weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

57 Beiträge, Schlüsselwörter: Überwachung, Paranoia
blue_sapphire
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

09.05.2017 um 10:24
Hallo zusammen,

ich bin jetzt erst seit gestern hier und hab da gleich mal ein Thema über das ich oft nachdenke. Ich habe jetzt hierzu auf die Schnelle nichts gefunden, deswegen jetzt einfach mal der Start.

Was ist eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?
Inwieweit meint ihr dass die "normale" Bevölkerung überwacht wird?
Glaubt ihr auch, dass durch die extreme Medialisierung etc, die Daten jedes Einzelnen gespeichert und vielleicht sogar ausgewertet werden?
Fühlt ihr euch auch manchmal ähnlich?

Ich bin schon allgemein etwas paranoid und deswegen beschäftigt mich das häufig.
Allerdings sehe ich das ganze noch relativ rational. Bitte auch dementsprechend nicht unbedingt ins Irrationale abdriften.. ^^

Danke schon mal :)


melden
Anzeige

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

09.05.2017 um 10:52
blue_sapphire schrieb:Was ist eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?
Das hängt entscheidend davon ab, was Du unter "Überwachung" konkret verstehst. Überwachung von wem und in welchem Umfang.


melden
blue_sapphire
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

09.05.2017 um 11:04
Überwachung vom Staat? Polizei? Geheimorganisation?

Vor allem zum Beispiel übers Handy.. Inzwischen wird alles mit dem Handy gemacht. Es werden allerlei Dinge mit Handys verbunden, inzwischen ja auch alles in unseren Häusern/Wohnungen. Man kann dadurch immer wissen wo sich jemand aufhält, wann er daheim das Licht an und aus schaltet oder die Heizung. Habe inzwischen auch schon gehört, dass einige sogar Kameras in ihren Wohnungen aufstellen und diese dann übers Handy verfolgen.. Mein Gedanke zu so etwas: Wenn wir unsere eigenen 4 Wände damit beobachten können, kann das dann nicht auch jeder der etwas mehr von solcher Technik versteht?! Bieten wir damit nicht Anderen die einfachste Möglichkeit uns zu beobachten?

Ist es dadurch dann nicht auch um einiges einfacher für Behörden uns "inoffiziell" zu beschatten?


melden

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

09.05.2017 um 11:38
@blue_sapphire
blue_sapphire schrieb:Wenn wir unsere eigenen 4 Wände damit beobachten können, kann das dann nicht auch jeder der etwas mehr von solcher Technik versteht?!
Nur wenn man sich dumm anstellt ;)

Was man selbst aufbaut und sich anschafft hat man auch selbst in der Hand. Wenn man sich einfach ne Webcam hinstellt, einrichtet und das wars dann sicher schon, wenn jemand wirklich intresse daran hätte.

Bei fast allen technischen Dingen heute ist auch immer etwas vorsicht geboten, jedenfalls wenn man meint man würde überwacht.


melden

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

09.05.2017 um 11:39
blue_sapphire schrieb:Vor allem zum Beispiel übers Handy.. Inzwischen wird alles mit dem Handy gemacht. Es werden allerlei Dinge mit Handys verbunden, inzwischen ja auch alles in unseren Häusern/Wohnungen. Man kann dadurch immer wissen wo sich jemand aufhält, wann er daheim das Licht an und aus schaltet oder die Heizung. Habe inzwischen auch schon gehört, dass einige sogar Kameras in ihren Wohnungen aufstellen und diese dann übers Handy verfolgen.. Mein Gedanke zu so etwas: Wenn wir unsere eigenen 4 Wände damit beobachten können, kann das dann nicht auch jeder der etwas mehr von solcher Technik versteht?! Bieten wir damit nicht Anderen die einfachste Möglichkeit uns zu beobachten?
Du kannst relativ einfach Handys orten, aber du kannst nicht einfach andere Handys steuern oder auslesen ...

Antivirusprogramme gibt es auch für Smartphone-Betriebs-Systeme. Wer sein Handy nicht schützt, ist selbst schuld. Ansonsten gilt bei der Handhabung mit Smartphones die selbe Sorgfaltspflicht wie mit PCs, was die Sicherheit angeht (z.B. nicht verdächtige Links anklicken)  ;)

Natürlich nur, wenn man seine Daten für sich behalten will ...


melden

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

09.05.2017 um 11:44
@blue_sapphire
Staat und Polizei müssen sich engen Grenzen der Überwachung fügen. Geheimdienstliche und illegale Überwachung ist sicher technisch möglich, aber für "uninteressante" Privatpersonen eher nicht allzu relevant.

Je mehr datenerfassende und -sendende Technik Du freiwillig benutzt, desto größer ist das Risiko.
Aber in Deutschland haben wir einen gut funktionierenden Rechtsstaat, in dem staatliche Organe sich dem geltenden Recht fügen müssen und grundsätzlich das auch tun. Irgendwelche anlasslosen, heimlichen Überwachungen - eine Art Gesinnungspolizei - ist hierzulande eher eine VT.

Aber grundsätzlich gilt: Je einfacher eine Überwachung technisch möglich ist, desto eher findet eine solche statt. Und es sind ja nicht alle potentiellen Überwacher an deutsche Gesetze gebunden oder halten diese ein.


melden

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

09.05.2017 um 12:07
Denke auch dass so eine Überwachung grundsätzlich möglich ist, aber nur in Ausnahmefällen von Behörden in Anspruch genommen wird (bei Gefährdern, oder wie man die heute so schön nennt). 

Der Normalo, der keinen Dreck am Stecken hat, muss sich eher Gedanken machen, dass die Hersteller solcher überwachenden Geräte Daten abgreifen. 

Und noch ist man ja nicht gezwungen sich solche  Geräte zuzulegen. Man muss nicht unbedingt ein Smartphone nutzen, seine Gesundheitsdaten per Fitness-Tracker an die Krankenkasse schicken oder seine Wohnung filmen lassen. Man kann sich noch selber überlegen, was man in Kauf nimmt und was man lieber sein lässt. Bleibt aber interessant, was die Zukunft so bringt. 


melden

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

09.05.2017 um 12:24
Bequemlichkeit hat eben einen Preis und das sind die (eigenen) Daten. Wer seine Pornosammlung, seine Herzfrequenz oder den Inhalt des Kühlschrankes über eine Cloud verwalten möchte, muss sich dessen bewusst sein, dass u.U. auch Dritte dahingehend einen Einblick erhalten.


melden

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

09.05.2017 um 16:56
Die sichersten Daten sind immer noch keine Daten.


Im Internet finden sich genug Tipps zu Datensicherheit im privaten Bereich.
Gegen Überwachungskameras im öffentlichen wie privaten Raum kann man sich schon schlechter schützen.


melden

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

09.05.2017 um 20:25
@SergeyFärlich
Das stimmt. Die Amazone weis recht viel über mich, sie macht mir ja auch Produktvorschläge, liegt da aber meist ziemlich daneben. Sieweis übers Streaming, was ich gerne sehe und über audible, was ich gerne lese. Das weiss ich auch, es stört michaber nicht....die Vorteile überwiegen für mich.


melden

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

09.05.2017 um 21:23
ich sehe das kritisch und vor allem die vorratsdatenspeicherung gefällt mir überhaupt nicht. deshalb besitze ich auch kein handy. der nsa skandal bestätigte meine vermutung das ordentlich gelauscht wird. das ausmaß hat mich dennoch erstaunt und in zukunft wird es vermutlich noch schlimmer werden.

das handy zb. ist doch stasis traum...jeder hat quasi eine wanze in der tasche und zahlt auch noch geld dafür^^

solange ich computer und inet nutze muss ich wohl damit leben. ausser kamera abkleben und mikro ausbauen bleibt einem nicht viel.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

10.05.2017 um 00:19
@blue_sapphire
Viele Leute tragen massgeblich dazu bei sich zum gläsernen Bürger zu machen,anstatt aktiv als kritischer Konsument Daten bewusst zu vermeiden.
Aber wer Smart als Datenschleuder benutzt und "Bin gerade Pipi"twittert,der hat ganz ganz andere Probleme


melden

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

10.05.2017 um 02:58
Ich persönliche opfere gern einen teil meiner Privatsphäre und würde für tatsächlich bessere Sicherheit auch noch mehr davon einbüßen wollen. Dennoch kann ich es verstehen wenn es meinen mitmenschen nicht danach bedarf.


melden

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

10.05.2017 um 11:28
Rudgard schrieb: und würde für tatsächlich bessere Sicherheit auch noch mehr davon einbüßen wollen
Das wäre für eine Welt, in der der Verlust von Privatsphäre nicht für unlautere Zwecke ausgenützt würde (oder werden könnte) durchaus eine diskutable Einschätzung.
Und wir haben hierzulande einen durchaus gut aufgestellten Rechtsstaat, so dass ein Verlust von Privatsphäre gegenüber diesem Staat weniger schwer wiegt.
Aber erstens gibt es nicht überall diese Situation, zweitens besteht auch in einem weitgehend gutem Rechtsstaat ein Missbrauchspotential und drittens stehen diese Daten nicht nur diesem Staat zur Verfügung, sondern Dritten, die weitaus weniger Reglementierungen unterliegen, diese Daten zu unserem Nachteil zu benutzen.
Einem Sicherheitsgewinn steht damit stets ein Sicherheitsverlust entgegen. Das muss man unbedingt bedenken, wenn man den Umfang der weiterzugebenden Daten fest legt.


melden
GuggstDu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

10.05.2017 um 13:30
@blue_sapphire

Gefährlich wird es wenn Konsumverhalten, geschäftliches, sowie die politische Richtung ausspioniert - und verwertbar in Statistiken einfliessen würde.

Das alles dient der Bodenhaltung.


melden

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

10.05.2017 um 14:19
@kleinundgrün
Deswegen ja auch tatsaechliche verbesserung der sicherheit.
Aber leider findet scheinbar natuerlich ein missbrauch der persoenlichen daten statt. Wenn es nur auf mich persoenlich zugeschnittene werbung waere, dann waere das fuer mich sogar wuenschenswert, bessere konsumgueterauswahl fuer mich, mehr profit fuer das unternehmen. Win-Win. Aber sobald es um politische beeinflussung, ausspionieren der privaten meinung und systemkonformheit geht bin ich absolut bei dir.


melden

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

10.05.2017 um 14:36
@Rudgard
Das Problem ist ja, das einmal vorhandene Daten quasi "ewig" vorhanden sind und dass deren Schutz nicht vollständig gewährleistet ist.
Wenn Deine Daten in falsche Hände geraten (weil ein Datacenter gecrackt wurde oder weil ein Anbieter verkauft wird z.B.), dann ist es nicht mehr nur lästige Werbung, sondern eine echte Bedrohung.
Wenn heute Amazon etwas über Dich weiß, dann kannst du nicht mehr kontrollieren, wer morgen diese Daten hat. Deine einzige Kontrolle findet bei der Weitergabe der Daten statt - sind sie einmal weiter gegeben, entscheiden (quasi bis in alle Ewigkeit) andere über deren Verwendung.

Das ist die Gefahr, die man in die Abwägung mit hinein rechen muss. Man kann sie akzeptieren, aber man muss sie kennen.


melden

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

10.05.2017 um 16:28
@kleinundgrün
Sehr weit gedacht und gut informiert. Danke fuer deine (immer) sehr interessanten und hochwertigen beitraege.

In welche richtung wird sich die ganze Thematik denn entwickeln wenn alles so weitergeht wie bisher?


melden

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

10.05.2017 um 16:41
Rudgard schrieb:In welche richtung wird sich die ganze Thematik denn entwickeln wenn alles so weitergeht wie bisher?
Unsere Privatsphäre wird einen anderen Stellenwert bekommen. Es wird zunehmend weniger problematisch (weil "normal"), wenn der Nachbar oder der zukünftige Chef Bilder sehen kann, wie man kifft oder wie man nackt aus sieht. Welche Zeitschriften man vor 20 Jahren bestellt hat, was man vor 10 Jahren irgendwo gesagt hat. Man wird immer durchsichtiger werden.
Und zwar nicht nur, was die aktuelle Situation betrifft, sondern das ganze Leben.

Bekämen wir in 20 Jahren hier einen totalitären Staat (hypothetisch, ich gehe nicht davon aus), dann bräuchte man kaum noch Informanten - man müsste nur noch die richtigen Parameter googlen und hätte eine Menge Verdächtiger, die die falschen Bücher gekauft, die falschen Filme gesehen und die sich mit den falschen Leuten trafen.

Weniger apokalyptisch ist es, wenn diese Daten von Kriminellen benutzt werden. Wenn man erpressbar wird, weil man an einer Partnerbörse angemeldet und doch verheiratet ist. Wenn man irgend wann mal irgend welche Bilder online stellte (auch wenn es nur die private Cloud war).

Unsere zunehmende Durchsichtigkeit wird uns quasi die "Vergebung" erschweren. Das Internet vergisst nichts und im schlimmsten fall ist alles für jeden verfügbar.

Das meiste davon wird in der schieren Masse untergehen. Das meinte ich zu Beginn mit "normal". Aber es wird eben auffindbar und verwertbar bleiben. Ein Stigma, wie früher das Brandmal.


melden
Anzeige

Eure Meinung zur Überwachung in Deutschland?

10.05.2017 um 19:27
kleinundgrün schrieb:Und wir haben hierzulande einen durchaus gut aufgestellten Rechtsstaat, so dass ein Verlust von Privatsphäre gegenüber diesem Staat weniger schwer wiegt.
Nun, Privtsphäre ist aber mMn auch ein Teil unserer Freiheit und dazu fällt mir nur folgendes ein:

"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit."

oder wie es B. Franklin gesagt haben soll:

„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“

Ich finde es immer zu einfach Dinge einzuschränken, mit der Begründung etwas anderes zu stärken. Ich gehe davon aus, dass es in sehr vielen möglich wäre das eine zu erhalten und das andere zu stärken. Aber das muss man auch wollen.


melden
164 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden