Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

47 Beiträge, Schlüsselwörter: Auto, Alkohol, Käßmann

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

25.02.2010 um 19:45
War der Rücktritt der Bischöfin angebracht, oder wäre sie besser im Amt geblieben?


melden
Anzeige
Sie hätte nicht aus allen Ämtern zurücktreten sollen
10 Stimmen (10%)
Ja, ist auf jeden Fall gerechtfertigt.
35 Stimmen (35%)
Nein, sie sollte nur strafrechtliche Konsequenzen tragen.
55 Stimmen (55%)

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

25.02.2010 um 20:02
Ein gelungener Abstieg für die erste Bischhöfin Deutschlands.
Wird die Katholiken bestimmt freuen^^


melden

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

25.02.2010 um 20:05
Ja besonders, wo die Katholiken nun Probleme mit ihren Geistlichen und gewissen Annäherungen haben.


melden

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

25.02.2010 um 20:07
hut ab vor käßmann...da sollten sich die korrupten deutschen politiker mal ne scheibe von abschneiden


melden

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

25.02.2010 um 20:18
Ich finde, sie hätte das durchstehen sollen. Althaus ist auch nicht zurückgetreten und der hat ne Frau umgebracht (angeblich nüchtern!).

Ne ne, da wird Wein mit Wasser vertauscht.


melden

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

25.02.2010 um 20:19
Ich denke schon das es für ihre Gradlinigkeit steht. Deswegen Respekt dafür.


melden
stanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

26.02.2010 um 11:11
Möchte nicht wissen,was der "Heilige" Vater hinter den Vatikan-Mauern so treibt...Ist diese Frau eine heilige?Nein...scheiss Heuchler-Gesellschaft


melden

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

26.02.2010 um 11:21
Es kommt der Tag im Leben eines jeden Alkoholikers, an dem er/sie sich entscheiden muss:

Suff oder Job?


melden

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

26.02.2010 um 11:21
Ich denke nicht das sie ein Alkoholproblem hat.

Sowas ist menschlich, sicherlich etwas unverantwortlich aber auch sie ist fehlbar.


melden

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

26.02.2010 um 11:32
Verkehsmediziner wissen:

Fahrten jenseits der 0,8 Promille sind das Problem der fahrenden Trinker, nicht das trinkender Fahrer.
Wer mit gut 1,5 noch glaubt, Auto fahren zu können - und das auch tut, der ist gut im Training.

Wenn 10 - 12% aller Arbeitnehmer in der BRD alkoholabhängig sein, also jeder 8. - 10. Busfahrer, Atomkraftwerks-Schichtleiter, Linienpilot oder gefahrguttrcker, jeder 8. -10. Politiker und Gehirnchirurg - warum dann nicht auch bei Gottes Bodenpersonal?
Den Messwein hat man ja in Griffnähe, wie der Arzt die Medikamente.


melden

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

26.02.2010 um 11:35
@Doors
Das ist eine Verurteilung, mehr aber auch nicht.

Die einen können nach einem Bier nicht mehr fahren, die anderen noch mit 5 oder 6 Bier. Das kommt darauf an, außerdem darf man mit höchsten 1,1 eins noch erwischt werden ohne dass es einen gänzlichen Führerscheinentzug zur Folge hat. Sollte man dabei erwischt werden wird u.a. überprüft wie Fahrtauglich man war, sicherlich war Käßmann es nicht mehr, also ein Beweis mehr, dass die kein Alkoholproblem hat.


melden

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

26.02.2010 um 11:36
@pescado



Warten wir ihr nächstes Buch ab.


melden

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

26.02.2010 um 11:42
@Doors
Die Memorien der Margot Käßmann, von Kirche zu Suff?

Sie ist eine sehr gradlinige Frau, ich denke sie macht das richtig.

Und wir wären alle keine Menschen, wenn wir ab und an nicht über das Ziel hinaus springen würden.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

26.02.2010 um 11:45
Mit diesem Promillewert ist sie eine Straftäterin und wäre eine völlige Fehöbesetzung gewesen, wenn sie weiterhin im Amt geblieben wäre


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

26.02.2010 um 11:48
Der Rücktritt von Frau Käßmann is meiner Meinung nach bedauerlich aber auch notwendig, sie hat Rückrat bewiesen. Schön das es noch solche Menschen gibt, die auch bereit sind für ihre Handlungen die Konsequenzen zu tragen.

So klar wie sie das militärische Engagement Deutschlands in Afghanistan kritisiert hat, so klar ist sie mit eigenem Fehlverhalten ins Gericht gegangen. Diese Frau kann ich dadurch in ihren Aussagen jederzeit immer wieder ernst nehmen.

Ich spare es mir jetzt aufzuzählen welche Verantwortungsträger ich schon allein aus diesem Grund in Deutschland für Heuchler und Scharlatane halte, die Liste wäre endlos.

Man sollte sie alle mit Schimpf und Schande aus dem Tempel jagen.

Gruß greenkeeper


melden

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

26.02.2010 um 11:48
@Valentini
Fehlbesetzung?

Naja, wie eben schon gesagt wurde; ich will nicht wissen, was die im Vatikan alles treiben. Außerdem was treiben wir alles was u.a. auch strafrechtlich verfolgt werden sollte?


melden

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

26.02.2010 um 11:48
@greenkeeper
Ich schließe mich dir an.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

26.02.2010 um 11:51
@pescado

Was im katholischen Vatikan getrieben wird, ist eine andere Diskussion. Fakt ist nunmal dass sie sich durch den hohen Promillewert in den Bereich einer Straftat begeben hat und somit demnächst vorbestraft sein wird und ich halte eine vorbestrafte Person an der höchsten Position der protestantischen Kirche durchaus für eine Fehlbesetzung


melden

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

26.02.2010 um 12:39
Möchte nicht wissen,was der "Heilige" Vater hinter den Vatikan-Mauern so treibt...Ist diese Frau eine heilige?Nein...scheiss Heuchler-Gesellschaft

Stell mir gerade den heiligen Vater vor, wie er mit seinem Papamobil ne Rote Ampel bzw. die Kreuzung überfährt.
Was soll man machen wenn der Chauffeur frei hat, oder noch besoffener ist?


melden

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

26.02.2010 um 12:55
@martialis

Heisst es nicht auch: Der Mensch denkt - und Gott lenkt.

Hat der überhaupt einen Führerschein?


melden

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

26.02.2010 um 13:47
@Valentini
Ja, ich widerspreche auch nicht. Ich bin nur etwas freier mit der Wahl von straftaten und der Betitelung >>vorbestraft<<

Man bezahlt seinen Strafzettel, seine Auflage und schon ist man in unserer Justiz frei von jeglicher Sünde im übertragenden Sinne.

Ich finde ihren Schritt bemerkenswert und habe Respekt davor. Erfoderlich ersehe ich es dennoch nicht.


melden
Anzeige
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Käßmann-Rücktritt: Vernünftig?

26.02.2010 um 13:51
@pescado

Allerdings ist bei ihrer Höhe des Promillegehaltes keinesfalls ein Strafzettel ausreichend, da wird automatisch ein Strafverfahren eingeleitet


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt