weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hinterlassenschaft

27 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist, Geruch, Leichen
VonJunzt
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Hinterlassenschaft

15.02.2013 um 23:52
Hat einer von euch schon einmal einen seltsamen Geruch aus dem Waschbecken wahrgenommen?
Ich für meinen Teil zumindest nicht, jedenfalls nicht, bevor ich in jene Wohnung zog.
...
Zunächst verdächtigte ich alte Rohrleitungen, in denen sich im Laufe der Jahre allerlei Dreck angesammelt haben musste. Jedoch zeigte mir der Vermieter - ein guter Bekannter- Rechnungen, die den Austausch sämtlicher Leitungen protokollierten, und somit diesen Verdacht eliminierten.
Auch stellte ich ähnliche Gerüche bei anderen Haushalten im gleichen Ort fest. 
Da ich selbst nicht auf die Lösung des Rätsels zu kommen schien, versuchte ich das Problem zu ignorieren, was sich allerdings als ziemlich schwierig erwies, zumal ich mich einfach nicht an den Geruch gewöhnen konnte und auch nicht wollte.
Aus vielen Gesprächen die ich führte, erfuhr ich folgende interessante Geschichte, die doch ein wenig morbid anmutet:
In früheren Zeiten - hier spalten sich die Meinungen, due einen sprechen von 90, manch andere von über 120 Jahren- gab es einmal einen Stollen in der Nähe unserer Gemeinde, in dem überwiegend Chinesen arbeiteten. Sie waren billiger zu verhalten als normale Arbeiter, und brauchten aufgrund ihrer im allgemeinen geringeren Körpergröße weit weniger Zeit, um den Stollen in die Tiefe zu treiben.
Eines Tages stürtze ein Teil des Stollens ein, und den Unglücklichen war der Rückweg versperrt. 
Der Erzählung zufolge, sprengte man nach geheimer Absprache die restlichen noch zugänglichen Teile des Stollens, und überließ die Arbeiter ihrem Verderben.
Aufgrund zahlreicher Erosionen im Laufe der folgenden Jahrzehnte wurden die Leichen vom Wasser fortgetragen und gelangten - über Umwege nur Gott oder der Teufel kennen- bis in die Leitungen unserer Stadt.
Manch einer derer, die mir diese haarsträubende Geschichte erzählten, behaupteten steif und fest, man könne des Nachts, wenn man aufmerksam lausche, leise den Widerhall von scharrenden Fingern über nassen Steinwänden hören, manchmal ein verhaltenes Schluchzen und manchmal ein hysterisches Lachen.

Ich möchte hier keinerlei Wertung dieser Legende abgeben, denn soviel steht mir nicht zu.
Aber eine Sache möchte ich doch recht gerne ergänzen:
Es gab einmal einen Abwassermeister in unserer kleinen Stadt, der diesen Arbeit bereits seit etlichen Jahren ausübte und kurz vor der Pensionierung stand.  Er war ein sehr fröhlicher Geselle, der immer gerne zu Scherzen und dergleichen aufgelegt war und sich großer Beliebtheit erfreute.
Eines Tages stieg er -wie schon dutzende Male zuvor-, den Schacht hinab, lachend und fröhlich wie imme.
Zwanzig Minuten später kam er wieder hervor, und sein Haar, das zuvor nussbraun gewesen war, war jetzt ergraut und seine Augen hatten ihren früheren Glanz verloren.
Seinen Beruf hat er seitdem nie wieder ausgeübt.
Ich kann nichts davon bestätigen, doch den alten Abwassermeister habe ich selbst getroffen. Er war zwischenzeitlich allerdings hoffnungslos dem Alkohol verfallen und nicht bereit, mit mir über jene Dinge zu sprechen. Vielleicht war er einfach schon vorher verrückt geworden und hatte es nur besser verbergen können, als die meisten anderen. Vielleicht aber auch nicht.
Der Alte hatte sich nie jemandem in dieser Sache geöffnet.

Was Fakt ist, und was nur der Fantasy leichtgläubiger  entsprang, kann ich nicht beurteilen.
Der üble Geruch aus den Rohren blieb jedenfalls bestehen. Und wenn ich mich abends nach dem Zähneputzen mit meinem Ohr ganz dicht über das Waschbecken lehnte, glaubte ich zuweilen selbst Geräusche zu erhaschen... und mehr als das.

Heute wohne ich nicht mehr dort, und ich bin froh darüber.
Ich grüß euch meine Freunde!


melden
Anzeige
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hinterlassenschaft

16.02.2013 um 00:08
Schön ausgedachte Geschichte, scheitert nur daran, dass jedes Waschbecken mit sowas ausgestattet ist:

Wikipedia: Siphon_%28Geruchsverschluss%29

Und den Rest können wir spätestens dann zerlegen, wenn Du uns den Namen des Ortes nennst. ;)


melden
VonJunzt
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Hinterlassenschaft

16.02.2013 um 00:14
Hallo omem :)
Mir sind Geruchsverschlüsse nicht unbekannt. Sie arbeiten zwar zumeist gut, jedoch kann es trotzdem vorkommen, das Gase nach oben durchdringen.


melden
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hinterlassenschaft

16.02.2013 um 00:15
@VonJunzt

Wie lautet der Name des Ortes doch gleich?


melden
VonJunzt
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Hinterlassenschaft

16.02.2013 um 00:19
Namlos, mein lieber Herr Watson :P


melden

Hinterlassenschaft

16.02.2013 um 00:22
Fail ;-)


melden
VonJunzt
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Hinterlassenschaft

16.02.2013 um 00:23
Mein Freund, Du verstehst mich wohl nicht ganz richtig ;) Der Ort heißt Namlos!


melden
omem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hinterlassenschaft

16.02.2013 um 00:26
Ich glaube, das fail bezog sich nicht nur auf den Namen dieser 88-Seelen-Gemeinde, sondern auf die ganze Räuberpistole im Eingangspost. :D

Wie dem auch sei, ich wünsche eine gute Nacht. Und halt Dir schön die Nase zu, bis der Siphon repariert ist. Oder besser die, die scheinen im Ort ja alle kaputt zu sein, wenn Du das öfters riechst.


melden
VonJunzt
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Hinterlassenschaft

16.02.2013 um 00:29
:P


melden

Hinterlassenschaft

16.02.2013 um 00:50
Um ehrlich zu sein es bezog sich auf den Namen, da er ein "Watson" und ein Smile geschrieben hat. Ich habe "Namlos" erst gar nicht überprüft deshalb ein fail für mich. ;-)


melden

Hinterlassenschaft

16.02.2013 um 07:57
@VonJunzt
ich habe kein bergwerksunglück gefunden wo chinesische bergarbeiter vor ca 100 jahren. hier in deutschland zu tode gekommen sind.


melden

Hinterlassenschaft

16.02.2013 um 08:20
@dasewige
Hast du denn überhaupt chinesische Gastarbeiter vor 100 Jahren in Tirol gefunden?

Interessant in diesem Zusammenhang finde ich, dass die Gemeinde Namlos gar keinen Anschluss an die Kanalisation hat. Der ist nämlich erst in Planung.
7.7.3.1 Abwasserentsorgung der
Gemeinden Kaisers, Namlos, Pfafflar
Hinsichtlich der abwassertechnischen Entsorgung der Gemeinden Kaisers, Namlos und
Pfafflar liegen derzeit noch keine konkreten Studien oder Detailprojekt vor.
Für Pfafflar wurden erste Überlegungen einer Entsorgung für den Fall der Errichtung des
derzeit in der Bewilligungsphase befindlichen Kraftwerkes Streimbach des EW-Reutte
angestellt.
Der Anschlussgrad und die Investitionskosten im Bereich der Abwasserentsorgung der
Gemeinden Kaisers, Namlos, Pfafflar sind in den Tabellen im Punkt 7.7.4 dargestellt.
http://www.tirol.gv.at/fileadmin/www.tirol.gv.at/themen/umwelt/wasser/abwasser/downloads/175-196re.pdf

Vom Schreibstil her ist das wieder einer der altbekannten Gruselgeschichten eines möchtegern Autors, die wir hier zu hunderten haben. Und nein, du schreibst nicht immer so.


melden

Hinterlassenschaft

16.02.2013 um 08:22
@Spöckenkieke
soweit ich weiss habe ich deutschland geschrieben!


melden

Hinterlassenschaft

16.02.2013 um 08:24
@dasewige
Der Ort ist aber in Österreich, dachte das wäre ein Versehen von dir.


melden

Hinterlassenschaft

16.02.2013 um 08:26
@Spöckenkieke
nein, ich habe nur in deutschland gesucht!


melden

Hinterlassenschaft

16.02.2013 um 08:33
@dasewige
Ich wette du wirst aber auch keine in Österreich finden. Und schon gar nicht in Tirol.


melden

Hinterlassenschaft

16.02.2013 um 08:35
@Spöckenkieke
der thread wird sicherlich nicht umsonst in der rubrik unterhaltung sein! ;)


melden

Hinterlassenschaft

16.02.2013 um 08:42
lol...
wenn dann wäre es eh ein Fall für das Gesundheitsamt oder Umweltamt.
Räuberpistölchen zum Wochenendstart sind auch mal ganz nett zwischendurch ;)


melden

Hinterlassenschaft

16.02.2013 um 09:27
Das klingt nach ??? und der Geisterzug :D


melden
Anzeige

Hinterlassenschaft

16.02.2013 um 09:28
Der Siphon bringt in diesem Fall übrigens überhaupt nix wenn das Wasser stinkt, denn als Geruchsvenitl nutzt dieser?
Ja genau das Wasser :D


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden