Clash
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

43 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Clash, Liga, Kältezeit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Ende

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

03.09.2017 um 19:57
Wer hat Euch mehr überzeugt?

Bedenkt, dass ihr als Leserschaft auch mitentscheiden könnt wer gewinnt. Stimmt nicht einfach für eure präferierte Position und entscheidet euch nicht nach Sympathie der Teilnehmer. Vielen Dank.


Die Umfrage gilt bis Samstag den 9. September. Alle weiteren Stimmen nach Ablauf dieser Frist werden nicht mehr gezählt. Dies wird mittels des Schiebereglers möglich sein. Ausserdem werden die Umfrageergebnisse erst nach der Veröffentlichung aller Jurorbewertungen angezeigt.

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit (Seite 3) (Beitrag von Dr.AllmyCoR3)


melden
der_wicht
15 Stimmen (37%)
Kältezeit
23 Stimmen (56%)
Beide gleich
3 Stimmen (7%)

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

03.09.2017 um 19:58

Kältezeit vs. der_wicht



Ich mache hier jetzt extra auf formell, da es meinem freien Willen entspringt und begrüße beide recht herzlich zur Userbewertung zum Match von Kälte gegen wicht von MiniMy. Ich habe mir extra dazu einen neuen Dress zugelegt und nicht aus Versehen beim Würfeln verloren...

Kältezeit war sich gezwungenermaßen sicher, es gibt keinen freien Willen und der der_wicht hielt dagegen.

Kältezeit eröffnete das Spektakel mit einem Zitat von Arthur Schopenhauer.

Wir können nicht wollen, was wir wollen... Ähä.

Sie beginnt mit einer netten Ausführung:
@der_wicht würde ganz sicher die Option Nummer 2 wählen und während er interessiert die Speisekarte durchforstet und ab und an einer Bedienung auf den knackigen Hintern starrt, denken: "meine Güte, mein freier Wille treibt mich immer wieder zu schönen Frauen. Gelobt sei meine Willensfreiheit!". Und dabei übersehen, dass - noch bevor er die Wahl bezgl. der Lokalität getroffen hatte - bereits andere Mechanismen griffen, um ihm eine Entscheidung vorzugeben (in diesem Fall ist :wicht: s Geschlechtsteil der Entscheidungsgeber bzw. jene Hirnareale, die dieses steuern).
Ich bin mir nicht sicher, ob die Wahl von netten Bedienungen ein Gegenargument des eigenen Willens sein soll, wenn man sich bewusst für diese entscheidet, statt beim McDonalds die hastenden Verkäufer seine Bestellung entgegenzubrüllen, die sowieso alle keinen Bock auf ihren Job (verständlicherweise) haben.
Wenn man sich was angenehmes sucht und etwas, was einem mehr zusagt, ist es = nicht die eigene Entscheidung? 
Ich vermisse hier den Grund, warum es keine eigene Entscheidung sein soll, seinen Bedürfnissen nachzugehen.
Hier wird zelebriert, dass Hirn und Hose Entscheidungen treffen und der arme der_wicht willenlos folgen muss.
Denn natürlich würde der_wicht sich lieber für weniger angenehme Situationen entscheiden.

Dass der Mensch sich immer für das angenehmere entscheidet, ist in meinen Augen kein Argument gegen den freien Willen, auch nicht, wenn eigene Vorlieben bei der Entscheidung helfen. Die Eröffnung war nicht ganz passabel.

Die nächste Ausführung Kältezeits
Das Leben ist die Summe unserer Entscheidungen. Der Mensch ist die Summe seiner Erfahrungen. Und unser Wille ist die Summe unserer Gedanken, die durch Beobachtungen, Anschauungen, Präferenzen, Moralvorstellungen und Prägungen enstehen. Sie kommen nicht aus dem Nichts, sondern unterliegen einer Kausalität. Somit kann der Wille niemals frei sein.
beschreibt, dass nur weil der Mensch Erfahrungen macht, beobachtet, anschaut, dass der Wille niemals frei sein kann.
Aber kann der Mensch nicht mehr wollen, wenn er was lernt?
Klar, man packt nicht noch einmal an den Herd, weil man weiß, es tut höllisch weh. Aber man will ja auch keinen Aua, aber dennoch könnte man sich dafür entscheiden, noch mal dranzupacken. 
Auch hier sehe ich kein Argument von Kältezeit.

der_wicht schrieb auch von Erfahrungen:
Wir, unser Charakter, all unser sein, sind die Summe unserer Vergangenheit, also der vergangenen Erlebnisse und Erfahrungen, wie auch der Erfahrungen unserer Vorfahren und der direkten Umwelteinflüsse. Wir lernen durch Interaktion. Natürlich werden unsere Entscheidungen durch all diese Rahmenbedingungen geprägt und doch können wir selbst in diesem Rahmen entscheiden, sowie auch außerhalb dieses Rahmens Entscheidungen treffen. Doch genau das wird Kältezeit abstreiten.
Und behielt im letzten Satz Recht.
der_wicht schreibt, dass man klar Erfahrungen macht, aber es nicht bedeutet, dass wir mit jeder Erfahrung vollautomatisch andere Handlungsmöglichkeiten terminieren und das Hirn uns steuert und schon keine bewusste Überlegung mehr zulässt.
Er sagt, man kann Erfahrungen nehmen und sich bewusst doch wieder dagegen entscheiden.

Kennt ihr die Leute, die dieselben Fehler immer wieder machen, weil sie hoffen, dass es dieses Mal anders läuft? Sie hatten die freie Wahl.

Ich hätte mir gewünscht, dass wichtel paar Beispiele bringt um den Rahmen fester zu machen.
So war alles immer ein »nein, doch, nein, doch«, aber wirklich auf den Punkt war zu dem Zeitpunkt noch keiner.

Kältezeit hat eine Reise ins Universum gemacht und wollte uns mit Gesetzen konfrontieren.
Nein, jede Entscheidung, die wir treffen, also das Resultat unseres Willens, wird durch diese Faktoren bestimmt, abgespeichert in unserem Rechenzentrum, bewusst und unbewusst. Und das ohne Ausnahme.

Das gesamte Universum untersteht einer gewissen Kausalität, den physischen Gesetzen.
Kältezeit hat unser Hirn als etwas abgestempelt, dass die volle Entscheidungsgewalt über uns trägt.
Sie vergisst aber wohl, dass unser Gehirn unser “Computer“ ist und kein Fremdkörper, der uns besiedelt wie ein Parasit seinen Wirt.

der_wicht hat freundlicherweise darauf hingewiesen:
Wenn sie nicht von außen impliziert war, wie kann sie unfrei sein, wenn mein Gehirn ich bin und ich mein Gehirn?
In diesem Punkt übergebe ich einen Punkt an den der_wicht.
Auch seine Ausführungen, welche Tätigkeiten das Gehirn vollautomatisch übernimmt, hätte er weiterführen können.

In etwa so: Ja, das Gehirn übernimmt für mich unbewusst das Lenken der Hand, aber dennoch will ich meine Hand bewegen. Ansonsten bewegt sie sich nicht.

Damit wäre ein Tor geschlossen gewesen.

(Ich lass die ganzen Links mal aus, bin kein Juror)

Kältezeit blieb bei ihrem Hirn/Parasit/Wirt-Schema
Ahja, also auch, wenn das Bewusstsein eine Art Vetorecht geltend macht, geht dem ein gewisser Impuls des Gehirns voraus.
Ich springe jetzt mal etwas nach vorne.

Nach Kältes Hume-Zitat schrieb sie:
Bedeutet: wäre ich jemand anderes, hätte ich freilich eine andere Entscheidung treffen können. Ich besäße andere Erfahrungen, eine andere Prägung, wäre eventuell anders konditioniert. Ich bin aber nunmal ich und daher habe ich nur die eine Wahl. Also im Grunde genau das, was ich hier die ganze Zeit versuche, zu erklären.  Den Begriff der "freien Entscheidung" empfinde ich hier nur falsch gewählt, denn frei ist sie nicht, wenn ich die Option, eine andere Entscheidung zu treffen, nur besäße, wenn ich ein anderer Mensch wäre. Sprich: wenn mein Bewusstsein sich von meinem momentanen Bewusstsein unterscheiden würde.
 Sie will darlegen, dass wir keine andere Wahl haben, uns so zu entscheiden, wie wir uns entscheiden, da wir uns so geprägt haben, wie wir uns geprägt haben.
Ich will an dieser Stelle noch mal nach weiter oben verweisen, wo ich schrieb, dass es einfach kein Argument ist, uns FÜR unsere Bedürfnisse zu entscheiden.

Viele Dinge im Alltag zeigen auch, dass wir es trotzdem könnten. Sich bewusste Fehlentscheidungen zu erlauben, machen wir immer wieder mal gerne.
Dennoch ist die Existenz eines Bewusstseins immernoch kein Indikator für einen freien Willen.
Kältezeit glaubt, dass wenn jemand sich als sich selbst wahrnimmt, keinen Willen haben muss.
Aber etwas, dass sich selbst wahrnimmt, hat doch Bedürfnisse, nicht wahr? Und er kann entscheiden, ihnen nachzugehen.

Jedenfalls waren die Bemühungen, ein paar Ansätze zu finden, da, aber leider dienten sie bis dahin nicht zu einem Strategiewechsel.

Der ganze Verlauf war jetzt auf diesem Punkt ein Hin und Her, ohne erfrischende Zusätze. Vermutlich war das gar nicht gewollt. :troll:

Dennoch sehe ich hier einen kleinen Vorsprung beim der_wicht, der aber sich dazu hinreißen lassen hat, sich immer wieder zu wiederholen.

Nichtsdestrotrotz ein lesenswertes Match, dass ich mir gewollt durchgelesen habe und mich voll gewollt dazu entschlossen habe, hier meinen Senf abzugeben und zu erklären, wer hier für mich die Nase vorn hat.

Ich wünsche beiden noch eine erfolgreiche Liga und viele spannende Themen und hoffe, es haben beide nicht ihren Willen verloren.

In diesem Sinne,
einen guten Abend, werte Clasher.


3x zitiertmelden

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

03.09.2017 um 20:26
Danke für deine ausführliche Bewertung, @sunshinelight . Du bist aber einem Fehler unterlegen.

Der Determinismus geht nicht von einer Fremdbestimmung aus. Das hab ich auch innerhalb des Clashes oft genug erklärt. Und da die Wissenschaftler (Mathematiker, Physiker, Biologen) und Philosophen, die diesen Standpunkt vertreten, zumeist überzeugte Atheisten oder Agnostiker sind oder waren, passt das sowieso nicht.


Wenn du sagst, dass du bestimmte Verhaltensweisen an den Tag legst, weil sie von deiner Erkrankung herrühren, ist das Determinismus. Wenn du sagst, dass du bestimmte Entscheidungen im Leben triffst, weil deine Gedanken es nicht anders zulassen, ist das Determinismus.

Determinismus bedeutet nicht fremdgesteuert zu sein. Das wäre eher bei dem freien Willen so, weil er losgelöst sein müsste von all deinen Erfahrungen, Ideen, Gedanken, die du im Leben hattest und gemacht hast. Losgelöst von jeglichem subjektiven Empfinden. Also irgendeine höhere Macht, eine Ratio, die Roulette spielt und den Zufall entscheiden lässt.

Das ist doch gruselig, oder?

Deswegen glaubt ja auch die christliche Kirche an den freien Willen, weil sie mit dem Begriff der Sünde spielen kann und dem Menschen sozusagen eine Wahl lässt zwischen 2 Komponenten: gut und böse, Himmel oder Hölle.  

Beim Determinismus sind deine Entscheidungen immer von dir begründet. Deine Entscheidungen könnten garnicht anders sein, weil sie von dir kommen und sie kommen von dir, weil du bist, wie du bist und du bist so, weil du Erfahrungen gemacht hast, die nur du gemacht hast. Ein MiniMy, der andere Erfahrungen gemacht hat, hätte womöglich anders entschieden - logischerweise.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Kältezeit glaubt, dass wenn jemand sich als sich selbst wahrnimmt, keinen Willen haben muss.
Aber etwas, dass sich selbst wahrnimmt, hat doch Bedürfnisse, nicht wahr? Und er kann entscheiden, ihnen nachzugehen.
Das steht nirgends. Wo hab ich das geschrieben?
Natürlich haben wir einen Willen, aber eben nur den und keinen anderen.


2x zitiertmelden

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

03.09.2017 um 20:29
@sunshinelight
Danke für Deine Bewertung, auch wenn ich mich gerade ein wenig frage, ob Du es auch zu ende gelesen hast :D

------------------------

Ich selbst bin eher zwiegespalten. Zwar würde ich mich leicht vorne einschätzen, würde aber durchaus verstehen, wenn für Kälte gestimmt wird. War nicht mein bestes Match. Muss man so sagen. Bin wohl noch etwas clashmüde vom letzten Mal. Werde aber sicher wieder meine Linie finden.
Dennoch ein interessantes und streitbares Thema, bei dem Kälte ihre Position gut vertreten hat. Etwas mehr Aspekte zu beleuchten, hätte mir gefallen, war allerdings in diesem Rahmen offensichtlich nicht drin. Schade.

@Kältezeit
War ein nettes Match, gleich zu Beginn. Schade, dass wir gleich in der ersten Runde aufeinander getroffen sind. Etwas mehr Vorspiel zwischen uns, wäre mehr in meinem Sinne gewesen :D
Trotzdem danke, für ein gutes Match auf Augenhöhe, auch wenn es ein Mindfuck-Thema war :)
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Ein MiniMy, der andere Erfahrungen gemacht hat, hätte womöglich anders entschieden - logischerweise.
Hm, jetzt fällt mir ein, ich hätte nach Versuchen mit Zwillingen suchen sollen. Kacke :D


1x zitiertmelden

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

03.09.2017 um 20:33
Es war sehr lahm und etwas nervig zu lesen aber vom Thema gut. Ich muss als Anhänger des freien Willens sagen, ich habe wirklich über die Strategie von Kälte nach gedacht und wirklich es war super! 
Ich habe mich in vielem wiedergefunden und mich, ob meiner Entscheidungen DES TÄGLICHEN LEBENS, reflektiert. Die Auswahl an Informations Material fand ich gut und stimmig. Ich habe gemerkt das du dich eingelesen hast und wenn auch etwas eng am Thema ohne Risiko, doch sicher und zielführend.

Beim Wicht hatte ich zwischenzeitig das Gefühl, er war mal ganz bei der Sache und dann wieder nicht, schade da war mehr raus zu holen. Und ich nehme dir nicht ab das du ein Anhänger des des "freien Willens" bist!

Dieses hin und her war mir Zeitweilig so nervig so ohne Input das ich wirklich Pausen brauchte. Schade!

Mein Punkt geht hier klar an K.


melden

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

03.09.2017 um 20:33
Mir ist ein Fehler unterlaufen, es geht natürlich bis Sonntag den 10 September


melden

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

03.09.2017 um 20:37
@der_wicht
Also ehrlich. Wenn du gewinnst, dann nur, weil man den Determinismus anscheinend nicht richtig verstanden hat. :troll:

Wenn hier noch jemand mit Fremdbestimmung kommt, dann raste ich aus. Da bin ich so oft innerhalb des Clashes drauf eingegangen, dass ich mich ernsthaft frage, ob ich mich umständlich ausgedrückt habe, oder es einfach nur nicht verstanden wird.

Aber wir haben über ein Thema geschrieben, bei dem sich Philosophen und Wissenschaftler seit Jahrhunderten nicht einig sind. Ich finde, wir haben das Beste aus dem Clash und unseren jeweiligen Standpunkten rausgeholt, auch wenn ich das Gefühl hatte, oft nicht verstanden worden zu sein. :D Vielleicht hab ich am Ende auch einfach nur Dich nicht verstanden. ;)

Danke, war ein schöner Einstieg auf sehr hohem Niveau. :kiss:


melden

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

03.09.2017 um 20:39
@Kältezeit
Ich empfand Dich da schön angreifbar :D
Außerdem hast Du mich auch zu Wiederholungen gezwungen. Von daher alles fair gewesen :P:


melden

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

03.09.2017 um 20:41
@Kältezeit
Ja, der Determinismus ist gegeben, ich meinte nur, dass die Entscheidungen dadurch dennoch vielfältig sind.
Was das Thema Krankheit anbelangt, finde ich, dass es schon ein gutes Beispiel war, nur ist das ja eine Störung und werde so in meinen Entscheidungen gestört und in meinem Verhalten. Wenn ich normal wäre, hätte ich viel mehr Möglichkeiten, denn ich kann dann ja abwägen.
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Das steht nirgends. Wo hab ich das geschrieben?
Das war eine Antwort auf dieses Zitat:
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Dennoch ist die Existenz eines Bewusstseins immernoch kein Indikator für einen freien Willen.
Ich hab mir überlegt, was du mit dem Satz meinst.

@der_wicht
Ähm, das ist mein Geheimnis.^^
Zitat von der_wichtder_wicht schrieb:Etwas mehr Aspekte zu beleuchten, hätte mir gefallen, war allerdings in diesem Rahmen offensichtlich nicht drin. Schade.
Ja, das hätte ich auch gerne gesehen. :|


1x zitiertmelden

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

03.09.2017 um 20:41
@menschenkind
Das hätte ich jetzt nicht gedacht. Danke für deine Kritik! :)

@der_wicht
Dann unterscheidet dich dein subjektives Empfinden von meinem Objektiven. :troll:


melden

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

03.09.2017 um 20:43
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Dennoch ist die Existenz eines Bewusstseins immernoch kein Indikator für einen freien Willen.
Ich hab mir überlegt, was du mit dem Satz meinst.
Dass gerade beim Determinismus die Existenz eines Bewusstseins unabdingbar ist.

Danke für deine Mühe und die ausführliche Bewertung jedenfalls.
Feedback finde ich immer gut, denn immerhin hat jeder von uns jetzt noch weitere 10 Gegner. :D


melden

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

03.09.2017 um 20:47
@Kältezeit
Feedback zu Argumentation und Stil wäre dafür allerdings hilfreicher, als Feedback zum Inhalt :D


melden

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

03.09.2017 um 20:49
@der_wicht
Ups, hab ich was vergessen?^^


melden

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

03.09.2017 um 20:50
@sunshinelight
Ich will nichts vorgeben. Ich bin ja schon dankbar, wenn überhaupt Feedback kommt :D


melden

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

03.09.2017 um 21:13
Irgendwie finde ich folgenden Ausruf beschreibend:

[quote id=20025711]Endlich wird es mal ein wenig philosophisch.
[/quote]

Das war ziemlich zum Ende hin.

Das ganze schien mir kein bisschen philosophisch. Da wurde mit Neurowissenschaftlern um sich geworfen, sich wiederholt und irgendwie nicht philosophiert.

Man nehme einfach ein Beispiel. Ein Philosoph hängt zunächst mal 5 Stunden in einer Diskussion, um herauszufinden, worüber er diskutiert, Stichwort: Definition

Was war in euren EPs? Schwammige Definitionen:

[quote id=20015651]Die Möglichkeit des freien Willens eröffnet dem Menschen schier grenzenlose Freiheit. Nach der allgemeinen Definition sind Wollen und Handeln selbstbestimmt. Wir können selbst wählen und eine bewusste Entscheidung treffen, wenn mindestens eine weitere Wahlmöglichkeit vorhanden ist.
[/quote]

Sollte das überhaupt eine Definition von freien Willen sein oder nur eine allgemeine Aussage? Wenns eine Def. sein sollte, ist sie falsch. Zumindest nach deiner Art zu Argumentieren. Du hast ja dem Menschen keinesfalls die Entscheidung abgenommen. Die Entscheidung bleib bewusst, halt nur determiniert. Wenn das die Def. für den freien Willen sein sollte und nicht einfach nur mein Textverständnis für dne Arsch ist, ist sie schlichtweg "ungünstig gewählt".

[quote id=20015681]Ich entscheide bewusst, was ich tue vs. ich entscheide nicht bewusst, was ich tue. Ich treffe eine Entscheidung vs. die Entscheidung war bereits fremdbestimmt, bevor ich sie bewusst treffen konnte und daher bin ich gar nicht Entscheider, sondern nur Ausführender, der Bote, das Mittel zum Zweck, ohne es zu ahnen.
[/quote]

Die beiden "vs" beschreiben zwei verschiedene Sachen.... :|


Entscheidungen die vom Gehirn, nicht vom Menschen getroffen werden, Determinismus überall und niemand weiß so richtig, was sein soll.
Wobei ich es witzig finde, dass :wicht: mit dem Gehirn getrennt vom Menschen angefangen hat (siehe seinen EP), aber hier:
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Kältezeit hat unser Hirn als etwas abgestempelt, dass die volle Entscheidungsgewalt über uns trägt.
Sie vergisst aber wohl, dass unser Gehirn unser “Computer“ ist und kein Fremdkörper, der uns besiedelt wie ein Parasit seinen Wirt.
Kälte die Schuld dafür bekommt :D

Das nenne ich Rhetorik :troll: :Y:


Hmm, was noch :ask:

Also, toller Clash :Y: Habe ich, glaube ich, noch nicht erwähnt.
ehm...

Der Aufhänger bei Kält im EP war toll, das Zitat ist schön, hätte aber mehr in den Inhalt des EPs fließen können z.B. indem man Schopenhauers Arg. aufgreift (wie auch immer die ist).

Der Kauderwelsch-EP vom Wicht ist..... kreativ. Hat jetzt keinen Eindruck hinterlassen, der es Wert war, einen Beitrag dafür zu Opfern, um ihn in einem Satz zu erwähnen, aber gut. Vielleicht hätte man ihn irgendwie einbringen können, à la "War es determiniert, dass ich genau diese Tasten gedrückt habe?" um den Determinismus ein bisschen blöder dastehen zu lassen, hätte es aber trotzdem nicht viel eindrucksvoller gestaltet...

ähhh...

Es war ne reine Textschlacht, aber das ist bei dem Thema schwer anders möglich. Außer ihr hättet Psychologie eingebracht, dann hätte man den Versuchsaufbau in nem Bild darstellen können. Na ja, das war kein Problem, wobei die kleinen Versuche von Kälte, Bilder einzubringen, ganz schön waren. Es wird nicht weniger Text, aber immerhin sieht es so aus :D
Das fand ich an Kältes Beiträgen schön, an wichts, dass er hone Zitate des Gegners auskam. Abgesehen von Fremdzitaten, gab es bei ihm keine (an die ich mich erinnere.) Wobei dafür die Fremdzitate präsenter sind, als bei Kälte. Zumindest mein Eindruck. Also hier eher ein Patt...

Bevor ich bis in alle Ewigkeit irgendetwas schreibe, höre ich einfach mal auf.

Ich schlafe drüber und weiß Morgen vllt. wen ich wähle. War mir eine Freude, keine Hilfe zu sein :troll:


1x zitiertmelden

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

03.09.2017 um 22:07
@Izaya
Ich muss leider @der_wicht in Schutz nehmen, er hat die Seite des freien willens vertreten, und diesen mit seinem Ep unterstrichen, er hat sich von mir nicht sagen lassen wann der Start für seinen clash ist, obwohl ich sagte es könne erst geschrieben werden wenn ich da Go gebe, ist aber unter gegangen da ich das im Smalltalk geschrieben habe.
Allmy Clash Liga - Smalltalk (Seite 77) (Beitrag von Dr.AllmyCoR3)


melden

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

03.09.2017 um 22:13
@Dr.AllmyCoR3
Könnte ein Faktor gewesen sein, der es ein wenig prägnanter gemacht hat. Trotzdem, meiner Meinung nach, nicht genug Eindruck. Aber wenn er es sich leisten kann einen Beitrag zu Opfern, why not?


melden

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

03.09.2017 um 22:24
@Dr.AllmyCoR3
5 Minuten vor Start, während ich meinen eigentlichen EP noch nachbearbeitet habe. Im Smalltalk, joa :D

@Izaya
Hat nicht weh getan. Aus Erfahrung weiß ich ja, dass 15 doch nicht wenig sind und beim Clash vielleicht ein Match das überhaupt geschafft hatte. Von daher hat es wirklich nicht weh getan, wenn auch der Effekt nicht da war.
Ich fand mich selbst nicht sonderlich stark :D
Muss erst wieder rein kommen^^


melden

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

04.09.2017 um 10:07
Zitat von IzayaIzaya schrieb:Sollte das überhaupt eine Definition von freien Willen sein oder nur eine allgemeine Aussage? Wenns eine Def. sein sollte, ist sie falsch. Zumindest nach deiner Art zu Argumentieren. Du hast ja dem Menschen keinesfalls die Entscheidung abgenommen. Die Entscheidung bleib bewusst, halt nur determiniert. Wenn das die Def. für den freien Willen sein sollte und nicht einfach nur mein Textverständnis für dne Arsch ist, ist sie schlichtweg "ungünstig gewählt".
der_wicht schrieb:
Es gibt eine Entscheidung, aber eben nur eine Mögliche, da sie determiniert ist.
Aber vielleicht habe ich mich etwas ungünstig ausgedrückt, ja.

Dass ich auf das Zitat im Ep nicht direkt eingegangen bin, war Absicht. Ich handhabe das fast  immer so, dass ich eine Behauptung in den Raum stelle und sie dann erst  im weiteren Verlauf erkläre.
Hat den Hintergrund, dass das erstens zum Denken anregt, 2. ne Art Aufhänger ist und ich 3. mit diesem Zitat auch den Clash abgeschlossen habe. Sollte also so ein rundes Ding werden.

Wahrscheinlich ein Stilding, das man entweder mag oder eben nicht. Ein Zitat in den Raum zu ballern, das einleiten soll und dann im nächsten Satz zu erklären: "also, der Typ da oben, der meinte das so und so:", hätte Vieles vorweggenommen, worin im Clash aber noch eingegangen wurde.

Nur mal als kurze Erklärung. :D

Danke für dein sehr ausführliches Feedback!


melden

Clash Liga 17/18 Runde 1 der_wicht vs. Kältezeit wer war besser?

04.09.2017 um 15:11
Keine weiteren Bewertungen? :o:


melden