Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

39 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Deutschland, Illuminaten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

24.11.2020 um 15:10
Zitat von LinksliberalLinksliberal schrieb:Als Nicht-Wissenschaftsleugner (fühl sich jetzt bitte keiner davon gekränkt) kann ich manche Sachen für mich ausschliessen.
Immerhin.

Aber auch der Rest ist - vorsichtig ausgedrückt - schwierig.
Es ist schlich so einfach, hinter jedem Vorkommnis einen bösen Plan zu vermuten. Und es ist spielend leicht, alle möglichen Indizien zu finden, welche diese Ansicht tatsächlich zu bestätigen scheinen. Aber es scheint eben nur so. Man müsste nämlich auch Indizien sammeln, die dagegen sprechen und diese genau so ernst nehmen, wie die dafür sprechenden.
Genau an diesr Stelle scheitern die VTler. Und zwar alle. Sie sammeln fleißig und überlegen. Aber sie "vergessen", die Thesen zu falsifizieren. Jeder VTler dieser Art (es gibt ja Leute, die echte Verschwörungen aufdecken, aber die sind hier nicht gemeint) betrachtet nur eine Seite. Er sucht nur die Bestätigung, nicht die Widerlegung. Und deswegen geht es schief.


1x zitiertmelden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

03.12.2020 um 01:23
Ich finde Antisemitismus und Rassismus ist kein Ablenkungsmanöver es ist eine Krankheit eine Krankheit, die dem Hass entspringt

und dem Unwissen der Menschen wie ein manifestierter Dämon, der die Seelen der Menschen besetzt das ist, meine Meinung


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

03.12.2020 um 13:05
Zitat von Marianne48Marianne48 schrieb am 21.11.2020:So ein Durcheinander!
da schliesse ich mich doch mal an!

@Linksliberal

wenn man den ganzen Käse, den du oben anführst, weglässt und sich
seinen täglichen aufgaben und anderen wichtigen sachen widmen würde,
wäre das leben um vieles angenehmer.


von was soll eigentlich abgelenkt werden?
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb am 24.11.2020:hinter jedem Vorkommnis einen bösen Plan zu vermuten.
auch eine unsitte, welche immer mehr anhänger hat.


1x zitiertmelden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

13.12.2020 um 08:31
Zitat von SchuhmannFuSchuhmannFu schrieb am 03.12.2020:auch eine unsitte, welche immer mehr anhänger hat.
Ich kann meinen Eindruck nicht mit Daten und Zahlen belegen, aber nach meiner Erinnerung haben vor dem 11. September 2001 Verschwörungstheorien in der breiten Bevölkerung nur eine sehr geringe Rolle gespielt. Es gab den einen oder anderen UFO-Gläubigen, aber das wurde belächelt und war mehr eine Art Spaß für eine bestimmte Gruppe von Nerds.

Danach jedoch hat sich etwas verändert und scheint immer mehr zuzunehmen. Bin mir sicher, dass das auch mit dem erleichterten Zugriff auf entsprechende Theorien über das Internet zusammenhängt. Wer hätte sich vor der breiten Einführung des Internets dubiose Traktate besorgt, um "alternativen Wissenschaften" oder klassischen und neuen Verschwörungsmythen nachzugehen? Heute ist der ganze Müll nur einen Mausklick entfernt.

Es ist zum Haare raufen! Mit dem Internet liegt zum ersten Mal annähernd das ganze substantielle Wissen der Menschheit für Jeden verfügbar zur demokratischen Teilhabe vor, aber viele Menschen nutzen bzw. mißbrauchen das Netz vornehmlich, um sich mit abstrusen schwachsinnigen Lehren und blankem Aberglauben zu versorgen und sich auch noch gegenseitig in ihren Irrwegen in sozialen Netzwerken zu verstärken.

Meine letzte Mitbewohnerin in München, Kirsten, war so eine Wahnsinnige. In ihr habe ich zum ersten Mal einen Menschen kennengelernt, der über "Echsenmenschen" und "Gestaltwandler" und ihre "Blutlinien" nicht in Form von ironischen Scherzen redet, sondern tatsächlich daran glaubt; der die Fenster nicht mehr putzt, weil er sich vor den "Aluminium-Ablagerungen" durch die "Chemtrails" fürchtet; der der Auffassung nachhängt die "NWO" (unausgesprochen: die "Weisen von Zion") würde uns dominieren und uns bald alle chippen. Kinder würden unter Tage gehalten, um ihnen Blut für die "Elite" (unausgesprochen: "die Weisen von Zion") abzuzapfen... Es war hochinteressant, sich mit ihr zu unterhalten, zugleich aber auch beängstigend. (Ich habe meine Zimmertür immer gut abgeschlossen.)

Wenn ich versucht habe, ihr auch für sie verständliche populärwissenschaftliche Youtube-Dokus z.B. von Harald Lesch nahezubringen, um ihr Hintergründe über meteorologische, physikalische oder auch historische Zusammenhänge zu vermitteln, kam immer die gleiche Abwehr: Harald Lesch z.B. ist ein "Jesuit" in ihren Augen und Teil der Verschwörung.... Sie verwies mich dann auf abstruse und aberwitzige Dokus, die es leider bei YouTube auch gab und gibt... Sie war bereit, jeden Quatsch zu glauben, den sie in ihren Videos gesehen hatte, aber wehrte jede wissenschaftlichen oder populärwissenschaftliche Erkenntnisquelle von vornherein fundamental ab.

Ich war in ihren Augen entweder "manipuliert", ein "Schlafschaf" oder ich gehörte auch schon zur Verschwörung... Ich bin - trotz schwierigen Wohnungsmarkts in München - sobald ich konnte wieder ausgezogen....

Corona hat an den Tag gebracht, dass es noch viel mehr von diesen Leuten gibt.

Wo soll das noch hinführen?


1x zitiertmelden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

13.12.2020 um 13:04
Wir müssen davon ausgehen, das 1% der Menschen einen gewissen Schaden haben. Das sind bei einer Bevölkerung von 80 Millionen in Deutschland dann 800.000 Menchen. Wenn nur 5% davon zum Beispiel demonstrieren gehen, dann sind das schon 40.000 Menschen auf der Straße.

Zum Glück sind die Gedanken frei und solange niemand Schaden anrichtet, kann jeder Glauben was er will.


1x zitiertmelden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

13.12.2020 um 16:35
Zitat von frivolfrivol schrieb:dann sind das schon 40.000 Menschen auf der Straße.
das sind deutlich immer noch zu viele!

man darf gar nicht drann denken, wenn das noch zunimmt!
Zitat von KimByongsuKimByongsu schrieb:Wo soll das noch hinführen?
genau!


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

13.12.2020 um 18:47
Stimmt unvorstellbar wenn das noch mehr...werden. Man stelle sich mal vor da würden so viele Menschen auf die Straße gehen wie 1989 in der Demokratie Ostdeutschland. Ja die DDR nannte sich tatsächlich so— Sozialistische Demokratie- und 95 % der dortigen Bürger waren nicht auf der Straße, fanden die Staatsform demokratisch gut. Zunächst brachte eine deutliche Minderheit den Staat zum Wackeln. Von daher verstehe ich die Angst unserer amtierenden Vorzeigedemokraten und den Millionen Transferempfängern in der bunten Republik Deutschland. Gut das sich durch Maßnahmen und Restriktionen wegen dem tödlichen Virus vieles im Keim ersticken lässt. Ein Hoch auf den Impfstoff!!!


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

13.12.2020 um 21:01
In der Sozialistischen Demokratie Ostdeutschland wollten die aber auch sich mit Deutschland vereinigen. Mit wem sollen wir uns denn heute vereinigen? Österreich?


1x zitiertmelden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

13.12.2020 um 21:13
Zitat von frivolfrivol schrieb:In der Sozialistischen Demokratie Ostdeutschland wollten die aber auch sich mit Deutschland vereinigen. Mit wem sollen wir uns denn heute vereinigen? Österreich?
Was ist das denn für eine doofe Frage? Der zweite Staat hieß übrigens DDR und war genauso Deutschland wie die BRD.


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

30.12.2020 um 22:21
Dass der Begriff Verschwörungstheoretiker von der CIA ins Leben gerufen wurde um Menschen die offizielle Meldungen kritisch hinterfragen zu diskreditieren sollte ja kein Geheimnis mehr sein. Mittlerweile ist der so negativ behaftet, dabei ist das ein völlig harmloser Begriff, es ist jemand der eine Theorie zu einer eventuellen Verschwörung hat.. wow.. wie schlimm.
Den Menschen wurde antrainiert auf bestimmte Begriffe wie ein aggressiver Kampfhund zu reagieren, wie zum Beispiel "Rothschild" oder "George Soros", so dass jegliiche Unterhaltung oder Diskussion unmöglich wird. Sofort ist alles Antisemitismus, .. da braucht sich manch einer halt auch nicht wundern dass es Menschen gibt die diese Theorie entwickeln dass sich gewisse "böse" Leute ins Judentum einschleusen und ihr Handeln ohne Konsequenzen mit vielleicht nicht guten Absichten vorantreiben und sich unter dem Deckmantel des Antisemitmus verstecken falls es kritische Stimmen gibt.
Man sollte auch über das Handeln eines George Soros diskutieren dürfen ohne gleich den Antisemitsmus oder Nazi Stempel aufgedrückt zu bekommen.
Ein beispiel ist zum Beispiel ein Interview des Rappers Kollegah , in dem er sich kritisch über das Finanzsystem äußert, da käuft mitten im Satz so ein linker Bahnhofsklatscher Gutmensch von der Seite an und faselt "Das ist aber Antisemitisch" daher.. und schon musste er sich 10 Minuten lang erklären. Schlimm ist das mittlerweile auf jeden Fall geworden.


4x zitiertmelden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

30.12.2020 um 22:54
Zitat von Deseze37Deseze37 schrieb:Dass der Begriff Verschwörungstheoretiker von der CIA ins Leben gerufen wurde um Menschen die offizielle Meldungen kritisch hinterfragen zu diskreditieren sollte ja kein Geheimnis mehr sein. Mittlerweile ist der so negativ behaftet, dabei ist das ein völlig harmloser Begriff, es ist jemand der eine Theorie zu einer eventuellen Verschwörung hat.. wow.. wie schlimm.
Es ist Irrelevant, von wem was ins leben gerufen wurde.
Man kann ganz klar einen Verschwörungstheoretiker definieren und wenn man sich nicht dumm anstellt, weiß man auch was man darunter zu verstehen hat. Ab wann aus kritischen Hinterfragen eine Verschwörungstheorie wird, hängt davon ab, ob das Hinterfragen ergebnissoffen gestaltet wird! Hierbei ist nicht nur elementar, die eigenen Quellen auf die Seriosität zu hinterfragen, sondern sich Gedanken darüber zu machen, ob man in dieser Thematik sich genügend eingelesen hat, um die Informationen richtig einzuordnen.

Es gibt eine menge Parameter, die man zur Hilfe ziehen kann, um zu eruieren wie Plausibel die eigene Sicht ist.
Wenn man natürlich sich damit nicht auseinandersetzt, ist man halt selber schuld und muss sich den Schuh anziehen, ein Vtler zu sein, dabei sind erst einmal auch die Motive unerheblich. Ich habe keine Ahnung, warum die Leute glauben, dass das richtige denken, das richtige einordnen von Informationen jedermann beherrschen tut. Wie kommt man zur dieser grenzdebilen Sicht und warum glauben so viele Leute, bei jedem Thema mitreden zu wollen, ob sie zu faul sind, sich erst einmal richtig zu informieren?
Die eigentliche Frechheit der VTler ist die Arroganz, mit der sie auftreten.
Während manch einer sich 100te stunden systematisch mit einem Thema beschäftigen und sich bei einem Thema immer noch nicht sicher sind, kommen andere daher und glauben durch die Youtubeuniversität aufgeklärt worden zu sein.


Wenn man 2 Sekunden den Kern deiner Aussage zusammenfassen müsste, dann wäre dein Argument wertfrei auf den punkt gebracht eine klassisches Induktionsargument. Du schließt vom besonderen bzw vom einzelnen auf das allgemeine.
Und wenn man jetzt dein Argument inhaltlich zustimmen würde, also selbst wenn es stimmte, wäre immer noch die Frage zu klären, welche Aussagekraft es hat, dass der Soros als einzelner für das gesamte Judentum steht.
Jetzt mal unabhängig davon, ob der Soros überhaupt eine Jude ist, der praktiziert oder überhaupt eine Agenda verfolgt, der im Einklang mit dem Judentum steht( wo die frage gestattet sein sollte, was das genau sein soll, weil ja das Judentum nicht ein einziger kollektiver Körper ist) stellt sich immer noch die Frage, warum ausgerechnet Soros, Rotschild und co so besonders sind, im Gegensatz zu all den Milliardären auf der Welt, die ebenfalls macht haben und wovon erwiesenermaßen viele, viel mehr macht haben.

Und dass dahinter Antisemitismus vermutet wird, hat eben genau diesen Hintergrund.
Warum sind nämlich ausgerechnet immer die gleichen Herrschaften im Fokus der Kritik, wo es doch GENÜGEND andere Beispiele gibt.
Die Zeiten wo man dümmlich etwas in den Raum geworfen werden konnten, sind einfach vorbei und viele kommen damit einfach nicht klar. Daher rührt einfach das mimimi.


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

31.12.2020 um 00:02
Zitat von Deseze37Deseze37 schrieb:Dass der Begriff Verschwörungstheoretiker von der CIA ins Leben gerufen wurde um Menschen die offizielle Meldungen kritisch hinterfragen zu diskreditieren sollte ja kein Geheimnis mehr sein.
Es ist nur falsch der Begriff ist viel ālter, und die CIA hat ihn halt benutzt um, nach der Ermordung JFKs, eine Bezeichnung für die Massenhaft auftretenden Irren zu finden, die plötzlich auftauchten und dich irgendwelchen Unsinn aus den Fingern saugen.


1x zitiertmelden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

31.12.2020 um 10:37
Zitat von PergamonPergamon schrieb:Es ist nur falsch der Begriff ist viel ālter, und die CIA hat ihn halt benutzt um, nach der Ermordung JFKs, eine Bezeichnung für die Massenhaft auftretenden Irren zu finden, die plötzlich auftauchten und dich irgendwelchen Unsinn aus den Fingern saugen.
Und schon ist man wieder an diesem Punkt. Massenhaft auftretenden Irren.. Weiß ja nicht ob dir das bekannt ist aber zur Zeit des JFK Attentats waren über 50 % der Amerikanischen Bevölkerung zumindest skeptisch was die offizielle Meldung über den Tatvorgang angeht. Sind alles Irre gewesen deiner Ansicht nach ?
Wenn jeder der über solche Themen diskutiert und philosophiert jetzt als "Irre" und "verrückt" betitelt wird dann ist in Zukunft jegliche Konversation unmöglich. Da gab es Menschen damals die halt nicht dran glaubten das 1 einzelner JFK getötet hat, vor allem wenn man sich die Daten dazu anschaut, dann kann dies auch nicht sein. Das gleiche zum 11. September. Zu viel spricht dafür dass es nicht einfach ein paar angefressene Moslems waren die aus einer Höhle in Afghanistan heraus geplant haben in den weltweit am besten geschützten Luftraum einzudringen und die TÜrme mit 2 Aluminium-Fliegern zu zerstören.
Und ich habeine Kopie vom Original Dokument von 1967 wo die CIA erstmals den begriff Verschwörungstheoretiker verwendet um die kritisch hinterfragenden mundtot zu machen.


4x zitiertmelden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

31.12.2020 um 11:28
Zitat von Deseze37Deseze37 schrieb:Wenn jeder der über solche Themen diskutiert und philosophiert jetzt als "Irre" und "verrückt" betitelt wird dann ist in Zukunft jegliche Konversation unmöglich
Wenn, ja, das ist aber ein Strohmann, natürlich wird man weiter Irre die sich Irsinn ausdenken und den Verbreiten auch so nennen dürfen seltsam ist es nur die gleich behandeln zu wollen wie kritische Menschen die Sich an Fakten und die Realität halten.


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

31.12.2020 um 11:31
Zitat von Deseze37Deseze37 schrieb:Und ich habeine Kopie vom Original Dokument von 1967 wo die CIA erstmals den begriff Verschwörungstheoretiker verwendet um die kritisch hinterfragenden mundtot zu machen.
Nein hast Du nicht.
Immer wieder ist in Trutherkreisen die Rede davon, dass der Begriff Verschwörungstheorie ein Kampfbegriff sei, um unerwünschte Kritik zu diffamieren und sich nicht mit Argumenten auseinandersetzen zu müssen. Auch wird in der Szene behauptet, dass der Begriff conspiracy theory eine Erfindung des US-amerikanischen Geheimdienstes CIA aus dem Jahre 1967 sei.[9][10] Dies behauptet beispielsweise der Psychologe Rainer Mausfeld (Universität Kiel), aber auch der Wikipediagegner Markus Fiedler. Man beruft sich beispielsweise auf das Dokument 1035-960 der CIA[11] aus dem Jahr 1967, in dem hausintern eine Art Sprachregelung für den Umgang mit Kritikern des Warren-Reports (zur Ermordung von JF Kennedy) festgelegt wird. Aber bereits Jahre zuvor war der Begriff von Karl Popper benutzt worden. Der Historiker Allen Johnson verwendete den Begriff 1909. Eine erste Benutzung für conspiracy theory ist für das Jahr 1870 belegt[12] und der deutschsrachige Begriff "Verschwörungstheorie" wurde ebenfalls 1870 verwendet.[13]Die CIA selbst wurde hingegen erst 1947 gegründet, 70 Jahre nach ersten Veröffentlichungen mit diesem Begriff.
Quelle: https://www.psiram.com/de/index.php/Verschw%C3%B6rungstheorie#Herkunft_des_Begriffs_Verschw.C3.B6rungstheorie_.2F_conspiracy_theory


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

31.12.2020 um 11:42
Zum Zusammenhang zwischen Antisemitismus und Verschwörungtheorien, hier ein erhellender Artikel der Bundeszentrale für politische Bildung.
Antisemitische Verschwörungstheorien in Geschichte und Gegenwart

Nicht alle Verschwörungstheorien sind antisemitisch, aber Antisemitismus ist gegenwärtig immer konspirationistisch aufgeladen. Die enge Verknüpfung von Antisemitismus und Verschwörungstheorien ist Gegenstand dieses Beitrags und soll von seiner historischen Genese bis in unsere Gegenwart hinein beleuchtet werden.

Vor dem Brandenburger Tor tragen Demonstranten Reichsflaggen und den Buchstaben Q in Reichsflaggen-Optik. Das Q steht für "QAnon". Im Hintergrund die Quadriga auf dem Brandenburger Tor in Berlin.
Vor dem Brandenburger Tor tragen Demonstranten Reichsflaggen und den Buchstaben Q in Reichsflaggen-Optik. Das Q steht für "QAnon". (© picture-alliance/dpa)

Am 9. Oktober 2019 versuchte der Rechtsextremist Stephan B. bewaffnet in die Synagoge in Halle an der Saale einzudringen, wo sich die jüdische Gemeinde versammelt hatte, um Yom Kippur, den höchsten jüdischen Feiertag, zu begehen. Weil es ihm nicht gelang, die Tür zum Gebäude zu öffnen, erschoss er eine Passantin und kurz darauf den Gast einer nahegelegenen Imbiss-Bude. Bevor er festgenommen werden konnte, verletzte er noch zwei weitere Personen. Vor seiner Tat, die er per Live-Stream ins Internet übertrug, hatte der Täter ein Bekennerschreiben ins Netz gestellt, das von seinem Hass auf Juden und Muslime zeugt. Den Juden unterstellt er darin, muslimische Immigration nach Europa heimlich zu steuern. Stephan B. glaubt also an eine explizit antisemitische Variante der in rechten Kreisen weitverbreiteten Verschwörungstheorie des "Großen Austauschs". Seiner Ansicht nach sind Juden die treibende Kraft hinter einem angeblichen Plan, die christliche Bevölkerung Europas gegen eine muslimische auszutauschen. Der Anschlag von Halle ist der bislang schlimmste in einer Reihe von antisemitischen Gewalttaten in den letzten Jahren, die zeigen, dass der Hass auf Juden in Deutschland wieder zunimmt. Dieser Hass ist fast immer verschwörungstheoretisch motiviert.

Die enge Verknüpfung von Antisemitismus und Verschwörungstheorien ist Gegenstand dieses Beitrags. Im Folgenden soll zunächst kurz die Genese des modernen konspirationistischen Antisemitismus skizziert werden, der im Holocaust kulminierte. Anschließend soll die Gegenwart bis hin zu den Corona-Demonstrationen beleuchtet werden. Der Beitrag endet mit einigen knappen Überlegungen zur Verschränkung von Antisemitismus und Verschwörungstheorien.
Quelle: https://www.bpb.de/politik/extremismus/antisemitismus/321665/antisemitische-verschwoerungstheorien


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

01.01.2021 um 17:31
Zitat von Deseze37Deseze37 schrieb:Dass der Begriff Verschwörungstheoretiker von der CIA ins Leben gerufen wurde um Menschen die offizielle Meldungen kritisch hinterfragen zu diskreditieren sollte ja kein Geheimnis mehr sein. Mittlerweile ist der so negativ behaftet, dabei ist das ein völlig harmloser Begriff, es ist jemand der eine Theorie zu einer eventuellen Verschwörung hat.. wow.. wie schlimm.
Den Menschen wurde antrainiert auf bestimmte Begriffe wie ein aggressiver Kampfhund zu reagieren, wie zum Beispiel "Rothschild" oder "George Soros", so dass jegliiche Unterhaltung oder Diskussion unmöglich wird. Sofort ist alles Antisemitismus,
Richtig. Man stelle sich vor, da steht z.B. etwa der halbe Verfassungsschutz vor Gericht und sagt: "Das mit dem Phantom von Heilbronn waren wir, und Anis Amri, der mit Sicherheit ein echter Islamist war, wurde aus Tunesien hierher gelotst."
Und nu?
Zitat von Deseze37Deseze37 schrieb:Menschen gibt die diese Theorie entwickeln dass sich gewisse "böse" Leute ins Judentum einschleusen und ihr Handeln ohne Konsequenzen mit vielleicht nicht guten Absichten vorantreiben und sich unter dem Deckmantel des Antisemitmus verstecken falls es kritische Stimmen gibt.
Nathan Rothschild mag man sonst was andichten, deswegen aber heutzutage kein Antisemit sein.
Ins Judentum einschleusen? Unwahrsche


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

02.01.2021 um 02:08
Zitat von Deseze37Deseze37 schrieb:Wenn jeder der über solche Themen diskutiert und philosophiert jetzt als "Irre" und "verrückt" betitelt wird dann ist in Zukunft jegliche Konversation unmöglich.
Die Konversation wird aber natürlich viel besser, wenn man bereits im ersten Beitrag andere als
Zitat von Deseze37Deseze37 schrieb: linker Bahnhofsklatscher Gutmensch
betitelt.


melden

Ist Antisemitismus ein Ablenkungsmanöver?

04.01.2021 um 16:10
Zitat von Deseze37Deseze37 schrieb am 31.12.2020:Wenn jeder der über solche Themen diskutiert und philosophiert jetzt als "Irre" und "verrückt" betitelt wird .
Nicht jeder, nur "Erleuchtete" die sich frisch in einem Forum anmelden und Themen die seit Jahrzehnten und mit tausenden Beiträgen diskutiert wurden mit einem "rabäh ich will einfach daß Verschwörung" wiederbeleben wollen... Ähnlichkeiten mit aktuellen Usern sind rein zufällig...


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Verschwörungen: Warum ist der Illuminaten Orden verboten worden?
Verschwörungen, 34 Beiträge, am 08.03.2014 von SUPERVISOR1982
DaHe am 01.03.2014, Seite: 1 2
34
am 08.03.2014 »
Verschwörungen: WK 3, Inszenierung aus Amerika!
Verschwörungen, 114 Beiträge, am 08.02.2010 von glauben
namenloser am 15.03.2004, Seite: 1 2 3 4 5 6
114
am 08.02.2010 »
Verschwörungen: Illuminaten
Verschwörungen, 56 Beiträge, am 08.07.2003 von lexa
rxking am 13.05.2002, Seite: 1 2
56
am 08.07.2003 »
von lexa
Verschwörungen: QAnon - Geheime Untergrundorganisation gegen die NWO
Verschwörungen, 504 Beiträge, am 29.01.2021 von rambaldi
Salachrist am 07.04.2018, Seite: 1 2 3 4 ... 24 25 26 27
504
am 29.01.2021 »
Verschwörungen: Illuminati existieren doch
Verschwörungen, 1.452 Beiträge, am 14.02.2021 von suscat
GCFan am 24.02.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 71 72 73 74
1.452
am 14.02.2021 »
von suscat