weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

centurion64
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 01:47
Zu aller erst muss man zu diesen Thema wissen das die Staatssicherheit der DDR,
besser bekannt als STASI, mit dem Ende der DDR mitnichten aufgelöst, vielmehr von der Bundesregierung umstrukturiert und mit einem neuen Aufgabenfeld betreut wurde.
Schon seit den späten 70er Jahren entwickeln die Regierungen der Industriestaaten Systeme zur lückenlosen Überwachung ihrer Bürger.
Bisher schwer zugängliche Teile der STASI-Akten, die den Zeitraum der Auflösung der DDR und das Überwechseln der STASI-Mitarbeiter in die Dienste der Bundesregierung betreffen, enthalten detailierte Arbeitsbestimmungen zum Umgang mit der neuen Technik.(Material folgt wenn möglich später)

Jedem sind die Strichcodes bekannt ohne die heute fast keine Registrierkasse mehr arbeitet. Doch diese Codes übermitteln keineswegs nur Informationen über den Preis und die Art des Produktes, sie tun viel mehr.

Habt ihr euch noch nie gefragt woher all die Werbepost in euren Briefkästen und E-mail Postfächern kommt? Es wäre unbezahlbar teuer für die Wirtschaft, jedem einfach blindlings alles zuzuschicken. Deshalb werden für jeden, der einkauft (was wir alle tun) Konsumprofile erstellt.

Jede Registrierkasse, die über einen Handscanner oder eine Scannplatte Waren erfasst ist an ein, zuerst einmal Firmen internes, Lagerhaltungsprogramm angeschlossen. Das erfüllt zum einen den sinnvollen Zweck, die Nachdissponierung der Waren zu vereinfachen. Wird etwas ausgebucht, wird es nachbestellt. Das habe ich in meinem Beruf täglich selbst erlebt.

Was aber geschieht danach mit all den gesammelten Daten?
Sie werden gespeichert.
In Koordination mit Laden-Diebstahl-Überwachungssystemen, Kameras und Telefonumfragen können so für fast jeden mündigen, geschäftsfähigen Bürger aussagekräftige Konsumprofile erstellt werden.
Längst sind die Auskünfte, die man über die SCHUFA über einen Menschen erhalten kann nur noch die Spitze des Eisberges. Ist man berechtigt an den Richtigen Stellen zu fragen, kann man aus den "neuen STASI-Akten" ein fast lückenloses Bild jedes Menschen erstellen.

Überlegt euch einfach, wieviel euer tägliches Einkaufsverhalten über euch aussagt.
Kauft jemand Bücher? Kauf er lieber Video-spiele? Pornomagazine? Windeln?
Darüber lässt sich also mit gezielter Werbung nicht nur Konsumverhalten steuern, auch Wahlprogramme, Fernsehwerbung und Informationsversorgung sind längst auf uns abgestimmt.
Unsere freie Meinungsäußerung ist also schon längst eine Farce, weil wir schon an dem Punkt beeinflusst werden, an dem wir unsere Meinung bilden.
Massenkontrolle ohne das es jemand merkt.
Oder ist euch noch nie aufgefallen das ihr selten etwas in eurer Werbepost findet, das euch wirklich überhaupt nicht anspricht?

Augen auf beim Einkauf, ein Strichcode verrät mehr über euch als über das was ihr gerade einkauft!


melden
Anzeige
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 01:55
"Augen auf beim Einkauf, ein Strichcode verrät mehr über euch als über das was ihr gerade einkauft! "

Ganz klar - im Strichcode ist dein Geschlecht, deine sexuelle Ausrichtung und deine politische Gesinnung und deine Kontonummer gespeichert. Also, niemals mit Telecash bezahlen. SIE räumen dein Konto ab und DU kannst garnichts machen! Sie wählen für dich und du bist machtlos. Sie schicken dir Kondome und du weisst nicht, warum. Es ist schrecklich!

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
xerxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 02:26
Wenn störts schon.


melden

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 03:26
wenn dich jemand überwachen will so tut er dies ob du nun an einem ort einkaufst wo waren mit oder eben ohne strichcode zu kaufen sind.


melden
xerxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 03:28
Toll, und was hat der Jenige der mich überwacht? Garnichts!

Dan weis die Regierung wo ich einkaufen gehe, ist ja super.


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 04:19
Xerxis,

es ist schrecklich. Glaub es einfach!

Gruß;)

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 04:21
Xerxis,

schade, das wir nicht mehr didkutieren können über "hmhmhmnm"...hätte mich sehr gefreut.

Gruß:)

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
xerxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 04:25
Ich wollte eher sagen, dass es keinen Nutzen und Sinn hat wenn jemand mich beobachtet, sie können höhstens mein Verhalten analysieren aber mehr nicht.

Es wäre auch viel zu aufwändig 6 Mrd Menschen zu überwachen.

Für die Leute die etwas zu verstecken haben wäre das natürlich unpraktisch.


melden
xerxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 04:26
gsb23

Was meinst du mit >>>"hmhmhmnm"<<<


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 04:30
Naja,

dein Forum "hmhmhmnm" - auf einmal war es weg. Schade! Aber gut, hier gehts um Strichcodes. Ich ermahne nochmals - nicht mit Telecash bezahlen...!

Gruß:)

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
xerxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 04:32
Ich benutze Onlinebanking und Bargeld.


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 04:40
Onlinebanking - naja, dann bist du eh durch....Jetzt kannst du mit Telecash nix mehr falsch machen.

Bargeld lacht.

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
xerxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 04:43
Um erlich zu sein weis ich garnicht was Telecash ist.

Aber Onlinebanking ist sicher, da man eine Tan Liste hat.


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 05:40
Xerxis,

wer hat dir denn die Tan-Liste zugeschustert? :)....Hmmmm, achte aufs System.

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 05:41
Kikuchi,

gut aufgepasst!

Gruß:)

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
kikuchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 05:51
Aber immer!

心配するな、そうすれば幸せになれる
一期一会
どうもありがとう、皆さん


melden
xerxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 05:53
>>>wer hat dir denn die Tan-Liste zugeschustert? ....Hmmmm, achte aufs System<<<

Heee! Tan-Listen bekommt man automatisch von der Bank.


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 06:05
Ja, Xerxis - warum wohl?

Das System meint es sehr gut mit dir. Bargeld lacht weiterhin. Schonmal überlegt, warum der Bargedauswurf am Automaten so ist, wie er nach Euroeinführung ist?

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
xerxis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 06:14
Nö, aber erzähl mal warum?


melden

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

04.03.2005 um 09:55
Natürlich wird Werbung vorzugsweise gezielt zugestellt und die Firmen erstellen von den ihnen namentlich bekannten Kunden Einkaufsprofile.
Diese Daten werden auch weitergegeben und man bekommt Werbung von Anbietern ähnlicher Waren.

Das ist seit vielen Jahren eine gängige, und manchmal auch nervige, Praxis.
Aber mit den Strichcodes hat das sicher nicht viel zu tun. Und an der Supermarktkasse kauft man ja anonym, Barzahlung vorausgesetzt.
Selbst wenn man dort Scheckkartenzahlungen mit den Einkaufsartikeln verknüpfen würde, würde das meines Erachtens wenig Sinn machen.
Ich habe jedenfalls noch nie Werbung für meine Lieblingsbrotsorte, Whiskas oder Zeitschriften bekommen, obwohl ich gelegentlich auch mit Karte zahle.

Ansonsten ist mir gezielte Werbung immer noch lieber, wie planlos mit Sachen zugemüllt zu werden, die mich wirklich in keinster Weise interessieren.

Bei Nervwerbung funktionierende Tips:

Aufkleber am Briefkasten " Bitte keine Werbung einwerfen "
Dann bekommt man schon mal keine Wurfsendungen mehr, aber ob das Sinn macht ?

Oder Werbung die per Post kommt mit der Aufschrift " Annahme verweigert. Zurück an Absender " wieder in den Briefkasten schmeißen.
Wirkt Wunder ! ;)



NICHTS lebt ewig !


melden
Anzeige
engel07
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der gläserne Mensch - Kontrolle durch Strichcodes

14.03.2008 um 17:17
Ich habe heute 3 leere Pfandflaschen in einem Automat abgegeben. Dafür erhielt ich ein Bon von .-75 Cent mit einem Strichcode versehen. Dann ging ich in den Supermarkt und krallte mir eine Cola. Ich bezahlte die Cola mit dem Bon und ging Nachhause. Würde das jetzt heißen ich krieg jetzt ganz viel Werbung von so einem Cola-Konzern? oder isses doch noch net schlimm?


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden