Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Jesus' Plan

232 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus Plan

Jesus' Plan

10.06.2019 um 17:11
frivol schrieb:Ja Risiko das es auffliegt gab es schon, aber Jesus musste ja nur seine Jünger überzeugen. Und der falsche Jesus musste ja nicht lange durchhalten und konnte bald wieder "in den Himmel" abreisen.
Jedoch den Betrügern damals muss man aber schon auch zugestehen, dass sie es sehr gut insziniert hatten @frivol weil ja die beschriebene Darstellung der Himmelfahrt schon ziemlich gut gelungen ist, sodass man anehmen muss, er wurde von einem unsichtbaren Traktorstrahl oder ähnliches in den Himmel gehoben.


melden
Anzeige
frivol
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Jesus' Plan

10.06.2019 um 17:15
Die Himmelfahrt wird beschrieben, das Jesus in einer Wolke verschwandt. Und 2 Männer in weißen Gewändern schickten dann die Jünger weg. Entweder das waren Engel und Jesus ist in den Himmel geflogen. Oder die haben ein bischen Dampf gemacht und der falsche Jesus ist wie bei einem Zaubertrick im Dampf verschwunden und hat sich versteckt, während die 2 Männer in weißen Gewändern die Leute wegschickten: "Weitergehen Leute hier gibt es nichts mehr zu sehen, der Herr ist jetzt im Himmel"


melden

Jesus' Plan

10.06.2019 um 17:17
Das mit dem Zaubertrick :D das finde ich schon auch gut :)
Woher nimmst du deine Ideen? @frivol


melden

Jesus' Plan

10.06.2019 um 17:19
perttivalkonen schrieb:Sauberer wäre es gewesen, daß Jesu Taten wegen Nichtreplizierbarkeit schlicht "kein wissenschaftliches Thema" sind. Daß unter Wissenschaftlern (Medizinern, Physiker... eben alles Tangierende) die Historizität der behaupteten Taten praktisch durchgehend bestritten wird, ist dabei Auffassung, nicht Untersuchungsergebnis.
Geh ich mit.


melden
frivol
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Jesus' Plan

10.06.2019 um 17:24
Da sie sich an dem Berg in Galiläa treffen sollen hat Jesus schon vor seinem Tod ausgemacht. Die Himmelfahrt war schon geplant.

Apostelgeschichte 1
Und als er das gesagt hatte, wurde er vor ihren Augen emporgehoben, und eine Wolke nahm ihn auf, weg vor ihren Augen.
10 Und als sie ihm nachsahen, wie er gen Himmel fuhr, siehe, da standen bei ihnen zwei Männer in weißen Gewändern.
11 Die sagten: Ihr Männer von Galiläa, was steht ihr da und seht gen Himmel? Dieser Jesus, der von euch weg gen Himmel aufgenommen wurde, wird so wiederkommen, wie ihr ihn habt gen Himmel fahren sehen.
12 Da kehrten sie nach Jerusalem zurück von dem Berg,


melden
frivol
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Jesus' Plan

10.06.2019 um 17:25
@Niselprim: Andere Erklärungen sind willkommen. Mir scheint das naheliegend, wenn man göttliche Wunder ausschließt.


melden

Jesus' Plan

10.06.2019 um 17:26
frivol schrieb:Da sie sich an dem Berg in Galiläa treffen sollen hat Jesus schon vor seinem Tod ausgemacht. Die Himmelfahrt war schon geplant.
Ja klar - der hatte ja auch angekündigt, dass er zu Gott gehen würde - und der ist ja wie gewöhnlich im Himmel, oder ;)


melden

Jesus' Plan

10.06.2019 um 17:27
frivol schrieb:Andere Erklärungen sind willkommen. Mir scheint das naheliegend, wenn man göttliche Wunder ausschließt.
Was ist dann dMn naheliegend @frivol sowas:
frivol schrieb:wie bei einem Zaubertrick im Dampf verschwunden


melden
frivol
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Jesus' Plan

10.06.2019 um 17:30
@Niselprim: Jetzt trollst du aber, das bringt nichts mein Statement einfach nur zu wiederholen. Und alle Erklärungen göttlichen Charakters schließe ich doch aus. Entweder du hast eine bessere Idee und schreibst die oder sagst warum meine Idee nicht funktioniert.


melden

Jesus' Plan

10.06.2019 um 17:31
AlteTante schrieb:Aber das war wahrscheinlich noch nicht bekannt. Es hat auch in unserer Zeit lange gedauert, bis man merkte, dass es ganz normal ist, sich an Dinge zu erinnern, die in Wirklichkeit vollkommen anders abgelaufen oder sogar gar nicht gewesen sind.
Neenee, diese Erfahrung macht jede Generation von Menschen. Nicht erst heute. Wissenschaft macht da Fortschritte, das zu kategorisieren, Ursachen zu ermitteln etc. In der Öffentlichkeit aber kriegt das eh nur ein kleiner Teil mit. Und ob jemand seine eigene Erinnerung hinterfragt oder ihr fest vertraut, hängt zuallermeist nicht von diesem Erkenntnisfortschritt ab. Schau Dir nur mal den Umgang mit Erinnerungen in Sachen Ufosichtung, paranormale Erlebnisse usw. usf. an. "Ich weiß, was ich gesehen habe!"
AlteTante schrieb:Anglerlatein fällt für mich in die Kategorien harmlose Lügen oder Phantasiegeschichten.
Anglerlatein ist aber beides, bewußte Übertreibung wie anwachsende Erinnerung.
frivol schrieb:Alle Scheintoten werden in der Bibel tot genannt.
Merkst Du wirklich nicht, wie Du den Scheintod hier bereits als Voraussetzung unterjubelst, um dann den Scheintod aus der Geschichte herauslesen zu können?
frivol schrieb:Weil Jesus und andere Jünger sie wiedererwecken konnten bis nach einigen Tagen und ich Gott und Wunder ausschließe folgt daraus, das sie scheintot waren.
Weil Du voraussetzt, daß a) Totenerweckung nicht möglich ist und b) diese Geschichte wahr zu sein hat, folgerst Du Scheintod. Obwohl der Text ganz klar dagegenspricht (Verwesungsgeruch; nebenbei, sowas riecht deutlich anders als "verschwitzt").
frivol schrieb:"gehaltene Augen" ist auch OK, auf jeden Fall haben sie Jesus nicht erkannt und erst später beim Essen eröffnen sich ihre Augen und sie denken "Mensch das könnte der auferstandene Jesus sein"
Nur fehlt damit die Grundlage, hier ein anderes Aussehen "heraus"zulesen.
frivol schrieb:Das kann weder Markus noch Maria oder die Emmausjünger wissen, ob der Mann den Maria gesehen hat der gleiche war, wie der Mann den die Emmausjünger gesehen haben.
Womit sich Mk16,12 "in anderer Gestalt" schon mal erledigt hätte.
frivol schrieb:Der falsche Jesus war bestimmt selbst mal gekreuzigt worden und hat es überlebt, deshalb hatte er schon die Wundmale.
Du hast echt keine Vorstellung, wie selten das ist. Die Wächtersoldaten mußten mit Hinrichtung rechnen, wenn ihnen ein Gekreuzigter überlebte.

Es gibt dennoch Fälle vorzeitiger Kreuzesabnahme (Wächterbestechung o.a.), doch selbst wenn die Gekreuzigten nicht genagelt wurden, starben die meisten dennoch in der Folgezeit. Wer hingegen ans Kreuz genagelt wurde, hatte so gut wie keine Chancen. Sollte jemals auch nur einer die genagelte Kreuzigung überlebt haben, er dürfte zeitlebens ein Krüppel gewesen sein. Nicht nur, daß er nicht gehen konnte, auch die Fingernerven, speziell der für den Daumen werden da verletzt (der Daumen zieht sich krampfhaft unter die vier Finger; sowas kann man auch auf dem Grabtuch von Turin sehen).
frivol schrieb:Oder Jesus hat den falschen Jesus mal vom Scheintot erweckt oder seinen vom grauen Star blinden Augen geöffnet und der war ihm was schuldig.
Wie verabschiedet Jesus die Menschen, die er geheilt oder denen er sonstwie geholfen hat? "Sündige hinfort nicht mehr".


melden

Jesus' Plan

10.06.2019 um 17:37
Meinen Einwand auf deine Bemerkung, dass Jesus seine Himmelfahrt ja schon vor dem Tod plante, hatte ich ja schon gestellt @frivol Auch wenn du das nicht verstehst, sehe ich deine Argumentation, dass Jesus es vorher schon geplant hätte nicht als Beleg und auch nicht als Indiz dafür, dass deine sageichmal eher schräge Überlegung der Warhheit entsprechen könnte.
frivol schrieb:Jetzt trollst du aber, das bringt nichts mein Statement einfach nur zu wiederholen. Und alle Erklärungen göttlichen Charakters schließe ich doch aus. Entweder du hast eine bessere Idee und schreibst die oder sagst warum meine Idee nicht funktioniert.
Nicht ob es funktioniert, was du erzählst - sondern der Grund deiner Ideen intressiert mich.

Also deine Erklärung, dass er es bereits vor dem Tod plante, ist somit abgehakt.
Hast du sonst noch eine andere Erklärung? Sonst können wir doch auch einfach mal annehmen, er ist auf einer Wolke in den Himmel gefahren - so wie beschrieben.


melden
frivol
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Jesus' Plan

10.06.2019 um 17:43
@perttivalkonen:
Weil Du voraussetzt, daß a) Totenerweckung nicht möglich ist und b) diese Geschichte wahr zu sein hat, folgerst Du Scheintod. Obwohl der Text ganz klar dagegenspricht (Verwesungsgeruch; nebenbei, sowas riecht deutlich anders als "verschwitzt").
Das hatten wir doch schon, es gibt auch die Interpretation, das aufgrund der Dauer im Grab vor einem potentiell üblen Geruch nur gewarnt wurde oder es einfach nur gemieft hat nach 4 Tagen.
Weil Du voraussetzt, daß a) Totenerweckung nicht möglich ist und b) diese Geschichte wahr zu sein hat, folgerst Du Scheintod.
Genau ich nehme a) an wie die meisten Menschen und b) auch, sonst würde es keinen Sinn machen über ein reines Fabelbuch zu diskutieren. Deshalb bleibt als einzig logische Erklärung warum Jesus und einige Jünger "tote" Menschen bis zu 4 Tage später noch wiedererwecken konnten, das c) die Scheintot waren. Scheintot kann man in Wikipedia nachlesen.
Da wird nichts untergejubelt was ich merken müsste.
Nur fehlt damit die Grundlage, hier ein anderes Aussehen "heraus"zulesen.
Na wenn die den Jesus nicht erkennen, dann muss er doch anders ausgesehen haben?
Womit sich Mk16,12 "in anderer Gestalt" schon mal erledigt hätte.
Nee das steht so drin und erledigt sich nicht. Nur ob der Mann den Maria als Jesus gesehen hat und der Mann den die Emmausjünger als Jesus gesehen haben, der gleiche war wissen wir nicht. Nur das sie ihn zuerst nicht als Jesus erkannten.

Ist bißchen schwierig die Diskussion, aber sie bemühen sich.


melden

Jesus' Plan

10.06.2019 um 17:58
perttivalkonen schrieb:Womit sich Mk16,12 "in anderer Gestalt" schon mal erledigt hätte.
frivol schrieb:Nee das steht so drin und erledigt sich nicht. Nur ob der Mann den Maria als Jesus gesehen hat und der Mann den die Emmausjünger als Jesus gesehen haben, der gleiche war wissen wir nicht. Nur das sie ihn zuerst nicht als Jesus erkannten.
In der Bibel steht eindeutig geschrieben, dass Er ...
16,12 Danach aber offenbarte er sich zweien von ihnen in anderer Gestalt unterwegs, als sie aufs Land gingen.
... also ist doch eigentlich klar - wenn man dem Geschriebenen Achtung gibt - dass Er es war.


melden
frivol
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Jesus' Plan

10.06.2019 um 18:07
@Niselprim
Es sag es auch gerne nochmal: Hier geht es mir nicht um göttliche Interpretation, sonst wäre das Thema bei Spiritualität, sondern um eine menschliche Verschwörung.
Sonst können wir doch auch einfach mal annehmen, er ist auf einer Wolke in den Himmel gefahren - so wie beschrieben.
Dann können wir genau das nämlich nicht.

Außerdem steht in der Bibel "und eine Wolke nahm ihn auf, weg vor ihren Augen. " Das er danach in den Himmel flog ist nur eine Annahme der Jünger, da sie ihn nicht mehr sehen konnten.
16,12 Danach aber offenbarte er sich zweien von ihnen in anderer Gestalt unterwegs, als sie aufs Land gingen.
... also ist doch eigentlich klar - wenn man dem Geschriebenen Achtung gibt - dass Er es war.
Wenn man der Bibel als Gäubiger folgt, dann ist mit er Jesus gemeint. Aber wenn man nicht glaubt und da steht das jemand in anderer Gestalt offenbart wurde, dann ist das erstmal jemand anderes den sie für Jesus hielten. Danach erst haben die Jünger dem jemand "geglaubt" das er Jesus sei. Und so haben sie die Geschichte auch dem Evangelienschreiber überliefert, der natürlich auch nicht daran zweifelte und schrieb: "offenbarte er [Jesus] sich ihnen in anderer Gestalt".


melden

Jesus' Plan

10.06.2019 um 18:10
@frivol

Aber all das nur wegen
frivol schrieb:damit die Leute ihm glauben und sein Name unsterblich wird
?


melden
frivol
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Jesus' Plan

10.06.2019 um 18:16
@Niselprim
Nicht ob es funktioniert, was du erzählst - sondern der Grund deiner Ideen intressiert mich.
Verschwörungstheorien sind andere nachvollziehbare Erklärungen für Ereignisse, die oftmals nicht bewiesen weden können und manchmal widerlegt. Wenn ich die Bibel als Quelle annehme und den Text ohne Glauben an Gott oder zumindest ohne Glauben an Jesus als Gottes Sohn lese, dann kommt diese Idee heraus und das finde ich interessant, weil ich es so selten gehört habe.
Also deine Erklärung, dass er es bereits vor dem Tod plante, ist somit abgehakt.
In der Bibel wird Jesus selbst immer wieder zitiert, das er Gottes Plan folgt und alles so passieren muss. Wenn ich Gottes Plan weg nehme, dann muss es sein eigener Plan gewesen sein.

@pajerro: Damit er für alle Zeit als Gottes Sohn verehrt wird. Das haben nicht mal die Pharaonen mit ihren Pyramiden geschafft.


melden

Jesus' Plan

10.06.2019 um 18:18
@frivol
Ich kann mich noch so oft fragen, was Jesus davon gehabt hätte, einen unsterblichen Namen zu bekommen, zumal das ganze auf sehr dünnem Eis gebaut ist. Erst nach seinem Tod wurde angefangen zu missionieren. Wusste er das, hat er sich blind darauf verlassen?


melden
frivol
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Jesus' Plan

10.06.2019 um 18:24
Entweder Jesus hatte da einen Flo im Ohr der ihm sagte, die Menschen müssen ihn als Sohn Gottes anerkennen. Er also nicht anders handeln konnte aufgrund der Stimme. Oder er hat sich das bewusst so ausgerechnet. Damals haben die Menschen kurz gelebt und sind früh gestorben und von den einfachen Menschen blieb nicht viel. Er wollte etwas bedeuten.


melden

Jesus' Plan

10.06.2019 um 18:27
frivol schrieb:Er wollte etwas bedeuten.
Aber um diesen Plan vollends in die Tat umzusetzen, hat es mehr gebraucht als nur seine innere Stimme. Nach seinem Tod musste er sicher sein, das seine Taten in die ganze Welt verbreitet werden. Sonst wäre er nichts anderes geworden als einer von vielen Märtyrern, die irgendwann in der Bedeutungslosigkeit verschwinden.


melden
Anzeige
frivol
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Jesus' Plan

10.06.2019 um 18:27
Ob sein Geschichte weitergetragen wird und seine "Saat" aufgeht konnte er nicht wissen. Aber es war eine Chance, auf die er bestmöglich seine Jünger vorbereitet hat und da haben wir auch mal ein "Wunder", es hat geklappt. Nur deshalb wissen wir von ihm weil er alles auf eine Karte gesetzt hat, seine Geschichte - die Bibel


melden
420 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt