Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Anschläge in Deutschland und die Folgen

24 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Anschläge, Terror
tahua
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Anschläge in Deutschland und die Folgen

06.01.2004 um 18:23
Es gibt sicherlich gute Angriffsziele hier in unserer Republik aber gehen wir ruhig von einem Maximum dessen aus, was ich persönlich für am schlimmsten halte.

"Die beiden Kraftwerke samt Kühltürmen sind seitdem weithin sichtbare Landmarken in der rheinischen Tiefebene. [...] Leicht zu finden damit auch für Terroristen in einem gekaperten Passagierflugzeug. Die Terroranschläge in den USA haben gezeigt, dass man mit der Möglichkeit eines gezielten Absturzes auf ein Atomkraftwerk rechnen muss. Offenbar dachte man das beim Bau des AKW Biblis dabei aber nicht an alle Möglichkeiten. "Alle AKWs sind gegen Flugzeugabstürze gesichert", sagt Stephanie Schunck, Sprecherin des Unternehmens RWE Power, welches das AKW Biblis betreibt. Sie räumt aber ein: "Das Szenario, das man beim Bau zugrunde legte, ging vom Absturz einer Militärmaschine aus." Einen 100-prozentigen Schutz gegen Terror könne es niemals geben. "Das gilt aber für alle AKWs, nicht nur für Biblis," fügt die Pressesprecherin hinzu und verweist darauf, dass Deutschland weltweit eine der höchst entwickelten Sicherheitsphilosophien habe.

Wie sieht die im Falle des AKW Biblis konkret aus? "Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir unsere Sicherheitsmaßnahmen nicht kommentieren," sagte Stephanie Schunck dazu auf Anfrage von Medical Tribune Online. Angenommen, ein gekaperter Flieger nähert sich dem AKW - wie lange dauert es, um die Anlage herunterzufahren? "Kein Kommentar," heißt es dazu aus der Firmenzentrale. Gegenüber Medical Tribune Online möchte Stephanie Schunck allenfalls noch sagen, dass nach den Ereignissen in New York "angemessene Sicherheitsmaßnahmen" für Biblis getroffen worden seien.

Ein AKW ist schwerer zu treffen als das World Trade Center
Das bestätigt Birgitt Wagner, Sprecherin des hessischen Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Forsten. Als Reaktion auf die Ereignisse in New York will das Land Hessen übrigens gemeinsam mit Bayern und Rheinland-Pfalz eine Studie in Auftrag geben, welche die Auswirkungen des Absturzes eines Passagierflugzeugs auf das AKW Biblis untersuchen soll. Den hält die Sprecherin des hessischen Ministeriums aber für völlig hypothetisch. Der Atomreaktor könne kaum so direkt getroffen werden wie das World Trade Center, so Birgitt Wagner. "Erstens ist der Atomreaktor viel niedriger und kann somit kaum direkt angeflogen werden. Und zweitens stehen da auch noch andere Gebäude außen herum."

Beruhigend... oder nicht? :-|

Quellen
http://www.medical-tribune.de/GMS/bericht/akw_biblis
http://stevequayle.com/

Gehen wir aber trotzdem nochmals von einem Terroranshlag auf Biblis aus.

Biblis liegt wie bereits erwähnt in der rheinischen Tiefebene, etwa 50km Luftlinie von Frankfurt (Innenstadt) entfernt.
In dem besagten Gebiet leben etwa 4,3 Millionen Menschen.
Die möglichen Folgen die sich daraus ergeben:
Kolabierung des Finanzsystems in Deutschland
Eine über Jahrhunderte unbewohnte zone in Deutschland, die den norden und Süden trennen würde.
Eine Umsiedlung von mehren Millionen Menschen, was so ein dicht besideltes Gebiet wie Deutschland wohl kaum verkraften wird.
Unruhen und Bürgerkrieg würden das Land wohl erschüttern.

Aber hier nur was ich im net über die unmittelbar betroffene Bevölkerung geschrieben von einem ehemaligen Soldaten fand:

Das vorher geschriebene mag ja psycho-fake sein, das mit dem Strahlentod ist um so realistischer.

- bei wie meist vorliegend leichtem nordwind und einem verbreitungskegel von 0,8° erwischt der sekundäre radioaktive fallout bei einer verbreitungsgeschwindigkeit von sagen wir 8 km/std nach ein paar tagen fast die gesamte schweiz und österreich.

faustregel: im primären schock erstirbt das leben innerhalb im radius von 4 km zu 100% (auf sagen wir auf 1 woche lebenszeit der kontaminierten berechnet, im 8 km radius sterben 50% der kontaminierten und so weiter, 12 km radius ist die todesquote primärschock auf null, was irrsinnigerweise bedeutet, dass man in die atomare verwüstung H I N E I N fahren sollte (also in den ring 8 bis 12 km aussenherum , um der beginnenden sekundär-verstrahlung (fallout) zu entgehen und auch den chaoten, die alle wegflüchten und mitten im sekundär-strahlungskegel landen, siehe windrichtung; so einfach ist das wieder. der radiokative dreck kommt nach 1-2 tagen runter (schön, wenn man dann noch intelligenterweise im stau steht und unangenehm für die dach-mansardenbewohner) und ist nach 3-4 tagen im grundwasser wenns regnet, logo, wo denn sonst, und von da an im gras und im vieh. milch ist gesund, neh...

den primärschock hat man entweder abbekommen oder auch nicht, das ist glückssache, wo man sich gerade befunden hat. jod-tabletten helfen 1-2 tage lang, dann nicht mehr. das problem sind die stoffe, die durch das jodüberangebot nicht aus dem körper ausgeschwemmt werden weil sie durch einfache chemische reaktionen das calcium in den knochen ersetzen (also plutonium oder uran statt calcium im knochen) und so zu eigenen sekundärstrahlern werden, also indirekt betawellen ausstrahlen (durch die gammastrahlen, die gewebewasser etc treffen) und so erst das gewebe so richtig zerstören. die bekommt man aber nur durch die sekundärbelastung (fallout) via boden, wasser, obst und gemüse.

was ist noch so unsagbar lusdisch an biblis?
einer meiner freunde wollte aus beruflichen gründen dahin ziehen, ist ja ne schöne gegend, und fuhr aus spass die gekennzeichneten ausfallstrassen in biblis für notfälle/katastrophenfälle ab (orangene, grüne und blaue wege). wie es der teufel wollte, landete er immer wieder in biblis. und das war nicht komisch.

was lernen wir daraus? im ernstfall hat die bundeswehr oder das thw die aufgabe, die verstrahlten zivilisten im ort zu sammeln und eine panische flucht via pkw in einen grossen kreisverkehr um biblis zu lenken ... und sonst nichts weiter. helfen können sie bei strahlenschäden oder verbrennungen in dem ausmass eh nicht. wollen sie auch nicht. das ist nicht die definierte aufgabe. vielleicht sollte man drüber nachdenken, warum es in jedem abc-abwehr bat. schwere fags gibt - man plante sie zum ausheben von massengräbdern ein. übrigens gibt es eh nur 3 oder 4 staaten mit einer guten abc abwehr, amerika gehört nicht dazu... schlau wie sie wieder sind.

ach ja, verbrennungen - das wird in filmen immer so spektakulär dargestellt.

faustregel:
wenn jemandem nach 2 tagen haare ausfallen, gehört er in die 50% kategorie... das heisst er ist innerhalb von 5 bis 7 tagen tot. wenn er überlebt, heisst das aber noch lange nicht, dass er der winner ist, denn chemische kampfstoffe und strahlung wirken akkumulativ, d.h. wenn eine bestimmte dosis überschritten ist, fällt man tot um. das kann auch jahre später der fall sein. desgleichen 2 tage übelkeit, oder blutungen... 25%, 14 tage ... wenn jemand wie gegrillt ausieht, wird er den tag nicht überleben. ein schneller tod wäre human ...

irgendwann gibt es dann - wie nach der tschernobil katastrophe - milchpulver im sonderangebot, weil die strahlung unter der halbwertszeit liegt (man ging intelligenterweise von der cäsium belastung aus), oder viel spinat ... tiefgefroren ... oder ein lecker rehbraten ... wenn der tiefgefroren 5 jahre hängt, dann tickt der geigerzähler auch nicht mehr so. wir erinnern uns ...

prost mahlzeit!

aber angeblich sollen die betonkuppeln ja alle so dick sein, dass ein jet abprallt ohne nennenswerten schaden ... erzählt man uns.

(dann können wir ja wieder beruhigt ins bett gehen)


melden
Anzeige
tahua
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Anschläge in Deutschland und die Folgen

06.01.2004 um 18:29
Jetzt seid ihr an der Reihe, kann man einen Anschlag in Deutschland in solcher Grössenordnug noch toppen?


Gruss an grey, blauhelme in deutschland lassen grüssen.


melden

Anschläge in Deutschland und die Folgen

06.01.2004 um 22:18
Ich habe irgendwann aufgehört zu lesen sorry.

Was ich entnommen habe war, dass es um ein Attentat auf ein AKW geht !?

Zumindest auf einen ziemlich üblen Anschlag hier.
Ich kann mir schon vorstellen, dass es hier mal einen schlimmen Anschlag geben wird, aber die Sache mit dem AKW und ewige Verseuchung und so weiter....naja das halte ich ehrlich gesagt für ein bisschen weit hergeholt. ....das wird nicht passieren.

Und wenn doch, dann ist meine Fehleinschätzung der Lage auch nicht mehr wichtig. Abgesehen davon glauben ja viele hier, dass die Menschheit so schlecht ist und so weiter, dass sie es wahrscheinlich sogar verdient...


Das goldene Zeitalter

In jener Zeit, da das naturgewollte Wirken in höchster Form noch auf der Erde herrschte, schätzte man nicht Weisheit hoch und fragte nicht nach Fähigkeit. —Der Herrscher glich einem Baume, der mit seinen Zweigen alles schirmt, das Volk war wie die Rehe, die sich unter seine Krone schmiegen. — Die Menschen waren rechtschaffen und gerade, ohne zu wissen, was Pflicht ist. — Sie liebten ihren Nächsten, ohne zu wissen, was Liebe ist. — Sie waren treu, ohne zu wissen, was Treue ist. — Sie waren wahrhaft, ohne zu wissen, was Wahrhaftigkeit ist. — In aller Selbstverständlichkeit halfen sie einander, ohne das als besondere Güte zu empfinden. —Darum hinterließen ihre Taten keine Spuren, und ihre Werke wurden nicht der Nachwelt überliefert.
~Dschuang-Dsi


melden
tahua
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Anschläge in Deutschland und die Folgen

06.01.2004 um 23:27
@namenloser
es gilt sich nicht zu entschuldigen. Niemand zwingt einen etwas zu lesen, das wäre ja noch schöner und sicher auch nicht im sinne des erfinders. Es bleibt jedem selbst überlassen, wie er mit informationen umgehen will oder auch nicht.

Mit einem hast du recht die goldenen werden ihre spuren nie hinterlassen und gewollte schicksale zyclisch betrachtet kann man nur schwerlich entrinnen, sonst gebe es keine weiterentwicklung.


melden

Anschläge in Deutschland und die Folgen

07.01.2004 um 16:12
es soll ja so sein, dass speziell akw's sicher gegenüber flugzeugabstürzen sein sollen.... hab ich jedenfalls gehört... so richtig kann ichs mir aber nicht vorstellen...

anders soll es allerdings sein, wenn man mit ner rakete in einem bestimmten winkel das akw trifft....

ich weiß jetzt aber nicht, was passiert, wenn man mit einem flugzeug in einem bestimmten winkel auf das akw trifft....

möglich wäre es schon, dass so ein anschlag geplant ist.... und eigentlich rechnet man auch schon länger mit einem solchen ziel.......

zum glück ist es bisher noch nicht eingetreten... allerdings ist es jetzt auch schwerer, ein flugzeug zu entführen..die sicherheitsmaßnahmen wurden stark erhöht... möglich ist es allerdings immer....



Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
tahua
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Anschläge in Deutschland und die Folgen

07.01.2004 um 18:21
@Tommy137
das ist wirklich schwer zu sagen wie ein flugzeug in welchen winkel auftreffen muss damit der grösstmögliche schaden eintritt. Es handelt sich schlieslich nicht um grössere gebäude (hochaus). Zwar sind die kühltürme gut zuerkennen (das gilt eben nicht nur für biblis sondern auch anderswo) aber ob die präzession einens piloten wirklich ausreicht, sei mal dahingestellt.

Sprechen wir alsonicht von einem flugzeug, vielmehr von einen der etwas über 100 taschenatombomben, diesen angriff wird er wohl nicht standhalten.

Historie: Mit dem zusammenbruch der udssr sind etwas über 100 Taschenatombomben verschwunden.


melden
tahua
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Anschläge in Deutschland und die Folgen

07.01.2004 um 18:26
Biblis wäre also das ziel schlecht hin wie oben schon beschrieben
Die gesammte eu wirtschaft würde zusammenbrechen (30% zum eu-haushalt steuert deutschland bei. In dem besagten raum ist ein haufen schwer und chemieindustrie beheimatet. Die Eu-Zentralbank sitzt in frankfurt.
Frankfurt ist im übrigen gleich nach london der zweitwichtigste Finanzstandort auf europäischen boden.

Nochmals die frage die untergegangen zu sein scheint!

Was könnte biblis denn noch toppen?


melden

Anschläge in Deutschland und die Folgen

07.01.2004 um 18:28
ein emp-angriff wäre auch nicht schlecht..... alles lahm gelegt....

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden
cdi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anschläge in Deutschland und die Folgen

08.01.2004 um 10:32
Also wenn die wahnsinngen Moslems in Deutschland einen Anschlag in der Größenordnung 11. Sept. duchführen, dann werde ich zur nächstbesten Moschee laufen und da einen Molotov-Cocktail reinwerfen.

Augen um Auge, Zahn um Zahn.

Man muss sich mal das Gegenbeispiel vor Augen führen: England bombadiert einen hochheilen Ort in einem moslimischen Staat. Was wäre dann passiert? Dann wären ALLE westlichen Menschen, die dort in diesem Land gewesen wären, mit sicherheit massakriet worden. Nach dem 11. Sept. ist fast garnichts passiert (ich meine zu ein inländisch wohnenden Moslems), ist auch richtig so, da der Westen (im Gegensatz zum Islam) tolerant ist. Aber irgendwann ist die Toleranzgrenze auch überschritten.
Wehe den in Deutschland lebenden Moslems, wenn sie einen Anschlag verüben. Wenn die unschuldige Deutsche töten, dann können wir uns auch das Recht nehmen, Unschuldige Moslems zu töten.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anschläge in Deutschland und die Folgen

08.01.2004 um 10:57
@ all

wer sagt denn ,daß der anschlag des 11.9. von "verrückten moslems" wie sie hier genannt wurden,verübt worden ist ? es gibt durchaus auch andere theorien darüber.

was den befürchteten anschlag in deutschland betrifft.....tatsache ist ,es hat bisher kein nennenswerter anschlag in deutschland stattgefunden....
vermutlich hängt das im wesentlichen vom aussenpolitischen verhalten unserer regierung ab. die sich - dafür daß sie in der nato ist,relativ objektiv verhalten hat.
besser bzw sicherer wäre es natürlich,sie würden sich den neutralitätsstatus zulegen.
aber das ist mit diesen politikern nicht zu machen .

was die nutzung der atomkraft anbelangt ist es eher eine grundsätzliche frage ob man mit atomenergie herumspielen sollte.
das problem der entsorgung ist bis heute nicht zufriedenstellend und sicher gelöst worden . und wird es wahrscheinlich auch in zukunft nicht gelöst werden.

es ist auch nicht so sehr die frage ob man atomkraftwerke in deutschland vor terroristen schützen kann . denn es reicht wenn es irgendwo in europa in der gegend eines atomkraftwerkes zu einm erdbeben kommt.
das reicht für uns ...denn mit tschernobyl damals hatten wir das glück daß es relativ weit entfernt war.
aber in schweden oder frankreich wimmelt es geradezu von atomkraftwerken.

diesb ezüglich werden sich die lobbyisten so schnell nichts dreinreden lassen.
hat man doch gesehen bei den erfolgreichen grünen damals......nach 30 oder 40 jahren werden sie allmählich nach und nach abgeschaltet....lächerlich..

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden

Anschläge in Deutschland und die Folgen

08.01.2004 um 11:05
Es wir keine Anschläge in Deutschland geben!Es gibt keine AlQuaida!
Von Islamischen FreiheitsdKämpfern haben die Deutschen nichts zu befürchten, der Islam liebt Deutschland und wünscht keine konflikte zwischen Moslems und Deutschen! Dies ist allein schon damit zu erklären das deutschlands Türen von jeher für Islamische Länder offen stand und mittlerweile eine nicht unerhebliche menge hier lebt, die freie Religions angehöriket haben und als leben dürfen!

Und stimme Tao in seiner meinung zu!

Monty

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken verstehst, dann bist du wahrhaft mächtig!

.:BACK TO THE PRIMITIV:.


melden
cdi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anschläge in Deutschland und die Folgen

08.01.2004 um 11:24
und ob es AlQuaida gibt. Von mir aus hat sie einen anderen Namen, aber es gibt definitiv, Terrornetzwerke, auch hier in Deutschland. Vor rund 2 Monaten kam mal auf dem WDR eine Reportage über ein al-Quaida-Netzwerk in Frankreich. Ihr werdet vielleicht sagan: alles böse westliche Medien. Aber zum einen war das alles sehr seriös recherchiert, soweit ich mir dieses Urteil anmaßen darf (ein "normaler" Moslems hat sich in dieses Netzwerk eingeschmuggelt und dann darüber berichtet - es wurden hinter den Mauern von Moscheen Anschläge geplant!!!), zum anderen ist es allgemein bekannt, dass viele Moslems den Westen hassen. Oder streitet ihr das auch ab? Die USA wird doch mit dem Teufel gleichgesetzt.

Naja, in den USA leben auch sehr, sher viele Moslems und in den USA hrerscht auch Religionsfreiheit und trotzdem haben die Moslems Amerika attackiert.

Es mag ja sein, dass ihr denkt, nicht Moslems stecken hinter dem 11. Sept. sondern von mir aus der CIA, oder wer auch immer. Diese Meinung teile ich zwar absolut nicht (selbst wenn man den USA unterstellt, dass sie Beweise zu ihrem Gusten ausgelegt haben, etc. ist die Gesamtbeweislage noch immer erschlagend.), aber ok. Nur erübrigt sich dann die Diskussion hier, oder meint ihr, die USA lassen als nächstes einen Flieger auf ein Deutsches Atomkraftwerk fliegen, damit sie Krieg gegen den Iran führen können???

Euer Wort in Gottes Ohr, aber ich denke, dass es früher oder später wieder zu einem 11. Sept. kommen wird - vielleicht mit einer Kofferatombombe oder ähnlichem.


melden

Anschläge in Deutschland und die Folgen

08.01.2004 um 11:36
also ich verweise da auf scholl latour, der weiss wovon er redet, und es hat sich alles bestätigt was er so von sich gab,sicher gibt es ausbildungslager, die gibts aber auch anderswo! Und sicher Gibt es terroristen,heissen aber nur bei dem Islamisten so, bei juden würde man sagen, Siedler die ihr land verteidigen, also freiheitskämpfer! Terrorismus gibt und gab es schon immer, in den 70ern RAF in deutschland, IRA in Irland, komm lasst euch doch nicht so verarschen! Mit Bush kammen auch alle Terroristen unter ihrem Stein hervor, seltsam, was?

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken verstehst, dann bist du wahrhaft mächtig!

.:BACK TO THE PRIMITIV:.


melden

Anschläge in Deutschland und die Folgen

08.01.2004 um 11:42
Wenn ein Elefant tag täglich über einen ameisenhaufen tramppelt, und als konsequenz eine ameise zurückbeisst, kann der Elefant mir nicht erzählen das er sich so bedroht fühlt das er jetzt alle ameisen ausrotten will! Wer hat den die MassenvernichtungsWaffen im Lager liegen bestimmt nicht die Ameise, die hat ganz andere Probleme!

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken verstehst, dann bist du wahrhaft mächtig!

.:BACK TO THE PRIMITIV:.


melden

Anschläge in Deutschland und die Folgen

08.01.2004 um 13:45
dass sie Beweise zu ihrem Gusten ausgelegt haben, etc. ist die Gesamtbeweislage noch immer erschlagend. ....nur für dich, vielleicht solltest du mal etwas tiefer in die Matereie tauchen!

Schön geredet" zu ihren gunsten ausgelegt" heisst aber in Real, euch ins gesicht gelogen, und das nicht nur bei diesem Thema, ich finde du machst dich lächerlich!

Monty

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken verstehst, dann bist du wahrhaft mächtig!

.:BACK TO THE PRIMITIV:.


melden

Anschläge in Deutschland und die Folgen

08.01.2004 um 13:46
dass sie Beweise zu ihrem Gusten ausgelegt haben, etc. ist die Gesamtbeweislage noch immer erschlagend. ....nur für dich, vielleicht solltest du mal etwas tiefer in die Matereie tauchen!

Schön geredet" zu ihren gunsten ausgelegt" heisst aber in Real, euch ins gesicht gelogen, und das nicht nur bei diesem Thema, ich finde du machst dich lächerlich!

Monty

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken verstehst, dann bist du wahrhaft mächtig!

.:BACK TO THE PRIMITIV:.


melden

Anschläge in Deutschland und die Folgen

08.01.2004 um 13:48
Welche beweise überhaupt!!

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken verstehst, dann bist du wahrhaft mächtig!

.:BACK TO THE PRIMITIV:.


melden
cdi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anschläge in Deutschland und die Folgen

08.01.2004 um 14:46
Man, da sind dir aber im Minutentakt neue Sachen eingefallen. Vielleicht erst überlegen, dann schreiben...

Mir scheint, hier erübrigt sich eine vernünftige Diskussion, in diesem Forum scheint es ein Überangebot an Klugscheissern zu geben.

Aber schön, dass Du bescheid weisst!!!



Hier lasse ich mich nicht mehr blicken...


Ciao


melden

Anschläge in Deutschland und die Folgen

08.01.2004 um 17:57
Wie du meinst, aber gerne hätte ich deine Minutentakt Eingebungen gehört oder gelesen!



Monty

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken verstehst, dann bist du wahrhaft mächtig!

.:BACK TO THE PRIMITIV:.


melden

Anschläge in Deutschland und die Folgen

09.01.2004 um 19:37
....und damit endet wieder mal ein thread im streit, wie schon so oft.

Schade

dadrüber sollte man mal statistik führen.

In anderen foren, die längst nicht so schön aufgebaut sind, wie dieser heir, gibt es forenmaster.
Diese administratoren schmeissen streithähne nach kurzer verwarnung raus, das merkt man nach den ersten beiträgen recht gut.

Auch lassen sie nicht zu, das themen die zusammengehören zig mal neu eröffnet werden. Sie legen sie zusammen oder löschen sie einfach.



Das mich jetzt hier keiner falsch versteht, ich willhier niemanden angreifen - das steht jetzt nur hier, weil es mir gerade in den sinn gekommen ist - und ich zu faul bin das in den geeigneten thread unterzubringen.
Sogesehen mülle ich den thread von tahua zu (entschuldigung an ihn).

Das grosse problemist, wer will mich daran hindern??

Schade nur, da er sich grosse mühe gegeben hat damit.


Trotzdem beteidige ich mich selten an politische diskusionen, da die politik eh ein grundmuster verfolgt und solange das nicht korrigiert ist wird sich auch nichts ändern an der politik egal wer daran beteidigt ist.

Damit schliesse ich meinen beitrag mit dem auspruch eines ranghohen deutschen politikers, der im letzten jahr die ehrendoktorwürde in hXXXXxx im nahen osten erhalten hat:
Egal wer hier in deutschland an der macht ist, gleich welcher partei, sie folgt immer dem gleichen grundmuster.

__

Was für deutschland gilt, gilt natürlich auch für die anderen grossen und übergrossen staaten dieser welt.






täter bleiben immer täter und opfer bleiben immer die opfer zu allen zeiten und zu jederzeit


melden

Anschläge in Deutschland und die Folgen

10.01.2004 um 12:35
WoW, das wäre dann aber ne tolle Lösung! Was manche nicht alles als Streit bezeichnen!

*dersichim mernurWundernkann*

Mont y

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken verstehst, dann bist du wahrhaft mächtig!

.:BACK TO THE PRIMITIV:.


melden
Anzeige
attila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anschläge in Deutschland und die Folgen

10.01.2004 um 12:42
@tahua: Warum willst du eigentlich wissen, was der wohl schlimmstmögliche Anschlag wäre? Hast du irgendwas vor oder wie???

@taothustra1: es gibt wohl nenneswerte Anschläge in der BRD, nur nich von Al Quaida, sondern der RAF (ist schon etwas her...)

visit: http://www.ey0815.de.vu


melden
112.013 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden