche tread...
Denk ich weniger. Die Religionen ansich entstaden wohl einerseits aus Thesen selbst, die man anstellte aber im Gegensatz zur Wissenschaft nicht hinterfragte oder auf den Wahrheitsgehalt prüfte. Zu beginn waren es denke ich mal einfach Stammesreligionen, wo kleine Gemeinschaften sich durch eine gemeinsame Weltanschauung die damals mythisch waren identifizierten und so ein Zusammenhalt geschaffen wurde.
Trapper schrieb:Ironischerweise wäre die erste und einzige Religion die auf Fakten anstatt auf Märchen besteht.
Kann Religion, kann Glaube denn überhaupt auf Fakten/Wissen basieren?
Trapper schrieb:Wußtest du, das ca. jeder 10. christliche US-Amerikaner bis heute noch glaubt, das Atheisten alle Teufelsanbeter sind?
Wundert mich nicht wirklich, weil die Leute wohl gar keine Atheisten als solche erkennen würden, wenn sie ihnen begegnen. Die müssten schon das Alltagsleben der Menschen überprüfen, das sich lediglich in den Kirchgängen und Beten unterscheidet, wer macht das schon und wir hängens ja auch nicht an die große Glocke. Was die Leute sehen sind meist eher irgendwelche Kids oder Spinner die sich durch ihr Outfit oder Verhalten profilieren wollen. So religiösen Spinner wie du sagst setzten dem lediglich noch die Krone auf.
Abgesehen davon, wenn man sich die Bibel so durchlest, da werden mal alle Erstgeborenen Egypterkinder von ihm ermorden, ganze Städte(Sodom&Gomora) ausgelöscht, mit der Flut mal eben die ganze Menschheit ersäuft... und das nur, weil sie laut Bibelmärchen nicht das machen was er will. Wer betet denn da von denen eigentlich eine Teufelsfigur an?


melden
250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden