Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

39 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Deutschland, Illuminaten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

20.11.2020 um 16:48
Der Name "Linksliberal" ist so eine Art "Ich bin nicht rechts, aber..." in dem Sinne, dass ich halt nicht rechts der Mitte, ultrakonservativ oder was aus dem Spektrum bin und dass ich dieses "Die linksliberale Agenda will uns alle zu feministischen homose***llen Muslimen machen" und "Die Kinderfresser kontrollieren in völliger Allmacht die Politik und stecken hinter jedem verbrannten BH" für Blödsinn halte.

Wenn ich mich mit Sachen wie MKUltra oder dem Fall Dutroux Marc Dutroux und die toten Zeugen beschäftige, kann ich gegenüber einem Verschwörungsideologen oder Verschwörungstheoretiker nicht ernsthaft behaupten, dass ich KOMPLETT AUSSCHLIESSEN kann, dass Marc Dutroux etwa ein großes Netzwerk "beliefert" hat oder: dass es so etwas häufiger gibt, oder dass es da vielleicht eigentlich um Menschenversuche der CIA oder Organhandel (Adenochrom hat ja den behaupteten Effekt nicht) geht.

Ich weiss, dass auch Verschwörungsideologen mit antisemitischer Ideologie eigentlich wissen müssten, dass dieses "Die Protokolle der Weisen von Zion" aus mehreren Sachen zusammengebastelt ist und dass es daher kein Wunder ist, "wenn Menschen das Gefühl haben, ständig auf die dort beschriebenen Methoden zu stossen".

Die Vorstellung von Ritualmorden entstamme antisemitischen Vorstellungen des Mittelalters, das Wort "Milliardäre" sei bei Antisemiten eine Chiffre für "Juden".

Aber der Typ, der Juden in einer Synagoge töten wollte, meinte ja ganz offensichtlich Juden. Der dachte also tatsächlich, irgendwelche Juden in einer Synagoge sind Teil irgendwelcher Verschwörungen oder grübeln aufgrund ihres Jüdischseins darüber nach, wie sie "dem deutschen Volke und der Christenheit heute schaden können"????

Und warum glauben Menschen tatsächlich, das Land Israel stecke hinter irgendwas, anstelle von etwa Amerika oder anderen Ländern?

Gibt es hier bekennende Antisemiten, die tatsächlich an eine explizit jüdische Verschwörung glauben? Gibt es hier Menschen, die den Antisemitismus für ein Ablenkungsmanöver halten?

Dann hab ich auch noch gelesen, dass die Nazis (die 30er- und 40er-Jahre Nazis) dann irgendwann die "Protokolle" nicht mehr verbreitet haben und selber einen Geheimbund nach dem Vorbild der "Protokolle" gegründet haben?
Und dann gab es das, dass mit so einer Skrupellosigkeit ca. 40 Jahre lang das mit Gladio vertuscht würde, Italien und CIA am False Flag Morden, also auch so eine Art (sehr gut geschützter!) Nazigeheimbund, sollen sogar auf so genannten "pinken Bällen" Minderjährige missbraucht haben. Der eine soll gestorben sein, weil er da jemanden mit kinderpornographischem Material erpresst hat, von den Opfern weiss man aber anscheinend nix.
Und Wehrsportgruppe Hoffmann und NSU. Und die Nazis, die an MKUltra teilnehmen durften und vorher im KZ bei Menschenversuchen Menschen beim Sterben zugesehen haben.... Da dachte sich die CIA, "Die müssen wir unbedingt dabei haben, zu solchen Leuten haben wir als CIA gern Kontakt".

Was sagt ihr dazu? Gibt es hier eigentlich Menschen, die gleichzeitig Verschwörungstheoretiker sind und aber auch nicht an NWO und Kulturmarxismus und an fiese Motive hinter Feminismus und Wohlfahrtsstaat glauben?

Was mir zum Thema noch einfällt, ist, dass viele Verschwörungstheoretiker, so weit ich das einschätzen kann, eigentlich Verschwörungsideologen sind und dass ich den Eindruck habe, dass sich da bestimmt so manch Einer seine Verschwörungstheorien "vorkauen" lässt, und alles annimmt, was in genau sein Weltbild passt.

Wenn ich jetzt behaupten würde, Putin sei der Chef der Illuminati und Angela Merkel, Bill Gates und Hillary Clinton werden von den Illuminati-Pädo-CIA-Nazis aus Langeweile gemobbt, stiesse das bestimmt bei vielen auf taube Ohren, oder? Wissen da auch die unterschiedlichen VTer, was ich meine?
Vertraut ihr "euren" Quellen da komplett oder seid ihr auch da kritisch?


melden
Ich glaube nicht an eine jüdische Weltverschwörung
8 Stimmen (11%)
Ich halte den Antisemitismus für ein Ablenkungsmanöver
2 Stimmen (3%)
Ich halte nichts von Verschwörungstheorien
34 Stimmen (45%)
Ich glaube an eine explizit jüdische Verschwörung, und/oder eine eines "Finanzjudentums"
13 Stimmen (17%)
Ich glaube an eine NWO, aber nicht an eine jüdische Verschwörung
1 Stimme (1%)
Ich glaube an eine Verschwörung von Milliardären, CIA, Illuminati oder anderen
4 Stimmen (5%)
Ich glaube, dass weit verbreitete Verschwörungstheorien oft NICHT MEHR als einen wahren Kern haben
2 Stimmen (3%)
Verschwörungstheorien haben einen grossen Einfluss auf meine politische Einstellung
1 Stimme (1%)
Ich bin weder konservativ noch rechts der Mitte, halte aber bestimmte Verschwörungstheorien für wahrscheinlich oder zumindest plausibel
11 Stimmen (14%)

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

20.11.2020 um 17:17
EDIT: Finde die Editierfunktion ernsthaft gar nicht! Ich hab mich dazu entschieden, dass als Thread genau so zu eröffnen.
Also: Mich würde tatsächlich interessieren, ob und vor allem w a r u m jemand tatsächlich sagen würde "Ja, ich bin Antisemit oder glaube an eine Verschwörung des Finanzjudentums o.ä. und explizit nicht nur an grosse Macht der Milliardäre".
Weil auch und gerade offline kriegt man da aus anderen Menschen nix Vernünftiges raus.

Die CIA hat halt z.B. komische Sachen gemacht, und ein "Gleich und gleich gesellt sich gern" hat genau aus meiner Sicht eben nix damit zu tun, ob einer Chinese, Russe, Deutscher oder keine Ahnung was ist.

Angenommen, Verschwörungen können sonst wie gross sein und vielleicht werden sogar Codes an Eingeweihte im Radio oder in Filmen eingebracht, die nur 10-100 Leute wirklich checken.
Warum glaubt ihr, die haben die Macht oder auch nur die Zeit, alle politischen Bewegungen komplett zu kontrollieren?
Warum glauben manche, die USA würde sich, wenn die Krieg führen wollen würde, einen Sc***** um einen Fetzen Papier kümmern und sagen: "Gegen Deutschland dürfen wir das, weil deren Vertrag heisst 2+4 Vertrag"? Irak und Afghanistan hatten doch auch keinen 2+4 Vertrag. Von wegen GMBH.... meiner Vorstellung nach sind spätestens seid dem kalten Krieg alle Länder gleich s**verän oder uns**verän, ohne dass ich das Wort selber gern verwenden würde.

Mich würde tatsächlich interessieren, wenn Einer sagt: "Ich hab das und das bei der Umfrage angekreuzt, WEIL....."


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

20.11.2020 um 21:28
@Linksliberal
Du bist schon ziemlich tief im Kaninchenbau.


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

20.11.2020 um 21:37
Oh man, best of vt. Der letzten 20 Jahre...
:palm:


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

20.11.2020 um 21:47
@Fedaykin
Ich weiß ja wofür du gestimmt hast!


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

20.11.2020 um 23:10
Hab es grade erst nachgeholt


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

20.11.2020 um 23:15
Achtet bitte darauf, dass sich der Thread nicht in der Unterhaltungsrubrik befindet und gestaltet eure Beiträge dementsprechend aus.


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

21.11.2020 um 09:07
@paxito Und Verschwörungstheorien Wiki bzw. Verschwörungstheorien Fandom trägt die grösste Schuld daran. Es ist nicht so, wie du denkst.
Aber ich beschäftige mich schon relativ viel mit dem Verschwörungstheorie Kram und auch damit, was bzw. welche Teile davon ich ausschliessen kann.

Wobei das für mich ganz normal ist, dass ich auch und gerade ohne eigenes gutes Physik- und Chemie-wissen einfach mal anderen vertraue.
Let it happen in purpose bei 9/11 und eigentlich allem anderen kann man ja gar nicht zu 100% ausschliessen. Da müssten in den "richtigen Positionen" dann aber seit vielen Jahren nur Menschen arbeiten, die bei jedem Terroristen eigentlich drauf hoffen, dass der was macht. Könnt ja nützlich sein.
Dafür brauchen die keine Chemtrails, keine Sprengung, keine Mind Control Chips und keinen Kontakt zum Teufel, sondern einfach nur ihre Skrupellosigkeit und ihre eigenen "OKs".

Dementsprechend bin ich auch geneigt, davon auszugehen, dass etwa Corona nicht aus dem Labor kommt. Und auch n i c h t "einfach nur mehr getestet wird".
Den Tab z.B. hab ich Grad noch offen: https://m.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/verschwoerungstheorien-zur-vogelgrippe-der-fluch-der-ente-1305867.html

Vogelgrippe! Solche Sachen, wie auch etwa die Maul-und und Klauenseuche, google ich!

Aber für mich ist das ganz normal, dass ich bis auf Weiteres den Wissenschaftlern glaube, dass Corona und Co. nicht aus dem Labor kommen.

Ich bin weder Amerikanerin, noch Israeli, noch Jüdin. Mich wundert's aber tatsächlich immer, dass oft für VTer der Schuldige feststeht.
Beispiel Corona: nicht nur Corona, sondern auch kleinere Vogelgrippen sollen angeblich von Amerika in China verbreitet worden sein, damit die Chinesen amerikanisches Geflügelfleisch kaufen müssten.

Demnach schleichen in einem Land wie China ständig CIA-Agenten durch den Hühnerstall, wovon der naive chinesische Geheimdienst nichts weiss, nichts billigt, nichts beweisen könne. Gleichzeitig sei 9/11 aber ein Inside Job, weil die USA liegen ja nicht im Nahen Osten, in den USA muss alles Amerika sein.


Meine persönliche These ist einfach, dass ich mir auch in Filmen und Kommerz-Musikvideos irgendwelche Codes oder Bedeutungen vorstellen kann. Sogar welche, auf die wir nie kommen würden.
Die Frage ist halt, ob wir das einschätzen können, warum das dann so wäre.

Ich glaub da eher auch in und um die CIA (und nicht nur yie) herum an Kreise, in die man eher nicht hineingeboren wird. Hineingeboren wird man in den Job des amerikanischen Präsidenten, oder man heiratet in ihn hinein. In der Regel.
Stormy Daniels hat in den USA bessere Chancen auf den Job als Otto-Normal-Ami, immerhin hat sie mit einem späteren Präsidenten....

Ich glaub nur nicht, dass ausgerechnet Hillary Clinton was mit sonst was zu tun hat.

Ich glaub: Merkel und Obama machen deswegen eine z.T. progressivere Politik, weil das einfach fortschrittlich sein soll, modern sein soll, der CDU ein neues Image verpassen soll etc.

Aber für Menschen, deren Verschwörungstheorie etwa mit einer politischen Einstellung zusammenhängt: alles müsse ein böser Plan sein.


2x zitiertmelden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

21.11.2020 um 10:01
Zitat von LinksliberalLinksliberal schrieb:Merkel und Obama machen deswegen eine z.T. progressivere Politik, weil das einfach fortschrittlich sein soll, modern sein soll, der CDU ein neues Image verpassen
Obama sollte der CDU ein neues Image verschaffen?

Entweder ist deine Aussage sehr verquer oder dein Satzbau kreativ. Aber auch das Folgende wäre mir neu.
Zitat von LinksliberalLinksliberal schrieb:Hineingeboren wird man in den Job des amerikanischen Präsidenten
Dass die USA eine Dynastie wären wie Monarchien oder Nordkorea ist doch an den Haaren herbeigezogen. Geld spielt eine Rolle, die Chancen zu heben, Präsident zu werden, nicht die Geburt. Auch wenn es vorkommen kann, dass Vater und Sohn die Präsidentschaft inne haben, so müssen sie sich immer noch innerparteilichen Ausscheidungswahlen bzw. öffentlichen Wahlen stellen. Da läuft doch keine Mönchstruppe rum und sagt: "Das Baby da ist der Dalai Lama."


2x zitiertmelden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

21.11.2020 um 10:33
Also ich habe null Durchblick um was es in dieser Diskussion gehen soll! So ein Durcheinander!

Sorry, aber das musste ich jetzt wirklich loswerden, hoffend darauf, dass ich das sagen darf, auch wenn der Thread nicht im U-Bereich ist.


2x zitiertmelden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

21.11.2020 um 12:30
@Narrenschiffer Obama sollte eher der Gegenentwurf zu Bush sein, da geht es dann um Amerikas Image und natürlich nicht um das der CDU.
Das mit Hillary Clinton und Stormy Daniels, da hätte ein Augenzwinker Smiley hingehört. Ich hätte zu jedem Zeitpunkt meines Lebens eine Hillary Clinton und keinen Trump gewählt.
Ein Teil der Amerikaner ist gegen "das Establishment", und die Demokraten haben als ihre Kandidatin aber ausgerechnet die Frau eines vorigen Präsidenten aufgestellt.

Meine Erklärung dafür ist aber, dass Wähler, zumindest ein Teil der Wähler, das so wollen. "Frau von Clinton? Klingt doch super!"

Aber es ist in den USA ja irgendwie fast die Norm. In Deutschland nicht.


1x zitiertmelden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

21.11.2020 um 12:32
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Auch wenn es vorkommen kann, dass Vater und Sohn die Präsidentschaft inne haben, so müssen sie sich immer noch innerparteilichen Ausscheidungswahlen bzw. öffentlichen Wahlen stellen. Da läuft doch keine Mönchstruppe rum und sagt: "Das Baby da ist der Dalai Lama."
Das hab ich auch nicht angezweifelt!


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

21.11.2020 um 12:38
Zitat von LinksliberalLinksliberal schrieb:Ein Teil der Amerikaner ist gegen "das Establishment", und die Demokraten haben als ihre Kandidatin aber ausgerechnet die Frau eines vorigen Präsidenten aufgestellt.
Vermutlich eine Ursache der Niederlage. Nur meine Meinung.

Was aber haben US-Präsidenten mit dem Thema zu tun? Es gab noch nie einen jüdischen Präsidenten, nicht mal einen, der jüdische Vorfahren hatte.

Wikipedia: List of Jewish American politicians
Wikipedia: List of Jewish political milestones in the United States

Oder ist das einem US-amerikanischen Antisemitismus geschuldet?


1x zitiertmelden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

21.11.2020 um 12:47
Wundert mich, dass noch niemand Corona als Ablenkungsmanöver für eine "größere Sache" verdächtigt hat - immerhin wird in den Medien seit gut einem 3/4 Jahr kaum noch über etwas anderes berichtet - obwohl, VTler plappern ja eh nur das nach, was sie in den Tiefen des Internets so finden/lesen, von daher ist es an sich ja schon simpel, dass es keinen Thread diesbezüglich gibt oO Sorry fürs OT ^^


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

21.11.2020 um 13:29
Zitat von Marianne48Marianne48 schrieb:Also ich habe null Durchblick um was es in dieser Diskussion gehen soll! So ein Durcheinander!
Es antwortet genau in diesem Thread aber auch irgendwie kein "Erwachter", der mir entweder erklärt, warum er auch kein Antisemit ist und ob/dass er Antisemitismus für ein Ablenkungsmanöver hält. Noch jemand, der zugibt, bei der Umfrage "Ich glaube an eine explizit jüdische Verschwörung und/oder an ein Finanzjudentum" angekreuzt zu haben (Zwei Stimmen bei der Umfrage! o.O )
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Auch wenn es vorkommen kann, dass Vater und Sohn die Präsidentschaft inne haben, so müssen sie sich immer noch innerparteilichen Ausscheidungswahlen bzw. öffentlichen Wahlen stellen. Da läuft doch keine Mönchstruppe rum und sagt: "Das Baby da ist der Dalai Lama."
Das ist ja auch die grosse Unlogik bei dem Quatsch von wegen kommunistische Langzeitstrategie und bei dem Quatsch von wegen Hooton Plan, 2+4 Vertrag und BRD GMBH.
Ich hab die feste Vorstellung, dass Deepstate, Geheimdienste und keine Ahnung wer eben nichts 20 Jahre im Voraus planen.
Soll ja sogar Menschen geben, die glauben, Angela Merkel würde extra mit Hitlers eingefrorenem Sperma gezeugt.
Meine Güte, sind die Verschwörer geduldige Leute!
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Was aber haben US-Präsidenten mit dem Thema zu tun? Es gab noch nie einen jüdischen Präsidenten, nicht mal einen, der jüdische Vorfahren hatte.
Auch Marc Dutroux ist kein Jude, die 30er- und 40er-Jahre Nazis auch nicht, die 27 Zeugen im Fall Dutroux vermutlich auch nicht, George Bush auch nicht, und bei MKUltra wahrscheinlich auch keiner. Um nur einige zu nennen.
Warum gibt es also überhaupt Antisemitismus? @Antisemiten und @Nichtamtisemitische VTer : warum gibt es eurer Meinung nach Antisemitismus?


Ansonsten habe ich halt Spekulationen über Deep State etc. angerissen und eben verneint, dass irgendwelche Verschwörungen oder ein Deep State immer das bedeuten, was Leute aus politischen Gründen hineinfantasieren wollen.
Verschwörungen bis in höchste Kreise heissen keinesfalls, dass Hillary Clinton in einem Kinderpornoring steckt und irgendwas anderes weiss (über Verschwörungen, CIA oder sonst was) als dass man sie als Kandidatin aufgestellt hat und dass sie eine Demokratenpolitikerin ist.
Und es heisst auch nicht, dass sie, nur weil sie keine Republikanerin ist, aus Sicht von Konservativen und Rechtsextremen irgendwie ein böserer, korrupterer, bezahlterer Mensch sein müsste als ein Mensch, der bei den Republikanern seinen Job macht.
Siehe Merkel und Obama: Gehasst wegen Flüchtlingen, Homoehe und keine Ahnung, was bei manchen Menschen los ist.
Und dann aber zur Dämonin mit Blut stilisiert, die "oberste Jüdin" und sonst was sein soll und sowieso von den Schuldigen für alles Übel auf der Welt angeblich die gesamte Politik diktiert bekäme.
Meine Meinung: die Illuminati sind eh keine Illuminati, aber Angela Merkel und die Promis gehören auf jeden Fall nicht dazu.

Genau so dieser vermixte Elitenbegriff: Journalisten, Promis, Politiker, CIA und alle Reichen und alle Intellektuellen- sie alle können unmöglich "ein monolithischer Block" sein. Was aber sollen "Die Eliten" denn sonst sein? Ein Deepstate ist so was zwischen Geheimdiensten, Mafia und Politikern. Immer "die Eliten" zu schreien, halte ich für Quatsch.


1x zitiertmelden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

21.11.2020 um 14:16
Zitat von LinksliberalLinksliberal schrieb:Es antwortet genau in diesem Thread aber auch irgendwie kein "Erwachter",
Ich bin die denkbar ungünstigste Ansprechpartnerin für Deine Fragen.

Das Einzigste was ich hier einbringen kann, es ist in jedem Fall allerhöchste Vorsicht geboten vor irgendwelchen "Erweckern" und "Erwachten", wo immer sie auch in Erscheinung treten!


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

21.11.2020 um 14:23
Zitat von LinksliberalLinksliberal schrieb:Aber ich beschäftige mich schon relativ viel mit dem Verschwörungstheorie Kram und auch damit, was bzw. welche Teile davon ich ausschliessen kann.
Wozu? Man kann alle möglichen Theorien aufstellen, die sich nie ausschliessen lassen. Das macht sie aber nicht zur Wahrheit. Frag dich lieber warum jemand etwas behauptet (dass er nicht beweisen kann). Oder wer diese Behauptung ursprünglich aufstellte und wozu.
Verschwörungstheorien haben immer eine Funktion.


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

21.11.2020 um 17:23
@die ich für mich relativ gut ausschliessen kann.
Und Spekulationen um ein Let it happen in purpose bei 9/11, die 27 toten Zeugen bei Marc Dutroux o.ä. würde es vielleicht auch aus uneigennützigen Gründen geben.
Ich finde das halt seit einiger Zeit interessant, mich damit zu beschäftigen und mich vor allem damit zu beschäftigen, was ich für Unfug halte und was nicht.

Als Nicht-Wissenschaftsleugner (fühl sich jetzt bitte keiner davon gekränkt) kann ich manche Sachen für mich ausschliessen.


2x zitiertmelden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

21.11.2020 um 17:59
Zitat von LinksliberalLinksliberal schrieb:Ich finde das halt seit einiger Zeit interessant, mich damit zu beschäftigen
Dann viel Spaß im Kaninchenbau, ich bin froh, dass ich da wieder raus bin.
Sag hinterher nicht, niemand hätte dich gewarnt ;)


1x zitiertmelden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

21.11.2020 um 18:02
Zitat von paxitopaxito schrieb:Linksliberal schrieb:
Ich finde das halt seit einiger Zeit interessant, mich damit zu beschäftigen
Dann viel Spaß im Kaninchenbau, ich bin froh, dass ich da wieder raus bin.
Sag hinterher nicht, niemand hätte dich gewarnt ;)
Zur Warnung sei das Foucaultsche Pendel von Umberto Eco empfohlen.

Wikipedia: Das Foucaultsche Pendel


melden