Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Weiblichkeits-Feindlichkeit RSS

215 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Weiblichkeit, Frauenfeindlichkeit

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 2 von 11 1234567891011
kaltesfeuer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:23



@niurick

Also ich denke ja eher, dass dieses Verhalten anerzogen ist oO

Männer werden doch seit jeher zur "Härte" erzogen...

melden
   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:23

Ich glaube,belight82 hat das lediglich ironisch gemeint,auch wenn man es dann schon als "Spam" bezeichnen kann.

Falls er es doch ernst gemeint hat,dann ist das einfach nur traurig.

melden
   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:24

Warum richten sich so viele Menschn immer danach was andere sagen? Was irgend ein Gtt sagt, oder irgendwelche andere menschen?
Wichtig ist, daß man eine eigene Meinung dazu aufbaut!

melden
kaltesfeuer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:27

@Spin

Naja, wenn man nun als "eigene Meinung" aufbaut, dass die Frau eben untergeordnet ist und zu tun hat, was "Mann" sagt?

Wobei es unwahrscheinlich ist, dass irgendjemand völlig von selbst darauf kommt....

Wenn (angebliche!) Gesetze Gleichberechtigung und gegenseitigen Respekt einschränken, dann kann man sie getrost mit allen Mitteln ignorieren.

melden
   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:28



KaltesFeuer,

Also ich denke ja eher, dass dieses Verhalten anerzogen ist oO

Ja, selbstverständlich ist der ganze Mist anerzogen.
Und zwar "vom Mann für den Mann".
So werden die "Geheimnisse zum Regieren der Welt" vom Vater zum Sohne weitergegeben.

Männer werden doch seit jeher zur "Härte" erzogen...

Moore wird ja auch nicht der Erste sein, der über "den Plan der Natur" weiss...

melden
   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:28

Woher kennst du die Gesetze Gottes? Aus der Bibel?

ja

melden
kaltesfeuer
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:32

@Johnny_X

Und du siehst das als absolute Wahrheit? Nehme ich doch stark an?


@niurick

Es ist ein vererbtes Unglück, aber die Frage ist, wo es angefangen hat... soweit ich weiß, erziehen auch Mütter ihre Söhne gerne zur vermeintlichen "Männlichkeit" hin.

melden
   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:34

kaltesfeuer schrieb:
Naja, wenn man nun als "eigene Meinung" aufbaut, dass die Frau eben untergeordnet ist und zu tun hat, was "Mann" sagt?

Dann ist dies anerzogen, denke ich.
Wenige benutzen den eigenen Kopf.:(

@Johnny_X

Und woher willst du wissen, das die bibel nicht "nur" von Menschen gemacht wurde?

melden
   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:36

Anerzogen?
Es kommt doch auf den Charakter an. Man weiss doch mit der Zeit selber,welches Verhalten das angebrachteste wäre.

Es sei denn,man hat "Angst",dass die Eltern deswegen das Kind hassen könnten. Doch das scheint mir schwachsinnig.

melden
namin
ehemaliges Mitglied


   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:37

oh leute, was für ein mumpitskram. ich kann es nicht mehr höhren und lesen. religion, gott, alles wird einen so einsuggeriert, von den elter, durch medien oder sonst was. es ist einfach trostlos, ach was solls, jeden das seine

greetz

melden
replay
ehemaliges Mitglied


   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:38

jafrael schrieb:
Hast Du schon mal Frauen erlebt deren "natürlich" angeborenen "Verhaltensmuster" gelebt werden konnten?

Werter jafrael

es ist so, dass wir leicht und gerne den Grund für unser Fehlverhalten beim anderen suchen und das entspringt unserer nicht immer gerechten und wirklichen Selbsteinschätzung, nämlich unserem Glauben, mit dem wir uns alles "mögliche" zur bestglücklichen eigenen Zufriedenheit erklären - auch wenn es hierfür keine obiektiven
Gründe gibt.... nicht war???

Wenn das Weibliche also mehr dem Gefühlten zuzuordenen ist, da diese Wahrnehmung unerlässlich für die unmittelbare Gesellschaftsordnung zuständig sein muss, zu deren wichtigsten Eigenschaft die gefühlsmäßige Verpflichtung (Liebe) zum Nachwuchs darstellt, dann darf die Räumliche Wahrnehmung des Mannes auch eine andere Eigenständigkeit aufweisen und wohl eher darin zu finden sein - seinem Nachwuchs und dessen Mutter die Überlebensgrundlagen zu besorgen.

Wenn sich heute diese Unterschiede zwischen Mann und Frau verloren haben, dann liegt das nicht daran, dass sich diese verändert haben und auch nicht daran, dass die Schuld einzig beim Mann oder der Frau liegt, wenns kracht

sondern unser Gesellschaftsystem, das den Egoismus und die Egozentrik des Individuums Mensch immer mehr als bestmögliche Überlebensstrategie fördert und dabei ein paar wichtige Kleinigkeiten unberücksichtigt lässt :(

melden
JPhys
ehemaliges Mitglied


   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:38

wo es angefangen hat?

Fast alle Affenrudel sind patriachalisch organisiert.
Nach Evolution hat die Menschliche Gesellschaft ihren Ursprung im Affenrudel.
Was wundert uns dich daran das
je achaischer die Gesellschft ist desto weniger Rechte haben die meisten Frauen.

Wir sollten nur langsam darueber weg kommen...

melden
   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:46

Und du siehst das als absolute Wahrheit? Nehme ich doch stark an?

je nach dem, inwiefern die Gesetze Gottes im Herzen der menschen geschrieben worden sind.

melden
   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:46



Frauen und Männer unterscheiden sich schon. Das ist glaub ich auch wichtig.
Der Mensch muß nur lernen diese Unterschiede zu akzeptieren. Und nicht Frauen oder Männer deshalb abzuwerten.

melden
alderan
ehemaliges Mitglied


   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:46

wonach die Natur "vom Mann die Schnauze voll" hat und ihn systematisch ausrottet.

Von Männern "Marke Moore" hat sie sicherlich die Schnauze voll, die fressen ja die ganze Erde kahl, hi hi hi

melden
   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:47



HeissesEis. ;)

Es ist ein vererbtes Unglück, aber die Frage ist, wo es angefangen hat...

zwar bin ich regelmässiger Gast in der Rubrik "Grenzwissen" (Leser, nicht Schreiber), aber von einer Zeitmaschine weiss ich nix. :D Aber nutzen würde ich sie. ;)

soweit ich weiß, erziehen auch Mütter ihre Söhne gerne zur vermeintlichen "Männlichkeit" hin.

Nuja, dass Moore meint es zu "wissen", bedeutet ja nicht, dass es auch alle Mütter/ Frauen "wissen". Sie erziehen ihren Spross aus der Haltung heraus in die sie "vom Mann" gedrängt werden.

melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied


   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:49

frauen sind ziemlich Streit süchtig und zickig die eine mehr die andere weniger...

melden
alderan
ehemaliges Mitglied


   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:49

soweit ich weiß, erziehen auch Mütter ihre Söhne gerne zur vermeintlichen "Männlichkeit" hin.


Und in Ländern, in denen Frauen beschnitten werden, sind SIE es , die dafür sorgen, daß ihren Töchtern das gleiche passiert

melden
coelus
ehemaliges Mitglied


   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:50



JPhys,

“ je achaischer die Gesellschft ist desto weniger Rechte haben die meisten Frauen.“

Diejenigen, welche sich aber mit archaischen Gesellschaften tagtäglich befassen, sehen dies aber ganz anders, nämlich gerade umgekehrt. :D ;)

melden
alderan
ehemaliges Mitglied


   

Weiblichkeits-Feindlichkeit

28.08.2008 um 15:50

Sie erziehen ihren Spross aus der Haltung heraus in die sie "vom Mann" gedrängt werden.

Vielleicht müssen sie ja gar nicht dazu gedrängt werden



melden

Seite 2 von 11 1234567891011

86.322 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Glaub ich nun an Gott oder nicht35 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden