Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Existenz von Verschwörungstheorien?

45 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörung, Verschwörungstheorien, Meinungen, Gründe

Existenz von Verschwörungstheorien?

22.11.2018 um 02:34
@Sixtus66 Es gibt die eine oder andere politische Verschwörung, wo es schwierig ist, sich schnell ein Urteil zu bilden aber die meisten Verschwörungstheorien, haben einfach keine Substanz.


melden
Anzeige

Existenz von Verschwörungstheorien?

22.11.2018 um 02:42
UnknownPerson schrieb:Durchaus, diese Definition kommt jedoch nicht von mir sondern Entnahme ich einem Video. Es war nict meine Absicht Fehlinformationen zu verbreiten.
Obwohl ich selber kein Verschwörungstheoretiker im eigentlichen Sinn bin, bin ich wie die meisten nicht zufällig auf Allmystery gelandet. Irgendwann, hat mir nämlich Google diese Seite mir vorgeschlagen, bei den ganzen Suchbegriffen.
Wieso es so war? Nun, ich bin halt ein sehr neugieriger Mensch, der sich für viele Themenfelder interessiert. Und als solcher, der sich zt die ganzen Panama Papers, wiki leaks usw wirklich durchgelesen hat und in Interaktion mit vielen Menschen gestanden ist, kann ich dir VERSICHERN, dass die meisten Menschen und ZWAR inklusive der Verschwörungstheoretiker sich nicht im Detail dafür interessieren, wie es wirklich aussieht. Um diese zu "entlarven" muss man nur ein paar fragen stellen und darüber hinaus sich ansehen, wie viel mühe sich diese wirklich machen oder ob diese Personen eigentlich immer das gleiche sagen, nur anders ausgedrückt und in verschiedenen Kontexten und Diskussionskonstelationen.


melden

Existenz von Verschwörungstheorien?

22.11.2018 um 02:59
@UnknownPerson
@Sungmin_Sunbae
Ja ich denke der Wunsch Dinge abstruser und interessanter zu machen spielt da eine große Rolle.
In der Realität ist halt alles zufällig, sinnlos und/oder Spinnerei oder Fehler einzelner Personen oder Dinge. Würden hinter vielem feindliche außerirdische Mächte oder die Regierungen selbst stecken, wärs halt interessanter. Weil man dann auch selbst Detektiv werden kann. Wenn ich weiß nach welchem Schema die "Regierung" Taten vollbringt und wie sie diese verschleiert dann kann ich selbst auf die Suche gehen und gucken ob ich was finde. Und damit höts nicht auf sondern man stellt sich weitere fragen, zB wieso genau machen die das, was passiert mit Dissidenten usw. Da kann man sich viel ausdenken was man persönlich spannend oder interessant findet und vor allem kann man sich ins Weltgeschehen einbringen. Dann ist mal halt nicht mehr ein namenloser Poster (soll keine Anspielung auf UnknownPerson sein) in irgendeinem Forum, sondern direkter Regierungsfeind. Schauen mich Leute komisch an oder werde ich gefeuert, dann hat das was damit zu tun oder ist Racheakt der Regierung. Da wird man halt wichtig und hat sowas wie eine Aufgabe die über das simple tägliche Verrichten des Jobs und Dahinvegitieren hinausgeht.


melden

Existenz von Verschwörungstheorien?

22.11.2018 um 03:01
@Sixtus66
Klingt logisch.


melden

Existenz von Verschwörungstheorien?

22.11.2018 um 06:21
Ich finde, ein 9/11 ist es eigentlich unfair, noch von Verschwörungstheorien zu sprechen. WTC7 ist eigestürzt ohne Flugzeug, in dem offiziellen Bericht der US-Regierung dazu: kein Wort. Auch JFK ist keine VT; Kennedy wurde nicht -nur - von Oswald umgebracht. Vor diesem Hintergrund skeptisch sein und vielleicht auch mal über das Ziel hinauszuschießen ist daher in meinen Augen nur zu verständlich.


melden

Existenz von Verschwörungstheorien?

22.11.2018 um 07:17
stereotyp schrieb:WTC7 ist eigestürzt ohne Flugzeug, in dem offiziellen Bericht der US-Regierung dazu: kein Wort.
Die Einsturzursachen zu klären war nicht Teil des Aufgabenfeldes der 911 Commission. Für die Klärung der Einsturzursachen war zuerst die FEMA zuständig, diese hat dem WTC 7 das Kapitel 5 gewidmet, findest Du hier: https://www.fema.gov/media-library-data/20130726-1512-20490-2227/403_ch5.pdf
stereotyp schrieb:Kennedy wurde nicht -nur - von Oswald umgebracht.
Und dafür hast Du bestimmt handfeste Belege und behauptest das nicht einfach so?
stereotyp schrieb:ist es eigentlich unfair, noch von Verschwörungstheorien zu sprechen.
Ich finde es eigentlich unfair, dass Du Unwahrheiten verbreitest und als Fakten deklarierst. Das mit WTC 7 hat mich fast 2 min gekostet, dann hatte ich Deinen Stuss entkräftet. Zu faul mal was gegen zu prüfen? Zu gläubig?


melden

Existenz von Verschwörungstheorien?

22.11.2018 um 07:23
@CptTrips
Dein WTC7 Dokument läßt sich -zumindest auf meinem Rechner - nicht öffnen....sehr überzeugend.

ok. edit: jetzt.


melden

Existenz von Verschwörungstheorien?

22.11.2018 um 07:26
Ok das mit Kennedy ist eine alternative Erklärung. Ich kann mir das auch vorstellen dass da mehr leute dahintersteckten als nur Oswald nur leier gibt es offiziell keine ernstzunehmende Untersuchungen dazu.

Ist WTC 7 nicht eingestürzt weil es von so vielen Trümmern getroffen wurde. An 911 konnte alles erklärt und entkräftet werden und aber ihr Verschwörungstheoretiker glauben noch immer dass man bomben braucht um die Türme einstürzen zu lassen. Die Flugzeuge sind reingerast, es brach ein feuer aus, die kanze Konstruktion brach von oben in sich zusammen. Jetzt kann man sich natürlich streiten ob es Bin Laden war oder ob es doch die Amis waren aber wir sind nicht in der posotion dass wir die wahrheit rausfinden können.


melden

Existenz von Verschwörungstheorien?

22.11.2018 um 07:30
@stereotyp

Nachtrag: Hier der Link zum NIST zu WTC 7

Und nun? Deine Aussagen sind also einfach falsch. Mit gaaaanz wenig Aufwand zu sehen. Aber sowas ist eines VTlers wohl unwürdig ...


melden

Existenz von Verschwörungstheorien?

22.11.2018 um 07:36
Was ich allerdings schon erstaunlich finde ist dass es aufgrund von personal mangel 7 jahre brauchte es aufzuklären.


melden

Existenz von Verschwörungstheorien?

22.11.2018 um 07:37
@CptTrips
Ich versuch gerade herauszufinden, was das für ein Bericht ist. FEMA kannte ich bis dato nicht. Das erste, was mir auffiel: Die erste Quelle, auf die sich bezogen wird: "Annotated floor plans and riser diagrams of the emergency generators and related diesel oil tanks and distribution systems (Silverstein Properties 2002)" Also genau die Firma, (Silverstein) der WTC7 schon ewig gehörte, und die just ein paar Wochen vor 9/11 die two Tower's kaufte... eben jener: "Nach dem Rückzug eines anderen Bieters, den man ihm zunächst vorgezogen hatte, erhielt Silverstein am 24. Juli 2001[2] einen auf 99 Jahre befristeten Pachtvertrag für die beiden Zwillingstürme des World Trade Centers in New York City. Das 47-stöckige alte 7 World Trade Center gehörte ihm bereits.

Nachdem diese drei Gebäude bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 zerstört wurden, musste er dennoch nach dem Pachtvertrag weiterhin die Miete täglich zahlen. Um diese Summen decken zu können, versuchte er mit seinem australischen Partner Frank Lowy, für jeden der beiden WTC-Türme die vereinbarte Versicherungssumme von 3,5 Milliarden Dollar zu erhalten, weil diese durch zwei unabhängige Ereignisse zerstört worden seien. Im Ergebnis erhielt er eine Versicherungssumme von 4,6 Milliarden Dollar, die er für den Neubau des Komplexes einsetzte.[3]" Quelle: Wikipedia: Larry_Silverstein Irgendwodrauf muß man solche Summen wohl stützen. Und solange es genügend Dumme wie Dich gibt, tja. So lange werden solche Geschäftsgebaren wohl weiter verfolgt...


melden

Existenz von Verschwörungstheorien?

22.11.2018 um 07:40
@stereotyp

Du bist hier im falschen Thread, hier ist es OT, das WTC7 hat seinen eigenen Thread. Ansonsten find ich die Qualität Deiner Recherchen unterirdisch und hab keinen Bock auf Taubenschach mit Dir. Wollte hier nur kurz zeigen wie hochwertig das Fundament Deiner Behauptungen ist.


melden

Existenz von Verschwörungstheorien?

22.11.2018 um 07:41
@CptTrips
Dein 2. Bericht ist von 2008. Der erste kam glaub ich 2003 raus. Und eben in dem wurde WTC7 nicht erwähnt. Das zumindest hat das US-Government wohl eingesehen, dass sie "es" ganz so plump dann doch nicht durchbekommen...


melden

Existenz von Verschwörungstheorien?

22.11.2018 um 07:43
@CptTrips
Du bist echt unterirdisch unfreundlich und überheblich. Nein, auf Taubenschach (was immer das auch ist ) mit Dir hab ich auch keinen Bock.


melden

Existenz von Verschwörungstheorien?

22.11.2018 um 07:45
Ich find dass einzige an 911 was man vielleicht diskutieren kann die frage ist welche seite das ganze veranstaltet hat. Alles andere zeugt nur von der hartnäckigeit mit der Verschwörungstheoretiker ihre Theorien verteidigen. Bestes beoist für mich übrigens immer noch die mondlandung.


melden

Existenz von Verschwörungstheorien?

22.11.2018 um 07:48
@CptTrips
von wegen Recherche: Dein WTC7-thread. -> Diese Diskussion wurde von FF geschlossen.
Begründung: Sollte jemand Interesse an einer ernsthaften Diskussion haben, kann er sich gerne bei der Verwaltung melden. Wenn mehr als einer zusammen kommt, machen wir hier wieder auf.

Deine Recherche ist wie dein Argumentationsverhalten unterirdisch. W..xx...


melden

Existenz von Verschwörungstheorien?

22.11.2018 um 07:49
stereotyp schrieb:Wenn mehr als einer zusammen kommt, machen wir hier wieder auf.
Wenn du da tatsächlich diskutieren willst, findet sich sicher ein MItstreiter...


melden

Existenz von Verschwörungstheorien?

22.11.2018 um 07:51
Aus dem thread: "No Steel was recovered from WTC 7"
'DRAFT' Executive Summary of NCSTAR 1-3...
http://oceanmirage.homestead.com/NIST_1_3_008.html

Dabei wurde er von der FEMA durch das ASCE Team um Barnett noch analysiert (Appendix C "Limited Metallugical Examinations"), und die New York Times erklärte es bis dato zum größten ungelösten Rätsel. Wir haben die Bestätigung in Dr. Barnetts FEMA-Analyse und seinem Hoch-Temperatur-Oxidations- und Sulfidierungs-Angriff mit eutektischen Mischungen und geschmolzenem WTC-Stahl.
Statt Aufklärung hat das NIST all das übergangen, die Proben von Dr. Barnett ganz ignoriert und einfach behauptet: "No steel was recovered from WTC7"- ein glasklare Lüge!

Bevor wir zur Erläuterung kommen möchte ich an dieser Stelle noch einen Artikel aus
dem Journal der Mineralien, Metallen und Materialwissenschaft (JOM Januar
2002) zitieren, welcher über die Untersuchungsergebnisse von Stahlträgern aus dem
WTC 7, der am Nachmittag des 11.9. kollabierte, berichtet:
http://www.tms.org/pubs/journals/JOM/0112/Biederman/Biederman-0112.html
Übersetzung:
Die beobachtete eutektische Mischung von Eisenoxid und Eisensulfid senkt
die Temperatur, an der Stahl flüssig wird. Das bedeutet, dass der Stahl in dieser
Region schon mit 1.000°C die Masse formte, die man beobachten konnte.

Und noch die Berichterstattung der New York Times dazu:
Vielleicht das größte ungelöste Rätsel, das in der Ermittlung bisher ignoriert wurde,
beinhaltet extrem kleine Reste aus Stahl, die man aus den Trümmern von den
beiden World Trade Center Gebäuden und dem WTC 7, einem 47-stöckigen
Hochhaus, das [am 11.9.] aus unbekannten Gründen ebenfalls einstürzte, barg.
Offensichtlich ist der Stahl geschmolzen, aber kein Feuer in keinem der
Gebäude kann nach allgemeiner Überzeugung heiß genug gewesen sein, um
Stahl einfach zu schmelzen.
Eine erste Untersuchung des Stahls am Worcester Polytechnik Institut unter
Benutzung von Elektronenmikroskopen lässt vermuten, dass Schwefel, welches sich
während des Feuers mit den Stahl auf atomarer Ebene verband, die
Schmelztemperatur des Stahls gesenkt hat.
Worin die Quelle des Schwefels lag ist unbekannt.
New York Times, 2. Februar 2002, „A search for Clues in Towers’ Collapse, James
Glanz und Eric Lipton,

Entgegen dem Aufruf der FEMA zu weiteren notwendigen Untersuchungen
werden die eutektischen Proben aus dem WTC im Abschlussreport des NIST,
der im Jahre 2005 nach dreijährigen Studien veröffentlicht wurde, mit keinem
Wort erwähnt.
http://www.cooperativeresearch.org/entity.jsp?id=1521846767-640

Dr. Sisson leistete der BBC Schützenhilfe, er, Barnett und Biedermann sind die Herren Professoren, die den WTC 7 Stahl untersuchten.

"All it was attacked by, what we determined, was a liquid slag. [Alles, von dem es angegriffen wurde, war - nach unseren Ermittlungen - eine flüssige Schlacke.]

"I don't find it bring mysteries at all. That if I have steel in this sort of a high temperature atmosphere, that's rich in oxygen and sulfur, this would be the kind of result I would expect." (49:22)
Quelle: BBC, The third tower, 2008.:

Hat der gute Professor Sisson sich so ein Hintertürchen eingebaut? Er war nicht überrascht, wie der Stahl aussah, der so einer Schlacke ausgesetzt war?

Richtig wäre dann die Frage: War das Vorhandensein der Schlacke überraschend? Und die notwendigen Temperaturen dafür?

Hierauf bekommen wir keine Antwort. Wie beim NIST- als ob Rechtsanwälte das Zeug geschrieben haben und vor Veröffentlichung auf alle möglichen Deutungsauslegungen gegengecheckt haben, wobei man möglichst schwammig die OVT vertreten sollte, aber ohne wirklich angreifbar zu werden. Was soll sonst so eine Aussage wie "es ist nicht überaschend", wenn sie im falschen Kontext so aussehen soll, als ob der geschmolzene Stahl in den WTC-Trümmern nicht überraschend gewesen wäre. Was er natürlich war.


Und das geschmolzene Stück Stahl von WTC 7 aus der FEMA Appendix C Limited Metallurgical Examinations rückt Dr. Barnett nicht raus! Hochgradig unwissenschaftlich, der Kollege.
“Deshalb erwarte ich in dem Beispielstück, welches WPI untersucht hat, dass dort Al vorhanden ist- (wenigstens) in Einschüssen. Und es würde sich eher in dem Rückstand auf dem Träger zeigen, als innerhalb des Stahls (welchen sie untersuchten, innerhalb des Stahls). Sie haben keine große Menge an EDS-Bildern davon gezeigt, nur ein paar innerhalb des Stahls.“
„Deshalb (und um deren Ergebnis zu prüfen) haben Dr. Farrer und ich Dr. Barnett vor einiger Zeit darum gebeten, uns eine kleine Probe des grauen Rückstands zur Verfügung zu stellen. Dr. Barnett hat dies abgelehnt.“

„Der Schwefel penetriert den Stahl, wenn es ein eutektisches Gefüge bildet, und würde deshalb (wenn präsent) immer im Stahl zu finden sein. Aluminiumoxid macht das nicht- es würde auf der Schlacke an der Oberfläche erscheinen, wo uns erzählt wird, dass Dr. Barnett dies nicht untersucht hat. Das letzte Mal, als wir nachfragt hatten, besaß er dieses Stück Metall noch aber erlaubte es uns nicht es zu testen!“
Dr. Steven Jones

Nuff said!


melden

Existenz von Verschwörungstheorien?

22.11.2018 um 07:52
Schluss mit dem OT und den userbezogenen Sticheleien.


melden
Anzeige

Existenz von Verschwörungstheorien?

24.11.2018 um 09:44
Irgendwie klingt dieses Interview ja doch sehr selbsterklärend das Vice mit Agnieszka Brugger verdeutlicht.

Wer zwischen den Zeilen lesen kann über das "nichtgesagte" wird sich denken können das diese KSK Einheit nie wieder zum Einsatz kommen wird und wohl endgültig heimlich in den a.D. geschickt werden wird.

https://www.vice.com/de/article/nep7jk/ksk-was-die-bundeswehr-euch-in-der-coolen-youtube-serie-verschweigt


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
merkwürdig......71 Beiträge