Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

142 Beiträge, Schlüsselwörter: Anarchismus, Anarchosyndikalismus

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

04.01.2013 um 03:18
@interrobang

Und Deine "Anarchy" ist keine Demokratie ?


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

04.01.2013 um 03:19
@Industry
Was soll den meine Anarchy sein? :D :D :D :D :D

Wen du keine antworten hast sag einfach das du etwas nicht weist und versuch nicht billig rumzutrollen. ^^


melden

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

04.01.2013 um 03:25
@interrobang

Also ich weiss nicht und habe überhaupt keine Ahnung, wie man in einer Anomie mit Mördern umgehen sollte, denn es handelt sich dann tatsächlich nicht um ein Verbrechen im gesetzlichen Sinne, da es kein Gesetz gibt. Moralisch ist es dennoch, unabhängig von der Art der Gesellschaftsform ein Verbrechen.

Da Du offensichtlich sehr skurrile Vorstellungen von Anarchie hast (die Du hier immer als "Anarchy" bezeichnest, womit Du aber im Grunde die Anomie meinst), werden wir wohl auf lange Sicht keine zufriedenstellende Antwort auf Deine Frage finden, so leid es mir nicht tut.

Anarchie ist eine basisdemokratische Gesellschaftsform.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

04.01.2013 um 03:27
@Industry
Dan nenne es Demokratie.
anarchIE bleibt Faustrecht.


melden

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

04.01.2013 um 03:33
@interrobang

Schade, dass das Thema hier nicht Lernresistenz ist, dann würde die Diskussion mit Dir hier richtig Sinn machen.



definitiv kein Faustrecht :

polizeigewalt

Ich schmunzel mich dann mal in den Schlaf, ist schon spät.


ps. Green Gang wins again !


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

04.01.2013 um 03:34
@Industry
Toll wieder ein foto wo man nicht sieht was der Typ gemacht hat.

Was hat das mit dem Thema zu tun?


melden

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

04.01.2013 um 04:29
Industry schrieb:Die Situation ist vollkommen irrelevant, Fakt ist, die Gang, die da in grün gekleidet ist, hat, wie sagt man das noch so schön, das Recht auf seiner Seite, die Sache mit den Fäusten zu regeln.
Das ist richtig. Aber anstatt sich darüber zu streiten, obwohl die Fälle immer öffentlicher werden dank Digitaltechnik und sich die grünen Männchen auch nicht erdreisten, vor laufenden Kameras zuzutreten:

wie sähe denn die adäquate Lösung aus?

Denn asoziale "Krawallmacher" in der Bevölkerung sind genau so Fakt wie knüppelnde Affen in Uniform. Wir LEBEN de Facto auf einem Gewaltplaneten.
Knüppelgewalt, Gesetzesgewalt ("Macht"), psychische Gewalt...

Hauptsache: Gewalt.

Ich sehe keine Lösung, es sei denn, man würde jeden einzelnen Bürger (Uniform oder nicht) per Video überwachen. Soetwas würde ich zum Beispiel für alle Polizisten einführen, wie teilweise in Amerika schon erprobt. Technik machts möglich.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

04.01.2013 um 11:21
@interrobang
interrobang schrieb:Sobald es keine Autorität gibt herrscht automatisch das faustecht bzw das recht der stärkeren Gang.
Woher willst du das wissen? Zuviel "Herr der Fliegen" gelesen/gesehen? ^^
interrobang schrieb:Was passiert mit einem Mörder oder einen vergewaltiger?
Auch mit denen wird eine Anarchie fertig.

Lesetipp: Wikipedia: Bakunin#Freiheit_und_Autorit.C3.A4t


melden

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

04.01.2013 um 13:18
interrobang schrieb:anarchIE bleibt Faustrecht.
Der Unterschied zwischen "Anarchie" (Abwesenheit von Herrschaft) und "Anomie" (Abwesenheit von Recht und Ordnung) wurde hier ja schon betont. Anomie waere Faustrecht, natuerlich kann man argumentieren das eine fuehrt zum anderen oder bedingt das andere, sprich Anarchie fuehrt automatisch zu Anomie, weil wie du sagtest es keinen Gesetzgeber gaebe.

Allerdings gibt es schon jetzt einen Raum in dem Anarchie "herrscht" ohne das Anomie vorhanden ist, und das ist das internationale Rechtssystem. In mainstream International Relations theory geht man davon aus, dass das internationale System keine zentrale Autoritaet kennt ( Wikipedia: Anarchy_in_international_relations ), die player auf internationaler Ebene sind (theoretisch) gleichsam souveraene Staaten oder Grossmaechte. Nun hat sich aber im Laufe der Geschichte trotz Abwesenheit zentraler Autoritaet langsam ein internationales Gewohnheitsrecht entwickelt, dass schliesslich auch in zahlreichen Konventionen kodifiziert worden ist. Ich will damit nicht sagen, dass das aktuelle Internationale Recht makellos ist, es befindet sich stetig in Entwicklung, aber es gibt Dinge die man per Gewohnheitsrecht auf der internationalen Ebene tut und Dinge die dort no-go areas sind.

Es existiert mehr oder weniger frei von vertikaler Hierarchie, es gibt lediglich horizontale Foren von Staaten in Konventionen und internationalen Organisationen. So weit so gut. Man kann das theoretisch auch auf eine Ebene nach unten uebertragen, naemlich auf eine Nation. Dann waeren wir auf der theoretischen Ebene des Anarchismus. Nicht Faustrecht, sondern horizontale Organisation soll die vertikale Hierarchie des Staates ersetzen. Und das ist was Anarchie als Ideal bedeutet.

Das ist alles Theorie und ich bin kein Anarchist, hab das nur geschrieben, damit man deren Theorie moeglicherweise besser nachvollziehen kann. ;) Es gibt allerdings einige Elemente des Anarchismus die man auch in einem freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat uebernehmen koennte.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

04.01.2013 um 13:53
@KillingTime
nope aber menschen sind so. und dem typen fällt für "gesetze" auch nur eine form von autoritäten ein. also muss es auch in einer anarchy autoritáten geben?

@kulam
na viel erfolg das in deutschland mit 80 millionen zum laufen zu bringen :D


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

04.01.2013 um 13:58
interrobang schrieb:also muss es auch in einer anarchy autoritáten geben?
So, wie ich die anarchistische Theorie verstanden habe, gibt es Autoritäten auch dort, aber eben in anderer Form. Ein Verbrecher wird aus dem Clan ausgeschlossen, es wird eine kollektive Entscheidung getroffen. Meiner Meinung nach gibt es gefühlt gewisse Ähnlichkeiten zwischen Anarchie und Kommunismus, aber das sollte jemand erläutern, der sich besser mit der Materie auskennt, als ich.


melden

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

04.01.2013 um 14:00
@interrobang

Klappt wohl auch nur in kleineren Ebenen, wobei die 3 Millionen Menschen die unter den Bedingungen des Anarcho-syndikalismus waehrend dem Spanischen Buergerkrieg gelebt haben schon beachtlich sind.
Im Winter 1936/1937 gab es auf republikanischen Territorium über 1.500 landwirtschaftliche Kollektive; 450 davon lagen in Aragonien, wo sie 300.000 Personen und über 70% des bewirtschafteten Bodens umfassten. In Katalonien durfte es zwischen 200 und 400, in Andalusien zwischen 250 und 300 Kollektive gegeben haben. Levante zählte Ende 1937 circa 400 kollektivierte Dörfer; nach anderen Quellen waren es 1938 zwischen 500 und 900 Ortschaften, die sich kollektivwirtschaftlich organisiert hatten. Für Kastilien ist neuerdings die Zahl von 240 Kollektiven mit fast 23.000 Familien für Anfang 1939 genannt worden. Im August 1938 waren nach Angaben des Instituts für Agrarreform 2.213 Kollektive legalisiert; da Katalonien, Aragonien und die Levante nicht in der Statistik figurierten, muss die absolute Zahl bedeutend höher gelegen haben. Nach heutigen Angaben (exilierter) spanischer Anarchisten beteiligten sich drei Millionen Menschen an den kollektivwirtschaftlichen Experimenten.
- Kollektivismus und Freiheit. Quellen zur Geschichte der Sozialen Revolution in Spanien 1936-1939

Wenn's um noch groessere Nationalverbaende geht, dann ist Dezentralisierung und Foederalismus der Schluessel.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

04.01.2013 um 14:04
@kulam
@KillingTime
anarchy hat eine gemeinsamkeit mit faschismus. es funktioniert nur wen alle gleichgeschalten sind.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

04.01.2013 um 14:08
@interrobang
Gleichschaltung gibt es in vielen Gesellschaftsformen. Nicht nur im Faschismus, sondern auch im Kommunismus. Menschen sind aber nun mal nicht gleich. Menschen haben viele Bedürfnisse. Eins davon ist Ordnung und Sicherheit, das andere ist Entertainment. Du kannst es nicht allen Menschen Recht machen, das ist auch der Grund, warum der Kommunismus gescheitert ist und warum Anarchie nicht funktioniert. Beim Faschismus ist es etwas anders gelagert, da hier gewalttätige und unterdrückerische Tendenzen für den Zusammenhalt sorgen.

(Disclaimer: alles IMO)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

04.01.2013 um 14:28
@KillingTime
eben. was machen die anarchisten mit den wahhabiten die einen shariastaat wollen? mit dan nazis die einen faschistenstaat wollen? mit den kapitalisten die das marktmonopol haben wollen damit sie die preise bestimmen können so wie sie wollen?


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

04.01.2013 um 14:31
@interrobang
Das kann ich dir nicht sagen, ich kenne persönlich keine praktizierenden Anarchisten. Eine interessante Frage ist es allemal.


melden

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

04.01.2013 um 16:06
interrobang schrieb:anarchy hat eine gemeinsamkeit mit faschismus. es funktioniert nur wen alle gleichgeschalten sind.
Inwiefern? Es gaebe kein staatliches Gewaltmonopol in der Anarchie, keine Institution die die Menschen gleichschalten koennte. Totalitarismus erfordert Staatsterror, Anarchismus will alles staatliche abschaffen. Das sind zwei Extreme bei denen es kaum Gemeinsamkeiten gibt.
interrobang schrieb:eben. was machen die anarchisten mit den wahhabiten die einen shariastaat wollen? mit dan nazis die einen faschistenstaat wollen? mit den kapitalisten die das marktmonopol haben wollen damit sie die preise bestimmen können so wie sie wollen?
Na was machen denn freiheitlich-demokratische Rechtsstaaten mit Extremisten?

"Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten, die Intoleranz nicht zu tolerieren."
- Karl Popper


melden

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

04.01.2013 um 16:17
KillingTime schrieb: Du kannst es nicht allen Menschen Recht machen, das ist auch der Grund, warum der Kommunismus gescheitert ist und warum Anarchie nicht funktioniert.
Ja man kann's nicht allen Recht machen, was ist denn dann mit unserem gegenwaertigen kapitalistischen Weltsystem in welchem nur grob gerechnet 20% der Bevoelkerung des Planeten vom Wohlstand einer Industrienation profitieren? Also funktionieren tut's ja, wenn auch mit periodischen Krisen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

05.01.2013 um 02:09
@kulam
kulam schrieb:Inwiefern?
weil
interrobang schrieb:was machen die anarchisten mit den wahhabiten die einen shariastaat wollen? mit dan nazis die einen faschistenstaat wollen? mit den kapitalisten die das marktmonopol haben wollen damit sie die preise bestimmen können so wie sie wollen?
kulam schrieb:Na was machen denn freiheitlich-demokratische Rechtsstaaten mit Extremisten?
Gesetze.
kulam schrieb:kapitalistischen Weltsystem
Gibt es nicht. Und auf keinen fall ein reines.


melden
Anzeige

In welcher Art und Weise ist euch Anarchismus bekannt?

05.01.2013 um 12:31
Industry schrieb:Gesetze.
Das hab ich dir doch schon erklaert, wie Gesetze in einem Raum entstehen, in dem es keine zentrale Autoritaet gibt.

Beitrag von kulam, Seite 7
interrobang schrieb:auf keinen fall ein reines.
Das sagen alle Kommunisten auch, DDR, UdSSR usw seien nicht rein kommunistisch gewesen, trotzdem darf man diese Staaten (vielleicht der Einfachheit halber) kommunistisch nennen.

Ein kapitalistisches Weltsystem existiert auf der Basis einer ungleichen globalen Arbeitsteilung zwischen Kern, Semiperipherie und Peripherie ( Wikipedia: Weltsystem-Theorie ).


melden
210 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt