Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rest in Peace

723 Beiträge, Schlüsselwörter: R.i.p.

Rest in Peace

29.09.2018 um 21:30
Marty Balin
180817-marty-balin-al-1408 6a0fb5797f467
Wikipedia: Marty_Balin


melden
Anzeige
melden

Rest in Peace

02.10.2018 um 16:38
Graciano Rocchigiani

Wikipedia: Graciano_Rocchigiani


melden

Rest in Peace

03.10.2018 um 17:37
rip dem schließe ich mich an ... einer der besten boxer überhaupt... wer ihn sah und kannte , weiß das..


melden
melden

Rest in Peace

13.10.2018 um 19:25
Celeste Yarnall
MV5BMTk2MDI4NjAxN15BMl5BanBnXkFtZTcwNjQ3
https://www.imdb.com/name/nm0946481/


melden

Rest in Peace

27.10.2018 um 00:13
Tony Joe White
Youtube: Tony Joe White - Polk Salad Annie
Wikipedia: Tony_Joe_White


melden

Rest in Peace

29.10.2018 um 12:27
Ingo Insterburg
Ich-liebte-ein-Maedchen-Liedermacher-Ing
Ok, so kennt man ihn vielleicht eher:
d5e1e8a3e46f41e5a0f4be8cb1578b1e
1w993qhighc0.bild
Wikipedia: Ingo_Insterburg
Youtube: Ingo Insterburg & Co - Ich liebte ein Mädchen 1973
Youtube: Insterburg & Co. - So'ne Dicke!


melden

Rest in Peace

12.11.2018 um 20:56
Stan Lee
Excelsior!
img page 1 5882a4875dac6
1922-2018
Wikipedia: Stan_Lee
33bac542819d36c6e1372fc8150afc28


melden

Rest in Peace

12.11.2018 um 21:13
R.I.P.


melden

Rest in Peace

12.11.2018 um 21:21
brausud schrieb:Excelsior
oh ja ...


melden

Rest in Peace

14.11.2018 um 08:00
Allmy-user FrankD – Im realen Leben Frank Dörnenburg.
Ob in der Familie – unter Freunden – in einer Gruppe – am Arbeitsplatz – hier bei Allmystery ...
Irgendjemand ist irgendwann dort der Nächste, der uns verlassen wird.
Und wieder einmal bewahrheitete sich dieser schreckliche und doch so wahre Satz, der auch hier bei Allmy leider nicht halt macht, denn alle müssen wir irgendwann einmal gehen und keiner von uns bleibt übrig.
Das sieht der (oftmals gemeine) Lauf unseres Lebens nun einmal so vor.
Und wieder hält man sich dann vor Augen: Wir alle sind nur Gast auf dieser Erde.

Auch wenn man eine userin/einen user leserisch nicht kannte (denn nicht jedem liegen die Allmy-Threads bzw. -Rubriken, in denen die Verstorbene/der Verstorbene geschrieben hatte), soll(te) es einen nicht daran hindern, seine Gedanken niederzuschreiben und somit seine Anteilnahme zu bekunden.

Und um sich im Nachhinein ein Bild von der Verstorbenen/dem Verstorbenen zu machen, lässt man seiner Recherche dann eben freien Lauf ...

Seit 4. Dezember 2005 war FrankD Mitglied bei Allmystery gewesen und hat bis 18. Oktober diesen Jahres insgesamt 14.358 Beiträge geschrieben.
Und das Lesen der überaus großen Anteilnahme in den Threads lässt unschwer erkennen, dass mit FrankD ein sehr wertvoller user von uns AllmyanerInnen ging.

Auch 'GreWi' (Grenzwissenschaft-Aktuell.de – News-Blog und Portal zu tagesaktuellen Nachrichten aus Anomalistik, Grenz- und Parawissenschaften) hat Frank Dörnenburg gedacht.

Ja, Frank Dörnenburg war durchaus ein ganz besonderer, ein sehr begabter Mensch und wurde leider nun so früh abberufen.
Das Leben ist oftmals eben nicht fair (zu einem) und lässt uns mit 'Fragezeichen' sprachlos zurück.

Traurig zu lesen und somit zu erfahren, dass Frank Dörnenburg keine Familie mehr hatte.
Und das muss einem niemand sagen, wie wichtig eine Familie doch ist.
Und für manch einen greift dann eben Allmy, denn Allmy hat schon was – irgendwie einen Family-Touch – Eine große Allmy-Gemeinschaft wir userInnen hier doch sind.
Und mag sein, auch Frank Dörnenburg sah das so.

Und – so traurig es klingen mag – eine(r) wird (auch hier bei Allmystery) leider die/der nächste sein.
Und bei diesem Gedanken wird einem ganz anders ...


melden

Rest in Peace

17.11.2018 um 23:32
2062993291-jens-buechner-vox-goodbye-deuMalle Jens - Jens Büchner


melden

Rest in Peace

17.11.2018 um 23:39
Mir tut es besonders um seine kleinen Zwerge leid, die jetzt ohne Vater aufwachsen müssen. =(


melden

Rest in Peace

18.11.2018 um 02:02
Ich mag die Frau vom Jenser nicht sonderlich, zumindest kommt sie im Fernsehen nicht sonderlich symphatisch rüber aber mit 40 Jahren zum zweiten Mail Witwe werden und dann schon wieder mit kleinen Kindern alleine da stehen. Ganz ehrlich die Frau tut mir gerade richtig leid.


melden

Rest in Peace

26.11.2018 um 11:15
Bernardo Bertolucci
MV5BMTc2OTY0NjAyN15BMl5BanBnXkFtZTgwMjY5
Wikipedia: Bernardo_Bertolucci


melden

Rest in Peace

27.11.2018 um 21:48
Stephen Hillenburg
gettyimages-462578070-e1543342916613
4515210677b5aafcc65f0446396ca11b
Wikipedia: Stephen_Hillenburg


melden

Rest in Peace

01.12.2018 um 17:52
http://www.spiegel.de/kultur/tv/stefanie-tuecking-ist-tot-a-1241494.html

War jahrelang im Fernsehen präsent, mit Formel 1


melden

Rest in Peace

09.12.2018 um 21:01
Stefanie Tuecking

Kein 'April-April', sondern die am 1. April 1962 geborene Fernseh- und Radiomoderatorin sowie Redakteurin Stefanie Tücking ist in der Nacht zum 1. Dezember von uns gegangen.
:(

Wie (heim)tückisch das Leben wieder einmal ist (!), denn 56 ist wahrlich kein Alter, um zu gehen.

*Gedenk-Pause* mit Erinnerungen an Stefanie Tücking ...

Die in Kaiserslautern geborene und dort aufgewachsene Stefanie Tücking, die ihre Heimat, die Pfalz SpoilerYoutube: Steffi Tücking liebte, war das Gesicht der ARD-Kult-Musikfernsehsendung »Formel Eins«, für die sie als damals 24-Jährige und eine der ersten Fernsehmoderatorinnen der Popmusik in Deutschland die Goldene Kamera erhielt. Spoiler
Die wöchentliche Musikvideosendung war damals die einzige in den bundesdeutschen Medien, die aktuelle Videoclips präsentierte.
Sie wurde von 1983 bis 1990 mit 307 Folgen zunächst in den Dritten Programmen (HR3, BR3, SW3 usw.) der ARD ausgestrahlt.
Stefanie Tücking's Kollegen aus der Sendung waren Kai Böcking, Peter Illmann und Ingolf Lück.
Sie hat gebrannt und gelebt für die Pop und Rock-Musik der 80-er Jahre, mit denen die aus ihrer Generation ebenfalls gebrannt und gelebt haben.
Eine musikalisch "geile" Zeit, an die man sich gerne zurückerinnert.

Als Stefanie Tücking »Formel Eins« verließ, starb auch die Sendung, denn ohne ihre lockere Moderation, ihre flockigen Sprüche, war's nichts mehr.

Quelle: www.waz.de


Erfahrungen in der Fernsehwelt sammelte sie zuvor als Moderatorin des Fernsehsenders "Musicbox" SpoilerMusicbox (Eigenschreibweise musicbox) war der erste deutsche Musiksender im Fernsehen.
Gestartet wurde 1984, zuerst im Kabelpilotprojekt und danach als bundesweiter Fernsehkanal.
1988 wurde die Station in Tele 5 umgewandelt.

– Wikipedia-Auszug –
und brach daraufhin ihr begonnenes Studium der Elektrotechnik ab SpoilerIhre Zeit nach Kaiserslautern beschrieb Stefanie Tücking in einem Blog wie folgt:
"Dann in die Welt gerannt und über das Kabelfernsehen zur Musiksendung Formel Eins gekommen.
Das war der Wendepunkt, da war klar: Elektrotechnik und Kaiserslautern haben mich gesehen."
, weil sie ihre Bestimmung beim Rundfunk fand.
Denn Radio war ihre Leidenschaft, Rockmusik ihre Liebe.
Sie gehörte zu den größten Radiopersönlichkeiten Deutschlands – Hat Generationen von Menschen die Musik nahe gebracht.

Was für eine Schockmeldung für die Radiowelt, denn über 30 Jahre lang sorgte Moderatorin Stefanie Tücking auf dem Rundfunksender SWR3 für gute Laune. SpoilerNachdem Stefanie Tücking 1987 Hörfunk-Sendungen beim Bayerischen Rundfunk (Bayern 3) moderiert hatte, wechselte sie 1988 zu SWF3 nach Baden-Baden, wo sie von 1989 bis 1995 als Redakteurin für die populäre Sendung "SWR3 Popshop" zuständig war, die sie auch moderierte.
Weiterhin moderierte sie seit 1987 beim SWF3 das Nachtmagazin 'Lollipop', das in der Nacht zum Sonntag immer in der "ARD Popnacht" zu hören war, was sie wiederum bundesweit populär machte, sowie zuletzt den "SWR3 Club am Abend".

Von 1996 bis 1998 war Stefanie Tücking für die 'SWR3 Morningshow' als Redakteurin und Moderatorin zuständig.

Ab August 1998 moderierte sie bei SWR3 die Nachmittagsshow 'SWR3 am Mittag' (werktags zwischen 12 und 14 Uhr) sowie die Musiksendung 'Intensiv' und war gemeinsam mit zwei SWR3-Kollegen in der SWR3-Band aktiv.

"Wir können es nicht fassen", sagte SWR3-Programmchef Thomas Jung.
"Das Team ist zutiefst schockiert.
SWR3 verliert nicht nur eine hervorragende Radiofrau, die Kolleginnen und Kollegen trauern auch um eine warmherzige Freundin.
Steffi, oder die Tück, wie viele von uns sie genannt haben, wird nicht mehr auf ihre ganz eigene Art in die Redaktion kommen: Türe mit Schwung auf, entschlossener Schritt – und da war die Tück.
Sie war wirklich da.
Ein direkter, ehrlicher Mensch.
Wer mit Steffi zu tun hatte, wusste, woran er war.
Sie war die mit der klaren Meinung.
Kumpeltyp, coole Rocklady, absolute Powerfrau, unprätentiös, keinerlei Starallüren.
Das war Stefanie."

Steffi

Quellen: www.wikipedia.de, www.waz.de


Und auch auf den Bühnen der größten Festivals in Deutschland moderierte die als Musikexpertin Geltende – so auch beim »SWR3 New Pop Festival« SpoilerAnfang Oktober 2005 und 2006 präsentierte sie im ZDF beim New Pop Festival in Baden-Baden die Preisverleihung des Pioneer Pop Awards (von Mercedes-Benz und SWR3) an verdiente Künstler mit jeweils anschließendem Bühnenauftritt. oder bei »Rock am Ring«.

Außerdem war Stefanie Tücking auch in anderen Fernsehproduktionen zu sehen – Sendungen mit Musikbezug, aber auch Sendungen mit Reise-, Freizeit- und Sport-Themen. SpoilerAnfang der 1980er Jahre mimte sie eine Schülerin in der Serie "Monaco Franze" und auch in der Krimiserie "Tatort" war sie in kleineren Rollen zu sehen.

In den 1990er Jahren moderierte sie ebenfalls die tagesaktuelle Sendung "Hier und Heute" im WDR-Fernsehen und später im SWR Fernsehen im Wechsel mit Thorsten Link die Sendung "startklar – das automagazin" oder war in Beiträgen darin, zum Beispiel bei Autotests, zu sehen.

Darüber hinaus war sie im Sommer 2008 im Magazin "F.I.T.! – Freizeit ist Tücking" zu sehen, in dem sie jeweils drei Sportarten zusammen mit einer Jury ausprobierte und bewertete.

Quelle: www.wikipedia.de


Desweiteren war sie 1989 Namensgeberin für zwei Designs des Computers Amiga 500 und 1990 war Stefanie Tücking Copilotin von Klaus Fritzinger bei seiner letzten Rallye Monte Carlo.

Ruhe nun in Frieden an diesem 'anderen Ort', Stefanie Tücking. <3 Kerzenlicht


melden
Anzeige

Rest in Peace

12.12.2018 um 21:54
Pete Shelley
peteshelley main
Youtube: Buzzcocks - What do I get
Wikipedia: Pete_Shelley

Dynamite Kid
 104628369 dyn
Wikipedia: Dynamite_Kid
Spoiler
Ok, jeder wird mal älter:
Dyanmite-Kid-Tommy-Billington-1630928


melden
308 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt