Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gibt es die richtige Partei für euch?

22 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahl, Partei

Gibt es die richtige Partei für euch?

04.02.2016 um 14:16
Da ja die politische Diskussion der Parteien zur Zeit in aller Munde ist interessiert mich mal ob es die für euch richtige Partei gibt.
Ich beziehe mich nur auf die grobe Richtung, bewusst bei den Antwortmöglichkeiten ohne direkte politische Richtung.
Wertungsfrei also einfach die Möglichkeiten "Ja" und "Nein" und zusätzlich etwas konkretere Möglichkeiten.


melden
Anzeige
Ja
16 Stimmen (21%)
Nein
31 Stimmen (40%)
Nein, die Linke ist mir zu weit rechts
2 Stimmen (3%)
Was zwischen Links und der Mitte fehlt mir
0 Stimmen (0%)
Die Mitte passt mir
2 Stimmen (3%)
Was zwischen Rechts und der Mitte fehlt mir
5 Stimmen (6%)
Nein, AfD ist mir zu weit links
22 Stimmen (28%)
Plop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es die richtige Partei für euch?

04.02.2016 um 14:16
Ja, Die Partei!


melden

Gibt es die richtige Partei für euch?

04.02.2016 um 14:17
Die Partei fehlt!
Skandal!


melden

Gibt es die richtige Partei für euch?

04.02.2016 um 14:19
@StUffz
@Plop
Also schonmal 2 bei "nein" :note: :D


melden

Gibt es die richtige Partei für euch?

04.02.2016 um 14:19
Geisonik ist doof.


melden
Plop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es die richtige Partei für euch?

04.02.2016 um 14:19
Nö. Kein Nein.


melden

Gibt es die richtige Partei für euch?

04.02.2016 um 14:20
@StUffz
Selber doof


melden

Gibt es die richtige Partei für euch?

04.02.2016 um 14:48
@Geisonik
Und du denkst daß bei den derzeitigen medialen Hetzjagden ehrliche Antworten rauskommen?
Wenn es wirklich anonym wäre vielleicht aber so....
Im Forum wird ja von vielen nicht mal mehr zwischen rechts und Nazipartei unterschieden.
Wer seine Meinung zu bestimmten polit.Themen sagt wird nicht selten mit der berühmten Keule regelrecht bekämpft.


melden

Gibt es die richtige Partei für euch?

04.02.2016 um 14:50
@Träumer71
Deshalb habe ich ja auch ein einfaches "Ja" und "Nein" als Antwortmöglichkeit mit eingebracht.

"Ja" kann ja jede mögliche Partei sein. Von ganz links nach ganz rechts...


melden

Gibt es die richtige Partei für euch?

04.02.2016 um 14:56
Stimmt auch wieder,der Fuchs....
Na dann.


melden

Gibt es die richtige Partei für euch?

04.02.2016 um 19:29
Nein.


melden

Gibt es die richtige Partei für euch?

05.02.2016 um 00:59
Ja, nämlich die die ich gründen werde.


melden

Gibt es die richtige Partei für euch?

05.02.2016 um 06:47
@TatzFatal
Und die wird heißen :) ?


melden

Gibt es die richtige Partei für euch?

05.02.2016 um 19:04
@Geisonik
Das weiß ich jetzt noch nicht. Vielleicht WÖP.


melden

Gibt es die richtige Partei für euch?

05.02.2016 um 20:46
@Geisonik

Eine Partei zum mitarbeiten oder eine zum wählen?


melden

Gibt es die richtige Partei für euch?

06.02.2016 um 08:38
@Doors
Zum wählen. Allerdongs natürlich nich mangels alternative.
Die partei sollte schon soweit den eigenen ansichten entsprechen.
Wenn ich jetz zB über eine partei denke "wenigstens besser als der rest" dann ist das wahrscheinlich nich wirklich ne partei für mich, auch wenn ich sie vllt wählen würde mangels alternative.


melden

Gibt es die richtige Partei für euch?

07.02.2016 um 15:41
@Geisonik

Ich bin und war Mitglied in Parteien - und es waren nicht immer die, die ich dann auch gewählt habe.
Wählen allein genügt mir als "Politik machen" einfach nicht.


melden

Gibt es die richtige Partei für euch?

08.02.2016 um 12:22
Entweder Die Partei oder die APPD.


melden

Gibt es die richtige Partei für euch?

09.02.2016 um 08:36
Warum "Die Partei" gewählt wird bleibt mir ach ein Rätsel. Vllt anstatt den Zettel ungültig zu machen...

@Doors
Also hab ich das richtig verstanden das du in Partein mitglied warst die du aber nicht gewählt hast?
Bzw als Beispiel, als du CDU-Mitglied warst hast du SPD gewählt?


melden
Anzeige

Gibt es die richtige Partei für euch?

09.02.2016 um 11:20
@Geisonik


Ich gestehe, vor Urzeiten als DKP-Mitglied mal SPD gewählt zu haben. Das ist aber schon fast ein halbes Jahrhundert her.
Wahlentscheidungen sind oft taktischer Natur. Oder der Tatsache geschuldet, dass ich Mitglied einer Partei bin, die es nur in SH, nicht aber auf Bundesebene gibt. Da muss dann bei Bundestagswahlen eine andere Wahl getroffen werden.

Grundsätzlich aber gilt, was ich schon in anderen Threads gepostet habe:

Wer nun allerdings glaubt, "Demokratie" bestünde darin, alle vier Jahre zwei Kreuze zu malen, weil das die individuelle intellektuelle Höchstleistung darstellt, der hat das Wesen der Demokratie nicht mal im Ansatz begriffen.

Demokratie heisst mitmachen, engagieren, das Maul aufreissen, mitarbeiten, mitgestalten, Protest artikulieren, Widerstand leisten...

Das kann nicht alle vier Jahre in der Wahlkabine funktionieren. Wer seine Stimme abgibt, der hat nichts mehr zu sagen!

Es geht nicht ums Delegieren, sondern ums Organisieren. Natürlich ist es bequemer, vom warmen Kneipentisch morgens um vier bei zwölften Bier hektisch und elektrisch zu meckern "Ihr da Ohm macht doch watt ihr Volt!"

Es geht darum, Politik nicht Politikern zu überlassen, sondern selbst Politiker zu sein, in dem man Politik macht. Politik entsteht überall da, wo mehr als ein Mensch zusammen kommt: In der Schule, in der Uni, im Betrieb, im Stadtteil, in der Gemeinde, im Verein, in der Schülervertretung, im Studentenausschuss, im Betriebsrat oder der Jugendvertretung, im Elternbeirat von Kita und Schule, in Bürger- und Stadtteilintiativen, in kulturellen, politischen, sportlichen und religiösen Vereinigungen, im Gemeindeparlament, auf Bezirks-, Kreis-, Landes- und Bundesebene.

Man muss nur anfangen, sich und seine Interessen zu vertreten. Sich nicht (ver)treten lassen, sondern seine Belange selbst in die Hand nehmen - und zwar in den vier Jahren zwischen dem Kreuzchenmalen.

Aber jammern und wehklagen wie die alten Waschweiber ist natürlich einfacher, billiger und weniger zeitaufwendig. Und wenn's mal nicht so klappt, wie man sich die Sache vorstellt, sind natürlich "die da oben" schuld - man selbst niemals, denn wer nichts tut, der macht auch keine Fehler.


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden