Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wahlrecht für Ausländer?

48 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahlrecht, Ausländerwahlrecht
joe1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 12:33
Hay,

Es heisst das die Rechten und nazionalsozialistischen Parteien (zB. FPÖ-BZÖ)
immer mehr zuwachs haben, doch -nur- unter den Wahlberechtigten.

Ich glaube das man diesem Umstand mit einem Wahlrecht für Ausländer
gut entgegen wirken kann. Ich finde das ein Mensch der über 5 Jahre in einem
Staat lebt, arbeitet, seine Steuern bezahlt...auch ein Wahlrecht bekommen sollte.
Warum sollte jemand der genau wie die österreichischen Staatsbürger seine Steuern
bezahlt nicht auch ein Mitsprache Recht erhalten.?

In Wien zB. leben...

1.7 millionen Menschen, davon sind ca. 400.000 Menschen keine Staatsbürger, das sind ca. 20,7 %.

Wiki;
Das Wahlrecht hat in Österreich seine verfassungsrechtliche Grundlage in den Artikeln 1 („Österreich ist eine demokratische Republik. Ihr Recht geht vom Volk aus.“)
...nur das ca. 1/5tel der Bevölkerung nicht mitreden, nicht mitwählen darf.
Ist das gerecht ?

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Bei den Wahlen 2010;
http://www.wien-konkret.at/politik/wienwahl2010/ergebnisse/
Wahlberechtigt waren 1.144.510 Personen, 774.079 Stimmen wurden abgegeben, davon waren 754.938 gültig und 19.141 ungültig. Die Wahlbeteiligung lag mit den insgesamt 122.865 abgegebenen Briefwahlstimmen bei 67,63 %.
Demnach erreichte die SPÖ 44,34 %, die FPÖ 25,77 %, die ÖVP 13,99 %, die GRÜNEN 12,64 %, das BZÖ 1,33 %, die KPÖ 1,12 %, das LIF 0,69 %, die MUT 0,07 %, die DEM 0,04 % und die
SLP 0,01 %.
754.938 gültige ..abgegebene Stimmen. Die FPÖ erreichte 25.7 %, das sind somit
156.272 Menschen die diese rechte Partei gewählt haben.

Das heisst das sich 1.7 millionen Menschen..von 156.272 nationalistisch
Eingestellten Personen beunruhigen lassen. ??

Bei einem Wahlrecht für Ausländer würden Strache und Co. wohl sehr viel weniger
% erreichen...

.. Ich stimme mit Ja.

Wer mitarbeitet, seine Steuern bezahlt...muss auch ein Mitspracherecht erhalten.


melden
Anzeige
Wahlrecht für Ausländer ...Ja.
28 Stimmen (26%)
Wahlrecht für Ausländer ...Nein.
78 Stimmen (74%)
japistole
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 12:48
BTW ich finde den Begriff Ausländer total irreführend. Als ob sich die jenigen im Ausland befinden würden. Das suggeriert, dass der jenige nicht dazu gehört. Jeder, der sich hier befindet ist de fakto ein Inländer. Wir brauchen für die Eingewanderten ein neues Wort, wie im Englischen, oder wir nennen sie Eingewanderte.


melden

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 12:49
Steuern - sind etwas was Arbeiter in den grossen topf tun damit grössere Projekte für die Allgemeinheit (zB Strassen) realisiert werden!

Politik (von Steuern bezahlt) soll diese Steuern verwalten!

--> wer Steuern zahlt - muss auch mitsprechen dürfen wie die eingesetzt werden können!
"Gastarbeiter" "Ausländer" die aktiv einzahlen sind bekannterweise
- und du hasts ja nochmal verdeutlicht @joe1 -
durchaus eine Grösse!
warum denen etwas verweigern was sie verdient haben :ask:


melden
joe1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 15:57
Hay,

Bisher haben sich doch einige dazu entschlossen mit Nein abzustimmen,
leider haben diese keine Begründung genannt....

Warum sollte man Gastarbeitern das Stimmrecht verweigern.?
Sie arbeiten, sie zahlen Steuern...manche sogar bereits seit über 30 Jahren,
viele sog.Ausländer sind sogar bereits (in diesem Fall) in Österreich geboren..
warum ZT sollen sie mitzahlen dürfen aber nicht mitabstimmen können.

Das Wahlrecht in Österreich wurde vor einigen Jahren umgewandelt.
Nun können sogar 16 Jährige mitwählen. Also, ein jugendlicher Österreicher
der mit seinen 16 Jahren noch überhaupt keine Steuern bezahlt hat darf wählen, aber
so ein Gastarbeiter der seit 3 Jahrzehnten Steuern bezahlt darf nicht mitbestimmen,
obwohl er schon doppelt so lang in diesem Land lebt und Arbeitet.?

Nochmal...
Wiki;
Das Wahlrecht hat in Österreich seine verfassungsrechtliche Grundlage in den Artikeln 1 („Österreich ist eine demokratische Republik. Ihr Recht geht vom Volk aus.“)
...nur das ca. 1/5tel der Bevölkerung nicht mitreden, nicht mitwählen darf.

Ist das gerecht ?


-----

Off Topic;

ich fände es gut wenn in Österreich jeder Immigrant (Ausländer mit
österr.Staatsbürgerschafft) und jeder Gastarbeiter sowie alle Ausländer
(freiwillig) ein rotes Bändchen um das Handgelenk tragen würden..
Dann würden wir sehen...wie viele -wir- eigentlich sind.
Nur so könnten wir etwas verändern.


melden
joe1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 15:58
Also wer mit Nein stimmt sollte zumindest auch ne Erklärung abgeben , wieso man dagegen ist, Danke.


melden
joe1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 16:04
...Auf der anderen Seite gibt es Österreicher die im Ausland leben,
dort ihre Steuern bezahlen, im Ausland leben und mit Österreich eigentlich
nichts mehr zu tun haben ausser das es bei ihnen im pass steht, diese haben
immernoch stimmrecht, letztens waren es 122.865 Personen.
http://www.wien-konkret.at/politik/wienwahl2010/ergebnisse/

einfach unbegreiflich soetwas...


melden

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 16:17
Sind Österreicher nicht alle Ausländer?


melden
joe1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 16:33
@Doors
???...


melden
joe1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 16:35
...Warum sollte ein Gastarbeiter nicht mitwählen....?

Einfach mit Nein abstimmen genügt hier nicht, Leute.


melden

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 16:39
@joe1

!!!


melden
joe1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 17:17
Ach da sieht man wie feig manche sind...
Einfach ein Nein..ohne Begründung...ist spam.


melden

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 17:20
Ich bin dafür, dass hierzulande jeder wählen gehen darf, der Steuern zahlt und hier seinen Wohnsitz hat. Er finanziert und erträgt schliesslich das, was die Politik mit ihm/ihr macht.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 17:39
Ich währe für ein wahlrecht bis zu den Bundesländern.


melden

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 17:41
@interrobang

Und warum nicht für den Bundestag?

( Für das EU-Parlament dürfen EU-Bürger ja hier wählen.)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 17:43
@Doors
Genaue begründung kann ich keine geben aber ich persönlich würde es als ausreichend empfinden wen ich in einen anderen Land Leben würde.


melden

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 17:44
@interrobang


Wenn ich, längerfristig oder dauerhaft, in einem anderen Lande leben möchte, möchte ich auch Einfluss auf die dortigen Lebensbedingungen nehmen können. Dazu gehört unter anderem auch ein uneingeschränktes aktives (und passives) Wahlrecht.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 17:46
@Doors
Dafür gäbe es die möglichkeit die Staatsbürgerschaft anzunehmen. Wen ich nach Berlin ziehen würde (wie ich es vor hatte) würde es halt mir persönlich reichen die Politik in Berlin mitzugestalten.


melden

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 17:49
@interrobang

Die Annahme einer Staatsangehörigkeit zöge u.U. den Verlust der "Herkunftsstaatsangehörigkeit" nach sich, was dann schwierig wird, wenn man nach ein paar Jahren oder Jahrzehnten wieder in sein Herkunftsland zurück will oder muss.

Mir würde eher ein einheitliches europäisches Wahlrecht für alle EU-Bürger vorschweben, die dann dort wählen dürfen, wo sie derzeit ihren Hauptwohnsitz haben.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 17:51
@Doors
Währe gut. Mir persönlich würde es eben bis zum Bundesland genügen. Aber das ist nur meine persönliche ansicht.


melden
Anzeige

Wahlrecht für Ausländer?

01.10.2011 um 19:46
@joe1

Jetz hör doch mal auf rumzuflennen weil hier noch keiner sein Nein begründet hat. Und nein, es is kein Spam, es is ne Umfrage und hier reinzuschreiben is keine Pflicht, auch, wenn man abgestimmt hat.

Und warum ich für Nein bin: Wenn sie keine deutschen Staatsbürger sind, dann stehen ihnen reine Bürgerrechte nunmal nicht im vollen Umfang zu. Ich kann auch nicht nach England gehen und da einfach mal jemanden wählen, der mir grad gefällt. Wenn sie schon seit 30 Jahren in einem Land wohnen....na dann sollen sie sich einbürgern lassen und kommen in den Genuss sämtlicher Bürgerrechte. Die können doch trotz dass sie nicht in ihrem Land leben immernoch in ihrem Land wählen. Aber ich kann nicht in einem anderen Land wählen, wenn ich grad hier leb. Die wären ja gegenüber dem deutschen Staatsbürger doppelt bevorteilt, wenn sie in zwei Ländern gleichzeitig wählen dürfen.

Dass eine deutsche Regierung von Deutschen gewählt wird, das ist ja wohl selbstverständlich. Sollen wir nach dem Wahlrecht für jeden Dahergelaufenen vielleicht noch die Politiker aus den jeweiligen Ländern importieren? Vielleicht noch die Gesellschaftsordnung des meist vertretenen Landes?

Keiner zwingt die Leute, in einem anderen Land zu arbeiten und zu leben, demzufolge hat auch keiner von irgendwo automatisch den Anspruch, aktives und passives Wahlrecht zu erlangen. Ist ihre Entscheidung, wenn sie uns besuchen, dann müssen sie sich auch nach unseren Ordnungen richten. Ansonsten könntenwer auch sagen, dass in Spanien die Regierung ab sofort gefälligst von Ballermanntouristen gewählt werden soll. Oder in Österreich die Regierung von importierten Köchen und dekandenten Skiurlaubern.

Hat schon nen Grund warum nicht jeder aus überall alles darf.


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt