Umfragen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

25 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Messer, Waffe, Schwert ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

03.08.2016 um 11:26
Frage steht oben.

Besitzt ihr Waffen zum Selbstschutz, daheim oder auch für unterwegs?


melden
Ich besitze eine oder mehrere Schusswaffen
9 Stimmen (13%)
Ich besitze Waffen die keinen Waffenschein erfordern. (Schwerter, Messer etc)
9 Stimmen (13%)
Ich besitze Pfefferspray, CS-Spray etc
9 Stimmen (13%)
Ich bin Kampfsporterprobt und somit meine eigene Waffe
5 Stimmen (7%)
Ich besitze mehrere aufgeführte Dinge (kein Waffenschein)
7 Stimmen (10%)
Ich besitze mehrere aufgeführte Dinge (mit Waffenschein)
2 Stimmen (3%)
Sowas habe ich nicht, werde mit aber womöglich noch etwas zulegen
7 Stimmen (10%)
Sowas besitze ich nicht und brauche ich nicht.
21 Stimmen (30%)

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

03.08.2016 um 11:34
ich habe meinen verstand, der reicht aus...


melden

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

03.08.2016 um 11:48
@EZTerra
Das musst du mir jetzt mal erklären, heißt das etwa dass Menschen die eine Waffe besitzen (und sei es "nur" Pfefferspray) keinen Verstand haben?


melden

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

03.08.2016 um 11:50
ja..


melden

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

03.08.2016 um 12:33
Ja, ich hoffe ich muss es nie benutzen.


melden

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

03.08.2016 um 13:00
Ich habe eine Katze


melden

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

03.08.2016 um 13:03
@Apoplexia

nein so war das nicht gemeint.

das heißt lediglich das ich persönlich keine waffe besitze. ich habe meinen verstand, der ist quasi eine waffe und das reicht aus.

wer meint eine waffe besitzen oder mit sich rumschleppen zu müssen der soll das tun.


melden

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

03.08.2016 um 13:55
@EZTerra
Ah okay :) dann hab ich das falsch verstanden


melden

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

03.08.2016 um 13:56
Ich BIN eine Waffe - sollte man natürlich nicht unbedingt in Situationen wie der Personenkontrolle am Flughafen sagen... :D


Nee ernsthaft, meine Meinung zur Bewaffung ist:

In Deutschland ist das eigentlich unnötig. Wir sind ein sehr sicheres Land. Es kann natürlich immer sein, dass man überfallen wird, beklaut, Einbruchsopfer wird, missbraucht wird... so schlimm, wie das alles ist, es ist sehr unwahrscheinlich, dass einem das passieren wird.

Insofern sind Waffen zum Selbstschutz schon mal meistens rausgeschmissenes Geld.

Auch machen sie unter Umständen Gefahren realer und größer, als sie eigentlich sind -> es besteht die Gefahr der Angstspirale.

Sie verleihen möglicherweise eine trügerische Sicherheit. Man denkt, man hat einen Teleskopschlagstock dabei oder sein Pfefferspray, yeah, nun kann nichts mehr passieren.
Doch das Pfefferspray kann blockieren, haken, nicht funktionieren, in der Tasche nicht zu finden sein, Wind kann einem im Eifer des Gefechts das Spray selbst ins Gesicht treiben, womit man noch hilfloser wird gegenüber dem Täter. Der Teleskopschlagstock, lassen wir jetzt mal die Umstände, unter denen er überhaupt mitgeführt werden darf, außer acht, kann einem weggenommen und gegen einen selbst angewendet werden.
Hat man nicht gelernt, mit ihm umzugehen, ist sein Nutzen ohnehin fraglich.

Messer, gar Schusswaffen können noch viel schwerwiegendere Folgen haben. Und auch diese Dinge muss man benutzen können.
Können die meisten Leute aber nicht richtig.


Wer denkt, dass er mehr Selbstschutz braucht, dem würde ich empfehlen:

Halt dich körperlich und geistig fit. Beginne eine gute, an realistischer Selbstverteidigung orientierte Kampfkunst beziehungsweise beachte, ob du eine Schule findest, die das auch anbietet. Leider trifft es nicht auf alle Schulen und alle Lehrer zu, auch so genannte Schwarzgurte und Großmeister können unter Umständen sehr wenig Ahnung von praktischer Selbstverteidigung haben, weil sie sich vor allem mit geistigem Kram oder Sport beschäftigen.

Wer keine Kampfkunst machen möchte, sollte sich beispielsweise an Krav Maga halten.

Man steigert auf diese Weisen sein körperliches Leistungsvermögen, was niemals schlecht ist. Und sei es nur, dass man schneller weglaufen kann.

Man erlernt Verhaltensweisen und Techniken, die die Chance erhöhen, mit gewaltsamen Auseinandersetzungen besser fertig zu werden.

Man entwickelt gesundes Selbstbewusstsein und lernt, wie man es generell vermeidet, in eine gewaltsame Auseinandersetzung zu geraten oder wie man aus ihr ohne Gewalt wieder herauskommt.

Einer der größten Vorteile bei dieser Art des Selbstschutzes liegt darin, dass er einem IMMER zur Verfügung steht.
Schlagstock oder Messer hat man im Club oder auf der Massenveranstaltung nicht dabei.
Den Elektroschocker hat man vielleicht blöderweise zu Hause vergessen, bevor man mit dem Hundi Gassi gegangen ist.

Verlässt man sich nur auf Waffen, stünde man dann dumm da, wenn es ernst wird.
Hände, Füße, Knie, Ellenbogen, seinen ganzen Körper, sein Wissen, seine geistigen Fähigkeiten hat man immer dabei.


2x zitiertmelden

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

03.08.2016 um 18:29
in-glock-we-trust-4


melden

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

03.08.2016 um 18:44
@Kc
Zitat von KcKc schrieb:In Deutschland ist das eigentlich unnötig. Wir sind ein sehr sicheres Land. Es kann natürlich immer sein, dass man überfallen wird, beklaut, Einbruchsopfer wird, missbraucht wird... so schlimm, wie das alles ist, es ist sehr unwahrscheinlich, dass einem das passieren wird.
In meinem Fall immerhin 4 mal im Zeitraum von einem Jahr, daher Pfefferspray und Kubotan.

Ich würde nicht gern Waffen tragen, mit denen man bei Benutzung in jedem Fall schwere Verletzungen zufügt (Schusswaffen, Klingen aller Art), daher nur diese zwar schmerzhaften, aber eher nicht gefährlichen Waffen.
Meine Erfahrungen mit Kampfsport liegen sehr lange zurück, ich habe eine Kampfsportart, die zur Selbstverteidigung ausgelegt ist, im Alter von 12 bis 16 Jahren ausgeübt. Ein paar Kleinigkeiten könnte ich noch anwenden, aber für eine Prügelei wäre ich nicht gerüstet.

Das wichtigste, wenn man in eine bedrohliche Situation in der Öffentlichkeit gerät, ist sowieso, dass man sehr laut wird, um möglichst viele Menschen aufmerksam zu machen. Augenzeugen sind auch gute "Waffen".


melden

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

03.08.2016 um 19:55
Wer Schwerter zu Pflugscharen schmiedet, wird für die Pflügen die es nicht getan haben.
Si vis pacem para bellum.

s217072015570710189 p18 i5 w1204


1x zitiertmelden

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

03.08.2016 um 20:15
Zitat von JuppStrahlemanJuppStrahleman schrieb:Si vis pacem para bellum.
Ein schöner Spruch. Heute aktueller denn je.


melden

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

03.08.2016 um 20:17
@KillingTime

Ein zeitloser Spruch......


melden

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

03.08.2016 um 20:19
@KillingTime

Doppelt gemoppelt :vv:


melden

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

03.08.2016 um 20:55
@LuciaFackel

Manche Leute haben leider Pech.
Oder bewegen sich an besonders gefährdeten Orten. Das ändert ja nichts an der durchschnittlichen Situation.


melden

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

09.08.2016 um 12:24
Ein Nordisches Schwert, ne Axt, ne kleinere Feueraxt, Pfefferspay, Schreckschuss, Gaspistole, Diverse Messer und andere Klingen...


Wobei ich sagen muss, dass ich seit meiner Jugend einen Faible für Klingen habe, liegt wohl daran, dass man sich damit beschäftigt, wenn man sich die Arme runterhackt , wie beim Grillen. :D


melden

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

09.08.2016 um 15:37
Für die allgemeine Volksbewaffnung halte ich mir Frau und Tochter, die beide in einem Schützenverein tätig sind.

Ist schon spannend, dass Allmysten so gern und oft Waffen-Threads eröffnen.

Weil ich eigentlich alles schon mal irgendwo geschrieben habe, hier noch mal Copy & Passtschon:

Angst ist im Umgang mit Waffen immer ein schlechter Ratgeber.

Zum Thema "Freie Waffen für Freie Bürger" empfehle ich den Film "Bowling for Columbine".

Ich persönlich bin der Meinung, dass hierzulande immer noch zu viele Waffen im Umlauf sind, die legal erworben wurden:
Sportschützen, Sammler, Jäger, Waffenträger aller Schattierungen haben einen zwar gesetzlich geregelten, trotzdem aber relativ "freien"Zugang zu jeder Menge Waffen.
Ein präzises KK eines Sportschützen reicht aus, um jemandem das Lebenslicht auszublasen. Selbst mit einer Luftpistole kannst Du bei kurzer Distanz und Treffern in durchgängigen Teilen des Kopfes (Auge, Mund, Ohr) tödliche Wirkungen erzielen. Ähnliches gilt übrigens für viele Gaswaffen - ein aufgesetzter Schuss durchschlägt locker eine dicke Wochenend-Zeitung.
Sammlerwaffen müssen zwar durch technische Massnahmen unbrauchbar gemacht werden, sind allerdings durch allerlei "Zurüstartikel" aus dem Internet in vielen Fällen relativ leicht wieder scharf zu machen.
Aus eigener Recherche weiss ich, dass recht viele Menschen, die den Jagdschein machen, das bisschen Jagdrecht und Reh auswaiden eigentlich nur auf sich nehmen, um an Schiesseisen zu kommen. Eine Schrotflinte ist mit jeder Säge auf eine handliche Lupara zustutzen.
Übrigens lassen sich alle älteren Gas-/Schreckschuss-Trommelrevolver relativ leicht auf scharfe Kurzpatronen umrüsten.
Kurz nach der Wende konntest Du in der ehemaligen DDR von Rotarmisten relativ problemlos von der Makarov über AK 47-Varianten bis hin zur RPG oder Handgranate für DM so ziemlich alles bekommen.
Was meint ihr,wie viele "anständige Bürger" sich da eingedeckt haben.
Und auch wer beim Bund oder anderen bewaffneten Organen war, wird wissen, wie oft und leicht "Bestandsveränderungen"in der Waffenkammer vorgenommen wurden.
Aus den genannten Gründen bin ich der Meinung, das es hierzulande eher zu viele als zu wenig Waffen in Privatbesitz gibt.
In den mehr oder weniger bekannten Amokläufen der letzten Jahrzehnte (ist ja nichts Neues!) hatten die meisten Täter in den Waffenschrank von Papa oder des Vereins gegriffen oder beruflich mit Waffen zu tun.
Also bitte, liebe Waffenfetischisten:
Volk ans Gewehr, Möglichkeiten gibt's genug!
Gut Schuss und hohe Kill-Rate!!!


melden

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

09.08.2016 um 16:00
Zitat von KcKc schrieb am 03.08.2016:Ich BIN eine Waffe - sollte man natürlich nicht unbedingt in Situationen wie der Personenkontrolle am Flughafen sagen... :D
"Ich bin nicht in Gefahr - ich bin die Gefahr!"

Ich bin ebenfalls der Meinung, dass (hierzulande) Waffen unnötig sind. Man stellt sich mal vor, jede Hohlbirne hätte eine. Inwiefern es dann sicherer wäre, erschließt sich mir nicht.


1x zitiertmelden

Habt ihr Waffen zum Selbstschutz?

09.08.2016 um 16:19
Zitat von PallasPallas schrieb:Man stellt sich mal vor, jede Hohlbirne hätte eine. Inwiefern es dann sicherer wäre, erschließt sich mir nicht.
Dann muss man nur sicherstellen, das man mit der dickeren Knarre rumläuft :D


melden