Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eingliederungsvereinbarung vom Arbeitsamt

18 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeitsamt, Eingliederungsvereinbarung
Seite 1 von 1

Eingliederungsvereinbarung vom Arbeitsamt

10.08.2011 um 14:52
hallo zusammen,
so ich weiss nicht ob das wirklich hierhin gehört aber ich denke mal in alle anderen bereiche passt es nicht so wirklich. Ansonsten bitte ich darum das es verschoben wird in den passenden bereich.

Es geht darum das ich heute einen Eingleiderungsvereinbarung vom Arbeitsamt bekommen habe und mich nun gezwungen fühle diesen zu unterschreiben obwohl ich nicht will. Zurzeit mache ich ein praktikum und werde dann wahrscheinlich ein FSJ machen wenn ich noch eins finde. ist es dann wirklich nötig das ich diese Eingliederungsvereinbarung unterschreibe?

Ich habe angst das ich nachher irgendein job oder besser ausblidung zugewiesen bekomme obwohl ich abitur habe und schon konkrete vorstellungen habe was ich später studieren will, nur das ich jetzt noch nicht in den studiengang reinkomme. Deswegen will ich auch nach ausbildungen in diesem bereich suchen aber habe wie gesagt angst das die mir alles mögliche aufdrücken!


melden
Anzeige
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eingliederungsvereinbarung vom Arbeitsamt

10.08.2011 um 14:55
Ich dachte immer, dass die Eingliederungsvereinbarung nur für Langzeitarbeitslose geltend gemacht werden kann?! Hmmm....


melden
japistole
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eingliederungsvereinbarung vom Arbeitsamt

10.08.2011 um 14:58
beim der eingliederungsvereinbarung werden doch sachen ausgehandelt. wenn das arbeitsamt einverstanden mit deinem plan ist dann müsste das doch drauf stehen, oder hast du es nicht erwähnt?


melden

Eingliederungsvereinbarung vom Arbeitsamt

10.08.2011 um 14:58
Ja, Sie/Er wird wohl das Ding von der ARGE bekommen haben?


melden

Eingliederungsvereinbarung vom Arbeitsamt

10.08.2011 um 14:59
@datrueffel
@Kiiwii

Ne Eingliedierungsvereinbarung gibts immer, aber immer nur nach nem neuen Gespräch mit deinem Berater. Da steht eigentlich nix wildes drin, zumindest bei mir nich. Wie gesagt, da dürfte nur das drin stehen was du auch mit deinem Berater vereinbart hast. Wenn dir darin irgendwas spanisch vorkommt ruf einfach an und klär das.


melden

Eingliederungsvereinbarung vom Arbeitsamt

10.08.2011 um 15:01
Ich kenne die Dinger auch noch von früher, da steht dann z.B. drin, dass man verpflichtet ist sich zu bewerben und man jeden job der für einen 'zumutbar' ist annehmen 'muss' um für sich selbst sorgen zu können..etc.


melden

Eingliederungsvereinbarung vom Arbeitsamt

10.08.2011 um 15:02
@Kiiwii
Bist Du beim AA oder bei der ARGE gemeldet?


melden

Eingliederungsvereinbarung vom Arbeitsamt

10.08.2011 um 15:03
Das Teil hab ich damals auch bekommen, bevor ich eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) absolviert habe...

Ich hab den Vertrag nicht unterschrieben, weil ich mit den Konditionen schlichtweg nicht einverstanden war.

2 Wochen später wurde ich "zwangseingegliedert". Da steht dann drinne, dass man praktisch keine Wahl hat. Es ist also egal ob du das Teil unterschreibst oder nicht, es ist ab sofort für dich geltend.


melden

Eingliederungsvereinbarung vom Arbeitsamt

10.08.2011 um 15:18
@absurdus

ja bin ich. meine mutter bezieht halt das arbeitslosengeld.




@thread

ja da wurden ja sachen ausgehandelt aber ich war nicht dabei weil ich zudem zeitpunkt arbeiten musste und meine mutter das für mich geregelt hat. aber anscheinend hat es sich schon geklärt.


melden

Eingliederungsvereinbarung vom Arbeitsamt

10.08.2011 um 15:21
@Kiiwii
Kiiwii schrieb:aber anscheinend hat es sich schon geklärt
na dann ist ja supi :) ansonsten wie oben schon erwähnt anrufen oder einen Termin machen und ein freundliches klärendes Gespräch führen :D Alles Gute Dir noch :)


melden

Eingliederungsvereinbarung vom Arbeitsamt

10.08.2011 um 15:24
@Kiiwii
http://www.flegel-g.de/widerspruch.html


melden

Eingliederungsvereinbarung vom Arbeitsamt

10.08.2011 um 15:27
@absurdus

ja danke :)


@Chesus

hab ich schon gegoogelt gehabt aber danke das du es trotzdem nochmal hier aufführst ;)


melden

Eingliederungsvereinbarung vom Arbeitsamt

11.08.2011 um 10:48
@Kiiwii
was steht denn drin in deiner Eingliederungsvereinbarung ?
wenn dir nicht gefällt was drinsteht musst Du selber mit deinem Sachbearbeiter reden und klarstellen was warum nicht geht, in der Regel wird das, wenn annehmbar dann geändert.
Normalerweise kann keine Vereinbarung getroffen werden wenn die Person um die es geht nicht anwesend ist, das heißt auch das die vorliegende Vereinbarung lediglich ein Vorschlag ist.
Und noch etwas alle Ämter Termine können wenn man verhindert ist verschoben werden, einfach anrufen.


melden

Eingliederungsvereinbarung vom Arbeitsamt

11.08.2011 um 11:15
Geh arbeiten :D


melden

Eingliederungsvereinbarung vom Arbeitsamt

11.08.2011 um 11:24
@Kiiwii

Geh deinen Weg und such dir ne Ausbildung und nen Job, den du willst ;)
Dem Arbeitsamt ists egal ob du in deinem Berufsleben voran kommst oder glücklich wirst, die sind nur darauf aus die Leute so schnell wie möglich zu nem Job zu verhelfen, damit die Zahlen sinken.

Um diesem Theater mit dem Amt aus dem Weg zu gehen, hilft nur so schnell wie möglich klar werden, wohin dein Weg führen soll und dich in die Richtung zu bewerben oder dich in der jeweiligen Firma bzw. im Idealfall beim Chef bekannt zu machen.

Unterschreib den Zettel ruhig, wenn sies von dir wollen. Aber pass auf, dass du dich selbst in deine Wunschrichtung drückst. Das kann dir ohnehin keiner abnehmen ... ohne eigenen Antrieb kommt man nunmal nicht dorthin, wohin man will.


melden

Eingliederungsvereinbarung vom Arbeitsamt

11.08.2011 um 11:25
skrillex schrieb:2 Wochen später wurde ich "zwangseingegliedert". Da steht dann drinne, dass man praktisch keine Wahl hat. Es ist also egal ob du das Teil unterschreibst oder nicht, es ist ab sofort für dich geltend.
Wenn du auf Mittel oder Hilfsmaßnahmen vom Amt angewiesen bist, ists sicherlich sowieso nochmal was anderes. Du kannst nich von jemandem profitieren, dessen Bedingungen du nich akzeptierst. ;)

Mit Teilnahme an der Maßnahme bestätigst du dann quasi, dass du "einverstanden" bist. So seh ich das zumindest :D

Und nein, ich arbeite nicht beim Arbeitsamt :D


melden

Eingliederungsvereinbarung vom Arbeitsamt

11.08.2011 um 15:25
@ Kiiwii
auf you tube gibt es sehr aufschlussreiche links dazu 'für Hartz IV Empfänger'; scheint zwar anfangs etwas aufgezwirbelt, beschreibt jedoch letztlich klar die Illegitimität dieser Eingliederungsvereinbarung, zumal damit im Gesetz verankerte Grundrechte beschnitten werden,
z. B. dass man in keine Arbeit gezwungen werden darf oder z.B. das Recht auf Freizügigkeit.
Nach Eingliederungsvereinbarung musst du dir nämlich jede geplante Ortsabwesenheit - und sei es nur ein Tag - von denen erst genehmigen lassen, wie einer, der unter Bewährung steht o.ä.....
Mit deiner Unterschrift willigst du nicht nur in diese Beschneidung deiner Grundrechte ein, sondern stimmst auch zu, dass du bei Zuwiderhandeln der hier gelisteten Auflagen mit den angedrohten Sanktionen = Kürzung der Leistungen, belegt wirst. Willst du das ?
Abgesehen davon, dass die keine rechtliche Grundlage für diese 'Eingliederungsvereinbarungen'
haben, kann dich keiner zu einer Vereinbarung zwingen oder nötigen - so wie es hier bei Androhung von Leistungskürzungen o.ä. der Fall wäre...Jeder einigermaßen gute Rechtsanwalt wird dir das so bestätigen und dir raten: NIcht unterschreiben


melden
Anzeige
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eingliederungsvereinbarung vom Arbeitsamt

06.02.2014 um 15:08
Nachdem meine Nachbarin mit genau diesem Problem gestern zu mir kam, bin ich auch mal googlen gegangen. Ich fand auch ganz schnell ein Forum welches sich damit beschäftigt. Unter anderem stehe da auch sehr interessante Sachen im allgemeinen drin.
rasi schrieb am 11.08.2011:Nach Eingliederungsvereinbarung musst du dir nämlich jede geplante Ortsabwesenheit - und sei es nur ein Tag - von denen erst genehmigen lassen, wie einer, der unter Bewährung steht o.ä....
das steht in der EVA zwar drin, aber das ist rechtswidrig
rasi schrieb am 11.08.2011:NIcht unterschreiben
richtig, nicht unterschreiben, sollte aber dennoch jemand unterschrieben haben, so wie auch meine Nachbarin, kommt man dennoch da wieder raus.

http://unrechtssystem-nein.forumieren.org/t500-egv-unterschrieben-aus-unwissenheit-sofort-kundigen


http://unrechtssystem-nein.forumieren.org/


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

103 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden