weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

The United Nations!

79 Beiträge, Schlüsselwörter: UN, Flagge, United Nations
ophiuchus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The United Nations!

08.04.2005 um 11:47
Doch ist schon richtig weiß sowieso nicht was mit meinen Steuerabgaben passiert......von daher.
Aber man könnte doch nicht jedem Menschen die gleichen gesetzlichen Vorgaben machen wäre nicht umzusetzen denke ich.........außerdem ist es Dir egal..........andere haben vielleicht garkein Interesse daran und schließen sich lieber kleinen ländlichen Gemeinden an.

Der Vogel fliegt,
Der Fisch schwimmt,
Das Reh läuft,
Der Mensch flüchtet.


melden
Anzeige
ophiuchus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The United Nations!

08.04.2005 um 15:17
So jetzt vielleicht die Annan-Story?Also mit seinem Sohn und dem Geld?


Der Vogel fliegt,
Der Fisch schwimmt,
Das Reh läuft,
Der Mensch flüchtet.


melden

The United Nations!

13.04.2005 um 05:13
Der Polterer hat Kreide gefressen

Der designierte US-Botschafter bei der Uno, John Bolton, hat sich zur multilateralen Kooperation bekannt. Er wolle «mit allen zusammenarbeiten», sagte Bolton bei seiner Anhörung durch den Senat in Washington.

Er bezeichnete die Uno als «einen wichtigen Bestandteil unserer Demokratie». Bolton, der bisher Staatssekretär im Aussenministerium ist, gilt als ausgesprochener Hardliner und hat die Vereinten Nationen immer wieder scharf kritisiert.

In dem Hearing sagte der demokratische Senator John Biden, Bolton zu den Vereinten Nationen zu schicken sei so, «als schicke man einen Elefanten in den Porzellanladen».
Die Demokratin Barbara Boxer spielte eine Videoaufzeichnung aus dem Jahr 1994 mit folgendem Bolton-Zitat vor:. «Wenn man zehn Stockwerke (des Uno-Hauptquartiers in New York) verlieren würde, dann würde das überhaupt nichts ausmachen.» Das sei der «wirkliche Bolton», sagte Boxer.

Gegner werfen ihm auch vor, geheimdienstliche Analysen im Sinne seiner eigenen politischen Zielsetzungen überinterpretiert zu haben, obwohl ihn Experten auf Beweismängel aufmerksam gemacht hätten.

Damit Bolton seinen neuen Job antreten kann, muss der Senat zustimmen. Die Personalentscheidung von Präsident George W. Bush ist allerdings im Oberhaus heftig umstritten. Die oppositionellen Demokraten haben sich geschlossen gegen Bolton gestellt; sie sind im Kongress allerdings in der Minderheit.

Jedoch hoffen die Demokraten darauf, mit den möglichen Stimmen einiger abtrünniger Republikaner, die Versetzung Boltons zu den Vereinten Nationen verhindern können. (ben/sda)

(Quelle: http://www.tagesanzeiger.ch/dyn/news/ausland/487553.html)


Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden

The United Nations!

14.04.2005 um 10:00
Link: www.julius-barkas.de (extern)

Machtfülle
Wir wollen uns anschicken, einen guten Überblick über die gesamte Machtfülle der Familie Rothschild zu erhalten. In den vorhergehenden Kapitel wurden Aufstellungen über die Banken und die Geheimgesellschaften präsentiert. Nehmen wir nun die zwei Bereiche Unternehmen und Medien hinzu, dann liegen die vier Generalschlüssel zum Tor der Macht klar vor unseren Augen. Wie gesagt, Wahrheit ist Klarheit, und ganz leicht zu verstehen. Nur Verschleierungen sind kompliziert, wenn der Nebel sich lichtet kommt die Sonne zum Vorschein und der Tag lacht uns an. Nur ein Blinder sieht bei Tageslicht nichts. Darum bringen wir Licht in die verdunkelten Hallen.


Die vier Generalschlüssel

1. Banken

Die beiden Zentralbanken FED und BoE befinden sich im Besitz der Familie Rothschild.
Mit den Notenbanken existiert die Kontrolle über das Geld und die Steuern. Sie lenken die
Kapitalströme, die Kredite und die Zinsen. Die Zentralbanken steuern die anderen Banken,
die sich über sie refinanzieren. Wer als Unternehmen oder Privatperson einen Kredit nimmt, unterwirft sich dem Angebot der Bank, von kleinen Verhandlungsspielräumen abgesehen. Im Wesentlichen diktiert der Gläubiger dem Schuldner die Konditionen, zu denen er das Geld erhält. Das ist normal, fragen Sie nach einem Kredit und Sie werden es selbst erleben.
Die beiden Notenbanken der Rothschilds sind aber noch einen Tick mächtiger als die anderen Notenbanken. Die beiden Institutionen IWF ( Internationaler Währungsfonds ) , gegründet 1945, und die Weltbank 1944 von der UNO eingeführt, gehören zu einundfünfzig Prozent dem US- Schatzamt, welches wiederum dem US- Finanzministerium untersteht. Das UNO- Hauptgebäude steht auf einem Grundstück, das der Familie Rockefeller gehörte. Die UNO ist aus dem CFR hervorgegangen. Der IWF besitzt eine Überwachungsfunktion und ist eher für die Entwicklungsländer zuständig. Er spielt somit in unserer Betrachtung eine untergeordnete Rolle. Die Weltbank vergibt Regierungskredite und übt damit eine direkte Kontrolle auf die Staaten aus, denen die Kredite gegeben wurden. Sie ist die Zentralbank der Notenbanken und zusammen mit der BIZ ( Bank für Internationalen Zahlungsausgleich ) , die 1930 errichtet wurde, bildet sie ein Gespann, um praktisch das gesamte Papiergeld weltweit zu kontrollieren.
Ursprünglicher Zweck der Gründung der BIZ war die Abwicklung der Reparationszahlungen Deutschlands, ausgehandelt in den Versailler Verträgen. Die Versailler Verträge wurden von drei Nationen unterzeichnet, USA, England und Frankreich. Die Vertreter dieser Nationen zeigen kristallklar die Handschrift der Rothschilds, nachzulesen im Kapitel XV. Unter den sieben Unterzeichnern waren zwei Mitglieder der Familie Rothschild, zwei Rothschildagenten und ein K 300- Mitglied beteiligt. Somit waren die Verträge das Werk der Rothschilds. Also ist die BIZ wohl ebenfalls eine von ihnen kontrollierte Bank. Das Datum der Gründung liegt kurz nach dem Crash der Börsen, vor dem fälligen Staatsbankrott und der obligatorisch folgenden Weltwirtschaftskrise.

Rothschild

FED, BoE IWF, Weltbank, BIZ


Geschäftsbanken Regierungen, Länder

Geld
Finanzunternehmen die zum Rothschildimperium gehören oder dem K 300 verbunden sind.

Banken/ JP Morgan Chase, Goldmann Sachs, Lehmann Bank, UBS Warburg,
Versicherungen Morgan Stanley, Dresdner Bank, Allianz, Bankers Trust ( Deutsche Bank ), Bank of America, Mellon Bank, Bank of Boston, Royal Bank of Canada, American Express, Banca Nazionale del Lavoro, Citibank, Chemical Bank, Credit Suisse, Barclays Bank, Lloyds Bank, Banque Brusselles Lambert, Baring Brothers, BCCI , HSBC, Guaranty Trust, Equitable Life, Sun Life, Mutual Life, Metropolitan Life, Omega Fund und viele mehr. Quellen III. und VIII.

2. Geheimgesellschaften
Über die Illuminati der Familie Rothschild sind die meisten Logen und Freimaurer infiltriert. Die Logen vereinigen die Personen mit Führungsrollen, Unternehmer und den Adel unter einem Dach. So wird praktisch die gesamte Elite in Schach gehalten und in das vorgegebene Schema eingewoben.

Rothschild Illuminati

Logen


Unternehmer Reiche Persönlichkeiten Adel Wissenschaftler


3. Unternehmen
In allen Branchen finden sich in der Mehrzahl Unternehmen, die direkt oder indirekt zum Imperium gehören. Wir listen allgemein bekannte Firmen auf. Quellen III, VIII und XV.

Öl/ Exxon, Mobil, BP Amoco, Royal Dutch/ Shell, Aramco, Schlumberger
Energie General Electric, Unocal usw.

Chemie/ DuPont, BASF, Bayer, Aventis, Novartis, Merck, Pfizer, Allied Chemicals,
Pharma Eli Lilly, Unilever, Glaxo Wellcome, Astra Zeneca u.v.m.

Verkehr General Motors, Ford, Northwest Airlines, Federated Dept Stores, Chrysler etc.

Computer IBM, Hewlett Packard, Dell, Intel, Microsoft.

Rohstoffe/ Minnesota Mining & Mfg ( MMM ),International Paper, Kimberly Clark,
Papier Intl` Minerals & Chemical Corp., Scott Paper, Weyerhaeuser etc.

Waffen/ Lockheed, Boeing, Northrup- Grumman, Carlyle Group, US Steel, Vickers
Stahl Raytheon, Hughes Aircraft und unzählige mehr.

Nahrung Philip Morris (Altria), Nestle, Procter & Gamble, Coca Cola und andere.

Gold/ Barrick Gold, Anglo American Gold, De Beers. Fast alle Minengesellschaften
Diamanten in Südafrika und Alaska, wegen der Schürfrechte für Rothschild und Partner.
Sonstige Ebay ( JP Morgan ), Google, Amazon, Honeywell ( Cheney ).
4. Medien
Praktisch alle Nachrichtendienste und Quellen sind vom Imperium kontrolliert. Viele Medien, Zeitungen und Fernsehen greifen auf diese Daten zurück und prägen die Meinungsbildung.

Reuters, Associated Press, United Press, Wall Street Journal, Washington Post, New York Times, Boston Globe, ABC, NBC, CBS, CNN ( Partnersender von n-tv ). Allen steht eine Person aus dem CFR vor.

Die marktbeherrschenden, amerikanischen Fernseh- und Radiosender sind gespickt mit Direktoren, die zum Imperium gehören. Im Umkehrschluss zeigt sich damit auch welche Firmen Bestandteil sind. Gesetze A und C.

ABC

Ray Adam Direktor ( Dir. ) Metropolitan Life, Morgan Guaranty Trust, NL Industries.
Frank Cary Vors. IBM, Dir. Merck, JP Morgan, Morgan Guaranty Trust, Merck Drugs.
Leonard Goldenson Dir. Allied Stores.
Donald C. Cook Partner Lazard Brothers, Paris. Dir. General Dynamics, Amerada Hess.
John T. Connor Kuhn, Loeb & Co., Ex- Vors. Allied Chemical, Dir. Chase Manhattan, General Motors, Warner Lambert, J. Henry Schroeder Bank.
George C. Jenkins Vors. Met. Life, Dir. Citibank, St. Regis Paper, Bethlehem Steel.
Norma T. Pace Dir. Sears Roebuck und 3 M.
Alan Greenspan Vors. FED, Ex- Dir. JP Morgan, Morgan Guaranty Trust, Hoover Institution, Time an d General Foods.
Ulric Hayness Jr. Dir. Ford Foundation, Marine Midland Bank ( heute HSBC- group ), Cummins Engine Co.

Übernahme durch Capital Cities Comm., bestehend aus Vorstand der Texaco. Robert Roosa,
Dir. Texaco, ist Senior- Partner von Brown Bros. Harriman. Damit Verbindung zu Familie
Bush und Rothschild.

NBC

Tochter von RCA.
John Brademas Präs. FED N.Y. , Dir. Rockefeller Foundation.
Ceciloy B. Selby Avon- Direktorin.
Peter G. Petersen ehem. Vors. Khun, Loeb & Co.
Robert Cizik Cooper Industies, Dir. RCA, First City als FED- Regionalbank.
Thomas O. Paine Northrup- Grumman, Komitee der 300.
Donald Smiley Metropolitan Life, Dir. US Steel ( JP Morgan ).
David C. Jones Dir. US Steel, Kemper Insurance.
Thornton Bradshaw Vors. RCA, Atlantic Richfield Oil Co.

In der RCA unter anderem Andrew Sigler, Dir. General Electric, Bristol Myers Squibb und Cabot Corp, die über gute Verbindungen zur CIA verfügt.

CBS

Lange Jahre finanziert durch Brown Bros. Harriman, die mit Startkapital der Rothschilds gegründet wurde.
Harold Brown US- Verteid. minister 1977- 1981, Ex- Vors. Trilaterale Kommission.
Rosewell Gilpatrick Khun, Loeb & Co., FED N.Y.
Henry B. Schnacht Vors. Cummins Engine, Dir. AT & T, Chase Manhattan, CFR.
Michael C. Bergerac Vors. Revlon, Dir. Manufacturers Hannover.
James D. Wolfensohn ehem. Dir. J. Henry Schroeder Bank.
Marietta Tree Dir. Salomon Brothers, arbeitete für Nelson Rockefeller und war UNO-
Botschafterin der USA.


Time Life, Fortune und National Review werden vom Skull & Bones gelenkt.
In Deutschland werden die „FAZ“, „Bild“ ( Springerverlag ) und „Die Zeit“, von der Deutschen Gesellschaft für Angewandte Politik, DGAP, kontrolliert. Quelle VIII.

Wir stellen fest, daß wir einfachen Menschen ganz schön umzingelte, arme Würstchen sind.


Rothschild


Zentralbanken Unternehmen Geheimdienste und Logen Medien

Geld Produkte Personen Meinungen
Banken Beruf, Job Entwicklungen Sichtweisen
Kredite Identifikation Denkweise Information


Mensch


Die Banken binden die materielle Seite, die Unternehmen und ihre Produkte begegnen uns physisch. Geheimdienste und Logen sind der nicht greifbare Schatten über uns und die Medien stellen die kommunikative und meinungsbildende Plattform dar.

Die praktisch vollkommene Machtfülle sorgt für einen zwanglosen und nahezu willkürlichen Umgang mit Gesetzen.
Die FED verkaufte von etwa 1926 bis 1933 sämtliche Goldbestände in Fort Knox, und zwar um die Staatsanleihen aufzukaufen. Das war illegal und genau die gleiche Handlungsweise wie bei den Anfängen Ende des 18. Jahrhunderts. Gesetz C. Präsident Franklin Roosevelt, CFR- Mitglied, Freimaurer mit besten Kontakten zum K 300 und Bernhard Baruch, dem Rothschildagent, ging Ende April 1933 aber noch viel weiter. Das verfassungswidrige Gesetz, das alles Gold in privatem Besitz unter Strafe stellte, wurde von ihm erlassen. 10 Jahre Gefängnis oder 10.000 Dollar Strafe drohten. Das Gold mußte zur Bank gebracht werden und wurde zu 20,67 Dollar je Feinunze eingezogen. Kurz nach dieser „Spendenaktion für die bedürftigen Zentralbanker“ stieg der Preis auf über 35 Dollar. Quelle XVIII.

Es erscheint lohnenswert zu wissen, daß aktuell fast die gesamten Goldreserven Frankreichs, Deutschlands und der Schweiz, in den USA lagern sollen. Der damalige Antrag von Charles de Gaulles und dem deutschen Wirtschaftsminister Erhardt auf Auslieferung des eigenen Goldes zur Übereignung, wurde von der US- Regierung abgelehnt. Kein Wunder, schließlich ist der nicht mehr vorhandene Goldbestand in Fort Knox, nachzulesen in Quelle XXII, ein offenes Geheimnis. Dieser Ort mit den angeblich riesigen Goldbeständen wird nur leer vorzufinden sein. Eine ganz klare Form von Diebstahl und Machtmißbrauch, da dieses Gold
schließlich zur Sicherheitsverwahrung in die Hände der FED gegeben wurde. Gesetz und Recht werden hier mit einer Selbstverständlichkeit mißachtet, die Gewohnheit geworden ist.

Sofern der inzwischen übliche Schritt der Enteignung privaten Goldes angestrebt werden sollte, schlagen wir ein kollektives „Nein“ mit Verweis auf die Illegalität der Aktion vor. Alle Privatleute behalten geschlossen ihr Gold und zeigen sich couragiert, einig und entschlossen, um dem drohenden Unrecht zu trotzen.
Bitte nie vergessen, wir normalen Menschen sind unzählig viele mehr, und sind wir uns einig, stellen wir eine Macht dar, die unmöglich besiegt werden kann. Also bloß nicht klein beigeben und auseinanderdividieren lassen, sondern mutig zusammenstehen.

Die Familie Rothschild mit ihren Verbündeten ist die Verkörperung und der Inbegriff der finanziellen Macht. Daran gibt es keinen Zweifel.

Sehr interessant ist hierbei der Umgang der Familie Rothschild mit ihrer unvorstellbaren Machtstellung. Zwei kleine Kostproben des zur Schau gestellten öffentlichen Bildes.

Welt am Sonntag vom 11. Januar 2004. Überschrift „Das blonde Finanzgenie“.

Vorgestellt werden Lynn Forester de Rothschild und ihr Ehemann, Sir Evelyn de Rothschild, Chef der Londoner N.M. Rothschild and Sons. Die ganzen samtweichen Huldigungen und Verharmlosungen lassen wir gezielt weg, da diese der gängigen Darstellung entsprechen. Wir filtern nur die nüchternen und aufschlußreichen Fakten heraus.

1. Das Ehepaar Rothschild ist eng befreundet mit dem Ehepaar Clinton. Nach ihrer Hochzeit
wurden sie ins Weiße Haus eingeladen und durften in Lincolns Schlafzimmer übernachten.
Wahrscheinlich wußten Sir Evelyn Rothschild und Bill Clinton nicht, daß Lincoln ermordet
wurde im Auftrag eines Vorfahren von Sir Rothschild. Bitte Allgemeinwissen auffrischen.

2. Frau Rothschild, tätig als Juristin und Unternehmerin, ist befreundet mit Colin Powell und
hat gute Kontakte zu Karl Rove, dem engsten Berater von George W. Bush.
Colin Powell ist Mitglied im CFR und Berater der Carlyle Group, die an Bioport beteiligt ist, der einzigen Firma, die ein Anthrax- Gegenmittel aufweisen kann und dafür Aufträge der amerikanischen Regierung erhält. Im Zuge des Irakkrieges verwendete eben dieser Powell über zehn Jahre alte Irakstudien, noch dazu von einem Studenten geschrieben, um den Irakkrieg herbeizuargumentieren.

3. Auf dem Bilderberger- Treffen 1998 wurden sich die späteren Eheleute von Henry
Kissinger vorgestellt. Mit Kissinger im Privatflugzeug reiste sie an. Kissinger ist Mitglied im K300, wie die Rothschilds und der Vater von George W. Bush auch.

Im Kästchen rechts unten findet sich eine historische Kurzbeschreibung zum Hause Rothschild unter dem Titel „ Eine berühmte Dynastie“. Im Text heißt es „Mit dem Aufkommen der Großbanken schmolz ihre Macht in Kontinentaleuropa. ..die Pariser Bank wurde 1982 unter Mitterrand gar verstaatlicht. Heutzutage ist nur noch das britische Haus ökonomisch und politisch gewichtig.“ Wir würden von einer sehr laxen Auslegung und recht schlampigen Recherchen sprechen wollen. Mitterrand ist im K 300 gewesen, ebenso wie die Rothschilds, die diese mächtigste Geheimgesellschaft der Welt sogar mit ihren Verbündeten beherrschen. Da stellt sich die Frage, ob der französische Staat die Rothschild Bank übernommen hat oder aber umgekehrt. Wer weiß. Der Besitz von zwei Zentralbanken scheint wohl nicht weiter bedeutend zu sein und Macht sieht die Redaktion darin wohl auch nicht. Es gibt weitere Fakten, die schon präsentiert wurden. Das Bild der beiläufigen Harmlosigkeit kann so nicht aufrecht erhalten werden.

Folgendes wurde so gehört bei einer Fernsehreportage über die Familienzweige der Rothschilds in Frankreich und England. Der englische Lord gab folgendes zu Protokoll: „Wir haben viel gespendet in den letzten Jahrzehnten und uns immer mehr aus den Führungsriegen der Finanzwelt verabschiedet. Wir spielen heute nur noch eine untergeordnete Rolle und sind, vom Reichtum betrachtet, auf ein unbedeutendes Maß geschrumpft“.

Mein Gott, diese Engländer sind doch echte Scherzkekse. Selten so gelacht. Aber vielleicht gibt es ja akut auftretende Fälle von Alzheimer und dem Herrn Rothschild war schlicht entfallen, welche Zentralbanken, Banken, Unternehmen und Stiftungen sie kontrollieren. Gut, er hatte so einen Blackout, dann ist es natürlich vergeben. Kann ja jedem mal passieren und er vergißt halt einfach mal, daß die Familie vorsichtig geschätzt fünfzig Prozent und offensiver betrachtet etwa neunzig Prozent, des Weltvermögens besitzt. Das könnte doch jedem passieren. Wer wird denn kleinlich sein wollen. Wir doch nicht.

Scherz beiseite. Ob im Bereich Finanzen, Wirtschaft, Politik oder Religion, überall wo es um Geld oder Kontrolle geht, hat der vielarmige Polyp der Rothschilds seine Arme drin. Weine, Rennställe oder Kunstsammlungen, das ist nur die harmlose Fassade, der Außenputz. Unter der Oberfläche endet die Harmlosigkeit recht schnell und die schier unermeßliche Macht kommt zum Vorschein. Dabei glänzen die Familienmitglieder nicht mit Offenheit.
Praktisch jeder gesellschaftliche Bereich wird berührt. Das steht außer Frage.

Diese unvorstellbare Macht bedeutet jedoch nichts, denn jeder Einzelne ist an sich viel mächtiger. Nur ist es kaum bewußt. Oder wissen Sie vielleicht doch um Ihre Hauptrolle ?

Sie sind Konsument oder Verbraucher. Als solcher kontrollieren Sie welche Produkte mit Ihrem Geld gefördert werden. Wenn Sie dieser Rolle richtig aktiv nachkommen, dann nehmen Sie entscheidend Einfluß auf die Geschicke der Unternehmen und deren Politik. Würde die Masse der normalen Menschen dementsprechend handeln, es gäbe deutlich weniger Ungutes auf diesem Planeten.

Die Karten liegen auf dem Tisch. Wir wissen jetzt was Sache ist. Und zwar haargenau. Die Rothschilds können jetzt ganz offen aussprechen, welchen enormen Einfluß sie haben. Das machen wir nämlich auch. Damit endlich Klarheit besteht und das dubiose Gefühl schwindet.


Heimlich war gestern, ab heute ist Bescheid wissen und Offenheit angesagt.
MfG
Julius Barkas


melden

The United Nations!

14.04.2005 um 15:38
Link: www.julius-barkas.de (extern)

Herzlich Willkommen, wir, der Autor und seine Helfer, freuen uns sehr mit Ihnen in Kontakt zu treten. Wir bieten Ihnen ein informatives, interessantes, humorvolles und damit fesselndes Buch. Ob es für den Einzelnen wertvoll oder hilfreich wirkt, entzieht sich unserer Macht. Dennoch haben wir diesem Ziel, so gut es geht, Rechnung getragen.
Wir sind keine geistigen Überflieger, leider. Vielmehr sind viele glückliche Umstände und ein eigenartiger Lebenslauf die maßgeblichen Urheber unserer Erkenntnisse. Ein gesunder, kritischer Geist und eine angeborene Offenheit für andere Perspektiven, haben uns die Suche nach Antworten bedeutend erleichtert. Unsere grundlegende Überzeugung hierzu lautet:

Die Wahrheit liegt immer in der Mitte.

Wie bei einem Rad gibt es verschiedene Speichen, die allesamt zum Kern führen. Wir haben einige für uns entdeckt, aber beileibe nicht alle. Trotzdem sind wir zum Inneren, dem Kern, gelangt. Die Wege zum Ziel sind zahlreich, und je nach individueller Struktur des Betrachters schlüssig. Genau deshalb bieten wir verschiedene Wege an.


Mathematik und Physik

Medizin und Gesundheit Intuition und Gefühl

Beobachtung Wahrheit Ergebnis

Finanzen Philosophie

Gesetze und Logik

Warum lesen Sie dieses Buch ?

Weil fast jeder merkt, daß etwas nicht stimmt. An allen Ecken und Enden krankt es. Schauen Sie sich nur einmal in Ruhe um. Unzufriedene, besorgte Gesichter, Streß und Streit. Ob wir nun Arbeitslosigkeit, Krieg, Umweltzerstörung oder Gesundheitsprobleme betrachten, überall hapert es. Dazu hören wir ständig diese einlullenden Durchhalteparolen. Politiker, die wie tibetanische Gebetsmühlen runterleiern, „wir haben alles im Griff“, „alles wird gut“. Was für ein Unsinn. Leere Versprechen und der sichtbare Mißerfolg zeugen vom Gegenteil. Nichts wird besser, wenn man nur das Symptom anpackt. Das Übel muß erkannt, genannt und bei der Wurzel gepackt werden. Gerade deshalb geben wir Antworten auf die drängenden Fragen unseres Lebens, die Allgemeinheit und das Individuum betreffend. Wenn Sie klare Antworten wollen, wir geben sie Ihnen.

Nun stellt sich die berechtigte Frage: Warum schreiben wir dieses Buch ?
Damit die Wahrheit ans Licht kommt, so wie es der Titel in Aussicht stellt. Das ist unser Motiv. Form und Inhalt sollen dabei verständlich, einfach, informativ und begeisternd präsentieren.

Unsere europäischen Vorfahren, ob Kelten, Germanen, Gallier, Lombarden, Iberer, Helvetier, Slaven oder die ganzen anderen, haben in Stämmen oder Clans für sich gelebt. Der Nachbar lebte hinter dem nächsten Hügel und das war gut so. Kleine Grenzstreitigkeiten ausgenommen, heute in Form von Gartengefechten ausgetragen, waren es friedliebende Menschen, die ihr simples Dasein gefristet haben. Gab es aber Krieg, fanden sie sich zusammen, verbündeten sich und schlugen den Feind zurück. Darin waren sie sich einig. Dieses Prinzip ist genauso einfach wie effektiv.
Die heutige Lage ist einem Krieg ähnlich, aber wir modernen Menschen sind uneins und auch verwirrt. Viele spüren, daß manches nicht stimmt, aber nur wenige wissen um die genauen Details. Deshalb muß die ganze Wahrheit schleunigst offenbart werden, dazu teilen wir uns mit und verknüpfen die einzelnen Puzzleteile. Diese Informationen können allgemein für uns alle von großer Bedeutung, und besonders für Sie persönlich, wichtig und nutzbringend sein. Wenn wir erkennen, daß wahrlich jede Stimme und gute Tat zählt, werden wir eine Welt vorfinden können, die auch nachfolgenden Generationen noch als Aufenthaltsort dienlich ist.

Wir leben und lachen gern. Für uns ist das Leben ein Tummelplatz, dieses irdische Paradies auszukosten, mit den Nachbarn zu grillen, den Freunden zu feiern und friedlich das Tagewerk zu absolvieren. Das ständig grummelnde, ungute Gefühl, „hier läuft was schief“, „das kann doch nicht so sein“, hat uns keine Ruhe mehr gelassen. Als es zu bedrückend wurde machten wir uns auf, diesen Zustand durch Gewißheit und vor allem exaktes Wissen zu beheben. Wie Bluthunde sind wir der Spur zum Kern der Wahrheit gefolgt. Nichts konnte uns davon abbringen. Keine Dummeldiskussion mit eingebautem Besänftigungsmodus wie bei unmündigen Kleinkindern oder Medienberichte mit obligatorischem Verarschungscharakter.

Getrieben von der Überzeugung, nur Klarheit bedeutet Wahrheit und das gute Bauchgefühl zeigt, wir sind am Ziel, gaben wir uns mit nichts anderem zufrieden.
Und ehrlich gefragt, kann man hundert Milliarden Nervenzellen, die jedem von uns zu eigen sind, wirklich und auf Dauer täuschen ? Wir können uns selbst täuschen, zweifelsohne. Jedem kann eine Zeitlang etwas vorgegaukelt werden, manchem auch etwas länger. Aber auf Dauer können nicht alle getäuscht werden. Das verhindern die Gesetze des Universums, wie ein später folgender Blick zeigen wird. Es entsteht automatisch dieses dumpfe, unbewußte Gefühl, „das kann nicht sein, der oder jener lügt“. Wir werden beantworten, was sich da bei uns abspielt und gehen der Sache auf den Grund.
Einfaches Beispiel aus dem Alltag. Wir haben körperliche Beschwerden und gehen zum Arzt. Wir wissen wo es zwickt und er sagt uns was abläuft und wie die Krankheit heißt. So einfach ist das, Wissen ist die notwendige Macht zum Verstehen. Ohne genaues Wissen fischen wir im Trüben. Wir kennen unseren Schmerz, der wissende Arzt die Krankheit und die Therapie zur Heilung. So simpel funktioniert das. Genau das ist unsere Vorgehensweise. Und dabei behindern uns weder lächerlich durchsichtige Täuschungsmanöver oder die eilig eingeführte Verunglimpfung kritischer Fragen unter dem Oberbegriff Verschwörungstheorien. Die Suche nach der Wahrheit läßt sich so keinesfalls aufhalten. Wir liefern keine Theorien, sondern klare und fundierte Fakten. Verschwörungen sind was für Mystiker und Okkultisten. Wir ziehen alles ins Licht, und bei Licht betrachtet zeigen sich Verbrechen. In gewaltigen Dimensionen, ohne Frage, aber eben nur Verbrechen. Verantwortungslos, ohne Gefühl und Weitblick.
Wir geben uns somit erst zufrieden, wenn der Bauch sagt, ich fühle mich gut, das ist richtig. Und solange haben wir gebohrt, gelesen, geprüft, hinterfragt und gesucht.
Der Arzt hantiert ja auch solange rum, bis die Krankheit beseitigt ist. Vor der Heilung aufzuhören ist unbefriedigend. Genauso machen wir es mit diesem rumorenden, unguten Gefühl. Bis es weg ist.

Die Erkenntnisse und Zusammenhänge, die wir gewonnen haben, sind ein Beleg für Motive wie Geldgier und Machtdurst, verknüpft mit Verantwortungslosigkeit.
Wir haben den Kern gefunden und mehrere Wege dorthin. In Ihren Händen liegt hiermit die Wahrheit, dessen sind wir jetzt sicher. Das dazugehörende Gesicht mag hart sein, aber es ist auch ehrlich.

Viele gute Menschen haben die Informationen geliefert, die uns einen klaren, umfassenden Überblick ermöglicht haben. Manche Autoren, Journalisten, ja sogar Präsidenten, zahlten mit ihrem Leben für dieses Wissen oder den Widerstand, den sie infolgedessen geleistet haben. Diesen Menschen gilt unser tief empfundener Dank und Respekt vor ihrem Mut, ihrem Einsatz und ihrer persönlichen Opferbereitschaft.
Das vorliegende Ergebnis ist die Einbeziehung dieser Mitmenschen und ihrer geleisteten Beiträge. So klein der Wissensbeitrag auch sein mag, wir wissen den Wert aller Mosaikteile zu schätzen. Denn uns fiel die Aufgabe der Verknüpfung und das Entwerfen eines Gesamtbildes zu. Die Anderen waren und sind an der Front, wo bekanntlich die Verluste am größten sind. Verschiedene Bruchstücke aus diverser Literatur wurden zu einem, in sich und nach außen, schlüssigen Bild addiert . Da wo Daten und Fakten vorhanden sind, belegen wir dies mit Quellen. Wir addieren Ereignisse, die zufällig erscheinen, bis manche Sichtweise schlichtweg irreal erscheint und die gelieferte Version absurd, ja sogar grotesk und unverschämt anmutet. Bei der reinen Meinungsäußerung bleiben wir korrekt und sachlich, damit wir uns immer auf unser gesetzlich verbrieftes Grundrecht der Meinungsfreiheit berufen können. Wir behaupten auch nichts, was der Lächerlichkeit feilgeboten werden kann.

So lächerlich wie die eilige Diskussion in den Massenmedien. ARD, September 2003, Sendung Report, Thema „Absurde Verschwörungstheorien“, Zitat „Viele fallen auf die dubiosen Bestseller- Autoren rein, weil die oft nach einem wirkungsvollen, wenn auch schlichten rhetorischen Muster verfahren: Behauptungen aufstellen, die niemand widerlegen kann“. Verzeihung, es gibt doch wohl nur eine Kategorie von Behauptungen, die unwiderlegbar sind, die Wahren nämlich. Und „schlicht“ bedeutet doch soviel wie nackt, schon mal was von der nackten Wahrheit gehört ?

In dieser oberflächlichen und unkritischen Verhaltensweise steckt das einzig Absurde, nämlich deren Hoffnung, die Menschen finden sich weiterhin mit unbefriedigenden Antworten ab. Das bleibt jedem selbst überlassen. Was er persönlich bereit ist, an verzapftem Unsinn einzustecken.
Unsere Nachforschungen und Ausführungen sind gründlich, logisch nachvollziehbar, leicht verständlich und bringen einen klaren Überblick. Das ist das Gesicht der Wahrheit. Wir finden die Drahtzieher und Initiatoren. Deren Verbrechen, Methoden und Verbindungen werden wir nennen und belegen. Wenn alle Daten auf dem Tisch sind, liegt ein gestochen scharfes Bild vor, und genau das breiten wir aus und überlassen es dem Urteil des Einzelnen.
Die Situation ist an Brisanz kaum zu überbieten, denen brennt praktisch der Boden unter den Füßen, weil die Wahrheit an verschiedenen Stellen durchsickert und die Lügen immer mehr in sich zusammenfallen. Die Wahrheit kommt unweigerlich zum Vorschein, deswegen werden die notwendigen Aktionen immer hektischer und weniger verständlich. Häufiges Amoklaufen und leichter durchschaubare Täuschungs- und Ablenkungsmanöver sind die Folge.
Wir bemühen uns, diese Rädelsführer anhand der eigenen Statistiken, Meldungen und Mittel ins rechte Licht zu rücken. Apropos Licht.

Wahrheit, Licht, Klarheit, Wissen, Gesundheit und auch Glück sind alle von derselben Art, quasi Brüder und Schwestern. Gleicher Rhythmus, gleiche Schwingung, gleiche Struktur.

Ein praktisches Beispiel hierzu, weitere werden folgen. Offenheit und Ehrlichkeit gehören zusammen. An den Worten und Taten erkennt man die Gesinnung.
George W. Bush hat den „Freedom of information act“ außer Kraft gesetzt. Datenbanken und Untersuchungsergebnisse, z.B. zu seinem eigenen Werdegang oder der Kennedy- Ermordung, werden entgegen dieses sehr alten demokratischen Gesetzes unter Verschluß gehalten, obwohl dieses Gesetz die Freigabe nach einer bestimmten Anzahl von Jahren vorsieht. Agiert so jemand, der nichts zu verbergen hat ?
Gleich nach der Präsentation der Attentäter vom 11.9. 2001 versprach George W. Bush das Vorlegen von Beweisen für die Urheberschaft der Al- Kaida . Ein Glück, daß wir nicht darauf warten, wir hätten bestimmt schon Schimmel angesetzt.
Aber wir liefern die Antworten auf das, was im Verborgenen bleiben soll. Wir listen die wichtigsten Gesetze des Universums auf, um im Einklang mit diesen Gesetzmäßigkeiten eine stichhaltige Beweisführung ablaufen zu lassen. Deshalb glänzen wir mit Offenheit, weil darin die Aufrichtigkeit erkennbar wird. Ganz einfach: lesen, fühlen, urteilen.
Wenn beim Lesen dieses Buches ein klares, leichtes Gefühl im Bauch bleibt, dann ist unser erklärtes Ziel erreicht. Wie bei einer leichten Mahlzeit, bekömmlich, nahrhaft und leicht verdaulich, so soll es sein. Verständlich und offen, ohne Schnörkel, mit einer Prise Humor, damit der geneigte und willige Leser bei Laune gehalten werden kann.
Wir bieten viele Facetten des täglichen Lebens, weil ein Wesen mit mehr als 75 Billionen Zellen ( wir Menschen sind gemeint ) viele Ansprüche, Bedürfnisse und Eigenschaften hat.
Folgende Fragen versuchen wir zur vollen Befriedigung zu beantworten :

Wer zieht weltweit die Fäden ?

Wie ist diese Machtstruktur aufgebaut, Wer zählt dazu ?

Was ist der „Ring der Macht“ ?

Wie ist die aktuelle Situation ?

Wohin führt uns das ?

Was kann man besser machen ?

Was bedeutet das für mich und mein tägliches Leben ?

Die Frage was passiert denn, wenn alles so bleibt wie bisher, wenn wir einfach versuchen mit den Wölfen zu heulen, wollen wir gleich beantworten, mit einem Spruch.

Stell Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin...

Bis dahin kennen die meisten diesen Satz, oft zitiert und verwendet, aber leider entscheidend unvollständig. Das dicke Ende, der Kern, kommt zum Schluß, und der hat es in sich.

...dann kommt der Krieg zu Dir.

Und das ist der Knackpunkt. Wer in Frieden leben will, muß sich dafür einsetzen. Wer den Krieg stattfinden läßt, wird eines Tages von eben diesem Krieg zuhause aufgesucht. Leben ist Kampf, jeden Tag, und wer sich für seine Interessen nicht einsetzt, gemäß dem Motto „Irgendein anderer wird es schon tun“, erhält die Quittung präsentiert, gemäß dem Spruch: Kleine Fehler bestraft der liebe Gott sofort, große nach neunzig Jahren. Der Preis für Untätigkeit und Zuschauen ist hoch. Viel zu hoch, wie wir meinen. Die Lage ist sehr ernst, aber keineswegs aussichtslos. Und kennen wir erst einmal das Gesicht der Wahrheit, verliert die Realität schlagartig das Erschreckende.

Denn nur solange das Böse im Verborgenen agieren kann, verbreitet es Angst. Liegt alles offen auf dem Tisch, stellt sich heraus, daß diejenigen, die das Böse verkörpert und verbreitet haben, genauso Menschen mit Ängsten und Schwächen sind. Und auf einmal sind sie nicht mehr übermächtig, sondern genauso groß wie wir alle.
Diese Personen haben sich von der Gemeinschaft entfremdet, sie denken sie stehen über uns anderen. Dabei haben sie den Bezug zur Natur und auch Schöpfung verloren und übersehen fatalerweise, daß sie untrennbar mit dem Ganzen verbunden sind. Für uns gilt:

„Den Mutigen gehört die Welt, Feiglinge verrotten in den Mühlen der Macht, werden von ihr benutzt und halten sie doch niemals in Händen.“
Aus dem Bewußtsein und der Gewißheit erwächst die Furchtlosigkeit, und der wiederum entspringt der Mut, das Richtige zu tun, was immer das für jeden Einzelnen genau bedeutet.
Für uns heißt das, die Wahrheit offen auszusprechen. Wir werden sie übersichtlich darlegen, die Vernetzung der Banken, Medien, Unternehmen, Gesellschaften und Personen.

Angefangen bei Rothschild, Rockefeller, Morgan oder Bush, über das Komitee der 300, CFR, Skull & Bones, Bilderberger oder CIA, bis zu FED, Bank of England, JP Morgan Chase oder Carlyle Group. Die Mosaikteile werden ausgebreitet, sortiert und anschaulich angeordnet.

Wir reihen sie so auf, daß sie alle bei Licht und in der richtigen Position betrachtet werden können. Aufbereitet und leicht serviert, kommen hier Wissen und Wahrheit quasi frei Haus. Hiermit haben wir an Ihre Tür geklopft, wenn Sie möchten, lassen sie uns und unsere Version der Wahrheit rein. Wir bemühen uns um ein anständiges Benehmen.
Dieses Buch hat das Zeug, die Perspektive Ihrer Betrachtung und damit etwas Grundlegendes in Ihrem Leben zu ändern. Zum Positiven versteht sich.

Nur Kritik zu üben wäre billig, Lösungsansätze und konstruktive Vorschläge sind gefordert. Wir beherzigen dabei einen Grundsatz, der sich aus folgendem Zitat ableitet:

„Kritiker sind Eunuchen, sie wissen wie man ’s macht, können es aber nicht“.

Darum sagen wir was schlecht ist, warum dem so ist und wie man es besser machen kann. Mit dem Wissen verbunden kommen also die Kraft und das Bewußtsein einher, um die Wahrheit leichter verdauen zu können. Wir denken, das sind wir uns und dem Leser schuldig. Ein paar gute Tipps und Anregungen für den Allgemeinzustand kommen gratis dazu.
Wir finden das nett, Sie hoffentlich auch. Jetzt geht `s endlich los.


Machtfülle
Wir wollen uns anschicken, einen guten Überblick über die gesamte Machtfülle der Familie Rothschild zu erhalten. In den vorhergehenden Kapitel wurden Aufstellungen über die Banken und die Geheimgesellschaften präsentiert. Nehmen wir nun die zwei Bereiche Unternehmen und Medien hinzu, dann liegen die vier Generalschlüssel zum Tor der Macht klar vor unseren Augen. Wie gesagt, Wahrheit ist Klarheit, und ganz leicht zu verstehen. Nur Verschleierungen sind kompliziert, wenn der Nebel sich lichtet kommt die Sonne zum Vorschein und der Tag lacht uns an. Nur ein Blinder sieht bei Tageslicht nichts. Darum bringen wir Licht in die verdunkelten Hallen.


Die vier Generalschlüssel

1. Banken

Die beiden Zentralbanken FED und BoE befinden sich im Besitz der Familie Rothschild.
Mit den Notenbanken existiert die Kontrolle über das Geld und die Steuern. Sie lenken die
Kapitalströme, die Kredite und die Zinsen. Die Zentralbanken steuern die anderen Banken,
die sich über sie refinanzieren. Wer als Unternehmen oder Privatperson einen Kredit nimmt, unterwirft sich dem Angebot der Bank, von kleinen Verhandlungsspielräumen abgesehen. Im Wesentlichen diktiert der Gläubiger dem Schuldner die Konditionen, zu denen er das Geld erhält. Das ist normal, fragen Sie nach einem Kredit und Sie werden es selbst erleben.
Die beiden Notenbanken der Rothschilds sind aber noch einen Tick mächtiger als die anderen Notenbanken. Die beiden Institutionen IWF ( Internationaler Währungsfonds ) , gegründet 1945, und die Weltbank 1944 von der UNO eingeführt, gehören zu einundfünfzig Prozent dem US- Schatzamt, welches wiederum dem US- Finanzministerium untersteht. Das UNO- Hauptgebäude steht auf einem Grundstück, das der Familie Rockefeller gehörte. Die UNO ist aus dem CFR hervorgegangen. Der IWF besitzt eine Überwachungsfunktion und ist eher für die Entwicklungsländer zuständig. Er spielt somit in unserer Betrachtung eine untergeordnete Rolle. Die Weltbank vergibt Regierungskredite und übt damit eine direkte Kontrolle auf die Staaten aus, denen die Kredite gegeben wurden. Sie ist die Zentralbank der Notenbanken und zusammen mit der BIZ ( Bank für Internationalen Zahlungsausgleich ) , die 1930 errichtet wurde, bildet sie ein Gespann, um praktisch das gesamte Papiergeld weltweit zu kontrollieren.
Ursprünglicher Zweck der Gründung der BIZ war die Abwicklung der Reparationszahlungen Deutschlands, ausgehandelt in den Versailler Verträgen. Die Versailler Verträge wurden von drei Nationen unterzeichnet, USA, England und Frankreich. Die Vertreter dieser Nationen zeigen kristallklar die Handschrift der Rothschilds, nachzulesen im Kapitel XV. Unter den sieben Unterzeichnern waren zwei Mitglieder der Familie Rothschild, zwei Rothschildagenten und ein K 300- Mitglied beteiligt. Somit waren die Verträge das Werk der Rothschilds. Also ist die BIZ wohl ebenfalls eine von ihnen kontrollierte Bank. Das Datum der Gründung liegt kurz nach dem Crash der Börsen, vor dem fälligen Staatsbankrott und der obligatorisch folgenden Weltwirtschaftskrise.

Rothschild

FED, BoE IWF, Weltbank, BIZ


Geschäftsbanken Regierungen, Länder

Geld
Finanzunternehmen die zum Rothschildimperium gehören oder dem K 300 verbunden sind.

Banken/ JP Morgan Chase, Goldmann Sachs, Lehmann Bank, UBS Warburg,
Versicherungen Morgan Stanley, Dresdner Bank, Allianz, Bankers Trust ( Deutsche Bank ), Bank of America, Mellon Bank, Bank of Boston, Royal Bank of Canada, American Express, Banca Nazionale del Lavoro, Citibank, Chemical Bank, Credit Suisse, Barclays Bank, Lloyds Bank, Banque Brusselles Lambert, Baring Brothers, BCCI , HSBC, Guaranty Trust, Equitable Life, Sun Life, Mutual Life, Metropolitan Life, Omega Fund und viele mehr. Quellen III. und VIII.

2. Geheimgesellschaften
Über die Illuminati der Familie Rothschild sind die meisten Logen und Freimaurer infiltriert. Die Logen vereinigen die Personen mit Führungsrollen, Unternehmer und den Adel unter einem Dach. So wird praktisch die gesamte Elite in Schach gehalten und in das vorgegebene Schema eingewoben.

Rothschild Illuminati

Logen


Unternehmer Reiche Persönlichkeiten Adel Wissenschaftler


3. Unternehmen
In allen Branchen finden sich in der Mehrzahl Unternehmen, die direkt oder indirekt zum Imperium gehören. Wir listen allgemein bekannte Firmen auf. Quellen III, VIII und XV.

Öl/ Exxon, Mobil, BP Amoco, Royal Dutch/ Shell, Aramco, Schlumberger
Energie General Electric, Unocal usw.

Chemie/ DuPont, BASF, Bayer, Aventis, Novartis, Merck, Pfizer, Allied Chemicals,
Pharma Eli Lilly, Unilever, Glaxo Wellcome, Astra Zeneca u.v.m.

Verkehr General Motors, Ford, Northwest Airlines, Federated Dept Stores, Chrysler etc.

Computer IBM, Hewlett Packard, Dell, Intel, Microsoft.

Rohstoffe/ Minnesota Mining & Mfg ( MMM ),International Paper, Kimberly Clark,
Papier Intl` Minerals & Chemical Corp., Scott Paper, Weyerhaeuser etc.

Waffen/ Lockheed, Boeing, Northrup- Grumman, Carlyle Group, US Steel, Vickers
Stahl Raytheon, Hughes Aircraft und unzählige mehr.

Nahrung Philip Morris (Altria), Nestle, Procter & Gamble, Coca Cola und andere.

Gold/ Barrick Gold, Anglo American Gold, De Beers. Fast alle Minengesellschaften
Diamanten in Südafrika und Alaska, wegen der Schürfrechte für Rothschild und Partner.
Sonstige Ebay ( JP Morgan ), Google, Amazon, Honeywell ( Cheney ).
4. Medien
Praktisch alle Nachrichtendienste und Quellen sind vom Imperium kontrolliert. Viele Medien, Zeitungen und Fernsehen greifen auf diese Daten zurück und prägen die Meinungsbildung.

Reuters, Associated Press, United Press, Wall Street Journal, Washington Post, New York Times, Boston Globe, ABC, NBC, CBS, CNN ( Partnersender von n-tv ). Allen steht eine Person aus dem CFR vor.

Die marktbeherrschenden, amerikanischen Fernseh- und Radiosender sind gespickt mit Direktoren, die zum Imperium gehören. Im Umkehrschluss zeigt sich damit auch welche Firmen Bestandteil sind. Gesetze A und C.

ABC

Ray Adam Direktor ( Dir. ) Metropolitan Life, Morgan Guaranty Trust, NL Industries.
Frank Cary Vors. IBM, Dir. Merck, JP Morgan, Morgan Guaranty Trust, Merck Drugs.
Leonard Goldenson Dir. Allied Stores.
Donald C. Cook Partner Lazard Brothers, Paris. Dir. General Dynamics, Amerada Hess.
John T. Connor Kuhn, Loeb & Co., Ex- Vors. Allied Chemical, Dir. Chase Manhattan, General Motors, Warner Lambert, J. Henry Schroeder Bank.
George C. Jenkins Vors. Met. Life, Dir. Citibank, St. Regis Paper, Bethlehem Steel.
Norma T. Pace Dir. Sears Roebuck und 3 M.
Alan Greenspan Vors. FED, Ex- Dir. JP Morgan, Morgan Guaranty Trust, Hoover Institution, Time an d General Foods.
Ulric Hayness Jr. Dir. Ford Foundation, Marine Midland Bank ( heute HSBC- group ), Cummins Engine Co.

Übernahme durch Capital Cities Comm., bestehend aus Vorstand der Texaco. Robert Roosa,
Dir. Texaco, ist Senior- Partner von Brown Bros. Harriman. Damit Verbindung zu Familie
Bush und Rothschild.

NBC

Tochter von RCA.
John Brademas Präs. FED N.Y. , Dir. Rockefeller Foundation.
Ceciloy B. Selby Avon- Direktorin.
Peter G. Petersen ehem. Vors. Khun, Loeb & Co.
Robert Cizik Cooper Industies, Dir. RCA, First City als FED- Regionalbank.
Thomas O. Paine Northrup- Grumman, Komitee der 300.
Donald Smiley Metropolitan Life, Dir. US Steel ( JP Morgan ).
David C. Jones Dir. US Steel, Kemper Insurance.
Thornton Bradshaw Vors. RCA, Atlantic Richfield Oil Co.

In der RCA unter anderem Andrew Sigler, Dir. General Electric, Bristol Myers Squibb und Cabot Corp, die über gute Verbindungen zur CIA verfügt.

CBS

Lange Jahre finanziert durch Brown Bros. Harriman, die mit Startkapital der Rothschilds gegründet wurde.
Harold Brown US- Verteid. minister 1977- 1981, Ex- Vors. Trilaterale Kommission.
Rosewell Gilpatrick Khun, Loeb & Co., FED N.Y.
Henry B. Schnacht Vors. Cummins Engine, Dir. AT & T, Chase Manhattan, CFR.
Michael C. Bergerac Vors. Revlon, Dir. Manufacturers Hannover.
James D. Wolfensohn ehem. Dir. J. Henry Schroeder Bank.
Marietta Tree Dir. Salomon Brothers, arbeitete für Nelson Rockefeller und war UNO-
Botschafterin der USA.


Time Life, Fortune und National Review werden vom Skull & Bones gelenkt.
In Deutschland werden die „FAZ“, „Bild“ ( Springerverlag ) und „Die Zeit“, von der Deutschen Gesellschaft für Angewandte Politik, DGAP, kontrolliert. Quelle VIII.

Wir stellen fest, daß wir einfachen Menschen ganz schön umzingelte, arme Würstchen sind.


Rothschild


Zentralbanken Unternehmen Geheimdienste und Logen Medien

Geld Produkte Personen Meinungen
Banken Beruf, Job Entwicklungen Sichtweisen
Kredite Identifikation Denkweise Information


Mensch


Die Banken binden die materielle Seite, die Unternehmen und ihre Produkte begegnen uns physisch. Geheimdienste und Logen sind der nicht greifbare Schatten über uns und die Medien stellen die kommunikative und meinungsbildende Plattform dar.

Die praktisch vollkommene Machtfülle sorgt für einen zwanglosen und nahezu willkürlichen Umgang mit Gesetzen.
Die FED verkaufte von etwa 1926 bis 1933 sämtliche Goldbestände in Fort Knox, und zwar um die Staatsanleihen aufzukaufen. Das war illegal und genau die gleiche Handlungsweise wie bei den Anfängen Ende des 18. Jahrhunderts. Gesetz C. Präsident Franklin Roosevelt, CFR- Mitglied, Freimaurer mit besten Kontakten zum K 300 und Bernhard Baruch, dem Rothschildagent, ging Ende April 1933 aber noch viel weiter. Das verfassungswidrige Gesetz, das alles Gold in privatem Besitz unter Strafe stellte, wurde von ihm erlassen. 10 Jahre Gefängnis oder 10.000 Dollar Strafe drohten. Das Gold mußte zur Bank gebracht werden und wurde zu 20,67 Dollar je Feinunze eingezogen. Kurz nach dieser „Spendenaktion für die bedürftigen Zentralbanker“ stieg der Preis auf über 35 Dollar. Quelle XVIII.

Es erscheint lohnenswert zu wissen, daß aktuell fast die gesamten Goldreserven Frankreichs, Deutschlands und der Schweiz, in den USA lagern sollen. Der damalige Antrag von Charles de Gaulles und dem deutschen Wirtschaftsminister Erhardt auf Auslieferung des eigenen Goldes zur Übereignung, wurde von der US- Regierung abgelehnt. Kein Wunder, schließlich ist der nicht mehr vorhandene Goldbestand in Fort Knox, nachzulesen in Quelle XXII, ein offenes Geheimnis. Dieser Ort mit den angeblich riesigen Goldbeständen wird nur leer vorzufinden sein. Eine ganz klare Form von Diebstahl und Machtmißbrauch, da dieses Gold
schließlich zur Sicherheitsverwahrung in die Hände der FED gegeben wurde. Gesetz und Recht werden hier mit einer Selbstverständlichkeit mißachtet, die Gewohnheit geworden ist.

Sofern der inzwischen übliche Schritt der Enteignung privaten Goldes angestrebt werden sollte, schlagen wir ein kollektives „Nein“ mit Verweis auf die Illegalität der Aktion vor. Alle Privatleute behalten geschlossen ihr Gold und zeigen sich couragiert, einig und entschlossen, um dem drohenden Unrecht zu trotzen.
Bitte nie vergessen, wir normalen Menschen sind unzählig viele mehr, und sind wir uns einig, stellen wir eine Macht dar, die unmöglich besiegt werden kann. Also bloß nicht klein beigeben und auseinanderdividieren lassen, sondern mutig zusammenstehen.

Die Familie Rothschild mit ihren Verbündeten ist die Verkörperung und der Inbegriff der finanziellen Macht. Daran gibt es keinen Zweifel.

Sehr interessant ist hierbei der Umgang der Familie Rothschild mit ihrer unvorstellbaren Machtstellung. Zwei kleine Kostproben des zur Schau gestellten öffentlichen Bildes.

Welt am Sonntag vom 11. Januar 2004. Überschrift „Das blonde Finanzgenie“.

Vorgestellt werden Lynn Forester de Rothschild und ihr Ehemann, Sir Evelyn de Rothschild, Chef der Londoner N.M. Rothschild and Sons. Die ganzen samtweichen Huldigungen und Verharmlosungen lassen wir gezielt weg, da diese der gängigen Darstellung entsprechen. Wir filtern nur die nüchternen und aufschlußreichen Fakten heraus.

1. Das Ehepaar Rothschild ist eng befreundet mit dem Ehepaar Clinton. Nach ihrer Hochzeit
wurden sie ins Weiße Haus eingeladen und durften in Lincolns Schlafzimmer übernachten.
Wahrscheinlich wußten Sir Evelyn Rothschild und Bill Clinton nicht, daß Lincoln ermordet
wurde im Auftrag eines Vorfahren von Sir Rothschild. Bitte Allgemeinwissen auffrischen.

2. Frau Rothschild, tätig als Juristin und Unternehmerin, ist befreundet mit Colin Powell und
hat gute Kontakte zu Karl Rove, dem engsten Berater von George W. Bush.
Colin Powell ist Mitglied im CFR und Berater der Carlyle Group, die an Bioport beteiligt ist, der einzigen Firma, die ein Anthrax- Gegenmittel aufweisen kann und dafür Aufträge der amerikanischen Regierung erhält. Im Zuge des Irakkrieges verwendete eben dieser Powell über zehn Jahre alte Irakstudien, noch dazu von einem Studenten geschrieben, um den Irakkrieg herbeizuargumentieren.

3. Auf dem Bilderberger- Treffen 1998 wurden sich die späteren Eheleute von Henry
Kissinger vorgestellt. Mit Kissinger im Privatflugzeug reiste sie an. Kissinger ist Mitglied im K300, wie die Rothschilds und der Vater von George W. Bush auch.

Im Kästchen rechts unten findet sich eine historische Kurzbeschreibung zum Hause Rothschild unter dem Titel „ Eine berühmte Dynastie“. Im Text heißt es „Mit dem Aufkommen der Großbanken schmolz ihre Macht in Kontinentaleuropa. ..die Pariser Bank wurde 1982 unter Mitterrand gar verstaatlicht. Heutzutage ist nur noch das britische Haus ökonomisch und politisch gewichtig.“ Wir würden von einer sehr laxen Auslegung und recht schlampigen Recherchen sprechen wollen. Mitterrand ist im K 300 gewesen, ebenso wie die Rothschilds, die diese mächtigste Geheimgesellschaft der Welt sogar mit ihren Verbündeten beherrschen. Da stellt sich die Frage, ob der französische Staat die Rothschild Bank übernommen hat oder aber umgekehrt. Wer weiß. Der Besitz von zwei Zentralbanken scheint wohl nicht weiter bedeutend zu sein und Macht sieht die Redaktion darin wohl auch nicht. Es gibt weitere Fakten, die schon präsentiert wurden. Das Bild der beiläufigen Harmlosigkeit kann so nicht aufrecht erhalten werden.

Folgendes wurde so gehört bei einer Fernsehreportage über die Familienzweige der Rothschilds in Frankreich und England. Der englische Lord gab folgendes zu Protokoll: „Wir haben viel gespendet in den letzten Jahrzehnten und uns immer mehr aus den Führungsriegen der Finanzwelt verabschiedet. Wir spielen heute nur noch eine untergeordnete Rolle und sind, vom Reichtum betrachtet, auf ein unbedeutendes Maß geschrumpft“.

Mein Gott, diese Engländer sind doch echte Scherzkekse. Selten so gelacht. Aber vielleicht gibt es ja akut auftretende Fälle von Alzheimer und dem Herrn Rothschild war schlicht entfallen, welche Zentralbanken, Banken, Unternehmen und Stiftungen sie kontrollieren. Gut, er hatte so einen Blackout, dann ist es natürlich vergeben. Kann ja jedem mal passieren und er vergißt halt einfach mal, daß die Familie vorsichtig geschätzt fünfzig Prozent und offensiver betrachtet etwa neunzig Prozent, des Weltvermögens besitzt. Das könnte doch jedem passieren. Wer wird denn kleinlich sein wollen. Wir doch nicht.

Scherz beiseite. Ob im Bereich Finanzen, Wirtschaft, Politik oder Religion, überall wo es um Geld oder Kontrolle geht, hat der vielarmige Polyp der Rothschilds seine Arme drin. Weine, Rennställe oder Kunstsammlungen, das ist nur die harmlose Fassade, der Außenputz. Unter der Oberfläche endet die Harmlosigkeit recht schnell und die schier unermeßliche Macht kommt zum Vorschein. Dabei glänzen die Familienmitglieder nicht mit Offenheit.
Praktisch jeder gesellschaftliche Bereich wird berührt. Das steht außer Frage.

Diese unvorstellbare Macht bedeutet jedoch nichts, denn jeder Einzelne ist an sich viel mächtiger. Nur ist es kaum bewußt. Oder wissen Sie vielleicht doch um Ihre Hauptrolle ?

Sie sind Konsument oder Verbraucher. Als solcher kontrollieren Sie welche Produkte mit Ihrem Geld gefördert werden. Wenn Sie dieser Rolle richtig aktiv nachkommen, dann nehmen Sie entscheidend Einfluß auf die Geschicke der Unternehmen und deren Politik. Würde die Masse der normalen Menschen dementsprechend handeln, es gäbe deutlich weniger Ungutes auf diesem Planeten.

Die Karten liegen auf dem Tisch. Wir wissen jetzt was Sache ist. Und zwar haargenau. Die Rothschilds können jetzt ganz offen aussprechen, welchen enormen Einfluß sie haben. Das machen wir nämlich auch. Damit endlich Klarheit besteht und das dubiose Gefühl schwindet.


Heimlich war gestern, ab heute ist Bescheid wissen und Offenheit angesagt.

MfG
Julius Barkas


melden

The United Nations!

14.04.2005 um 15:40
Spam!


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)


melden

The United Nations!

24.04.2005 um 07:50
Link: www.faz.net (extern)

UN-Menschenrechtskommission

Und die Großen läßt man laufen

[/u]

22. April 2005 Die Kritiker der UN-Menschenrechtskommission werden wohl auch nach der diesjährigen 61. Sitzung des Gremiums, die am Freitag nach sechswöchiger Dauer beendet wurde, nicht verstummen.

Sie dürften wieder viele Belege für ihre Ansicht gefunden haben, daß die Kommission eine Versammlung von Heuchlern sei.

Der ganze Text kann unter dem folgenden Link eingesehen werden:

(Quelle: ext: F.A.Z., 23.04.2005)


Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden

The United Nations!

26.04.2005 um 17:21
Neue Vorwürfe gegen Bolton

Der Widerstand gegen George Bushs Kandidat für das Amt des Uno-Botschafters wächst. In einem Brief werfen frühere Mitarbeiter John Bolton vor, sie unangemessen unter Druck gesetzt zu haben.

Bolton wird in dem Brief vorgeworfen, Geheimdienstexperten zu Berichten gezwungen zu haben, die seinen Auffassungen entsprachen, und junge Mitarbeiter unter Druck gesetzt zu haben. Eine Anwältin, die in den 80er Jahren mit Bolton gearbeitet hatte, teilte der Kommission mit, Bolton habe ihr kündigen wollen, nachdem sie Meinungsverschiedenheiten über einen Uno-Kodex gehabt hätten. Weil die Kündigung rechtlich nicht möglich war, sei sie in ein fensterloses Büro im Keller versetzt worden.
Der ehemalige Botschafter der USA in Marokko, Frederick Vreeland, sagte, nach seinen Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit Bolton: «Es ist nicht ein einziger diplomatischer Knochen in seinem Körper.» In anderen Briefen wurde Bolton als beleidigend und unbeherrscht bezeichnet.

Eine Stimme genügt

Sollten alle acht demokratischen Vertreter in der zuständigen Aussenpolitischen Kommission gegen Bolton stimmen, würde eine Gegenstimme aus dem republikanischen Lager genügen, um die Nominierung zu stoppen. Vier Republikaner haben bereits um mehr Zeit gebeten, die Vorwürfe zu prüfen. Die Kommission will nun am 12. Mai über die Nominierung abstimmen.

Der Posten des US-Botschafters bei der Uno ist seit Dezember vakant, als Amtsinhaber John Danforth seinen Rücktritt einreichte. (grü/sda)

(Quelle: http://www.tagesanzeiger.ch/dyn/news/ausland/492349.html)


Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden
hessdalen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The United Nations!

29.04.2005 um 14:34
http://www.wiesenfelder.de/06schein/32dritte.htm


melden

The United Nations!

29.04.2005 um 18:49
Die UNO verfügt über keinerlei Macht. Sie ist ein Spielball und wird je nach dem wer sie braucht missbraucht.

Sich biegen und wiegen wie ein Blatt im Winde


melden

The United Nations!

27.05.2005 um 02:34
Senat verschiebt erneut Abstimmung über UNO-Botschafter Bolton

WASHINGTON - Der umstrittene Wunschkandidat von Präsident George W. Bush für das Amt des UNO-Botschafters, John Bolton, muss weiter auf seine Bestätigung durch den US-Senat warten.
Gemeinsam mit den oppositionellen Demokraten stimmten auch Mitglieder der republikanischen Mehrheit im Senat in Washington für eine Verschiebung der Abstimmung.

Mehrere demokratische Senatoren hatten sich zuvor beschwert, dass von ihnen angeforderte Dokumente über den bisherigen Staatssekretär für Rüstungskontrolle nicht herausgegeben worden waren.

Bolton ist die strittigste Personalentscheidung von Bush in dessen zweiter Amtszeit. Die Nominierung war von den Demokraten unter anderem wegen geringschätziger Äusserungen Boltons über die Vereinten Nationen und dessen grober Behandlung von Mitarbeitern kritisiert worden.

Ausserdem soll Bolton die Gefährlichkeit von Waffenprogrammen in Kuba und Syrien übertrieben und sensitive Informationen über Iran zurückgehalten haben. Bolton war am 7. März von Bush nominiert worden. Die Abstimmung im Senat ist jetzt Anfang Juni geplant.

(Quelle: Tages-Anzeiger express 270505 )


Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden

The United Nations!

28.05.2005 um 17:41
Was hat der Kranz mit Rom zu tun?


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The United Nations!

28.05.2005 um 19:05
Der Lorbeerkranz war das Smbol der römischen Kaiser.

Allerdings zeigt die UNO Flagge keinen Lorbeerkranz,sondern zwei Ölzweige. Ein christliches Smybol zwar,aber ein Symbol des Friedens.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

The United Nations!

28.05.2005 um 21:26
Die Uno ist ein Organisation ohne Handlungsfreiraum. Sie ist eine Marionetten im Spiel der Grossen.

Sich biegen und wiegen wie ein Blatt im Winde


melden
114
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The United Nations!

29.05.2005 um 02:48
die uno ist mehrere seiten, einer seits helfen sie kinder in afrike,...
andererseits verschenken sie einfach irgendwelche länder,..
in bosnienkrieg sind nur da gestannden und haben zugeschaut, haben nichts zum essen hergegeben,.., nur ganz selten haben sie jemanden geholfen,während die serben die bosnier so richtig abgeschlachtet habn, ihre frauen zu tote vergewaltigt haben, ihre kinder erhängt haben,... und die uno soldaten haben zugeschaut,
außerdem bezeichnet die uno den afghanistan krieg für einen "legalen" krieg

aber sie helfen auch sehr vielen kinder und verhungerten frauen,....

ich finde sie aber persöhnlich, die schlimmste "offiziele " organisation,...

Ich lebe, und rechne jeden moment zu sterben !


melden
corney
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The United Nations!

29.05.2005 um 12:38
114

verhungerten frauen und kindern braucht man nicht mehr zu helfen.

leider


melden

The United Nations!

05.06.2005 um 07:52
Annan fordert weitreichende Modernisierung der UN

Er sei zuversichtlich, daß beim Gipfeltreffen im September in New York "die am weitesten reichenden und ehrgeizigsten Reformen" in der Geschichte der Weltorganisation beschlossen werden.

New York - UN-Generalsekretär Kofi Annan hat alle Staats- und Regierungschefs erneut aufgerufen, die Vereinten Nationen gründlich zu modernisieren. Die Weltorganisation müsse "bedeutende Schritte gehen, um die Armut bis zum Jahr 2015 zu halbieren, den Gefahren von Krieg und Terrorismus sowie der Verbreitung von Massenvernichtungswaffen zu begegnen und um die Menschenwürde in jedem Winkel der Erde zu fördern".

(Quelle: http://www.welt.de/data/2005/06/04/727878.html)
---------------------------------
Was die tatsächlichen Reformen angeht, sind bis jetzt noch keine Planungsresultate zu erfahren. Aber wie es sich seit Jahrzehnten so eingewöhnt hat, werden sie uns so oder so auf die Backe gebunden werden.
Aber lassen wir uns überraschen, schliesslich fliesst bis zum anberaumten Termin noch viel Wasser unsere Kehlen hinunter.


Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden
Anzeige
van-artica
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

The United Nations!

05.06.2005 um 18:20
oder das wasser fliest zu unseren keller hoch....

man hørt nicht viel von der UNO in der letzten zeit, sind aber imme noch sehr beschaftig mit ihrer World -gesundheit verein, das gibt es diese werbung im fernsehen jetzt und da ist ein mann und sagt das nichts is besser als den armen etwas zu spenden, das war eine werbung von the world food programm..oder sowas..da sieht man noch Chinoc helis..

Es ist der geist die die Welt bewegt...


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
57am 01.08.2011 »
von mr.j
132 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden