Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sollte die Regierung schärfer gegen die kurdische PKK vorgehen ?

Diese Diskussion wurde von Merlina geschlossen.
Begründung: Hetzthread, der geschlossen bleibt.
Seite 1 von 1
nurunalanur
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte die Regierung schärfer gegen die kurdische PKK vorgehen ?

09.09.2012 um 15:42
80 verletzte Polizisten nach Kurden-Randale

"Mehrere Hundert Kurden griffen laut Polizei am Samstag die Einsatzkräfte auf dem Maimarktgelände mit Steinen an. Nach Angaben der Polizei wurden 80 Beamte verletzt, davon einer schwer. Mindestens 13 Fahrzeuge wurden beschädigt. Die Polizei nahm 31 Menschen fest.

Polizeisprecher Martin Boll sagte: "Der Gewaltausbruch der Angreifer war enorm." Hunderte, wenn nicht sogar mehr als Tausend" kurdische Angreifer seien auf die Polizisten zugestürmt und hätten mit Steinen nach den Beamten geworfen, sagte Boll. So einen Gewaltausbruch habe er in 30 Jahren Polizeiarbeit nicht erlebt. Einsatzfahrzeuge wurden demnach durch Steinwürfe beschädigt.

Die Polizei wurde nach eigenen Angaben immer wieder mit Steinen, Ziegeln, Wasserflaschen und Feuerwerkskörpern beworfen. Auch Journalisten wurden attackiert.""

so jetzt:

Ausgangspunkt der Eskalation war Bolls Angaben zufolge, dass die Polizei die kurdischen Ordner dabei unterstützen wollte, die angereisten Menschenmassen besser in den Griff zu bekommen.

Dies sei auf Anfrage der Ordner geschehen, betonte der Polizeisprecher. "Allerdings haben die gewaltbereiten Kurden unseren Einsatz ganz offensichtlich als Provokation betrachtet", sagte er.


Da will man helfen und als Dank bekommt man 80 verletzte Polizisten darunter 1 Schwerverletzter und etlichen Sachschaden.

http://www.welt.de/politik/article109106222/80-verletzte-Polizisten-nach-Kurden-Randale.html

Auf Videos von PKK Demostranten ist immer wieder zu hören wie sie skandieren: Es lebe der Führer Apo. Mit Apo meinen die Abdullah Öcalan der PKK Vorsitzender.

www.youtube.com/watch?v=o1xdE9nlvIM&feature=player_embedded
www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=5BEk1nCVI0w

Immer wieder kommt es zu Gewaltausbrüchen bei solchen Kurdischen Demonstrationen, wo Polizisten angegriffen und verletzt werden.

Diskussion: Hamburg-Finkenwerder: Kurden kidnappen Hafen-Fähre

Die PKK entführt deutsche Touristen und erpresst den Deutschen Staat:

Diskussion: Hamburg-Finkenwerder: Kurden kidnappen Hafen-Fähre (Beitrag von nurunalanur)

Es is ncht das erste mal das große Auschreitungen auf Pro PKK Kundgebungen erfolgen.

Meine Frage daher, sollte die Bundesregierung stärker gegen die hier in Deutschland verbotene und Terroristische PKK vorgehen ?

Was könnte man dabei für Maßnahmen unternehmen und wie kann man verhindern dass solche Attacken Auf Polzisten passieren zustande kommen, z.b. durch mehr verbote solche Demos zu veranstalten oder Strengere Auflagen usw... Oder ist alles in Ordung so wie es ist.?


melden
Ja die Bundesregierung sollte härter und konsequenter gegen die PKK vorgehen, z.b. strengere auflagen für Demos, mehr Sicherheitsmaßnahmen und aktivere Bekämpfung der PKK usw
29 Stimmen (76%)
Nein, die jetzigen Maßnahmen und Regelungen sind ausreichend, es besteht kein Bedarf zum Handeln
9 Stimmen (24%)
nurunalanur
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte die Regierung schärfer gegen die kurdische PKK vorgehen ?

09.09.2012 um 15:43
Für die die nicht viel über die PKK wissen hier mal eine kleine Info dazu auch aus Wiki:

Die PKK ist eine Marxistisch-Lenninistische Organisation, und sein inhaftierter Führer Öcalan berschreibt sich selber mit seinen eigenen Worten als den Stalin der heutigen Zeit, also einem Massenmörder und er selber ist ja auch ein Massenmörder.

Die PKK möchte ein Kommunistisches Kurdistan gründen, Menschen und Menschenrechte sind für die PKK nichts Wert und schon gar nicht die der Kurden, da sie selber Massenweise Kurden erpressen und töten, weshlab viele Kurden die PKK hassen.

Hier mal aus Wikipedia:

PKK: Wikipedia: Arbeiterpartei_Kurdistans

"Betätigungsspektrum:

Ziel: Zivil:

- Entführung[22]
- Attentat[22]

Bombenanschlag:

- Dörfer
- Touristische Einrichtungen[22]
- Geschäfte[22]

Organisierte Kriminalität:

- Erpressung
- Drogenhandel[25]
- Menschenhandel[25]

Morde und Exekutionen

Innerhalb der PKK ging man in den 1980ern und 1990ern Jahren mit äußerster Härte gegen vermeintliche oder potenzielle Kritiker und Rivalen Öcalans und gegen mögliche und vermutete "Verräter" vor. Ehemalige Kämpfer berichten über Exekutionen mit Billigung oder auf Anordnung Öcalans. Auch Kader und Kämpfer, die die PKK verließen, wurden ermordet. Prominente Opfer dieses Vorgehens waren beispielsweise Çetin Güngör, alias Semir, und Mehmet Cahit Şener. Der Parteidissident Zülfü Gök wurde 1984 in Rüsselsheim erschossen. Der Bundesgerichtshof erließ daraufhin Haftbefehl gegen Öcalan.[30] PKK-Kommandeur Halil Kaya wurde 1988 auf Befehl Öcalans hingerichtet.[31] Der Kommandeur Cemal Işık (Deckname Hogır) entfloh im Sommer 1990 der PKK, wurde in Abwesenheit zum Tode verurteilt [32] und 1994 in Wuppertal erschossen.[33] Zentralratsmitglied Resul Altınok wurde 1992 festgesetzt und 1994 im Lager Lolan auf direktem Befehl von Öcalan getötet.[34] Im Jahre 2002 fiel zuletzt Filiz Yerlikaya (Deckname Gulan) einem partei-internen Mordkomplott zum Opfer. Sie wurde posthum zur Märtyrerin erklärt. Auch bei der Ermordung der abtrünnigen Mitglieder Kani Yılmaz (Faysal Dunlayıcı) und Sabri Tori (Serdar Kaya) im Jahre 2006 wird von einer Täterschaft der PKK ausgegangen.[35] Insgesamt geht man von vielen Dutzend Opfern aus.[36]

Selbstmordattentate und Selbsttötungen

Seit den 1980er Jahren kommt es insbesondere zum Nouruz-Fest immer wieder zu Selbstverbrennungen von PKK-Anhängern, -kämpfern oder -kadern. ... Mitte der 1990er Jahre griff die PKK auch zum Mittel der Selbstmordattentate. Im Jahre 1996 sprengten sich Güler Otaç (Deckname: Bermal), Zeynep Kınacı (Deckname: Zilan) und Leyla Kaplan (Deckname: Rewşen) selbst in die Luft und rissen jeweils mehrere Menschen mit in den Tod. Selbstmörder und Selbstmordattentäterinnen werden als Märtyrer verehrt. In Publikationen der Jugendorganisation der PKK[39] wird die Selbsttötung als nachahmungswerte Tat dargestellt.

Anschläge auf Zivile Ziele

* 2006 wurde ein Brandanschlag im Istanbuler Stadtviertel Bağcilar auf einen Nahverkehrsbus verübt. Bei dem Anschlag kamen drei Frauen ums Leben.[40][41] Des Weiteren wurden im Istanbuler Stadtviertel Dolapdere Brandanschläge mit Sachbeschädigung auf Läden und Autos verübt.[42]
* 2009 gab es einen Brandanschlag auf einen Nahverkehrsbus im Istanbuler Stadtviertel Küçükekmece. Bei dem Anschlag erlitt die 17-jährige Gymnasiastin Serap Eser schwere Verbrennungen.[43]

Eine Reihe weiterer Anschläge auf zivile Ziele wurden Vermutungen der Türkischen Regierung zufolge von der als terroristischer Arm der PKK eingestuften TAK verübt.[44] Auch in der Bundesrepublik Deutschland hätte die PKK laut Verfassungsschutz eine Reihe brutaler Anschläge auf türkische Einrichtungen verübt

Märtyrerkult

Die PKK erklärt ihre toten Mitglieder zu Märtyrern.

Die PKK in Deutschland

Der erhebliche Finanzbedarf der PKK wird mit Mitteln u.a. aus Deutschland bestritten, die aus - freiwilligen und gewaltsam erhobenen - Spenden und Mitgliedsbeiträgen, sowie aus Schutzgelderpressungen, aus Verbindungen mit dem organisierten Drogenhandel und dem Betrieb eigener Unternehmen kommen.

Am 8. Juli 2008 wurden drei deutsche Bergsteiger in der osttürkischen Provinz Ağrı von kurdischen Rebellen entführt.[92] Die Führung der PKK verknüpft eine mögliche Freilassung der Geiseln mit der Forderung an die deutsche Bundesregierung, ihre Politik der Arbeiterpartei Kurdistans gegenüber zu überdenken.

Ein Sprecher des Innenministeriums gab am 17. Juli 2008 bekannt: „Die PKK war und ist eine terroristische Vereinigung.“"

Quelle: Wikipedia: Arbeiterpartei_Kurdistans

"Drei Bergsteiger aus Bayern von PKK-Terroristen entführt
Heute will sich die PKK dazu äußern – das BKA ermittelt
10.07.2008 — 07:19 Uhr

Gefährlicher Urlaub! Im Osten der Türkei wurden drei deutsche Bergsteiger ( 65, 47 und 33 Jahre) von PKK-Terroristen entführt. Die kurdischen Kämpfer haben die Kletterer aus Bayern auf dem Berg Ararat gekidnappt."

http://www.bild.de/news/politik/tuerkei/drei-deutsche-5100714.bild.html

"PKK-Anhänger besetzen RTL-Redaktion

Sie wollten RTL zwingen, eine Forderung nach der Freilassung des PKK-Anführers Abdullah Öcalan öffentlich auszustrahlen. Am Mittwochnachmittag besetzten Radikale die Redaktionsräume des Senders. "

http://www.fr-online.de/politik/radikale-stuermen-rtl-pkk-anhaenger-besetzen-rtl-redaktion,1472596,10915342.html

Und hier:

"In vieler Hinsicht übertraf die politische Praxis Öcalans die diktatorische Härte Assads. Seine Partei organisierte er nach stalinistischen Prinzipien. Der große Führer regelte alles. Während er selbst kurdische Freiheitskämpferinnen missbrauchte, untersagte er seinen Partisanen sowohl die Ehe als auch erotische Kontakte. Vielfach liquidierte er junge kurdische Kämpfer, die Dienst in seinen Lagern hatten. Vor allem jene, die ihm widersprachen. Öcalan beseitigte sein gesamtes erstes Politbüro. Er mordete von Schweden über Deutschland bis in den Libanon. Öcalan überzog die kurdischen Gemeinschaften aus der Türkei im Exil und viele der kurdischen Städte der Türkei mit einem Netz von Kontrolle, Denunziation und Repressionen gegen Menschen, die sich nicht einordnen wollten.

Die PKK-Anhänger folgen ihrem Führer Öcalan wie Al-Qaida Terroristen Bin-Laden folgen. Öcalan selbst ist ein Massenmörder, der nach eigenen Angaben in Stalin als Führerpersönlichkeit seinen Vorbild sieht. Mit welcher brutalen Unterdrückung und Morden Öcalan gegenüber den Kurden vorgegangen ist, kann nun jeder selbst im obigen Artikel nachlesen. "

http://www.politik.de/forum/mittelmeer/138543-ocalan.html

Die Terroristische PKK hat noch so viel Dreck am stecken, dass ich hier gar nicht alles aufzählen kann, weil es den Rahmen sprengt. Was die PKK vorallem den kleine Kindern an tut ist sehr sehr grausam, sie waschen ihre Gehirne, rekrutieren oder entführen sie gar in Terrorcamps und bilden sie dort zu eiskalten Mördern aus.


melden

Sollte die Regierung schärfer gegen die kurdische PKK vorgehen ?

09.09.2012 um 15:54
Was ist denn das hier für ne Hetze gegen Kurden?


melden

Sollte die Regierung schärfer gegen die kurdische PKK vorgehen ?

09.09.2012 um 15:58
@CurtisNewton

Man möge sich die Schlüsselwörter weiter oben anschauen :D


melden
nurunalanur
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte die Regierung schärfer gegen die kurdische PKK vorgehen ?

09.09.2012 um 16:07
@Can
Can schrieb:Man möge sich die Schlüsselwörter weiter oben anschauen
Ich weis ja nicht in was für einer Welt du lebst, aber all diese schlüsselwörter oder das meiste davon treffen auf die PKK zu. Und dreimal darfst du raten um was es hier geht ?

na kommst du drauf ? ja genau es geht hier um die PKK! der wiki Artikel ist also eine Lüge für dich ? dort werden unteranderem auch alle schlüsselwörter genannt die ich oben aufzähle.

egal rede einfach deinen Unsinn weiter wenn du es nicht kapierst...


@CurtisNewton
Was ist denn das hier für ne Hetze gegen Kurden?
steht in meiner Frage, "Ja die Bundesregierung sollte härter und konsequenter gegen KURDEN vorgehen, z.b. strengere auflagen für Demos, mehr Sicherheitsmaßnahmen und aktivere Bekämpfung der PKK usw oder steht in meiner Frage, sie sollte särker gegen die PKK vorgehene ? es steht PKK und nicht Kurden!

also erzähl keinen Unsinn, die Betonung liegt auf PKK, sowohl in der Überschrift, als in der Frage und auch in den Abstimmungsmöglichkeiten. das die PKK quasie nur aus Kurden besteht und exsitiert dass zu erwähnen ist was völlig normales und wird auch am Rande getan, hier behauptet aber niemand dass alle Kurden PKK Anhänger seien.

Du selber erwähnst ja das z.b. Salafisten aus Muslime bestehen, was ja stimmt, und sage ich deshalb dass du hetzt ?, nein, weil es keine Hetze ist, wieso sollte es also Hetze sein wenn man erwähnt das die PKK aus Kurden bestehen ? Der Wiki Artikel tut es auch, Hetzt wiki gegen Kurden ?


melden

Sollte die Regierung schärfer gegen die kurdische PKK vorgehen ?

09.09.2012 um 16:13
@Can
Can schrieb:Man möge sich die Schlüsselwörter weiter oben anschauen
Yepp, da weiss man wo der Hase läuft.


melden

Sollte die Regierung schärfer gegen die kurdische PKK vorgehen ?

09.09.2012 um 16:15
nurunalanur schrieb:egal rede einfach deinen Unsinn weiter wenn du es nicht kapierst...
Nein, ich finde es ja auch schön wenn man seinen Nationalismus nun endlich ausleben kann, ohne sich rechtfertigen zu müssen :D


melden

Diese Diskussion wurde von Merlina geschlossen.
Begründung: Hetzthread, der geschlossen bleibt.
359 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt