Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

An Schüler ...

69 Beiträge, Schlüsselwörter: Schule, Lärm, Verwarnung
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An Schüler ...

12.04.2012 um 20:38
25h.nox schrieb:mit wenigen kompetenten lehrern viele kinder gut unterrichten.
je grösser eine Klasse ist um so schlechter ist der Lernfluss... es sollte eher in die entgegengesetzte Richtung gehen, doch dafür fehlen Lehrkräfte.


melden
Anzeige

An Schüler ...

12.04.2012 um 20:39
Du bist so eine weise Frau.


melden

An Schüler ...

12.04.2012 um 20:44
Es gibt so viele Probleme die einfach nicht gelöst werden...
In meiner Stadt war mal ne Petition die bezwecken sollte das die Klassen kleiner werden.Leider haben zu wenige unterzeichnet.Aber wenn ich mir anschaue wie viele die Schule verlassen und auf Realschulen oder auf die BBS wechseln ist dies gar nicht mehr nötig.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An Schüler ...

12.04.2012 um 20:45
killimini schrieb:je grösser eine Klasse ist um so schlechter ist der Lernfluss... es sollte eher in die entgegengesetzte Richtung gehen, doch dafür fehlen Lehrkräfte.
das problem ist die begrenzte menge an intelligenten menschen, wenn wir 1 lehrer für 15 kinder rechnen und nur intelligente lehrer einstellen dann nehmen wir die an anderer stelle weg, willst du auf technischen fortschritt verzichten und dafür kinder haben die richtig lesen und schreiben können? auch ist sowas für die meisten intelligenten menschen eine qual, da kinder nerven und das eine furchtbar unkreative arbeit ist.

aber wir brauchen doch nicht einen lehrer pro klasse, frontalunterricht kann auch per livestream gegeben werden, für hunderte von klassen, gruppenarbeiten können auch von angelerntem personal geleitet/bewertet werden und digitale tests ersparen auch ne menge arbeit.


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An Schüler ...

12.04.2012 um 20:53
@25h.nox
Kinder benötigen sozialen Kontakt. Und lernen anhand einer realen Person ist um einiges besser als durch elektronische Geräte. Lehrer sind übrigens immer Intelligent. Ansonsten würden sie gar nie eine solche Stelle bekommen. Ausserdem werden nur Menschen Lehrer, die dies auch wollen. Daher zieht dein Argumentation bezüglich Fachkräfte fehlen woanders nicht.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An Schüler ...

12.04.2012 um 21:02
killimini schrieb:Lehrer sind übrigens immer Intelligent. Ansonsten würden sie gar nie eine solche Stelle bekommen. Ausserdem werden nur Menschen Lehrer, die dies auch wollen.
in was für einer welt lebst du den? die wenigsten lehrer verstehn was sie tun, physik lehrer sind da irgendwie die ausnahme, aber physiker sind halt alle strange. die stellen gibts für jeden der nen abschluß vorzuweisen hat, es besteht mangel, und lehrer wird man meist weil man nicht weiß was man werden will. überzeugte lehrer gibts nicht soo viele-


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An Schüler ...

12.04.2012 um 21:11
25h.nox schrieb:in was für einer welt lebst du den?
Das frage ich mich bei dir schon lange. Wer Lehrer werden will macht dies Freiwillig und ganz bestimmt nicht als Notlösung. Wer will schon mind. drei Jahre aufs gröbste Büffeln um dannach einen unterbezahlten Job zu machen, bei dem man jede Woche zig Überstunden leistet welche einem nicht einmal angerechnet werden. Als Notlösung gibt es wesentlich einfachere Berufe bei dennen man sogar noch mehr verdient. Übrigens ist die Ausbildung zum Lehrer nicht gerade billig.


melden

An Schüler ...

12.04.2012 um 21:20
So weise.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An Schüler ...

12.04.2012 um 21:23
killimini schrieb:Wer Lehrer werden will macht dies Freiwillig und ganz bestimmt nicht als Notlösung.
studieren ist halt geil, und bwl wird in vielen familien ungern gesehn, lehramt hat wneigstens noch nen hauch von akademiker...
killimini schrieb:Wer will schon mind. drei Jahre aufs gröbste Büffeln um dannach einen unterbezahlten Job zu machen, bei dem man jede Woche zig Überstunden leistet welche einem nicht einmal angerechnet werden.
informatiker?
killimini schrieb:Als Notlösung gibt es wesentlich einfachere Berufe bei dennen man sogar noch mehr verdient.
ja? mir fällt kein anderes studium ein mit so geringen ansprüchen, so guter und sicherer bezahlung nach abschluß und so viel sozialer reputation
killimini schrieb:Übrigens ist die Ausbildung zum Lehrer nicht gerade billig.
für nen studium ist lehramt sogar sehr billig, du brauchst kaum fachbücher, und neu müssen die auhc nicht sein. da gibts deutlich teurere fächer.


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An Schüler ...

12.04.2012 um 22:34
@25h.nox
Wer ne Notlösung sucht geht ganz bestimmt nicht studieren.
Was meinst du mit
25h.nox schrieb:informatiker?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An Schüler ...

12.04.2012 um 22:36
killimini schrieb:Wer ne Notlösung sucht geht ganz bestimmt nicht studieren.
jeder der es irgendwie einrichten kann geht studieren, chillt halt. und was gibt es besseres als studium wenn du nicht weißt was du mit deinem leben anfangen willst?

und ich meine damit das informatiker geknechtet werden, nicht lehrer.


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An Schüler ...

12.04.2012 um 22:43
@25h.nox
Ein Studium ist äusserst anspruchsvoll, zumindest wenn man erfolgreich abschliessen will. Und einfach nur wegem "chillen" paar tausend Euro ausgeben anstelle zuhause rumhocken??? Deine Argumentationen sind äusserst fragwürdig...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An Schüler ...

12.04.2012 um 22:48
killimini schrieb:Ein Studium ist äusserst anspruchsvoll, zumindest wenn man erfolgreich abschliessen will.
natürlich, und schweine können fliegen.
killimini schrieb:Und einfach nur wegem "chillen" paar tausend Euro ausgeben anstelle zuhause rumhocken???
wie kommst du den auf ein paar tausend euro? du hast deinen semesterbeitrag für den du 6 monate konstenlos öpnv ticket bekommst(in nrw kannste da z.b. in ganz nrw kostenlos bus s-bahn, regionalbahn und nachtbus fahren) und du hast die bücherkosten, mehr nicht.
der semester beitrag leigt zwischen 200 und 300 euro, das lohnt sich echt, und bücher sind teuer, aber bei lehramt müssen die nicht ganz aktuell sein, das gelehrte ist eh mindestens 20 jahre veraltet.


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An Schüler ...

12.04.2012 um 22:51
@25h.nox
Dann sind die Kosten bei euch in Deutschland etwas gar billig im Vergleich zu uns in der Schweiz.

Sicher ist ein Studium anspuchsvoll. Wenn dem nicht so wäre, weshalb findet man dann nur leute in Unis und ähnlichen Instituten die einen überdurchschnittlichen IQ besitzen???


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An Schüler ...

12.04.2012 um 22:54
killimini schrieb:Dann sind die Kosten bei euch in Deutschland etwas gar billig im Vergleich zu uns in der Schweiz.
wir sind ja auch keine bergbarbaren, bei uns ist bildung kostenfrei....
killimini schrieb:Sicher ist ein Studium anspuchsvoll.
für lunge und leber...
killimini schrieb:Wenn dem nicht so wäre, weshalb findet man dann nur leute in Unis und ähnlichen Instituten die einen überdurchschnittlichen IQ besitzen???
ehm watt? schon mal in ner bwl vorlesung geseßen? die können grade mal so die löcher in den O`s ausmalen...


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An Schüler ...

12.04.2012 um 23:00
@25h.nox
Jaja... bei uns kann auch jeder studieren... sofern man die Voraussetzungen eines entsprechenden IQ hat. und etwas Geld wäre nicht schlecht...

Mal angenommen bei euch in Deutschland könnte tatsächlich jeder Vollpfosten studieren, dann wäre das kein studium mehr. Zumindest nicht nach allgemeinem Begriff.
25h.nox schrieb:wir sind ja auch keine bergbarbaren
warum wundert mich dieser satz nicht......


melden

An Schüler ...

12.04.2012 um 23:02
25h.nox schrieb:wir sind ja auch keine bergbarbaren, bei uns ist bildung kostenfrei....
Sag das mal den Studenten aus Bayern und Niedersachsen, wenn sie wieder 800Euro an Studien + Semestergebühren überweisen müssen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An Schüler ...

12.04.2012 um 23:08
killimini schrieb:sofern man die Voraussetzungen eines entsprechenden IQ hat.
es gibt IQ test als aufnahme kriterium an schweizer unis?
killimini schrieb:Mal angenommen bei euch in Deutschland könnte tatsächlich jeder Vollpfosten studieren, dann wäre das kein studium mehr.
nicht jeder, du brauchst schon nen abi oder fachabi oder....(gibt ca 100 verschiedene wege zum studium...)
killimini schrieb:Zumindest nicht nach allgemeinem Begriff.
hey, wir sind da noch vorbildlich, in anderen staaten wird z.b. auch die krankenschwester ausbildung als studium angesehn.

@Can mit dennen hab ich wenig mitleid, die habens selbst in der hand, union abwählen und schon wars das mit den studien gebühren. auch sind das nciht unbedingt bundesländern in dennen man gut leben kann, also was hält einen da?


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

An Schüler ...

12.04.2012 um 23:11
25h.nox schrieb:es gibt IQ test als aufnahme kriterium an schweizer unis?
Ne, aber um die Aufnahmekriterien erfüllen zu können(sprich Matur bestanden haben) muss man schon etwas im Kopf haben)
25h.nox schrieb:also was hält einen da?
müsstest du doch am besten wissen. lebst in Deutschland obwohl du den Westen hasst und Diktaturen gutheisst....


melden
Anzeige

An Schüler ...

12.04.2012 um 23:13
25h.nox schrieb:auch sind das nciht unbedingt bundesländern in dennen man gut leben kann, also was hält einen da?
Wieso kann man da nicht gut leben? Die haben wahrscheinlich Familie und Freunde hier und durch ein Umzug in ein anderes Bundesland fallen Kosten an die den Studiengebühren in nichts nachstehen.


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt