Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

BRD GmbH

333 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Brd Gmbh, Reichsbürgerbewegung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

BRD GmbH

19.05.2015 um 19:52
ok tut mir leid das ich zu undeutlich war. Ich bin nicht so Talentiert. In Sprache und Ausdrucksweiße


melden

BRD GmbH

20.05.2015 um 01:31
Zitat von PhantomeloiPhantomeloi schrieb:Was ich "denke":

Bis ca. 1900 hatten wir noch eine Monarchie. Ab ca. 1900 kam eine diktatorische Phase.
Leider denkst du falsch. Wir hatten in Deutschland bis 1918 Monarchie.
Diktatur hatten wir ab 1933 bis 1945, im Osten zudem ab 1949 bis 1990.
Tipp: schau mal in ein Geschichtsbuch. Sogar im Internet kannst du dich informieren. Sofern du Reichsdeppen-Seiten und ähnlichen Schwachsinn meidest.


1x zitiertmelden

BRD GmbH

20.05.2015 um 01:45
Zitat von nervenschocknervenschock schrieb:Sofern du Reichsdeppen-Seiten und ähnlichen Schwachsinn meidest.
Das ist das eben Problem dabei:
Bei Reichsdeppen und potentiellen Reichsdeppen ist das unmöglich, da sie wie magnetisch von diesen Quellen angezogen werden und seriöse Quellen als "Systemdreck" abstempeln...

Sieht man ja auch wieder hier:
Schon im ersten Beitrag nach dem EP war die Sache eigentlich erledigt... Eigentlich...


melden

BRD GmbH

20.05.2015 um 07:33
@Til
Wieso meinst Du, dass bei Stuttgart21 und BER Geld "vernichtet" wird??? Wird das da geshreddert und in den Beton gearbeitet, oder verbrannt, oder wie?
http://www.gmx.net/magazine/wirtschaft/versickern-milliarden-euro-30648002 (Archiv-Version vom 22.05.2015)

Gibst du nicht vor intelligenter zu sein als Andere, oder wie?


melden

BRD GmbH

20.05.2015 um 09:30
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Mehr als Überleben ist mit Hartz IV nicht drin.
Oh, Du kannst Dir damit also nur Wasser und Brot leisten und in einer Gemeinschaftsunterkunft mit 100 anderen übernachten. Das wusste ich nicht, dass das so schlimm ist.
Ich dachte, dass man eine Wohnung und Möbel bekommt, Zuschüsse zu Kleidung und soviel Geld, dass man eine einigermaßen vernünftige abwechlungsreiche Ernährung davon kaufen kann.
Zitat von CurtisNewtonCurtisNewton schrieb:Müssen die dann eine Beleidigung privatrechtlich erstmal angehen (bzw. anzeigen)? Oder wie läuft das dann, wenn ich ner Politesse meine Missgunst darüber mitteile, dass sie ihr Geld auf der Strasse verdient?
Nein. Das ist kein Privatrecht und im Falle der Beamten wird in aller Regel das öffentliche Interesse an der Strafverfolgung bejaht.
Zitat von Assphalt98Assphalt98 schrieb:Ich habe nur gehört. Das es verboten ist, die Polizei zu beleidigen.
Dann musst Du lernen, Deine Kritik sachlich zu formulieren, ohne dass Du damit Personen beleidigst. Wenn Dir das gelingt, darfst Du kritisieren, soviel Du willst. Das ist übrigens eine der zentralen Errungenschaften eines Rechtsstaates.


1x zitiertmelden

BRD GmbH

20.05.2015 um 11:02
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Ich dachte, dass man eine Wohnung und Möbel bekommt, Zuschüsse zu Kleidung und soviel Geld, dass man eine einigermaßen vernünftige abwechlungsreiche Ernährung davon kaufen kann.
Mal abgesehen davon, dass das mit den Möbeln und der Kleidung nicht ganz so reibungslos läuft, wie du dir das vielleicht vorstellst, zählen Wohnung und Kleidung für mich zum Überleben dazu und sind kein darüber hinaus gehender Luxus.


1x zitiertmelden

BRD GmbH

20.05.2015 um 11:29
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:zählen Wohnung und Kleidung für mich zum Überleben dazu
Eine eigne Wohnung ist für Dich bloßes Überleben? Nun ja. Du definierst eben "bloßes Überleben" auf Deine weise, die ich nicht teile. das kann man natürlich so machen.


1x zitiertmelden

BRD GmbH

20.05.2015 um 11:37
@kleinundgrün
Wie es viele, die direkt von Hartz-IV betroffen sind, sagen würden: Man sollte nicht einen DEUTSCHEN Mindeststandard mit irgendwelchen Dritte Welt Standards vergleichen!

Denn wenn man anfängt, Leute, die arbeitslos sind (oft, weil es eben gar nicht so viele Jobs gibt in einer hochtechnisierten, überbevölkerten Welt) wie minderwertigen Abschaum zu behandeln, zu stigmatisieren und lächerlich zu machen (der Begriff Hartz-IV ist ja von Anfang an ein Unwort gewesen, eine Art moderner Judenstern) - und diese Menschengruppe auch nicht ernst zu nehmen - dann wird's unschön - bzw. ist es leider längst!

So manche sind von Hartz IV schon in die Obdachlosigkeit abgerutscht. Schockierend - in einem Wohlstandsland, einem "Sozialstaat" wie Deutschland.

Abgesehen davon ist die ständige Existenzangst auch nicht gerade förderlich! Leider sind schon zu viele Tote zu beklagen dank dieser Hartz-Schandgesetze:

https://dieopferderagenda2010.wordpress.com/

Und eine "eigene" Wohnung heißt im Falle von Hartz IV eine kleine Bude, die vom Jobcenter bezahlt wird, bzw. die man vom Regelsatz bezahlt. Wenn man ein paar "Fehltritte" begeht, kann einem aber das ganze Geld gestrichen werden - und wenn man seine Miete nicht mehr bezahlen kann - und eventuell psychisch schon so angeschlagen ist aufgrund jahrelanger Angst, dann kann es schon noch eine Stufe nach Unten gehen.

Eine EIGENE Wohnung würde heißen, dass ich KEINE ANGST haben muss, diese Wohnung zu verlieren!!!


2x zitiertmelden

BRD GmbH

20.05.2015 um 11:47
Zitat von mccoolmccool schrieb:Eine EIGENE Wohnung würde heißen, dass ich KEINE ANGST haben muss, diese Wohnung zu verlieren!!!
Fehltritte können eben bedeuten, dass man seine Wohnung verliert. Und zwar immer. Fehltritte können sogar bedeuten, dass man ins Gefängnis muss.

Bleiben wir doch mal realistisch. Wer seine Arbeit verliert (was ohne Frage eine schlimme Sache ist) und sich dann dem Staat (der Gesellschaft) gegenüber fair verhält, muss der wirklich befürchten, seine Wohnung zu verlieren? Ich finde, Mitwirkungspflichten, auch wenn sie einem im Einzelfall sinnlos und dämlich erscheinen, sind etwas, dass die Gesellschaft grundsätzlich verlangen kann.
Zitat von mccoolmccool schrieb:So manche sind von Hartz IV schon in die Obdachlosigkeit abgerutscht.
Dieses Argument kommt ja immer wieder. Aber unter welchen Voraussetzungen passiert das? Doch nur, wenn die Betroffenen das - aus welchen Gründen auch immer - so wollen. Oder kannst Du mir konkrete und nachvollziehbare Beispiele nennen, in denen so ein fall eingetreten ist? Das würde mich sehr interessieren.


1x zitiertmelden

BRD GmbH

20.05.2015 um 12:01
@kleinundgrün
Ich rede von "Fehltritten" bezogen auf das Jobcenter. Das kann schon damit beginnen, wenn man mal einen Termin verpasst - und schon bekommt man für drei Monate 10 % weniger Geld.

Die Termine an sich sind aber oft reinste Gängelei auf Kindergarten-Niveau! Alle paar Wochen bei einem Sachbearbeiter antanzen, der 5 Minuten Zeit für einen hat, nur, um dann festzustellen, dass sich nichts geändert hat. Das hätte man auch telefonisch, oder per eMail oder was auch immer feststellen können - wäre viel effizienter. Aber schön, dass wir darüber geredet haben... ha ha.

Das Problem mit der Obdachlosigkeit oder den Suiziden: Natürlich, keine Frage: Wer körperlich und psychisch normal funktioniert, wird es wohl auf die Reihe kriegen, die Spielregelnd des Jobcenters einzuhalten. Und wer das Spiel besonders gut spielt, erhält sogar Bonuspunkte...

Doch es kann doch nicht angehen, dass Menschen mit psychischen Erkrankungen oder Behinderungen so gegängelt werden, dass sie dann total abstürzen, dran zerbrechen... daran sterben!


Ich kann dich nur darum bitten, dir mal ein paar dieser Fälle durchzulesen:

https://dieopferderagenda2010.wordpress.com/

...ich finde das schockierend und traurig. Und es sind ja auch schon so manche Sachbearbeiter angegriffen oder ermordet worden. Ich sage: All diese Toten hätten nicht sein müssen. Aber vermutlich kann man in einer Gesellschaft wie der Unseren solche Opfer niemals vermeiden.


3x zitiertmelden

BRD GmbH

20.05.2015 um 12:05
Zitat von mccoolmccool schrieb:Wenn man ein paar "Fehltritte" begeht, kann einem aber das ganze Geld gestrichen werden - und wenn man seine Miete nicht mehr bezahlen kann
Man kann sich auch einfach um einen Job kümmern, in Deutschland bleiben jährlich zig Ausbildungsstellen unbesetzt!


melden

BRD GmbH

20.05.2015 um 12:05
Zitat von NerokNerok schrieb:wikipedia ist doch echt nicht glaubwürdig und von "denen" zensiert... muss mann wissen!
Ein toller Satz!

Ich habe auch einen Satz, der genau den selben Wahrheitsgehalt, die selbe Anzahl an Quellen und die selbe Glaubwürdigkeit hat wie Dein Satz:
*Nerok ist doch echt nicht glaubwürdig und von "denen" zensiert... muss mann wissen!*

Oder war das ironisch? Bei Allmy blickt man manchmal echt nicht durch, soviel Schrott wie hier oft abgeladen wird.


1x zitiertmelden

BRD GmbH

20.05.2015 um 12:08
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Dieses Argument kommt ja immer wieder. Aber unter welchen Voraussetzungen passiert das? Doch nur, wenn die Betroffenen das - aus welchen Gründen auch immer - so wollen. Oder kannst Du mir konkrete und nachvollziehbare Beispiele nennen, in denen so ein fall eingetreten ist? Das würde mich sehr interessieren.
Und auch die "vielen Tote".

Ich kenne ein paar, die ihre Wohnung verloren haben.
Das war aber deren alleinige Schuld, da sie die zuvor festgelegten Pflichten nicht eingehalten haben.
Da habe ich kein Mitleid mit.

Es wird einem erwachsenen Menschen schließlich gelingen zu einem Termin zu erscheinen oder ihn wenigstens abzusagen.
Zitat von mccoolmccool schrieb:Doch es kann doch nicht angehen, dass Menschen mit psychischen Erkrankungen oder Behinderungen so gegängelt werden, dass sie dann total abstürzen, dran zerbrechen... daran sterben!
Das ist Bullshit.
Zumindest hier in meiner Stadt gibt es eine spezielle Abteilung des Jobcenters und der Arbeitsagentur für körperlich und seelisch Behinderte.
Die haben da ganz andere Bedingungen und werden gut unterstützt - solange sie eben unterstützt werden wollen.
Wenn nicht, müssen auch sie die Konsequenzen tragen.
Wenn jemand diese Anforderungen nicht erfüllen kann, dann wird ihn nahegelegt Rente zu beantragen, da er nicht mehr dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen kann.
Das ist okay und derjenige hat dann keine Verpflichtungen mehr (bzw. sind es dann vermutlich andere, aber da kenne ich mich nicht so aus).


1x zitiertmelden

BRD GmbH

20.05.2015 um 12:15
Zitat von KonstanzKonstanz schrieb:Oder war das ironisch? Bei Allmy blickt man manchmal echt nicht durch, soviel Schrott wie hier oft abgeladen wird.
Das war ganz sicher ironisch. ^^

Deswegen auch das "Muss man wissen" am Ende.

Das kommt von Axel Stoll und war einer seiner Standard-Sprüche, die dann Kult geworden sind.

https://www.psiram.com/ge/index.php/Axel_Stoll



Und wer weiß das?



:D


melden

BRD GmbH

20.05.2015 um 12:18
@Lepus
Zitat von LepusLepus schrieb:Ich kenne ein paar, die ihre Wohnung verloren haben.
Das war aber deren alleinige Schuld, da sie die zuvor festgelegten Pflichten nicht eingehalten haben.
Da habe ich kein Mitleid mit.
Das kann man so sehen. Diese Meinung haben ja ganz viele. Damit einhergehend ist aber auch:

Die Agenda 2010 sowie die aus der Hartz-Gesetzgebung resultierende, gewollte Armut und Entrechtung betrifft uns alle, direkt oder indirekt, gestern, heute oder morgen.

Wir fordern die verfassungs- und menschenrechtswidrigen Sanktionen nach § 31 und § 32 SGB II sowie die Zwangsarbeit sofort abzuschaffen.

Die Agenda 2010, insbesondere die Hartz-Gesetze, treffen nicht nur die ca. 10 Millionen direkt Betroffenen. Durch den dadurch entstandenen Druck auf die Arbeitsverhältnisse und Löhne entfalten die Hartz-Gesetze ihre zerstörerische Kraft auf die gesamte Gesellschaft.

Arbeitslose werden durch Androhung der Existenzvernichtung in prekäre Beschäftigungen oder sinnlose Beschäftigungsmaß­nahmen gezwungen. Lohndumping und Niedriglöhne haben eine Spirale nach unten konkurrierender Löhne in Gang gesetzt. Unsichere, befristete und schlecht bezahlte Arbeitsplätze breiten sich epidemisch aus und ersetzen normale Arbeitsverhältnisse.

Die politisch gewollte Ausweitung des Niedriglohnsektors und die zunehmende Verarmung großer Bevölkerungsteile werden mittlerweile nach ganz Europa exportiert. Federführend zwingt Deutschland Staaten wie Griechenland, Portugal und Spanien zu Lohnkürzungen. Auch anderen Ländern wird das Modell Hartz IV empfohlen, Hartz IV als Exportmodell für ganz Europa.

Wir wollen die menschenverachtende Hartz-Gesetze (Gesetz für „moderne“ Dienstleistungen am Arbeitsmarkt) abschaffen. Wir fordern ein Recht auf Grundsicherung ohne Bedingungen.


Und dazu:
Zitat von LepusLepus schrieb:Es wird einem erwachsenen Menschen schließlich gelingen zu einem Termin zu erscheinen oder ihn wenigstens abzusagen.
Ja, natürlich. Darüber muss man wohl nicht diskutieren.

Aber du kannst nicht einfach so tun, als gäbe es hierzulande nicht immer wieder Fälle, traurige Fälle, von Menschen, die irgendwie durch's Raster fallen, die schlimme Schicksalsschläge hatten, die psychisch krank sind, aber eben nicht in Behandlung sind.

Nun, sicher, wie ich schon in gewisser Weise sagte: Es ist wohl total utopisch, zu verlangen, oder zu hoffen, dass eine knallharte Ellbogengesellschaft, eine neurotische Leistungsgesellschaft mit teils faschistischen und sozialdarwinistischen Idealen sich dazu wandelt, dass wir uns alle lieb haben und auch die Vereinsamten, Alten und Kranken alle mit einbezogen werden.

Manche haben einfach Pech... das ist dann eben Kismet oder Karma! Aber es pauschal als "Bullshit" abzutun, finde ich ein wenig krass!


1x zitiertmelden

BRD GmbH

20.05.2015 um 12:29
@all

Es wäre schön, wenn der SubThread zum Rest des Sozialen n der "Sozialen Marktwirtschaft" in einem separaten Thread fortgeführt werden könnte - nicht daß noch jemand auf die Idee kommt, es hätte was mit der "BRD-GmbH" zu tun.


melden

BRD GmbH

20.05.2015 um 12:31
@geeky
@all

Ich empfehle Der Hartz 4 Thread


melden

BRD GmbH

20.05.2015 um 12:45
Zitat von mccoolmccool schrieb:Nun, sicher, wie ich schon in gewisser Weise sagte: Es ist wohl total utopisch, zu verlangen, oder zu hoffen, dass eine knallharte Ellbogengesellschaft, eine neurotische Leistungsgesellschaft mit teils faschistischen und sozialdarwinistischen Idealen sich dazu wandelt, dass wir uns alle lieb haben und auch die Vereinsamten, Alten und Kranken alle mit einbezogen werden.
Sozialdarwinistisch...
Sorry, das wird mir jetzt zu braun und zu "mimimi".

Wenn ich schon Formulierungen wie
Zitat von mccoolmccool schrieb:entfalten die Hartz-Gesetze ihre zerstörerische Kraft auf die gesamte Gesellschaft.
auf einer Wordpress-Seite lese, schlagen bei mir schon alle Alarmglocken.
Wer weiß, wer da wieder dahinter steckt...
Wenigstens hat er ein Impressum und da weiß man sofort, wo man dran ist wenn man gewillt ist richtig zu recherchieren:

Michael Fielsch, der "Wendeberater"
Er ist seit Jahren arbeitslos und stolz darauf, weil er in keinem "Zwangsverhältnis" stehen will.
Auf all seinen Seiten hat er Spenden-Buttons, die er anscheinend für seine privaten Belange eingerichtet hat.
Auf einem Foto ist er in seinem Aufnahmestudio bei sich zu Hause zu sehen (er macht Radio).
Ja, armer Hartz - kann sich nichts leisten...

Wenn ich weiter suche finde ich sicherlich noch was zum Thema BRD GmbH oder was braunes, aber ich muss jetzt erstmal einkaufen gehen.
Zitat von mccoolmccool schrieb:Aber du kannst nicht einfach so tun, als gäbe es hierzulande nicht immer wieder Fälle, traurige Fälle, von Menschen, die irgendwie durch's Raster fallen, die schlimme Schicksalsschläge hatten, die psychisch krank sind, aber eben nicht in Behandlung sind.
Und wie soll man denen helfen?
Behörden gehen nun mal von erwachsenen, mündigen Menschen aus, die sich selbst um eine Behandlung kümmern können, wenn sie eine benötigen.
Wenn dem nicht so ist, dann müssen diese Menschen dies kommunizieren, damit sie entsprechende Hilfen bekommen.

Allen den Arsch nachtragen ist leider nicht drin, dazu fehlen die Kapazitäten.


1x zitiertmelden

BRD GmbH

20.05.2015 um 12:45
@mccool
Welche sozialdarwinistischen Ideale möchtest du denn in dem Zusammenhang herausgehoben wissen?


melden

BRD GmbH

20.05.2015 um 12:45
alles ein klein wenig off-topic ... nicht, dass das jedoch hier auffallen würde. das thema ist ja wohl durch und die verfechter der gmbh-theorie glänzen ohnehin mit der abwesenheit von juristischem wissen ...


melden