Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

4.388 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Coronavirus, Quarantäne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

06.01.2021 um 15:55
@Anaximander

Bittesehr:
BBC-Reporter: Können Sie die spezifischen Probleme der WHO-Expertengruppe in China klären? Wie Sie sagten, diskutiert die chinesische Seite offenbar immer noch die relevanten Details. Liegt dies nur an der Visumfrage oder haben die beiden Seiten noch keine Einigung über die Arbeit der Expertengruppe in China erzielt?

  Hua Chunying: Ich kann Ihre Besorgnis über dieses Problem verstehen und die Gefühle der WHO verstehen.

  Die Zusammenarbeit zwischen China und der WHO ist kein Problem, und wir haben immer eine positive und offene Haltung beibehalten. Wie ich gerade vorgestellt habe, haben wir im vergangenen Jahr zweimal WHO-Experten zur Rückverfolgbarkeitskooperation nach China eingeladen. Seit Oktober haben Experten beider Seiten vier Videoaustausch-Treffen abgehalten.

  In Bezug auf die jüngste Zusammenarbeit haben die zuständigen chinesischen Abteilungen auch eng mit der WHO zusammengearbeitet. Sie wissen aber auch, dass die lokale Epidemie in China kürzlich eine Situation sporadischer sporadischer und lokal gruppierter Epidemien aufwies und viele Orte in einen "Kriegszustand" eingetreten sind. Chinesische Abteilungen und Experten für die Prävention von Epidemien sind voll und ganz mit intensiver Arbeit gegen Epidemien beschäftigt.

  Aus der Perspektive der Unterstützung des internationalen Kampfes gegen die Epidemie überwinden wir jedoch immer noch Schwierigkeiten und verstärken die internen Vorbereitungen. Die zuständigen chinesischen Abteilungen haben auch die Kommunikation mit der WHO aufrechterhalten. Soweit ich weiß, stehen die beiden Seiten immer noch in enger Kommunikation über das genaue Datum und die spezifischen Vorkehrungen für die internationale Expertengruppe, nach China zu kommen. Natürlich hoffen wir auch, dass die Vereinbarung durch Kommunikation zwischen den beiden Parteien so schnell wie möglich abgeschlossen werden kann.
Quelle: https://www.fmprc.gov.cn/web/fyrbt_673021/t1844754.shtml
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Es geht auch nicht nur um die Visa, sondern auch u.a. um "interne Vorbereitungen" (Beweise müssen noch vernichtet werden?), "besondere Absprachen" (redewillige Zeugen müssen noch kaltgestellt werden?) und "einige andere Details" (was denn noch?)
Mit ausreichend Motivation lassen sich bestimmt noch viel bizarrere Verschwörungsmärchen erzählen. :D


melden

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

06.01.2021 um 16:08
@geeky

Naja, das ist die Selbstdarstellung der chinesischen Seite bzw. was der Sprecher im Außenministerium sagt.

Gibt es auch eine westliche Quelle, die das so berichtet?

Die Übersetzung habe ich jetzt mal nicht geprüft.

Und was sagt die WHO dazu?

Und wo steht in dem Text, dass die Corona-Situation in Wuhan der Grund ist. Er sagt eigentlich nur, dass es derzeit ein Zeitproblem für die Experten gibt, das Treffen vorzubereiten, weil diese mit der Pandemie in China beschäftigt sind, spricht aber nicht direkt von Wuhan oder sagt, dass es ein Problem wäre, dort hinzureisen.


1x zitiertmelden

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

06.01.2021 um 16:34
@Anaximander
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Naja, das ist die Selbstdarstellung der chinesischen Seite bzw. was der Sprecher im Außenministerium sagt.

Gibt es auch eine westliche Quelle, die das so berichtet?
Inwiefern sollte das relevant sein?


melden

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

06.01.2021 um 16:38
@geeky

Um den Sachverhalt beurteilen zu können.


melden

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

06.01.2021 um 17:54
@Anaximander

Ach so, du willst beide Seiten hören. Ist das generell so oder nur bei Informationen aus oder über China, die du nicht auch ohne Bestätigung durch die andere Seite glauben magst?


melden

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

06.01.2021 um 18:04
@geeky

Ein Regierungssprecher hat auch in Systemen mit freier Presse die Aufgabe, die Regierung in ein möglichst günstiges Licht zu rücken.


1x zitiertmelden

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

06.01.2021 um 18:14
@geeky

Hat der Pressesprecher vielleicht auch eine Erlärung dafür, dass man der Delegation nicht vorab mitteilen konnte, dass die Experten keine Zeit haben, sondern noch Details klären müssen, also bevor die Delegation anreiste und man ihr dann sagte, dass ihre Papiere nicht stimmen. Oder warum wusste man nicht, dass man keine Zeit haben würde, die Details vorab zu klären?


1x zitiertmelden

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

06.01.2021 um 19:58
@Anaximander
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:geeky schrieb:
Ach so, du willst beide Seiten hören. Ist das generell so oder nur bei Informationen aus oder über China, die du nicht auch ohne Bestätigung durch die andere Seite glauben magst?

Ein Regierungssprecher hat auch in Systemen mit freier Presse die Aufgabe, die Regierung in ein möglichst günstiges Licht zu rücken.
Wenn das als Antwort auf meine Frage gedacht war bitte ich um einen weiteren Versuch.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Hat der Pressesprecher vielleicht auch eine Erlärung dafür
Das musst du sie schon selbst fragen, ich bin nicht die Pressesprecherin.


melden

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

06.01.2021 um 20:09
@geeky

Wir werden wohl sehen, ob und wann die Delegation noch in China ankommt.

Ist ja auch erst ein gutes Jahr nachdem der Ausbruch erstmalig bekannt wurde.


melden

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

06.01.2021 um 21:58
Laut dem Daily Mail gibt es international von Experten und Politikern viel Kritik daran, dass China der Delegation die Einreise verweigert hat. Man befürchtet einen cover up. Die Personen werden auch wörtlich zitiert.
Politicians and experts today blasted China for refusing entry to members of a World Health Organization(WHO) team being sent to the country to investigate the origins of the coronavirus pandemic.

Number 10 described the move as 'disappointing', insisting that it was vital the probe happens.

Tory MP and founder of Britain's China Research Group, Tom Tugendhat, accused Beijing of 'shameful behaviour'. He said the failure to investigate 'puts everyone at risk of a repeat, and particularly those who are closest - the Chinese people.'

And Sari Haven, of the Mercator Institute for China Studies think-tank, dismissed the regime's claim that a 'visa issue' led to the team being denied entry. She said: 'Of course the decoy narrative becomes more difficult to maintain when the WHO team is snooping around.'

Even the WHO's chief, in a rare critique of the Beijing regime, warned he was 'very disappointed', especially given the fact that 'two members had already begun their journeys'.

It comes amid growing suspicions of a cover-up in China, where Covid-19 is thought to have originated at the end of 2019, although its source remains bitterly contested as officials battle to control the narrative.
Quelle: https://www.dailymail.co.uk/news/article-9118515/Fury-China-denies-entry-experts-investigate-origins-Covid.html


1x zitiertmelden

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

10.01.2021 um 00:28
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb am 06.01.2021:Laut dem Daily Mail gibt es international von Experten und Politikern viel Kritik daran, dass China der Delegation die Einreise verweigert hat. Man befürchtet einen cover up. Die Personen werden auch wörtlich zitiert.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb am 06.01.2021:https://www.dailymail.co.uk/news/article-9118515/Fury-China-denies-entry-experts-investigate-origins-Covid.html
In dem Bericht der Daily Mail ist auch viel von einem Minenschacht in Mojiang, China, die Rede, wo es bereits 2012 zu mysteriösen
Todesfällen gekommen ist, die mit dem Auftauchen eines neuen Coronavirus in Zusammenhang stehen könnten.


melden

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

27.01.2021 um 11:34
Neues aus Wuhan:

https://www.google.de/amp/s/kurier.at/amp/wissen/wissenschaft/innsbrucker-mikrobiologin-befeuert-verschwoerungtheorie-coronavirus-aus-labor-entwichen/401155779

Das hab ich mich auch von Anfang an gefragt wieso man in diese Richtung nicht versucht hat mehr herauszufinden... vermutlich haben alle große Angst vor China


1x zitiertmelden

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

27.01.2021 um 11:39
Zitat von aletheiagdwaletheiagdw schrieb:vermutlich haben alle große Angst vor China
Das weniger, aber was bringt's dir, das zu wissen? In dem Fall sind Beweise gefährlich: Gerüchte und Mutmaßungen kannst du ignorieren, wenn du aber Beweise hast bist du am Ende der Depp, weil du Ansprüche gegen China schlecht durchsetzen kannst, wenn du z.B. Belgien bist, und dann zum Schaden am Ende auch noch den Spott hast.


1x verlinktmelden

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

27.01.2021 um 19:48
Ok auf Hinweis von @Wahnnfried poste ich das hier auch in den Verschwörungs-Thread ich hoffe der Doppelpost wird von den Mods akzeptiert. Danke vielmals.

Hier mal etwas neues interessantes zur Herkunft von Cov-19.

Ich distanziere mich mal ausdrücklich von RT aber in dem Video wird recht einfach und informativ über die Untersuchungen von Rosanna Segreto berichtet.

Rosanna Segreto von der Universität Innsbruck hat wohl Hinweise darauf gefunden das Cov-19 im Labor und nicht auf natürliche Weise entstanden ist.

Ein Artikel aus der Tiroler Tageszeitung:

https://www.tt.com/artikel/30773308/forscher-labor-als-coronavirus-ursprung-ist-nicht-auszuschliessen

Und Heise:

https://www.heise.de/tp/features/Kommt-Sars-CoV-2-aus-dem-Labor-5030073.html


Video deaktiviert


Edit: Nochmal sorry... ich hab jetzt erst gemerkt das der Kanal von RT generell hier gesperrt ist.. Hab hoffentlich gegen keine Regel verstoßen sonst bitte löschen.
Rossana Segreto, Ph.D.Rossana Segreto

Technical assistant

Institute of Microbiology
Research Areas:

Molecular Mycology
Microbial interactions and communication
Mycoparasitism and biocontrol
Genetic engineering and gene regulation in fungi
Mycorrhiza of orchids
Phylogenetics and DNA barcoding
Bioremediation
Quelle: Quelle: https://www.uibk.ac.at/microbiology/team/rossana-segreto/index.html.de


melden

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

29.01.2021 um 11:37
Ich möchte nicht den anderen Thread verseuchen, deshalb paar Gedanken hier. Dieses Labor in Wuhan arbeitete ja zur Zeit des Ausbruches an Corona/SARS-Impfungen,

könnte sein das Laborsicherheiten nicht verhielten.

durch weltweite Verschleppung sind Unmengen von Vakzinen notwendig, um Bevölkerung durchzuimpfen.
Die Herstellung ist komplex, und ,
in solchen Mengen erstmalig in Geschichte.
Nach diesem Produktionsschritt befinden sich die Viren zunächst in einem Gemisch mit sehr vielen zellulären Bestandteilen und Nährstofflösungen. Sie müssen mit einem komplizierten, mehrstufigen Filtrationsverfahren aus diesem Gemisch isoliert werden.

Für sein ambitioniertes Produktionsziel von drei Milliarden Dosen im Jahr 2021 hat Astra-Zeneca weltweit ein Netzwerk von fast zwei Dutzend Zulieferfirmen und Produktionspartnern installiert. Die nun aufgetretenen Probleme in Belgien deuten darauf hin, dass dieses Produktionsnetzwerk womöglich schwieriger zu steuern ist als gedacht.
mRNA-Firmen wollen Produktion ausbauen

Große Herausforderungen in der Massenproduktion müssen allerdings auch die Hersteller der mRNA-Impfstoffe meistern. In diesem Fall besteht das Vakzin nicht aus einem Virus, sondern aus einem Stück messenger-RNA, mit dem der Code für das Spike-Protein des Virus in die Zellen geschleust wird.

Für diese Art von Impfstoff gab es bisher noch gar keine Großproduktion und auch noch keine etablierte Zulieferindustrie. Die Produktion beschränkte sich auf Mengen für klinische Tests. Entwicklerfirmen wie Biontech, Moderna und Curevac haben ihre Fertigung in der Vergangenheit daher weitgehend in eigener Regie aufgebaut.
Quelle: https://app.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/pharmaindustrie-warum-die-massenproduktion-von-corona-impfstoffen-nur-muehsam-anlaeuft/26846764.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE&ticket=ST-1836685-EA5eHUglmmpNG45quVdf-ap4

Hoffe dass trotz Produktionsdruck die Qualität und Sicherheit
gewährleistet bleibt, schwierig bei Massenproduktionen wie Tests und Impfungen.


melden

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

05.02.2021 um 14:45
Ich denke nicht, dass der SARS-CoV2 absichtlich aus dem Labor ausgesetzt worden ist, aber wahrscheinlich grob fahrlässig. Den chinesischen Behörden ist durchaus bewusst, dass der Handel mit seltenen Wildtieren und anderen Spezereien durchaus gefahren birgt, aber niemand traut sich dagegen etwas zu machen, da der Verzehr von seltenen Tieren für Chinesen ein hohes Prestige hat, man gönnt sich ja sonst nichts. Auch der magisch irrationale Volksglaube, dass
besonders seltene Tiere eine hohe medizinische Wirksamkeit hat, spielt eine Rolle.

Auch zermahlenes Rhinozeroshorn soll eine ganze Menge Viren enthalten, wovon einige auch für den Menschen gefährlich sein sollen.
Also liebe Chinesen, bedenkt das bevor ihr euch wieder eine Line Rhinozeroshorn reinpfeift :D

Es gab auch Gerüchte, dass Versuchstiere aus dem Labor auf dem Markt gelandet sind, die rede war von Ferkeln die zu schade zum Einäschern waren.


1x zitiertmelden

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

19.02.2021 um 21:35
Die Bildzeitung mischt mit. Professor Roland Wiesendanger hat angeblich 600 Indizien zusammengetragen.
Hier das Video von Heute:
Youtube: Hamburger Professor sicher: „Corona kam aus einem Labor in Wuhan!“
Hamburger Professor sicher: „Corona kam aus einem Labor in Wuhan!“



melden

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

19.02.2021 um 22:21
@Flitzschnitzel
Dazu mal aus einem ein wenig seriöserem Presseorgan
Es gibt Studien, die haben diesen Namen nicht verdient. Ein Wissenschaftler der Universität Hamburg hat ein solches Papier – zum Ursprung des Coronavirus – nun produziert und pressewirksam platziert.
Quelle: https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-was-es-mit-der-kruden-corona-studie-der-uni-hamburg-auf-sich-hat-a-6aa5c644-dea3-4958-88cb-de8b3413c7aa


2x zitiertmelden

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

19.02.2021 um 23:41
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Dazu mal aus einem ein wenig seriöserem Presseorgan
Dieser Spiegelartikel ist noch viel unlogischer als der Beitrag in der Bildzeitung.
Übrigens hielt auch der Spiegel im Sommer 2020 es für möglich, das Virus könnte aus einem Labor stammen. Jetzt rudert der Spiegel zurück obwohl keine neuen Erkenntnisse vorliegen.
Tatsache ist, man hat den Zwischenwirt nicht gefunden und auch nicht das Ursprungsvirus aus dem sich Corona Covid 19 Virus entwickelt hat.
Kann dieses Virus überhaupt in Tieren überleben und sich vermehren?
Dass das Virus zuerst auf dem Markt in Wuhan aufgetaucht ist, ist ja wohl inzwischen widerlegt, denn das Virus war bereits im Dezember 2019 überall in Wuhan veteilt.
Yet the way in which these 92 cases were spread out across those two months and across Hubei geographically, also intrigued Ben Embarek, he said. Ben Embarek said the 92, as presented to the WHO team, did not emerge in clusters as is common in disease outbreaks. Instead, they were spaced out in small numbers across both months, and across the whole province of Hubei, where Wuhan is located.
"There was no clustering in particular places," he said.
https://edition.cnn.com/2021/02/14/health/who-mission-china-intl/index.html


melden

Corona-Virus - Wuhan National Biosafety Laboratory

24.02.2021 um 20:26
Als ich den tt-Artikel gelesen habe -da war der gerade aktuell- dachte ich mir schon auch dass es so sein könnte. Die Frage kam hier auf, warum das eigentlich wichtig sei, ob aus dem Labor oder Standard-Zoonose aus der Natur.
-Naja, wenn wir jetzt mal das Labor in Wuhan nehmen: Dort wurde ja (soweit der Artikel und parallel erschienene in Lokalpresse etc) konkret an Coronaviren geforscht, die gefährlicher und ansteckender als die bekannten Coronaviren sind, nämlich an einer Form, die sonst in Tieren zu finden ist und die bisher noch nicht auf den Menschen übergeht. Ich weiß nicht ob man das Subtyp nennt - jedenfalls ist diese Form entnommen wurden, und wurde so oft verändert (dh, Mutationen wurden forciert) bis es eine Variante gab, die, sollte es keinen Impfstoff dagegen geben, eine Pandemie auslösen könnte. Das Ziel war ja, einen Impfstoff für den Fall zu entwickeln.
Und gefährlicher ist das meiner Meinung nach schon, da sich eine natürliche Mutation langsamer entwickelt hätte und die Spike Proteine im Labor unter ganz anderen Bedingungen verändert wurden. Vielleicht geht aus solchen, durch Laborversuche veränderte Viren die erhöhte Gefahr einer gefährlichen Mutation aus? Manche Genveränderungen brauchen in der Natur entweder unglaublich lange oder passieren nie, aus irgendwelchen Gründen. Wenn man das aber einfach forciert, kann doch keiner genau sagen ob das Ergebnis nicht vielleicht viel schwerer zu kontrollieren ist, als wäre es natürlich aufgetreten.
Ich weiß nicht, wie lange die da schon an dem Virus geforscht haben. Aber dass die ersten Meldungen von so vielen Infizierten aus Wuhan kommen, dort wo dieses Labor steht dass genau DARAN forscht, dieses Labor dass schonmal wegen eines "Vorfalls" (habe dazu noch nicht rechericheren können, leider) Aufmerksamkeit erregt haben sollte, dieses Labor, dass mitten in der City steht obwohl es eine hohe Sicherheitsstufe hat...
Dazu die verhaltenen Aussagen Chinas Regierung bzgl der Verläufe und der Eindämmungsstrategien. Warum sollten die denn so ein "verletztes Ego" zeigen, wenn es mit China garnichts zu tun hat bzw. das nicht bekannt ist innerhalb der Regierung?
Stelle es mir schon schwer vor, auf Regierungsebene, mit nem Land wie China über so einen "Vorwurf" bzw. erstmal so eine "Theorie" zu sprechen. Aber die Tatsache, dass es so schwer ist, zeigt halt auch dass es Vertrauenesprobleme gibt. Die können entweder so eine VT wie hier anfeuern, oder auch auf der anderen Seite dazu führen, dass China NICHT mit dem Rest der Welt darüber sprechen würde, wenn es tatsächlich wahr wäre.
Das sind so Fragen die ich mir stelle.
Grundsätzlich ist es für UNS, die evtl. nicht wissenschaftlich an der Eindämmung arbeiten, wahrscheinlich erstmal unerheblich wo das verdammte Ding herkommt. Interessant finde ich die Synchronizität aber schon.

Und wäre es wahr, würde ich mir wünschen, dass einmal mehr klargemacht werden muss: es muss Transparenz bei solchen Vorfällen geben! Es kann nicht sein dass so ein Labor mitten in der City steht! Es braucht ein neutrales Kommitee zur Aufklärung solcher Geschichten! Es sollte niemals durch so etwas eine kindische Schuldzuweisung entstehen, gleichzeitig ist aber klar dass solche Labore extrem viel Verantwortung tragen und eben nach so einer Geschichte auch offen mit ihren Fehlern umgehen sollten. Wenn alles gut geht, sind die meisten Ziele solcher Projekte wie in dem Labor in Wuhan ja der Gesundheit förderlich. Das dürfen wir auch nicht vergessen.

Naja, weiß jemand wie weit das Aufklärungsteam der WHO ist?


melden