Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Philadelphia Experiment

54 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Philadelphia Experiment
schwafelköpfin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philadelphia Experiment

07.10.2003 um 13:24
Ist ja schon krass ... ein Schiff verschwindet mitten auf dem Hafen, kein Schwein kümmert sich drum, eine Viertel Stunde später taucht es wieder auf die Matrosen, tot, verschwunden, mit dem Schiff verschmolzen oder Pschychisch gestört, und sie werden nicht von ihrer Familie vermisst! Dann zig Jahre später schreibt jemand (Berlitz) ein Buch was damals geschah und die halbe Welt geriet in Panik!? Ist das nicht ein bisschen absurd? Was meint ihr?!



Greetz Schwafelköpfin


melden
Anzeige

Philadelphia Experiment

07.10.2003 um 14:19
ich überlass es den anderen zu sagen, dass wir das thema schon sehr sehr oft hier hatten. ich finds trotzdem spannend. hab aber keine ahnung was ich davon halten soll. ;)


melden
schwafelköpfin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philadelphia Experiment

07.10.2003 um 16:39
you ich bin eben neu hier ;)


Greetz Schwafelköpfin


melden

Philadelphia Experiment

07.10.2003 um 17:04
ich weis nicht man hört so wenig über das und kein schwein kümmert sich so richtig um dass. glaub nicht dass die amis so was können....

Das Leben ist ein scheiss Adventure, aber mit Hammer Grafik


melden
schwafelköpfin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philadelphia Experiment

07.10.2003 um 18:07
Anhang: Raum_Zeit_Achse.jpg (72,3 KB)


was denkt ihr: ist es möglich die Raum-Zeit-Achse zu biegen/brechen auf der Erde? Ich glaube das geht in den Schwarzen Löchern, oder erzähl ich jetzt mist? Denn wenn man diese Achse auf der Erde brechen könnte, müsste es theoretisch gesehen möglich sein ein Schiff für eine Weile verschwinden zu lassen und anderorts wider auftauchen zu lassen!

Greetz Schwafelköpfin


melden

Philadelphia Experiment

07.10.2003 um 19:30
also ich kann mit dem link nicht viel anfangen. in welchen zusammenhang willst du das zu dem scheinbar verschwundenen schiff bringen? ich kann da keine verbindung herleiten.
erklär mir mal, was eine raum zeit achse ist.
es ist ganz amüsant, dass alle leute versuchen, auf den ersten blick unerklärliche dinge auf schwarze löcher zurück zu führen. schwafelköpfin, weisst du überhaupt was schwarze löcher sind?

`scheisse` sagt man nicht; da ist die ganze bildung im arsch


melden
schwafelköpfin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philadelphia Experiment

07.10.2003 um 20:36
jou ich weiss was schwarze löcher sind!
also ich erklärs dir mal so gut ich kann mit der raum-zeit-achse!

die zeit geht immer vorwärts das ist dir hoffentlich klar, oder? also um ein gegenstand, hier eben das schiff beim experiment, verschwinden zu lassen, ist eben eine Möglichkeit diese Achse zu brechen oder zu biegen, denn wenn sie gebogen wird, wird der Gegenstand anderorts teleportiert, und bleibt dort bis die achse zurückgebogen wird! ist eben kompliziert zum erklären...! also wenn du das jetz nicht verstehst, auch nicht anhand der datei dann probier ichs besser zu erklären das nächste mal, bin jetz aber müde!

ich such mal nach einem anderen bild....bye

Greetz Schwafelköpfin


melden

Philadelphia Experiment

07.10.2003 um 21:21
naja, das überzeugt mich nicht.
1. die zeit, sie ist nicht materielles. sie hat nur beschreibenden charakter. man kann den verlauf der zeit nicht einfach verändern. woduch soll die zeitachese *gebogen* werden? durch gravitation? woher kommt dann auf einmal eine so starke gravitationswirkung?
2. wenn du weisst, was schwarze löcher sind, kannst du mir dann bitte mal erklären, wie zur hölle sie ein schiff für 15 min. lang verschwinden lassen sollen?

`scheisse` sagt man nicht; da ist die ganze bildung im arsch


melden
schwafelköpfin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philadelphia Experiment

08.10.2003 um 16:07
1. durch magnetische felder z.b.! die zeit mag ja nichts materielles sein, aber die zeit kann eine energie sein z.b.!
2. das schiff ist nicht einfach vom erdboden verschluckt worden, sondern teleportiert und zwar vom hafen von philadelphia nach newport und wieder zurück!
wenn ich wüsste wie man die zeit oder den raum brechen kann, dann wäre ich längst reich und berühmt!!

Greetz Schwafelköpfin


melden
lévia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philadelphia Experiment

08.10.2003 um 16:12
Nun ja, verschwunden war es ja nicht, sondern "angeblich" teleportiert.

"Angeblich" wurden starke Magnetfelder erzeugt, um dieses Experiment durchzuführen, bloß halte ich es für ziemlich ausgeschlossen, dass ein solch umfangreiches Objekt nahezu unbeschädigt mithilfe einer unkontrollierten magnetischen Kraft tatsächlich durch den Raum transportiert werden kann. Die Verformungen im Rumpf und psychischen Schäden der Besatzung könnte ich ja noch erklären, den Rest aber nicht.
Wäre dies möglich, würden Magnetare praktisch pausenlos Materie teleportieren...


melden
lévia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philadelphia Experiment

08.10.2003 um 16:18
"die zeit mag ja nichts materielles sein, aber die zeit kann eine energie sein."

Sry, aber das ist falsch.
Wenn sie eine Energie wäre, wäre sie zwangsläufig auch materiell. Zeit ist ein Maß, mehr nicht.


melden

Philadelphia Experiment

08.10.2003 um 17:53
einmal hat der junge recht

`scheisse` sagt man nicht; da ist die ganze bildung im arsch


melden
schwafelköpfin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philadelphia Experiment

08.10.2003 um 19:22
glaub ihr nicht dass es möglich ist die zeit umzuleiten oder zu beeinflussen?


Greetz Schwafelköpfin


melden

Philadelphia Experiment

08.10.2003 um 20:04
du kannst dei zeit nur indirekt verändern, indem du deine position in der raumzeit veränderst. sprich, wenn du rumrennst, vergeht die zeit für dich langsamer.
die zeit steht bei v=c still. inm inneren eines schwarzen loches steht die zeit ebenfalls still, weil es keine räumliche ausdehnung mehr gibt, in der sich die 4 dimensionale mannigfaltigkeit (also inklusive zeit) sich entfalten kann.

`scheisse` sagt man nicht; da ist die ganze bildung im arsch


melden
dscholz79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philadelphia Experiment

08.10.2003 um 21:47
Zeit existiert gar nicht. Egal zu welchem Ort und zu welcher "Zeit" man sich befindet, es ist immer nur Gegenwart.


melden

Philadelphia Experiment

08.10.2003 um 21:54
nicht materiell aber sehr wohl beschreibend. ohne den faktor zeit könnte ein system, selbst ein raum nicht funktionieren! das ist wichtig

`scheisse` sagt man nicht; da ist die ganze bildung im arsch


melden
dscholz79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philadelphia Experiment

08.10.2003 um 22:52
richtig, raum und zeit sind nicht voneinander trennbar. raum ist veranschaulichte zeit und umgekehrt. willst du z.b. die "vergangenheit" jetzt, also in der gegenwart, erleben (es gibt wie gesagt nur die gegenwart), so musst du nur deinen beobachtungs-standort ändern, dich also z.b. (in nullzeit) ein lichtjahr von der erde entfernen. dann ist deine beobachtete die einjährige "vergangenheit" tatsächlich als gegenwart.


melden
dscholz79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philadelphia Experiment

08.10.2003 um 22:56
Grammatikalische Korrektur:
"dann ist deine beobachtete gegenwart tatsächlich die einjährige 'vergangenheit'."


melden
lévia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philadelphia Experiment

08.10.2003 um 23:38
"glaub ihr nicht dass es möglich ist die zeit umzuleiten oder zu beeinflussen?"

>Glauben< können wir im Religionsunterricht oder in entsprechenden Communitys. Jedoch sind wir gerade in einem wissenschaftlich orientierten Forum, hier >wissen< wir.


melden
thor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philadelphia Experiment

10.10.2003 um 22:35
Hi Schwafelköpfin!

finde deine theorien äußerst interessant.

kensst du eigentlich das buch "die stargate verschwörung" von andreas von rètyi? darin beschäftigt sich der autor auch mit diesem thema. ist jedem nur zu empfehlen!

Frieden, ist nur die Vorbereitung auf den nächsten Krieg!


melden
Anzeige
schwafelköpfin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philadelphia Experiment

11.10.2003 um 17:25
nein kenn ich nicht, aber ich schau mal in der bibliothek...!
ich habe nur das "universum in der nussschale" von stephen hawking, und das ist mir ein wenig zu hoch...und vorallem nicht vollständig erklärt!


Greetz Sara


melden
712 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
23.05.200316 Beiträge