Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

22 Beiträge, Schlüsselwörter: Mars, Nasa, Weltraum, Bemannte Mars Mission
A.I.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

07.06.2017 um 18:45
War grade auf der Seite von der NASA und habe für mich persönlich zum ersten mal eine ziemlich sichere Aussage, obwohl als Nebensatz gemeint, gesehen :D

Es geht da um die Asteroid Redirect Mission in den 2020ern und wofür die gut ist.
So soll sie dafür gut sein, NASAs Plan die neuen Technologien und Raumflug-Erfahrungen weiter voran zu treiben, da es für die bemannte Mission zum Marsianischen System in den 2030ern gebraucht wird.

Original:
This Asteroid Redirect Mission (ARM) is part of NASA’s plan to advance the new technologies and spaceflight experience needed for a human mission to the Martian system in the 2030s.
https://www.nasa.gov/content/what-is-nasa-s-asteroid-redirect-mission


melden
Anzeige
Wunderbar
8 Stimmen (24%)
Skeptisch
9 Stimmen (27%)
Auf jeden Fall höchst spannend
12 Stimmen (36%)
Mir egal :o
4 Stimmen (12%)
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

08.06.2017 um 01:20
cool

golf on marsOriginal anzeigen (11,6 MB)


melden
A.I.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

08.06.2017 um 06:04
Doch recht viel Skepsis.. woher das kommt?
Für Mondmission hat man damals schließlich nur 9 Jahre gebraucht bzw. es in der Zeit auf die Beine gestellt
Um ihn herum flog man sogar schon früher


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

08.06.2017 um 08:02
A.I. schrieb:Doch recht viel Skepsis.. woher das kommt?
Ob viele wohl an den Film Mars Attacks! denken?


melden

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

08.06.2017 um 08:05
@A.I.
Naja, der Mond ist ja direkt um die Ecke. Zum Mars sind es bei größter Annäherung 0,372 AE. Das scheint mir nach Überschlagsrechnungen etwa 55 Mio. Kilometern zu entsprechen. Wortwörtlich jeder Kiesel auf dem Weg ist eine Gefahr. Dann will man ja eine gewisse Zeit dableiben. Der Mars ist zwar nicht ganz so eine fürchterliche Umgebung wie der Mond, aber immer noch absolut tödlich. Wenn etwas schiefgeht, ist die Erde selbst per Funk eine kleine Ewigkeit entfernt. Das will alles abgewägt werden, bevor man sich ranwagt, bei einem einzigen Problem kann schon alles für die Katz gewesen sein. Vgl. Der europäische Lander Schiapparelli.
Dogmatix schrieb:Ob viele wohl an den Film Mars Attacks! denken?
Das kommt noch hinzu! Wer möchte schon zum Skelett zerstrahlt werden.


melden

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

08.06.2017 um 08:14
@A.I.

Als John F. Kennedy im Kalten Krieg das Ziel ausgab, den Mond bis zum Ende der Dekade zu besuchen und sicher zurück zu kehren, wurden alle erdenklichen Mittel für diese Mission bereitgestellt. Die Mondlandung war das Prestige-Projekt #1.
Es ging darum zu zeigen, dass man technisch überlegen ist und seine Ziele durchsetzt.

Damals hat niemand gefragt, was das kostet und wie gefährlich es für die Besatzung ist. Zudem waren die Kosten im Vergleich zu heute "überschaubar."

Diese Zeiten sind vorbei. Heute sind viele Amerikaner gar nicht mehr an NASA-Missionen interessiert und auch nicht bereit, die erheblichen Mittel durch zu winken, die dafür nötig sind.
Obwohl Obama absichtlich eine Kennedys Rede recht ähnliche Ansprache wählte, als er die Marsmission bis Ende 2030 ankündigte, erreicht die Landung auf dem Mars nicht einmal ansatzweise den Stellenwert der Mondmission.

Dafür sind die Kosten umso höher.


melden
A.I.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

08.06.2017 um 08:24
@Dahergelaufen
In dem Punkt muss ich natürlich übereinstimmen, da muss einiges mehr an Arbeit, Planung, Berechnung und Kosten aufgebracht werden.
Soweit ich das aber alles mitbekomme sind die da schon recht weit.
Und 2030 wäre auch die vorerst einzige Chance den Mars in kürzerer Zeit zu erreichen. Dann erst wieder 2050 rum.
Daher glaube ich schon, dieses Zeitfenster wollen sie mit allen Mitteln nutzen..
@Commonsense
Dieses Argument höre ich wirklich oft, scheint was dran zu sein. Die Zeiten mögen sich was die öffentliche Interesse angeht vielleicht etwas verändert haben, aber ebenso die Zeiten in denen viele Privatpersonen oder Firmen mitmischen können, das hebt es ein wenig auf finde ich.
Generell würde ich sagen warten wir erst mal die nächsten Missionen und Testflüge ab, wie zum Beispiel die von dem Space Launch System und der Orion Kapsel. Erst dann kann man eigentlich wirklich erst eine Einschätzung abgeben.
Da SpaceX seine wiederverwendbare Rakete jedoch mittlerweile auch erfolgreich in einer Mission eingesetzt hat, sinken da schon mal die kosten erheblich (laut mehreren deutschen Astronauten)
Dieser nun ja öffentliche Markt trägt ebenso dazu bei die Kosten sinken zu können, zumindest sie aufzuteilen, so dass es tragbarer wird.


melden

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

08.06.2017 um 08:29
A.I. schrieb:Da SpaceX seine wiederverwendbare Rakete jedoch mittlerweile auch erfolgreich in einer Mission eingesetzt hat, sinken da schon mal die kosten erheblich (laut mehreren deutschen Astronauten)
Alles richtig, aber es ist trotzdem eine Frage des Verhältnisses. Wenn Du die Mondmission mit der Marsmission vergleichen willst, musst Du die veränderten Bedingungen mit einbeziehen.

Und da ist der Stellenwert, der von der US-Regierung und -Bevölkerung eingeräumt wird, m. E. der maßgebliche Faktor. Private Investoren können diese Lücke nicht füllen, zumal sie selbstverständlich andere Ziele verfolgen.


melden
A.I.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

08.06.2017 um 08:45
@Commonsense
Hm, vielleicht haben wir da tatsächlich eine komplett verschiedene Sicht drauf, meines Erachtens nach ist in der Hinsicht das Mars-Projekt auch ein Prestige#1 Projekt, woran täglich weiß Gott wie viele arbeiten.
Wo massiv Geld verschlungen wird für die immense Vorbereitung, also wie gesagt sehe ich eigentlich die Tore schon fast offen - hängt in meinen Augen alles von den nächsten Missionen ab, die sind ja gesetzt. Läuft es gut, stehen auch die Chancen gut dass mehr investiert wird und es so eventuell schneller voran geht. Man muss bedenken, sind noch mindestens 5 Jahre bis die ersten Missionen starten, wo man eben solche positive Resonanz erwarten kann. Da spielt natürlich die Lage in der Welt eine Rolle

Ich habe da aber auch muss ich zugeben, wahnsinnig Vertrauen und Hoffnung in Elon Musk, ein visionär der es bis weilen, na sagen wir fast präzise umsetzt.


melden
A.I.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

08.06.2017 um 08:56
Dogmatix schrieb:Ob viele wohl an den Film Mars Attacks! denken?
Hehe, im Unterbewusstsein woll


melden

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

08.06.2017 um 08:57
@A.I.

Ich weiß ja nicht, wie alt Du bist und ob Du die 60er und 70er noch miterlebt hast.

Die Medienresonanz - immer eingedenk der Tatsache, dass es ja die Medienvielfalt nicht gab - und das öffentliche Interesse in der gesamten Welt, aber besonders in den USA, war ungleich größer. Der Staatshaushalt gestand der Mondmission unbegrenzte Mittel zu. Ich habe weder unter Obama noch unter Trump jemals gehört, dass die Marsmission als das wichtigste Projekt der US-Regierung angesehen würde. Bei der Mondmission war das aber so.

Erfolge bei der Erschließung des Mars sind heute meist nur eine Fußnote.


melden
A.I.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

08.06.2017 um 09:03
@Commonsense
Ich bin 20 :D vielleicht deshalb noch so enthusiastisch und optimistisch in vielerlei Hinsicht.
Da muss man finde ich auch wieder hinzufügen, bei der Mondmission war die Regierung auch noch die einzige Institution über die sowas laufen konnte, wenn ich mich nicht irre.
Dem ist ja heutzutage nicht mehr so, mit der entsprechenden Genehmigung kann jeder da hoch ( und mit dem Geld natürlich)
Früher, so scheint es mir jedenfalls, war der Fokus sowieso zielgerichteter und heute ist er völlig verstreut jeder hat eigene Intentionen und Gründe, nicht verwunderlich wenn sowas untergeht, schon fast traurig irgendwie der Satz:
Commonsense schrieb:Erfolge bei der Erschließung des Mars sind heute meist nur eine Fußnote.
Habe ich nie so wahrgenommen, was solls


melden

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

08.06.2017 um 09:15
@A.I.

Die Entwicklungen der letzten Jahre haben aus der NASA fast so etwas wie ein "Liegenschaftsamt der Erdumgebung" gemacht.

Es gibt Begehrlichkeiten privater Unternehmen, im All Rohstoffe abzubauen und mit diesem Ziel investieren solche Unternehmen in die zivile Raumfahrt.
Insofern hast Du recht, denn zuvor hatten private Investoren gar nicht die rechtlichen Möglichkeiten, Raumfahrt zu betreiben.

Aber Deine Frage war ja, warum es in den 60ern so schnell ging und heute so lange dauert und darauf habe ich geantwortet und meine Sicht dargestellt.

Die Mission ist ungleich schwieriger, ungleich teurer und genießt nicht den Stellenwert der Mondmission - das ist meine Meinung dazu. Sie erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und ist eine persönliche Ansicht.


melden
A.I.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

08.06.2017 um 09:26
@Commonsense
Stimmt auch wieder, das mit der Entwicklung.
Man sollte aus deren Sicht aufpassen das andere Nationen da nicht den leichten Schlaf ausnutzen; insbesondere China (wäre ein eigener Thread wert)

Es ist immer schön so eine Art der Diskussion von zwei gegenüberstehenden Meinungen zu führen, so bringt mich das viel eher zum Überdenken :Y:


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

08.06.2017 um 09:36
Solange es nicht gelingt den Energieaufwand zu verringern um das Gravitationsfeld der Erde zu verlassen, ist es doch vollkommen sinnfrei solche bemannten Missionen anzustossen, was soll den bitte das Kilo eines beliebigen Rohstoffes kosten dürfen, was der Quadratmeter Wohnfläche?


melden
A.I.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

08.06.2017 um 11:08
@Balthasar70
Soweit ich weiß ist das SLS stark und effizient genug so wie die Kapsel breitflächig, oder eben konform genug, um längere Zeit dort zu verbringen.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

08.06.2017 um 11:11
@A.I.
Was hat das damit zu tun wenn ich die wirtschaftliche Sinnhaftigkeit bemannter Marsmissionen bezweifle!


melden

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

08.06.2017 um 11:12
@Balthasar70
Zunächst würde es ja nur um Forschung gehen.


melden
A.I.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

08.06.2017 um 11:14
@Balthasar70
Hm, ja, ob das die Verantwortlichen auch so sehen, weiß ich nicht.
Ansonsten spielt das ja keine Rolle


melden
Anzeige

Die erste bemannte Mars-Mission 2030+?

10.06.2017 um 23:27
Meine gewagte Prognose: in diesem Jahrhundert wird kein Mensch den Mars betreten.


melden
383 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt