Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

30 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Uran, Erdöl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
fuzzy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

06.10.2005 um 01:35
Was wollen die Kriegsführenden Nationen genau? ÖL, oder URAN???

Ich möchte, daß Ihr euch Gedanken darüber macht; Ob es wirklich nur um das Erdöl geht !?! Oder, ob es doch nur um die weltlichen Uranvorkommen geht ?!?
Oder vielleicht doch um beides !?!

viel Spass fuzzy :)

PS: um auf die Frage nocheinmal zurückzukommen: "Gibt es in den derzeitigen Kriesengebieten die oben genanten Rohstoffe ?"


melden

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

06.10.2005 um 01:38
Schonmal ne Karre mit URan betrieben?
Zur Zeit sind wir glaube ich alle ziemlich ans Erdoel gebunden, z.B. kannst du zwar Energie mit Uran produzieren, bei Kunststoffen wuerde ich es an deiner stelle aber lieber nicht versuchen ;)

The Who, the why and the what the fuck
"Mr. Allmy 05" 2004-2005



melden

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

06.10.2005 um 01:40
Auch Uranvorkommen sind begrenzt und damit nicht unerschöpflich und werden folgerichtig in den kommenden Jahrzehnten an strategischer Bedeutung gewinnen (auch wenn heute der Preis im Keller ist).


>>> Die größten Uranreserven nach Angaben der IAEA gibt es in den USA, Niger, Australien, Kasachstan, Südafrika, Kanada, Brasilien, Russland, Ukraine und Usbekistan. <<<



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."



melden

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

06.10.2005 um 01:41
KAsachstan klingt gut. Stiefel anziehen und los.

The Who, the why and the what the fuck
"Mr. Allmy 05" 2004-2005



melden
fuzzy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

06.10.2005 um 01:51
@tunkel

ja, die Größten, (aber nicht alle)?


melden
fuzzy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

06.10.2005 um 02:10
China ist reich an Bodenschätzen. Bis heute sind mehr als 160 Arten von Bodenschätzen im Land gefunden worden. Mit seinen Gesamtvorräten steht China an der dritten Stelle in der Welt. Darunter betragen die ermittelten Kohlenvorräte, die sich hauptsächlich in Nord- und Nordwestchina, insbesondere in Shanxi, Shaanxi und dem Autonomen Gebiet der Inneren Mongolei verteilen, 1006,3 Mrd. t. Die Erdölressourcen lagern vorwiegend in Nordwestchina, aber auch in Nordostchina, Nordchina und im küstennahen Festlandsockel in Südostchina. Zu den ermittelten Vorkommen an Energieressourcen gehören u. a. Erdgas, Ölschiefer, Uran und Thorium, zu den Schwarzmetallen Eisen, Mangan, Vanadin und Titan. Die identifizierten Reserven an Eisenerz, die hauptsächlich in den Provinzen Liaoning, Hebei, Shanxi und Sichuan lagern, betragen nahezu 50 Mrd. t. Alle bisher auf der Welt entdeckten Bodenschätze sind in China zu finden. Mit seinen Vorräten an Buntmetallen wie Wolfram, Zinn, Antimon, Zink, Molybdän, Blei und Quecksilber steht China weltweit an vorderster Stelle. Die Reserven an Seltenerdmetallen machen beispielsweise etwa 80% der gesamten der Welt aus, die Reserven an Antimon 40% der gesamten der Welt; die Reserven an Titan entsprechen den gesamten aller anderen Länder in der Welt und die an Wolfram dem Vierfachen der gesamten aller anderen Länder.

nur eine Info für zwischendurch...

vlg @all


melden
fuzzy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

06.10.2005 um 02:16
Geschichte
Uran wurde 1789 von dem deutschen in Berlin lebenden Chemie-Professor und Apotheker Martin Heinrich Klaproth (1743 bis 1817) aus dem Mineral Pechblende isoliert. Es ist nach dem Planeten Uranus benannt, der acht Jahre zuvor (1781) durch Friedrich Wilhelm Herschel (1738 bis 1822) entdeckt worden war. Am 24. September 1789 gab er die Entdeckung in einer Ansprache vor der Preußischen Akademie der Wissenschaften bekannt. Zuerst wurde seine Entdeckung 'Uranit' genannt, und 1790 wurde es in "Uranium" umbenannt. Klaproth hatte seine Entdeckung beim Analysieren des Erzes aus der Joachimsthal-Mine "George Wachsfort" zu Johanngeorgenstadt in Böhmen (heute Jachymov in Tschechien) gewonnen. Er behandelte das Erz mit Säure und erwärmete es stark. Das Ergebnis bestand in einem schwarzen Pulver, das er "Uran" nannte.
Klaproth hatte tatsächlich ein neues Element identifiziert, aber was er gewonnen hatte, war nicht das Element Uran selber, sondern ein Oxid. Erst fünzig Jahre später im Jahre 1841 gelang es dem Franzosen Eugène Peligot, reines Uranmetall zu gewinnen.

In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde Uran zusammen mit anderen Mineralien in Joachimsthal sowie einigen Minen in Cornwall, England, gewonnen.

Abgesehen vom Wert, den es für Chemiker hatte, wurde Uran im ganzen 19. Jahrhundert nur zum Färben von Glas und Keramik verwendet. Uranverbindungen wurden eingesetzt, um Vasen und Dekorationsstücken aus Glas eine gelbgrüne Farbe zu geben. Glashersteller aus Joachimsthal benutzten diese Technik bereits 1826. Keramische Glasuren von Orange bis leuchtend Rot wurden für Geschirr bis hin zum architektonischen Beiwerk verwendet.

Dass Uran radioaktiv ist, wurde 1896 zuerst von Henri Becquerel entdeckt, der die volle Tragweite seiner Entdeckung jedoch nicht erkannte. Eine seiner Schülerinnen interpretierte seine Ergebnisse jedoch richtig und gab dem neuen Phänomen den Namen "Radioaktivität". Die Schülerin hieß Marie Curie.

Zusammen mit ihrem Mann, Pierre Curie, entdeckte sie 1898 ein weiteres neues Element, das Radium.


melden

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

06.10.2005 um 02:19
@fuzzy
Die haben genug Atomwaffen, und es geht zwar um Erdöl, aber primär geht es darum, daß die Leute hinter den Szenen eine Weltregierung schaffen wollen, oder wie George Bush am 11. September 1990 angekündigt hat, eine "New World Order". Ein System, das alle Regimegegner einfach vernichtet (wie in Guantanamo, Zivilisten ohne Anklage festhalten). Es geht quasi um eine weltweite Diktatur, die verrückten Machtträume einer Gruppe von Männern, die die Welt übernehmen will.

Das Erdöl ist einer der Motoren der Wirtschaft. Wir sind auf Erdöl angewiesen und die wollen es in ihren Besitz bringen, um die Preise zu bestimmen... oder es gar nicht mehr zu exportieren...

"If you want to imagine the future - imagine a boot stomping into a human face forever"
- George Orwell, "1984"



melden

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

06.10.2005 um 03:26
Uran und Atomwaffen?

Tsss - und mit was willst du in 100 Jahren die Reaktoren antreiben, wenns kein Uran mehr gibt!?



"Spam am laufenden Band"

"Hebe nicht mehr den Arm gegen sie! Unzählbar sind sie, und es ist nicht dein Los, Fliegenwedel zu sein."



melden

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

06.10.2005 um 09:03
Link: www.hamburger-bildungsserver.de (extern)

Die Erdrinde enthält in 1t Gestein im Mittel etwa 3g Uran, das sind 0,0003 Gewichtsprozent. Damit ist das Element Uran etwa 100mal häufiger in der Erdrinde anzutreffen als Silber oder Gold. Heute werden Erze wirtschaftlich genutzt, die zwischen 0,1 und 0,5 % Uran enthalten. Solche Lagerstätten finden sich in Kanada, USA, Brasilien, Süd- und Mittelafrika, Australien, Frankreich, Schweden oder der ehemaligen UdSSR. In der Bundesrepublik Deutschland sind nur noch kleinere Uranerzlager vorhanden (z.B. Schwarzwald, Bayerischer Wald, Fichtelgebirge, Erzgebirge).

Der Präsident hat’s auch getan ist keine Entschuldigung.
Auf den Alkohol – den Ursprung und die Lösung sämtlicher Lebensprobleme.
Wenn man Dummheiten macht, müssen sie wenigstens gelingen.



melden

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

06.10.2005 um 09:09
http://www.sfv.de/sob99208.htm

Wikipedia: Uran

Wer mehr wissen will........

Der Präsident hat’s auch getan ist keine Entschuldigung.
Auf den Alkohol – den Ursprung und die Lösung sämtlicher Lebensprobleme.
Wenn man Dummheiten macht, müssen sie wenigstens gelingen.



melden
yakut ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

06.10.2005 um 09:55
hmmm...,


melden
fuzzy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

07.10.2005 um 13:56
Ich habe hier einen Auzug einer Internetseite gefunden. (Interview)

<<<Kissinger behauptet [in dem Memorandum], die englischsprachigen Mächte der Welt hätten einen Besitzanspruch auf alle Rohstoffe der Welt. Die Menschen in Asien oder Afrika oder Südamerika hätten kein Anrecht auf diese Bodenschätze. Daher müßten die Vereinigten Staaten erstens zusammen mit England sicherstellen, daß die Bevölkerung in den betreffenden Regionen nicht wächst, denn wenn die Bevölkerung wächst, würde sie die Ressourcen aufbrauchen, die Kissinger den USA für die Zukunft reserviert hat.>>>

Hier der Link dazu:

http://www.bueso.de/seiten/larouche/lyn0220.htm (Archiv-Version vom 07.10.2005)

ich kann aber nicht sagen, ob es ein wahres Interview ist.

viele Grüße @all fuzzy


melden
fuzzy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

07.10.2005 um 22:37
@ Conspiration

Ja, ein Monopolstatus haben, und dann die Preise hochjubeln.
Das sind mir die Richtigen *gg*
Da fragt man sich, was die mit dem ganzen Geld machen wollen ?

Wahrscheinlich die Schürfrechte für den Mars erweben *LOL*


melden
fuzzy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

08.10.2005 um 01:00
@oxayotel

löl

Nichts ist die Unendlichkeit


melden
fuzzy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

08.10.2005 um 02:12
Moddy, ich Laabaer ja nur mit mir selbst hier "LOL"

Hau doch einfach diesen Beitrag wech,,.,.

Nichts ist die Unendlichkeit


melden

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

08.10.2005 um 12:06
Aber warum sollten sie versuchen sich das Uran zu reservieren?
Ich denke mal in 50 Jahren oder etwas mehr brauchen wir keine Atomkraftwerke mehr, denn die Nutzungsmöglichkeiten für Sonnen-,Wasser- und Windenergie sollten bis dahin ziemlich ausgeprägt sein?!?!?!?!?!


melden
fuzzy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

08.10.2005 um 12:13
@hecatomb

ich habe einmal etwas von Kernfusion gehört, und dafür braucht man auch Uran



Nichts ist die Unendlichkeit


melden

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

08.10.2005 um 12:16
Stimmt schon,
wieviel Uran benötigt man, um z.B. einen Haushalt ein Jahr lang durch Kernfusion zu versorgen?
Ich denke mal, die benötigten Uranmengen dafür sind ziemlich niedrig!


melden
fuzzy Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

08.10.2005 um 12:26
Kernfusion soll ziemlich teuer sein, habe ich irgendwo gelesen! was die Anlagen betrifft.

Nichts ist die Unendlichkeit


melden

Erdöl oder Uranvorkommen!?!

08.10.2005 um 12:30
Ist Kernfusion überhaupt schon möglich?


melden