weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schweizer Hobbyastronom

1.092 Beiträge, Schlüsselwörter: Tipps, Hobby, Suchen, Astronom

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 08:29
Hallo... Ich bin auf der Suche nach Leuten,die wie ich gerne den Nachthimmel beobachten. Im Dezember krieg ich ein Teleskop und möchte auf dem Weg hier gleichgesinnte und Tipps finden um den Einstieg ein wenig zu vereinfachen.

Wo geht ihr hin, um die Sterne, Planeten zu bestaunen ?!?! Was nehmt ihr alles mit ?


melden
Anzeige
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 11:12
ich würde nen butterbrot und was zu trinken empfehlen, etwas warmes zum anziehen ebenfalls da grade die nächte kälter zu werden scheinen :)


will mir auch nen teleskop demnächst zulegen, darf ich dann hier mitmachen beim austausch von erfahrungen?


melden

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 11:16
Zu essen und zu trinken, sowie die warme Kleidung sind wohl eine gute Idee ;) aber ich dachte eher so an Hilfsmittel.

Klar darfst du. Bin froh um jeden hilfreichen Beitrag und jede Meinung. Was für ein Teleskop hast du denn in Aussicht ?


melden
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 11:24
sowas halt in etwa http://www.amazon.de/Bresser-Teleskop-4690900-Pollux-1540/dp/B004QIFCUU/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1381828964&sr=8-5&keyword...

das möchte ich mir kaufen um die sterne zu beobachten und nicht meine nachbarn :D


melden

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 11:33
Das Vorurteil mit den Nachbarn kommt automatisch ;) War bei mir zumindest so als meine Bekannten das kleine Teleskop bei mir im Büro sahen.


melden
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 11:35
wie, haben die dich etwa gefragt ob du ein spanner bist? :D

gibts planeten oder irgendwelche gebilde/ konstrukte die du bevorzugt anvisierst?


melden

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 11:49
Hallo Hobbyastronomen :)
Das mit dem Spannen kann nerven, wenn man auf dem Wintergarten in der Innenstadt sitzt und den Refraktor aufgebaut lässt :) Meine Nachbarn sind nett und glauben mir, dass ich bloß Sterne gucke - angesprochen haben mich mindestens vier Leute von gegenüber. ich bin halt nicht jeden Abend unterwegs mit der Ausrüstung, die doch reichlich viel wiegt.

Zum angestrebten Fernrohr ... @old_sparky
Hast du schon Erfahrung?
Ein katadioptrisches Teleskop würde ich einem Anfänger nicht empfehlen - und ab und an muss man die Spiegel auch justieren ... ich finde, das ist ein Akt.

Ich persönlich komme mit einem Gerät, dass länger zum Auskühlen braucht als ich gar nicht zurecht. Refraktoren sind mein Ding, und obwohl ich gute zu schätzen weiß, leicht musste es sein, also so leicht wie möglich, weil ich ohne Auto unterwegs bin. Ich fing mit einem sehr günstigen Pentaflex 102/ 500 an - rucksacktauglich, und fuhr dann mit Stativ, zweitem Satz warme Klamotten, weil es einfach unglaublich kalt wird, wenn man überwiegend still sitzt, einem Hocker, Kaffee und ganz wichtig, Isomatte als Sitzunterlage und zum Hinlegen, um auch mal mit dem Fernglas zu gucken los. Trotz einfachstem, leichtesten Stativ war das Schlepperei.


melden

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 11:59
Also ich habe bis jetzt erst den Mond und Jupiter von mir aus beobachten können. Auch die Jupitermonde durfte ich schon mit meinem kleinen Dörr Danubia Delta 20 bestaunen. Aber mehr halt nicht. Bei einem öffentlichen Anlass an einer kleinen Sternwarte hat es mich dann aber richtig gepackt. Man hat mir die Plejaden und den Orionnebel gezeigt. Darum will ich mich nun auch den DeepSky objekten widmen.
Soviel dazu :)

Und ja... Das hat man mich wirklich auch gefragt ;)

Die Isomatte und das Fernglas sind ne gute Idee. Genau solche Tipps braucht man doch. Danke.


melden

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 12:18
@Sumerian
Ein Fernglas kann ich auf jeden Fall nur empfehlen, auch eine Sternkarte (ich habe mir kostenfrei aus dem Internet geholte Übersichtskarten ausgedruckt und laminiert).
Einen Laptop nehme ich nicht mit, zu viel Schlepperei.
Ich gehöre aber nicht zu denen, die Touren am Himmel planen, war in diesem Jahr sowieso mies mit der Sicht. Ich schaue lieber so, und bin nur selten ohne Fernglas unterwegs. 10x 50, 7x 50 oder je nach Umgebung auch ein möglichst gutes 8x40 sind zu empfehlen.
Ich habe ein gebrauchtes 10x60 von TS (Teleskopservice) erstanden, also ein Chnina- Günstigglas, das aber sehr leicht ist und enorm brilenträgertauglich. Das ist jetzt mein Lieblingsglas geworden, mein Mann bevorzugt ein 7x 50 mit Einzelokulareinstellung.
Im Prinzip ist jedes Glas besser als keins - und selbst mit einem Werbegeschenk sieht man schon erstaunlich viel mehr als mit bloßem Auge.
Aber das ist ja alles nicht so der Punkt - die Frage ist, willst du es leicht, teuer, günstig oder hast du ein Auto?
Wenn es auf das Gewicht ankommt, wird es schwieriger. Ein wirklich gutes Stativ wird, genau wie gute Okulare, teurer als das Fernrohr, und wiegt leider eine Menge - deshalb habe ich da Abstriche gemacht und bin so leicht wie nur möglich geblieben.
Ich wohne in Berlin, also ist ein dunkler Ort schwer zu finden. Bis jetzt fuhr ich gern an den Stadtrand, aber seit dem letzten Winter ... sind schwere Zeiten angebrochen, Frühling war nichts, im Sommer sind die Nächte viel zu hell und zu kurz und Hochnebel ist ja sooo grausam. Die Balkonsternwarte ist einfach, da sitzt mein dicker Refraktor ...

Liste: Dickere Sachen als du glaubst zu brauchen,
Stuhl oder Sitzunterlage,
Fernglas,
Sternkarten - oder Sternatlas,
Zettel und Stift zum Mitschreiben oder Zeichnen, falls du etwas siehst, das du nicht sofort erkennst ...,
Getränke, Essen...
Taschenlampe --- eine mit rotem Licht ist enorm wichtig, weil Rotlicht die Augenadaption nicht ruiniert.
Stativ,
Schraubendreher, Ersatzschrauben, falls im Dunkeln mal was verloren geht,
Teleskop und Zubehör:
Zenithspiegel, Sucher,

Okulare: je nach Teleskop gut abgestimmt: Übersichtsokular (ca.40mm), 24mm, 10 und 6mm, je nach Sicht auch ein kleiner brennweitiges Planetenokular, Barlowlinse.
ich bin gewöhnlich mti einem Zoomokular und einer Barlow unterwegs, weil ich dann weniger zu schleppen habe. Draußen nehme ich auch nur die kleinen 11/4 Zoll Okulare und ein gutes Amiciprisma mit. Zwei Zoll - Teile wiegen einfach viel.

So, jetzt muss ich mal wieder was arbeiten ...


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 12:23
Ich kann eigentlich nur empfehlen ein Smartphone mitzunehmen, mit der entsprechenden App. Ich habe die App "Sternenatlas" die zeigt dir genau Richtung und Höhe der Objekte die du beobachten willst. Zudem kannst du auch Positionen von Monden, Asteroiden, Kometen, Satelliten u.s.w anzeigen lassen. Die App kostet zwar Geld aber das ist sie auch wert. Vor allem weil du die Positionen immer für den aktuellen Standpunkt hast an dem du dich gerade befindest.


melden
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 12:47
@Resi_n

für was dient denn der zenitspiegel?


melden

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 12:52
@old_sparky
Den braucht man an Refraktoren und auch an Maks ... richtet das Bild auf und wenn es ein Amiciprisma ist, stellt er es auch seitenrichtig dar.
http://www.teleskop-express.de/shop/index.php/cat/c9_233-Zubehoer-----Zenitprismen---Amici----.html Mal als Überblick - und ich will keine Werbung machen ...

Bei einem Newton oder dem von dir angestrebten Teelskop siehst du das Bild ja kopfüber und seitenverkehrt, und dafür gäbe es Umkehrlinsen, die aber andere Probleme mit sichbringen, abgesehen davon ist es ja bei Planeten egal, bei Sternen ebenso, nur musst du halt beim Ausrichten darauf achten, dass Bewegung und das, was du siehst, nicht zusammenpassen.


melden
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 13:08
puhh, ganz schön viel "fachchinesisch" auf einmal, aber danke dafür, ist der "umkehrspiegel" denn eklatant wichtig, ich mein mal, mich würde das nicht stören bzw ist doch wurscht ob der jupiter zb auf dem kopf steht oder nicht, oder?


melden

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 13:18
@old_sparky
Nun ... ich versuch mal etwas deutscher zu schreiben :) Ich hab die ganzen schönen Worte aber jahrelang auswendig gelernt ... und irgendwo muss ich doch angeben :)
Bin auch nur Anfängerin, ehrlich.
Also: Mich macht es verrückt, wenn ich es eilig habe, und durch den Sucher schaue (ein Led, also Leuchtpunktsucher gewöhnlich), wenn sich dann, wenn ich wieder durchs Okular schaue, alles gegen der Richtung bewegt, in die ich eigentlich müsste. Ist Gewöhnung, sicherlich, aber ich bevorzuge es da so, wie ich es sehe, sonst strengt das mich an auf die Dauer.

Wie gesagt, bin klar der Refraktrotyp - geht schnell, ist einfach, nie etwas justieren müssen, keine Probleme mit der Schärfe und gut ist es.


melden

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 13:20
@Anja-Andrea

Den Sternenatlas hab ich auch auf dem Handy. Gut zu wissen, dass man doch auch neuere Medien benutzt für die Beobachtung. Im Internet liest man halt eigentlich immer nur von ausgedruckten Karten und vom Sternenatlas. Wobei ich mir den auch besorgt habe. Aber als Anfänger ist man halt ziemlich schnell am Anschlag finde ich. Auch das Starhopping ist nicht ohne. Und da ich mit meinem Hobby in meinem Freundeskreis leider alleine dastehe, ist eine gute App ein willkommener Begleiter.


melden

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 13:22
@old_sparky
Oh, Tschudligung, hab mal wieder nur halb gelesen ...
Je nach Teleskop.
Es gibt da irgendwo ne Einleitung ... http://www.strickling.net/teleskop.htm
Bei einem Spiegelteleskop brauchst du so etwas nicht, bei anderen durchaus. Steht sicher auch da oben drin.


melden
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 13:25
danke für die links, werd mich da mal ein wenig einlesen :)

seit wann schaust du schon in die sterne und was war nochmal der refraktrotyp? :D


melden

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 13:28
@Sumerian
Wenn ich nur ein Smartphone hätt ... aber ich sah die App schon in Aktion und finde sie prima, nur dass der Bildschirm des Riesengeräts, auf dem ich sie bewundern konnte, die Adaption meiner Äuglein arg gefährdete.

@old_sparky
Ich gucke seit Ewigkeiten rauf, früher mit einem 10 DM Fernglas, inzwischen kann ich mir mehr leisten und habe es prompt übertrieben, als das Studium zuende war. Ich habe klar zu viele Ferngläser ... seufz, aber so richtig, als mit einem Teleskop mache ich das seit zwei Jahren.
Ich habe allerdings ein Jahr lang nur gelesen und in Foren herumgehängt (auf www.astronomie.de), bis ich mich zu einem Teleskop entschied. Das Teil war sehr günstig, aber die Folgekosten ... Ich habe inzwischen alle Okulare, die ich auch brauche und mich gegen viel Öffnung, dafür für Mobilität entschieden. Ein Auto wollte ich mir nur wegen dieses Hobbys ja nicht kaufen.

Es gibt Spiegelteleskope und Linsenteleskope und die einen sind zwar günstiger in der Anschaffung, aber nerviger in der Bedienung, jedenfalls für mich. Die Spiegel in besagtem Teleskop kommen mal aus der Lage und müssen justiert, oder kollimiert werden und das ist Aufwand ... Man sieht eben falsch herum - und wenn der Sucher ein richtigrumer ist, nervt mich das. Spiegel brauchen auch länger zum Auskühlen - und das geht bei mir enorm schnell :)


melden

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 13:34
Schön wie anfängerfreundlich hier geschrieben wird :) danke


melden

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 13:35
Hm, ich fühl mich eher getadelt ... oder war das ernst?
Ich bin ne Anfängerin maldavon wech ... :)


melden

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 13:40
@Resi_n

Falls du mich meinst, ich mein es ernst :)


melden

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 13:43
@Resi_n

Übrigens hat der Sternenatlas eine Nachtfunktion mit Rotlicht. Dann noch Helligkeit runter und sochon sollte es gehen.


melden

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 13:43
@Sumerian
Danke sehr, freut mich.
Aber wohnst du in einer Stadt, mit Auto?


melden

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 14:03
@Resi_n

Ja schon... Obwohl es nicht Zürich Down Town ist. Aber die Lichtverschmutzung ist schon recht hoch. Aber ja ich hab ein Auto und in wenigen Minuten ist man eigentlich weg von der Stadt und hat etliche Hügel zur Auswahl wo man sich ausbreiten kann.


melden
Anzeige

Schweizer Hobbyastronom

15.10.2013 um 14:10
@Sumerian
Das klingt beneidenswert, und Zürich ist dunkel, im Vergleich zu Berlin. die Schweiz ist generell nicht so knallig beleuchtet, fand ich, bei einem Kurzurlaub jedenfalls. Aber da musst du nicht so auf das Gewicht achten. Nur das Wetter ... Letzten Winter, während der ewigen Dauerwolkendecke war ich soweit und wollte einen Urlaub in der Wüste buchen. War mir dann doch zu teuer, und ich bin auch faul :)
Die Nachtfunktion wäre auch wünschenswert ... die meisten Planetarienproigramme fürn Computer haben die auch, vorgeführt bekam ich sie aber nicht. Ein Smartphone steht bei mir nicht auf der Liste, lieber lerne ich Sternbilder auswendig.
Du könntest also auch ne GoTo- Montierung und die notwendigen Akkupacks transportieren.


melden
229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden