Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Haustier oder Partner?

59 Beiträge, Schlüsselwörter: Partner, Haustier
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haustier oder Partner?

27.04.2012 um 18:42
@Aldaris

Der war auch nicht toll.
Sein Problem war halt, wenn der Kater dreimal am Tag Insulin braucht, kann ich nicht den ganzen Tag mit ihm abhängen.


melden
Anzeige

Haustier oder Partner?

27.04.2012 um 20:01
@Bernard
Du weißt sicher, das Ende ist nah, kurz vor meinem Geburtstag...
Aber bei der Frage hier kommt es doch auch drauf an: Welches Haustier steht zur Auswahl?
Um dann die Frage der Fragen, zumindest hier, zu beantworten.


melden

Haustier oder Partner?

28.04.2012 um 00:25
@Paka

Oh, dreimal an einem Tag Insulin vernichtet eine Beziehung? Das muss ja ein Intensivfall gewesen sein. Hab ich noch nie gehört sowas, aber mein Mitleid dazu.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haustier oder Partner?

28.04.2012 um 00:31
@Aldaris

Der Typ hatte sowieso einen Besitzdrang, mich nannte er auch mein Eigentum. Naja, ist vorbei.


melden

Haustier oder Partner?

28.04.2012 um 00:37
Paka schrieb:mich nannte er auch mein Eigentum
Aber wenn er dich dein Eigentum nannte, ist doch alles okay. Oder bist du nicht dein Eigentum. Vermutlich meintest du es anders. Dann frag ich mich, warum die starke paka sich in einer ihrer Beziehungen als devotes Subjekt behandeln ließ. Wo sie doch hier Forum gegen genau all das steht, was der Liberalität ein Feind ist.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haustier oder Partner?

28.04.2012 um 00:39
@Aldaris

Fangen wir jetzt wieder an zu sticheln?

Was meinste wieso ich schlussgemacht habe? Weil ich auf sowas eben keinen Bock habe.
Schwer fiel es mir sowieso nicht, da ich hauptsächlich objectophil bin. Menschen sind nur ein netter Zeitvertreib.


melden

Haustier oder Partner?

28.04.2012 um 00:42
@Paka

Ich dachte du bist Bi? Jetzt bist du objectophil? Morgen bist du schwul, was?


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haustier oder Partner?

28.04.2012 um 00:44
@Aldaris

Bi, bezogen auf objectophil. Hatte ich aber bereits mehrfach erwähnt. Wenn du nicht lesen kannst, ist das nicht mein Problem.
Jetzt lasse mich in Ruhe und höre auf, mich zu stalken.


melden

Haustier oder Partner?

28.04.2012 um 00:47
@Aldaris

Was hat Liberalität mit sexueller Identität und partnerschaftlichem Rollenverständnis zu tun?


melden

Haustier oder Partner?

28.04.2012 um 00:54
@Aldaris
Aldaris schrieb:Dann frag ich mich, warum die starke paka sich in einer ihrer Beziehungen als devotes Subjekt behandeln ließ. Wo sie doch hier Forum gegen genau all das steht, was der Liberalität ein Feind ist.
Ich sehe da keinen anderen Zusammenhang.


melden

Haustier oder Partner?

28.04.2012 um 00:58
@Daak

Willst du mich verarschen? Ja, richtig. Ich sehe da allgemein kein Zusammenhang.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haustier oder Partner?

28.04.2012 um 03:01
Der einzige Vorteil bei nem Haustier is Bedingungslose Liebe ... solch einen Partner muss man ersma finden ....


melden
fr2xedom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haustier oder Partner?

28.04.2012 um 03:05
Würde mich jemand zu der Wahl zwingen, würde ich mich gegen ihn entscheiden!


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haustier oder Partner?

28.04.2012 um 07:07
Gerade sitze ich hier am Schreibtisch neben der offenen Balkontür, trinke meinen Morgenkaffee, höre irische Musik und habe eine Duftlampe mit dem Geruch einer Blumenwiese entzündet. Die Morgensonne scheint vom wolkenlosen Himmel über´s Tal und ich weiß schon jetzt: auch heute wird es wieder ein wunderschöner, friedlicher Tag ohne Hast, Streß und Eile. Keine nervende Partnerin, der die Musik nicht gefällt, die sich bereits jetzt die Sender des privaten "Unterschichtenfernsehens" anschauen will, der der Kaffee zu schwach ist oder mir die Morgenluft mit stinkendem Zigarettenqualm verpestet. Und um mich herum 3 kleine Katzenstrolche. Fast die ganze Nacht sind sie unterwegs in Feld, Wald und Flur gewesen - ich bin dankbar, daß sie alle wieder wohlbehalten zurück gekehrt sind. Nun liegen sie auf ihren Schlafplätzen, haben ihr Futter verzehrt und putzen sich noch einmal gründlich, bevor sie mir schnurrend vor dem Einschlafen von ihren gehabten Erlebnissen in den vergangenen 10 Stunden berichten. Kein keifend Weib, daß schon zu dieser frühen Stunde ihren "Dienstplan" für den gerade erst angebrochenen Tag präsentierten will, womöglich aufgrund naturgegebener "Unmäßlichkeit" auch noch von besonders sensibler "Grantigkeit" ist und mit ansteckender Unrast krampfhaft auf sich aufmerksam machen will. Die Wanduhr zeigt mir durch ihr Schlagen an: es ist 7.00 h und schon jetzt bin ich zufrieden mit mir und dem Schnurren meiner vierbeinigen Mitbewohner. Ein schöner Tag... :)


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haustier oder Partner?

28.04.2012 um 12:33
Ich wurde freundlicherweise darauf hingewiesen; einen "Freudschen Versprecher" gilt es zu korrigieren: In der vierten Zeile von unten das drittletzte Wort "Unmäßlichkeit". Da muß es -natürlich- heißen "Unpäßlichkeit"... ;)
Ansonsten ist es tatsächlich ein richtig schöner und heißer Tag geworden. Das Thermometer auf dem Balkon zeigt mittlerweile 30° C (im Schatten!). Der "Chefkater" liegt auf meinem Schoß - die anderen "Kinder" haben sich schattige Plätzchen gesucht. Und auch ich werde jetzt eine kleine "Siesta" einlegen... :D


melden

Haustier oder Partner?

28.04.2012 um 13:44
Also, wenn mein Kleiner 2009 meinen jetzigen Partner abgelehnt hätte, hätte mir das wohl zu denken gegeben ;) . Aber, nach den anfänglichen, winzigen Eifersuchtsszenen - die logisch waren, nachdem ich über 9 Jahre mit Strolchi alleine war - waren die beiden ganz schnell eine verschworene "Männergemeinschaft" mit Geheimsprache :D .
Ich konnte mich immer auf Strolchi verlassen, wen der nicht mochte, der taugte auch nichts :) .
Tiere haben ein ganz feines Gespür dafür, wer gut für ihren Menschen ist, und wer nicht!


melden

Haustier oder Partner?

28.04.2012 um 13:48
@Bernard
Welch netter Text, wenn ich eine Katze und keine Frau wäre ;-)


melden
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haustier oder Partner?

28.04.2012 um 13:56
@Thalassa
"Tiere haben ein ganz feines Gespür dafür, wer gut für ihren Menschen ist, und wer nicht!"
Wohl wahr! Dann ist es bei mir auch selbsterklärend, warum es mit einer festen Partnerin so lange dauert. Bei vier Katzen wird es (fast) immer eine geben, die den (oder die) "Eindringling" ablehnt...
Aber ist auch (nicht mehr) vorrangig in meinem Leben... ;)

@Tussinelda

tctG1q2 MfbzDF Dankstempel

Ja, war halt so eine Zustandsbeschreibung von heute morgen. Entgegen meinen sonstigen Gewohnheiten hatte ich ja bereits kurz vor 7.00 h das Bett verlassen, weil es schon recht warm wurde. Ein Weib würde es natürlich genauso gut bei mir haben, wenn sie denn folgsam und willig ist. ^^ Kochen kann ich auch, bin ein großer Romantiker (aber auch gnadenloser Praktiker und Realist) und eine schöne Handschrift habe ich auch... :D :D :D


melden

Haustier oder Partner?

28.04.2012 um 14:07
@Bernard

:D Bei uns war es - nach der "Eingewöhnungsphase" sogar so, daß mein Vierbeiner versucht hat, mir den Zutritt zum Schlafzimmer zu verweigern, wenn die beiden Männer Mittagsschlaf gemacht haben :D . Ich konnte dem Zwerg das natürlich ganz schnell wieder austreiben, aber immerhin ;) .
Ich war aber auch nie eifersüchtig, im Gegenteil - ich hab mich gefreut für den Kleinen, daß er nicht mehr nur mich als Bezugsperson hatte.


melden
Anzeige
Bernard
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haustier oder Partner?

28.04.2012 um 14:17
@Thalassa
Ich lebe ja auf einem privaten Reiterhof; da gehen neben meinen 4 schnurrenden "Strolchen" (1 Kater ist ständiger Freigänger und schläft in der Scheune) auch noch die 3 Kater der Vermieter, deren 3 große Hunde und ein Kätzchen einer weiteren Mietpartei in der Wohnung ein und aus. Alle vertragen sich gut und sind aneinander gewöhnt - zwei der Hunde legen sich auch bisweilen gerne mal auf mein Bett. Da achte ich allerdings schon darauf, daß sie das nicht alleine tun sondern ich -zumindest- daneben sitze. Sonst kann es nämlich durchaus passieren, daß der Hund irgendwann und recht schnell das Bett als "seinen" Platz ansieht und man -zumindest- angeknurrt wird, will man sich auch nieder legen... ;)
Dieser Zustand dürfte bei Dir dann wohl schon erreicht (gewesen?) sein... :D
Aber besser als ein "Kettenhund" allemal. :)


melden
214 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt