Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Computer meldet seit Monaten den gleichen Fehler

48 Beiträge, Schlüsselwörter: Computer, Fehler, Eingefroren

Computer meldet seit Monaten den gleichen Fehler

19.05.2016 um 22:21
Es könnte dann aber immer noch was anderes sein, z.B. das Netzteil. Ohne die Last der Grafikkarte bleiben evtl. die 12V stabil :D

Halbwegs gesichert wäre es, wenn es dann mit einer anderen Graka ähnlicher Leistung laufen würde.


melden
Anzeige
martok
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computer meldet seit Monaten den gleichen Fehler

20.05.2016 um 06:35
Da ich mir ja irgendwann bzw. auf absehbare Zeit einen neuen PC zulegen werde/wollte, könnte ich ja sonst jetzt schon mal das Netzteil gegen ein halbwegs vernünftiges Tauschen. Das was ich momentan drin hab scheint ja so wie ich das im Internet gelesen habe eher so ein Billig Teil zu sein.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computer meldet seit Monaten den gleichen Fehler

20.05.2016 um 11:09
oder das Ram oder das Mainboard, können es auch sein. Das lässt sich so leider nicht sagen, eigentlich geht es nur über Auschluss/Tauschen, ausprobieren. Nach meiner Erfahrung sind die häufigsten Teile eines PCs die defekt gehen 1. Grafikkarte 2. Mainboard oder RAM, ganz weit hinten CPU, die gehen selten defekt.

Die Grafikkarte ist während dem Spielen der grösste Verbraucher im PC, von daher sollte sich tendenziell der Anbsturz eher zeigen während den Games, wenne s das Netzeil ist..was aber eher nicht so ist, wenn ich das richtig verstanden habe.

Wie gut die Dell Netzteile sind, kann man eigentlich nur sagen, wenn die verwendeten Bauteile angeguckt werden d.h. jemand der die Kondensatoren, Spannungswandler usw. Bauteile kennt, ob diese qualitativ ok sind. Bei Netzteilen zeigt es sich eher, dass sie total ausfallen, aber auch instabile Spannungen sind natürlich auch möglich.

Normalerweise verwendet Dell keinen Schrott, weil sie sich ansonsten selbst ein Bein Stellen mit den Garantie Modellen bis 4 Jahren, welche sie auch anbieten, aber wer weiss das schon genau, eine Garantie dem so ist, gibt es nicht. In meiner vorherigen Firma, hatten wir alles Dell Clients, allerdings die Business Modelle Optiplex und da ging kein einziges Netzteil defekt.

Ich würde jetzt einfach mal einen Schritt nach dem Andern machen, erst mal alles was nichts kostet. Grafikkarte raus, bis auf ein Modul alle Ram raus, ggf. Upgrade auf Win10.

Bios Update würde auch Sinn machen. Neustes Bios für diese Kiste ist die Version A10 von 2013..aber solange das System unerwartet unvorhergesehen crasht/reboot macht unbedingt Hände weg vom Bios Update! Schmiert während dem Flashvorgang der PC ab, ist die Kiste ganz hin.


melden

Computer meldet seit Monaten den gleichen Fehler

20.05.2016 um 12:35
mayday schrieb: Schmiert während dem Flashvorgang der PC ab, ist die Kiste ganz hin.
Früher, wo die BIOS-Chips noch in einem richtigen Stecksockel steckten, war das nicht automatisch das Todesurteil. Man brauchte nur einen baugleichen Chip, mit dem man auf die DOS-Ebene starten konnte. Ab da ist das BIOS komplett spannungsfrei, und kann heraus gezogen werden. Dann einfach den vergriesgnaddelten Cip einstecken (bei laufendem Betrieb! :D ), Flash-Tool starten, und BIOS neu aufspielen :D. Hat bei mir schon mehrfach geklappt.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computer meldet seit Monaten den gleichen Fehler

20.05.2016 um 13:05
@Peter0167
Ich habe früher genau das ebenfalls gemacht :) Ein Bios Update ging in die Hose, zum Glück gab es Rechner die genau baugleich waren, so habe ich bei einer noch funktionierenden Kiste den Chip im laufenden Betrieb einfach ausgewechselt durch den "Verflashten" und diesen erneut, diesmal richtig unter Dos beschrieben. Ich hatte davor keine Ahnung ob das klappt und einfach mal drauf los.. war dann erstaunt und ein wenig stolz, als es klappte :D


melden

Computer meldet seit Monaten den gleichen Fehler

20.05.2016 um 13:42
@mayday
@Peter0167
Die meisten modernen BIOS / UEFIs haben doch heute ein Backup ROM, das automatisch gebootet wird und den Hauptchip wiederherstellt, wenn der andere nicht gebootet werden kann.

Edit: Anscheinend gibt es das nur bei GIGABYTE Mainboards...


melden
martok
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Computer meldet seit Monaten den gleichen Fehler

20.05.2016 um 18:23
@mayday
Genau beim Spielen selber ist der PC eigentlich noch nie gecrasht. Lediglich bei Galactic Civilisation 3, da wollte ich mal über Internet mit nen Kumpel zocken. Im Spiel hate er 3 mal versucht die größte Galaxie Karte zu laden und immer wenn ich mich dann mit ihn Verbunden hab, kam der Typische Fehler das der PC quasi einfriert und diese Kommischen geräusche wie auf den Video von sich gibt. Erst als Mein Kumpel eine nicht ganz so große Karte im Spiel genommen hat, kam der Fehler nicht mehr und ich konnte normal ohne Probleme zocken. Ansonsten funzen die Spiele alle super und der PC ist da auch noch nie gecrasht.


melden

Computer meldet seit Monaten den gleichen Fehler

21.05.2016 um 22:02
@martok
martok schrieb:Genau beim Spielen selber ist der PC eigentlich noch nie gecrasht. Lediglich bei Galactic Civilisation 3, da wollte ich mal über Internet mit nen Kumpel zocken. Im Spiel hate er 3 mal versucht die größte Galaxie Karte zu laden und immer wenn ich mich dann mit ihn Verbunden hab, kam der Typische Fehler das der PC quasi einfriert und diese Kommischen geräusche wie auf den Video von sich gibt. Erst als Mein Kumpel eine nicht ganz so große Karte im Spiel genommen hat, kam der Fehler nicht mehr und ich konnte normal ohne Probleme zocken. Ansonsten funzen die Spiele alle super und der PC ist da auch noch nie gecrasht.
Klingt für mich nach defektem Arbeitsspeicher. Könntest du mal mit einem Tool testen, "Mem Test" beispielsweise.

http://www.chip.de/downloads/MemTest_13007829.html


Oder einfach unter Systemsteuerung\System und Sicherheit\Verwaltung mal die Speicherdiagnose durchführen. Eventuell findet Windows selber was.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden