Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

5.286 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Psiram, Deutsches Reich, Reichsbürger ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 13:11
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Nein, dann haftet der Verursacher privat.
Super.
Dann vollstrecke mal Deine Forderung gegen jemanden, der kein Geld hat.

Genau das ist der Grund für eine Pflichtversicherung in dem Bereich.


1x zitiertmelden

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 13:13
@Texaslighting
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:chriseba schrieb:
hast du dich erfolgreich seit 10 Jahren so ziemlich jedem Medium entzogen.

eben nicht.
Eben doch, andernfalls wäre deine Frage
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Zumal sich mir auch nicht erschließt, welche Gefährlichkeit und für was sich aus dem was sie glauben, ergeben könnte.
reines Getrolle. Und du willst hier doch nicht trollen, oder? :troll:


melden

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 13:14
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Dann vollstrecke mal Deine Forderung gegen jemanden, der kein Geld hat.
dann pfände ich sein Haus oder was anderes. irgendwas muss er ja haben da er als Reichsbürger ja nicht Sozialhilfe beziehen kann. oder sind Richsbürger alle obdachlos Pfandflaschensammler? wo hat er dann das Auto her?


4x zitiertmelden

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 13:15
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:ne aber sie weigern sich ggf ihr krankes Kind behandeln zu lassen weil sie daran glauben, dass Arnika Globuli und Heilsteine besser helfen als Chemotherapie. oder sie weigern sich, Blutspenden zu erlauben, weil sie aus religiösen Gründen nicht daran glauben.
Oder Veganer die ihr Baby vegan ernähren bis es an Mangelernährung stirbt usw.
Sich Globuli in den Rachen zu schmeißen, Blutspenden abzulehnen oder vegane Lebensweise sind im Gegensatz zu Schüssen auf Menschen aber nicht verboten. Da braucht man auch keine 1000 Seiten StGB zu lesen, um das zu verstehen.
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Weil ich keine Beispiele bekomme und noch nie einen Reichsbürger gesehen habe oder interagiert habe.
Deine Faulheit, eben drei Wörter bei Google einzutippen ist aber ausschließlich dein Problem.
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Dafür habe ich kein Beispiel bekommen und fahren ohne Führerschein ist halt nichts was reichsbürgerspezifisch ist, da kann ich dir sofort aus dem Stehgreif vermutlich 10 oder mehr Beispiele allein aus Deutschland, vermutlich sogar aus einer einzelnen Stadt bringen.
Auch hier gilt: Deine Faulheit ist dein Problem. Eine "Wenn ich dich nicht sehe, kannst du mich auch nicht sehen!"-Haltung ist doch eher was für 5jährige.
Es ist auch weiterhin dein Problem wenn du keinen Unterschied zwischen dem lupenreinen Demokraten ohne Vorstrafen siehst, der ohne Führerschein fährt und zwischen denen, die absichtlich mit falschem Führerschein fahren, eine illegale Schusswaffe im Schrank liegen haben und den Staat und seine Gesetze ablehnen.
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:eben nicht. trotzdem kommt da kaum was weshalb ich mich ja frage, wieso ich solche Angst haben soll.
In den Nachrichten kam auch nie etwas über dieses Forum hier. Trotzdem weißt du, wo du das Forum findest. In den Nachrichten kommt auch nichts über das BGE, trotzdem diskutierst du darüber. Wieder nur pure Faulheit. Was du nicht auf dem Silbertablett mundgerecht präsentiert bekommst ist entweder irrelevant, ungefährlich oder nicht der Rede wert.
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Ja ok, dann ruf mich, wenn "es so weit ist". Wobei ich gerne 10.000 Euro wetten würde, dass "es" nie "so weit" sein wird. Also dass Reichsbürger Deutschland übernehmen und hier ne Säuberung starten.
Hoffentlich wird es nie dazu kommen, ja. Aber bis dahin werden noch viele Existenzen den Bach runter gehen, weil Reichsbürger ihre Schulden bei Gewerbetreibenden, Vermietern usw. nicht zahlen, es werden noch viele Gerichtsvollzieher, Ordnungsbedienstete und Polizisten verletzt oder gar getötet, und der Steuerzahler wird noch viel, viel Geld für derartige Einsätze aufbringen müssen.

Aber ja, kann dir egal sein. Weil ungefährlich und irrelevant.
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:dann pfände ich sein Haus oder was anderes. irgendwas muss er ja haben da er als Reichsbürger ja nicht Sozialhilfe beziehen kann. oder sind Richsbürger alle obdachlos Pfandflaschensammler? wo hat er dann das Auto her?
Ich mache das jetzt ganz einfach genau so wie du es versucht hast: Es gibt viele Reichsbürger, die kein eigenes Haus haben. Dein Argument ist damit hinfällig, doof, irrelevant, falsch, wasauchimmer.


1x zitiertmelden

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 13:17
@Texaslighting
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:dann pfände ich sein Haus oder was anderes. irgendwas muss er ja haben da er als Reichsbürger ja nicht Sozialhilfe beziehen kann.
Du solltest dir wirklich die Mühe machen dich zum Topic zu informieren, bevor du dich weiter so blamierst. Gerade Leichtgläubige in finanziellen Nöten fallen auf die rechten Parolen der Reichsdödel-Obersten rein, was dann schnell zum totalen Ruin führt.


1x zitiertmelden

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 13:18
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:weil man mir ständig antwortet. außerdem bin icj ja offen dafür, genausoviel Angst zu kriegen, wenn man mir gute Gründe liefert. ich bin ja nicht festgefahren in meiner Sicht.
Wo witterst du Angst?
Nur weil sich Menschen mit dem Thema beschäftigen?
Es muss doch nicht jeder das gleiche Desinteressean den Tag legen wie du es tust.
Seltsam bleibt trotzdem dein andauernder Einsatz für das uninteressante Thema.
Aber viellecht gibt es ja in deinem Leben momentan tatsächlich nichts Interessanteres.
So sei es denn.


melden

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 13:18
@Texaslighting
Globulieverfechter, die sich weigern, Blutspenden zu erlauben?
Jetzt kommst du aber schon weit ab vom Thema.

Spätestens wenn ein Reichsdepp einem Kaminkehrer mit Waffengewalt verweigert, seiner Arbeit nachzugehen - ein recht gern geübtes Verhalten - dann wird es gefährlich, denn dann besteht auch für die Nachbargebäude die Gefahr, dass sie mit abbrennen.

Und schon fällt mir der Reichsbürger Axel Ingo G. ein, der erst seine Freundin Sarah getötet und nun in Neustrelitz in seiner Wohnung eine Verpuffung ausgelöst hat. Jetzt haben zwar seine Nachbarn ihre Ruhe, aber kein Dach mehr über dem Kopf.


3x zitiertmelden

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 13:21
Zitat von emzemz schrieb:Und schon fällt mir der Reichsbürger Axel Ingo G. ein, der erst seine Freundin Sarah getötet und nun in Neustrelitz in seiner Wohnung eine Verpuffung ausgelöst hat. Jetzt haben zwar seine Nachbarn ihre Ruhe, aber kein Dach mehr über dem Kopf.
1997 hat mal ein unbescholtener Bürger sein Haus (und das der Nachbarn) in die Luft gejagt. Der war kein Reichsbürger. Also: Alles nicht so schlimm!


melden

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 13:23
Zitat von emzemz schrieb:Und schon fällt mir der Reichsbürger Axel Ingo G. ein, der erst seine Freundin Sarah getötet und nun in Neustrelitz in seiner Wohnung eine Verpuffung ausgelöst hat. Jetzt haben zwar seine Nachbarn ihre Ruhe, aber kein Dach mehr über dem Kopf.
"Dann pfände ich sein Haus" ---> Reichsbürger Adrian Ursache, vom selbstgeschaffenen "Staat Ur", hat sich bei so einem Ablauf einen Schusswechsel mit Beamten geliefert, der nur durch Glück für keinen der Beteiligten tödlich ausging, einer der dabei beteiligten Unterstützer hat später in einer vergleichbaren Situation einen SEK-Beamten getötet:
m Jahr 2014 gründete Adrian Ursache auf seinem und dem Grundstück seiner Schwiegereltern in Reuden den Scheinstaat „Ur“ und machte sich damit die Ideologie der Reichsbürgerbewegung zu eigen.[5] Ursache selbst bestreitet allerdings, ein „Reichsbürger“ zu sein.[6] Weil er sich weigerte, einer Vielzahl an staatlichen und privaten Zahlungsaufforderungen in Höhe von insgesamt rund 150.000 Euro nachzukommen, wurde sein Grundstück zwangsversteigert. Der wiederholten Aufforderungen zur Räumung des Geländes kam er nicht nach. Deswegen beantragte der neue Eigentümer beim Amtsgericht Zeitz die Zwangsräumung.[7]

In der Folge wurde die Räumung des Grundstücks durch einen Gerichtsvollzieher angesetzt. Eine Woche vor der Zwangsräumung stellte Ursache ein Video ins Internet, in dem er persönliche Daten des Gerichtsvollziehers preisgab und damit drohte „jeden abzuschlachten“, der es wagen sollte, seinen Staat zum Zwecke der Zwangsräumung zu betreten.
Er stand daraufhin unter Polizeischutz.[8]

Nachdem ein erster Räumungsversuch am Vortag gescheitert war, weil sich Dutzende Sympathisanten und Familienangehörige Ursaches auf dem Grundstück versammelt hatten, leistete die Polizei Sachsen-Anhalt den Vollzugsbeamten Amtshilfe und rückte am 25. August 2016 mit zwei Hundertschaften nach Reuden aus, darunter ein Spezialeinsatzkommando.[9] Bei der Räumung kam es zu einem Schusswechsel.[10] Adrian Ursache schoss mit einem Revolver einem Beamten ins Gesicht. Das Geschoss prallte an dessen Helmvisier ab und verletzte den Polizisten am Hals.[11] Ursache wurde niedergeschossen und schwer verletzt ins Universitätsklinikum Leipzig geflogen.[12] Einer Polizeisprecherin zufolge wurden Polizisten von den Anhängern Ursaches unter anderem mit Pflastersteinen beworfen.[13][14] Zu seinen Unterstützern gehörte damals auch Wolfgang P., der wenig später bei einem Polizeieinsatz in seinem Haus in Georgensgmünd einen SEK-Beamten erschoss.[
Quelle: Wikipedia: Adrian Ursache#
Nach dem Entzug der Waffenbesitzkarte von Wolfgang Plan sollten die in dessen Haus gelagerten Waffen beschlagnahmt werden.[3] Die Polizei sah eine besondere Gefährdung gegeben und so wurde das SEK der Bayerischen Polizei eingesetzt. Um 6 Uhr am Morgen des 19. Oktober 2016 drang das SEK in das Haus des „Reichsbürgers“ ein.[4] Die Polizei hatte zuvor bewusst mit Blaulicht und Martinshorn auf sich aufmerksam gemacht, um zu verhindern, dass Wolfgang P. glauben könnte, Einbrecher wollten frühmorgens in sein Haus eindringen, sagt Polizeipräsident Mittelfrankens Johann Rast.[5] Der Mann befand sich in einem abgeschlossenen Raum im oberen Stockwerk und hatte Waffen griffbereit.[6] Er trug, ebenso wie die eingesetzten Beamten, eine beschusshemmende Weste. Durch eine geschlossene Tür eröffnete er sofort mit einer Kurzwaffe das Feuer auf die Beamten. In der Folge kam es zu einem Schusswechsel, bei dem vier Polizisten verletzt wurden.[7] Ein 32-jähriger Beamter wurde so schwer verletzt, dass er in den frühen Morgenstunden des Folgetages (20. Oktober 2016) an seinen Schussverletzungen starb. Ein Beamter wurde am Oberarm getroffen und zwei weitere Beamte wurden durch Glassplitter verletzt. Das SEK konnte den Mann nach dem Schusswechsel festnehmen
Quelle: Wikipedia: Polizistenmord in Georgensgmünd 2016

Nur mal als (extremes) Beispiel, wie eigentlich völlig normale Geschäftsvorgänge komplett eskalieren können.


melden

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 13:27
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Sich Globuli in den Rachen zu schmeißen, Blutspenden abzulehnen
Wenn es um einen minderjährigen Schutzbefohlenen geht, sieht das ggf andes aus da gab es auch schon einige Gerichtsverhaldnungen zu. Genauso wenn Imfpgegnerkinder in den Kindergarten sollen etc.
Der Film Kindeswohl soll angeblich auf einer wahren Begebenheit liegen, es gibt auch diverse Zeitungsartikel über solche und ähnliche Fälle. Youtube: KINDESWOHL Trailer German Deutsch (2018)
KINDESWOHL Trailer German Deutsch (2018)


Oder sowas hier https://globalnews.ca/news/6213274/vegan-baby-dies-florida/
Two Florida parents who allegedly kept their children on a vegan diet are facing manslaughter and child neglect charges after the death of their “very small” toddler.

Sheila O’Leary, 35, and Ryan O’Leary, 30, have been charged with manslaughter in connection with the death of their 18-month-old son, according to Florida police.
https://www.bbc.com/news/world-europe-40274493
Zitat von geekygeeky schrieb:Du solltest dir wirklich die Mühe machen dich zum Topic zu informieren, bevor du dich weiter so blamierst. Gerade Leichtgläubige in finanziellen Nöten fallen auf die rechten Parolen der Reichsdödel-Obersten rein, was dann schnell zum totalen Ruin führt.
"Informier dich selbst" ist keine besonders gute Info.
Zitat von emzemz schrieb:Und schon fällt mir der Reichsbürger Axel Ingo G. ein, der erst seine Freundin Sarah getötet und nun in Neustrelitz in seiner Wohnung eine Verpuffung ausgelöst hat. Jetzt haben zwar seine Nachbarn ihre Ruhe, aber kein Dach mehr über dem Kopf.
Der hatte denke ich noch andere Probleme als nur Reichsbürger zu sein. Und dieser Brand/Verpuffung war wohl Teil seines Suizids. Ist Spekulation ob eines dieser drei Dinge (Sarah, Suizid, Vrepuffung) was mit seinem Reichsbürgerdasein zu tun haben. Korrelation ist keine Kausalität.


2x zitiertmelden

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 13:29
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:dann pfände ich sein Haus oder was anderes. irgendwas muss er ja haben da er als Reichsbürger ja nicht Sozialhilfe beziehen kann.
Warum kann er als Reichsbürger keine Sozialleistungen empfangen? Das machen viele von ihnen.
Und bei vielen ist nichts zu holen.

Du hast dann einen Titel - nur kein Vermögen, in das vollstreckt werden kann.


2x zitiertmelden

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 13:30
Ich ergänze noch was zum Thema Führerscheine:

Es geht nicht nur darum, dass diese Leute keine Führerscheine haben.
Sie basteln sich diese selbst und auch die Kennzeichen werden gefälscht.
Sie bezahlen auch keine KFZ-Steuer.

Wenn also ein Unfall passiert, dann steht der Geschädigte dumm da, denn der Reichsbürger ist null versichert und das Geld sieht er im schlimmsten Falle nicht wieder, weil der Reichsbürger sich verweigert und/oder eben kein Geld hat.
Das geht dann vor Gericht und dort geht das Reichsbürger-Spektakel dann weiter.

Hier sind zwei Beispiele:
Amtliche Ausweisdokumente besitzt der «Reichsbürger», der sich als «Staatsangehöriger» des «Bundesstaates Bayern» bezeichnet, nach Polizeiangaben nicht. Das Amtsgericht hatte ihn am Donnerstag auch wegen Urkundenfälschung und Amtsanmaßung schuldig gesprochen. Nach dieser Spritztour erwartet ihn ein neues Strafverfahren.
https://www.welt.de/regionales/bayern/article175671150/Kein-Fuehrerschein-Reichsbuerger-faehrt-trotz-Verurteilung.html
Die Polizei hat die Wohnungen von mutmaßlichen sogenannten "Reichsbürgern" in Sachsen durchsucht und dabei auch ein falsches "Verkehrsamt" in Dresden ausgehoben. Den 48 und 66 Jahre alten Beschuldigten wird vorgeworfen, die staatliche Ordnung der Bundesrepublik durch eigene Stellen ersetzen zu wollen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

Die Männer sollen über das "Verkehrsamt" unter anderem Fantasie-Führerscheine, Kennzeichen und falsche Zulassungsbescheinigungen ausgegeben haben. Sie sollen die Abnehmer ihrer Produkte zudem aufgefordert haben, ihre Fahrzeuge nicht legal anzumelden oder zu versichern.
https://www.n-tv.de/politik/Falsche-Fuehrerscheinstelle-ausgehoben-article21179645.html


melden

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 13:33
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Warum kann er als Reichsbürger keine Sozialleistungen empfangen?
Weil sie ja nicht an den Staat glauben. Man kann ja nicht die Existenz eines Staates zu leugnen, dann aber sich für Sozialhilfe in einem solchen nichtexistenten Staat anzumelden und eine nichtexistente Währung zu kassieren.
Noch dazu muss man dazu zu Ämtern gehen und mit Beamten (die auch nicht existieren bzw nicht legitim sind) reden. Das ist also keine Option.


2x zitiertmelden

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 13:33
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:"Informier dich selbst" ist keine besonders gute Info.
Dann musst du einen echt bescheidenen Schulabschluss gemacht haben. Lernen musstest du nämlich schon selber. Wer hat dir eigentlich die ganzen Informationen in den anderen Threads vorgekaut? Da bist du ja auch mehr oder minder informiert? Wenn "informier dich selbst" keine besonders gute Info ist, dann bist du jemand, der sich steuern lässt. Ich erzähle dir was, und du glaubst es uneingeschränkt - bis dir jemand was anderes erzählt. Selbst nachschauen? Bah, du doch nicht! Viel zu cool für sowas!

Wenn du also nicht willens bist dich über ein Thema, bei dem du mitdiskutieren willst, zu informieren - dann halte dich hier raus, wir melden einfach deine Beiträge und fertig.

Oder schließ dich der nächsten Demo an, egal um was es geht. Im Pulk mitlaufen kann man auch ohne jede Ahnung.
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:dann pfände ich sein Haus oder was anderes. irgendwas muss er ja haben da er als Reichsbürger ja nicht Sozialhilfe beziehen kann. oder sind Richsbürger alle obdachlos Pfandflaschensammler? wo hat er dann das Auto her?
Dazu müsste man aber wissen, dass diese Leute eben die Annehmlichkeiten des Staates doch gerne in Anspruch nehmen. Sie bezahlen ja auch für ihre Waren im Supermarkt, obwohl dies eigentlich entgegen ihrer Einstellung sein müsste. Schließlich verdient der Staat daran Geld.

Falls du darauf hinaus willst, das es ja keine "Reichsbürger" gäbe, weil sie den Staat ja doch nicht komplett ablehnen - vergiss es. So schlau wollten schon ganz andere Personen sein. Vor allem Reichsbürger selbst.


melden

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 13:36
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Du hast dann einen Titel - nur kein Vermögen, in das vollstreckt werden kann.
Und wer zahlt, wenn ein Nicht-Reichsbürger der von Sozialhilfe lebt einen Unfall verursacht? Das Sozialamt.


1x zitiertmelden

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 13:36
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Und dieser Brand/Verpuffung war wohl Teil seines Suizids.
Da weißt du schon wieder mehr, als die seriösen Medien berichtet haben. Das mit dem Suizid ist nämlich ganz was Neues.
Und wie hat er diese Verpuffung dann bewerkstelligt?


melden

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 13:38
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Weil sie ja nicht an den Staat glauben. Man kann ja nicht die Existenz eines Staates zu leugnen, dann aber sich für Sozialhilfe in einem solchen nichtexistenten Staat anzumelden und eine nichtexistente Währung zu kassieren.
Doch, genau das können sie ganz prima.
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Und wer zahlt, wenn ein Nicht-Reichsbürger der von Sozialhilfe lebt einen Unfall verursacht? Das Sozialamt.
Die Versicherung. Sofern er keine hat, ist es das selbe Problem.

Der Punkt ist nur, dass die Reichis das systematisch machen.


melden

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 13:41
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Weil sie ja nicht an den Staat glauben. Man kann ja nicht die Existenz eines Staates zu leugnen, dann aber sich für Sozialhilfe in einem solchen nichtexistenten Staat anzumelden und eine nichtexistente Währung zu kassieren.
Noch dazu muss man dazu zu Ämtern gehen und mit Beamten (die auch nicht existieren bzw nicht legitim sind) reden. Das ist also keine Option.
Erstmal müsste die Reichsbürgerposition an sich logisch/schlüssig sein, damit die solche Probleme überhaupt stören könnten - das ist sie aber nicht.

Und dann ist "Reichsbürger glauben nicht an den Staat" auch wieder nur eine Vereinfachung, die glauben schon an Staaten, nur nich an die Legitimität der BRD. Je nach "Geschmacksrichtung" der Reichsbürgerei glauben die u.A. auch, dass die BRD nur eine GmbH wäre, dass die BRD nur keine legitimen Gerichte und Beamten hat, aber als Staat schon existiert, dass irgendeine Oldschool-Version von Preußen usw. weiterexistiert und rechtsfähig ist, oder dass die Russen und Amis die geheime Verfügungsgewalt über das deutsche Rechtssystem hätten. Von daher schließt es sich nicht unmittelbar aus, Gelder vom Staat (oder z.B. auch aus der Rentenkasse usw.) zu kriegen und gleichzeitig "den Staat" abzulehnen.


melden

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 14:21
Wow, mal wieder ein grandioses Beispiel für "ich habe keine Ahnung ich will keine Ahnung und solange es mich nicht betrifft leugne ich grundsätzlich...


melden

Reichsbürgerbewegung - für wie gefährlich haltet ihr sie?

08.10.2020 um 14:26
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:Ja aber wenn die nur einige unter vielen sind, die mit sowas auffallen, wieso soll ich mir da speziell über die Sorgen machen?
Ich wüsste nicht, inwiefern ein "andere machen das aber auch" die Gefahr vor unversicherten Reichis ohne Fahrerlaubnis im Straßenverkehr irgendwie minimieren würde. Insofern kannst Du Dir die billigen Ablenkungsversuche auch gleich schenken. Damit gewinnst Du hier keinen Blumentopf.
Zitat von TexaslightingTexaslighting schrieb:An und für sich sind Reichsbürger nicht viel anders zu betrachten für mich als Globuliverfechter und Flacherdler. Gibt's halt, aber betrifft mich nicht und ich halte sie nicht für so relevant, mir das extrem viel Gedanken drüber zu macen.
Nice try. Wäre mir jedenfalls neu, daß Globuliverfechter und Flacherdler für fahren ohne Versicherungsschutz, illegalen Waffenbesitz oder gezielte Übergriffe auf Staatsbedienste bekannt wären.


melden