Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

235 Beiträge, Schlüsselwörter: Hartz4

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:35
Ich bin der Meinung sie sollten keine Arbeiten verrichten die anderen Menschen Arbeitsplätze wegnehmen. Das führt ja dazu, dass feste Arbeitsstellen gestrichen werden da Hartzer dort günstiger schuften könnten. Dies führt wiederum zu noch mehr Harz 4 Empfängern. Aber es wäre doch gut wenn spezielle Langzweitarbeitslose Dienste verrichten die keine Arbeitsplätze wegnehmen. Z.B wie im Supermarkt die Einkaufstüten füllen, oder an der Tankstelle die Autos volltanken etc etc. Es geht hierbei ja darum dass solchen Menschen wieder in den Alltag integriert werden, Kontakt mit Menschen haben und nicht zuhause rauchend beim rtl-gucken verdummen. ich will nicht alle über einen Kamm scheren aber vielen Langzweitarbeitslosen würde eine soziale Tätigkeit wieder in den Alltag verhelfen


melden
Anzeige

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:35
@Prof.nixblick
Im übrigen mich hat auch keiner gefragt ob ich zum Zivi/BW will. Ich musste auch dahin und ich hatte damals ein Job und musste zur Zivizeit mit viel weniger auskommen als ein H4ler


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:39
@atomflunder
atomflunder schrieb:Z.B wie im Supermarkt die Einkaufstüten füllen, oder an der Tankstelle die Autos volltanken etc etc.
Oh bitte, wir wollen doch Hartzis nicht als Sklaven an Privatunternehmen weiterreichen, meinst du nicht auch?


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:41
@Vymaanika
im supermarkt als packhilfe ist vielleicht nicht notwendig da stimme ich dir zu. aber vielleicht in andere soziale dienste wofür es keine festen arbeitskräfte gibt
also in öffnetliche einrichtungen. dass private firmen nicht profit davon machen dürfen stimmt schon. daher ziehe ich meinen vorschlag von vorhin zurück :-)


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:41
@Vymaanika
Ich habe ja "Aushilfe" geschrieben, nicht für immer. Den Beruf ds Schneeschippers gibt es nicht. Liegt aber so viel Schnee rum, dann kann man diese Leute dafür einstellen. So meine ich das. Ist das denn so schwer zu verstehen, oder WILL man das einfach nicht verstehen.
Der Küchenhelfer sollte ja auch nur temporär sein, nicht festangestellt, z.B. während eines Stadtfestes. Der Müllmann soll auch nur zu speziellen anlässen einsprigen: Aufräumarbeiten nach einem Festival, wie z.B. Love-Parade usw.
Jetzt verstanden, wie ich meine?
atomflunder schrieb:Z.B wie im Supermarkt die Einkaufstüten füllen, oder an der Tankstelle die Autos volltanken
Warst du etwa schon einmal in Dubai und/oder Abu Dhabi? Dort gibt es diese Beschäftigung nämlich...


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:41
@Sommer075

Ja. Da gabs ja ein paar dumme die man dafür nehmen konnte. Nur macht es kein Sinn H4ler abzustempeln. Vorallem schon weil das keine Versicherung mit macht!


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:42
@atomflunder
weil das nicht finanzierbar ist


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:43
@onuba
Wieso springst du nicht ein, wenn du Zeit hast?
z.B. am Wochenende. In Discos freut man sich über jeden freiwilligen Kloschrubber :-P


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:43
@Prof.nixblick
Natürlich machen das versicherungen mit oder meinst du ein Zivi ist nicht versichert


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:45
@Trinitylove
Diese aussage ist doch jetzt nicht dein Ernst


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:46
@Trinitylove
Trinitylove schrieb:Wieso springst du nicht ein, wenn du Zeit hast?
z.B. am Wochenende. In Discos freut man sich über jeden freiwilligen Kloschrubber :-P
Weil ich arbeite. Mein Job ist Knochenhart, da habe ich mir meine Auszeit redlich verdient.
Ausserdem muss das ja nicht in einer Disco sein. Aber ich sehen schon, manche WOLLEN einfach nicht kapieren, wie ich das meine. Egal....


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:47
@onuba

Ob es den Beruf als Küchenhilfe nun gibt oder nichts, das Gleiche gilt auch für das Wegschippen von Schnee, ist erstmal für das Ergebnis nicht relevant.Unterm Strich nimmt ein eingesetzter Arbeitsloser in der Küche jemanden die Chance, als Küchenhilfe zu jobben und somit fällt der Arbeitsplatz weg, das gilt auch für andere Tätigkeiten.
onuba schrieb:Der Küchenhelfer sollte ja auch nur temporär sein, nicht festangestellt, z.B. während eines Stadtfestes. Der Müllmann soll auch nur zu speziellen anlässen einsprigen: Aufräumarbeiten nach einem Festival, wie z.B. Love-Parade usw.
Jetzt verstanden, wie ich meine?
Keine Sorge, ich habe dich schon verstanden, aber man setzt sie ja auch nicht einfach so ein, sondern versuche mal Millionen von Arbeitslosen zu einer solchen Aktion hinzudeligieren, das wird ein solch immenser organisatorischer Aufwand, dass man selbst dafür hunderttausende von Bearbeiter brauch, mal abgesehen von den qualitativen Einbußen oder denkst du, die machen ein Ausmaß der Sauerei wie nach der Loveparade so gut weg, wie der öffentliche Dienst mit korrekt bezahlten Arbeitskräften, wohl eher nicht.


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:47
@onuba
ja solche aussagen kommen von leuten die keine argumente mehr haben


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:47
@Sommer075

Sicher sind die versichert. Aber über den Bund. H4 ist aber eine kommunale Sache. Also müsste die Versicherung des Landkreises im Ernstfall eingreifen. Wenn die Städte schon kein Geld fürn ordentlichen Winterdienst haben, denkste die zahlen wenn ein H4ler ne Oma versehentlich abmurckst?

Das Grab haben die sich mit ihren Dumpinglöhnen selber geschaufelt. Erde drauf und fertig!


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:48
fakt ist aber doch mal dass es maßnahmen geben sollte die langzeitarbeitslosen wieder den schritt in den alltag ermöglichen sollte. und das doch durch arbeit. sicherlich nicht durch kloschrubben oder ähnlichem. aber doch sehr wohl durch soziale tätigkeiten die niemandem seinen posten rauben


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:49
@atomflunder
atomflunder schrieb:im supermarkt als packhilfe ist vielleicht nicht notwendig da stimme ich dir zu. aber vielleicht in andere soziale dienste wofür es keine festen arbeitskräfte gibt
also in öffnetliche einrichtungen. dass private firmen nicht profit davon machen dürfen stimmt schon. daher ziehe ich meinen vorschlag von vorhin zurück
Ich selbst habe nichts gegen Maßnahmen, aber sie müssen auch realistisch umzusetzen sein, einfach zu brüllen "lasst die faulen Säcke mal die Löcher stopfen" läuft nicht, das ganze hat auch Ecken und Kanten.


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:50
Vymaanika schrieb:Ausmaß der Sauerei wie nach der Loveparade so gut weg, wie der öffentliche Dienst mit korrekt bezahlten Arbeitskräften, wohl eher nicht.
Supervisor...und wer nicht richtig arbeitet, dem wird das Geld gekürzt. Oder meinst du, dass ich in meinem Job "ungestraft" schludern kann?

Übtigens: Sowas klappt sogar in einem "unterentwickelten" Land wie Spanien....


melden

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:50
@Vymaanika
das ist richtig. aber was sähest du als gerecht und sinnvoll an??????


melden
instinct
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:50
Und wie schauts damit aus, die Löhne solcher Jobs wieder attraktiver zu gestalten ?
Vielleicht schwinden ja die Hartzer dann dahin, ich zumindest kann mir das gut vorstellen.
Die Frage ist nur wie.


melden
Anzeige

Sollen Hartzer dort einspringen, wo Arbeit sich nicht mehr lohnt?

04.01.2011 um 00:51
@Prof.nixblick
Ist doch ganz einfach. Der Zivi fällt ja demnächst flach weil der wehrdienst ja aussetzt.
dann könnten doch h4ler diese stellen besetzen.


melden
145 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt