Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

27 Beiträge, Schlüsselwörter: EU, Euro, Griechenland, Piics
libertarian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

25.09.2011 um 07:34
Es ist wieder einmal fraglich, ob die Griechen die ihnen auferlegten Sparmaßnahmen einhalten können.

Und diejenigen, die auch tatsächlich durchgeführt werden, schaden trotz allem sowohl der Wirtschafts als auch der Bevölkerung. Sowie eben auch der Euro-Zone als Ganzes.

Es scheint also fraglich, ob Griechenland noch in der Euro-Zone verweilen sollte, zumal es selbst von einer Abwertung ihrer Währung profitieren würde - unter Voraussetzung eines Schuldenschnitts.

Zwar würde das kurzfristig katastrophale wirtschaftliche Auswirkungen haben, aber das würde sich wieder legen. Mit Griechenland sollte man auch andere PIICS Staaten in das Boot nehmen.

Denn ich meine: Lieber ein Schrecken mit Ende, als ein Schrecken ohne Ende.

Aber was meint ihr?


melden
Anzeige
Ja, raus.
93 Stimmen (69%)
Nein, bleiben.
10 Stimmen (7%)
Noch Bedenkzeit nötig, um zu sehen, wie sich die Lage entwickelt.
32 Stimmen (24%)

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

25.09.2011 um 10:48
Raus mit den Griechen!


melden

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

30.09.2011 um 08:14
Raus mit dir!

Das Geschäft boomt

Der anderen Leid ist Deutschlands Freud

Schäuble spart beim Schuldenmachen. Griechenland zahlt ihm Strafzinsen, die Bundesbank wird wohl Gewinn einfahren und Anleger gieren nach Bundesanleihen.
HAMBURG taz | Für Deutschland wird die Eurokrise ein Bombengeschäft. Besonders für Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU): Die Krisenländer zahlen satte Strafzinsen, die Bundesbank überweist milliardenschwere Extragewinne, und bei den 275 Milliarden Euro, die Schäuble in diesem Jahr an eigenen neuen Schulden für den deutschen Staat aufnimmt, spart die Bundesregierung Zinsen im zweistelligen Milliardenbereich.

Die diversen Rettungspakete und der Donnerstag im Bundestag abgesegnete Eurorettungsfonds EFSF kosten der Bundesregierung bis auf Weiteres keinen Cent. Der EFSF besteht überwiegend aus Bürgschaften. Stattdessen wird ordentlich abgesahnt, denn Portugal, Irland und Griechenland zahlen hohe Strafzinsen für Hilfskredite. Griechenlands Finanzminister Evangelos Venizelos überweist für dieses Jahr 2 Milliarden Euro als Zinsen an den europäischen Finanzstabilisierungsfonds.

Angesichts des deutschen Anteils an diesem Rettungspaket fließen allein 2011 aus Athen rund 200 Millionen Euro in die deutschen Kassen. Kasse macht Bundesfinanzminister Schäuble auch über die Tochtergesellschaft der Europäischen Zentralbank (EZB), der Bundesbank. Denn der Bundesbankgewinn wandert großteils in den Bundeshaushalt.

Griechenlands Finanzminister - der seit Donnerstag die "Troika" aus EZB, Europäischer Union und Internationalem Währungsfonds für eine Hilfszahlung von schlappen 8 Milliarden Euro gewinnen will - überweist nämlich nicht nur 2 Milliarden Euro an Strafzinsen, sondern auch 16 Milliarden Euro Zinsen für reguläre Kredite. Von diesen 16 Milliarden strömt schätzungsweise die Hälfte zu Banken und Versicherungen, die andere Hälfte zur EZB, die zwischenzeitlich viele Eurokrisenpapiere angehäuft hat. Für Schäuble dürfte daher aus dem Bundesbankgewinn für dieses Jahr ein üppiger zusätzlicher Milliardenbeitrag herausspringen.
Günstiges Schuldenmachen
Die Eurokrise lohnt sich auch für die Regierung der Kanzlerin Angela Merkel (CDU) - besonders beim eigenen Schuldenmachen. Denn die Renditen für Bundesanleihen sind auf einem Rekordtief angekommen. Seit dem Ausbruch der Euro-Schuldenkrise boomt die Nachfrage nach deutschen Schuldentiteln - Profiinvestoren und Amateuranleger fliehen herdenweise in drei sichere Häfen: Gold, Schweizer Franken und Bundesanleihen. Angesichts der grandiosen Nachfrage muss der Bund nur noch Niedrigstzinssätze anbieten, um seine Anleihen x-fach überzeichnen zu lassen. Angesichts der Inflationsrate von über 2 Prozent bringen Anleger sogar noch Geld mit, damit sie in deutsche Wertpapiere investieren können.

Für insgesamt 275 Milliarden Euro will der Bund in 2011 neue Schulden aufnehmen. Ein Batzen, der deutlich größer ausfällt als die Einnahmen durch Steuern und Abgaben. Die 275 Milliarden benötigt Schäuble, um alte Schulden zu tilgen, um Zinsen zu zahlen und um die Staatsausgaben zu finanzieren. Eine billige Pflicht, denn an Zinsen für zehnjährige Staatsanleihen muss die dafür zuständige Finanzagentur des Bundes nur noch 1,96 Prozent Zinsen zahlen. Selbst Frankreich, das mit Deutschland zusammen in der ersten Liga der Staatsanleiher spielt, muss infolge der Eurokrise ein dreiviertel Prozent mehr an Zinsen an die globalen Investoren zahlen.

Dieser kleine Unterschied zeigt per Zinseszinseffekt große Wirkung: Die Euroflucht in Bundesanleihen beschert Finanzminister Schäuble nämlich eine außerordentliche Zinsersparnis von überschlagsweise 25 Milliarden Euro. Übrigens profitieren auf ähnlichem Wege auch deutsche Banken und Konzerne von der Eurokrise. Auch ihre Anleihen gelten als vergleichsweise sicher und kosten daher Deutscher Bank, Siemens und Konsorten weniger Zinsen als kalkuliert.
http://taz.de/Deutsche-Einnahmen-aus-der-Eurokrise/!79106/


melden
Marina1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

01.10.2011 um 16:56
Ich würde es überdenken.


melden

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

01.10.2011 um 17:06
Beide Optionen werden sehr viel Geld kosten. Es ist ja nicht so, also ob durch den Ausschluss auf einmal alles fantastisch ist! Die Schulden bleiben und werden dann erst recht nicht mehr getilgt.

Eine Antwort habe ich auf die Frage allerdings nicht und da unterscheide ich mich nicht von den Politikern und Volkswirten, die auch alle andere Meinungen vertreten.

Fakt ist: Die ganze Misere wird uns so oder so viel Geld kosten! Die Frage ist wohl eher, welches das kleinere Übel ist!


melden

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

10.02.2012 um 20:10
Nein, Deutschland raus!


melden
guyusmajor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

23.02.2012 um 09:06
Unkenrufen zu Folge soll Griechenland tatsächlich aus den Euro ausscheiden, sobald der Rettungsschirm im Sommer 2012 steht - Termin könnte dann der Herbst 2012 sein.

Der Rettungsschirm könnte den für die Banken verwendet werden, darau läuft es wohl hinaus.


melden
libertarian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

23.02.2012 um 10:56
Braucht die Exportwirtschaft den Euro?(Blog von libertarian)


melden
libertarian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

23.02.2012 um 11:00
Ich antworte mir mal selbst :)
libertarian schrieb am 25.09.2011:Und diejenigen, die auch tatsächlich durchgeführt werden, schaden trotz allem sowohl der Wirtschafts als auch der Bevölkerung. Sowie eben auch der Euro-Zone als Ganzes.
Nja. Würden sie nicht halbherzig durchgeführt werden, so wäre das Gegenteil der Fall.
libertarian schrieb am 25.09.2011:Zwar würde das kurzfristig katastrophale wirtschaftliche Auswirkungen haben, aber das würde sich wieder legen. Mit Griechenland sollte man auch andere PIICS Staaten in das Boot nehmen.
Mal sehen. So manchen PIIGS-Staat kann man in der Währungsunion belassen. Man sollte abwägen und harte Forderungen für einen Beitritt in eine Nordeuro-Union stellen.


melden
libertarian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

23.02.2012 um 12:47
@Can
Can schrieb am 30.09.2011:Der anderen Leid ist Deutschlands Freud
Den Artikel kannst du mal wieder in die Tonne treten! Da er noch nicht einmal die halbe Geschichte erzählt und vor allem sind es ja nur Bürgschaften, die nie zum Zuge kommen werden..blabla... (Die Bürgschaften und derzeitig noch von den Griechen bezahlten Zinsen sind ein Scheinargument, vor allem, da unsere Zinsen mit Krediten und Bürgschaften wiederum von uns bezahlt werden und der schöne Hair-Cut schon wartet) :)

Ja, ja, wir profitieren. :)

Wers glaubt...


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

25.02.2012 um 23:46
Wirtschaftskrise
Innenminister Friedrich empfiehlt Griechen Euro-Austritt

Innenminister Friedrich rät Griechenland nach SPIEGEL-Informationen zu einem Austritt aus der Euro-Zone. Damit plädiert zum ersten Mal ein Mitglied der Bundesregierung für einen radikalen Kurswechsel in der Euro-Rettung.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,817567,00.html

Langsam kommt Einsicht und Vernunft.


melden

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

26.02.2012 um 00:29
Griechenland kommt nicht mehr klar.

Weder Volk noch Politik sind in der Lage, sich so zu verändern, wie es eigentlich notwendig wäre.
So scheint es jedenfalls seit einer ganzen Weile.

Man hat lange genug versucht, Griechenland zu unterstützen.

Wenn sie Selbstständigkeit und anständiges Wirtschaften nicht auf diese Weise lernen können oder wollen, dann bleibt wohl nur die harte Tour.
Raus aus der Euro-Zone und selbst zusehen, wie sie mit ihren Protesten und ihrer laxen Politik klarkommen.


melden

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

26.02.2012 um 00:36
Deutschland raus aus der Eurozone...das wäre mal ne Marke...da würde man schnell sehen was die Währung wert ist.

...wie es der Telegraph vor ein paar Wochen so treffend umschrieb:

"Die Briten haben Mitleid mit dem deutschen Volk, denn sie wurden von den Schuldnerstaaten und der deutschen Regierung in ein finanzpolitisches Stalingrad getrieben."


melden
libertarian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

26.02.2012 um 08:21
Kc schrieb:Weder Volk noch Politik sind in der Lage, sich so zu verändern, wie es eigentlich notwendig wäre.
So scheint es jedenfalls seit einer ganzen Weile.
Aber war es denn nicht schon davor abzusehen, dass diese Staaten nicht einfach mal quasi deutsches Niveau erreichen, nur weil sie den Euro bekommen?

Ich erinnere mich da an so Leute, die sagten schon bei Euro-Einführung: Der Euro kommt, und er wird auch wieder gehen.
Befen schrieb:"Die Briten haben Mitleid mit dem deutschen Volk, denn sie wurden von den Schuldnerstaaten und der deutschen Regierung in ein finanzpolitisches Stalingrad getrieben."
Das ist nur eine Verschwörungstheorie und die starke Mark und Angst vor einem erneut erstarkten Deutschland, nach Wende, hatte natürlich niemand. Nein, nie, der Euro war nie nimmer der Preis für die Einheit :)

Sogar der Spiegel hat darüber berichtet.


melden

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

26.02.2012 um 12:53
@libertarian

Vermutlich war man bei der Einführung des Euro einfach zu euphorisch.
Die entscheidenden Leute haben gnadenlos den Traum von den ,,United States of Europe" verfolgt, wie es auch heute noch so einige träumen.
Dazu gehörte auch in deren Augen eine gemeinsame Währung, wie der Dollar in allen Bundesstaaten der USA und der Renminbi in China.

Man HÄTTE natürlich genau prüfen können, ob diese Geschichte mit der gemeinsamen Währung in Staaten mit ganz unterschiedlicher Politik, Gesetzen und Mentalitäten funktionieren würde.
Man HÄTTE ganz genau prüfen können, wer fähig ist, mitzumachen und bei wem es wirtschaftlich nicht passt.

Aber in der allgemeinen Euphorie und dem allgemeinen Enthusiasmus, welche in der Politik herrschten, sah man einfach darüber hinweg, sich die Finanzlage und die Wirtschaftskraft von neuen, potenziellen Mitgliedern der Währungsunion anzuschauen.

Stattdessen agierte man nach dem ,,passt schon"-Motto.

Tja. Und das rächt sich nun, denn Schulden müssen irgendwann zurückgezahlt werden.
Das unterscheidet sie von Geschenken. Diese Zeiten waren nun erreicht bei mehreren Ländern der EU.
Da diese leider nicht in der Lage waren/sind, weil ihre wirtschaftliche Leistung es einfach aus diversen Gründen nicht bringt, muss nun die Allgemeinheit einspringen, sprich auch diejenigen Länder, die eine gute Wirtschaftskraft und halbwegs vernünftige Finanzen aufweisen - zumindest dann, wenn man nicht gewillt ist, die entsprechenden Länder rauszuwerfen oder Pleite gehen zu lassen (zum Beispiel wegen Vorspielung falscher Tatsachen).

Mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen.

Und noch immer wollen, man beachte, wollen die politisch Verantwortlichen nicht begreifen, dass die EU auf diese Art und Weise, diese künstliche Gleichheit, nicht funktioniert.
Nein, stattdessen kommt noch ein Rettungspaket und noch eins und noch eins, bis es nichts mehr zu retten gibt.

Alles um des schönen Scheines willen, dass die EU eine große, tolle Familie ist, bei der alle für einander sorgen.


Ich bin kein Pessimist und Schwarzseher - aber diese Unfähigkeit, die Wahrheit erkennen zu wollen, nämlich dass einige Mitglieder wirtschaftlich nicht mithalten können, wird sich noch für die Gesamtheit schwer rächen.


melden

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

09.03.2012 um 20:12
JA raus damit, schaut euch mal das hier:

"Griechenland hat mitten in der schwersten Finanzkrise seiner Geschichte Waffen und Militärmaterial im Werte von gut einer Milliarde Euro von anderen EU-Ländern gekauft. Dies geht aus einem in Brüssel veröffentlichten Bericht über die Waffenlieferungen von und an EU-Staaten im Jahr 2010 hervor.

Demnach war Frankreich mit 876 Millionen Euro der mit Abstand größte Lieferant militärischer Güter nach Griechenland

auf Deutschland entfallen mickrige 3% der griechischen Waffenimporte.

Italien und die Niederlande stehen mit Lieferungen von etwa 53 Millionen Euro auf Platz 2 und 3 der Waffenlieferanten Griechenlands.
Auf Platz 4 rangiert Deutschland: Von insgesamt 35,8 Millionen Euro entfiel mit 24 Millionen Euro der Löwenanteil auf nicht näher erläuterte „Fahrzeuge und Ausrüstung".

http://www.welt.de/wirtschaft/articl...arde-Euro.html

Statt das Geld sinnvoll einzusetzen und endlich den Haushalt in Griff zu bekommen investieren die Griechen milliarden in Waffen, gehts noch ?

RAUS DAMIT!


melden
imprägniert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

09.03.2012 um 20:26
Griechenland

England

Frankreich

Portugal


Alles Länder und keine Zonen.


melden

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

09.03.2012 um 20:27
Zu spät.


melden
imprägniert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

09.03.2012 um 20:29
Ja! Ist dunkel.
Morgen wieder wenns hell wird. Wenn du pech hast scheint sogar der Mond und du musst durchmachen.

Auch Interessant.


melden
Anzeige

Griechenland raus aus der Euro-Zone?

07.05.2012 um 19:15
Die Wahl gestern hat ja gezeigt was die Griechen wollen. Tschööö

Schuld an der Misere ist Kohl und seine damaligen Amtskollegen. Die wollten mit aller Gewalt die
Euro Zone. Die Rechnung kommt jetzt.


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wie wählt ihr?7 Beiträge