Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Computer zukunftssicher machen

30 Beiträge, Schlüsselwörter: Computer, Hardware, Aufrüsten

Computer zukunftssicher machen

02.11.2018 um 01:02
Hallöchen,

seit einiger Zeit denke ich nun darüber nach den PC wieder nachzurüsten.

Erstmal kurz zu den Daten

I5 6400 2,7 Ghz
16 GB Ram
Radeon RX 480 8GB VRam

Das Mainboard ist irgendein Standartteil nix besonders

Nun zu meiner Frage

In welche Richtung macht ein aufrüsten Sinn?
Zuerst die Graka wobei die doch für alle Spiele noch mit als Max angegeben wird?
Oder zuerst einen neuen Prozessor wobei ich an den I7 8700 dachte der auch den gleichen Sockel nutzt und ich nicht extra ein neues Mainboard kaufen muss.


melden
Anzeige

Computer zukunftssicher machen

02.11.2018 um 20:26
@5ting
Die entscheidende Frage is doch erstmal, was macht die Kiste denn nich zur Zufriedenheit?

mfg
kuno


melden

Computer zukunftssicher machen

02.11.2018 um 23:11
@kuno7

Battlefield V zB empfiehlt einen I7 zum spielen. Ich habe keine Lust auf geringen Einstellungen zu spielen.
Und da die 480 noch reicht denke ich das der jetzt verbaute I5 in kommenden Spielen zum Flaschenhals wird.


melden

Computer zukunftssicher machen

03.11.2018 um 10:25
5ting schrieb:Und da die 480 noch reicht denke ich das der jetzt verbaute I5 in kommenden Spielen zum Flaschenhals wird.
Also ich würd die CPU erst dann wechseln, wenn wirklich Probleme auftauchen und nich prophylaktisch, denn die Chips werden ständig günstiger und leistungsfähiger. Eine CPU is ja auch schnell bestellt und ausgetauscht, das kann man jederzeit kurzfristig machen.

mfg
kuno


melden

Computer zukunftssicher machen

03.11.2018 um 14:03
Ich hab noch n athlon 64 X2 oder so (2006 gekauft)
Radeon 4300 or so.
6gb DDR2 ram.

Was soll ich da bitte noch aufrüsten?


melden

Computer zukunftssicher machen

04.11.2018 um 03:11
Kauf dir nen vernünftiges Mainboard und Takte die CPU etwas hoch^^ cpu ist 6. Generation der ist noch sehr gut^^ die Graka... naja AMD eben, aber reicht auch aus^^


melden

Computer zukunftssicher machen

05.11.2018 um 09:01
Dir nutzt die beste Grafikkarte nichts, wenn der Haupt-CPU zu schwach ist.

An deiner Stelle würde ich mir ein vernünftiges Mainboard kaufen und einen neuen Core i9
Erst dann würde ich das Thema mit der Grafikkarte angehen, solltest du hier Probleme/Beeinträchtigungen feststellen.


melden

Computer zukunftssicher machen

05.11.2018 um 09:54
sollte ich aufrüsten?

CPU: 2600(nonk) 3,4ghz / 4,4ghz oc
Mainboard: asrock z77 extrem4
Ram: G.Skill ares 1333Mhz / 1600Mhz oc (dual rank)
Grakka: Inno3D 1080 Ti iChill X4 Ultra GPU: 2025mhz Ram: 6000Mhz


melden

Computer zukunftssicher machen

05.11.2018 um 15:50
@5ting

Hier ist ein Leistungsbild über deine und einige andere CPU´s

up f1979f07d696 cpu score

Deine mit 6700 Punkten und meine (mit einem roten Fleck makiert) mit 8100 Punkten.

Deine CPU läuft mit 2,7ghz
ich weiß nicht ob man mit deinem Motherboard übertakten kann.
Aber wenn du sie auf 3,4ghz takten kannst, hättest du bestimmt
genau soviel leistung wie meine CPU nicht übertaktet.


i5 wird häufig als ausreichend für jedes Spiel angesehen.
i7 ist gut wenn man wärend des spielens auch streamt oder etwas rendern lässt.
Es gibt bestimmt auch Spiele die vom Hyperthreading des i7 profitieren.

Ich persönlich würde immer zu einem i7 greifen.

also mein Rat übertakte den Prozzessor und schau ob die Mehrleistung ausreicht.
Falls das nicht möglich ist, solltest du vllt darüber nachdenken auch das Mainboard zuwechseln
und gleich ein K Version des 8700 zunehmen.


melden

Computer zukunftssicher machen

06.11.2018 um 22:43
@5ting
Wenn du dir einen neuen Prozessor kaufen willst, kauf dir einen AMD Ryzen 2700X und ein entsprechendes MoBo.


melden

Computer zukunftssicher machen

19.12.2018 um 10:44
Ich empfehle auch einen AMD Ryzen!

der i7 8700 passt auch nur auf 300er Boards! andere Pinbelegung des sockels. nicht mit H/Z 100 und 200 Boards kompatibel!


melden

Computer zukunftssicher machen

19.12.2018 um 11:13
Im "Normalfall" kauft man sich heute ja auch Board und CPU zusammen, die Zeiten von Teilaufrüstungen sind eh vorbei, weil zwischen den CPU-Generationen nur noch wenige Monate liegen, und manchmal passt dann schon nicht einmal mehr der RAM dazu, oder die HDDs. Wer verwendet auf einem Ryzen oder einer i7 ab der 8th. Gen. denn noch die klassischen Festplatten, oder 6 Jahre alte Grafikkarten?! Das ist doch Murx.

PC-Systeme sollte man als Gesamtkunstwerke betrachten, die nur dann richtig Spass machen, wenn alles aufeinander abgestimmt ist, diese Stückelei bringt nichts. (m.M.n.). Schon beim Threadtitel werd ich ganz wuschig, wie soll man denn einen Computer "zukunftssicher" machen, es sei denn man denkt nicht weiter als 3 Monate :)


melden

Computer zukunftssicher machen

19.12.2018 um 21:35
@Peter0167
naja zwei drei Jahre sollten schon drin sein, 3 Monate halt ich auch selbst als Hardcoreuser für bissl übertrieben xD aber es gibt halt auch Anwendungsbereiche in denen das Gang und Gäbe ist?

Aber recht muss ich dir geben, bei deinem Beispiel baut man sich nur Flaschenhälse^^

und die gute alte HDD wird so schnell nicht aus meinen Rechnern verschwinden ;-) also nix gegen die gute alte oldschool Platte :-)


melden

Computer zukunftssicher machen

19.12.2018 um 21:54
Kommt eben immer stark auf das jeweilige Einsatzgebiet an. Meine Kiste is von 2011 und läuft nahezu Ausschließlich in Teillast, ne schnellere CPU oder Grafik wäre bei mir zB. komplett rausgeschmissenes Geld.
Die SSD und die RAM Verdoppelung haben sich allerdings gelohnt.

Von daher, zukunftssichere Computer gibts nich, aber gut an den Anwender angepasste durchaus.

mfg
kuno


melden

Computer zukunftssicher machen

19.12.2018 um 22:52
Daveman schrieb:naja zwei drei Jahre sollten schon drin sein, 3 Monate halt ich auch selbst als Hardcoreuser für bissl übertrieben
Also ich erinnere da immer wieder gern an einige Sockel sowohl bei AMD (939), wie auch bei Intel (1156), wo die Tinte der Werbung noch nicht ganz trocken war, als die Dinger schon wieder von der Bildfläche verschwunden waren. Einerseits von der Hardwareentwicklung selbst überrollt, andererseits durch knallharte Vorgaben von Microsoft.

Und das setzt sich bis heute fort ... Skylake, Kaby Lake, Coffee Lake, X-Serie ... Kaum hat man sich an etwas gewöhnt, kennt die Stärken und Schwächen, sind sie auch schon wieder weg. Versuch mal heute für Windows 7 noch ne gute Skylake zu bekommen, da musst du schon bei Ebay oder Amazon suchen, die Distributoren zeigen dir den Stinkefinger und fragen noch: "Was ist Windows 7?" :D

Es geht heute wie damals um mehr als nur "Flaschenhälse", denn die gab es fast immer schon. Klar sind auch heute klassische HDDs in Bereichen wo Quantität zählt, nicht wegzudenken. Auch ich bin heute jenseits der 120TB (120.000GB) angelangt, das wäre mit SSDs ein teurer Spass, aber die nutze ich auch nur als Datengrab, meine wichtigen Systeme laufen alle auf M.2 SSDs, um das Maximum aus dem "Rest" rauszuholen.

Ich könnte immer aus der Haut fahren, wenn ich für jemanden ein neues System zusammenstellen soll, und dann drückt er mir seine alte 250GB Samsung SATA2 in die Hand, mit den Worten: "Die reicht mir", oder wenn sich jemand bei Ebay ne RTX-280 ersteigert, und ich soll die in einen P4 Sockel 775 einbauen (nicht ausgedacht, ist alles tatsächlich passiert!) :D

Ich mach ja schon viel mit, aber irgendwo muss man auch ne Grenze ziehen, wenn man so etwas wie eine Berufsehre sein eigen nennt. Man bringt ja auch nicht seinen Ferrari 488 in die Werkstatt, und lässt sich eine Anhängerkupplung nachrüsten. :D

Wie gesagt, PCs sind für mich Kunstwerke, und ich erkenne auf den ersten Blick, ob sich der Erbauer bei der Zusammenstellung etwas gedacht hat, selbst beim scheinbar schnöden Office-PC.


melden

Computer zukunftssicher machen

19.12.2018 um 23:10
@Peter0167


da bin ich ganz deiner Meinung, bin auch Enthusiast und in der Branche tätig ;-)

Bei den M2er bin ich bei Gamingsystemen nicht so der Fan von, weil wegen Hitze^^ genauso wie nen BTX Gehäuse für AMD ehr suboptimal sind, weil die Hitze dann nach oben schön über den Heatspreader geht^^

Bei Office Systemen sollte die Mär schon durchdacht sein ob nur für ne Firma mit Citrix oder nen Architekturbüro^^

Und was bitte ist WIN7? xD nee ma Ernst, schade das es nur noch in Server unterstützung findet, @Home kannst das in die Tonne treten, aber ich kenn auch noch Leute die mit XP am Start sind ;-)

Ja das Thema Flaschenhals ist echt ne Sache was nur Leute verstehen die sich damit beschäftigen^^

kleine Lachnummer: Ein Kunde kauft ne teure GraKa und kommt nen paar Tage später wieder weil sie nicht funzte... Ein Blick und alle mussten sich zusammenreißen. Sie passte nicht ins Gehäuse, da hat der Kunde nen Dremel angesetzt, aber nicht am Gehäuse^^ der hat allenernstes von der GraKa was weggeschnitten, gerade übern Lüfter. Ich weiß klingt unglaublich, aber sowas gibts...

aber was die Haltbarkeit angeht kam ich die letzten Jahre eigentlich was die zockerei angeht immer min 2 Jahre hin, dank OC^^ sonst hätte ich vielleicht auch öfters neu gekauft ohne dieses Wissen^^


melden

Computer zukunftssicher machen

19.12.2018 um 23:26
Das Krasseste, was ich mal erlebt habe, da hat einer (vor gefühlt 20 Jahren) bei einer AMD K6 CPU mit einer Kombizange eine Ecke abgebrochen, weil ... passte nicht in den Sockel. Anschließend passte sie tatsächlich rein, weiß gar nicht mehr was das für ein Sockel war, ich glaub der war ursprünglich mal für ein Pentium I gedacht ( :D :D :D ).

Das Resultat war jedenfalls ... interessant, ich kann mich noch an ausgeglühte Spannungsregler und verdampfte Leiterbahnen erinnern, und natürlich an den Gesichtsausdruck des Kunden, als ich ihm einen Kostenvoranschlag für die Reparatur gab :D

Eingesägte DDR-RAM Riegel hatte ich sogar zwei mal, ... was soll man auch machen, wenn die Dinger einfach nicht in den DDR II Sockel passen wollten :D

... aber das ist hier sicher OT, vielleicht sollte man da mal einen extra Thread aufmachen.


melden

Computer zukunftssicher machen

20.12.2018 um 09:30
@Peter0167

Wegen der HDD's

Als Systemplatte habe ich ne günstige WD Green M.2

Als Gaming Platte eine 500GB Samsung 860 Evo ( damals ne 1050GB MX300 )

und dann noch 3x 2TB WD RED HDD's plus diverser andere 1-2tb platten als externe.

als Datengrab kauft sich doch keiner sau teure ssd's. von daher haben HDD's noch ihre daseinsberechtigung!


melden

Computer zukunftssicher machen

20.12.2018 um 10:05
Topper_Harley schrieb:von daher haben HDD's noch ihre daseinsberechtigung!
Sehe ich auch so, daher schrieb ich ja ...
Peter0167 schrieb:das wäre mit SSDs ein teurer Spass, aber die nutze ich auch nur als Datengrab
Das mit der günstigen WD ist aus meiner Sicht jedoch ein Fehler, weil die im Grunde nicht mehr bringt, als eine stino (stinknormale) SSD.

wd

samsung

Vergleiche mal die Werte für Lesen/Schreiben :D

Man kommt bei M.2s einfach nicht an Samsung vorbei, auch wenn die theoretischen Geschwindigkeiten in der Praxis nicht ganz erreicht werden.


melden
Anzeige

Computer zukunftssicher machen

21.12.2018 um 15:19
Peter0167 schrieb:Das Krasseste, was ich mal erlebt habe, ...
Ist zwar Off-Topic, aber dazu muss ich auch eine Story loswerden: In der Anfangszeit der Homecomputer, als der übliche Weg, ein Programm in einen Computer zu bekommen, darin bestand, es manuell abzutippen, habe ich mal mit einer Firma zusammengearbeitet, die eine Speichererweiterung für ein bestimmtes Computer-Modell verkaufte (wir reden vom Kilobyte-Bereich).

Das Problem war, dass diese Speichererweiterung aufgrund eines Entwurfsfehlers grundsätzlich nicht funktionsfähig war. Versuchte man, den zusätzlichen Speicher zu nutzen, wurde der ursprüngliche Speicher überschrieben, was zum Absturz des Systems führte. Eins funktionierte allerdings: Fragte man mit dem entsprechenden Befehl den freien Speicher ab, wurde die scheinbar erweiterte Speicherkapazität brav angezeigt. Es war auch kein Betrug: Die Firma hat die (teuren) Speicherchips tatsächlich verbaut. Die Speichererweiterung war einfach falsch konstruiert und von der Firma selbst nie wirklich getestet worden.

Der entsprechende Computer war damals ziemlich populär, und die Firma hat in Folge eine ganze Menge dieser Speichererweiterungen verkauft. Jetzt kommt's: Die Reklamationsrate lag unter 10%. D.h. etwa 90% der Kunden haben zwar vermutlich mal abgefragt, ob der erweiterte Speicher (scheinbar) da ist, ihn aber nie genutzt. :D


melden
405 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt