Umfragen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthrop oder Philanthrop?

88 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Umfrage, Mensch, Freund ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Misanthrop oder Philanthrop?

12.04.2021 um 23:46
Wie der Titel schon sagt, wie schätzt ihr euch selbst ein Menschenhasser oder freund?

Mir ist in letzter Zeit aufgefallen das sich hier viele User selbst als Misanthrop bezeichnen, ich eingeschlossen, das hat mich dazu bewogen mal eine Umfrage in die Richtung zu erstellen.

Mit unfreundlichen Grüßen!


melden
Misanthrop - Menschenhasser
28 Stimmen (57%)
Philanthrop - Menschenfreund
14 Stimmen (29%)
Andere Antwort - bitte angeben
7 Stimmen (14%)

Misanthrop oder Philanthrop?

13.04.2021 um 00:02
Willkommen im Club der Mistanthropen 🤘😎


melden

Misanthrop oder Philanthrop?

13.04.2021 um 00:07
Ich glaube, ich bin beides zu etwa gleichen Teilen.


melden

Misanthrop oder Philanthrop?

13.04.2021 um 10:58
Ich bin eigentlich eher ein Philantrop. Solange mich nicht jemand konkret ärgert, bin ich standardmäßig den Menschen eher wohlgesonnen. Meine Abneigung muss man sich also quasi erwerben. Und selbst dann ist sie meistens nur temporär. Eigentlich habe ich keine Lust, jemanden nicht zu mögen, weswegen ich auch nicht nachtragend bin. Oft ärgere ich mich auch nur über bestimmte Facetten eines Menschen, und ich kann deswegen trotzdem auf anderer Ebene ganz normal mit ihm umgehen.

Warum ich so bin? Einfach, weil ich gemerkt habe, dass mir Misanthorpie am Ende selbst am meisten schadet. Die schlechte Laune überträgt sich auf mich selbst und verursacht mir unangenehme Gefühle. Wenn ich den anderen Menschen eher wohlgesonnen bin, fühle ich mich selbst ebenfalls besser.


melden

Misanthrop oder Philanthrop?

13.04.2021 um 11:06
Als Philantroph finde ich es traurig, dass es hier so viele Misanthrophen gibt :(


1x zitiertmelden

Misanthrop oder Philanthrop?

13.04.2021 um 11:09
Zitat von suicidecatsuicidecat schrieb:Als Philantroph finde ich es traurig, dass es hier so viele Misanthrophen gibt :(
Das stimmt, habe ich aber ehrlich gesagt befürchtet. Mir scheint, dass es derzeit ein gesellschaftlicher Trend ist, misanthropisch zu sein, zumindest in Deutschland bzw. Mitteleuropa. Schlechte Laune gegenüber seinen Mitmenschen zu haben wird geradezu als positiv gesehen.

Dies scheint mir nicht überall so zu sein. Vor zwei Jahren bin ich in Finnland gewesen, und ich hatte den Eindruck, dass die Menschen dort überwiegend freundlicher miteinander umgehen als bei uns. Und das, obwohl es das Klischee vom wortkarg-mürrischen Finnen gibt (aber in Wirklichkeit waren die meisten Leute dort einfach nett und hilfsbereit).


1x zitiertmelden

Misanthrop oder Philanthrop?

13.04.2021 um 11:15
die misanthropen hassen sich am ende des tages doch nur selber, denn sie hassen den blick in den spiegel :P


melden

Misanthrop oder Philanthrop?

13.04.2021 um 11:17
Zitat von martenotmartenot schrieb:Schlechte Laune gegenüber seinen Mitmenschen zu haben wird geradezu als positiv gesehen.
ist das die Umschreibung, wenn man Misanthrop wäre?


1x zitiertmelden

Misanthrop oder Philanthrop?

13.04.2021 um 11:19
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ist das die Umschreibung, wenn man Misanthrop wäre?
Weiß nicht, wie die offizielle Definition von Misanthropie lautet. Aber ich nehme an, dass schlechte Laune gegenüber seinen Mitmenschen häufig ein Bestandteil davon ist. Vielleicht kann jemand eine gute Umschreibung liefern?


melden

Misanthrop oder Philanthrop?

13.04.2021 um 11:22
@martenot
Das fällt mir sehr in den sozialen Medien auf. Viele Kommentare der des deutschsprachigen Raumes verbreiten sehr negative Stimmung. Nie ist jemand perfekt wie er ist. Nie ein Produkt gut genug. Nie sind sie mit irgendwas zufrieden.
Die englischsprachigen Länder kommen mir hingegen viel unterstützender und allgemein freundlicher rüber.


2x zitiertmelden

Misanthrop oder Philanthrop?

13.04.2021 um 11:26
Zitat von suicidecatsuicidecat schrieb:Viele Kommentare der des deutschsprachigen Raumes verbreiten sehr negative Stimmung.
Und sehr gern wird über andere Leute geschimpft oder verächtlich geäußert. Auch wenn jemandem beispielsweise etwas Negatives zugestoßen ist, reagieren viele Kommentare nicht einfühlsam, sondern überheblich und abwertend. Sehr typische Kommentare in solchen Fällen lauten "Ich habe kein Mitleid" oder "Selber schuld". Implizit möchte man wahrscheinlich damit ausdrücken, dass man selbst klüger sei und einem das selbst nicht passieren könnte.

Keine Ahnung, in wieweit diese Art von Kommentaren in anderen Sprachen ebenfalls vorkommen, oder ob das wirklich typisch deutsch ist.

Jedenfalls habe ich festgestellt, dass man eigentlich auch selbst unzufriedene Gefühle entwickelt, wenn man häufig so denkt. Aber genau das mag ich nicht, ich möchte nicht dauernd unzufrieden sein. Deswegen versuche ich, eher positive Gedanken zu pflegen - und dazu gehört auch eine philantropische Grundeinstellung (meiner Meinung nach).


1x zitiertmelden

Misanthrop oder Philanthrop?

13.04.2021 um 11:40
Zitat von martenotmartenot schrieb:Und sehr gern wird über andere Leute geschimpft oder verächtlich geäußert. Auch wenn jemandem beispielsweise etwas Negatives zugestoßen ist, reagieren viele Kommentare nicht einfühlsam, sondern überheblich und abwertend. Sehr typische Kommentare in solchen Fällen lauten "Ich habe kein Mitleid" oder "Selber schuld". Implizit möchte man wahrscheinlich damit ausdrücken, dass man selbst klüger sei und einem das selbst nicht passieren könnte.
das ist aber mangelnde Empathie und muss nix mit Misanthropie zu tun haben.


1x zitiertmelden

Misanthrop oder Philanthrop?

13.04.2021 um 11:43
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:das ist aber mangelnde Empathie und muss nix mit Misanthropie zu tun haben.
Na gut, kann sein. Vielleicht können wir ja zusammentragen, was Misanthorpie ausmacht bzw. sie von anderen mitmenschlichen Missstimmungen unterscheidet?


1x zitiertmelden

Misanthrop oder Philanthrop?

13.04.2021 um 12:10
Zitat von suicidecatsuicidecat schrieb:Die englischsprachigen Länder kommen mir hingegen viel unterstützender und allgemein freundlicher rüber.
Sowas hört man ja öfter. Ich würd hier aber in erster Linie immer von einem objektiven Empfinden ausgehen. Soll jetzt kein Angriff sein.

Fraglich wäre ja: bist Du der englischen Sprache genauso mächtig wie der deutschen Sprache? Zwecks Interpretation, vertraut mit der Verwendung bestimmter Wörter und auch betreffend der Deutung (zwischen den Zeilen lesen). Ebenso fraglich : Befasst Du Dich im selben Maße/Umfang mit "den Aussagen" im englischsprachigen Raum verglichen mit dem deutschsprachigen Raum?

Wenn das Beides nicht gegeben ist, dann sind solche Vergleiche gar nicht objektiv möglich meiner Meinung nach zumindest und nicht sonderlich aussagekräftig. ("Das Gras auf der anderen Seite ist immer grüner" könnte auch noch mitreinspielen)


1x zitiertmelden

Misanthrop oder Philanthrop?

13.04.2021 um 12:48
Zitat von martenotmartenot schrieb:Na gut, kann sein. Vielleicht können wir ja zusammentragen, was Misanthorpie ausmacht bzw. sie von anderen mitmenschlichen Missstimmungen unterscheidet?
Misanthropie charakterisiert eine Geisteshaltung, keine Handlungsweise. Ein Misanthrop muss weder gewalttätig, aggressiv noch arrogant sein, altruistisches Handeln ist bei ihm nicht ausgeschlossen. Die Misanthropie steht, trotz des etymologischen Anscheins, begrifflich nicht im Gegensatz zum verwandten Begriff der Philanthropie, mit dem im Allgemeinen eher die Handlungsweise als die Einstellung eines Menschen bezeichnet wird. Bei extremen Fällen von Abscheu dem Menschen gegenüber sondert sich der Misanthrop ab und führt ein Einsiedlerdasein. Diese selbst gewählte Isolation ist von pathologischer Menschenscheu zu unterscheiden, bei der trotz des Wunsches danach keine Nähe zur umgebenden menschlichen Gemeinschaft erreicht werden kann.
Quelle: Wikipedia

Wie ich das hier verstehe hat es nichts mit den Handlungen zu tun. Eher die "einstellung". Dennoch stellt sich dann für mich die Frage wie man als Außenstehender einen misanthroph erkennt oder woran man erkennt das man selber einer ist. Zusammenhänge können da ja auch mit einer introvertierten Persönlichkeit bestehen.


melden

Misanthrop oder Philanthrop?

13.04.2021 um 12:56
Grundsätzlich würde ich eher sagen Philanthrop, aber dies inkludiert einen Teil der Menschheit nicht, nämlich denn den ich verachte. Selektiver Philanthrop halt.


1x zitiertmelden

Misanthrop oder Philanthrop?

13.04.2021 um 13:11
Zitat von MiloszMilosz schrieb:bist Du der englischen Sprache genauso mächtig wie der deutschen Sprache? Zwecks Interpretation, vertraut mit der Verwendung bestimmter Wörter und auch betreffend der Deutung (zwischen den Zeilen lesen). Ebenso fraglich : Befasst Du Dich im selben Maße/Umfang mit "den Aussagen" im englischsprachigen Raum verglichen mit dem deutschsprachigen Raum?
Mit der englischen Sprache bin ich sehr vertraut. Verstehe so gut wie alles. Klar Fachbegriffe muss ich schonmal googlen.
Ich befasse mich tatsächlich gleichermaßen in beiden Sprachen mit den Aussagen. Ich möchte auch nicht sagen das ALLE deutschen Kommentare negativ gestimmt sind und ALLE englischen positiv. Aber so um durchschnitt und ganz grob betrachtet sieht man da schon einen Unterschied.


1x zitiertmelden

Misanthrop oder Philanthrop?

13.04.2021 um 14:04
Zitat von suicidecatsuicidecat schrieb:Ich möchte auch nicht sagen das ALLE deutschen Kommentare negativ gestimmt sind und ALLE englischen positiv.
Das hab ich auch nicht so aufgefasst 😉


melden

Misanthrop oder Philanthrop?

13.04.2021 um 14:10
@Milosz
Ich wollte nicht damit sagen das ich es von dir so aufgefasst habe. Wollte es nur einmal gesagt haben :D


melden

Misanthrop oder Philanthrop?

13.04.2021 um 14:14
Es gibt natürlich auch eine Menge philanthropischer Deutscher, aber die menschenfreundliche Grundeinstellung ist meinem Eindruck nach momentan nicht so populär wie die misanthropische Einstellung.


1x zitiertmelden