Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

23 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tod, Viren, Bakterien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

09.05.2012 um 17:25
Wir kennen eine Reihe an kleinen, aber durchaus tödlichen und gefährlichen Viren und anderen Krankheitserregern. Das bestimmte Parasiten und Krankheitserreger das Verhalten von den Wirten ändern können, ist bekannt (z.b. Angst verlieren, damit sie gefressen werden - da der Parasit sich nur im Magen des Räubers vermehren kann) - und auch bei Viren, die nichtmal klar als "Lebewesen" definiert werden, ist ein solcher Effekt zu beobachten. Aber passiert das weil diese gewollt Veränderungen hevorufen oder für sie ein positiver Nebeneffekt ist. Oder ist das nur das Ergebnis von Muntantionen des Erregers, die diesen Effekt hervorgebracht hatte und deswegen bist heute bestehen bleiben konnte, weil die Symptome seine verbreitung begünstigt?

Nehmen wir als Beispiel das Tollwut-Virus:
Die Lähmung der hinteren Hirnnerven [...] führt zu einer Rachenlähmung, verbunden mit einer Unfähigkeit zu sprechen oder zu schlucken [...]. Der Anblick von Wasser kann Anfälle mit Krämpfen des Rachens und Kehlkopfs hervorrufen.

Der Anblick von Wasser kann Anfälle mit Krämpfen des Rachens und Kehlkopfs hervorrufen. Der produzierte Speichel kann nicht mehr abgeschluckt werden und bildet Schaum vor dem Mund. Die Hydrophobie und die Schluckbehinderung verhindern die Verdünnung des Virus, was seine Virulenz erhöht.
Das bedeutet, dass das Virus das Tier oder der Menschen durch diese Krankheit
- Kein Wasser zu sich nehmen kann, wodurch das Virus nicht verdünnt werden kann
- Nicht schlucken kann, was dazu führt, dass infizierter Speichel austropft

Somit ist man mit immer höherer konzentration Tollwut unterwegs und sabbert die ganze Zeit mit den Erreger kontanimierten Speichel.
Geringste Umweltreize, Geräusche und Licht führen zu Wutanfällen, Schreien, Schlagen und Beißen, wobei das hochkonzentrierte Virus schließlich übertragen wird.
Zusammen damit ergibt das perfekte Bedingungen um sich erfolgreich weiterverbreiten zu können - aber wie kommt es dazu, wie können ein paar DNA bzw. RNA Stränge solche veränderungen herbeiführen? Und gibt es noch andere solcher gravierender Beispiele?

Quelle: Wikipedia: Tollwut

P.S.: Diese Frage ist nicht inspiriert durch die Serie "FRINGE"


1x zitiertmelden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

09.05.2012 um 17:33
Zitat von RobbyRobbeRobbyRobbe schrieb:Oder ist das nur das Ergebnis von Muntantionen des Erregers, die diesen Effekt hervorgebracht hatte und deswegen bist heute bestehen bleiben konnte, weil die Symptome seine verbreitung begünstigt?
Du beantwortest doch deine Frage selber. Warum sollte das nicht die naheliegendste Antwort sein? :)


melden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

09.05.2012 um 17:37
@Quimbo

Weil dann die Viren ja doch nicht Intilligent wären, sondern nur eine spezifische Form herausgegangen aus der Natürlichen Selektion :(


1x zitiertmelden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

09.05.2012 um 17:42
Zitat von RobbyRobbeRobbyRobbe schrieb:Weil dann die Viren ja doch nicht Intilligent wären, sondern nur eine spezifische Form herausgegangen aus der Natürlichen Selektion
Ja aber wo ist das Problem? Was spricht denn gegen die Selektion?

Wenn du zwei Hypothesen hast, die denselben Sachverhalt gleichgut erklären können, warum sollte man dann die Kompliziertere vorziehen? Welchen Indizien gibt es denn für die Intelligenz von Krankheitserregern?


melden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

09.05.2012 um 17:45
@Quimbo

Na eigentlich keine - die sind ja nichtmal "aktiv"


1x zitiertmelden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

09.05.2012 um 17:46
Zitat von RobbyRobbeRobbyRobbe schrieb:Na eigentlich keine - die sind ja nichtmal "aktiv"
Gewöhn dir doch mal an, zu zitierieren, auf was du dich beziehst. Ich weiss jetzt leider nicht, was du meinst.


melden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

09.05.2012 um 17:47
@Quimbo

Viren werden nicht als aktive Lebewesen bezeichnet - da sie sich nichtmal forbewegen können


2x zitiertmelden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

09.05.2012 um 17:49
@RobbyRobbe
Sie vermehren sich passiv, bewegen sich passiv von Wirt zu Wirt - Ob man die Dinger als Lebewesen bezeichnen kann, darüber lässt sich streiten ;)


melden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

09.05.2012 um 17:50
Zitat von RobbyRobbeRobbyRobbe schrieb:Viren werden nicht als aktive Lebewesen bezeichnet - da sie sich nichtmal forbewegen können
Na, dann wäre die Frage ja geklärt, oder? ;)


melden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

09.05.2012 um 17:52
@Quimbo

ja :(


melden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

09.05.2012 um 17:55
Viren leben nicht. Die Entstehung solcher Krankheitserreger ist stark mit der Evolution verwandt wenn es nicht gar eine ist. Es sind zwar keine Lebewesen aber auch dort treten zufällige Mutationen auf, welche wenn sie vorteilhaft sind weiter verbreitet werden.


melden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

09.05.2012 um 18:17
@RobbyRobbe
Kurz gesagt, indem diese DNA/RNA für Proteine codieren, die in unsere Hirnchemie eingreifen. Dadurch wird dann folglich auch das Verhalten beeinflusst.


melden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

07.10.2013 um 08:40
Blutsaugende Parasiten sind die schlimmsten, außerdem kenn ich noch einen der sich auch nicht durch eine OP endfernen lässt da er sich versteckt. Dieser wird über abgefallene Blätter übertragen, es besteht aber weiter keine Gefahr da die Felder mit Pestiziden behandelt werden.
Jedoch bin ich der Überzeugung das er nicht reinen Ursprungs ist.


melden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

07.10.2013 um 19:39
@MR.Scary
...Ah, also die bösen Amis haben den dann mit Gähntechnik gebaut.hm? Oder Monsanto, dass sie mehr Profit machen, ne?


melden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

07.10.2013 um 20:00
hi ich bin neu hier...

ich finde das Thema nun wirklich interessant. Auch ich habe mich schon öfters gefragt wozu ein Parasit oder ähnliches in der Lage ist.

Ähnliche Beispiele gibt es bei Toxoplasmose oder auch Syphilis

http://www.geo.de/GEO/natur/oekologie/toxoplasmose-wie-parasiten-uns-steuern-61250.html


1x zitiertmelden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

08.10.2013 um 10:06
Ein Virus besteht nur aus DNA... sonst nix. Was soll da "denken" können?

Im speziellen Fall von Tollwut:
Ich denke ein Virus unterliegt auch der natürlichen Auslese. Das Virus mit dem besten "Programm" (nicht anderes ist diese DNA) kann sich ausbreiten.


melden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

08.10.2013 um 10:19
Zitat von marionettemarionette schrieb:Auch ich habe mich schon öfters gefragt wozu ein Parasit oder ähnliches in der Lage ist.
Aber das passiert nicht, weil die Viren sich zusammen setzen und eine Entscheidung fällen à la "Jetzt übernehmen wir die Kontrolle über den Wirt, wie stellen wir das am besten an?"
Sondern Vieren mutieren und diejenigen Mutationen, die zufällig eine Möglichkeit nutzen, sich besser zu verbreiten, werden wahrscheinlicher erfolgreich sein.
Wenn Du eine Mutation hast, die den Wirt schnell tötet und nur wenig infektiös ist, dann wird diese Variante schnell "aussterben". Da steckt keine Intelligenz dahinter, sondern lediglich das gute alte "try and error".


1x zitiertmelden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

08.10.2013 um 11:07
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Sondern Vieren mutieren und diejenigen Mutationen, die zufällig eine Möglichkeit nutzen, sich besser zu verbreiten, werden wahrscheinlicher erfolgreich sein
und wir helfen mit und geben den 0,1%, die Sagrotan nicht schafft, den Raum um zu wachsen und stärker zu werden ☺️

dass Viren nicht denken können leuchtet mir ein, trotzdem ist doch eine Intelligenz erforderlich um diese
Mutationen zustande zu kommen lassen?


2x zitiertmelden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

08.10.2013 um 11:33
Zitat von marionettemarionette schrieb:Mutationen zustande zu kommen lassen?
Wieso? Ist eben "try and error"...

Es ist noch nicht mal klar ob ein Virus überhaupt lebendig ist!


melden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

08.10.2013 um 11:47
Zitat von marionettemarionette schrieb:trotzdem ist doch eine Intelligenz erforderlich um diese
Mutationen zustande zu kommen lassen?
Das kann man natürlich glauben, wenn man an einen Schöpfer glaubt.

Aber es ist keine logisch zwingende Voraussetzung. Es entstehen ständig neue Mutationen. Die allermeisten sind nicht "überlebensfähig" aber manche haben zufällig die "richtigen" (d.h. die an die Umwelt angepassten) Eigenschaften.


melden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

08.10.2013 um 13:34
Mutationen benötigen keine Intelligenz sondern passieren ständig und sind nichts weiter als Fehler in bereits bestehenden DNA abschnitten (z.B. Durch UV-Strahlung veränderte Basen in der DNA-Sequenz) oder Fehler die beim Kopieren eines Abschnittes dadurch entstehen, dass in der neuen Sequenz versehentlich falsche Basen falsch eingesetzt werden.
Durch die neue Zusammensetzung der DNA /RNA kann jetzt glücklicherweise ein neuer Vorteil entstanden sein, weil nun für ein neues oder besseres Protein codiert wird... Oder eben auch nicht.
Das passiert jeden tag und überall
Evolution eben :)


melden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

08.10.2013 um 15:15
Aber was er im sinn hat könnt ihr nicht feststellen.


melden

Intelligenz der Viren, Krankheitserreger und Parasiten

09.10.2013 um 01:08
Zitat von RobbyRobbeRobbyRobbe schrieb am 09.05.2012:Viren werden nicht als aktive Lebewesen bezeichnet - da sie sich nichtmal forbewegen können.
Nein, das hat mit der Beweglichkeit nichts zu tun. Es gibt auch Bakterien, die unbeweglich sind und die gelten trotzdem als lebend. Viren haben keinen Stoffwechsel, was sie von den "Lebenden" abgrenzt. Aber tot sind sie auch nicht, weil sie sich (intrazellulär) vermehren können.

Bzgl. des Topics kann man definitiv sagen, dass Viren nicht intelligent sein können, da sie keinen Stoffwechsel besitzen (nicht selbstständig wandern können, sondern wie tote Partikel herumschweben) und ihnen neuronale Strukturen sowieso fehlen.
Die Tatsache, dass die Infektionskrankheiten so logisch funktionieren, ist darin begründet, dass sich diese Mechanismen selektiv entwickeln konnten. Bei Tollwut z.B. ist die Verbindung der Hydrophobie mit der Kehlkopflähmung noch nicht mal richtig verstanden. Der Übertragungsweg war in diesem Fall einfach evolutionär am effektivsten. Aber auch Tollwut verändert sich. Es soll mittlerweile Virenstämme geben, die sich über Tröpfchen - also wie eine Grippe - ausbreiten können. Nicht beim Menschen. Noch nicht.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Wieso gibts eigentlich so etwas wie schädliche Viren und Bakterien?
Wissenschaft, 29 Beiträge, am 05.03.2018 von bipolarunit
bipolarunit am 06.02.2018, Seite: 1 2
29
am 05.03.2018 »
Wissenschaft: Übertragung von Viren/Bakterien/Erregern
Wissenschaft, 29 Beiträge, am 05.04.2009 von eppstein
gunal am 02.04.2009, Seite: 1 2
29
am 05.04.2009 »
Wissenschaft: Blutelektrifizierung
Wissenschaft, 63 Beiträge, am 02.07.2006 von gismo
marklin am 10.10.2005, Seite: 1 2 3 4
63
am 02.07.2006 »
von gismo
Wissenschaft: Was kommt nach dem Tod?
Wissenschaft, 5.344 Beiträge, am 20.03.2021 von KAALAEL
Agnes am 27.02.2006, Seite: 1 2 3 4 ... 265 266 267 268
5.344
am 20.03.2021 »
Wissenschaft: Sind Viren Lebewesen?
Wissenschaft, 126 Beiträge, am 13.07.2020 von Zyklotrop
Diagnostiker am 01.03.2020, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
126
am 13.07.2020 »