Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Haben wir das Recht?

48 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mensch, Evolution ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
x35 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Haben wir das Recht?

05.01.2004 um 21:28
Uns Menschen zu nennen.
Auf englisch human, leiten wir nicht davon die Humanität, können wir uns wirklich human nennen.
Haben wir das Recht uns Menschen zu nenne. Sind es nicht die "TIERE" die diesen Namen eigentlich verdienen.
Die Tiere sind human, nicht wir mit unserem Egoismus, Agressivität, Zerstörungswahn und unseren Kriegstreiberein.
Nein wir haben es nicht verdient!!!!!!
Woher kommt eigentlich der Begriff Mensch, kann man ihn wirklich aus unserem Verhalten ableiten.
Schreibt was ihr dazu denkt.
Haben wir es hier mit einer Verschwörung gegen die Natur zu tun, machen wir den tieren diesen Namen streitig?


Es wäre leichter die Menschheit zu vernichten als sie zu verstehen. (ich)
Die Zeit ist unsere Feind, den wir uns selbst erschaffen haben.(ich)
AVE SATANS



melden

Haben wir das Recht?

05.01.2004 um 21:36
"Der Mensch ist das fragende Tier. Aber so unbescheiden der Mensch fragt, so bescheiden gibt er sich mit der ersten, der besten Antwort zufrieden."

THE TRUTH...
...IS OUT THERE



melden

Haben wir das Recht?

05.01.2004 um 21:46
Nun, die Frage hab ich mir auch schon öfter gestellt...Das Einzige, was uns bleibt, ist der Versuch, sich so menschlich wie möglich zu verhalten :).

Just because you read it in a magazine or see it on the tv screen, don't make it factual!
(Michael Jackson - Tabloid Junkie)
Here comes the candle to light you to bed, here comes the chopper to chop off your head.



melden

Haben wir das Recht?

05.01.2004 um 21:48
Hä, was ist los?

Der Begriff Humanität oder Menschlichkeit ist doch erst durch die dem Mensch zugeschriebenen Eigenschaften definiert und nicht der name Mensch an diese Eigenschaften angelehnt. Das kommt doch n bisschen durcheinander hier.
Außerdem ist Egoismus, Aggression und Zerstörungswahn auch bei Tieren zu finden. Human können Tiere sicher nicht sein, da das ja vorraussetzen würde, dass sie wüssten, was sie tun. Ich will ja nicht meckern, aber ich glaube, das Thema ist ein bisschen falsch angefangen.


melden

Haben wir das Recht?

05.01.2004 um 22:29
@x35

Das englische Wort "Human" leitet sich nicht von "Humanity" ab sondern umgekehrt....tja und darin liegt leider das Problem...

@slash

Tiere sind in dem Sinne nicht aggressiv oder gar boshaft(es sei denn sie wurden von Menschen abgerichtet) sondern ihr Verhalten dient nur dem Überleben.

Mag sein,das sich ein Kaninchen sich scheinbar friedlicher verhält als ein Hai weil es Möhren knabbert anstatt Menschen zu fressen,aber ein Kaninchen ist nicht ist nicht weniger bösartig.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

Haben wir das Recht?

05.01.2004 um 22:39
Wer sagt denn, dass Tiere boshaft sind? Hab ich nie behauptet und trifft auch gar nicht zu, aber ein gewisses Maß an Aggressivität ist angeboren, Aggression ist ein Trieb, der hat mit Boshaftigkeit doch ncihts zu tun.


melden

Haben wir das Recht?

06.01.2004 um 05:52
Unser Fluch ist die Fähigkeit, unser eigenes
Verhalten in Frage zu stellen und die Möglichkeit,
darunter zu leiden.

Ob dem ein höherer Sinn innewohnt, wie es uns
die Religion weismachen möchte, wurde nie
bewiesen.


melden

Haben wir das Recht?

06.01.2004 um 06:52
Schimpansen sind auch nicht ohne, und ich würde sagen wir haben es
mittlerweile ganz gut in den Griff bekommen was man von den Schimpansen
nicht unbedingt behaupten kann.

Es werden eben immer mehr Menschen, und deshalb auch immer mehr
Geistesgestörte usw...ganz einfach...ist alles nichts besonderes!

...leben heisst lieben!


melden

Haben wir das Recht?

06.01.2004 um 06:58
Vielleicht ist einfach nur die Definition von "menschlich" eine falsche interpretation unserer Eigenschaften. Sind wir eigentlich in der Lage, uns, als Menschen, objektiv zu beurteilen und zu bewerten?

Der Weg ist das Ziel


melden

Haben wir das Recht?

06.01.2004 um 08:15
ich verstehe den sinn der diskussion nicht so ganz! ist es im grunde genommen nicht völlig egal, wie wir uns nennen? das problem ist unser verhalten, wenn wir uns anders nennen würden, würde es trotzdem nichts an uns selbst ändern und dieser thread würde warscheinlich nur mit anderen namen neu aufkeimen!

Nur die Besten sterben jung!
-böhse onkelz



melden

Haben wir das Recht?

06.01.2004 um 11:28
@slash
>>>Außerdem ist Egoismus, Aggression und Zerstörungswahn auch bei Tieren zu finden. <<<

Ein Tier besitzt keinen Egoismus.
Das Tier kämpft täglich aufs neue ums überleben, Egoismus ist dort nicht vorhanden, den es wäre tödlich. Außerdem kann man das Verhalten vom Tier nicht als Egoismus abstempeln, den welches Tier ist den der Selbstsucht wiederfallen? Der Me4nsch lebt in der Gruppe, doch das Tier meist nicht. Verstehst du den folglichen Zusammenhang und die enthebung der definitionsmacht des Wortes Egoismus?


Aggressionen sind ebenfalls im Tierreich nur in bestimmter Weise vohanden.
Der Mensch weis perfekt, wie er alles zerlegt, wenn er mal sauer ist und Dampf ablassen muss. Dann liegt meist alles in Asche und dies unter den Deckmantel der Aggressionen. Damit ist Aggression die falsche Definition für das Tier, weil es meist auf den menschen bezogen wird.

Aggression = Feindseligkeit

Feindseligkeit passt bereits zum Tier besser. Dies wird nähmlich nicht NUR auf den Menschen bezogen, sondern das ist ein meist sehr oft praktiziertes Verhalten von Tieren. Warum? Tiere wollen sich stärker machen und müssen sich vieles im Leben erkämpfen, dies beschwört Feinde herauf. Denn ohne Feinde, muss sich auch ein Tier nichts erkämpfen.


Tiere sind keinem Zerstörungswahn unterfallen.
Es ist nur die nackte Angst ums überleben, sogar bei den größten Tieren. Nehmen wir ein Nashorn. Sehr agressiv und angriffslustig und dies bereits wenn sich jemand in der Wildnis nähert. Warum dies? Das Nashorn besitztsehr schlechte Augen, einen sehr guten Geruchssinn, eine starke Panzerung und was das wichtigste ist (!), ein Revier. Das Revier ist wie ein Haus des Menschen. Der Mensch vverteidigt sein hab und gut, dies erbte er vom Tier. Das Nashorn will nun zwei Dinge schützen, wenn es merkt, es nähert sich etwas:

Sein Leben und das besagt hab und gut (Revier)

Den bedenke! Ohne eine Revier, ist ein Tier angreifbar und Schutzlos!
Es ist, als würdest du in einer fremden Stadt umherirren, vertrieben aus deinem Heimatdorf. Im dunkel der Nacht lauert bereits etwas, was dir gleich das Leben zur Hölle machen wird...


@Obrien
>>>Mag sein,das sich ein Kaninchen sich scheinbar friedlicher verhält als ein Hai weil es Möhren knabbert anstatt Menschen zu fressen,aber ein Kaninchen ist nicht ist nicht weniger bösartig. <<<

Du verbindest die Boshaftigkeit eines tieres, mit einem Überlebensdrang?

Was ist daran bösartig wenn ein Hai seine Beute, also den Menschen, verspeist? Tun WIR das nicht täglich?

Außerdem, die meisten Haie vergiften sich am Menschen, wenn sie ihn fressen. Der Mensch ist für den Haie tödlich, in jeder Hinsicht.


@slash
>>>aber ein gewisses Maß an Aggressivität ist angeboren<<<

Die Sinne sind angeboren, alles andere entwickelt sich bei der Aufzucht durch die Elterlichen Tiere.


@rebornspecies
>>>Es werden eben immer mehr Menschen, und deshalb auch immer mehr
Geistesgestörte usw...ganz einfach...ist alles nichts besonderes! <<<

Stemple dies nicht ab!
Den damit sagtest du eigentlich, JEDER Mensch ist in einem gewissen Masse krank. Wenn du schon eine Blume knickst, und das gewollt, dann bist du schon ein schlechter Mensch. Warum? Du hast ein Lebewesen getötet ohne Sinn und Nutzen. Du fürtest die Pflanze zum hänker, nahmst ihr das Leben und tust, als wäre nichts. In einer Menschlichen Gerichts definition wäre das ein eiskalter Mord.

Wenn du dich daran langweilst, das Massenmörder, Naturzerstörer und Diktatoren die Welt stückchenweise auseinandernehmen wollen, die Welt langsam übervölkern, dann frage ich mich, zu welcher Kategorie gehörst du? Menschlicher Anhänger oder seher der Wahrheit und damit Tier?


@isi
>>>Vielleicht ist einfach nur die Definition von "menschlich" eine falsche interpretation unserer Eigenschaften. Sind wir eigentlich in der Lage, uns, als Menschen, objektiv zu beurteilen und zu bewerten? <<<

Die falsche Definition ist gewollt.
Der Mensch glaubt, Tier ist niedrig, ist primitiv.
Aber wir wissen ja, der Mensch, ja der Mensch, der ist groß, mächtig und weise.

Im eigentlichen Sinne ist der Mensch nur erbärmlich und versucht sich aufzuwerten gegen seine eigenen Brüder und Schwestern. Aber wir sind eben auch nur stupide Machtgeile Wesen, die Stärke mit Macht vergleichen. Was unterscheidet uns schon vom Tiere?


Wir können uns beurteilen, deshalb auch ein Gewissen. Doch welchen nutzen hat ein Gewissen, eine Selbstbeurteilung eines Ereignisses was wir verursachten, wenn wir nicht darauf hören und verstehen, was wir falsch machten? Es nutzt nichts! Wir haben etwas, was Tiere meist nicht verspüren. Aber ich bin mir sicher, auch Tiere besitzen diese Fähigkeit. Vermutlich hat sie der Mensch nie vergessen, doch beachtung schenkte er diesem Gewissen genausowenig, wie das Tier seinem.


@blackout
Ich stimme die völlig zu.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Haben wir das Recht?

06.01.2004 um 11:44
@x35
Haben wir das Recht? Ich denke schon.
Haben wir das Recht, es zu zu definieren, wie wir es tun? Ich denke nicht.

Der Mensch ist schwach und gebrechlich, er ist abhängig von gut und böse. Ein Tier verfällt nicht dem bösen, aber auch nicht dem guten. Es ist neutral und hat damit eine neue Definitionskategorie geschaffen.

Doch der Mensch ist leichte Beute des bösen. Warum? Nun, Macht macht angreifbar, da wir aber nur glauben Macht zu besitzen, sind wir Marionetten des Puppenspielers.

Wenn der Mensch dem bösen verfällt, dann ist gewiss, er wird zu dem Wesen, was wir Tier schimpfen. Der Mensch glaubt zwar, er wäre menschlich, doch eigentlich ist er genau so wie ein Tier. Manche Mernschen sind sogar erbärmlicher als ein Tier.

Der Mensch will sich gegen seine Brüder und Schwester (Tiere) aufwerten, sich höher stellen und die Führung übernehmen. Sage mir, welches Tier will dies nicht erreichen? Wer macht nicht in seiner jugend nicht Hahnenämpfe um zu demonstrieren, wie stark und mächtig er ist? Wer Träumte nicht als Kind von der Herschaft der Welt?

Meist wird vergessen, wie wir wirklich sind. Zugern vergessen wir. Was richteten wir nicht alles an, nur um es zu vergessen? Ein Tier braucht nicht vergessen, denn es macht dies, as richtig ist. Es lebt sein Leben. Der Mensch jedoch ist nicht fähig dazu, sich mit sich selbst abzufinden und seinem Standpunkt. Der Mensch wird nie verstehen, warum das Tier einen Rang über ihm steht. Aber er wird es auch nicht akzeptieren, was der Hacken an der Sache ist...

Adios.


PS: Ich suche nach dem Wahren Menschen, der, nachdem die Definition Mensch, auf diese Person zutrifft. Ich suche schon Ewigkeiten, doch gefunden, habe ich nur hass und böses. Was kann man daraus schlussfolgern? Werde ich jemals das unmöglich auffinden?

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Haben wir das Recht?

06.01.2004 um 11:51
@dragonmike
"Wir können uns beurteilen, deshalb auch ein Gewissen"...
Sicherlich können wir uns beurteilen. die Frage ist, ob wir das auch objektiv tun und daran habe ich so meine Zweifel. Ein relativ objektives Urteil ist doch nur möglich, wenn ich mit der Sache, dem Ereignis, der Person etc.,was immer ich bewerten will, nichts zu tun habe. Und das ist nicht der Fall. Deswegen wird nie irgendwo stehen, was unsere tatsächlichen Eigenschaften sind, weil eben diese Bewertungen von uns selbst kommen.

MfG

Der Weg ist das Ziel


melden

Haben wir das Recht?

06.01.2004 um 12:23
@honkibärle und blackout
Ich stimme euch voll und ganz zu. :(

Das Leben ist zu kostbar um es dem Schicksal zu überlassen


melden

Haben wir das Recht?

06.01.2004 um 14:10
@ Dragonmike

Aggression ist ein angebvorener Trieb, der kaum etwas mit elterlicher Aufzucht zu tun hat, außerdem hat Aggression auch kaum etwas mit feindseligkeit zu tun. Aggression braucht lediglich einen Auslöser, da sie durch endogene Reize gesteigert wird, wird sie sich irgendwann auch entladen.
Außerdem, dein Satz ,,..., alles andere entwickelt sich bei der Aufzucht...'' ist grundlegend falsch, alle möglcihen Verhaltensweisen sind angeboren. In den USA gab es sogar mal Untersuchungen an gefangenen Gewaltverbrechern und man hat festgestellt, dass statistisch gesehen, Diplo-Y- Männer, das heißt Männer mit einem X und zwei Y Chromosomen gewaltbereiter sind, als normale Männer und so geschlossen, dass die Anlage zur Aggressivität weitestgehend auf dem Y-Chromosom vererbt wird. Ok, die Untersuchungen sind inzwischen umstritten und auch nciht mehr ganz richtig, aber angeboren ist Aggressionsbereitschaft trotzdem. Sogar der Hang zur Homosexualität kann vererbt werden.


melden

Haben wir das Recht?

06.01.2004 um 14:42
danke leute, dass ihr mir alle zustimmt, aber wie gesagt, es ist völlig egal wie man etwas nennt, alle lyrischen bedeutungen von worten stammen eh vom menschen also kommt am ende das gleiche raus!

Nur die Besten sterben jung!
-böhse onkelz



melden

Haben wir das Recht?

06.01.2004 um 18:35
@DraMi

Du hast mich scheinbar nicht verstanden. Ich wollte damit nur sagen,das jede Tierart nur versucht ihr überleben zu sichern,egal ob es jetzt ein Hai oder ein Kaninchen ist.

Nur wir Menschen neigen dazu einem Tier bestimmte Charaktereigenschaften zuzuweisen. Ein Hai beispielsweise ist "böse" ein Kaninchen ist "lieb" oder "süß".

Dabei würde ein Kaninchen warscheinlich auch Menschen anfallen,wenn es seinem überleben dienlich wäre.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

Haben wir das Recht?

06.01.2004 um 18:42
Alle lyrischen Bedeutungen? Ich dachte unter den Elefanten gibt es auch Dichter. Kannst du mal erklären, was du unter ,,lyrischer Bedeutung'' verstehst?


melden

Haben wir das Recht?

07.01.2004 um 07:42
@dragon

Grüss dich!

Ich glaube ich nehme dann das Tier!
Nein, ehrlich, ich glaube ich habe mich einfach nicht klar genug ausgedrückt,
vielleicht sehe ich irgendwann einmal einen Sinn darin un werde es tun!

Ich wollte damit eigentlich bloss sagen dass mit dem Wachstum der
Bevölkerung die Anzahl der Menschen steigt welche nicht klar denken
können, also nicht alle Menschen..ich hoffe diesmal verstehst du was ich
sagen wollte.

...leben heisst lieben!


melden

Haben wir das Recht?

07.01.2004 um 14:23
@rebornspecies
Aber du zählst dich zu den Menschen die klar denken können?
Ganz schöne Anmassung finde ich!

Wenn ihr lieber Tiere sein wollt, dann geht doch in Höhlen. da gibt es aber kein Internet!


melden

Haben wir das Recht?

07.01.2004 um 15:56
Diese Diskussion verflacht nun zusehens, hat keiner mehr etwas zu meiner Betrachtung über die Aggression als Trieb zu sagen? Offensichtlich verlaufen die alten Argumente nun im Sande.


melden